beule

welchen Schutzbrief, um nach Hause geschleppt zu werden

Recommended Posts

Ich habe den Schutzbrief von der EuropaGo, bei der ich auch versichert bin. Der kostet gerade einmal 10,-€ im Jahr. Nun bin ich aber oft in der Schweiz unterwegs und habe Angst, ich könnte dort mal liegenbleiben. Mit meinem Schutzbrief würde ich dann nur bis zur nächsten Werkstatt geschleppt werden, also zu einer schweizer Werkstatt, die entsprechend teuer sind. Es hat mir nun jemand die ADAC-Plus-Mitgliedschaft empfohlen, da diese auf Wunsch auch bis nach Hause schleppen würde.

 

Fragen: 1. Stimmt das? Ich meine, so ganz auf Wunsch? Ohne Bedingungen? Über mehrere 100 km hinweg? Nicht nur, wenn das Fahrzeug nicht innerhalb einer gewissen Zeit repariert werden kann?

Und 2. Gibt es auch Schutzbriefe, die diesen Service anbieten? Oder ist das wirklich ein Grund ADAC-Plus-Mitglied zu werden?

 

Ich habe mir Schutzbrief-Vergleiche angeschaut, aber den Punkt Abschleppen bis nach Hause gibt es da nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die ADAC Plus-Mitgliedschaft umfasst den europaweiten Rücktransport Deines Autos, es sei denn Du möchtest vor Ort reparieren lassen. Auch interessant und selbst schon "ausprobiert": Solltest Du im Ausland ärztliche Hilfe benötigen, werden diese Kosten vollständig übernommen, im schlimmsten Fall fliegen die Dich auch nach Hause. Alleine dafür lohnt es sich meiner Meinung schon. Sicher, der ADAC ist mit der teuerste Schutzbrief den Du abschließen kannst. Ich habe aber in 27 Jahren Mitgliedschaft ein ums andere Mal nur gute Erfahrungen gemacht. Sei es bei Panne (Auto und Moped) oder eben ärztlicher Behandlung. Ich persönlich kenne keinen anderen "Club", der so umfangreiche Leistungen anbietet, ehrlicherweise muss ich aber auch sagen, dass mir da die Erfahrung (mit anderen) fehlt. Und jetzt nehme ich meine "gelbe Brille" wieder ab. ;)

 

Ruf doch einfach an und stelle denen Deine Fragen!

Edited by 75-PS-pro-Tonne
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb 75-PS-pro-Tonne:

Die ADAC Plus-Mitgliedschaft umfasst den europaweiten Rücktransport Deines Autos, es sei denn Du möchtest vor Ort reparieren lassen.

Nein. Nur wenn es nicht innerhalb von drei Tagen (EU), oder einem Tag (D) vor Ort repariert werden kann:

"Ihr Fahrzeug fällt in Europa aufgrund einer Panne oder eines Unfalls aus und kann nicht innerhalb von drei Werktagen im Ausland bzw. einem Tag in Deutschland wieder technisch fahrbereit gemacht werden. Es liegt kein Totalschaden vor. Ihr gestohlenes Fahrzeug wurde wieder aufgefunden. Ein Rücktransport wird notwendig."

 

Ist so, hab ich schon mehrfach ausprobiert. Was geht ist mit denen zu verhandeln was "in der Nähe ist". Sind schon mal huckepack zu fünft von Wuppertal nach Bonn gefahren worden, eigentlich heißt es IIRC nur im Radius von 50km kann frei gewählt werden (nächste Werkstatt, oder nach Hause, bzw. zur Heimatwerkstatt).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry an dieser Stelle muss ich das Vertrauen in den ADAC und die Plus Mitgliedschaft etwas trüben.

 

Ein Rüchtransport wrd nur bezahlt, wenn der Wert des Fahrzeugs über den Reparaturkosten liegt.

Mein 1.2er der dieses Jahr mit gebrochener Getriebeeingangswelle von der A7 geholt wurde, wurde mir erst nach langer Diskussion nach Hause gebracht.

Die Diagnose war wegen laut vernehmlichen Knirschens schnell beim Getriebeschaden und der ADAC wollte dem A2 bereits die letzte Ölung geben.

 

Meine Argumente waren:

1) Der A2 1.2 ist ein sehr selten gebauter Klassiker

2) Die wenigsten Audi Werkstätten haben Ahnung von der speziellen Schaltmimik des A2 1.2 weshalb eine Reparatur beim Vertragshändler nicht in Frage kommt.

3) Habe ein Ersatzgetriebe in der Garage liegen und mache den Wechsel ohnehin selbst.

 

Der Rücktransport wurde unter folgenden Einschränkungen veranlasst:

 

1) Verzicht auf 6 Tage Leihwagen (normal gibt e 7 Tage)

2) Rücktransport per Sammeltransport

3) Reparaturnachweis musste erbracht werden

4) Transport nur zu einer Werkkstatt am Heimatort, nicht zur heimischen Garage

 

Also der Rücktransport ist möglich - wird aber nicht mal eben so veranlasst.

Es hilft enorm, wenn der Wagen einen hohen Restwert hat und die Reparatur günstig, aber vor Ort (mangels kompetenter Werkstätten) nicht durchführbar ist.

 

 

Axel

 

 

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

4) Transport nur zu einer Werkkstatt am Heimatort, nicht zur heimischen Garage

 

Das ist ja sowas von bedeppert. Da geht es um einen Transport von mehreren 100km und dann am Ziel wird kleinlich getan.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich Depp ja schon meine Ökokugel mit Benzin betanken wollte....

Auch da ist der ADAC hartleibig und zahlt nicht das Abschleppen/Abpumpen wenn man noch nicht gestartet hat.

Nach dem Starten hätte ich dann wieder das Restwertproblem gehabt. :janeistklar:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich muß jetzt hier noch mal nachfragen. Also wenn ich das richtig verstehe, lohnt die ADAC-Mitgliedschaft nicht. Daß mein Fahrzeug nach Hause geschleppt wird, wenn es nicht innerhalb von 3 Tagen repariert werden kann, die Reparatur aber dennoch rentabel ist, das habe ich bei meinem 10,-€-Schutzbrief auch. Und dennoch habe ich es jetzt schon mehrfach gehört, daß Leute erzählen, sie wären vom ADAC bis nach Hause geschleppt worden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wurde schon 2x kostenlos bis nach Hause geschleppt, aber ich glaube, dass man mindestens 70 Kilometer von Zuhause entfernt sein muss. 

Beim ersten Mal waren es 400km, beim zweiten Mal 80km. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

bin bei der HUK versichert und da ist ein Schutzbrief inklusive, es sei denn man verzichtet ausdrücklich darauf. Kostet, wenn ich mich nicht irre, 6€, die bringen entweder das Fahrzeug per Sammeltransport zu einer Werkstatt Deiner Wahl in Heimatnähe (hatte das beim T3 Joker als die ESP am TDI kaputt war) oder Du bekommst im Ausland das Hotel und die Reparatur größtenteils ersetzt (war mit dem Joker in Schweden als wir Dreck im Tank hatten und im Hotel übernachten mussten). Da bin ich bisher gut mit gefahren, nehme diesen Service aber lieber nicht in Anspruch...

 

Gruß aus Kleve

Clemens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nur ruhig Blut- ADAC funktioniert schon prima. Die Einschränkung zu einer Werkstatt am Heimatort ist verständlich. Wenn man mit einem Autotransporter mit mehreren geladenen Fahrzeugen in eine enge Gasse soll und der Besitzer des Fahrzeugs gerade auf Arbeit ist, ist das nicht nur für den Fahrer  des Transporters schwierig. Die transportierten Fahrzeuge können ja nicht so einfach mittendrin herausgepflückt werden - das kostet die Versicherung und damit alle die Einzahlen deutlich mehr, da  das letzte Stück dann ja nicht vom Sammeltransporter angefahren werden kann, sondern nochmals umgeladen werden müsste (incl. Terminabsprache ....).  

Wichtig ist nur, dass man sich rechtzeitig Gedanken macht, weshalb das Fahrzeug würdig ist heimgeholt zu werden und man die Reparatur ggf. später auch nachweist.

 

Axel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man muss das Thema differenziert(er) betrachten:

  • Der Schutzbrief der Kfz-Versicherer gilt nur für das versicherte Fahrzeug. Der Schutzbrief eines Automobilclubs (oder auch nur die Pannenhilfe vor Ort) gilt für jedes Kfz, das das Clubmitglied gerade bewegt.
  • Die Leistungen einer Automobilclubmitgliedschaft gehen mehr oder weniger weit über das hinaus, was über den Schutzbrief der Kfz-Versicherer abgedeckt ist. Was es einem wert ist oder auch nicht, muss man individuell entscheiden. Hier ist das mal alles grob und kurz zusammengefasst.
  • Wer stets fabrikneue Kfz bewegt und diese auch in den markengebundenen Glaspalästen warten und reparieren lässt, braucht im Pannenfall weder den Schutzbrief der Versicherung noch eine Automobilclubmitgliedschaft.

Die entscheidenden Fragen, die man sich von seinem Berater der Versicherung oder des Automobilclubs individuell beantworten lassen muss, sind aus meiner Sicht:

  • Wer soll den Versicherungsschutz genießen? Nur ich, oder auch Familienangehörige?
  • Versicherungsschutz nur im Inland oder auch im Ausland?
  • Wie viele Fahrzeuge?
  • Weitere Leistungen erforderlich / gewünscht (wie Krankenrücktransport aus dem Ausland, Auslandsreisekrankenversicherung)?

Wir sehen schon: die Ansprüche sind so individuell, dass man keine pauschale Antwort geben kann, was nun "besser" ist.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich habe nur ein Fahrzeug und muß auch keine Familie mitversichern. Auslandskrankenversicherung und Unfallversicherung habe ich extra. So gesehen sollte für mich der Schutzbrief reichen und der gilt auch in ganz Europa. Meine Sorge bezieht sich vor allem auf Reisen in die Schweiz, da ich recht grenznah wohne und oft Ausflüge dahin mache. Wenn ich da mal liegenbleibe und dann zur nächsten Werkstatt geschleppt werde, wird das teuer. Ich habe allerdings den Pluspunkt, daß eine Reparatur, die in der Schweiz unrentabel ist, in Deutschland eben doch noch rentabel sein könnte. Damit könnte man ein nach Deutschland schleppen begründen.

 

vor 14 Stunden schrieb janihani:

Ich wurde schon 2x kostenlos bis nach Hause geschleppt, aber ich glaube, dass man mindestens 70 Kilometer von Zuhause entfernt sein muss. 

Beim ersten Mal waren es 400km, beim zweiten Mal 80km. 

 

Das sind so die Aussagen, die ich schon öfter gehört habe. Auch wenn in den Versicherungsbedingungen vom ADAC was anderes steht, habe ich es doch immer wieder gehört, daß Leute sagen, sie wurden über mehrere 100 km nach Hause geschleppt. Die EuopaGo macht das bestimmt nicht.

 

vor 13 Stunden schrieb Chefin67:

bin bei der HUK versichert ... die bringen entweder das Fahrzeug per Sammeltransport zu einer Werkstatt Deiner Wahl in Heimatnähe ... oder Du bekommst im Ausland das Hotel und die Reparatur größtenteils ersetzt

 

Das kann ich jetzt fast nicht glauben. Steht das so in den Versicherungsbedingungen? Auch daß die Reparatur bezahlt wird? Du meinst doch sicherlich eine kleine Reparatur, die der Pannendienst erledigt hat und nicht eine Werkstatt-Reparatur?

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, habe noch mal mit meiner Frau gesprochen, ich vergesse sowas, die nicht: Beim 1. Fall, dem verstopften Tank, wurde das Hotel übernommen, unter der Voraussetzung dass eine VW-Werkstatt tätig wird. In unserem 2. Fall hat die Versicherung die Abschleppkosten zur Werkstatt, den Sammeltransport des Autos zur Werkstatt in Heimatnähe, das Taxi zum Mietwagen und den Mietwagen für den Weg nach Hause übernommen. Die Reparatur ging beide Male auf meine Kappe, ich denke nun herrscht Klarheit ;)

 

Gruß

Clemens

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎07‎.‎07‎.‎2019 um 18:41 schrieb janihani:

Ich wurde schon 2x kostenlos bis nach Hause geschleppt, aber ich glaube, dass man mindestens 70 Kilometer von Zuhause entfernt sein muss. 

Beim ersten Mal waren es 400km, beim zweiten Mal 80km. 

 

50 km ist die Grenze. Wir sind mal etwas über 40 km mit dem Golf liegen geblieben (Keilriemen gerissen) und die Karre musste heim. ADAC kam, hat in der Zentrale angerufen und gesagt, dass auch n Kind dabei ist. Die haben gesagt, ah ja, der hatte eh schon lange nichts mehr und ne halbe Stunde später war ich samt Auto daheim.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Bedalein:

hat in der Zentrale angerufen und gesagt, dass auch n Kind dabei ist.

 

Ich muss dieser Satz merken.

 

Und wenn der ADAC nach n Kind fragt, sage ich einfach "In jedem von uns steckt ein kind..."😁😁😁 

  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Viel besser: einfach immer ein Kind im Auto lassen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Hitze bitte das Fenster ein bisschen öffnen....)2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Bedalein:

Viel besser: einfach immer ein Kind im Auto lassen!

 

Okay mein Kind, ich verstehe, dass du ausziehen und deine eigenen Wege gehen willst - aber wenn Mutti einkaufen fahren will, sitzt du gefälligst im Auto!:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da wirst Du "nur" zur nächsten Werkstatt gebracht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.