Jump to content

Trommelbremse neu - Lack hält nicht...


Bibi
 Share

Recommended Posts

Anfang Juni habe ich meine Bremstrommeln neu gemacht. Nur die Trommeln, nicht die Beläge. Hierzu kamen die Trommeln von Bosch sowie ein schwarzer hitzebeständiger Lack (Foliatec) zum Einsatz.

Ordentlich Bremsenreiniger drauf, 2 Schichten lackiert und 3 Tage aushärten lassen. Danach montiert.

Im ersten Moment hätte ich gesagt, alles richtig gemacht.

Kilometerstand 63900km. Durchschnittlicher Verbrauch bis dato 5,2l/100km

attachment.php?attachmentid=36342&stc=1&d=1313517030

 

 

 

Heute blicke ich auf meine Bremstrommel (Fahrerseitig) und was sehen meine entzündeten Augen?! :eek:

 

attachment.php?attachmentid=36343&stc=1&d=1313517030

 

Und nach nun 3500km mit den neuen Trommeln ist fahrerseitig, der Lack fast vollständig runter und sammelt sich als harte nicht klebende Fäden in der Felge.

 

attachment.php?attachmentid=36346&stc=1&d=1313517030

 

Beifahrerseitig sieht alles noch ganz passabel aus, aber die Anlassfarben des Materials zeigen auch hier, dass die Trommeln wohl heißer werden als der Lack aushält. Schimmert goldbraun durch.

 

attachment.php?attachmentid=36344&stc=1&d=1313517030

Wenn ich mir meinen Verbrauch betrachte, würde ich sagen der ist gestiegen er liegt nun bei ca. 5,4l/100km. Gleiche Fahrweise. Gleiche Reifen.

 

Was tun? Woher kommts? Handlungsbedarf? :kratz:

DSC_6329.JPG.3a09c8ecdc1340cbf0e3cf9e61a37821.JPG

DSC_7094.JPG.ae0531ee05d479e4e771b2603b628454.JPG

DSC_7097.JPG.702715a984ac051c7cf6b355da5a6e3d.JPG

DSC_7099.JPG.b1e264802d7daa5a9cc29e3390430384.JPG

DSC_7100.JPG.2f2a152b385852c30e187d6c9b7ea340.JPG

Link to comment
Share on other sites

Irgendwie schaut das zweite Bild so aus, als wäre das kein Goldschimmer, bedingt durch hitzebedingte Verfärbung, sondern ein hauchdünner Film von Lack der noch auf der Trommel drauf geblieben ist und einfach nicht genug Masse hat um durch die Fliehkraft abzugehen. So, als wäre er so dünn, dass er schon wieder transparent geworden ist.

 

Ein Lackproblem würde ich aber irgendwie ausschließen, denn auf beiden Trommeln ist Lack aus ein und derselben Dose der auch identisch aufgetragen wurde.

 

Griffl morgen früh mal bitte an die Felge wenn du @ work bist und guck ob die arg warm oder einfach nur wärmer ist als die auf der andern Seite.

Link to comment
Share on other sites

[Nicht konstruktiver Kommentar]

 

Einfach mal vor der Kurve die Handbremse in Ruhe lassen ;)

 

[/Nicht konstruktiver Kommentar]

 

Vor Lackierarbeiten würde ich vielleicht noch mit reinem Aceton oder Isopropanol nachreinigen, ich weiß nicht ob Bremsenreiniger zu 100% flüchtig ist. Fett ist ja nicht alles was Lack nicht haften lässt...

 

In diesem Falle scheint der Lack ja aber nicht abzublättern sondern sich zu verflüssigen, somit wars denke ich entweder der falsche Lack für den Temperaturbereich, oder dieser nicht in Ordnung. Es werden ja kaum beide Bremsen plötzlich gleichzeitig schleifen...

Link to comment
Share on other sites

Ich hab meine Trommeln vor dem letzten Winter auch lackiert. Mit Acryllack, super Vorreinigung, x Schichten usw..

 

Auf ein Bild verzichte ich hier rücksichtshalber, es sieht einfach zu scheiße aus. Der Lack hat erst Blasen bekommen und wurde dann schön unterrostet. Dafür fliegt er nicht in der Felge rum ;).

 

Meiner Meinung nach einzige dauerhafte Lösung: Beu dir Scheibe aus deinem Unfall-FSI ein. Werd ich auch so machen, wenn mich meine Trommel das nächste mal neckt.

Link to comment
Share on other sites

Heute blicke ich auf meine Bremstrommel (Fahrerseitig) und was sehen meine entzündeten Augen?! :eek:

Und nach nun 3500km mit den neuen Trommeln ist fahrerseitig, der Lack fast vollständig runter und sammelt sich als harte nicht klebende Fäden in der Felge.

Beifahrerseitig sieht alles noch ganz passabel aus, aber die Anlassfarben des Materials zeigen auch hier, dass die Trommeln wohl heißer werden als der Lack aushält. Schimmert goldbraun durch.

Was tun? Woher kommts? Handlungsbedarf? :kratz:

 

Check nochmal, ob Du das richtige Mischungsverhältnis genommen hast. Das Zeug soll bis 300grd gehen.

Noch was, wenn auch unwahrscheinlich: Bei 2K Farben gibt es Verfallsdaten "best before":erstlesen:

Link to comment
Share on other sites

 

Meiner Meinung nach einzige dauerhafte Lösung: Beu dir Scheibe aus deinem Unfall-FSI ein. Werd ich auch so machen, wenn mich meine Trommel das nächste mal neckt.

 

Den Teufel mit dem Beelzebub austreiben? ;)

Link to comment
Share on other sites

Erst einmal vielen Dank für Eure Antworten!

 

Ich werde das weiterhin nach im Auge behalten. Verfallsdatumscheck werde ich noch durchführen, interessanter Gedanke.

 

Rückstände auf der Trommel vor der Lackierung schließe ich aus.

 

Verdünnungsgrad des Lacks bei der Verarbeitung könnte allerdings seinen Teil dazu beigetragen haben, da die Aushärtung meiner Meinung nach zu lange gedauert hat.

Link to comment
Share on other sites

Guest Audi TDI

Wurde der Lack vorher verdünnt? Den selben Effekt hatte ich auch. Lag wohl an zu viel Verdünnung vom Lack. Nächstes Mal kommt er pur drauf.

Link to comment
Share on other sites

Wurde der Lack vorher verdünnt? Den selben Effekt hatte ich auch. Lag wohl an zu viel Verdünnung vom Lack. Nächstes Mal kommt er pur drauf.

 

Ja wurde er. Ok, dann wird die zweite Trommel wohl bald auch den gleichen Effekt zeigen.

 

Hast Du vor ein zweites Mal zu lackieren, oder tauschst Du auch wieder die Trommeln mit?

Link to comment
Share on other sites

Guest Audi TDI

Da ich auch das Problem der quietschenden Trommelbremse habe fliegt wohl alles demnächst raus. Ich nehme lieber ein paar Nasen in Kauf falls es nochmal Trommeln werden. Alternative wäre die Pulverbeschichtung.

Link to comment
Share on other sites

Habt ihr es mal mit einem guten Auspufflack probiert?

Ich habe den auf meinem Motorrad drauf und er hält knapp ein Jahr (bei viel höheren Temp.!)

 

Die normalen Lacke sind in der Regel nur bis knapp 80°C beständig.

 

Für den Motorradkrümmer benutze ich Ofenlack :D der hält weit über 1000°C (gibt es aber nur im matt - da bei solchen Temp. jeder Glanzlack eh matt wird)

 

Da meine Trommeln ziemlich rostig sind, werde ich es bald auch in Angriff nehmen...

 

Wie heiß wird denn so eine Trommel?

Link to comment
Share on other sites

...und 3 Tage aushärten lassen.
Das war wohl das Problem: m.W. muss hitzebeständiger Lack bei erhöhter Temperatur (z.B. im Backofen) aushärten. Das aber auch nicht über 3 Tage. :D

 

Heißt jetzt so viel wie: alten Lack wieder runter (geht am besten mit Abbeizer), Oberfläche entfetten (geht auch mit Bremsenreiniger) und neu lackieren.

 

CU!

 

Martin

Link to comment
Share on other sites

Verwendet wurde bei Bibi Foliatec Bremssattellack schwarz. Verdünnt wurde er mit etwas Aceton, da er sonst so schnell trocknet und sich nicht wirklich gut verstreichen lässt. Es ist auch explizit so in der Produktanleitung beschrieben, dass man das darf. Ich habe den Lack schon an 4 Fahrzeugen mit dieser Vorgehensweise verstrichen, wenn auch hier das erste mal in schwarz und ansonsten in rot und in carbongrau metallic. Bisher hat das immer gehalten - auch mit Verdünnung.

 

cmpbtb: Die Trommeln wurden vor Lackierung mit Bremsenreiniger entfettet. Bremsenreiniger lag sogar beim Lack bei. Die Trommeln waren neu. Zuerst wurde mit Drittanbieterbremsenreiniger entfetet, zuletzt noch mit der ganzen Dose Bremsenreiniger der dem Produkt beilag. Das Problem ist auch kein Haftungsproblem des Lacks auf dem Metall. Ich habs mir heute morgen mal angeschaut. Da ist tatsächlich noch ne hautdünne Schicht Lack drauf, wie oben vermutet. Blankes Metall ist da nirgends. Unterschiedlich warm waren die Trommeln aber auch nicht... zumindest nicht heute.

 

 

Audi TDI: Du hast ja nicht den Foliatec Bremssattellack verwendet, sondern einen anderen ( Ebay -> MHW Bremssattellack schwarz ). Das Problem bei dir war doch, dass wir die Trommeln zu früh (am gleichen Tag wie die Lackierung) montiert haben und der Lack durch die Fliehkräfte davon geflogen ist. Außerdem war dein Lack ein 1K-Lack.

 

heavy-metal: Der Foliatec Lack ist ein 2k-Lack - wenn ich mich nicht irre auf Epoxybasis - und erfordert kein Einbrennen. Der härtet chemisch. Wegen der Verdünnung hat er 3 Tage zum trocknen bekommen. Die 1K-Sprühlacke für Ofenrohre müssen eingebrannt werden, um ihre Festigkeit zu erreichen.

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht haben einfach nur 3 Tage Trockenzeit nicht gereicht. Hau die Teile nach dem Lackieren einfach in den Backofen und gib Stoff.

Wenn der Lack dann fest bleibt (an einer nicht sichtbaren Stelle mal mit dem Schraubenzieher reindrücken) dürfte es auch auf der Kugel keine Probleme mehr geben.

Link to comment
Share on other sites

Mit Baumarktaceton wäre ich als Verdünner bei 2k Lacken ebenfalls vorsichtig. In besagtem frei käuflichem Aceton sind chemische Reaktionshemmer enthalten, damit man sich damit keine lustigen Bewusstseinsoptimierenden Substanzen kochen kann.

Link to comment
Share on other sites

Mit Baumarktaceton wäre ich als Verdünner bei 2k Lacken ebenfalls vorsichtig. In besagtem frei käuflichem Aceton sind chemische Reaktionshemmer enthalten, damit man sich damit keine lustigen Bewusstseinsoptimierenden Substanzen kochen kann.

Kann ich nur bestätigen. Baumarkt-Aceton ist verlängert, aber ich weiss nicht womit. Am besten also aus der Apotheke holen.

Foliatec weist ja auch ausdrücklich darauf hin, das nur Aceton genommen werden darf.

Link to comment
Share on other sites

Ich stehe auch nicht so auf angegammelte Trommeln und werde mir im Winter das Ganze noch mal vornehmen. Dann hat der Schlumpf ohnhin Pause und ich hab´ Zeit mich um das Problem zu kümmern. Bin mal gespannt, ob bis dato die zweite Trommel auch ihr Kleid verliert.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 years later...

Auch meine silber lackierten neuen Trommeln sind am Rand inzwischen eher golden...

 

Bei mir war es schlussendlich eine nicht mehr korrekt funktionierende Handbremse (Seile alt und schwergängig und der Hebel, wo die Handbremse in der Trommel dran zieht war sehr schwergängig).

Handbremse gibt die Trommel nicht ganz frei (bei mir z.B. nach Losfahren an einer roten Ampel) und die Trommel wird heiß.

 

Ich hatte vor 3 Jahren ganz neue Teile verbaut (außer den HB-Seilen) und nun saß der Hebel in der Trommel "schon" fest...

 

Grüße,

Uwe

Edited by AL2013
Link to comment
Share on other sites

Bremstrommelt lackieren wird nicht viel bringen, da früher oder später Rost durchkommt oder der Lack einfach nicht hält!

 

Ich habe eine Dauerhafte Lösung gefunden, nachdem ich bei meinem 3L die Stahltrommeln nachgerüstet habe und bei einem Freund sah, wie vergammelt die nach einpaar Jahren aussahen:

Und zwar habe ich meine Stahltrommeln ohne zu lackieren c.a. 2 Monate gefahren, bis sie vom Rost schön braun waren ;)

Danach hab ich sie ausgebaut und mit BRUNOX lackiert, in 2 schichten. Danach jeweils im Backofen einbrennen lassen. Danach habe ich sie schwarz lackiert.

Der lack hät 1A und selbst nach einem Jahr sind sie immer noch schön schwarz ohne Blasen oder Abbläterungen :)

Link to comment
Share on other sites

Habe bei meinem A2 vor einigen Jahren die neuen Bremstrommeln vor der Montage pulverbeschichten lassen mit entsprechender Vorbehandlung, bei der Winterrädermontage im Nov. 2013 waren sie immer noch schön schwarz ohne Mängel.

Link to comment
Share on other sites

Hallo, ich denke das es ein Haftungsproblem ist ,bei "LUPO 3L" ist mit Brunox eine feste Verbindung zusammen mit dem Untergrundrost zustande gekommen deshalb hält das ganze auch und sonst wird nur der Schmierfilm entfettet mit Bremsenreiniger/Aceton aber der Untergrund bleibt glatt er müßte angeschliffen werden oder aufgerauht.

Habe auch meine Bremstrommel (von ATE Neu) lackiert mit Autolack und eingebrannt hält auch noch habe aber erst einen Untergrund Primer gespritzt als Haftvermittler.Die Trommeln werden doch hinten niemals sooo heiß das der Lack abblatzt, dann hängt bestimmt die Mechanik fest und führt zum überhitzen der Trommeln oder die Kolben sind fest gegammelt.???:confused:

Link to comment
Share on other sites

Die Trommeln werden doch hinten niemals sooo heiß das der Lack abblatzt, dann hängt bestimmt die Mechanik fest und führt zum überhitzen der Trommeln oder die Kolben sind fest gegammelt.???:confused:

 

Lies einfach meinen Post #22 oben, ist noch keine 24 Stunden alt... :)

Link to comment
Share on other sites

Trommelbremse:

- entfetten

- anschleifen (rotes Schleifvlies oder 240er Schleifpapier trocken)

- 2K EP-Haftrund aus der Spraydose - z.B. das hier

- schwarz matt aus der Spraydose (2-3 dünne Schichten)

 

...und bei jedem Räderwechsel, die Trommeln grob reinigen/entfetten und wieder mit dem schwarz matt grob drüber

Link to comment
Share on other sites

So jetzt sagt euch der Papa mal was :janeistklar::

 

Scheiß auf die originalen Bremssattellacke (Oksy Foliatec ist nicht schlecht :eek:

 

Die beste Erfahrung habe ich mit Hammerit gemacht.

 

1. Trommel (wenn Neu) einfach mit Universalverdünnung reinigen

2. Hammerit aus der Dose zum Pinseln (def. keinen Sprühdose) einfach mit dem Hammeritverdünner zu einem spritzfähigem Gemisch panschen

3. Mit ner Billigpistole von Ebay auftragen (Hammerit bekommt man nicht wieder so toll aus der Lackierpistole)

4. Immer wieder mit einem Hochleistungsföhn die Schichten trocknen

 

Meine Erfahrung ist generell Lack aus der Sprühdose is eher minderwertig. 2K-Lack ist gut allerdings wenn man ihn pinselt ergeben sich stark unterschiedliche Schichtdicken was wiederum zu Rost führt.

 

Ps: Wer Platz hat kann sich in der bucht ne Kleine Strahlkabine kaufen und seine Sättel vorher Sandstrahlen dabei muss man aber darauf achten das ALLE Öffnungen gut verschlossen sind !!

 

Bild ist eine Smarttrommel nach einem Jahr mit Hammerit

IMG_0673.jpg.ce3c8cea841932b4a4e92603c2e5bd52.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hey Papa,

lies mal den Post #22.

 

Ich komm am Wochenende zu Dir und wir bauen meine alten Handbremsseile und die festgegangene Mechanik meiner Bremsmimik bei Dir ein.

Und dann posten wir in 2 Wochen Bilder, was aus Deinen schönen Trommeln geworden ist ... :kratz:.

 

Viele Grüße,

Uwe

Link to comment
Share on other sites

Hey Papa,

lies mal den Post #22.

 

Ich komm am Wochenende zu Dir und wir bauen meine alten Handbremsseile und die festgegangene Mechanik meiner Bremsmimik bei Dir ein.

Und dann posten wir in 2 Wochen Bilder, was aus Deinen schönen Trommeln geworden ist ... :kratz:.

 

Viele Grüße,

Uwe

 

Chef das war ja auch nicht auf deine schlecht gewartete Beremse bezogen ;):janeistklar:

 

Wollte nur anmerken das es eine günstige Lösung ist die Super hält auch wenn man viel fährt.

 

Also don't panic !

 

Ps: Es bremst auch ohne Farbe :D

Link to comment
Share on other sites

...

 

Wollte nur anmerken das es eine günstige Lösung ist...

 

:kratz: "günstig" ist hier relativ. Bei deiner Methode setzt du vorraus, dass man schon einen (ölfreien) Kompressor und einen Heißluftfön hat.

 

 

 

 

PS:

Man kann im übrigen auch 2k Lacke/Haftgrund in der Spraydose kaufen (siehe mein Link weiter oben)

Link to comment
Share on other sites

:kratz: "günstig" ist hier relativ. Bei deiner Methode setzt du vorraus, dass man schon einen (ölfreien) Kompressor und einen Heißluftfön hat.

 

 

 

 

PS:

Man kann im übrigen auch 2k Lacke/Haftgrund in der Spraydose kaufen (siehe mein Link weiter oben)

 

Ja setze ich vorraus aber jeder Baumarktkompressor ist Ölfrei da Kolbenkompressor mit Teflon Kolbenring.

 

Den 2Klack in der Spraydose den du meinst bezieht sich nur auf eine extra Schicht Klarlack nicht auf Härter zugabe.

 

Man kann es auch ohne Heisluftfön machen dauert halt länger.

 

Probiert es einfach mal aus.

Link to comment
Share on other sites

...

Den 2Klack in der Spraydose den du meinst bezieht sich nur auf eine extra Schicht Klarlack nicht auf Härter zugabe...

 

Meine schon die mit Härter. Die Spraydose hat zwei Kammern, oben Lack/Haftgrund unten Härter. Dieser wird in die obere Kammer geleitet, wenn man unten einen Pin eindrückt. Somit vermischen sich beide Komponenten und sind (kühl aufbewahrt) bis zu 48h sprühfähig.

 

Beispiel

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.