Jump to content

Recommended Posts

Hallo,

 

ich will in meiner Dorfwerkstatt einen DEFA Motorvorwärmer

in meinen 1.4tdi einbauen lassen. Allerdings ist der Einbaupunkt für die

230V Steckdose zur Stomversorgung an der Außenseite des Fahrzeuges unklar. Kann jemand einmal ein Bild von einem vorhandenen Einbau posten.:confused:

 

Danke

Biere

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weis die Jungs darauf hin, dass im Alu nur (!) beschichtete Schrauben (gibts bei Audi für wenig Geld) verbaut werden sollten. Gerade Werkstätten die nicht so oft Aluautos da haben übersehen das gerne mal. Die Folge ist dann Kontaktkorrosion.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hinter der Serviceklappe ist ein guter platz für die steckdose.

Irgendwer hat das schonmal gemacht weiß aber gerade nicht mehr wer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, direkt neben dem Wischwassereinfüllstutzen ist ein schöner Platz dafür, da ist auch direkt nichts hinter was man anbohren könnte :) Korrosionsprobleme gibts dort auch keine, alles Kunststoff.

Ein bild (sogar Defa) findest du im Ladebuchsenthread.

 

https://a2-freun.de/forum/showpost.php?p=813528&postcount=84

Edited by cmpbtb

Share this post


Link to post
Share on other sites

...hält übrigends bis heute. Einziges Problem: Wenns heftig kalt wird kann die Serviceklappe zufrieren und man kommt nicht mehr dran. Dafür sieht man von aussen nichts und der Anschluss liegt im Fahrbetrieb einigermassen wettergeschützt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Serviceklappe ist entsprechend offen über nacht. Meins ist unten im Grill, war mal neben Nebelscheinwerfer.

Häufig werden die hierzulande neben Kennzeichen verbaut; ansonsten geht fast überall, denn die sind 23mm durchmesser oder so.

 

Wetterdicht sind die auch von haus aus; der Termini kann ich sehr empfehlen. Meins montiere ich bald wieder, genau wie ein Ladegerät. Der wird im Fahrerfussraum untergebracht, denke ich.

 

Bret

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man einen maximal wetterfesten Stecker haben möchte kann man statt dem Defa Teil auch einen Magcode Verbinder benutzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hinter der Serviceklappe ist ein guter platz für die steckdose.

Irgendwer hat das schonmal gemacht weiß aber gerade nicht mehr wer.

 

Ich bin das gewesen.:)

Leider ist der Wagen heute Schrott.:(

Der Einbauort war aber unguenstig,da man die Klappe immer auflassen musste,wenn der Wagen gestöpselt war.

In meinem aktuellen A2 habe ich den Steckkontakt einfach in das untere Lueftungsgitter geklemmt.

Man muss dabei nichts zerstören,Montage ist einfach und der Deckel auf dem Kontakt verhindert das Eindringen von Schmutz und Feuchtigkeit.

Gerade beim tdi wuerde ich zusätzlich den Kuehlwasservorwärmer installieren.

 

so long

Share this post


Link to post
Share on other sites

das ist nur nicht mehr wetterfest wenn es gegen -2 ist und jemand den Deckel nicht zudrückt und dann die 2cm Eis vorne dran dringt noch rein. Das macht spass. Genau so wie der Deckel am Kabel vergessen / ignorieren wie meine Frau das allzugerne macht.

 

Bret

Share this post


Link to post
Share on other sites
das ist nur nicht mehr wetterfest wenn es gegen -2 ist und jemand den Deckel nicht zudrückt und dann die 2cm Eis vorne dran dringt noch rein. Das macht spass. Genau so wie der Deckel am Kabel vergessen / ignorieren wie meine Frau das allzugerne macht.

 

Bret

 

In Schweden und Norwegen habe ich das nie anders gesehen.

Alle haben den Kontakt aussen.

Die Anwendung ist so auch viel einfacher,da man nicht immer erst die Klappe öffnen muss.

Der Deckel am Kontakt schliesst automatisch mit Feder.

Das Kabel liegt im Auto und kann nicht zufrieren.

 

Zur Not kann man den Kontakt auch leicht fetten,oder Silikon drauf

spruehen,das war bei uns bis heute nicht nötig.:)

 

so long

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja, letztes jahr ist irgendwie am 307 etwas schnee geschmolzen und dann gefroren und als Eis direkt drauf. Dann hat's offen geblieben und sie ist gefahren...

 

 

Am A2 ist das kein Problem, denn so warm wird's nicht.

 

Bret

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist der Vorteil vom Magcode Teil, das braucht keinen Deckel zum Dichtsein. Wenns eisüberzogen ist funktioniert es allerdings wohl auch nicht mehr :) Eine Portabdeckung ist allerdings auch verfügbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wo habt ihr denn das Kabel vom Heizlüfter nach außen zur Kupplung geführt?

 

Oder habt ihr ein Loch durch die Schottwand gebohrt?

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wo habt ihr denn das Kabel vom Heizlüfter nach außen zur Kupplung geführt?

 

Oder habt ihr ein Loch durch die Schottwand gebohrt?

 

Gruß

 

Im Beifahrerfussraum gibt es einen Durchgang,wo das Kondensat der Klimaanlage abläuft.

Wenn man diese Bohrung etwas erweitert kommt man genau hinter

der Dämmung der Spritzwand raus .:)

 

so long

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch einfacher gehts an der Durchführung des Seitenblinkers Fahrer-oder Beifahrerseite. Dazu einfach die Radhausschale demontieren, dannach sieht man alles Interessante...

Edited by cmpbtb

Share this post


Link to post
Share on other sites

meins geht mit Blinkerkabel auf Beifahrerseite hinter Radhausverkleidung. Steckdose ist dann unter Handschuhfach montiert und Heizlüfter (termini 850) direkt auf der mittelkonsol'sche Kunststoffverkleidung.

 

Eingang geht auf ein T-Stück nahe Lichtmaschine; dann unten auf's Element und dann wieder weiter richtung Innenraum.

 

Bret

Share this post


Link to post
Share on other sites
meins geht mit Blinkerkabel auf Beifahrerseite hinter Radhausverkleidung. Steckdose ist dann unter Handschuhfach montiert und Heizlüfter (termini 850) direkt auf der mittelkonsol'sche Kunststoffverkleidung.

Bret

 

Bei den neueren Sets würd ich gleich das mit dem Ministecker für den Heizlüfter nehmen, das macht die Durchführung durch die Spritzwand einfacher und man braucht keine Steckdose mehr im Innenraum zu verstecken. Die Futura-Uhr hab ich übrigends im Handschuhfach montiert.

 

Den Heizlüfter habe ich mit zwei Hartpappe/Epoxy/Kunstoffplättchen als Gegenlager in die Ritzen der Pollenfilterabdeckung im Beifahrerfußraum geschraubt. So braucht man nicht bohren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salopp gesagt da wo es platz hat - es bleibt dir überlassen wie du das löst. Du musst halt wie bei nem fossilen Zuheizer den Kühlwasserschlauch trennen und dann den Zuheizer und die Pumpe dazwischen klemmen. Idealerweise kaufst du dir dafür die originalen Schläuche vom 1.4TDI mit Dieselzuheizer, installierts das wie original und platzierst DEFA dann irgendwie beim rechten Domlager.

 

Dann gibts noch ne Variante die nur den Innenraum heizt und zuletzt noch ne Variante die Wasserkreislauf heizt und den Innenraum aufheizt - aber hier gehts ja hauptsächlich um die Motorheizung, oder ?

Edited by A2-D2

Share this post


Link to post
Share on other sites

danke schomal,

niergends finde ich gescheite Bilder und Maße von dem Motorvorwärmer...

wo steht des, dass da ne Pumpe mit bei is?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kenne die Kits nicht, aber ich gehe einfach mal davon aus, dass bei einem Komplettset eine dabei ist. Es bringt ja nix das Wasser zu wärmen wenn es nicht umgewälzt wird. Die Schwerkraft allein schafft das nicht.

 

Vielleicht ist die Pumpe auch im Heizelement drin?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die A2 kits sind sogar *richtig* einfach und wärmen den kompletten Motorblock durch. Das ist relativ funktional, muss ich sagen. Der 307 hatte es im wasser und es wurde wärmer, aber der A2 version funktioniert auch. Bei ca. 5 grad isses warm innerhalb 30 min und der meter / fühler ist schon über 60 bei Start. 700W ist der Heizleistung.

 

Bret

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab mir die Anleitung grad mal angeguckt. Es macht Sinn zu beachten, dass Ding nicht an der höchsten Stelle im System anzubringen ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@bret

könntest du n Bild machen wie du das bei dir gelöst hast?

wäre sehr nett!

ich mein für 100Euro bau ich mir son Motorvorwärmer schon ein!

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Bret: endlich mal ein sinnvolles Bild vom A2 machen

Bilder sagen mehr als tausend Bretworte:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn ich dazu komme am Wochenend, ja. Bin sehr busy heute.

 

Bret

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe ein Motorvorwärmer und ein Steckdose im Innenraum.

 

Bret

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bezüglich Motorvorwärmung:

Bei den Dieseln kommt als Heizelement eine Art Tauchsieder in den Wasserkreislauf, der wird anstatt des Froststopfens im Motorblock verbaut. Beim 1.4i empfiehlt DEFA einen Kontaktheizer - also nichts anderes als ein Heizelemet das einfach von außen an den Motoblock geschraubt wird.

 

Ich habe nur den Heizlüfter installiert. Das Heizelement lässt sich wohl nur von unten unter Abnehmen der Unterbodenverkleidung einbauen - das wollte ich mir sparen. Außerdem glaube ich nicht das in unseren Breiten ein wirklicher Spareffekt durch die Motorvorwärmung entsteht (der den Stromkosten für 2h 700W-Voreizung entspricht).

 

Durch die Innenraumvorheizung kann ich auf den ersten 5km die Heizung komplett ausschalten und den Motor aus eigener Kraft schneller warm werden lassen. Und so kalt das der Motor ohne Zuheizer schaden nimmt/nicht mehr anspringt wirds in unseren Breiten ja nicht wirklich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hmm. 700w x 0.5h --> .35kWStd --> x€0.2 --> 7c/Tag.

 

auch wenn's heftig kommt, bleibt's unter 20 und das hat man in den ersten kms wieder drin.

 

Mein innenlüfter habe ich erst letztes Jahr gekauft und nur 2-3 Mal benutzt. Häufig darf ich nicht - und wenn der Motor läuft während mann kratzt, isses schon warm wenn mann einsteigt.

 

Ich sehe das System als recht nützlich an und besonders bei unseren alljährlichen -30 dringend notwendig. Jetzt, wenn es 5 grad ist und nass, hätte ich es wieder ganz gerne auch mein Verbräuche richtig zu drücken und den Komfort zu steigern. Nur leider zuhause Renovierung wegen kein Parkplatz und kein Steckdose :(

 

Meine Frau hat ein Parkplatz bei der Firma mit Steckdose - das wird automatisch wetter-bezogen geschaltet :D

 

Bret

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wo befindet sich dieser "Froststopfen" oder besser wo genau wird der Tauchsieder beim TDI eingebaut?

 

Und versteht ich das richtig, dass am Benziner nen Heizstrahler angebracht wird? Quasi so, als würde ich nen Heizkörper neben den Motorblock stellen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tatsache, wird das einfach an den 1.4er Motor geklatscht.

 

Und beim 1.4TDI?

Share this post


Link to post
Share on other sites

beim 1.4TDI wird das Heizgerät in den Kreislauf am Ölkühler angeschlossen

siehe L 6 http://www.defa.com/doc/700/761.pdf;)

 

beim 1.2TDI sieht es ähnlich, wie beim Benziner aus.

Heizgerät auf den Motorblock kleben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

1.4 - Direkt an den Motorblock im Bereich des Ölfilters, da Alublock.

1.6 FSI - Hinter dem Motor an die Ölwanne, da Gussblock.

1.4 TDI - In den Kühlkreislauf am Ölkühler

 

Die Kontaktheizer werden mit Wärmeleitpaste an den Block / die Ölwanne geschraubt. Ich hab noch nie die Temperatur gemessen, aber Ölwanne anfassen tut weh, wenn das Ding ne Weile lief.

 

Gruß

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man den Vorheizer kauft,ist da eine Anleitung dabei,aus der alles hervor geht.

Bei meinen Diesel A2 hatte ich den Vorheizer ohne Pumpe !in den duennen Wasserschlauch am Ölfiltergehäuse montiert.

Das warme Wasser steigt nach oben in den Motorblock und zirkuliert da von selbst.

Der Kuehlwassertemperaturanzeiger hat nie etwas angezeigt,der Motor sprang aber, ohne vorgluehen zu muessen, sofort an und lief leise und nagelfrei selbst bei -20 Grad.

Bei meinem jetzigen Benziner habe ich ein Wärmepad installiert,was richtig installiert ueberraschend effizient ist.

Man kann die Vorwärmung auch intensivieren,in dem man 2 Pads installiert.

Wichtig ist ,das ein möglicher Grad an der Struktur des Motorblocks

vorsichtig entfernt wird,damit das Pad möglichst guten Kontakt zum Block hat.

Grobmotoriker sollten drann denken,das man es hier mit Alu zu tun hat !!!!

Alle Defa Vorwärmer sind in kurzer Zeit sehr einfach zu installieren und ohne das man in die Technik des Fahrzeuges besonders eingreifen muesste.

 

Hej, Bret

ich glaube du kennst die Stromtarife im Niedriglohnparadies Deutschland nicht.

Mit 20 cent kommst du da aber nicht hin,vor allem nicht ,wenn du noch ein Innenraumgebläse hast.:)

 

Beim A8 wird uebrigens eine Art Tauchsieder in die linke Zylinderbank gesteckt.

Bei grossvolumigen Motoren bringt das eine echte Kraftstoffersparniss,die hier in Schweden die geringen Stromkosten

sofort armotisiert.

Als Mechaniker bilde ich mir auch ein,das wenn Motoren im Winter vorgeheizt anlaufen die Mechanik (auch die Wasserpumpe) einfach deutlich länger hält.:D

 

so long

Edited by Wolfgang B.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die vielen Hinweise. Ich habe die Steckdose in der Nebelscheinwerferabdeckung eingebaut. Laut Einbauanweisung

ist die Steckdose für dieses Umfeld ausgelegt und die Feuchtigkeit spielt keine Rolle. Ich habe ein paar Billder angehangen.

 

Danke und viele Grüße.

Biere

DEFA1.jpg.e69f75f397a896fa2003c49e2698140c.jpg

DEFA2.jpg.eea9ea27f63e614a7096ee8db8df3026.jpg

DEFA3.jpg.615e6c7a8e18219a35f5fade7425e3c8.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

der DEFA Bausatz ist ungeeignet für den 66kw motor;

 

das genannte pad :

ist das auch am dieselmotor (66kw) einsetzbar?

 

gibt es links zu beschreibungen/hersteller etc.,

denn die idee hört sich gut an und die praxis 10..12km bis zum warem wasser, was ich nicht unbedingt mit warmen öl und baugruppen gleich zusetzten ist, lässt mich darüber immer noch nachdenken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

dankeschön für die Bilder

ist das jetzt mit Wasserpumpe oder ohne?

was hast du bezahlt?

das günstigste was ich gefunden hab kostet 123Euro für den Motorheizer

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vielen Dank für die vielen Hinweise. Ich habe die Steckdose in der Nebelscheinwerferabdeckung eingebaut. Laut Einbauanweisung

ist die Steckdose für dieses Umfeld ausgelegt und die Feuchtigkeit spielt keine Rolle. Ich habe ein paar Billder angehangen.

 

Danke und viele Grüße.

Biere

 

Genau so hatte ich den Heizer in meinen tdi auch eingebaut.:)

Die Steckdose habe ich bei mir immer einfach zwischen die Kunststoffrippen,neben den Neblern geklemmt.

So kann man bei Bedarf alles wieder ausbauen,ohne ! das ein hässliches Loch zurueck bleibt.

 

so long

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich denke wir sind noch bei gegen 6-8c/kWh und damit lohnt es sich auch hier.

 

Eine diskussion über woher den Strom kommt will ich hier nicht haben, es geht um Rentabilität.

 

Bret

Share this post


Link to post
Share on other sites
ich denke wir sind noch bei gegen 6-8c/kWh und damit lohnt es sich auch hier.

 

Eine diskussion über woher den Strom kommt will ich hier nicht haben, es geht um Rentabilität.

 

Bret

 

Richtig Bret,wir zahlen hier 0,05 € / kw/h und beim Arbeitgeber kostet der Strom gar nichts.

In Deutschland,und die Interessenten hier wohnen ja in Deutschland,

kenne ich Leute die zahlen 0,30 € kw/h.

Das ist 6 mal so viel !!!

Es muss doch einen Grund geben,warum die Defa Produkte hier in Skandinavien nahezu in jedem Fahrzeug verbaut wurden,und in Deutschland nahezu unbekannt sind.

Sicherlich wuerde ich auch in Deutschland wohnend die Defa Vorheizer verwenden,weil ich davon ueberzeugt bin,aber ich halte es nicht fuer verkehrt darauf hinzuweisen,das das vielleicht nicht ganz so billig ist.

 

Mein Innenraumheizer hat 2300 w.

Heizgerät hat 700 w.

Batterielader weiss ich nicht.

Macht 3000 w /h =0,90 € fuer ein Auto bei einmal vorheizen,wenn man in D. wohnt.Wenn man jetzt 1 Auto jeden Tag einmal heizt sind das 27 € im Monat.

Wenn man 2 mal heizt sind es schon 54 € im Monat,wenn man in D. wohnt.

Vielleicht rechne ich so,weil ich frueher einmal sehr arm war.:D

 

so long

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Mein Innenraumheizer hat 2300 w.

Heizgerät hat 700 w.

Batterielader weiss ich nicht.

Macht 3000 w /h =0,90 € fuer ein Auto bei einmal vorheizen,wenn man in D. wohnt.Wenn man jetzt 1 Auto jeden Tag einmal heizt sind das 27 € im Monat.

 

Der Lader zieht max. 40W - Peanuts also. Ich hab den "kleinen" Innenraumheizer mit 1350W drin - der sollte hierzulande ausreichen. Die neue 2100W Version lässt sich per Schalter auch drosseln. Falls es doch mal tief unter null geht läuft der Heizlüfter halt länger (zumindest wenn man die Temperaturautomatik eingebaut hat).

 

Gute Quelle in D mit vollem Defa-Lieferprogramm. 110EUR für das 860er Heizelement, ausserdem stehts Schraubertreffen vor der Tür - da komm ich doch glatt ins grübeln...

Edited by Pater B

Share this post


Link to post
Share on other sites
der DEFA Bausatz ist ungeeignet für den 66kw motor;

 

Warum? Das Kühlsystem ist zwischen BHC und ATL doch nicht anders, warum sollte der Heizer dann in den BHC passen und in den ATL nicht? Du musst nur einen Kühlwasserschlauch durchtrennen und den Heizer samt Pumpe dazwischenstecken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach ja,

man muss auch nicht unbedingt den verhältnissmässig teuren DEFA orginal Heizluefter fuer den Innenraum nehmen.

Einer aus dem Baumarkt fuer 20 € tut es auch.Er hat darueber hinaus deutlich mehr Leistung,eine Temperatureinstellung, läuft deutlich geräuschärmer/unauffälliger und lässt sich problemlos im Beifahrerfussraum unterbringen,beim A8 passen die sogar unter den Sitz.

Der orginal DEFA Innenraumheizer (habe ich im A2) ist halt deutlich kompakter,das ist aber auch der einzige Vorteil und vielleicht praktischer ,wenn man häufig zu zweit unterwegs ist.

 

so long

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich glaub der Motorheizer reicht mir.. schont einfach den Motor - das isses mir wert!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.