Jump to content
Chefin67

Die ersten 1500km - Feststellungen und Fragen

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

mittlerweile haben wir unseren Audi 5 Wochen, davon hat er die ersten 2 in der Garage verbracht, weil ich noch auf die neuen Winterreifen gewartet habe, danach ging alles ganz fix, die ersten 1500 km sind gelaufen. Das hier im Forum gesuchte Bordwerkzeug ist eingetroffen und verbaut, ein COC-Dokument habe ich auch bestellt, das ist schon sehr aufschlussreich.

 

festgestellte Pluspunkte:

Das Auto ist sehr sehr leise und mit Tempomat auf der Autobahn überaus bequem.

Mit 6,3l /100km ist das Auto wie erhofft sparsam.

4 Personen finden recht bequem Platz.

Er ist einfach schön anzuschauen

 

Schwierig:

Die Bedienung finde ich (als einer der sonst Golf2 und T3 fährt) herausfordernd, nicht weil man nichts findet, sondern weil ich eine derartige Fülle an Möglichkeiten gar nicht gewohnt bin. Ich denke ich habe noch nicht alles herausgefunden was geht.

75PS mit dem Benziner sind wirklich nicht viel, von einem 16-Ventiler hatte ich eigentlich Drehfreude erwartet, hatte mal einen 16V im Scirocco, da fing das eigentliche Leben erst ab 3000 Umdrehungen an, der Audi ist recht drehfaul, wird aber auch die meiste Zeit vorsichtig behandelt.

Haben hier ein paar Wege die man so seit 25 Jahren entlang fährt und mit Golf oder auch T3 recht sportlich nimmt, zumindest gefühlt. Beim Audi habe ich immer das Gefühl jemand hält mich fest. Wie kann das?

 

Macht nix, ist ja unser Frauen- und Autobahnauto, dafür ist er wirklich top.

 

Fragen:

Kann ich mit dem Audi einfach so in eine Waschstraße fahren? Eine Antenne hat er ja nicht, ich denke die Spiegel kann man einklappen, oder? Ist sonstwas zu beachten?

Bei der Scheibenwaschanlage vermisse ich Wasserstrahlen, Waschwasser wird im großen Stil auf die Windschutzscheibe geworfen, ist das normal?

Sporadisch leuchten nach dem Start die ABS- und ASR-Kontrollleuchten, Motor aus, Schlüssel raus, danach neu starten und der Spuk ist vorbei - noch ist das ja nichts schlimmes aber wo muss ich suchen wenn das mehr wird?

Wo kann man den Audi, falls nötig, auslesen und welches Tool nimmt man dafür? Habe bisher die  shareware-Version einer Billigsoftware um den TDI in unserem T3 auszulesen, da wollte ich mal aufrüsten?

 

Wünsche einen schönen Restkarneval!

Gruß aus Kleve

Clemens

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erstmal Glückwunsch und alles gute mit dem A2!!

Das Du Schwierigkeiten mit der Bedienung hast, kann ich nicht so verstehen, eigentlich gibt es im A2 nicht sooo viele Gadgets, und 

wenn man aus dem VAG Lager kommt ist doch vieles gleich.

Mit den 75 PS ist er halt keine Rakete, kann aber auch andere Ursachen haben, Drosselklappe etc. mit nem BBY wärst Du vielleicht 

besser dran gewesen.

Waschstrasse kein Problem, passt, Spiegel NICHT anklappen 

Waschdüsen gibt's glaub ich verschiedene, kann man umrüsten, bei unsrem gibt's 4 Strahlen.

Mit dem ABS ASR Thema kennen sich einige besser aus wie ich

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Clemens,

 

schön das du Freude mit deinem Auto hast :P


Was deine "Schwierigkeiten" angeht:

- Je nach Laufleistung ist das Fahrwerk im A2 relativ "schnell" durch. Meist schon nach knapp 120tkm. Da wirk ein Wechsel oft wunder :P

- Ein beherzer Ritt auf der Autobahn kann auch manchmal wunder wirken. Der 1.4er ist wahrlich keine Rakete aber er lässt sich durchaus "flott" bewegen.

 

Zum ESP/ABS Thema:

- Klingt ziemlich nach Bremslichtschalter. Auslesen hilft aber hier Wunder. VCDS ist hier das Mittel der Wahl ;)

 

Die Fragen zu den Waschdüsen wurden ja schon beantwortet. Was die Waschanlage betrifft. Meide nach möglichkeit Portalwaschanlagen sondern wähle lieber welche durch die du Durchgezogen wirst. Dazu gibts schon einiges im Forum.

Grundsätzlich ist das Problem bei Portalwaschanlagen das die Rückbewegung der Rolle den A2 am Spoiler anhebt und so druck von unten auf den Spoiler ausübt. Das kann zum Platzen der Heckscheibe führen und sorgt auch dafür das sich der Spoiler mit der Zeit lockert.

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Clemens,

 

Kleve... schön!

Wenn Du am 16.3. Zeit hast, dann komm doch mal in Legden vorbei zum Kennenlernen:

https://goo.gl/maps/ZQScZwnfJez

 

https://a2-freun.de/forum/forums/topic/42960-54-nrw-schraubertreffen-in-legden-16032019/

 

Wie HellSoldier schon schrieb, VCDS ist manchmal das Mittel der Wahl (Diagnose auslesen) und das können wir da alles machen.

 

Viele Grüße,

Uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo noch einmal,

 

Schwierigkeiten ist vielleicht das falsche Wort, aber so habe ich vorgestern z. B. herausgefunden dass es mehrere Stufen alleine für den Intervallwischer gibt. Da wäre ich im Leben nicht drauf gekommen. Bisher war ich immer froh wenn am Auto sowas überhaupt vorhanden war. Außerdem, so wurde mir beim Kauf gezeigt, kann man per Schlüssel auch die Fenster mit rauf  und runterfahren, solche Sachen meine ich halt.

Ich denke die Tatsache dass er so leise ist, gaukelt einem Langsamkeit vor. Ein Golf2 (vorhin noch gefahren) klingt und fühlt sich bei gleichem Tempo wesentlich ambitionierter an.

Hmmm, hört sich ja gut an mit dem Schraubertreffen, ich weiß noch nicht ob ich dann kann, wir haben hier z. Zt. Baustelle im Haus und der T3-Camper steht auf der Grube...

 

Gruß

Clemens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Echte High-Tech im A2😂

fehlt dir die Bedienungsanleitung?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu der Intervallschaltung: Viele wissen nicht, daß es gerade bei einigen VW-Fahrzeugen durchaus einstellbare Wischintervalle gibt, nicht in der Art des A2, sondern dadurch, daß man den Wischer in die Intervallposition bringt, einmal wischen läßt und wieder ausschaltet. Wenn man der Ansicht ist, es müßte wieder gewischt werden, den Wischerhebel wieder in die Intervallposistion bringen. Die Zeit hat sich das programmierbare Wischrelais "gemerkt" und macht entsprechend lange Pause. In meinem Audi 80 hatte ich das nachgerüstet, als es das ab Werk noch nicht gab. Meines Wissen hatte z.B. der Golf III dieses dann serienmäßig.

 

Wegen der aufleuchtenden Symbole hilft nur ein Auslesen des Fehlerspeichers, manche Werkstätten machen das für eine Spende in die Kaffeekasse, meine Audi-Glaspaläste, meist haben die keine Ahnung vom A2 und Preise, wie man sie der Legende nach in Freudenhäusern und Apotheken zahlt.

 

Sollte eine Fehler mit "Lösespule ABS defekt" oder ähnlich ausgelesen werden, hilft ein geführter Bremsflüssigkeitswechsel. Gerade billige Ketten machen gern den Pfuschwechsel, das spart Geld, nur so können die Angebote gemacht werden. Beim "geführten Wechsel" wird das ganze System inklusive Kupplungbetätigung und eben der ABS-Block gespült. Oft ist der Spuk danach vorbei, war bei meinem auch so.

 

Warum der A2 mit dem 75 PS immer als "Wanderdüne" verschrien ist, kann ich nicht nachvollziehen, gerade der AUA hat bessere Beschleunigungdwerte als die gleichstarken Diesel. Auch der FSI hat in Tests z.B. des ADAC nur ein paar Zehntel weniger auf 100 km/h gebraucht - bei kürzerer Getriebeübersetzung. Klar, die 75 PS meines damaligen Audi 80 mit der 1,8er Maschine fühlten sich souveräner an, hatte ja auch 140 Nm Drehmoment bei nur 2.500 Touren.

 

Haltbar ist der AUA; auch wenn er mal etwas mehr Öl braucht, meiner steht aktuell bei über 306.000 km.

 

Gruß

 

Uli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

nein, das Handbuch liegt bei und wird auch fleißig gelesen;-)

 

Gruß

Clemens

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Deichgraf63:

Sollte eine Fehler mit "Lösespule ABS defekt" oder ähnlich ausgelesen werden, hilft ein geführter Bremsflüssigkeitswechsel. Gerade billige Ketten machen gern den Pfuschwechsel, das spart Geld, nur so können die Angebote gemacht werden. Beim "geführten Wechsel" wird das ganze System inklusive Kupplungbetätigung und eben der ABS-Block gespült. Oft ist der Spuk danach vorbei, war bei meinem auch so. 

 

Und das kann man in Legden auch machen, nur dass das hier in dem Zusammenhang auch erwähnt ist. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo noch einmal,

 

vielleicht war der Begriff "Schwierigkeiten" ja etwas übertrieben, fahre im Moment halt wahlweise Golf2 (wo ich unterschreiben könnte nicht mehr Auto nötig zu haben) und den Audi, der fleißig Kilometer sammelt, da habe ich halt Kontrastprogramm.

VCDS wurde hier in den Raum geworfen, wie schon erwähnt, muss ich auch unseren Joker auslesen, bei 2 auslesbaren Fahrzeugen macht ein vernünftiges Werkzeug schon Sinn. Hier wäre ich würde ich mich über Tipps und/oder Erfahrungsberichte freuen. Muss man ein Gerät kaufen? Kann man das auf ein vorhandenes Laptop oder Tablet  installieren? Solche Informationen wären halt nett.

 

Gruß

Clemens, der jetzt mit dem Audi tanken fährt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

VCDS gibt es quasi kostenlos zum Download - funktioniert auf einen normalen Laptop oder PC (auch auf Windows basierenden Tablet) 

Was du kaufst ist eigentlich nur das Kabel/Dongle mit entsprechender Lizenz - würde hier zu einem original greifen nicht zu einem Chinaclone..... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

.. oder auf CarPort zurückgreifen mit ein AutoDia Kabel. Kostet ca. €40.

 

Kabel: https://www.amazon.de/AutoDia-CarPort-Software-Diagnose-Interface/dp/B00BUPQMG0/ref=sr_1_2?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=autodia&qid=1552303957&s=gateway&sr=8-2

CarPort: https://carport-diagnostics.com/de €9,95 version nehmen, man braucht erst nur OBD2. 

 

 - Bret

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 4.3.2019 um 19:18 schrieb Chefin67:

festgestellte Pluspunkte:

Das Auto ist sehr sehr leise und mit Tempomat auf der Autobahn überaus bequem.

Mit 6,3l /100km ist das Auto wie erhofft sparsam.

4 Personen finden recht bequem Platz.

Er ist einfach schön anzuschauen


Ach, ist das schön. Jemand findet den AUA leise! Das meine ich jetzt gar nicht sarkastisch. Es macht nur deutlich, dass es immer darauf ankommt, welche Referenz man verwendet. Und es erinnert uns daran, dass der A2 ein tolles Auto ist.  
Ich freue mich sehr, dass du Freude mit dem Auto hast, @Chefin67. Allzeit gute Fahrt!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, bis 140 ist er leise, 120 fahre ich als Reisetempo, das reicht mir. Bisheriger Maßstab sind ein Golf2 Automatik mit 90 PS (der bei dem Tempo ziemlich drehen muss)  und ein T3 Joker, der bei 120 mächtig Windgeräusche produziert und der Diesel kräftig hinten brummt. Ja, der Audi ist leise und bequem.

 

Gruß

Clemens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei meinem alten AUA konnte ich an der Ampel auch nicht sagen ob er wirklich an war. War schon cool. 😇

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo mal wieder,

 

die ersten 5000km sind durch, das Auto läuft gut, wenngleich der AUA beim Kaltstart kein Wunder an Laufkultur ist.

Die Bedienung des Autos habe ich mittlerweile verstanden, und ich finde er läuft besser als zu Beginn: Ich weiß nicht ob er sich die 2 Jahre Dasein beim Rentner vor uns aus den Zylindern geschüttelt hat, vielleicht fühlt er sich auch einfach nur schnell an, denn auf den Bildern seht Ihr mein eigentliches Sommerauto:

35676447rt.jpg

35676448fv.jpg

Dran machen oder ändern wollte ich eigentlich nichts, aber die Wählscheiben liegen schon bereit. Nach dem Urlaub geht die Kugel erst mal in die Werkstatt, die Bremse vorne muss neu, der Feststeller der Fahrertür knackt, die Klimaanlage muss aufgefrischt werden, vielleicht bringe ich den Audi auch mal zum Aufbereiter. Selber machen möchte ich erst mal nicht, ich habe derzeit genug andere Baustellen.

Alles in allem war das also eine gute Entscheidung....

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weiter so! 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Chefin67:

Sommerauto

Sehr schön! Rückwärts fahren mit dem kleinen Anhänger ist spannend, oder? So von wegen "in welchem Spiegel wird er wohl auftauchen"...

  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

....Den Hänger kannste einfach quer hinter dir her schieben ;-)  Been there, done that...

 

A2 und T3 funktioniert erwiesenermaßen sehr gut!

 

Langpritsche: Das schreit ja förmlich nach ner Tischer für den Sommer B-) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

oh, ich vergaß: Ein ganzer Liter Longlife-Öl ist in den 3 Monaten verschwunden, was ich aber bei 5000km nicht beängstigend finde. Eher frage ich mich, ob ich nicht auf Festintervall umstellen soll, die meiste Zeit ist Kurz- und Mittelstrecke in Damenhand angesagt.

 

Zu den Bildern: Normalerweise sind Plane und Spriegel montiert, dann sieht man mehr vom Anhänger beim Rückwärtsfahren.

 

Nein, eine Tischer-Kabine brauchen wir nicht, wir haben doch den:

35683020sq.jpg
Der Joker für Urlaub, für schön, als Groschengrab und Sorgenkind, er steht z. Zt. als Großbaustelle in der Garage...

 

Wünsche allen einen schönen Sonntagnachmittag!

 

Clemens

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

1 Liter auf 5.000 km ergibt dann 0,6l/1.000 km, für einen AUA völlig normal mit den Originalkolbenringen, bei vielen aktuellen Neuwagen ist es auch nicht weniger. Ich fahre auch mit dem Longlife-Ol, derzeit Castrol EDGE. Das hatten sie jüngst bei uns im Sonderpostenmarkt "Jawoll" für 29,99€ für 4 Liter, ich habe mir gleich drei Kanister geholt, da kann ich sehr viel nachfüllen.... In der Audi-Apotheke zahlt man die fast 30€ mitunter für einem Liter desselben Öls.

 

Was die Beurteilung des Verbrauchs angeht, ist bei überwiegendem Kurzstreckenverkehr Vorsicht angesagt. Mich hat unserer Diensteinteilung nun als "Feuerwehr" wegen zweiter Erkrankungen im Kollegium des Stellwerks "Eiderbrücke" eben dorthin beordert. Das sind für mich einfache Richtung fast 100 Kilometer, keine Stadt, keine Ampeln, zu 3/4 Autobahn, wo ich mit Tempomat bei echten "120" fahre. Da ich länger nicht nachgefüllt habe, habe ich gestern vorsichtshalber mal nachgesehen und einen Dreiviertelliter nachgefüllt. Was auffällt, der gelbe Schleim, der sich gern mal unter dem Einfülldeckel hinter der Serviceklappe befindet, war völlig verschwunden. Der Motor wurde immer gründlich warm, das bringt etwas, verdunstet eben auch das Kondensat. Es ist aber eben nur scheinbarer Ölmehrverbrauch, in Wahrheit verdunsten die Kondensate aus dem Öl. Der Motor schnurrt mit mittlerweile über 310.000 km auf der Kurbelwelle wie ein zufriedenes Katerchen. Der Verbrauch liegt zwischen 6 und 6,5 Litern auf 100 km. Also zweimal dorthin zur Arbeit und zurück und man sollte besser tanken, will man dies nicht unterwegs vielleicht nach Dienstschluß um zwei Uhr Nachts irgendwo machen und dort Apothekenpreise für den Sprit zahlen.

 

Gruß

 

Uli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo noch einmal,

 

ich hatte noch vergessen zu erwähnen dass der sporadisch aufgetretene Fehler mit der ABS-Leuchte in der letzten Zeit nicht mehr vorgekommen ist...

 

Gruß

Clemens

 

P.S.: Werde mir mal ein kleines Gebinde des Öls hinstellen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich weiß nicht, ob Ihr bei Euch "Jawoll" habt, aber aktuell gibt es dort 5l Castrol EDGE 5W30 für schlappe 29,99, also gerade einmal 6€/Liter, da kann man gern nachkippen.

 

Gruß

 

Uli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo mal wieder,

 

mittlerweile sind 8000km zusammen gekommen, und ich kann überwiegend gutes berichten:

 

+

Wir haben viele Autobahnkilometer abgespult bei Tempo zwischen 100 und 140, trotzdem stand immer eine 5 vor dem Komma bei den Verbrauchswerten, obwohl wir reichlich von der Klimaanlage Gebrauch machen.

Die Bremsen sind Klasse, hatte 2 Vollbremsungen auf der Autobahn, Hut ab, so hat bei uns noch kein Auto gebremst.

Das Auto ist so leise, da frage ich mich wieso hier über längere 5. oder überhaupt einen 6. Gang geredet wird.

Der Audi ist komfortabel und straff zugleich, immer ein sicheres Gefühl auch bei flotter Kurvenfahrt, das gefällt mir immer besser.

 

-

Gestern habe ich das Leuchtmittel am rechten Scheinwerfer gewechselt, zwar habe ich keine Hände wie Klodeckel, trotzdem musste ich den Scheinwerfer ausbauen um da vernünftig dran zu kommen. Habe mir eine H7-Lampe von Philips gegönnt, irgendwas mit 5 Sternen, Racing White oder so und ziemlich teuer, aber man macht das ja nicht so oft. Gibt es Empfehlungen bzgl. der Leuchtmittel hier im Forum?

An den hinteren Stoßdämpfern sind die oberen Schutzteile aus Plastik kaputt, die Kolbenstangen der hinteren Stoßdämpfer liegen offen und das hat ihnen nicht gut getan. Daher überlege ich diese zu tauschen, am besten gegen Bilstein B4, weil ich beim Rest unseres "Fuhrparks" gute Erfahrungen damit gemacht habe. Gibt es die für den Audi? Normal sollte es keine Herausforderung sein die zu tauschen, sollte man irgendwas anderes gleich mit wechseln?

 

Muss halt schon mal Teile sammeln für den Audi, z. Zt. steht die oben gezeigte Pritsche noch auf der Grube und wartet auf den überholten Turbolader, ein überholtes Getriebe habe ich schon verbaut...

 

Gruß aus Kleve

Clemens

 

P.S.: Das Plastikteil zwischen Windschutzscheibe und Motorraum ist auf der Fahrerseite eingerissen, hat noch wer eins? Ist es viel Arbeit das zu tauschen?

 

 

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.