Jump to content

Welcher A2 Diesel?


gastricacid
 Share

Recommended Posts

Hallo, bin nie hier und wollte mal die Experten fragen was ich mir für einen A2 Diesel kaufen soll.

Durch Familienzuwachs muss der Smart als Zweitwagen weichen. Es soll ein Sparsamer a" werden. Habe mit meine Frau schon welche angesehen und vieles Durchgerechnet. In Frage komme der 1.2 TDi oder der 1.4 TDi mit 75 PS.

Jetzt meine Frage. Welcher ist empfehlenswert. Laut meiner Rechnung mit 17.000km im Jahr kostet mich der

1.2 TDi ca. 1150 Euro mit Steuer und Versicherung, der

1.4 TDi ca. 1470 Euro

Oder läßt man die knapp 300 Euro die man im Jahr einspart, wieder in der Werkstatt, wenn das Horrorszenario eintritt: defekter Gangsteller. Vor dem ich von einem Freund gewarnt wurde.

Ist dies wirklich so gravierend mit dem Gangsteller oder ist das Panikmache. Denn ich sage mir z.b. auch bei jedem andern "Normalen" Diesel kann dies und das ja auch kaputt gehen.

Finger weg vom 3 Liter A2 oder empfehlenswert?

Vielen Dank für eure Kommentare und hoffentlich offenen und ehrlichen Worte! :)

Link to comment
Share on other sites

Guest ca3sium

Willkommen, 1.2 TDI nur wenn du am Auto was selbst machen kannst.

Ansonsten ist dieses Gefährt ein Geldgrab.

 

Greif lieber zum 1.4 TDI.

Link to comment
Share on other sites

Naja ich sag mal so, er Spart ja mehr auf dem Papier. Hab aber keine lust auf teure Reparaturen. Was ich so im Netz gelesen habe ist man ja mit 1500 Euro dabei wenn der Gangsteller kaputt geht(der definitiv kaputt geht, laut den A2 fahrern im Internet).

 

Wiederum sage ich mir kann bei jedem anderen Auto auch sehr viel Kaputt gehen was man einfach nicht kalkulieren kann. Bei einem Arbeitskollegen war das getriebe defekt und die Kupplung was auch 2000 Euro kam, und dies was ein Benziner(kein A2).

Link to comment
Share on other sites

Hallo, der 1.2 TDI ist genau wie der smart pflegebedürftig, wenn man immer auf rechtzeitiges Service achtet und manche Symptome rechtzeitig erkennt kann man viel verhindern. Einlesen ist leider voraussetzung wenn man Kopfschmerzen verhindern will.

Der smart ist da relativ ähnlich, da gibt es auch seitenweise Problemtopics mit der Automatik und dem verrussten AGR-Ventil im smart-forum. Ich denke die beiden Kleinen sind sich sehr ähnlich. Und wie immer gilt je älter das Baujahr umso mehr Baustellen.

Würde trotzdem immer wieder einen smart facelift oder A2 1.2TDI nehmen.

Es gibt sonst nichts so kleines (Parkplatz), sparsames mit Klima und obendrein mit Automatik.

Wenn es rein um die Gesamtkosten geht ist ein unkapputtbarer SDI in einem Skoda/VW oder ein Allerwelts-TDI in einer 0815-Karosse die bessere Wahl.

Link to comment
Share on other sites

 

[...]

Jetzt meine Frage. Welcher ist empfehlenswert. Laut meiner Rechnung mit 17.000km im Jahr kostet mich der

[...]

 

 

Mal Dumm gefragt: Muss es unbedingt ein Diesel sein?

17.000km/a gehen auch prima mit einen kleinen Benziner. Die Gesamtkosten sollten beim Benziner eher niedriger sein... ?

 

Der 1.2TDI ist was für harte Männer mit Bastelgeduld und/oder Geld. Wenn die Probleme kommen, dann wird's lustig. Werkstätten zeichnen sich nicht dadurch aus, dass sie einen 1.2TDI wieder vernünftig zum Laufen bringen können... bei mir haben sie noch nicht einmal die Radkappen ordentlich montieren können.

 

Gruß

Lutz, dessen Geduld mal ein Ende hatte...

Link to comment
Share on other sites

Genau,das ist es.

Wenn man auf eine Werkstatt angewiesen ist,ist der 1,2 tdi 3l A2

die schlechteste Entscheidung,da die wenigsten auch nicht in Ansätzen, am zugegeben recht ungewöhnlichen Getriebe des 3l etwas machen können.

Die beiden 75 PS Motoren,Diesel oder Benziner sind wohl die Problemlosesten.

Wichtig war fuer mich war immer eine möglichst umfangreiche Ausstattung.Dann behält der Wagen seinen Wert und macht auch noch in vielen Jahren spass.:)

 

so long

Link to comment
Share on other sites

Dank euch erstmal für eure Antworten! Schwierig aber viell. doch lieber den 1.4er.

 

Wegen den benziners, Maulaf. Also in der Rechnung zum vergleich mit den anderen liegt der bei 1780 Euro. Hab allerdings mit allen den Drittelmix Werksangaben gerechnet. Und da meine Frau ca. 60-70 Prozen Stadt fährt, denke ich ist die Angabe beim Benziner 6,0l nicht ganz zutreffend, sondern eher richtung 7,5l. Dies hab ich noch gar nicht eingerechnet.

Link to comment
Share on other sites

Dank euch erstmal für eure Antworten! Schwierig aber viell. doch lieber den 1.4er.

 

Wegen den benziners, Maulaf. Also in der Rechnung zum vergleich mit den anderen liegt der bei 1780 Euro. Hab allerdings mit allen den Drittelmix Werksangaben gerechnet. Und da meine Frau ca. 60-70 Prozen Stadt fährt, denke ich ist die Angabe beim Benziner 6,0l nicht ganz zutreffend, sondern eher richtung 7,5l. Dies hab ich noch gar nicht eingerechnet.

 

Diese Rechnung würde ich gerne mal sehen. Mir scheint es so, als ob Du nur Spritkosten und Steuer in der Rechnung hast... ;)

Und ein 1.2TDI ist gebraucht schwer zu bekommen und sehr teuer, das weiß ich aus eigener Erfahrung... :LDC

Nach meinem Verständnis müssten der Diesel und Benziner bei dieser Jahreskilometerleistung von den Gesamtkosten her ähnlich sein.

 

Und auch der Diesel nimmt sich im Stadtverkehr einen kräftigen Schluck. Zumal der Diesel im Winter deutlich langsamer warm wird, und der Zuheizer braucht auch reichlich Strom.

 

Außerdem ist der 1.4TDI eine richtige Schüttelkiste. Da wäre der 1.2TDI deutlich angenehmer...

Schon mal einen 1.4TDI Probegefahren?

 

Und der 1.2TDI ist mit seiner automatisierten Schaltung nicht immer einfach zu fahren. Um den geringen Verbrauch hinzukriegen, benötigt man schon viel Gefühl. Der 1.2TDI ist ein sehr gutes Langstreckenauto.

 

 

Duck-und-Wech

Lutz, der gerne meckert...

Link to comment
Share on other sites

Ich bin mittlerweile ATL, 75PS Benziner und ANY gefahren.

 

Mein Eindruck: entweder ATL oder ANY, weil ich Langstreckenfahrer (>500km) bin.

 

Mein Vorschlag: Da du in Radeberg wohnst und viel Stadtverkehr/Landstraßenverkehr in und um Dresden hast, solltest du über einen AMF/BHC nachdenken wenn es ein Diesel sein muss.

Aufgrund deiner Fahrleistung sollte die Wahl zwischen Benziner 75PS oder Diesel 75PS erfolgen. Ich kann mir Vorstellen, dass da der Benziner in der Kostenrechnung günstiger ist (<20tkm/Jahr).

 

btw: Es fahren einige 1.2er in Dresden rum, aber ich weiß nicht wer die reparieren kann. Vorher mal in Reick und Audi-Zentrum durchklingeln.

Link to comment
Share on other sites

Zu bedenken ist auch, wenn man mal liegenbleibt, muss man sich zu "seiner" kompetenten Werkstatt transportieren lassen. Also unbedingt vorher mit der Technik vertraut machen und eine Werkstatt finden, sonst droht 100 % der wirtschaftliche Totalschaden, jedenfalls hätte ich schon 2 gehabt ;-)

Link to comment
Share on other sites

Ich denke auch das mit 17.000km/jahr ein 1.4 Benziner nicht verkehrt ist.

 

Damit hast du die simpelste Maschine im A2 - somit geht auch meist weniger kaputt und durch die verbreitetere (Polo)-Technik kommen die meisten Werkstätten damit klar. Außerdem gibts die "kleinen" Benziner häufig als Ex-Rentnerauto/Zweitwagen mit weniger Laufleistung auf dem Markt.

 

Zum Thema Verbrauch: Meiner gönnt sich ca 6,5l Super/100km (40km BAB und 10km Stadtverkehr täglich).

 

Pater B - der sonst auch Smart fährt.

Edited by Pater B
Link to comment
Share on other sites

Ich würde dir auch den Benziner ans Herz legen ;) Ich fahr selbst einen :D Ist eigentlich ein Unkaputtbares Auto. Braucht halt auch etwas Pflege aber nich viel ;) Worauf du allerdings achten solltest kannst du im Folgenden Thread Nachlesen:

 

Checkliste zum A2 Gebrauchtwagenkauf - Seite 2 - A2 Forum

 

Die Sachen die dort zu finden sind sollen dir auf der Suche nach einem Gebrauchten, egal ob Diesel oder Benziner eine Hilfe sein. Du solltest trotzdem auf die Üblichen sachen achten!.

 

grüße

Marius

Link to comment
Share on other sites

Da ist was wahres dran...

Ich hätte gerne den 90PS TDI, fährt ruhiger und zieht auch etwas besser, besonders untenrum, obwohl ich einen 75PS TDI mit Chiptuning habe.

 

Also wenn jemand günstig einen verkauft :)

 

Ich stand seinerzeit auch vor der Wahl 1,2 oder1,4 TDI. Ich habe mich hauptsächlich wegen der doch teilweise exotischen Ersatzteile gegen den 1,2 entschieden. Fängt schon bei der Reifenwahl an, Verschleißteile sind glaube ich auch einen tick teurer.

 

Grüße

Carsten

Link to comment
Share on other sites

Da ist was wahres dran...

Ich hätte gerne den 90PS TDI, fährt ruhiger und zieht auch etwas besser, besonders untenrum, obwohl ich einen 75PS TDI mit Chiptuning habe.

 

Also wenn jemand günstig einen verkauft :)

 

Ich stand seinerzeit auch vor der Wahl 1,2 oder1,4 TDI. Ich habe mich hauptsächlich wegen der doch teilweise exotischen Ersatzteile gegen den 1,2 entschieden. Fängt schon bei der Reifenwahl an, Verschleißteile sind glaube ich auch einen tick teurer.

 

Grüße

 

Der 90 PS tdi hat schon fuehlbar mehr Drehmoment,aber auch einen Lader mit variabler Ladegeometrie,die recht häufig dann plötzlich nicht mehr variabel ist,sowie ein 2 Massenschwungrad das raue Umgangsformen mit recht fruehen Ausfällen quittiert.

Beides sehr teure Reperaturen,die beim 75 PS tdi gar nicht kommen können,da er diese Bauteile nicht hat.

 

so long

Link to comment
Share on other sites

Kommt drauf an, was man damit machen mag.

 

Viel Autobahn spricht für den 1.2er oder den 90PS, weil länger übersetzt und laufruhiger.

 

Alltäglicher Stadt- und Landstraßenverkehr ist genau richtig für die 75PS-Diesel. Diese sind zudem meiner Meinung nach die problemlosesten und haltbarsten unter den A2-Motoren. Mein BHC hat jetzt trotz schwerem Fuß und Chip knapp 290.000km runter und fühlt sich dabei an wie neu.

 

Wenn du nicht so viel fährst, tut es auch der Benziner, macht aber deutlich weniger Spaß. Viel falsch machen kann man hier nicht, kaputt gehen kann überall mal was...

Link to comment
Share on other sites

danke euch erstmal allen! Ist sehr schwierig auch da einige sagen auf langstrecken ist der 1,2 sehr gut der andere sagt wieder das er perfekt für die Stadt ist. Tendiere trotzdem zum 1,4 TDI 75PS.

 

Ja und danke Audi-man18. das mit den Motorkenndaten weiß ich nämlich nicht was das zu bedeuten hat. Kenne mich nicht so aus bei Audi.

Denn der M40 Motor vom E36 hat schon einen nachteil gegenüber dem M43.......spaß bei seite:P

 

gruß sebastian

Link to comment
Share on other sites

der 1.2 ist der "gute Allrounder" spritzig in der Stadt (geringes Gewicht) und auf der Autobahn bei Langstrecken - ruhig (dank des Langen 5.Ganges und dem niedrigen CW-Wertes und der hohen Endgeschwindigkeit):janeistklar:

Link to comment
Share on other sites

Viel Spaß beim stöbern im Wiki ... das dürfte eine gute Basis sein, um mit der Foren-Suche was zu erreichen.

 

Motorkennbuchstabe - A2 Wiki

 

Ansonsten empfehle ich immer wieder bei google in die Suchzeile

site:a2-freun.de

voranzustellen.

 

z.B.

site:a2-freun.de MKB

ergibt

site:a2-freun.de mkb - Google-Suche

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 7

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

    2. 7

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

    3. 7

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

    4. 7

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

    5. 0

      A2 / Lupo 3l Allgemeine Fragen und Kaufberatung

    6. 7989

      Hier wird ein A2 verkauft - könnte ja interessant sein...

    7. 88

      Getriebeölwechsel

    8. 88

      Getriebeölwechsel

    9. 7

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.