Jump to content

Das Ende eines 1.2ers


T.Stahl
 Share

Recommended Posts

Eigentlich wollte ich nur kurz zum Tanken.

 

Es war am Regnen und irgendwer hatte das blaue Schild auf der Verkehrsinsel umgemäht (und mitgenommen), vielleicht war es auch diese verdammt breite A-Säule.

 

Jedenfalls nahm ich die Kurve bei Linksabbiegen viel zu eng und hoppelte über die Insel, auf der - unglücklicherweise - noch die Pflastersteine lagen, die jemand beim Schildummähen herausgebrochen hatte.

 

Und die haben meiner lieben Knutschkugel dann erst den Kühler verbeult und auf dem Weg nach hinten den Hilfsrahmen der vorderen Radaufhängung beschädigt und die Getriebestütze gebrochen.

 

Die örtliche VW-Werkstatt schätzt die Reparaturkosten auf ~4.600€, was wohl mehr ist, als ich für einen 9 1/2 Jahre alten 1.2TDI mit gut 239.000km noch bekommen könnte.

 

Falls jemand Interesse an den Überresten hat, bitte melden! (Standort ist Offenbach)

 

Vielen Dank!

IMGP2685.JPG.7a87eb24ef7875c329b6976c9ec909e4.JPG

IMGP2686.JPG.3e98bc92e1dcbec90f2042f9a30a9610.JPG

IMGP2692.JPG.8860a660c9364b743ea99b2a6c983c58.JPG

IMGP2691.JPG.2fa3aa8c74eb46dd72c287b217dd0e19.JPG

Edited by T.Stahl
Link to comment
Share on other sites

Traurige Sache, wirklich saublöd gelaufen.

 

Aber, das ist ein 2004er, der ist halbwegs gepflegt mehr als die besagten 4600EUR wert, auch trotz der 240tkm. Wenn er sonst perfekt läuft, würde ich den reparieren lassen. Ernsthaft...

 

Nachtrag: Scheint auch noch mehr Extras als üblich zu haben, zumindest NSW und SWR.

Reparieren, A2-D2 hat bestimmt vielleicht noch passende Teile...gg

Edited by HolgerBY
Link to comment
Share on other sites

Nun, er hat fast Vollausstattung, abgesehen von so unwichtigen Sachen wie Servolenkung, lackierten Außenspiegeln, Funkschlüsseln oder Leder.

 

Und sowas wie Kupplung, Gangsteller, Kupplungsbetätigung, Radlager vorne, Bremse hinten sind erst vor deutlich weniger als einem halben Leben gemacht worden. :-(

 

Bei einer freien Werkstatt könnte ich vielleicht noch was an den Arbeitskosten sparen, aber selbst dann ginge wohl nichts unter 3.500€.

Edited by T.Stahl
Link to comment
Share on other sites

Bloss nicht verkaufen, reparieren! 2004er 1.2TDI sieht man gebraucht fast gar nicht. Und wenn der schon wie beschrieben bisschen durchrepariert ist, würde ich nicht lange nachdenken.

 

Es ist kein wirtschaftlicher Totalschaden

Link to comment
Share on other sites

Der Vorbau / die Längsträger haben wohl nichts abbekommen.

 

Ich hab zwar mal 12 Monate als "Kfz/Pz-InstSchlosser, Rad" verbracht und habe auch technisches Verständnis (trotz Dipl-Ing), aber anders als mein Vater vor 30 Jahren, der den Audi 80, den meine Mutter bei Glatteis auf das Dach gelegt hatte, in der Werkstatt von Onkel Franz mit einem Zentner Spachtelmasse (von der das Meiste wieder runtergeschliffen wurde) und ein paar Quadratmeter Vinyl für das Dach wieder schön herrichtete, habe ich weder Zeit, noch Platz, noch Ort, den A2 arbeitslohnsparend in Eigenarbeit zu reparieren. :-(

 

Falls einer von Euch meint, das zu schaffen und sich die Arbeit antun möchte, bietet mal. Sind 500€ schon zuviel für den Wagen?

 

Ich hab auch noch einen Satz Winterreifen, von denen zwei nur eine halbe Saison hinter sich haben und die anderen zwei auch noch gut Profil haben. :-)

Link to comment
Share on other sites

Wenn die Karosse intakt ist, wirste kaum Probleme haben die Sparkugel dafür loszuwerden. Rein hypothetisch: In Einzelteilen verkauft wären um die 2k€ nicht unrealistisch;).

 

Äh...EUR 500,-? Das ist doch geschenkt, da stell ich mir den auch noch vor die Tür! Das ist jetzt nicht Dein Ernst hoffe ich?

 

Nur, daß ich nicht die Möglichkeit habe, den Wagen zu zerlegen und häppchenweise zu verkaufen. Klar, acht fast kratzerfreie Magnesiumfelgen alleine sind schon mehr als 500€ wert.

 

Und was soll ich verlangen? 2000€?

Link to comment
Share on other sites

Ich würde behaupten selbst dieser Betrag liegt noch an der unteren Grenze. Wenn man den Wagen für die prognostizierten EUR 4600,- reparieren lassen würde wäre man bei einer Gesamtsumme von EUR 6600,- für einen 2004er 1.2TDI. Dies fände ich trotz der hohen Laufleistung nicht unverschämt teuer...

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich mir sicher wäre, ihn anschließend für Reparaturkosten + 1000€ verkaufen zu können oder daß ich ihn anschließend noch ein paar Jahre nutzen könnte, dann würde ich ihn selbst bei einer freien Werkstatt meines Vertrauens richten lassen.

 

Ich hab in den letzten Jahren aber schon...überleg...jenseits 5.000€ für Reparaturen in den Wagen gesteckt. Wenn ich jetzt nochmal ein paar Tausend reinstecke, reißt mir meine Frau den Kopf ab!

Link to comment
Share on other sites

Reparieren nur bei Weiternutzung.

 

Aber vielleicht sollten es gerade die investierten EUR 5000,- sein, die Dich davon abhalten ihn zu verkaufen. Wie ich gelesen habe bist Du sogar Erstbesitzer, Du kennst ihn also perfekt. Dazu hat er (bis auf Deine merkwürdige Nichtwahl des Stylepakets) wirklich beinahe 1.2TDI Vollausstattung, und dazu noch eine sehr schöne Farbe.

 

Du hattest anno dazumal geschrieben, du wolltest ihn zwischen 12-15 Jahren fahren (bzw. 250.000km). Also hat er bei dir noch gute 6 Jahre vor sich! Ausserdem, er kann doch nix dafür, dass Du Abkürzungen über Verkehrsinseln nimmst! :P

 

Klar kann keiner in die "alte" Technik reinsehen, aber ein neues Auto ist auch kein Garant für Fehlerfreiheit. Und mit der Zulassung eines Neufahrzeugs verlierst Du sicherlich mehr als Du jetzt in die Reparatur reinstecken würdest.

 

Aber ich würde ihn gerne für die EUR 500,- nehmen, wenns Dein Gewissen erleichtert...:D

 

Nachtrag:

 

Ich würde an Deiner Stelle nach Gebrauchtteilen fürs Fahrwerk suchen, und nur für die Frontverkleidung wegen der Optik ein Neuteil erwerben. Dann solten die Kosten nicht ins Extreme steigen.

Edited by HolgerBY
Link to comment
Share on other sites

also ich gebe 1500 Euro und lasse den Wagen abholen weil jemand aus München kommen muss und ich den zahle !! schafft mir einer die Kugel nach München oder alternativ nach Augsburg gebe ich 2000 Euro.

Wenn Interesse schick mir eine pn :-)

Link to comment
Share on other sites

Bevor ich es in dutzenden PNen schreiben muß, hier die Ausstattung nach Prospekt:

 

- Scheinwerferreinigungsanlage

- Nebelscheinwerfer

- Winterpaket (Außenspiegel und Scheibenwaschdüsen)

- Winterräder

- außen Mauritiusblau Perleffekt, innen Stoff Sinus Hellgrau

- Advance Paket mit Radio Concert CD (macht manchmal Probleme mit CDs), doppeltem Gepäckraumboden (selten genutzt), Klimaautomatik, Metallic/Perleffekt

- Gummimatten 4fach (vorne links aber mittlerweile vom rechten Absatz durchgescheuert)

- FIS

- Make-up Spiegel beleuchtet re/li

- Sitzhöhenverstellung re/li

- Isofix Beifahrer

- Sitzheizung

- Einzelrücksitze herausnehmbar, mit Isofix

- Sideguard

 

Ich bin erster Halter, Erstzulassung war am 20.02.2004 (ein sonniger Tag in Neckarsulm!). Bis Montag, 18:20, war der Wagen - von einem Rempler abgesehen (mir war einer am Stopschild hintern draufgerollt) - unfallfrei.

Ansonsten die üblichen Gebrauchsspuren, die 9 1/2 Jahre, 239.198km und eine lebhafte Tochter hinterlassen. Ein paar Kratzer an der Heckschürze, ein paar Flecken auf den Sitzen.

Link to comment
Share on other sites

ach ja falls es jemanden interessiert, weil ich eben auch mauritsblauperleffekt habe. Beim Kauf meines 2004 1.4 TDI in dieser Farbe (schätze der 1.2 hat auch dasselbe blau) habe ich neue Frontschürze mitbekommen die in dieser Farbe neu lackiert wurde. Hat zwar mittlerweile minimale Lagerkratzerchen ist aber praktisch neuwertig. Denke Kratzerchen kann man rauspolieren. Wenn einer Interesse an dieser Schürze hat, weil er den A2 1.2 Unfall von T.Stahl billig abgegriffen hat (versuche ich ja selber) und die Schürze erwerben möchte bitte pn. Bekomme ich den Zuschlag ist die Schürze nicht zu veräußern ;-)

Link to comment
Share on other sites

Das Stranden auf einer Insel stellt man sich wohl anders vor. Ärgerliche Sache. Ich hätte ihn an deiner Stelle wieder repariert, reparieren lassen. Aber nu isser ja wohl schon verkauft.

 

Eine andere Frage die mich beschäftigt: hätte die Unfallstelle seitens der zuständigen Verkehrsbehörde zum Beispiel mit einer Warnbarke abgesichert sein müssen. Eventuell ist auch der Fahrer in Regress zu nehmen, der die Beschilderung umgefahren hat. Diesbezüglich würde ich mal bei einem Anwalt vorsprechen.

Link to comment
Share on other sites

Was haben die Leute es eigentlich so unglaublich eilig, ihre verunfallten Kisten deutlich unter Wert zu verkaufen?! Ein ähnlicher Fall hat sich grad im Prius-Forum zugetragen, ich raff das einfach nicht...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.