Jump to content

elektrische Fensterheber hinten nachrüsten


 Share

Recommended Posts

gute frage, würde mich auch interessieren.... schließe ich mich einfach mal der frage an.... 8)

 

sollen es in deinem fall die original-heber sein, oder reicht dir z.b. auch ein inpro-satz mit originalschaltern?

Link to comment
Share on other sites

Gemacht habe ich es auch noch nicht, wäre aber auch interessiert.

Mann braucht auf jeden Fall:

 

1. Hintere FH- Motoren, haben elektronik schon eingebaut. Ob mann die Motoren an die normalen Scheiben dran bekommt weiß ich nicht, aber wahrscheinlich braucht man die komplette Fenstereinheit.

 

2. Kabelbaum von den Türen zum Steuergerät

 

3. Kabelbaum vom Schalter in der Fahrertüre zum Steuergerät

 

4. Schalter in der Fahrertüre

 

5. Schalter hinten

 

6. evt. neue Seitenverkleidungen hinten (wenn das Loch stört)

 

7. Komforsteuergerät für 4- fach el. FH

 

Was vergessen?

 

Gruß

Michael

Link to comment
Share on other sites

  • 5 years later...

Bin gerade dabei. "Hardware" ist schon drin, muss nur noch verkabeln - wobei verkabeln der größte Akt ist.

 

Möglicherweise braucht man hinten nicht unbedingt neue Türpappen, wenn einen das Loch von der Kurbel nicht stört. Dann muss man aber auf die hinteren Fensterheberschalter verzichten oder ihn wo anders unterbringen (in der Blende neben dem Hochtöner zum Beispiel, beim Passat sitzt er dort).

 

 

Verkabelung wird evtl. noch genauer beschrieben.

 

Stückliste (wird nach und nach ergänzt) mit Preis fürs Neuteil, für Rechtslenker.

 

 

Sonstiges:

 

Elektronik:

 

- Komforsteuergerät

->> Muss sich auf 4x EFH anpassen lassen (bei vielen ist es möglich, da 2x EFH höhere Anforderungen an die Bestückung der KSG-Platine stellt als 4x EFH -> bei ersterem hängen die Türschlösser hinten direkt am KSG, bei 4x EFH sind die hinteren Türsteuergeräte über CAN-Bus angeschlossen und deshalb ist es nur eine Softwaregeschichte, da das KSG so oder so am CAN-Bus hängt)

->> diverse Kabel zur Verkabelung des KSG mit

 

Für die Tür vorne:

 

- grob

->> Schalteraufnahme vierfach für Türinnenverkleidung (Türpappe)

->> 4x EFH Schalter

->> Kabelage von 4x EFH-Schalter zum Türsteuergerät muss erweitert werden, die Steuerung der hinteren Motoren wird dann über CAN-Bus übertragen. Ich habe einen fertigen Originalkabelbaum benutzt. Er hat die Teilenummer 8Z0 971 029 D (ersetzt in Index J)

 

 

 

 

Für die Türen hinten:

 

 

Für die linke Seite:

 

- Fenstehebermechanismus hinten links

->> 1x 8Z0 839 461 B

->> NEU ca. 60EUR UVP

->> Entweder neu oder gebraucht vom Schrotti/ganzer Tür dran

 

- Blindniet 4,8x20

->> 2x N 907 764 02

->> je 52cent

->> Zum festnieten des Fensterhebermechanismus an den Türfensterrahmen

 

- Fensterhebermotor hinten links

->> 1x 8Z0 959 801 A oder 8Z0 959 801 B

->> NEU 178EUR

->> Vom Verwerter für ca. 60EUR

 

- Innensechsrund Blechschraube zur Befestigung der Motoren

->> 3x 8Z0 837 691 C

->> je 60cent

- Dichtstreifen

->> 8Z0 863 197 A

->> 5,50EUR

->> Muss ersetzt werden

- Satz Befestigungsteile und Dichtungen für Aufnahmeblech

->> 1x 8Z0 898 955

->> 20EUR

->> Für Sparfüchse reicht selbstklebende Alufolie falls das alte Aufnahmeblech weiter benutzt wird und die Kabelstranghalterungen noch nutzbar sind

- Ansonsten wird benötigt:

->> Türpappe in richtiger Farbe und mit Schalteraufnahme (Neupreis 355EUR

->> Schalter falls nicht in Pappe enthalten (Neupreis 13EUR)

->> Kabelage: Türsteuergeräte hinten müssen an den CAN-Bus angeschlossen werden ; Türsteuergeräte benötigen dicke Leitungen für Stromversorgung ; Fensterheberschalter hinten muss ans Türsteuergerät angeschlossen werden ; Türschloss muss ans Türsteuergerät angeschlossen werden

 

 

Für die rechte Seite:

 

- Fenstehebermechanismus hinten rechts

->> 8Z0 839 462 B

->> NEU ca. 60EUR UVP

-> oder vom Schrotti, dann mit Fensterrahmen/ganzer Tür dran

 

- Blindniet 4,8x20

->> 2x N 907 764 02

->> je 52cent

->> Zum festnieten des Fensterhebermechanismus an den Türfensterrahmen

 

- Fensterhebermotor hinten links

->> 8Z0 959 802 A oder 8Z0 959 802 B

->> NEU 178EUR

->> Vom Verwerter für ca. 60EUR

 

- Innensechsrund Blechschraube zur Befestigung der Motoren

->> 3x 8Z0 837 691 C

->> je 60cent

 

- Dichtstreifen

->> 8Z0 863 197 A

->> 5,50EUR

->> Muss ersetzt werden

 

- Satz Befestigungsteile und Dichtungen für Aufnahmeblech

->> 1x 8Z0 898 955

->> 20EUR

->> Für Sparfüchse reicht selbstklebende Alufolie falls das alte Aufnahmeblech weiter benutzt wird und die Kabelstranghalterungen noch nutzbar sind

- Ansonsten wird benötigt:

->> Türpappe in richtiger Farbe und mit Schalteraufnahme (Neupreis 355EUR

->> Schalter falls nicht in Pappe enthalten (Neupreis 13EUR)

->> Kabelage: Türsteuergeräte hinten müssen an den CAN-Bus angeschlossen werden ; Türsteuergeräte benötigen dicke Leitungen für Stromversorgung ; Fensterheberschalter hinten muss ans Türsteuergerät angeschlossen werden ; Türschloss muss ans Türsteuergerät angeschlossen werden

Edited by A2-D2
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 years later...

Kann ebenfalls Vollzug vermelden:). Nachfolgend ein paar ergänzende Infos zum Umbau.

 

Hardware (Teilenummern falls benötigt siehe auch Beitrag #6)

Die benötigte Hardware wurde von A2-D2 schon sehr ausführlich beschrieben, daher an dieser Stelle nur eine Zusammenfassung der Teile welche im Zuge der Nachrüstung bei meiner Kugel verwendet wurden.

Tipp: Am günstigsten ist es definitiv, wenn man passende hintere Türen mit elektrischen Fensterhebern vom Verwerter ergattern kann.

 

1x Fensterhebermechanismus hinten links

1x Fensterhebermechanismus hinten rechts

4x Blindniet 4,8x20

 

1x Fensterhebermotor hinten links

1x Fensterhebermotor hinten rechts

6x Innensechsrund Blechschraube zur Befestigung der Motoren

 

2x Dichtstreifen (gehen beim Demontieren der hinteren Türbleche kaputt)

2x Abdichtung Klebefolie - 8Z0 837 981 (um die verbleibenden Befestigungslöcher vom alten Fensterheber im Türblech zu verschließen)

1x Türverkleidung Hinten Links mit Schalter für elektrische Fensterheber

1x Türverkleidung Hinten Rechts mit Schalter für elektrische Fensterheber

 

1x Schalteraufnahme Vorne Links 4-fach für Türverkleidung Schwarz - 8Z1 959 521 A 7PE

1x Schalter Vorne Links 4-fach mit Sperrschalter für hintere Fensterheber - 8Z0 959 851 F 5PR (bis EZ10/02 => 8Z0 959 851 B 5PR mit anderen Symbolen auf den Fensterheberschaltern)

 

1x Sicherungsträger (für Absicherung hintere Fensterhebermotoren 30A) - 4A0 937 530

1x Thermosicherung 30A - 443 937 105 A

 

Verkabelung

Die Verkabelung kommt quasi einer Neuverkabelung der hinteren Türen gleich. Das heißt der komplette Türkabelbaum hinten links/rechts muss ausgetauscht werden. Das Komfortsteuergerät braucht nicht neu verkabelt werden, da es ohnehin schon am CAN-Bus hängt und die benötigten Steuersignale einfach an den vorderen Türen abgegriffen werden können.

 

Folgende Signalkabel wurden zusätzlich nach hinten zur Durchführung an den B-Säulen gelegt:

 

=>Stromversorgung Fensterhebermotor (über 30A Sicherung) - 2,5mm² Rot/Schwarz

=>Masse Türsteuergerät + Fensterhebermotor (zu Massepunkt A-Säule) - 2,5mm² Braun

=>Stromversorgung Türsteuergerät (parallel zu vorderem Türsteuergerät) - 0,5mm² Rot/Gelb

=>Freigabesignal (parallel zu vorderem Türsteuergerät) - 0,5mm² Rot/Grau -

=>CAN-Bus High (parallel zu vorderem Türsteuergerät) - 0,5mm² Orange/Grün

=>CAN-Bus Low (parallel zu vorderem Türsteuergerät) - 0,5mm² Orange/Braun

 

 

Zum Abgriff der Steuersignale von den vorderen zu den hinteren Türen wurden zusätzliche Stecker/Buchsen verwendet um den Originalkabelbaum nicht beschädigen zu müssen (sprich kein Stromdieb, Auftrennen oder ähnlich, wäre somit theoretisch auch ohne Probleme rückbaubar):

 

2x Flachkontaktgehäuse Buchse 4-Polig (für Abgriff von Signalen von den vorderen zu den hinteren Türsteuergeräten) - 8K0 973 754 A

2x Flachkontaktgehäuse Stecker 4-Polig (für Abgriff von Signalen von den vorderen zu den hinteren Türsteuergeräten) - 8K0 972 994 A

 

 

Beide hinteren Fenstermotoren (integriert im Türsteuergerät) werden über eine 30A Thermosicherung abgesichert. Der Originalplatz für diese Sicherung ist die Kupplungsstation an der A-Säule beifahrseitig (siehe Bild). In diesem Fall wurde Dauerplus vom Geheimfach unter dem Fahrerfußraum zur Sicherung geführt und von dort zu den B-Säulen links/rechts.

 

Der alte Kabelbaum zur direkten Ansteuerung der hinteren Türschlösser via KSG endet nun in den Steckern der Kabeldurchführung B-Säule. Im 20-poligen Stecker sind ausreichend freie Plätze um diese Leitungen eingepinnt zu lassen.

 

 

Damit die zusätzlichen Fensterheberschalter an der Fahrertür funktionieren muss der Kabelbaum in der Türverkleidung erweitert werden. 4 Leitungen wurden dazu vom Stecker für den Schalter zum Stecker für das Türsteuergerät verlegt.

 

 

Anpassung Komfortsteuergerät (KSG)

Damit das KSG u.a. weiß, dass es die hinteren Türen nicht mehr selbst ansteuern kann, sondern ein Kommando via CAN-Bus an das entsprechende Türsteuergerät senden muss, ist eine Anpassung erforderlich. Ob diese Anpassung bei jedem KSG funktioniert, kann ich nicht sagen. Wie oben schon angemerkt sollte es nur eine Frage der Firmwarefrage sein, ob das KSG kompatibel ist.

Der Anpasskanal 61 gibt hierbei an welche Hardware verbaut ist:

 

00000 - ohne Funkfernbedienung mit el. Fensterhebern hinten

00001 - ohne Funkfernbedienung mit mech. Fensterhebern hinten

00002 - mit Funkfernbedienung mit el. Fensterhebern hinten

00003 - mit Funkfernbedienung mit mech. Fensterhebern hinten

 

In diesem Fall musste der Wert von Kanal 61 von 3 nach 2 geändert werden. Bei korrekter Verkabelung sollten die hinteren Türen nun im System sein, d.h. Zentralverriegelung funktioniert und die Fensterheber lassen sich bedienen.

Nach dem Anlernen der Endlagen für die hinteren Fensterheber geht dann auch das Komfortöffnen/-schließen aller 4 Fenster mit der FFB:).

 

 

 

 

Sonstige Erkenntnisse

Die Steckergehäuse an der Kabeldurchführung der B-Säule haben sich mit MJ2002 geändert (vorher 2 getrennte Stecker 10-polig/2-polig, nachher ein 20-poliger Stecker).

Die Spendertüren waren von einem A2 MJ 2001. Da sich damit auch fast alle Crimpkontakte der Signalkabel verändert haben, habe ich an dem Kabelbaum der Spendertüren die Crimpkontakte zur B-Säule hin austauschen müssen ("Micro Power Timer" ersetzt durch "Micro Quadlock System"). So konnte der 20-polige Stecker bei meiner Kugel (MJ2004) weiterverwendet werden.

 

Die Steckverbindung von der Fahrer-Türverkleidung zum Türsteuergerät scheint nicht für häufiges aus-einstecken gemacht zu sein:

Es tauchte das Problem auf, dass alle Bedienelemente der Fahrertür nach Zusammenbau "tot" waren (Ansteuerung Türschloss funktionierte weiterhin).

Nach längerer Suche stellte sich heraus, dass wohl der Crimpkontakt für Masse und/oder Plusversorgung für die Türverkleidung im Stecker zum Türsteuergerät "ausgeleiert" war:rolleyes:.

Nachdem der Stecker geöffnet, diese 2 Pins ausgepinnt und die interne Kontaktfeder nachgebogen wurde, funktionierten nach Zusammenbau die Bedienelemente in der Türverkleidung wieder.

01_Baustelle_Beifahrerfussraum.JPG.538c491dfb31e48739193da22e54f190.JPG

02_Thermosicherung_30A.JPG.242b1ca0d9daa315536fabb390dd4bd4.JPG

03_Kupplungstation_A-Saeule_Beifahrer.JPG.59edbc268eefbbd92f0de9ba6a88be33.JPG

04_Alter_Tuerkabelbaum.JPG.ca2d03291a78cb484b23b814897624c8.JPG

05_Neuer_Tuerkabelbaum.JPG.84543e33b69e39b4b23997d82683c81a.JPG

06_Erweiterung_Kabelbaum_zum_Fensterheberschalter.JPG.0bd4291c88d8cca451084d191b4a4b1a.JPG

Edited by Phoenix A2
Link to comment
Share on other sites

Saubere Arbeit. Danke für die Infos.

 

Ich hab meine EFH zwar schon länger eingebaut, aber noch immer nicht so schön verkabelt. *shame on me*

 

Das würde ich auch gerne so machen.

 

Dazu noch folgende Fragen:

 

1. Wieviel Meter Kabel werden benötigt um Karosserieseitig alles notwendige bis zur B-Säule zu ziehen?

2. Hast du dir den Türkabelbaum gekauft oder selbst gemacht? Sieht gekauft oder geschlachtet aus wegen dem Fländerl dran, aber wieso sind die Enden zur B-Säule hin nicht mit Pins versehen?

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Orig. Türkabelbäume dürfte ich noch haben. (für vorn).

PS Schalter für die Armlehne habe ich auch noch. Falls nochmal jemand umrüstet...

Link to comment
Share on other sites

Dazu noch folgende Fragen:

 

1. Wieviel Meter Kabel werden benötigt um Karosserieseitig alles notwendige bis zur B-Säule zu ziehen?

2. Hast du dir den Türkabelbaum gekauft oder selbst gemacht? Sieht gekauft oder geschlachtet aus wegen dem Fländerl dran, aber wieso sind die Enden zur B-Säule hin nicht mit Pins versehen?

 

 

1. Kabellängen muss ich nochmal nachschauen. Stelle ich spätestens nach dem JT hier ein.

 

2. Die Türkabelbäume kommen von Spendertüren. Da die Türen von einem A2 MJ2001 stammen, meine Kugel aber MJ2004 ist, passen die Kontakte zur B-Säule hin nicht in den Stecker (siehe sonstige Erkenntnisse oben). Daher wurden alle nicht passenden Kontakte plus ca.30cm Kabel abgetrennt und der Kabelbaum mit neuen Kabeln (gleicher Farbe) "verlängert" um dann die passenden Kontakte anzucrimpen.

Das Ancrimpen der Kontakte wurde erst nach dem Verlegen des Kabelbaums in die Tür und speziell durch die Gummitülle zwischen Tür und B-Säule durchgeführt. Das hatte den Vorteil, dass die Kabel ohne Kontakt leichter durch die Tülle geschoben werden konnten.

Edited by Phoenix A2
Link to comment
Share on other sites

1. Kabellängen muss ich nochmal nachschauen. Stelle ich spätestens nach dem JT hier ein.

 

Nachfolgend die benötigten Kabel bis zum Stecker der B-Säule inkl. Kabellänge (gerundet auf volle Meter da die Bestelleinheit meist 1 Meter ist) und benötigter Crimpkontakte . Beispiel-Bezugsquelle ist bei den einzelnen Teilen verlinkt (in meinem Fall waren es insgesamt 3 unterschiedliche Händler: Autoteile-Plauen (Kabel, Gewebeband), Daytrade (Crimpkontakte), eBay(MQS-Crimpkontakte)).

 

Signalkabel zur B-Säule parallel zu vorderen Türsteuergeräten (netto werden ca. 1,8-1,9m pro Seite benötigt)

 

2x 2m 0,5mm² Rot/Gelb => Stromversorgung Türsteuergerät

2x 2m 0,5mm² Rot/Grau (alternativ 0,35mm²) => Freigabesignal

2x 2m 0,5mm² Orange/Grün (alternativ 0,35mm²) => CAN-Bus High

2x 2m 0,5mm² Orange/Braun (alternativ 0,35mm²) => CAN-Bus Low

 

Benötigte Crimpkontakte ab MJ2002 (inkl. Zwischenstecker an A-Säule): 8x Micro Quadlock System (MQS) Männlich, 8x Micro Quadlock System (MQS) Weiblich

 

 

Masse/Stromversorgung Fensterhebermotoren

 

1x 3m 2,5mm² Rot => Dauerplus bis zur 30A Sicherung Beifahrerseite

1x 5m 2,5mm² Rot/Schwarz => Ab 30A Sicherung bis B-Säule Fahrerseite

1x 2m 2,5mm² Rot/Schwarz => Ab 30A Sicherung bis B-Säule Beifahrerseite

2x 2m 2,5mm² Braun => Masse Türsteuergerät + Fensterhebermotor (zu Massepunkt A-Säule)

 

Benötigte Crimpkontakte: 2x Standard Power Timer Weiblich, 4x Standard Power Timer Männlich, 3x M6 Ringkabelschuh

 

 

Erweiterung Kabelbaum Türverkleidung Fahrertür

 

1x 2m 0,35mm² Blau/Lila => Sperrschalter (KISI)

1x 2m 0,35mm² Weiß/Schwarz => Sperrschalter (KISIF)

1x 2m 0,35mm² Gelb/Schwarz => Schalter FH Hinten Links

1x 2m 0,35mm² Grün/Gelb => Schalter FH Hinten Rechts

Benötigte Crimpkontakte: 8x Micro Quadlock System (MQS) Weiblich

 

Gewebeband zur Bündelung: Polyestervliesband schwarz 19mm

Edited by Phoenix A2
Link to comment
Share on other sites

1. Kabellängen muss ich nochmal nachschauen. Stelle ich spätestens nach dem JT hier ein.

Schön, so ein halboffenes Intervall! ;)

 

Danke für deine Ausführungen! :)

Link to comment
Share on other sites

Signalkabel zur B-Säule parallel zu vorderen Türsteuergeräten

...

Benötigte Crimpkontakte ab MJ2002 (inkl. Zwischenstecker an A-Säule): 16x Micro Quadlock System (MQS) Männlich, 8x Micro Quadlock System (MQS) Weiblich

 

Da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen:rolleyes:. Korrektur siehe oben.

 

Schön, so ein halboffenes Intervall! ;)

 

Finde ich auch, solange ich dieses Intervall nicht ausreizen muss:).

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Es tauchte das Problem auf, dass alle Bedienelemente der Fahrertür nach Zusammenbau "tot" waren (Ansteuerung Türschloss funktionierte weiterhin).

Nach längerer Suche stellte sich heraus, dass wohl der Crimpkontakt für Masse und/oder Plusversorgung für die Türverkleidung im Stecker zum Türsteuergerät "ausgeleiert" war:rolleyes:.

Nachdem der Stecker geöffnet, diese 2 Pins ausgepinnt und die interne Kontaktfeder nachgebogen wurde, funktionierten nach Zusammenbau die Bedienelemente in der Türverkleidung wieder.

 

Nachdem der Fehler nun nochmal auftauchte (nach Aus-/Einbau der Türverkleidung), ist meine Theorie mit dem "ausgleierten" Crimpkontakt wohl nicht richtig gewesen.

Diesmal ließ sich der Kontakt durch nachbiegen der Kontaktfeder nicht herstellen. Erst durch Ausbau und Öffnung des Türsteuergerätes zum Nachlöten des zugehörigen Steckers auf der Platine funktionierte beim Wiederanschluss der Türverkleidung wieder alles wie es soll.

 

Die Ursache war demnach eine kalte Lötstelle auf der Platine des Türsteuergerätes.

Edited by Phoenix A2
Link to comment
Share on other sites

Anbei die dazu passenden Bilder vom Türsteuergerät Fahrerseite, falls mal jemand ähnliche Probleme haben sollte.

 

Betroffen war der breite Buchse ganz links in welcher der Stecker von der Türverkleidung gesteckt wird.

 

Das Auseinandernehmen des Türsteuergerätes ist etwas tricky (sollte für die Türsteuergeräte Beifahrerseite, Hinten Links/Rechts analog gelten):

Zunächst muss die Platine mit Gehäuse vom Motor getrennt werden. Dazu befinden sich auf jeder Seite des Gehäuse 3 Rasthaken welche mehr oder weniger Gleichzeitig gelöst werden müssen.

Wichtig ist es, die beiden Teile gerade voneinander zu Trennen. Die Verbindung von Platine zum Motor ist als Federkontakt auf dem schmalen Platinensteg ausgeführt (siehe Bild 3).

Ist die Platine vom Motor getrennt, kann die Platine inkl. Buchsenleiste vom Gehäuse getrennt werden (siehe Bilder 1/2).

IMG_3835.JPG.1b129d019c59e183e2b37fc4a97355f6.JPG

IMG_3836.JPG.9ff0f3ddd2c173b15b156772e7df72e9.JPG

IMG_3837.JPG.771a042751b6c70024ec28da86dd8993.JPG

IMG_3838.jpg.84d80ebc7a66fdff8867949edc627ae8.jpg

IMG_3839.JPG.bfe1eea3db2d2c538e5a16e926027f4d.JPG

Edited by Phoenix A2
Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

Das kann von schätzungsweise 200-300EUR wenn man günstig einkauft, bis zum Neupreis der Teile kosten. Schwer zu sagen.

 

Tipp von mir:

Wenn möglich ne ganze Tür hinten mit Türpappe für EFH kaufen, gibts mit Glück für 100-150EUR, aber das wäre dann schon ein Schnapp.

 

Die Kabelbäume von der B-Säule nach vorne muss man sich schon selbst bauen, da kommt man nicht drum herum.

 

Ich würde aber mal mit 300-500EUR rechnen.

 

Wenn man keine komplette Tür bekommt:

 

Motoren und Pappen gebraucht kaufen, sonst zu teuer.

Türkabelbäume von vorne nehmen, wenn man keine einzelnen bekommt, da neu zu teuer. Sind zwar bisschen länger, aber gut zu bekommen.

Fensterheber (Seilzugteil) -> Neu kaufen und in den Türrahmen einnieten auch wenns paar EUR kostet. Aktuell 72EUR pro Seite.

 

Das wär dann schon das gröbste.

 

A2-D2, der noch einiges zur EFH-Umrüsten rum liegen hat und es nicht mehr benötigt.

Link to comment
Share on other sites

  • 9 months later...

Kann auch Vollzug melden :)

Andre war so wahnsinnig und ist extra in die Schweiz gereist. Vielen herzlichen Dank für den Top Umbau. Er hat den Umbau sehr professionell ausgeführt und Tag und Nacht gearbeitet.

Link to comment
Share on other sites

Kann auch Vollzug melden :)

Andre war so wahnsinnig und ist extra in die Schweiz gereist. Vielen herzlichen Dank für den Top Umbau. Er hat den Umbau sehr professionell ausgeführt und Tag und Nacht gearbeitet.

 

Hey, ihr seid schon wieder aus der Garage raus? Das ging ja schnell :P.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 years later...

Ich hoffe ihr seit nicht böse, wenn ich das hier mal exhumiere.

 

Wenn man einen spenderfahrzeug mit der gleichen türfarbe hat, was käme da auf einen noch zusätzlich hoch, wenn man einfach alle 4 Türen umsteckt?

 

Kabel die an den Türen hängen, einfach plug und play anschließen?

Link to comment
Share on other sites

Nope. Bei Fzg. mit 4xeFh gibt Türsteuergeräte, bei den 2xeFh keine. D.h. die Verkabelung bis zu den Türen ist anders.

 

Edit: Bin verwirrt, entweder habe ich deine Frage missverstanden oder du hast diesen Thread nicht von Anfang an gelesen.

Edited by Artur
Link to comment
Share on other sites

Es geht darum etwas den Aufwand zu schätzen.

 

Hier im Thema war meistens das prozedere behandelt wenn man es einzeln nachrüstet.

Ich würde durch halb germany düsen um mit dem Spender meine Türen zu tauschen (alle 4 incl. Pappen etc. da fällt nämlich die hälfte vom Thema oben ersatzlos weg).

 

Nur müsste ich dann mit überschaubarem Aufwand meine Kiste fahrbare wieder kriegen.

 

 

Hängt der Kabelbaum zusammen, oder kann man das wichtigste aus dem Spenderkabelbäumen gewinnen?

Link to comment
Share on other sites

Tipp: Fahr Dir die Türen holen, baue sie an Deinen aber stecke vorerst die Türstecker noch nicht zusammen. Dann kannst Du erstmal fahren aber das Auto nicht abschließen.

Die Elektrik musst Du dann in einer ruhigen Minute anpassen, leider lassen sich die Stecker schlecht auspinnen, aber vielleicht ist das ja gar nicht nötig.

Definitiv nachrüsten musst Du in die Türstecker mindestens den CAN und vermutlich 12V/Masse. Da hilft Dir der Spender nur bedingt, es sei denn Du bekommst die Türstecker mit reichlich Kabel aus dem Spender (Kabelbaum strippen). Türen bleiben ja wie sie sind.

Mit etwas Glück kann die ZV der Türen auch sofort funktionieren, aber der Versuch sie einfach anzustöpseln wäre mir doch etwas gewagt.

 

Wenn Du vor Ort Zeit hast, kannst Du die Belegung auf beiden Seiten prüfen. Wenn sich keine Leitungen mit unterschiedlichen Aderfarben im Stecker treffen, dürfte nichts passieren.

Edited by Mankmil
Link to comment
Share on other sites

Hier im Thema war meistens das prozedere behandelt wenn man es einzeln nachrüstet.

Ich würde durch halb germany düsen um mit dem Spender meine Türen zu tauschen (alle 4 incl. Pappen etc. da fällt nämlich die hälfte vom Thema oben ersatzlos weg).

 

Alle Türen zu tauschen spart den Umbauaufwand an der Fahrertür sowie den hinteren Türen (Fensterhebermechanismus wechseln, Kabelbaum wechseln bzw. anpassen).

Was fehlt ist der 4eFH-spezifische Kabelbaum bis zur B-Säule als Schnittstelle zu den hinteren Türen.

Nur müsste ich dann mit überschaubarem Aufwand meine Kiste fahrbare wieder kriegen.

 

Plug and Play funktioniert hier nicht, d.h. nach dem Tausch der Türen sollten die Stecker vor Anpassung der Verkabelung nicht mehr angeschlossen werden.

Die Verkabelung für die Zentralverriegelung unterscheidet sich komplett voneinander (2eFH: Türschlösser direkt mit Kstg verbunden, 4eFH: Türschlösser mit Türsteuergerät in der Tür verbunden sowie Türsteuergerät über Komfor-Canbus mit Kstg).

 

Hängt der Kabelbaum zusammen, oder kann man das wichtigste aus dem Spenderkabelbäumen gewinnen?

 

Der Kabelbaum hängt von Werk aus erstmal zusammen und müsste gestrippt werden um Teile herauszuholen. Wenn der Kabelbaum komplett aus dem Spender ausgebaut ist, mag das noch einigermaßen funktionieren. Im eingebauten Zustand können imho nur Teilstücke herausoperiert werden.

Edited by Phoenix A2
Link to comment
Share on other sites

  • 4 years later...

Hallo Zusammen,

 

ich wollte zu dem Thema etwas nachfragen.

 

Müssen die Türschlösser auch getauscht werden oder reicht es, den Kabelbaum aus dem Schlachter (4 el fensterheber ) zu nehmen ?

 

Danke und Grüße

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...
  • 2 weeks later...
Am 22.7.2022 um 14:27 schrieb spider1400:

wo habt ihr den geschaltenen Plus kl 30 abgegriffen?

- Sicherungskasten?

 

Was meinst du hier, denn Zündplus ist Klemme 15 und Klemme 30 ist Dauerplus.

 

Für Dauerplus kann z.B. von der Hauptplusleitung ein neues Kabel zur neuen, separaten Thermosicherung an der Beifahrer-A-Säule gelegt werden.

Von dort dann zu beiden hinteren Türsteuergeräten.

 

Zündplus kann von den vorderen Türsteuergeräten abgegriffen werden (Empfehlung: Y-Kabel selbst herstellen).

 

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Hallo,

schreibe hier zum ersten Mal. Bin zwar Handwerksmeister (SHK) und auch sonst Handwerklich nicht unbegabt allerdings, wenn es in Richtungen ein und aus-pinnen, in die Softwarte eingreifen usw.  

geht, geht es mir zu weit.

Folgende Aufgabenstellung:

Ich habe einmal eine

1.6FSI BAD, EZ 07.2002, Open Sky, Parkdistance, 2-fach Fensterheber, KEINE Sitzheizung (Stoffsitze)

und einen

1.4 AUA, EZ 07.2002, Open Sky, Parkdistance, 4-fach Fensterheber, Sitzheizung (Ledersitze)

Würde es funktionieren vom 1.4er die 4-fach Fensterheber und die Sitze (inkl. Sitzheizung) in den 1.6er samt Kabelbäume usw. umzubauen so dass alles hinterher im jeweiligen Fahrzeug einwandfrei Funktioniert. Eben ohne Umprogrammierung, pinnen, Kabelbaume auftrennen usw…

Hier gibt es ja echt super Anleitungen. z.B. MUFU Nachrüstung usw. Aber für Otto ohne KFZ-Ausbildung oder Ähnlich schwer machbar.

Danke

Link to comment
Share on other sites

vor 45 Minuten schrieb Bven Sucher:

umzubauen so dass alles hinterher im jeweiligen Fahrzeug einwandfrei Funktioniert

 

Das sollte zu schaffen sein.

ZV, FH, Innenraumbeleuchtung, Außenspiegel, ... gehören zum Komfortsystem.

Insofern ist das nicht vom Motor abhängig.

 

Da beide A2s das gleiche EZ 07.2002 haben, werden die Türkabelbäume und die Kupplungsbuchsen an der B-Säule passen.

Die "alten" Stecker der Türkabelbäume sind 2 teilig, die "neueren" Stecker sind einteilig.

EZ 02 könnten/sollten schon die neueren, einteiligen Stecker, sein.

 

Am einfachsten ist es, nur die Türen "umzuhängen", was aber voraus setzt, dass beide A2s die Farbe und die gleichen ein- oder 2 teilige Stecker haben. 2 Schrauben lösen, Stecker aus der Buchse B-Säule raus ziehen und die Tür ist ausgebaut. Stecker einstecken, mit 2 Schrauben anschrauben, Tür ist eingebaut.

 

vor 45 Minuten schrieb Bven Sucher:

Eben ohne Umprogrammierung, pinnen, Kabelbaume auftrennen usw…

 

Ohne "Umprogrammierung", bzw. Änderung des Anpasskanals, wird es nicht gehen, denn im Komfortsteuergerät muss angegeben werden, ob hinten elektrische oder mechanische FH verbaut sind, siehe Wiki.

 

Da Türsteuergeräte in den hinteren Türen eingebaut werden, müssen einige Leitungen zu den Buchsen in der B-Säule gezogen werden. Da die Buchsen sich lösen und nach innen ziehen lassen, ist das nachpinnen von Leitungen ohne Zwangslage möglich.

 

 

vor einer Stunde schrieb Bven Sucher:

Handwerksmeister (SHK)

 

Als SHK Meister muss du doch beruflich sicher Anlagen parametrieren, Anpassungen (mit dem Laptop) vornehmen, oder?

 

Um Anpassungen, Codierungen, ... vorzunehmen wird VCDS und ein Windows-Laptop benötigt.

Vielleicht ist einer aus dem Forum in der Nähe und kann dir behilflich sein.

 

Ich gehe davon aus, dass beide A2s unterschiedliche Farben haben, und daher nicht die gesamte Tür einfach getauscht werden muss, sondern nur das Innenleben.

 

Die Türkabelbäume müssen getauscht, also aus- und in die andere Tür eingebaut werden.

  • Türen mit eFH hinten haben ein Türsteuergerät, und dass benötigt eine Stromversorgung und hängt auch am CAN-Bus Komfort.
  • Türen ohne eFH hinten haben nur ein "paar" Leitungen für Lautsprecher und Türschloss.

Aber der Ausbau der Türkabelbäume ist schon ein Akt. Lass die Tür dafür eingebaut, ist zwar nicht unbedingt einfacher, aber verhindert, dass du die Tür hin und her schiebst, und dir so Kratzer oder gar Dellen rein haust.

 

Sehr empfehlenswert ist folgendes Türverkleidungs-Lösewerkzeug, mit dem auch prima die Kabelclipse gelöst werden können.

 

vor einer Stunde schrieb Bven Sucher:

Aber für Otto ohne KFZ-Ausbildung oder Ähnlich schwer machbar.

 

Für rund 10€ gibt es ganz offiziell bei Erwin die Reparaturanleitungen und Stromlaufpläne im PDF-Format und in Deutsch.

Damit hast du eine super Grundlage, um Reparaturen auszuführen oder Umbauten vornehmen zu können. Es braucht ein wenig Zeit sich in die Stromlaufpläne einzulesen, aber die von Audi sind recht gut lesbar und verständlich.

 

Man registriert sich bei Erwin, loggt sich ein, schaut sich um, sucht die Sachen zusammen, bucht eine "Flatrate" für 1h (oder mehr) und lädt sich dann die PDFs herunter. Für die A2 PDFs reicht eine Stunde, die mal 7€ netto gekostet hat.

Link to comment
Share on other sites

Wow und Danke für die sehr hilfreiche und ausführliche Antwort!

vor 13 Stunden schrieb janihani:

Als SHK Meister muss du doch beruflich sicher Anlagen parametrieren, Anpassungen (mit dem Laptop) vornehmen, oder?

Ja im SHK Bereich ist das schon ähnlich aber sehr viel einfacher gestrickt. Außerdem kommt einem das eigene wissen und können ja sowieso immer etwas einfacher vor.

vor 13 Stunden schrieb janihani:

was aber voraus setzt, dass beide A2s die Farbe und die gleichen ein- oder 2 teilige Stecker haben

Leider zwei unterschiedliche Farben. Der FSI ist das Schmuckstück. Hier Hatte ich auch schon drei Türpappen runter um Schlösser zu tauschen (Mircoschalter defekt) usw.

Auch alle (alle!) Innerverkleidungsteile wurden von Softlack befreit und neu Lackiert (nur der Teil des Armaturenbrett in dem das Radio sitzt usw. habe ich im eingebautem zustand lackiert).

Himmel neu bezogen uvm. Bringe also zumindest etwas Erfahrung beim zerlegen des Innenraum mit. 

Hatte mir nur Sorgen um die Verkabelung gemacht bzw. ob das überhaupt machbar ist was ich mir da vorstelle.

Wäre es zu aufwändig die Kabelbäume Im Fahrzeug (nicht in den Türen) komplett zu tauschen? Ist mit Sicherheit der maximale Aufwand aber ich müsste die vorhandenen Bäume nicht ergänzen.

Ergänzen wiederum hieße? Ist CAN-BUS (wie im SHK Bereich) Egal hoher? Also einfach von der nächsten Leitung abzweigen?  Und 12Volt abgesichert braucht es ja auch noch.

Werden mir auf alle fälle noch die Stromlaufpläne runterladen (ERWIN).

 

Hoffe ich Nerve nicht. Aber stell die Fragen mal beim freundlichen... 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb Bven Sucher:

Leider zwei unterschiedliche Farben. Der FSI ist das Schmuckstück. Hier Hatte ich auch schon drei Türpappen runter um Schlösser zu tauschen (Mircoschalter defekt) usw.

Auch alle (alle!) Innerverkleidungsteile wurden von Softlack befreit und neu Lackiert (nur der Teil des Armaturenbrett in dem das Radio sitzt usw. habe ich im eingebautem zustand lackiert).

 

Sehr gut, dann ist eine wichtige Hürde genommen, denn wenn man beim Ausbau viel kaputt macht, ist auch nichts gewonnen.

 

vor 9 Stunden schrieb Bven Sucher:

Wäre es zu aufwändig die Kabelbäume Im Fahrzeug (nicht in den Türen) komplett zu tauschen? Ist mit Sicherheit der maximale Aufwand aber ich müsste die vorhandenen Bäume nicht ergänzen.

 

Geile Idee.

Der A2 hat mehrere einzelne Kabelbäume, so dass man diese einzeln austauschen könnte.  Aufgrund meiner 2 Motorumbauten konnte ich so ganz einfach den Motorkabelbaum tauschen.

 

Da die Türen am Innenraumkabelbaum hängen, wird das ein wenig schwierig. Im Grunde das Herzstück, und ein sehr großer Haufen Kabelbaum. Wirklich!

 

Und um den auszubauen, muss nicht nur der Innenraum raus, und der Teppich, sondern auch das Armaturenbrett.

 

Aber, am Innenraumkabelbaum sind auch die Steckverbindungen für den Motorkabelbaum enthalten. Da du 2 unterschiedliche Motoren hast, wird es sehr wahrscheinlich kleinere Änderungen geben. Ich denke, zusätzlich zum Umbau der beiden Innenraumkabelbäume kommt noch das Umpinnen, Anpassen dazu.

 

Schau mal in das Fach unter dem Fahrerfußraum nach den gekennzeichneten (Motor) Steckverbindungen.

 

1907861622_SteckverbindungMotorkabelbaum.thumb.jpg.aa3ac5e69ba3193f2109bcc4f9805416.jpg

 

vor 9 Stunden schrieb Bven Sucher:

Ergänzen wiederum hieße?

 

Daher wird es einfacher zu sein, nur die zusätzlichen Leitungen zu verlegen. Teppiche und Sitze sind schnell ausgebaut.

 

vor 9 Stunden schrieb Bven Sucher:

Ist CAN-BUS (wie im SHK Bereich) Egal hoher? Also einfach von der nächsten Leitung abzweigen? 

 

CAN-Bus = 2 verdrillte Leitungen, alle Bus-Teilnehmer sind "parallel" angeschlossen,

 

Grundfarb-Ton der Leitungen: orange.

  • CAN-Low ist or/bn
  • CAN-High ist vom Bus abhängig

Im A2 gibt es 3 CAN-Busse, siehe Wiki:

  • Antrieb (Motor, Bremse, Lenkung, ...), or/sw
  • Komfort (Türen, Radio, ...), or/gn
  • Infotainment (Navi), or/li
vor 9 Stunden schrieb Bven Sucher:

Also einfach von der nächsten Leitung abzweigen? 

 

Ja, findest du an der Kupplungsstation A-Säule, im Fußraum unten.

 

vor 9 Stunden schrieb Bven Sucher:

Und 12Volt abgesichert braucht es ja auch noch.

 

Wirst du wohl auch an der Kupplungsstation A-Säule finden ;)

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 450

      Hier werden A2-Teile verkauft - könnte ja interessant sein...

    2. 138

      IT23: Info & Anmeldethread

    3. 38

      5. Audi A2 Schraubertreffen in Lippetal / Gern mit regionalen und überregionalen Gästen !

    4. 8

      Frostige Nächte machen zu schaffen!

    5. 38

      5. Audi A2 Schraubertreffen in Lippetal / Gern mit regionalen und überregionalen Gästen !

    6. 38

      5. Audi A2 Schraubertreffen in Lippetal / Gern mit regionalen und überregionalen Gästen !

    7. 450

      Hier werden A2-Teile verkauft - könnte ja interessant sein...

    8. 8

      Frostige Nächte machen zu schaffen!

    9. 0

      Dachträger gesucht

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.