Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
cybermoses

Turbo adijö?

Recommended Posts

Hallo zusammen!

 

heute, bei 85TKM hat sich bei meinem A2 vermutlich der Turbo verabschiedet.

 

Beim beschleunigen gab es bei ca. 3000iU einen kurzen hellen Klirrton, danach ein krächtzen, kratzen und pfeifen aus dem Motorraum. Leistung natürlich im Keller. Beschleunigung von 0-60 in 30 sec. oder so.

Im Cockpit leuchtet das Motorwarnsignal. Auto läuft vermutlich im Notlauf, musste auch noch in die Arbeit fahren damit.

 

Also was soll es sonst sein als der Turbo?

 

Die all umfassende Frage stellt sich natürlich - ist der Turbo ein Verschleißteil oder nicht? - Ich habe nämlich vor einen Monat meine Cargarantie verlängert (183.-) und sitze jetzt hier in der Arbeit wie auf Kohlen, weil ich befürhcte das die Cargarantie diesen Schaden wieder irgendwie ausklammert. Vieleicht kann mich da einer voin euch beruhigen.

 

Hat sonst noch wer eine Idee was das sein könnte?

 

Danke für eure Antworten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kein Verschleißteil...... Bremsscheiben oder Klötze wären dies.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe im Forum verschiedene Kostenpunkte für Turboladerwechsel gelesen. Kann wer sagen was der Turbolader kostet und was ca. an Arbeitszeit hinzukommt?

 

 

 

................ und ärgere mich immer mehr, da 85TKM für einen LAder nicht viel ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Der Turbo kostet da Einheit aus Turbo und Krümmer ca 1200€. Einbau +/- 500

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn es ihn dir zerissen hat dann kommt noch die reinigung des luft systems dazu oder so... bei mir hats ihn bei 60 tkm zersägt bei 190 auf der bab. Kosten 1600€ bin auf 800 sitzen geblieben, rest war kulanz da ich die carlife+ nicht hatte.

 

mfg D.Vibes

 

btw: mich wundert es das du noch fahren kannst, bei meinem ging nichtsmehr über 1200 umdrehungen und das kannste ja wohl knicken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich frage mich ob ich die 5 KM von der Arbeit noch nach Hause fahren sollte? bzw. darf? Ich will nicht dass ich das Druckluftsystem unnötig versaut wird, sollte hier was undicht sein. Ausserdem hab ich hier schon von kompletten Motodefekten nach Turboschaden gelesen.......

 

Ich könnte ihn ja auch bis zur nächsten Audi-Werkstatt schleppen lassen (Mobilitätsgarantie machts kostenlos), aber ich will ja eigentlich lieber zur Werkstatt meines Vertrauens - und die ist 35KM entfernt von mir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rufe doch mal die Werkstatt deines Vertrauens an. Vielleicht sind die ja interessiert deinen Wagen zu reparieren und holen ihn dafür für dich kostenfrei ab?

 

Gruß und gute Besserung für deine Kugel

 

Ralflz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich würde nimmer damit fahren.... hätte es auch vorher nichtmehr getan. Wie schon gesagt ruf bei denen mal an, wenn du dort oft kunde bist dann lassen die ja mit sich reden.

 

mfg D.Vibes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bin doch noch heimgefahren - mit Warnblinker, 40KMH und immer unter 1800iU, damit der Turbo nicht anläuft. Die Geräsche die das Ding aber immer wieder abgab waren grausig. Im Leerlauf bzw. unter 1800iU lief er allerdings sehr ruhig und geodnet wie eh und je (So ein Notlauf ist eigentlich eine tolle Sache).

 

Zuhause Angekommen habe gleich mit dem Freundlichen telefoniert.

Nach etwas hin und her dann der vorläufige Plan. Turbo auf Garantie (wenns denn dieser ist) 30% Material zahle ich, Arbeitzeit keine und Leihwagen dank Mobilitätsgarantie umsonst. Wenn alles passt, dann werde ich auch gleich meinen Zahnriemen und die Wapu mit wechslen lassen - wenn ja eh schon alles offen liegt, dann brauch ich nicht die Arbeitszeit doppelt zu bezahlen. Man muß aus der Not eine Tugend machen. - WIR WERDEN SEHEN -

 

Ich muß noch erwähnen, dass nicht einmal eine Minute Fahrzeit entfernt ein großer VAG Händler sitzt - haber das ist halt reine Vertrauenssache - der ander Händler sitzt 30KM entfernt, aber da passen halt noch die Dinge zusammen.

 

Vor einer Stunde hat er mein Auto mit dem Abschlepper abgeholt und einen Golf Plus dagelassen - prima soweit!

 

A2 - Goodby!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sry aber ich glaub du hast da nen riesen fehler begangen! Als mein turbo in den jordan gewandert ist hat mann schon bei 1250 U/min gemerkt und deutlich gehört das er anlief. Hoffe du hast dir da nix größeres angeleiert. Aber ehrlich gesagt versteh ich dich nicht, angst um motorschaden und dann sowas.

 

Solltest du ihn jetzt leichtsinnigerweise kaputt gefahren habe bin ich dafür das du dich -PENG-.

 

mfg D.Vibes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Notlauf ist eigentlich dafür da, dass man mit Mühe und Not das Ziel noch erreicht. Also insofern kann man das Auto schon noch ein paar km bewegen.

 

Jan :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich weiss ja nicht was ihr als notlauf interpretiert, aber den dann 2 mal zu beanspruchen find ich schon arg, zumal bei mir damals echt nixmehr ging. Über 1200 u/min kahm auch keine leistung mehr, turbine halt zerissen.

 

D.Vibes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte dir Karre keinen Meter mehr bewegt. Gerade bei den Diesel Zicken kann so etwas unter Umständen tödlich sein.

Finde die Aktion auch etwas leichtsinnig.

 

Youngdriver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Notlauf ist natürlich nicht gleich Notlauf... Wenn man hört dass was nicht stimmt isses schon was anderes. Also wenn über 1200 nix kommt stehts außer Frage, dass man nicht fahren sollte.

 

Jan :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von halllo_fireball

Der Notlauf ist eigentlich dafür da, dass man mit Mühe und Not das Ziel noch erreicht. Also insofern kann man das Auto schon noch ein paar km bewegen.

 

Jan :-)

 

Wenn es den Turbo wirklich zerrissen hat, sollte man keinen Meter weiter fahren. Ist einfach leichtsinnig. Denn wenn sich die Turbinenschaufeln in Kleinteile zerlegt haben, dann werden die ja vom Motor angesaut. Und diese Fremdteile tun dem Motor ganz sicher nicht gut.

Deswegen Audi-Hotline anrufen und immer abschleppen lassen!

 

Grüße

Alu_Kugel

 

Edit: Tippfehler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also Ihr macht mir Freude!

 

Ich sehe zwar ein, dass es nicht besonders Klug war noch damit noch zu fahren, aber nachdem er ja noch "dicht war" (sonst hätte man hinter mir Rauschschwaden gesehen) ging ich davon aus das der Lader an sich noch intakt, nur das Lager beschädigt sei. Da wird dann auch nix angesaugt oder so - oder verstehe ich das was verkehrt.

Ingesamt waren es ja auch nur eine Strecke von ca. 8KM.

 

Fakt ist im Stand, ohne Last, liefer er immernoch wie ein Glöckchen, kein Rauch, kein Ölverlust, kein Temperaturanstieg oder ähnliches.

 

Morgen weiß ich wahrschelinlich mehr, hoffe das alles Gut ausgeht und das nächst mal bin ich sicher vorsichtiger :FRKS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also dann wünsch ich dir mal auf jedenfall alles gute und hoffe das nix passiert ist.

 

mfg D.Vibes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Halb so wild. So lange keinen groben Brocken kommen geht das durch.

 

Wenn der Verdichter schleift gibts nur Aluflocken. Ist auch nicht viel anders als die Rotze die durch die AGR kommt.

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute!

 

Auto steht nach 5 Werkstatttagen wieder in meinem Carport.

Vorläufiger Schadensbericht: Turboladerwelle gerissen, Abgasrückführungsrohr gerissen, ansonsten alles o.k.

 

Garantie zahlt angeblich 60% des Materials und 100% der Arbeitszeit - das hört sich schonmal gut an. Der Meister war gegen Mitte der Woche schon bei einer Materialsumme von 1300.- EUR ohne das Abgasrohr.

 

Mal sehen was auf der Rechnung steht wenn diese kommende Woche zugeschickt wird.

 

Was wirklich seltsam ist, dass wenig Erklärung für den Grund dieses angeblich seltenen Schadensbildes kam. Auf einen Materialfehler wollte er sich nicht festlegen - zu hohe Belastung, hohe Drehzahlen.

Also 3500iU sollte er schon aushalten, sonst wäre ja keine Autobahnfahrt über 150 KMH mehr drin.

Was soll´s - die Wahrheit werde ich eh nicht erfahren. Wenigsten habe ich jetzt jede Menge neue Bauteile im Ofen.

 

Wenn es euch interessiert poste ich noch die Gesamtrechnung und den Materialkatalog.

 

 

cu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Von einer gerissenen Turboladerwelle habe ich auch noch nie etwas gehört. Was hat denn das gerissene Abgasrückführungsrohr mit der Turbowelle zu tun? Gibt es da einen Zusammenhang? Ich kann keinen erkennen.

 

Besonders lange scheint der 90PS-Turbo nicht zu halten. Ich hoffe, meiner hält etwas länger.

 

Gruß

Jau

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also mein Turbo hat bis zum Verkauf gehalten und der wurde jeden Freitag 400KM auf der Autobahn getreten, habe ihn aber IMMER Abkühlen lassen.

 

Nee zerrissene Laderweller scheint bei Audi öfters vorzukommen, die Autotester der damaligen "MOT" hat´s beim A3 auch erwischt, es wurde aber auch noch die komplette Abgasanlage getauscht weil es das Öl durch den Oxikat gedrückt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal Interesse halber....heißt so etwas immer gleich Turbo adijö, oder kann man wie in einer der letzten Auto/Motor/sport TV Sendung den Turbo auch beim A2 aufarbeiten ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sollte schon gehen, da es sich beim 90PS aber nicht um einen Allerweltsturbo handelt könnte es vielleicht doch paar Probleme geben.

 

Eventuell doch ne Carlife Plus Garantie abschließen?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was soll den an dem so besonderes sein?

VTG werden doch zu hauf verbaut im VAG Konzern.

Ist zwar komplexer als ein Wastgate-Turbo,

aber heute doch wohl eher Standard.

Aufarbeiten? Ich weiß nicht.

Würde glaube ich eher ein Teil vom Verwerter probieren.

 

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aufarbeiten lohnt bei einem solchen billig Turbo nicht, Es gibt genügend Turbos in der größe die um die 700,-Euro gehandelt werden, das Aufarbeiten ist da nicht billiger.

Es sei denn man ändert gleich bei dieser Gelegenheit das Ladervolumen, Keramiklager und neue Schaufeln.

Ach ja und die Software und schon hat man einige Pferde mehr:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Info, ist mal interessant zu hören.

 

Die hatten in der Sendung meine ich nicht großartig die verschiedenen Lader differenziert und ich erinnere schwach die Beispielaufarbeitung beim Spezialisten lag so um die 50-60% vom Neupreis. Weiß aber nicht, ob es einen Fixanteil gibt der das Aufarbeiten von "Billigladern" unrentabel macht. Prinzipiell, ob es dann 700 oder 400 Euro wären finde ich schon für den Geldbeutel interessant.....Der aufgearbeite Turbo hatte anscheinend Neuteile-Qualität und Werte (wurde vermessen, Schaufeln sahen wie neu aus), was wohl beim Teileverwerter nicht immer zu erkennen und zu erwarten ist....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ein Turbo kann bei Audi 900 bis 1400Euro kosten und für 400Euro bekomme ich gerade mal das Material wenn ich was ordentliches verbauen möchte.

Gut und Billig gibt es bei solchen Teilen mit Sicherheit nicht!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, dann wären es halt 50-60% von 900 bis 1400 statt halt 900 bis 1400. Du meintest mit 700 also gebrauchte...hatte ich nur anders verstanden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gestern, gegen 02.00 uhr...

 

beim beschleunige um einen berg hinaufzufahren passierte es: puff! drehzahl im keller. ein surrendes geräusch aus dem motorraum. beschleunigung? kann man das überhaupt noch so nennen? max. 70 km/h lief er, dafür braucht er 30 sekunden oder sogar noch mehr.

 

in der werkstatt, dann das erwachen, turbo hin und das nach erst 40.000 km nach der tachoanzeige?

 

mal gespannt ob audi die reparatur ganz übernimmt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

du hast doch nen abt laut deiner signatur, dann wird dir audi sagen das dass du das mit abt klären musst da durch das tuning, ich gehe mal von chip aus, der turbolader überansprucht wurde.

 

mfg D.Vibes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Überholt werden mittlerweile nur noch Wastegate Lader.

Die VTG Lader werden mittlerweile nicht mehr überholt. Daher sind auch die Austauschlader Neuteile.

Bei Garrett gibts fast keine Ersatzteile für VTG Lader und bei KKK garnix.

Leider gibt es nicht das ganze Laderprogramm im Austausch. Dann muss man halt in die sauren Apfel beissen und neu kaufen. Oder nen gebrauchten Lader kaufen. Im Falle einer schwergängigen VTG kann man auch aus zwei defekten Ladern einen funktionierenden machen.

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von D.Vibes

du hast doch nen abt laut deiner signatur, dann wird dir audi sagen das dass du das mit abt klären musst da durch das tuning, ich gehe mal von chip aus, der turbolader überansprucht wurde.

 

mfg D.Vibes

 

hab ich audi geschrieben? meinte abt, sorry.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Turbo pfeift wieder!

Hier für alle die es interessiert die Reparaturkostenrechnung:

 

Diagnose, Ein/Ausbau und Reinigung LLK, Rohre und KAT zusammen 2136.- EUR - darauf entfallen auf den Turbo speziell 1219.- EUR!!!

 

Mein Anteil am Material (60%) wird auf ca. 605.- EUR kommen - gut dass ich die GarGarantie im März noch verlängert hatte.

 

Ich bin aber trotz meines relativ geringen Eigenanteils an der Rechnung stark am überlegen, ob ich nicht doch noch Audi kontaktiere. Ein Abriss der Laderwellle bei einem 3 Jahre alten KFZ mit 85TKM erscheint mir nicht umbedingt mit Verschleiß oder unsachgemäßer Bedienung zu erklären.

 

 

PS: Mit der Werkstatt Autohaus Holzer in Mühldorf a. Inn war ich übrigens sehr zufrieden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Des is schön :HURRA: (also dass er wieder pfeift)

 

Kulanzantrag würd ich an deiner Stelle schon stellen 600€ sind ja ah ned wenig und für die GarGarantie hast ja auch Beiträge gezahlt.

 

Wenn du Kulanz beantragst, hast zumindest die Chance, was zu bekommen, die du nicht hast, wennst keinen stellst ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zur Info!

 

Die Gargarantie hat sich geweigert Posten wie aus/einbau von Ladeluftkühler, Abgasrohr, Kühler sowie die Reinigung von KAT, LLK und Druckrohre zu bezahlen, so dass ich jetzt eine Eigenleistung von 1061.- von ges. 2136.- EUR habe = 50% !!!

 

Das läuft auf einen Streit mit der Gargarantie hinaus, ausserdem habe ich bei Audi Kulanz angemeldet.

 

....... hab ja sonst nix zu tun!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir bieten unseren Kunden KEINE Zusatzversicherungen mehr an. Alle Versicherungen die ich kennen gelernt habe, versichern nur das defekte Teil und den wechsel, alle Teile die durch den Schaden mitbeschädigt wurden gehören nicht zur Garantie bzw. Versicherungsleistung.

 

All diese Erweiterungs Garantien (selbst BMW, DC usw.) sind Augenwischerei und in meinen Augen Betrug.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so heute kam die rechnung :WUEBR:

 

sie zahlen kulanterweise 764 €. der turbo kostet ja schon 1054 € und der kleinkram nicht mitgerechnet!

 

finde das frech. bei voller gebrauchwagengarantie und bei nur 40.000 km wird nicht alles gezahlt?!

 

da wird audi wohl einen bösen brief bekommen :ANSCH:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

............... da kann ich ein Lied davon singen!

 

Meine Gebrauchtwagengarantie hat mich auch mit 1070.- EUR im Regen stehen lassen. Bei mir war allerdings auch der Kühler der Abgasrückführung defekt und in der Rechnung mit dabei.- Trotzdem sind einige Posten einfach nicht übernommen worden.

 

---- HAHA! 100% Arbeitszeit wird übernommen - aber nur auf Arbeitszeit die sich auf das defekte, versicherte Teil bezieht und nicht auf die komplette Instandsetzung - das ist der Trick!!!

 

Bei mir hat auch der Anwalt nichts genützt, der hat zwar ein Schreiben verfasst, sagte mir aber zugleich, dass diese Art von Versicherer einen augeklügelten Vertrag haben und dagegen nur mit etwas Glück anzugehen ist. In meinem Fall gings halt nicht durch.

 

Da beste Kommt aber noch - Audi entsagte mir ihrer Seits eine Beteiligung aus Kulanz ab, da ja die Gargarantie eh schon einen großteil des Schadens übernommen hat. Prima wer sich auf eigene Kosten absichert!

 

Auch wenn mich mit meinem A2 zufrieden bin, jedoch mit Audi bin ich es definitiv nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen