BigBadBerti

Erster A2-1.2TDI-SLR (SuperLongRange) ist [fast] fertig!

Recommended Posts

Nabend zusammen,

 

der 42L-Tank ist drin und der Wagen fährt! :D

 

Jetzt fehlt nur noch:

1) die Änderung im Kombiinstrument (20L auf 34L, 42L kennt das 1.2-KI ja nicht)

2) Anpassung der Kennlinie (auslitern), damit die Restreichweite stimmt

(D.h. Tanknadel bewegt sich erst, wenn nur noch 34L im Tank sind)

3) Edelstahl-Auspuff WIG-schweißen.

 

Schöne Grüße

Stefan

01-Tank-lose7.jpg.e1f752ecdfcd41edad2304df4332e7fa.jpg

02-Tank-lose8.jpg.c69dc59b6dd0e536d5efa49ff793961e.jpg

03-20L-Tank_ausgebaut.jpg.fb1d3f81c6d11532b079da046a3378ee.jpg

589338dcddf2b_04-Abgasrohr-Fhrung_20L-Tank.jpg.25808d27c8192e136195321ecb9d2f7d.jpg

589338dce9a99_05-Abgasrohr-Fhrung_42L-Tank.jpg.f6a8b503d457db09b69c2e4e40c399d8.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Super Job! Keep going!

 

Ist der Auspuff die einzige Hürde die man in Sachen Anpassungen nehmen muss?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@A2-D2: Hürden, 2 Stück:

 

1) 42L-Tank (das Schwierigste, meiner ist aus PL, bei Danzig: Allegro.pl - aukcje internetowe, bezpieczne zakupy, quasi wie Ebäh)

2) 38mm-Edelstahl-Rohr + einige Bögen/Kniee zum basteln + WIG-Schweißer, (wenn's schön werden soll)

 

dazu das Tankhalteband vom 42L-(TDI?)-Tank,

etwas Lochband für den Filterhalter (2 Stückchen, das 2. sieht man schlecht oben!),

Wärmeschutzbleche vom 42L-Tank,

einige Blechschrauben,

Unterbodenschutz,

Konservierungsflüssigkeit für die geborten Löcher in der Karroserie (Loctite [Typ unbek.]),

Bastelerfahrung,

2. Mann (oder Frau...dann komme ich helfen ;)) und

4-5 h Zeit.

 

Fa. PIT-STOP in 59557 Lippstadt hat das für mich/mit mir gemacht.

(freuen sich schon auf die nächsten Tankumbauten - das war NICHT ironisch gemeint!)

 

Guten Nacht,

Stefan

 

BigBadBerti

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sehr geile Aktion, Lob Lob vorallem die Bilder sind interessant, nun kenne ich auch den letzten unerschlossenen Bereich des A2 :).

 

viel Spaß beim vergessen wo der Takdeckel ist :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie hoch wird denn dann die reichweite mit dem 42 l tank

 

*off-topic*

wer nen slr fährt, braucht auch aerodynamische felgen dazu :P

 

hab da mal was vorbereitet

3l.jpg.cf8692f4dfcfd6103be75a68704b9d7b.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast bigAL
wie hoch wird denn dann die reichweite mit dem 42 l tank

 

*off-topic*

wer nen slr fährt, braucht auch aerodynamische felgen dazu :P

 

hab da mal was vorbereitet

 

die idee von auditdi geklaut? :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja... 3l / 100km, 42l --> ca. 1400km.

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht schlecht! Das wäre Hamburg/Stuttgart hin und zurück ohne zu tanken... Wahrlich nicht schlecht! Geht der Tank noch größer?? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eine Rekordfahrt von über 1800km wäre möglich (aber langweilig und langwierig)

mit konstant 85 bis 90 liegt der Verbrauch ohne Heizung und Klima bei vollaufgepumpten Trennscheiben im Sommer bei 2,3l/100km.

 

Gruß Frank,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-ORDEN- Erstmal ein großes Lob ! Wurde mal Zeit dass einer den Mini-Tank austauscht !

Wenn man unbedingt weniger Gewicht mitnehmen will um diesen Vorteil auszunutzen kann man ja immer noch weniger tanken. Ich verstehe nicht warum Audi das damals allen Ernstes gemacht hat. 20-Liter-Tank. Was soll so was ? Da hab ich schon die Möglichkeit mit großer Reichweite zu Punkten und dann wollen die unbedingt mit dem geringeren Gewicht punkten. Oder war es nur um die 3 Liter auch zu erreichen?

 

 

sehr geile Aktion, Lob Lob vorallem die Bilder sind interessant, nun kenne ich auch den letzten unerschlossenen Bereich des A2 :).

 

viel Spaß beim vergessen wo der Takdeckel ist :D

 

:jaa: **Lautlach**

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Ob Diesel verdunstet :D Kannste Dir bei mir auf der Strasse anschauen :D

Aber jetzt macht er kein Pipi mehr :D

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast hübschi

Der Tankstellenwart wird erstmal blöd schauen.

Der denkt wahrscheinlich da ist irgendwo ein Loch im Tank.

 

Und dann müsste man noch nen blöden Spruch bringen.

 

Bis in 3 Monaten. Werd dann mal ein wenig nachtanken.

 

Auf die Tankeintragungen bei Spritmonitor wäre ich auch gespannt.

Da denken wahrscheinlich viele, das er immer 1 Monat aussetzt .

Und Spritmonitor macht dann immer ein rotes X davor (Ungültig) :D

 

@BigBad

 

Du hast ein einzigartiges Auto noch einzigartiger gemacht :TOP:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

an das Loch im Tank glaubt der Tankwart immer bei meinem NSU Ro80, eben auch aus Neckarsulmer Produktion, denn da ist standardmäßig ein 83 - Liter - Tank drin, der will aber mit Benzin gefüttert werden, nicht mit Diesel.....

Grüße

duesenjaeger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nice Work

Der Verbrauch wird beim vollen Tank jetzt etwas höher sein durch das Mehrgewicht Gruß Otherland

 

...das holt man sicher wieder raus, weil man etliche Male Rangieren an der Tanke sowie das spritraubende Anfahren nach dem Tanken spart und mit Tempomat im verbrauchsgünstigen Bereich einfach an den Tankstellen sauber vorbeigleitet...:D

 

Gratulation, super Arbeit.:TOP:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

absolut cooler umbau! :D

Was hat denn der Spaß gekostet? Und wo bekommt man den 42l Tank her?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
absolut cooler umbau! :D

Und wo bekommt man den 42l Tank her?

Na siehe Beitrag 6:

Das ist mal echt ein cooler Link! Wenn es nicht alles auf polnisch wäre. Da muß man sich wenigstens nicht wie bei e*ay durch die ganzen Schrott-Angebote wie Chromleisten, Nachrüst-Felgen, etc. wühlen um mal ein Ersatzteil zu finden!

Glückwunsch auch von mir zum 42l Tank. Würd mich übrigens auch mal interessieren, was der Einbau gekostet hat und die anderen Teile.

Gruß

Eric

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nabend!

 

@A2-D2: Keep going: Ich denke schon an einen Zusatztank in der Batteriemulde aus Alu oder Edelstahl mit Pumpe/Ventil zum "Originaltank" (besser "Audi-Tank"?).

 

Mein Real-Verbrauch ist allerdings eher 3,5 (DinoDiesel) bis 4,0L/100 km (BioDiesel). Wie manche Leute auf <3,5L/100 km über eine Tankfüllung kommen, ist mir schleierhaft, ohne dauerhaft Schleichfahrt zu machen.

 

Zu den Kosten (ungefähr):

 

1) 42L-Tank von Allegro.pl: 200 €

(polnische Standard-Wörter oder Such-Hilfe per PM)

2) 38mm-Edelstahl-Rohr + Bögen: 30 €

3) Schweisser: unbezahlbar (für Samstag geplant)

4) Tankhalteband + Wärmeleitbleche (drei Stück, teuer!!) zus. 100 €

5) Lochband, Schrauben, Unterbodenschutz 20 €

6) Werstattarbeit (wg. Bühne): 250 €

7) 2 Rohrverbinder 38mm (auch Doppel-Muffe genannt) bei ATU zus. 10 €

8) Kombiinstrument auf 34L umstellen und Kennlinien-Wert auf erhöhen (Restkilometer)

Summe: Gut ~600 €

 

Also die Arbeit kann man in einer Mietwerkstatt mit Kumpel oder leidenfähigen Freundin/Frau stark reduzieren (was könnte man Schöneres samstags anstellen??? :D )

 

Bin gestern von Köln nach Hause gefahren und hatte auf der A1 z.B. mal 575 km hinter mir und laut BC noch 550 km Rest-km.

 

 

Jetzt fehlt nur noch GRA und der Stretch-Limo-Umbau. ;):D:janeistklar:

 

 

Schönen Abend

 

Stefan

BigBadBerti

  • Daumen hoch. 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Mein Real-Verbrauch ist allerdings eher 3,5 (DinoDiesel) bis 4,0L/100 km (BioDiesel). Wie manche Leute auf <3,5L/100 km über eine Tankfüllung kommen, ist mir schleierhaft, ohne dauerhaft Schleichfahrt zu machen.

 

Ich denk, daß Du sicher im Durchscnitt der 3L A2 liegst.

 

Wenn Du mehr (bzw. weniger) erreichen willst

 

1. den schalter an der Klima auf OFF auch und gerade im Winter

2. die Reifen so stark wie möglich aufpumpen

3. nicht schneller als 100 fahren

4. möglichst nicht bremsen (vorrausschauend fahren)

 

wenn Du diese 4 Punkte beachtest liegt dein Schnitt bei 2,5L/100km

 

Gruß Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Frank:

 

> 1. den schalter an der Klima auf OFF auch und gerade im Winter

Habe ich quasi immer AUS.

 

> 2. die Reifen so stark wie möglich aufpumpen

Immer 3 bar!

 

> 3. nicht schneller als 100 fahren

Leider fahre ich Stadt oder AB.

Derzeit habe ich 4.2L BioDiesel (also -10% für DinoDiesel)

 

AB mit 100 km/h habe ich nur im Notlauf gemacht, dann <3,5L/100 km.

War wg. klemmender VTG-Verstellung, bis ich den Turbo zerlegt und gereinigt habe.

Gefühlte 20 PS vielleicht?

Aber an leichtesten Steigungen von LKWs überholt werden ist dann nicht mehr witzig. :(

 

> 4. möglichst nicht bremsen (vorrausschauend fahren)

 

Mache ich meistens, es sei denn ich muss plastische Kaltvervormung vermeiden. :D

 

Stefan

BigBadBerti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hm...

na dann....

5. Handbremse lösen;)

 

Also in der Stadt alleine schafft man es wirklich nicht unter 3,5

 

und wenn man sonst keine Landstraße, sondern nur AB fährt und dort 130 und schneller gehts halt auch nicht unter 3,5

 

und wenn man das mit dem vergleicht was momentan so auf dem Markt an Autos erhältlich ist-ist das ja auch gar nicht so schlecht- genauer:von nichts anderem erreichbar.

 

Ab und zu fahr ich auch mal 180 - um die Abgaswege freizubrennen -

(Ich weiß nicht ob das wirklich sinnvoll ist.)

-nach so einer Fahrt wird sofort genullt- denn ich mag auf der FIS keine hohen Zahlen.

 

Gruß Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der Batteriemulde könnte man übrigens noch so rd. 18 Liter in einem 2. Tank unterbringen, ohne die Batterie zu verlegen. Hab mal mit viel Luft gemessen...

:D

 

Schöne Grüße

 

Stefan

BigBadBerti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
In der Batteriemulde könnte man übrigens noch so rd. 18 Liter in einem 2. Tank unterbringen, ohne die Batterie zu verlegen. Hab mal mit viel Luft gemessen...

:D

 

Schöne Grüße

 

Stefan

BigBadBerti

Ist das dein Ernst?

willst Du wirklich die 2000km knacken?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sooo,

 

den ersten Tank habe ich (unökonomisch) komplett leer gefahren:

 

Verbrauch: 4,4L/100 km Biodiesel

Reichweite: 1042 km

 

Getankt: 49,1 L (mit Übertanken, inkl. vorher eingefülltem Reservekanister)

 

Eben etwas bergab gefahren.

Reichweitenanzeige: 1510 km :D

(s.Foto)

Wer bietet mehr?

 

Übrigens gibts zusätzlich zum Batteriefach ja noch das große Fach unter der Beifahrer-Fußmatte für einen weiteren Tank. :crazy:

 

Schöne Größe

 

Stefan

BigBadBerti

A2-3L_1510_km.jpg.6b59d8ddbc5e572ce0eec27feb900f94.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wunderbar! But did you upgrade the rear suspension/springs/shocks?

 

I am in discussion with Koni NL to see if they can make us some FSD for the 1.2 TDI A2. Please see the thread

 

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

@EcoAngelUK: Change of suspension/springs/shocks is not necessary due to the fact, that the 42L-tank is in other (stock-) A2s the same (=with the same construction layout). You need ONLY the parts I listed for this modification. Mainly just the 42L-tank and selfmade exaust pipes with a different shape (selfmade). Even the rear muffler is the same.

 

Best regards

Stefan

BigBadBerti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tach,

 

das Edelstahl-Aupuff-Rohr und die Bögen (D=38mm jeweils) habe ich übrigens von

 

www.edelstahlrohre.info

 

Bögen (1,5mm Wandstärke):

Edelstahlrohrbogen 38 x 1,5 mm 90°

 

Rohr (2mm Wandstärke):

Edelstahlrohr Außen Ø 38 x 2,0 mm (Innen Ø 34 mm)

 

Dieses Rohr gibt's dort auch mit 1mm Wandstärke, ist aber m.M. nach dann aber etwas schwierig mit dem Schweißen.

 

Die Sachen sind relativ preiswert. Die Preisschwankungsbreite ist im Allgemeinen bei solchen Kleinstmengen sehr groß.

 

Schöne Grüße

 

Stefan

BigBadBerti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nabend!

 

So, der Edelstahl-Auspuff ist nun endlich auch fertig geschweißt. Ich habe nun eine Muffe kurz vor der HA und am Ende des Mittelrohres. Der Rest war 6h Bastel-Arbeit.

 

Also wer Geld für den Schweißer sparen will, sollte möglichst alle Rohrteile angepasst, markiert und fixiert haben.

 

Leider hatte ich keine Kamera bei, daher habe ich noch keine Fotos machen können. Werden nachgeliefert inkl. Beschreibung.

 

Aktuelle Anzeigen:

930 km gefahren

300 km Rest

(+50-100 km "Bodensatz", mal sehen wie weit er kommt...)

 

So bei rd. 1300 km sollte er stehenbleiben. :D

 

Schöne Grüße

Stefan

BigBadBerti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin!

 

Hab vor ein paar Tagen den Tank komplett leergefahren, mit DinoDiesel wiederbefüllt.

Es gingen genau 50L rein! :eek:

 

Reichweite: 1.240 km :cool:

 

Das ergibt 4,0 L/100 km, also relativ hoch. Werde weitermessen.

 

Schönen Tag wünscht

Stefan

BigBadBerti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Äh: Es gibt Absaugevorrichtungen am Einfüllstutzen. Ich habe mal in einen 46 l Tank 50 l getankt und der Tankanzeiger hat nur halb voll angezeigt danach!! Da wurden über 50% beim Einfüllen gleich wieder abgesaugt und ich wurde betrogen. Es hat auch anderes Geräusch gemacht als normal also der Kraftstoffstrohm ist direkt in diese Absaugung geflossen. Habe dann Geld wiederbekommen aber nachdem ich den Tankanzeiger gesehen habe immernoch zu viel bezahlt.

Will sagen: Wenn die Winkel nicht genau stimmen bei deinem Umbau also das Rohr runter in den Tank, wäre möglich, dass du nicht 50 sondern nur 40 l eingefüllt hast und 8 l abgesaugt wurde. Achte auf das Geräusch. Das würde auch den Schnitt erklären...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Normalerweise schalten Tankstellen ab, wenn die Zapfpistole was ansaugt ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Achso? Dann war das damals defekt oder wie auch immer. Es hat viele Lieter abgesaugt... Ist mir aber auch nur ein mal passiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja genau, was verlangt denn pit stop für den umbau? ich werde es aufjedenfall auch umrüsten. ich fahre mit 20 litern rum. gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

Pit-Stop (59557 Lippstadt, Tel.02941 2023784):

 

Ich meine das hat so 500-600 EUR gekostet.

 

Leider habe ich keine Bühne/Grube, sonst hätte ich das selbst gemacht.

Und Pit-Stop waren die Einzigen, die das machen wollten.

 

WICHTIG ist, immer schön denen "die Angst nehmen" und zugleich während des Einbaus die Details besprechen und festlegen (Filterhalterung, -position...).

 

Wer etwas schrauben kann, schafft das mit einem Kumpel an einem Samstag....

 

Das "Schwierigste" ist die Achse ab- & dranschrauben und zwischendrin den Tank ein-fummeln und den Dieselfilter kreativ verlegen/befestigen.

 

Schöne Grüße

Stefan, der nächsten Monat schon wieder tanken muss... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sooo, hier noch ein Foto vom (schon dreckigen) Auspuff.

Halt viel Gelände. :D

 

 

 

Vorgehensweise:

 

1) 38mm Schellen von ATU (in jeder Hinsicht billich, nicht nur preislich: 5,-EUR) oder Audi (50,-EUR glaube ich pro Stück)

 

Die ATU-Schellen sind schwer dicht zu bekommen, die Audi-Schellen "verkämmen" (wohl) ineinander, also optimal, nur recht teuer.

 

Woanders habe ich die "guten" Schellen für 38mm-Rohr nicht auftreiben können.

 

1) Vom Endtopf anfangen Stück für Stück anzuschweißen, d.h. ausreichend punkten (EDELSTAHL! Also am besten WIG-schweißen, MIG geht natürlich auch mit Edelstahldraht [teuer!] und CO2. Hab auch schonmal Edelstahl mit Corgon verschweißt, was man eigtl. nicht machen sollte. Für den Auspuff reicht's aber wohl. Elektroschweißen mit Spezial-Edelstahl-Elektroden geht vielleicht auch.)

 

2) Über der Achse kann man Teile vom alten Auspuffrohr wiederverwenden. Daran denken, möglichst die Original-Rohr-Höhe an der Achse nicht zu unterschreiten, sonst kommt bei Beladung die Achse gegen den schönen neuen Auspuff!!!

 

3) Gerades Rohr für Schelle vorsehen (100mm eine Seite)

 

4) Endtopf ausbauen (3 Gummihalter aushaken) und

 

5) schön fertigschweißen.

 

6) Endtopf wieder einbauen.

 

7 ) Schelle drauf und nächstes 100mm-Rohrstück einstecken und Schelle festschrauben

 

8 ) weiter basteln und anpunkten bis zum 90°-Knie beim Filter.

 

9) Das Teil ausbauen und schön fertigschweißen

 

10) JETZT ABWEICHEND: NICHT am 90°-Knie weiternmachen, sondern das fehlende Stück, 100°-Kurve-mit-Verlängerungen (90°-Knie bis Schelle-Mitteltunnel), separat vor-fertigen und auf beiden Seiten z.B. 100mm Rohr zuviel stehen lassen.

 

Dann vermeidet ihr meinen Fehler, dass das Mitteltunnelrohr nun nicht ganz mittig sitzt, weil vorher (der Schweißer entgegen meinen Ratschlägen) einfach von links weitergestückelt hat und es dann zu kurz war.

 

ALSO:

11) Die 100°-Kurve mit den "zu langen" Rohren erst dann kürzen, wenn man sich wirklich sicher ist.

 

12) In die Mitteltunnel-Schelle reinstecken und anpunkten

 

13) Beide Schellen lösen und Zwischenstück schön fertigschweißen

 

14) Einbauen - Fertig

 

15) Nach so vielen Stunden Arbeit: Bier aufmachen und freuen!!!

 

Schöne Grüße + Viel Erfolg

Stefan

BigBadBerti

P1040803.JPG.e62c31b617832932507ed2dbc42dd63c.JPG

P1040802.JPG.acaeaca57542fe62d14eb9f13e317e55.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frage als Nichtbesitzer, aber A2 Interessent.

 

Sind die 1,2TDI und 1,4TDI vom Unterbau verschieden?

D.H. wenn ich aus dem 1,4er den 42l Tank nehme dann auch die entsprechende Auspuffanlage dazu verwende?

(Im 3l TDI muss ja bereits eine größere Tankmulde trotz 20/34l Tank vorgesehen sein).

Ist die original Auspuffanlage aus Stahl, oder Edelstahl?

(was wenn der Auspufftopf durchgerottet ist, beginnt das Prozedere von vorne?)

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Edelstahl ist es nicht aber diese Stahlsorten sind schon speziell und rostarm. Also der hält lange.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@donald:

 

Ist zwar schon laaange her deine Frage, aber ich beantworte sie trotzdem noch....(war länger nicht online)

 

1) Unterboden ist bei allen Typen gleich

2) Die Auspuffanlagen sind vom Rohrdurchmesser anders, d.h. du müsstest die 1.4TDI-42LTank-Anlagen an das GERADE 38mm-Rohr nach vorne zum Kat (etwas vor der Hinterachse) anschweißen. Da du aber einen Endtopf eines anderen Fahrzeugs verwendest, MUSST du den eintragen. Deswegen habe ich die Lösung genommen, die ich vewendet habe. Ist zwar Rohrbastelei, aber keine Eintragung notwendig meiner Meinung nach.

 

3) Also mein 1.2er Endtopf hat keinen Rost! Die (neueren) 1.4er (TDI) sehen schon nach kurzer Zeit ziemlich bescheiden aus, zumindest die, die ich gesehen habe. Ich mache mir da gar keine Sorgen um meinen 1.2er-Endtopf.

 

 

Schöne Grüße

Stefan

BigBadBerti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Berti

Da kann was mit dem Verbrauch nicht stimmen.

Wenn ich so fahre, wie du es beschreibst, komme ich im Sommer auf max 3,3l.

Ich habe die Kugel mal von Frankfurt nach Hamburg geprügelt. Immer 20 drüber und max 160, also ECO . Dabei bin ich auf 4,1 l gekommen, mit Klima.

Der Rekord lag bei 5,2l, aber da hatten wir es eilig. 3 Leute im Auto, 100km Bodenblech und was die Karre hergibt. Beschleunigen bis ans rote und ohne ECO mit Klima.

Betanke den Tank doch mal mit einem Kanister, dann bist du sicher was du reingekippt hast. Sonst ist irgendwas im argen.

Sonst super Sache!!!

Ist mir aber leider zu teuer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@sun:

 

Das, was teuer ist, ist die "externe Arbeitszeit". Wenn du mit einem Kumpel in die eigene oder eine Mietwerkstatt gehst, wird es relativ billig. Du brauchst ja nur noch den 42-L-Tank und ein paar Röhrchen für den Auspuff.

 

Gruß

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alle Achtung für deinen Umbau! ;)

Ändert sich dadurch nicht unter Umständen die Leistung des Motors, da der Abgasstrang verändert wurde und der Motor unter Umständen nicht mehr ganz frei atmen kann?Oder meinst Du die Änderung für den Umbau sind so minimal, dass der Motor trotzdem genau so frei atmen kann wie vorher?

Sind die Anpassungen vom Kombi eigentlich schon gemacht worden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr lustig mit dem großen Tank...Da kann man viele Wetten gewinnen gegen größere Fahrzeuge, weil man sich die Tankerei auf den A-Bahnen spart...

=)

 

Gruß Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aluha!

 

@KugelWiderWillen:

Also das mit dem Auspuff ist zu vernachlässigen, was Abgasgegendruck und Leistung angeht. Komisch, das noch keiner auf die Idee gekommen ist eine größere Abgasanlage zum Spritsparen zu installieren. ;-)

 

@palladium: Prima Idee, sollte vielleicht nicht Sonntags nachts sein, eher Freitag nachmittags. Außerdem fehlen mir noch die beiden Zusatztanks im Beifahrer-"UnterFüße"-Fach sowie Batterie-Raum. Mal sehen, wann ich zuviel Langeweile habe.

BTW: Der Passat 35i hat einen real 90-93L-Tank und den gab es als 90-PS-TDI.

 

Hmm, werde mich mal um einen Alu oder Edelstahlschweißer kümmern...

 

Schöne Grüße

Stefan

"BigBadBerti"

bearbeitet von erstens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Superarbeit

Hatte in gleicher Sache mal bei Audi

in Offenbavh vorgesprochen... Die haben

das glatt abgelehnt

Wie hoch waren die Gesamtkosten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden