Jump to content

Kleiner Auffahrunfall mit krassen Folgen


Recommended Posts

Wer repariert mir meinen wunderschönen A2?

 

Das ist ein Hilferuf, weil ich meinen schönen A2, der dasteht wie neu, nicht wegwerfen will! Der A2 hat eine feine Ausstattung und vor allem ein tadellos funktionierendes Glasschiebedach.

 

A2, AUA, S-Line, 180 TSD km, Blau-Met, 10/2002, Radio Symphony II u.v.a.m.

 

Unfallursache ist ein eigentlich relativ harmloser Rempler bei der Ausfahrt aus einer Garagenzufahrt auf den Kotflügel eines weißen Autos (darum die weißen Spuren am Kotflügel, siehe Bilder). Mein Audi ist Vollkasko versichert, aber die Versicherung hat nur den Zeitwert ersetzt, also lächerlich wenig, und die Reparaturkosten sind astronomisch.

Der Grund dafür: Beide Airbags haben ausgelöst! Und natürlich die Gurtstraffer. Viel zu viel Wirkung für viel zu wenig Ursache. Selbst der Gutachter war erstaunt, dass die Airbags gezischt haben, weil der Aufprall kaum einen Schaden verursacht hat. Der größte Schaden: ein winziger Riss im Scheinwerfer. Das hätte ich früher sogar einfach so gelassen… und die Schrammen im Kotflügel würde ich auspolieren lassen oder es selbst versuchen. Vielleicht waren es Scherkräfte oder das Wetter - jedenfalls gab es für die Airbags weder aufgrund des Tempos noch der Wucht einen Grund, in die Luft zu gehen.

 

Das nächste Problem: TÜV ist gerade abgelaufen, der Werkstatttermin stand schon, aber jetzt ist der sinnlos geworden. Der Wagen fährt zwar noch tadellos, aber er darf ja wegen def. Gurte und Airbags nicht mehr auf die Piste, also müsste ich einen Transport organisieren… Das lohnt sich im Moment noch nicht, weil ja nicht klar ist, ob der Wagen zur vernünftigen Konditionen überhaupt zu reparieren ist. Aber ich will meinen A2 auf keinen Fall aufgeben, dafür ist er viel zu schön. 

 

Auch wenn ich - aus pers. Gründen - hier im Forum nie etwas gepostet habe, habe ich doch sehr aufmerksam zahlreiche Beiträge gelesen und für mich sind einige der Foristen schon fast alte Bekannte. Darum hoffe ich hier auf Hilfe und jemanden, der sich meines A2s annehmen möchte.

 

Der Plan: einen wirklichen total verschadeten A2 ausschlachten, das komplette Armaturenbrett aus und in meinen einbauen, samt Lenkrad (wenn möglich Leder), die Gurte erneuern, den Scheinwerfer wechseln, ggf. vorne die Spur vermessen - fertig. Alles andere ist entweder nicht wichtig oder nicht nötig, etwa die Felgen ersetzen, die auch im Schadensbericht die Summe hochgejubelt haben.

 

Jetzt die Frage: Gibt es jemanden, der so etwas macht? Die Arbeit würde ich natürlich fair entlohnen wollen, sparen fände ich gut vor allem bei den Teilen, die eben aus einem ausgeschlachteten Wagen (den ich ggf. selbst organisieren würde) sein sollten. Recycling eben… So lange kann der Wagen erstmal in meiner TG stehen, schon warm und trocken. Alles was ich unterstützend dazu tun kann, mache ich natürlich, etwa den Transport eines Ersatzteil-Fahrzeugs übernehmen etc., ich hole gerne Teile ab, mach Kaffee, backe Kuchen... na ja, alles was hilft...

 

Schon mal Danke im Voraus für Eure Ratschläge, Tipps und Kontakte.

 

Euer Hauptbahnhof 2018…

 

…oder bürgerlich: Benedikt, das ist mein "echter" Vorname.

 

(Ich schreibe übrigens aus dem Raum München)

Schaden_mit_Maß.tiff Fahrzeugfront.tiff Lenkrad.tiff Airbags.tiff Scheinwerfer.tiff

1785417541_Schaden_mit_Ma.thumb.jpg.d6869a3e85b5bdaa98d0f68b037a5e9a.jpgFahrzeugfront.thumb.jpg.cc84c088557c590a32b9c65517a9c043.jpgLenkrad.thumb.jpg.086f345a7f9a80c14438410f56fe9612.jpgAirbags.thumb.jpg.6750c12a4395bc129182269e7be4c08c.jpgScheinwerfer.thumb.jpg.802cd5909458c112441229d6460084ad.jpg

 

Moderator:

Ich war mal so frei, die Bilder als jpeg anzuhängen. So muss sich nicht jeder die tiffs runterladen.

DerWeißeA2

  • Like 4
  • Sad 1
Link to post
Share on other sites

Hatte der Wagen vielleicht schon mal einen heftigeren Frontschaden gehabt?  Möglicherweise hat der erneute Bums die Crashsensoren ausgelöst. Dann wäre aber die Reperatur des Vorschadens mal interessant. Ob z.B. die Airbags damals ausgelöst wurden, oder nicht. Ob die Crashsensoren samt Halter getauscht worden sind, und ob sie sich an der richtigen Position befinden und nicht zu weit vorne. So wie das Auto ausschaut, dürften die Airbags nicht auslösen. Ich bin mit meinem damaligen A4 mal jemandem mit ca. 30 km/h vorne in die Fahrerseite gekracht. Und da blieben die Airbags auch drin.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Ich denke es ist ein wirtschaftlicher Totalschaden. So sieht es die Versicherung. Und ja ich kann dem nicht widersprechen.
Wenn Du allerdings ein geschîckter und gut vernetzter Schrauber bist kannst Du das wieder instand stellen. Ich mach mal eine Teileliste ohne Anspruch auf Vollständigkeit

-beide Airbags

-beide Gurtsysteme inkl. Straffer

-komplettes Armaturenbrett

-neuer Angstgriff

-Scheinwerfer

-Lackieren des Stossfängers und der Kotflügelverbreiterung

-Rückstellen des Crashevents (ich glaube max. 3 Events sind möglich, dann verweigern die Steuergeräte ihren Dienst)

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Vergiss nicht den Schalter für die Deaktivierung des Beifahrerairbags - für die Zukunft.

 

Das Armaturebrett wechseln ist alleine ein ganz schöner Akt - aber machbar.

 

 

 

Rat und Hilfe bekommst Du vom Münchner Stammtisch!

Link to post
Share on other sites

Ich sehe das wie fendent. Wirtschaftlich rentabel wird die Reparatur in keinem Falle sein, wenn du sie nicht selbst erledigen kannst. Die Teile kosten gebraucht grob überschlagen um die 700-800€, wenn du Glück hast. Dann kommen noch Lackierarbeiten dazu, die bei einem Profi auch bestimmt nochmal bei 300-500€ liegen dürften.

 

Wenn du die Zeit reinstecken kannst und willst, ist er wahrscheinlich noch zu retten.

 

Du wirst bis einschließlich zur B-Säule so ziemlich den ganzen Innenraum zerlegen müssen, um die Teile zu tauschen. Ich würde da als Laie mal ca. 15h-20h veranschlagen. Die Schäden außen sollten denk ich verhältnismäßig schnell zu tauschen sein. Rechne hier nochmal mit 2-3h, wenn du montierfertige Ersatzteile hast.

 

Ansonsten kannst du dir natürlich auch noch überlegen dein Auto zu schlachten und die gewünschten Teile in einen unfallfreien A2 einzubauen.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ein & Ausbau Armaturenbrett bei Audi kostet schon über 800€! (Position in einem Kostenvoranschlag zum Wechseln der Stellmotoren der Klimaanlage) In der freien Werkstatt wurden bei unserem A2 die Stellmotoren dann ohne Armaturenbrettausbau mit Forumsanleitung getauscht

Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

An Deiner Stelle würde ich einen Schlachter in der gleichen Farbe kaufen und dann alles umbauen. Das Tauschen aus PKW A raus und direkt PKW B rein ist grundsätzlich eine praktische Sache und lässt sich gut bewerkstelligen.

 

 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

kann mir nicht vorstellen, dass durch diesen Aufprall die Bags aufgehen. Da muss vorher was gewesen sein!

Ich würde den nicht reparieren, hängt aber davon ab was die Vers. zahlt.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Liebe A2-Freunde,

 

Vielen Dank für Eure Kommentare, Tipps, Anmerkungen.

 

Ein paar Antworten dazu:

 

Erstmal danke, Moderator, für die jpegs, hatte nicht auf das Format geachtet!

 

Zum Thema:

Der Wagen ist mir als „unfallfrei“ verkauft worden und ich habe keinen Zweifel, dass das stimmt; ich denke also nicht, dass er schon mal einen Frontalschaden hatte. (Nupi)

Leider bin ich kein versierter Schrauber, darum kann ich nicht selber reparieren, so gerne ich es auch tun würde. (fendent)

Ich wende mich gerne an den Münchner Stammtisch! (t1homas)

 

Ich bin durchaus bereit, über den Zeitwert hinaus Geld in den Wagen zu investieren; ich suche also jemanden, der vor allem die zwei zentralen Dinge tun kann: Das Armaturenbrett samt Airbags tauschen / erneuern und die Gurtstraffer neu machen. Lack und Scheinwerfer sind dann Details, die ich im Zuge des TÜV (Scheinwerfer) bzw. später mal  erledigen  würde (Lack, der Wagen rostet ja nicht...).

 

Die Frage, ob die Bags durch den Aufprall aufgehen konnten, ist in der Tat sehr interessant - also doch etwas vorher passiert (sliner)? Aber der Wagen war auch nach Eindruck von Audi Rinner (wo ich wegen Wartung Glasschiebedach etc. war) in tadellosem Zustand, auch vorne unter der Haube.

 

Rein wirtschaftlich ist der Wagen in der Tat ein Totalschaden - aber genau das muss er nicht sein, weil ich ja bereit bin, zum Geld von der Versicherung noch was draufzulegen… aber nicht das fünffache (!).

 

Vielleicht findet sich ja doch eine freie Werkstatt, die mir weiter helfen kann?

 

Benedikt

Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb hauptbahnhof2018:

Vielleicht findet sich ja doch eine freie Werkstatt, die mir weiter helfen kann?

 

Wer hat den Gutachten bestellt?  Und auf was für Beträge ist der gekommen für Materialaufwand, Zeit und Lohnkosten?

 

Werkstätten gibt's hier in der forumsinternen Werkstattliste. Wenn die Lohnkosten das entscheidende Thema sind, dann kannst du theoretisch eine von München entferntere Werkstatt suchen, die aufgrund des Lohngefälles deutlich günstiger arbeiten kann. Aber ohne Zahlen und Details wird das hier Kaffeesatzleserei.

Link to post
Share on other sites
vor 52 Minuten schrieb Frickler:

 

Wer hat den Gutachten bestellt?  Und auf was für Beträge ist der gekommen für Materialaufwand, Zeit und Lohnkosten?

 

Werkstätten gibt's hier in der forumsinternen Werkstattliste. Wenn die Lohnkosten das entscheidende Thema sind, dann kannst du theoretisch eine von München entferntere Werkstatt suchen, die aufgrund des Lohngefälles deutlich günstiger arbeiten kann. Aber ohne Zahlen und Details wird das hier Kaffeesatzleserei.

Gutachter (Krug)von der Versicherung (DEVK). Material inclusive Karosserieteile etc. netto 5200. Lohn netto 1800 inclusive aller Karosseriearbeiten, dazu kommen aber noch die Lackarbeiten für 430.

Detail: Für Einbau Armaturenbrett + Gurte ca. 1200 (allein für Schalttafel Ein- und Ausb.: 500)

 

@ Freakazeut: danke für den Ebay-link, sehr interessant! Wenn das Teil rund 1000 kostet und nochmal 1000 für Arbeit anfallen, dann wäre das ein super Deal, den ich sofort machen würde. (Na ja und den Scheinwerfer...).

Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb hauptbahnhof2018:

von der Versicherung

Grundsätzlich empfiehlt es sich, selbst einen Gutachter zu beauftragen und ihm seine Wünsche mitzuteilen. Der Gutachter kann dann gezielt mögliche Optionen prüfen. Aber kucken wir uns mal die Zahlen an:

 

5200 EUR für Teile

1200 EUR Lohn für Gurte, Gurtstraffer, Airbags, Steuerung, ...

   500 EUR Lohn für Aus- und Einbau des Amaturenbretts

   100 EUR Lohn für diverses (Scheinwerfer, ...)

   430 EUR Lackierung

---------------------

7430 EUR Gesamt lt. Gutachten

1188,80 EUR Umsatzsteuer (16%)

----------------

8618,80 EUR brutto

 

Wenn man die Teile gebraucht nimmt, kommt man meiner Schätzung nach mit weniger als 1500 EUR für die Teile hin. Dann sieht die Rechnung ganz anders aus. Vielleicht kommst du damit in die 130% Regelung?

 

Was ist der Wiederbeschaffungswert und der Restwert?

 

 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Frickler:

Grundsätzlich empfiehlt es sich, selbst einen Gutachter zu beauftragen und ihm seine Wünsche mitzuteilen. Der Gutachter kann dann gezielt mögliche Optionen prüfen. Aber kucken wir uns mal die Zahlen an:

 

5200 EUR für Teile

1200 EUR Lohn für Gurte, Gurtstraffer, Airbags, Steuerung, ...

   500 EUR Lohn für Aus- und Einbau des Amaturenbretts

   100 EUR Lohn für diverses (Scheinwerfer, ...)

   430 EUR Lackierung

---------------------

7430 EUR Gesamt lt. Gutachten

1188,80 EUR Umsatzsteuer (16%)

----------------

8618,80 EUR brutto

 

Wenn man die Teile gebraucht nimmt, kommt man meiner Schätzung nach mit weniger als 1500 EUR für die Teile hin. Dann sieht die Rechnung ganz anders aus. Vielleicht kommst du damit in die 130% Regelung?

 

Was ist der Wiederbeschaffungswert und der Restwert?

 

 

Danke für die Rechnung!

 

Ja, ich hätte einen eigenen Gutachter nehmen sollen, aber das ist jetzt zu spät und eine Auseinandersetzung mit einem eigenen (zweit-)Gutachter lohnt m.E., dafür sind die Beträge nicht groß genug und der Ärger und der Zeitaufwand ist mir zu groß (für evtl. 500 € plus...).

Der "Wiederbeschaffungswert" ist mit 2500 bewertet worden... Das ist natürlich absurd, weil ein A2 ja, vor allem mit der Ausstattung von meinem Wagen mit allen Extras,  viel mehr kostet, aber "Liebhaberei" gilt für die Versicherung nicht.

Der Restwert ist der Teile-Wert, allein die Sitze sind viel Geld wert und zum Ausschlachten ist eigentlich alles verwendbar, außer eben das Armaturenbrett ("Schalttafel").

Aber es ist vor allem viel zu schade, den Wagen weg zu werfen! Man kann ihn so kaum kaufen, außer zu 3-4x so hohen Preisen!

 

Ich würde es gerne mit gebrauchten Teilen versuchen (bzw. ein Ersatzteil via Ebay wie von freakazeut gepostet). Und checke gerade die Werkstattliste und überlege, wie ich den Wagen dann da hin bekomme. Und ob die Werkstatt mit gebrauchten Teilen arbeiten will...

 

 

Link to post
Share on other sites

Ich verstehe aber immer noch nicht, warum dabei beide Airbags aktiv wurden. Bei unserem Frontunfall (seitlicher Offsetcrash) mit dem A4 war sogar das Vorderrad auf der Fahrerseite ein Stück nach hinten geschoben worden und beide Airbags blieben zu. Schadenshöhe war damals 1999  mit gut 20000 DM nah am Totalschaden, bezahlt von der Vollkasko. Das Auto haben wir danach noch gut 2 Jahre gefahren.

Link to post
Share on other sites

Vielleicht eine Erklärung für das Auslösen der Airbags:

 

Ich habe gestern spaßeshalber die Beschleunigungssensoren (u.a. für ESP) im Diagnosegerät anzeigen lassen und diese reagieren auch auf Schiefstand bzw. Neigung des Fahrzeugs.

Evtl. waren bei dem / die Sensoren aufgrund einer Auf- oder Abfahrt (Park-/Tiefgarage?) die Beschleunigungswerte verfälscht und deren Werte im Falle eines Unfalls mit berücksichtig.

Link to post
Share on other sites

Aha. Das Auto dachte also es überschlägt sich. Das darf aber bei so einer Lapalie eigentlich nicht sein. Es hätte ja auch ein leichter Einschlag vor einem großen sein können. Z.B. Ich streife einen Zaun, reisse das Lenkrad rum und schlage in den Gegenverkehr oder in eine Mauer ein. Wäre sehr blöd, wenn die Airbags sich schon beim Zaun geöffnet hätten.

Link to post
Share on other sites

Ja, das ist mir weiterhin ein Rätsel, warum die Airbags ausgelöst haben!

@ 321 und Nupi: Ich denke, es hängt mit der Besonderheit des "Aufpralls" zusammen, mit etwas nach rechts gelenkten Rädern seitlich gegen einen Kotflügel. Wahrscheinlich hat sich die ganze vordere Stoßstange ein kurzes Stück ruckartig seitwärts bewegt, da reichen ja schon ein paar Millimeter, und der Sensor hat entsprechend seiner Einstellung reagiert - auf einen Off-set-Aufprall, auf einen Seitenaufprall, was auch immer.

 

Das könnte wohl nur ein Airbag-Experte sagen... (Der schon pensioniert ist, natürlich, sonst würde wohl nicht reden... 9_9)

Link to post
Share on other sites

Beim A2 lösen immer beide Frontairbags aus. Noch nie was anderes gesehen. Das Auto kann ja nicht unterscheiden, ob im Crashfall nur der Fahrersitz belegt ist, weil kein Sensor im Beifahrersitz verbaut ist. Der Beifahrerairbag löst nur dann nicht aus, wenn der Airbag über den Schlüsselschalter deaktiviert wurde um Kleinkinder zu schützen.

 

Der A2 kann nur unterscheiden zwischen Frontairbags und Seitenairbags, ggf. auch noch Kopfairbags, sofern verbaut.

 

Ein Auto müsste zudem schon in einem ziemlich kleinen Grenzbereich (bezogen auf die Aufprallgeschwindigkeit) um einem ziemlich weit rechts oder links gelegenen Anschlagpunkt gieren, dass es aus Sicht des Airbagsteuergerätes Sinn machen würde, nur den linken oder nur den rechten Airbag auszulösen. Oder um es verständlicher auszudrücken: Wäre das Auto 100meter breit, der Fahrersitz ganz links außen und der Beifahrersitz ganz rechts außen, dann wäre die Chance recht groß, dass bei einem Anschlag links vorne nur der Fahrerairbar auf geht, weil der Beifahrer um den Anschlagpunkt rumgieren könnte und dabei kaum schädliche Negativbeschleunigung abbekommen würde. Der Beifahrer würde in dem Fall erstmal noch ein bisschen Karussell um den Anschlagpunkt fahren und dann relativ sanft zum stehen kommen.

 

 

 

Wahrscheinlich bist du mit dem Rad vorne rechts angestoßen. Da geht der Anschlag halt ohne Knautschzohne ziemlich direkt in die Karosse.

 

Es ist anhand der Bilder auf die Entfernung nicht gut beurteilbar, ob da nicht noch mehr ist. Vielleicht spielt die Paralaxe einen Streich, aber auf dem einen Bild mit dem Maßstab sieht es ein bisschen so aus, als wäre das Rad im Radkasten etwas weiter nach hinten gerückt als es sein sollte.

 

Eigentlich müsstest du erstmal mehr Bilder einstellen, damit man da übers Internet was zu sagen kann. Mit den aktuellen Bildern ist das eher Kaffeesatzlesen. Ein Gutachter schaut auch nur so lange genau hin, bis er den wirtschaftlichen Totalschaden zweifelsfrei drin hat. Gut möglich, dass du jetzt Ersatzteile besorgst und hinterher feststellst, dass da noch was ist, was vorher nicht im Gutachten stand oder anhand der Bilder niemand gesehen hat.

Link to post
Share on other sites

Schade, dass ich keine Bilder mehr vom Unfall mit unserem A4 mehr habe. Aber so ählich wie bei diesem A4 Cabrio sah unser A4 auch aus. Nur auf der Fahrerseite. Das Vorderrad auf der Fahrerseite war allerdings noch weiter nach hinten gedrückt worden und lies sich auch nicht mehr drehen, geschweige denn einlenken. Und die Airbags blieben zu, wie ich ja bereits erwähnte.

 

4b1823de997a6727b09f3508925b45f1.jpg

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Danke für die Info, 321!

Auch wenn der Schaden bei dem A2 größer ist als bei meinem, sieht das doch nach sehr wenig aus! Kollision mit nem Poller oder sowas... Offenbar lösen die Airbags sehr schnell aus, wenn der Aufprall genau an dieser Ecke ist...

Benedikt

Link to post
Share on other sites

Sehr wenig? Ich vermute eher dass unter dem "Blechkleid" auf der rechten Seite sehr viel kaputt ist.

Alleine die Stellung des Rades sagt dass die Aufhängung fritte ist. Das dürfte den Achsträger und potentiell auch die Servo betreffen.

 

So wie die Stoßstange aussieht, hat der große Prallträger seinen Job auch gemacht.

Dieser Unfall ist teuer gewesen.

Link to post
Share on other sites

Ja, Nagah, auf das Rad habe ich nicht geachtet.

Bei meinem Wagen ist aber alles noch bestens unter der Haube, der Wagen fährt einwandfrei und fühlt sich auch beim Lenken nicht "falsch" an. Natürlich müsste die Spur vermessen werden, aber das ist ja keine so große Sache.

Interessant finde ich, dass der Anbieter fast 1000 € für den Wagen will; finde ich selbst ein bisschen viel, aber meiner hat gegen den auf Ebay angebotenen Wagen ja eine viel, viel bessere Ausstattung... 

Ist ein Wagen, der eher zum Ausschlachten als zum Reparieren scheint, so viel wert?

 

Benedikt 

Link to post
Share on other sites

.... ich denke eher, dass diese Radstellung auch auf die guten Blechquerlenker zurückzuführen ist.... 9_9 da braucht es bekanntermaßen nicht viel für B|

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Aktivitäten

    1. 1

      Funkschlüssel funktioniert nicht mehr

    2. 3

      [1.4 TDI ATL] springt nicht an - evtl. Wasserschaden?

    3. 1

      Funkschlüssel funktioniert nicht mehr

    4. 276

      LED anstelle H7

    5. 276

      LED anstelle H7

    6. 0

      Ganzjahresreifen 185 50 16 statt Sommerreifen?

    7. 3

      [1.4 TDI ATL] springt nicht an - evtl. Wasserschaden?

    8. 276

      LED anstelle H7

    9. 29

      Der A2 - mal wieder - in der Presse

    10. 7

      [1.2 TDI Lupo] hartes Einkuppeln bis zum Abwürgen

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.