Jump to content
Unbekannter Benutzer

Diesel VS Benziner (0-100) vs Drehmoment

Recommended Posts

Hatte jetzt ne Probefahrt mit dem A2 .. jeweils einmal mit dem 1.4L Benziner und dem 1.4 Tdi (74PS)

 

Mein Eindruck ist, dass der Diesel ganz gut beschleunigt. Ist wohl dem fast dopelt so hohem Drehmoment geschuldet. Was mich dann allerdings laut Internetrecherche irritiert ist, dass die Beschleunigung von 0auf 100 beim Benziner quasi gleich ist. Gefühlt gibg beim Diesel schon mehr... die lautstärke natürlich auch :DD der diesel schreit ganz sympatisch und will ungern unter 2000umdrehungen.. da vibriert er und ist noch lauter

 

Was meint Ihr, ist der Benziner wirklich so schnell auf 100 kmh wie der Diesel? Kann das echt nicht glauben, oder täuscht mich das wegen dem dieselmotorsound so sehr :D

leitstung.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, die sind gleich. 
Das ist halt ein Musterbeispiel von völlig unterschiedlicher Leistungsentfaltung.

 

 Den Benziner muss man aber auch gut ausdrehen, damit da was geht. Sind aber muntere Motörchen.

 Aber auch der Diesel will gedreht werden.

 

 Das mächtige Drehmoment, sowie der kernige Klang (Ich steh auf den Sound von ungeraden Zylindern) lassen den TDI dynamischer als die Benziner wirken.

 

 

Richtig ausgeprägt wird der gefühlte Unterschied dann bei 90ps TDI vs 110ps FSI. Hier ist aber auch der Drehmoment-Unterschied immens.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor einer Stunde schrieb Nagah:

Ja, die sind gleich. 
Das ist halt ein Musterbeispiel von völlig unterschiedlicher Leistungsentfaltung.

 

 Den Benziner muss man aber auch gut ausdrehen, damit da was geht. Sind aber muntere Motörchen.

 Aber auch der Diesel will gedreht werden.

 

 Das mächtige Drehmoment, sowie der kernige Klang (Ich steh auf den Sound von ungeraden Zylindern) lassen den TDI dynamischer als die Benziner wirken.

 

 

Richtig ausgeprägt wird der gefühlte Unterschied dann bei 90ps TDI vs 110ps FSI. Hier ist aber auch der Drehmoment-Unterschied immens.

 

So ein Diesel kommt bei niedrigeren Drehzahlen aus den Puschen. Der erreicht das max Drehmoment eher. Der Benziner hat seine Kraft halt erst später bei höherer Drehzahl. Die Vibrationen und die Lautstärke sind beim Benziner weniger. Ich persönlich liebe die Dynamik von Dieselmotoren. Wenn dann noch ein Turbo dranhängt um so besser! Der gewinnt noch mal Leistung aus den Abgasen. 

Im Prinzip ist der Dieselmotor eine Weiterentwicklung des Ottomotors. Der Diesel braucht keine Zündanlage. Er ist effektiver im Umgang mit dem Sprit. Doch er verbrennt nicht so sauber wie ein Ottomotor mit Kat. 

Auf dem Dieseltreibstoff ist eine niedrigere Minaralölsteuer. Da er auch noch weniger verbraucht wie ein Ottomotor rechnet sich ein Diesel je mehr man damit fährt.  Der ganze Motor ist schwerer, da er mehr verdichtet. Durch die Verdichtung entzündet sich das Gemisch von selbst. 

Edited by Brukterer
Ergänzung

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Aus meiner schon recht langjährigen Erfahrung als Autofahrer mit Zugriff auf und Nutzung verschiedener Fahrzeuge und deren Evolutionsstufen des VAG-Konzern sowie Mercedes und BMW kann ich folgendes sagen:

 

Mit dem Diesel hast Du sicherlich mehr Spaß, weil der seine Leistung entfaltet, ohne dass Du ständig runterschalten musst und ohne dass Du das Gefühl hast aufgrund der Motordrehzahl (Benziner) das Fahrzeug zu quälen bzw. über die Maßen sportlich unterwegs zu sein. Außer Du möchtest für Dich selbst das bei manchem ausgeprägte Gefühl der Sportlichkeit durch Motordrehzahl und/oder Auspuffsound haben.

Wenn ich die Wahl habe, bevorzuge ich bei annähernd gleicher Motorleistung IMMER den Diesel. Ich habe aber auch keine Strecken unter 15 km einfach zu bewältigen und Stadtverkehr nur wenn es nicht anders geht.

 

Edited by ttplayer

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb ttplayer:

Wenn ich die Wahl habe, bevorzuge ich bei annähernd gleicher Motorleistung IMMER den Diesel. Ich habe aber auch keine Strecken unter 15 km einfach zu bewältigen und Stadtverkehr nur wenn es nicht anders geht.

 

Ich fahre täglich 10km einfache Strecke zur arbeit, spricht da was dagegen? Hab ja überlegt, dass ich mir ne elektrische heizung am motor installier, um vor dem starten im winter schnelle auf temperatur zu kommen. Momentan tendiere ich einfach mehr zum diesel wegen der Leistungsentfaltung, höhere steuer ist mir beim A2 ehrlich gesagt egal. Ist ja ein kleiner Diesel und die ca 100euro mehr an Steuer reinzuwirtschaften ist irrelevant. Zumal ein Dieselmotor im alter oft zuverlässiger ist, was ich so gelesen habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei 10km bringst du das Wasser und Öl nichtmal ansatzweiße auf Betriebstemperatur. Selbst mit vorwärmung werden die 90 grad schwer.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da kann ich mich den Worten des Vorredners nur anschließen. Habe jahrelang den FSI gefahren, den dann meine Tochter übernommen hat. Fahre nach einem kleinen Intermezzo über den Sommer mit einem AUA jetzt einen etwas älteren Diesel (AMF). Das ist mein Arbeitstier mit AHK und Dachgepäckträger.  Alle hatten natürlich Servo und Klima. Einfache Strecke sind bei mir gut 14 km. FSI und Diesel werden kaum warm. Für deine 10km würde ich sagen völlig ungeeignet, da machst du die Motoren nur kaputt. Außerdem war der 1,4 Benziner deutlich leichter zu fahren. Man merkt das geringere Gewicht.

Such dir also einen späten 1,4er Benziner mit dem BBY Motor (oderBHC?) mit passender Ausstattung und habe wahrscheinlich die wenigsten Probleme.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb Unbekannter Benutzer:

Ich fahre täglich 10km einfache Strecke zur arbeit, spricht da was dagegen? Hab ja überlegt, dass ich mir ne elektrische heizung am motor installier, um vor dem starten im winter schnelle auf temperatur zu kommen. Momentan tendiere ich einfach mehr zum diesel wegen der Leistungsentfaltung, höhere steuer ist mir beim A2 ehrlich gesagt egal. Ist ja ein kleiner Diesel und die ca 100euro mehr an Steuer reinzuwirtschaften ist irrelevant. Zumal ein Dieselmotor im alter oft zuverlässiger ist, was ich so gelesen habe.

Mein AMF hat einen vom Werk ein gebauten Webasto Zuheizer.  Der aktiviviert sich nach dem Handbuch nur unter 4°. 

Tatsache ist je leichter ein Motorblock desto schneller wird er warm. 

Ob eine täglich gefahrene Strecke von zwei mal 10 km mit ein paar Stunden Abstand dem Motor schadet kann ich nicht beurteilen. Doch wenn man mal auf die Autobahn fährt oder eine Umgehungsstraße wird der Motor richtig heiß und die Reinigungsfunktion, die das Öl hat wird aktiviert.

Da ich ein Diesel-Fan bin würde ich mich von Kurzstreckenverkehr nicht in meiner Entscheidung beeinflussen lassen.  Es gibt ja auch Öle, die bei niedrigen Temperaturen flüssiger bleiben als andere.

Wenn der Kurzstrecken Verkehr einem Audi A2 wirklich Probleme macht würde ich über einen Smart nachdenken. Ich war nahe dran mir einen Smart Roadster zu kaufen. 

Den Smart for2 gibt es als Benziner und als Turbodiesel. Den Roadster nur als Benziner. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 52 Minuten schrieb Brukterer:

Mein AMF hat einen vom Werk ein gebauten Webasto Zuheizer.  Der aktiviviert sich nach dem Handbuch nur unter 4°. 

Tatsache ist je leichter ein Motorblock desto schneller wird er warm. 

Ob eine täglich gefahrene Strecke von zwei mal 10 km mit ein paar Stunden Abstand dem Motor schadet kann ich nicht beurteilen. Doch wenn man mal auf die Autobahn fährt oder eine Umgehungsstraße wird der Motor richtig heiß und die Reinigungsfunktion, die das Öl hat wird aktiviert.

Da ich ein Diesel-Fan bin würde ich mich von Kurzstreckenverkehr nicht in meiner Entscheidung beeinflussen lassen.  Es gibt ja auch Öle, die bei niedrigen Temperaturen flüssiger bleiben als andere.

Wenn der Kurzstrecken Verkehr einem Audi A2 wirklich Probleme macht würde ich über einen Smart nachdenken. Ich war nahe dran mir einen Smart Roadster zu kaufen. 

Den Smart for2 gibt es als Benziner und als Turbodiesel. Den Roadster nur als Benziner. 

Motoröl wird nach aktuellem stand 5W40 und je nach gefahrenen Kurzstrecken sorgfälltig zwischen 10tkm und 15tkm gewechsel bzw Jährlich (Fahre wahrscheinlich ca 7-10tkm insgesamt). Ob ich den Diesel wirklich jeden Tag für die fahrt zur Arbeit nutze (10km) steht nicht fest, hab immernoch bock aufs Fahrrad ;)

 

5W30 hatte ich mir auch schon überlegt, wäre dünnflüssiger. Gegenargument ist der erhöhte Verbrauch durch den Turbo   im AMF und  den Motor (vielleicht wäre ja gerade das gut.. wenn man pingelig ist).

 

Vielleicht such ich mir mal nen neuen Arbeitsplatz und bin dann froh über den Diesel. Oder ich verkaufe Ihn ein Jahr später und hol nen Benziner.. Der A2 hat ja den Vorteil, dass er nicht mehr allzuteuer ist und mit guter Ausstattung bekomm ich den los... so wie ich jetzt dannach gesucht hab, geht es anderen womöglich auch ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Als ausgleich für die kurzstrecken um  den DPF und PD Elemente zu reinigen würde ich 2 mal im monat auf die autobahn für ca 200 kilometer. Wieviele sind da ausreichend?

Edited by Unbekannter Benutzer

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 30 Minuten schrieb Unbekannter Benutzer:

Als ausgleich für die kurzstrecken um  den DPF und PD Elemente zu reinigen würde ich 2 mal im monat auf die autobahn für ca 200 kilometer. Wieviele sind da ausreichend?

Ohne Ziel zum Motorreinigen auf der AB rum brettern? Wenn Greta das hört kann sie eine Woche nicht schlafen. Mir macht das nichts. Ich lebe eh in einer Art Irrenhaus.

  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

1. Der Umwelt ist es egal, ob man mit oder ohne Ziel auf der Autobahn fährt. Beides schlecht.

2. 2x pro Monat 200km AB mach 5000km im Jahr. Bei 7-10tkm geplanter Fahrleistung wäre mir das etwas zuviel "Reinigung". Und überhaupt:

3. Welcher DPF?

4. Beim Kaltstart ist 5W30 genauso flüssig wie 5w40. Leichter laufen würde 0W40.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Brukterer:

Ohne Ziel zum Motorreinigen auf der AB rum brettern? Wenn Greta das hört kann sie eine Woche nicht schlafen. Mir macht das nichts. Ich lebe eh in einer Art Irrenhaus.

Weshalb genau ich damit die Greta verärgern würde interessiert mich relativ wenig. Hauptsache meinem Auto geht es gut :D

Ne im ernst, ich wäre sozialkompetent und würde meinen Bruder, Neffen und Nichte besuchen und nach südtirol zum klettern und biken. Für was zahlt man nochmal Steuern? Wer Geld hat darf sündigen, weiß nicht was bei dir abgeht.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moderator:

Ideologische Diskussionen, wenn überhaupt, bitte in der Plauderecke. Danke.

  • Thanks 1
  • Sad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

na ich hoffe doch dass der a2 kein solches sensibelchen ist und bei kurzstrecken  gleich den dienst quittiert :ver.  unserer soll einen 306er peugeot 1,4l benziner ersetzen der hat die kurzstrecken (6km einfach :$) über 10 jahre klaglos verrichtet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin

Einen Diesel ohne geschlossenes DPF System kann man Problemlos auf Kurzstrecken bewegen, wenn ab und an mal der Schornstein frei geblasen wird passiert überhaupt nichts schädliches, unser AFN im Galaxy macht das schon seit fast 8 Jahren mit und hat 0 Probleme. 

 

Ein Benziner  erzeugt bei ähnlichem Fahrprofil massenweise Kondenswasser und der Katalysator versuppt.

 

Ich habe den Alufloh extra für die Kurzstrecke angeschafft, wobei der auch gerne für längere Strecken genutzt wird 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Mickie:

Moin

Einen Diesel ohne geschlossenes DPF System kann man Problemlos auf Kurzstrecken bewegen, wenn ab und an mal der Schornstein frei geblasen wird passiert überhaupt nichts schädliches, unser AFN im Galaxy macht das schon seit fast 8 Jahren mit und hat 0 Probleme. 

 

Ein Benziner  erzeugt bei ähnlichem Fahrprofil massenweise Kondenswasser und der Katalysator versuppt.

 

Ich habe den Alufloh extra für die Kurzstrecke angeschafft, wobei der auch gerne für längere Strecken genutzt wird 

Mein Kumpel, der Zweiradmechaniker sagte: Nie einen Motor unter 1 km laufen lassen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

3km sind es immer mindestens...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zur nächsten Pommesbude (nein, bitte keine Ernährungsratschläge) sind es gut 800 Meter. Aber es geht zurück steil bergauf. Zu Fuß sind die Pommes dann für die Tonne. Also wird das Auto genommen. Auf dem Hinweg nehme ich einen Umweg von gut 2,5 Km in Kauf, damit das Motoröl sich wenigstens verteilen konnte. Aber bitte nicht Greta sagen. Kommt aber höchstens 1 x max. 2 x pro Monat vor. Ehrlich!

  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb Nupi:

1 x max. 2 x pro Monat vor. Ehrlich!

Hm "Ehrlich " ???

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor einer Stunde schrieb Bluman:

Hm "Ehrlich " ???

Ich weiß, ich seh nach 3 x die Woche aus.;)

Die Fahrt ist mit einem Benziner und mit einem Diesel Mist. Wenn alle Distanzen so kurz sind, ist jeder Motor schnell hinüber.

Edited by Nupi
  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nic nur du :$

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Nupi:

Wenn alle Distanzen so kurz sind, ist jeder Motor schnell hinüber.

E-Up? B|

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Schwabe:

E-Up? B|

Ist ja in Arbeit, wegen Corona-Kurzarbeit und  meiner ungewissen Arbeitsituation auf Ende des Jahres verschoben:(. Aber auf jeden Fall die Problemlösung für die Kurzstrecke und für den, der laden kann/darf.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe ja eine elektrische Zero DS. Im Sommer steht diese immer bereit für die kleinen Fahrten zum 15 km entfernten Städtlein und für alle anderen kleinen Besorgungen.

Für den täglichen Pendlerverkehr von 60km einfach sowieso.

Es ist prima, dass nur die Reifen warmgefahren werden wollen. Der Motor kann sofort am Ortsausgang voll getreten werden.

Ist herrlich. und macht immer noch auf jeder Fahrt Spass.

Einzig das Gewissen meldet sich manchmal ganz leise, wenn wieder nicht die ganze Schutzkleidung getragen wird.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.