Jump to content
Karlotta

Sicherungskasten

Recommended Posts

 

Im Sicherungskasten sind bei mir Sicherungen an Plätzen, die laut dem Plan in der Klappe gar nicht belegt sein sollten. Bedeutet das, dass der Vorbesitzer dort einfach Ersatzsicherungen verstaut hat? Oder ist es möglich, dass die wirklich dort hingehören und für irgendein elektrisches Teil notwendig sind?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Plan auf der Klappe stimmt leider bei so ziemlich keinem A2.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 30 Minuten schrieb Nagah:

Der Plan auf der Klappe stimmt leider bei so ziemlich keinem A2.

 

An meinem A2 scheint alles korrekt zu sein...

 

vor 5 Stunden schrieb Karlotta:

 Oder ist es möglich, dass die wirklich dort hingehören und für irgendein elektrisches Teil notwendig sind?

 

Dass jemand an normalen Steckplätzen Ersatzsicherungen verstaut hat, noch dazu, ohne dies entsprechend kenntlich zu machen, würde ich nach menschlichem Ermessen ausschließen. Aber Idioten gibt es überall. Was ich mir aber durchaus vorstellen kann: die Klappe ist nicht die, die ab Werk montiert war. Einen ersten Anhaltspunkt könnte der "Produktionsstempel" im Kunststoff sein. Das dort ablesbare Datum (Monat / Jahr) sollte einigermaßen im Einklang mit dem Datum der Erstzulassung sein. 

 

So weit ich weiß, hat der Aufkleber mit der Sicherungsbelegung eine Teile-Nr. Also ab zu Audi - und nach Vorlage der VIN (FgNr.) den zum Fahrzeug passenden Aufkleber bestellen, sofern er noch erhältlich ist. Und natürlich hoffen, dass der neue Aufkleber die Situation am Sicherungskasten korrekt wiedergibt.  ;)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte mich neulich auch schon gewundert. Ich wollte mir den Strom vom Tempomat direkt abzapfen und viele Sicherungen waren "falsch" dimensioniert, d.h. haben nicht mit meinem nachgekauften englischen Handbuch zusammen gepasst. Hätte man sich den auf ein original Handbuch verlassen können?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 13.12.2018 um 21:40 schrieb heavy-metal:

Was ich mir aber durchaus vorstellen kann: die Klappe ist nicht die, die ab Werk montiert war. Einen ersten Anhaltspunkt könnte der "Produktionsstempel" im Kunststoff sein. Das dort ablesbare Datum (Monat / Jahr) sollte einigermaßen im Einklang mit dem Datum der Erstzulassung sein. 

 

Ich habe nachgesehen:

Der Stempel im Kunststoff lautet 12/2001. Die Zulassung des Fahrzeugs war 07/2002. Das spricht wohl dafür, dass es sich um das Original handelt, oder? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Das ist ein Bild vom Aufkleber in der Abdeckung.

 

Mir ist aufgefallen, dass allein dieser Aufkleber widersprüchlich ist:

Laut Sicherungsübersicht (oben) sollen die Steckplätze 5, 9, 17 und 20 leer sein.

Laut Belegungsplan (unten) sind jedoch nur die Plätze 5, 9 und 17 leer; 20 hingegen soll mit "Motorelektrik Zündspulen" belegt sein. :S

Foto Aufkleber Sicherungskasten.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sag ich doch: Verlass dich bloß nicht allein auf diesen Aufkleber. Der lügt (oft)!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Nagah:

Sag ich doch: Verlass dich bloß nicht allein auf diesen Aufkleber. Der lügt (oft)!

 

Wirklich bitter, wenn man überlegt, dass es um die Angaben auf dem selben Teil geht. Vvor allem, weil es etwas so Relevantes ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier ein Bild von den Sicherungen.

 

5, 9 und 17 sind (so wie es ja laut Übersicht sein soll) leer; 20 ist belegt (also nicht so wie in der Übersicht, sondern so wie im Belegungsplan).

 

Abgesehen von den genannten Plätzen, die sowieso leer sein sollen, sind bei mir noch 3, 4, 10, 11, 13, 14, 17, 33, 43 und 44 leer.

 

-> 10 (Anhängerkupplung), 11 (Kofferraumsteckdose), 13 (Sitzheizung) und 33 (beheizbare Waschdüsen) ergibt Sinn, weil das alles nicht vorhanden ist.

-> 43 und 44 (ASG) ist Automatikgetriebe, oder? Das habe ich auch nicht, würde also ebenfalls passen.

 

-> 3 (DC-Wandler) und 14 (PTC-Heizung): Kann ich mir nicht erklären ...

 

-> 4 (Kühlerlüfter): Ich habe keinen Kühlerlüfter?

 

Foto Sicherungskasten.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann mir jemand etwas zu den Sicherungen 3, 14 und 4 (s. mein vorheriger Post) sagen?

 

Und was sind das für Sicherungen, die ganz links hochkant gesteckt sind?! (s. Bild von den Sicherungen im vorherigen Post) Diese beiden Steckplätze existieren auf dem Aufkleber überhaupt nicht, weder auf der Übersicht noch auf dem Belegungsplan darunter ...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 16.12.2018 um 13:49 schrieb Karlotta:

 

Foto Aufkleber Sicherungskasten.jpg

 

3: DC-Wandler: Der 1.2er hat wegen seiner Start/Stop Automatik einen bzw. 2 DC-Wandler/Spannungsstabilisatoren im Geheimfach unter dem Fahrersitz.

 

6E0 919 041 (1).jpg

 

4: Kühlerlüfter im Motorraum

 

14: PTC Heizung / Zuheizer: Der 1.2er hat einen elektrischen Zuheizer (PTC), der ganz unten im Klima/Lüftungskasten eingebaut ist. Die 1.4er AMF hatten zu Produktionsbeginn einen Dieselzuheizer. Im Laufe der Zeit wurde der Dieselzuheizer durch den elektrischen Zuheizer ersetzt

 

1028114889_8Z0819011(1).thumb.jpg.c272d23c23d67f6da5da98a5b471b47b.jpg

 

Die Sicherungen ganz links, die hochkant stecken, sind Reservesicherung.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank, janihani!

 

vor einer Stunde schrieb janihani:

4: Kühlerlüfter im Motorraum

 

Also hat der 1,4-Benziner (BBY) keinen Kühlerlüfter, ja? - ... Wieder etwas gelernt. Ich dachte, dass jedes Auto einen Lüfter für den Motor hat. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb Karlotta:

Also hat der 1,4-Benziner (BBY) keinen Kühlerlüfter, ja?

 

Ich nehme an, dass du schon mal unter die Haube geschaut hast, und einen elektrischen Lüfter vorgefunden hast, oder?

 

Im Laufe der Produktion gibt es ab und an Änderungen. Insbesondere, wenn anstatt des AUA Motors nun der BBY Motor eingebaut wird. Wenn ich mich nicht irre, erfolgte der Motorwechsel zum Mj 2003.

 

Vor Mj 2003 wurde der Lüfter über die 20A Sicherung Nr. 4 (SB4) abgesichert.

 

Ab Mj 2003 gab es eine Änderung und nun ist es die 40A Sicherung Nr. 142 (S142).

Die Sicherung S142 ist direkt über den Sicherungen, ganz links, neben den Relais, zu finden.

 

Vor 2003 geht es von der 20A Sicherung Nr. 4 direkt auf den (blauen) 2 stufigen Temperaturfühler, unten im Kühlerschlauch. Der Temperaturfühler schaltet über 2 Leitungen dann die 2 Leistungsstufen des Lüfters. Ein Lüfter-Steuergerät ist somit laut Stromlaufplan nicht erforderlich.

 

Ab Mj 2003 geht es von der 40A Sicherung S142 zum Lüftersteuergerät. Der 2 stufige Temperaturfühler ist nun am Lüftersteuergerät angeschlossen.

 

Also stimmt (nur) die Beschriftung in deinem Deckel nicht.

 

  • Vielleicht gab es noch zu viele Deckel mit der alten (AUA) Beschriftung, die verbraucht werden mussten.
  • Wurde der Deckel mal ausgetauscht?
  • Wurde "vergessen", die Beschriftung anzupassen?

Andere BBY Fahrer aus Mj 2004, 2005 können ja mal schauen, ob bei ihnen die Beschriftung richtig ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb janihani:

Ich nehme an, dass du schon mal unter die Haube geschaut hast, und einen elektrischen Lüfter vorgefunden hast, oder?

 

Klingt vielleicht etwas blöd, aber ich habe (obwohl ich schon mehrfach unter die Haube geschaut habe) den elektrischen Lüfter nie wahrgenommen. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich da keinen geübten (Gesamt-)Blick habe, weil ich jeweils nach einer bestimmten Sache (letztes Mal: Öldruckschalter) suche.

 

 

vor 12 Stunden schrieb janihani:

Im Laufe der Produktion gibt es ab und an Änderungen. Insbesondere, wenn anstatt des AUA Motors nun der BBY Motor eingebaut wird. Wenn ich mich nicht irre, erfolgte der Motorwechsel zum Mj 2003.

 

Vor Mj 2003 wurde der Lüfter über die 20A Sicherung Nr. 4 (SB4) abgesichert.

 

Ab Mj 2003 gab es eine Änderung und nun ist es die 40A Sicherung Nr. 142 (S142).

 

Vor 2003 geht es von der 20A Sicherung Nr. 4 direkt auf den (blauen) 2 stufigen Temperaturfühler, unten im Kühlerschlauch. Der Temperaturfühler schaltet über 2 Leitungen dann die 2 Leistungsstufen des Lüfters. Ein Lüfter-Steuergerät ist somit laut Stromlaufplan nicht erforderlich.

 

Ab Mj 2003 geht es von der 40A Sicherung S142 zum Lüftersteuergerät. Der 2 stufige Temperaturfühler ist nun am Lüftersteuergerät angeschlossen.

 

Laut Aufkleber im Serviceheft ist es ein BBY, hergestellt 04/2002, ausgeliefert 07/2002.

Laut A2-Wiki wird BBY ab 05/2002 verwendet. Also scheint für die Unterteilung das Datum der Auslieferung entscheidend zu sein.

 

Deinen Ausführungen zufolge ist der Lüfter hier demnach nicht Sicherung Nr. 4, sondern diese Sicherung S142.

 

 

vor 12 Stunden schrieb janihani:

Die Sicherung S142 ist direkt über den Sicherungen, ganz links, neben den Relais, zu finden.

 

Also eine 40A-Sicherung, die sich außerhalb des Bereiches befindet, der auf dem hochgeladenen Bild sichtbar ist, ... - Okay, dann werde ich nachher noch mal nachschauen.

 

 

vor 12 Stunden schrieb janihani:

Also stimmt (nur) die Beschriftung in deinem Deckel nicht.

 

  • Vielleicht gab es noch zu viele Deckel mit der alten (AUA) Beschriftung, die verbraucht werden mussten.
  • Wurde der Deckel mal ausgetauscht?
  • Wurde "vergessen", die Beschriftung anzupassen?

 

Der Stempel im Deckel lautet 12/2001. Spricht also für Deine Theorie, dass ein alter Deckel (noch mit AUA-Beschriftung) verwendet wurde.

 

Edited by Karlotta

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Karlotta:

Klingt vielleicht etwas blöd, aber ich habe (obwohl ich schon mehrfach unter die Haube geschaut habe) den elektrischen Lüfter nie wahrgenommen. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich da keinen geübten (Gesamt-)Blick habe, weil ich jeweils nach einer bestimmten Sache (letztes Mal: Öldruckschalter) suche.

 

Klingt nicht blöd. Ich belese/beschäfige mich mit dem, was gerade anliegt. Man lernt step by step.

 

vor 4 Stunden schrieb Karlotta:

Der Stempel im Deckel lautet 12/2001. Spricht also für Deine Theorie, dass ein alter Deckel (noch mit AUA-Beschriftung) verwendet wurde.

 

Scheint so zu sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Passt der AUA Deckel überhaupt beim BBY? Wegen den Einzelzündspulen beim Letzteren... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb jopo010:

Passt der AUA Deckel überhaupt beim BBY? Wegen den Einzelzündspulen beim Letzteren... 

 

Es geht um den Deckel für die Sicherungen. Der ist bei allen A2 gleich. Die Beschriftung sollte entsprechend des Motors/der Ausstattung angepasst sein.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

🙈 Oh Gott, sorry fürs spamen. 

Sollte mich wohl heute langsam anderen Aktivitäten widmen. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Deckel des Sicherungskastens hat an der Innenseite unten rechts die Teile-Nr. 8Z1.857.506 eingeprägt. (Stempel lautet wie gesagt 12/2001.)

Auf dem Aufkleber auf der Innenseite des Deckels steht die Teile-Nr. 8Z0.010.188.J .

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 30.12.2018 um 22:25 schrieb janihani:

Vor Mj 2003 wurde der Lüfter über die 20A Sicherung Nr. 4 (SB4) abgesichert.

Ab Mj 2003 gab es eine Änderung und nun ist es die 40A Sicherung Nr. 142 (S142).

Die Sicherung S142 ist direkt über den Sicherungen, ganz links, neben den Relais, zu finden.

 

 

Ich habe mir den Sicherungskasten noch mal angesehen:

Wo soll denn diese Sicherung 142 sein? Über den Sicherungen, ganz links, ist bei mir nichts mehr. Da ist der Kasten zu Ende. :/ Ich weiß auch nicht, welches Relais Du meinst.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Karlotta:

Wo soll denn diese Sicherung 142 sein? Über den Sicherungen, ganz links, ist bei mir nichts mehr. Da ist der Kasten zu Ende. :/ Ich weiß auch nicht, welches Relais Du meinst.

 

Sicherung 142 ist erst zugänglich nachdem das Verkleidungsteil mit der Öffnung/Klappe für den Sicherungskasten demontiert wurde.

Danach ist sie direkt oberhalb des Sicherungskastens zu finden (links neben den Relais).

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Ach so ... Danke.

 

Auf den Sicherungen konnte ich übrigens keine Teilenummer oder Ähnliches erkennen. Ist das nur bei mir so oder gibt es gar keine original von AUDI, sondern nur von darauf spezialisierten Fremdfirmen?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Phoenix A2:

Sicherung 142 ist erst zugänglich nachdem das Verkleidungsteil mit der Öffnung/Klappe für den Sicherungskasten demontiert wurde.

 

1468499114_SicherungS142.thumb.jpg.3e9d73949a9b6bc4b1e127d061d8f39b.jpg

 

vor einer Stunde schrieb Karlotta:

Auf den Sicherungen konnte ich übrigens keine Teilenummer oder Ähnliches erkennen. Ist das nur bei mir so oder gibt es gar keine original von AUDI, sondern nur von darauf spezialisierten Fremdfirmen?

 

Die Sicherungen sind genormt. Die Farbe steht auch für eine bestimmte Stromstärek.

Musst nicht zwingend welche bei Audi kaufen.

Ich hätte Sicherungen auch da.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

ich habe im Geheimfach auf der Fahrerseite mir einen "Motor-läuft-plus" mit Sicherung abgegriffen. (diese Adapter sind nicht schlecht bei geringen Stromstärken)

Kein Witz, da liegt nur +12v an, wenn der Motor läuft.

 

Aber ich würde auch gerne wissen, für was die beiden Sicherungen sind, auf die ich mit weissen Pfeilen an meinem FSI zeige.

 

Beste Grüße
Wolfgang

IMG_0739.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die rechte Sicherung ist S102 und führt zum Motorsteuergerät.

Die linke Sicherung sieht so aus, als wurde diese nachgerüstet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb yellowstorm16:

ich habe im Geheimfach auf der Fahrerseite mir einen "Motor-läuft-plus" mit Sicherung abgegriffen. (diese Adapter sind nicht schlecht bei geringen Stromstärken)

Kein Witz, da liegt nur +12v an, wenn der Motor läuft.

Interessant. Verstehe ich das richtig, bei nur Zündung ist da kein Strom drauf, sondern erst wenn der Motor läuft? Was passiert wenn der Motor abgewürgt wird?

Wo genau hast du das abgegriffen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, wenn ich den Motor abwürge ist auch die 12V wieder weg. Anbei ein Foto, wie das vor dem Abgriff aussah (ich weiss ja immer noch nicht, wofür diese Sicherung ist) und was ich da als Adapter (1x ursprünglicher Sicherungskreis, 1x für meinen Abgriff) verwendet habe.

Diesen Adapter habe ich den roten Sicherungshalter eingesetzt (in der Mitte, zwischen Relais? 428 und 410).

Zündung an führt zu "nichts", erst "Motor an" führt hier zu 12V.

IMG_0748.jpg

IMG_0746.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 11.4.2019 um 22:31 schrieb yellowstorm16:

Aber ich würde auch gerne wissen, für was die beiden Sicherungen sind, auf die ich mit weissen Pfeilen an meinem FSI zeige.

IMG_0739.jpg

 

Gültig für den 1.6 FSI: Funktion der Sicherungen auf dem Bild oben von links nach rechts

 

Ohne Pfeil: S204 (C) - 80A - Servolenkung

Großer weißer Pfeil: S74 (B) - 5A - Luftmassenmesser (Geschaltet über Relais J17: Kraftstoffpumpe)

Kleiner weißer Pfeil: S102 (A) - 30A - Motorsteuergerät (Geschaltet von Motorsteuergerät über Relais J271: Spannungsversorgung für Motronic)

 

  • Like 2
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 6.1.2019 um 19:28 schrieb janihani:

 

Die Sicherungen sind genormt. Die Farbe steht auch für eine bestimmte Stromstärek.

Musst nicht zwingend welche bei Audi kaufen.

Ich hätte Sicherungen auch da.

 

 

 

Danke für die Erklärung.

 

P.S.: Bitte entschuldigte, dass die Reaktion erst jetzt kommt. (Ich konnte mich aus privaten Gründen eine Zeit lang nicht richtig um Dinge wie Auto etc. kümmern.) 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Mir hat vor einiger Zeit ein Kollege gesagt, dass er beim Kauf eines älteren Gebrauchtwagens erst mal per se alle Sicherungen im Sicherungskasten tauschen würde. 

 

Würde das von Euch jemand so handhaben? 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Karlotta:

 

... per se alle Sicherungen im Sicherungskasten tauschen... Würde das von Euch jemand so handhaben? 

 

 

Nein. Aber mich würde die Begründung interessieren. Es schadet sicher nicht, wenn man mal einen Blick auf den Sicherungskasten wirft, um nachzusehen, dass das nichts "geflickt" oder anderweitig scharlatanisch-dilettantisch "überbrückt" wurde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Argument war:

"Das sind doch Cent-Beträge. Und die Sicherungen sind alle oder weit überwiegend 20 Jahre alt (so alt wie das Auto eben). Eine der Sicherungen wird bestimmt altersbedingt in naher bis mittlerer Zukunft ausfallen und den daraus resultierenden Ärger (Ausfall einer Systemkomponente in einem mitunter ungünstigen Zeitpunkt) erspare ich mir."

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm, ich habe noch nie irgendwelche Teile vorzeitig ersetzt, die nicht kaputt waren. Ob Sicherungen ähnlich wie eine Glühlampe "altern" oder "verschleißbedingt" ausfallen können, entzieht sich meiner Kenntnis. Gibt sicher jemanden, der hierzu etwas sagen kann. Ich habe stets ein paar passende Ersatzsicherungen im Auto, deren Ersatz auch bei (Smartphone-) Taschenlampenlicht möglich ist, sofern es zufällig die Sicherung getroffen hat, an der die Innenbeleuchtung hängt.

 

A propos "Cent-Beiträge": bei etwas über 30 Sicherungen, die im A2 ersetzt werden müssten, relativiert sich das mit den Cents... ;) Wenngleich der Betrag in EUR auch nicht so dramatisch hoch sein wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Okay. Danke für die Einschätzung.

 

Kann man an einer Sicherung eigentlich optisch einen Verschleiss (also deren baldiges Ende) erkennen? Oder sind die einfach von einer auf die andere Sekunde defekt (durchgebrannt nennt man das dann wohl)?

 

Und warum gibt es eigentlich die 10er und die 15er sowohl in klein (schmal) als auch in groß (breit)? 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schmelzsicherungen „verschleißen“ nicht. Entweder es geht zu viel Strom drüber und dann schmelzen sie aufgrund der Hitzeentwicklung oder eben nicht.

 

So lange eine Sicherung heile ist, ist es nur ein Drähtchen. Mit der Logik deines Kollegen müssten wir also den kompletten Kabelbaum aufgrund möglichen Verschleißes auswechseln. Das ist Unsinn.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten schrieb Nagah:

Schmelzsicherungen „verschleißen“ nicht. Entweder es geht zu viel Strom drüber und dann schmelzen sie aufgrund der Hitzeentwicklung oder eben nicht.

 

So lange eine Sicherung heile ist, ist es nur ein Drähtchen. Mit der Logik deines Kollegen müssten wir also den kompletten Kabelbaum aufgrund möglichen Verschleißes auswechseln. Das ist Unsinn.

 

Okay. Das kann ich nachvollziehen.

Und die entsprechenden Ampere-Zahlen sind dann für die jeweiligen Stromstärken. Aber warum gibt es im Sicherungskasten für die gleiche Ampere-Zahl bei 10 und bei 15 sowohl flach als auch breit?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warum denn nicht? Eine Begründung im Sinne des Kontaktfläches gibt es nicht. 
 

 - Bret

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

vor 7 Minuten schrieb bret:

Warum denn nicht? Eine Begründung im Sinne des Kontaktfläches gibt es nicht. 
 

 

Aber dann könnte man ja bei gleicher Ampere-Zahl immer die kleinere Version verbauen, wenn die Funktion/Wirkung identisch ist. Dann wäre der Sicherungskasten nur halb so groß.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, es wurden einfach mit der Zeit kleinere Sicherungen entwickelt.

Warum Audi einen wilden Mix aus allem nutzt, das wird dir niemand ausser Audi sagen können.

Wenn es dich wirklich interessiert, kannst du ja gerne eine Anfrage bei Audi stellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die größere Kontaktfläche macht bei größeren Stromstärken Sinn, damit der Übergangswiderstand geringer ist. 

 

Warum es die 10A bzw. auch andere Stromstärken in klein und groß gibt, ist wahrscheinlich der Entwicklung geschuldet. Ich kenne noch die ovalen "Schiffchen" Sicherungen. Irgendwann gab es dann die großen Flachsicherungen. Und da immer mehr Stromkreise bzw. Verbraucher ins Auto einzogen, mussten die Sicherungen kleiner werden. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke. Wieder was gerlernt. :-)

P.S.: AUDI werde ich wohl nicht extra kontaktieren. Selbst wenn ich eine Antwort bekommen sollte, würde ich diese wahrscheinlich nicht verstehen. :D

  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.