Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
rgb

Der sanfte Hammer: Erste Begegnung mit dem ABT-Chip

Recommended Posts

Moin zusammen!

 

Seit heute habe ich von den Äbten in Kempten etwas mehr Vortrieb in meiner Kugel erhalten (km Stand 1120).

 

1.4 TDI, Motorkennbuchstabe AMF

Erstzulassung 23.7.2003, EU 3

Michelin Sport Pilot 205/40 R 17 ZR 84Y mit Felgenschutzleiste auf Quattro 7J*17", 2.4 bar N[sizept=11]2[/sizept]

 

Basis:

55/(75) kW/(PS) bei 4000 U/min

195 Nm bei 2200 U/min

EU 3

max 173 km/h

0-100 km/h in 12,6 sec

 

ABT:

ca. 70(95) kW/(PS) bei 4000 U/min

ca. 230 Nm bei 2300 U/min

EU 3

max ca. 183 km/h

0-100 km/h in ca. 12,1 sec

 

Datenblatt:

http://80.81.7.110/Downloads/Datenblaetter/AUDI/A2/Amf_095/A2_114_095_AMF.pdf

 

Erste Erfahrung (100 km Autobahn + 20 km Landstraße):

 

Bekannte Turboschwäche bis 1600 U/min, dann geht's aber zügig voran, extrem gut beim Kurzspurt im 5. Gang auf der Autobahn zwischen 2000 und 3000 U/min. Bin bisher noch nicht Vollgas gefahren. ASR setzt auf trockener Straße unverändert zuverlässig ein.

 

Reguläre Kosten (3-4 Std. vor Ort): 1032 € incl. TÜV-Eintrag

 

Diese Woche Sonderangebot (Abt-Chiptage): 730 € incl. TÜV-Eintrag

 

 

Ich werde das Verhalten natürlich beäugen, zumal der Motor noch etwas in der Einlaufphase ist.

1. Tankfüllung war 6.2 l/100 km (Schreck!)

2. Tankfüllung war 5.5 l/100 km (nicht mehr so viel Schreck)

 

FIS zeigte gestern vor Chip-Wechsel ca. 5.3 l/100 km (Autobahn 130 km/h, 2800 U/min mit GRA)

FIS zeigte heute mit neuem Chip 4.9 l/100 km bei gleicher Fahrweise)

 

that's all folks . . . (z.Zt)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Crazy Irish

ja wünsche Dir viel Spaß damit... sagmal frag doch mal ob Du die Kessel der Rommel haben darfst dann hast Du noch mehr Power .Und einen A2 mit Dampfantrieb :D wer hat das den schon ??????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also dann doch lieber Mercedes-Benz 20 V 4-Ventiler Diesel à 154 l Hubraum mit Kompressor und each 3200 PS bei 2000 U/min bei 39 kn, das Ganze 4-fach und dann 3.8 To Diesel/Std. Fehlt nur noch der Anhänger mit der Tankstelle drauf..... :]

Beim Dampf dauert es so lange bis seeklar......

 

cu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Bericht :D Wirst sehen, daß die Fahrleitungen in den nächsten beiden Wochen noch besser werden.

 

Hast also auch diesen Knick bei 1500 Touren mit dem neuen Lader. Mal sehen ob sich's bei meinem noch gibt.

 

Tip: Lehn Dich mal am Ortsausgang in den Sitz zurück und leg den Kopf an die Kopfstütze. Dann gib 75% Gas und beachte Deinen Gesichtsausdruck :D

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Turbo-Knick haben wohl alle...mein Golf III TDI 66 kW BJ 1994 war bis 1800 lahm ohne Ende, der Passat Variant meiner Frau, TDI 81 kW mit Vario-Geometrie im Lader ist kein Stück besser und der Citroen C5 Kombi 2.2 HDI kommt vor 2000 überhaupt nicht in die Gänge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner geht im Moment erst ab 2000. Vorher geht 0

 

Audi hat im MJ 2002 den Lader geändert. Auffälligstes Merkmal ist die größere Druckdose. Von der Dimension her wie die der 4 Zylinder.

Außerdem baut er weniger ab oberhalb von 3000 Touren.

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe bei dem Leihwagen keinen Unterschied gemerkt zu meinem, nur daß er deutlich weniger gesoffen hat. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo rgb,

da haben die Dich doch 3-4 Stunden warten lassen.

Ablauf:

3,5 Minuten Ausbau des Steuergerätes

2,5 Minuten öffnen des Steuergerätes

5,5 Minuten Auslöten des Chips

0,5 Minuten Auslesen

8,5 Minuten Aufspielen des Programm & Kennfelder anpassen

11,5 Minuten wieder alles einbauen

10,0 Diagnosegerät / Probefahrt/Prüfstand

6,5 Minuten Arbeiten an der Zündung-Mechanik-geheim

4,5 Minuten Eintragung Tüv-Mitarbeiter im Haus

 

Könnte eigentlich max.eine Stunde dauern,

habe aber gehört gute bekommen das schon in 25 Minuten hin.

Ich hoffe es hat sich gelohnt sich mal alle anzusehen bei den Äbten.

Viel Spaß mit den 95 PS

Gruß Azwei

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

+ 2,5 Stunden warten, bis der TÜV-Mensch sich zeigte, um bei den Äbten ca. 8 Autos des Tages mehr oder weniger zu beäugen und seinen Segen zu geben.

 

Die Zeit kann man sich in der Abt Hall-of-Fame vertreiben....

 

Dazu gab's Weißwürste frei :]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo! Bin Zum ersten mahl hier! :) Fahre S-LINE FSI mit projektzwo-AUDI umbau (alle spoiler u.schürtzen u.schweller miteinander verspachtelt) Lichtsilber! Original S Felgen Hochglanzverdichtet, tief,rechts links anlage :D Frage: Was heißt bei dir Felgenschutz-Leiste??? woher?Wie teuer?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frage: Was heißt bei dir Felgenschutz-Leiste??? woher?Wie teuer?

DAs sind solche Wülste auf den Reifenflanken, die halt die Felge beim Einparken ein wenig schützen, da der Reifen damit breiter als die Felge ist.

Chr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier nun die Änderungen, die im Kfz-Brief nach der Umrüstung bei den Äbten eingetragen wurden:

 

Feld 1: war Euro 3; 5L, Code 45, geändert in Euro 3, Code 44

Feld 6: war 173 km/h, geändert in 183 km/h

Feld 7: war K55/4000, geändert in K69/3600

Feld 20-23: alle Geschwindigkeitsbereiche von T in H geändert

Feld 30: war 80 dB(A), geändert in 75 db(A)

Feld 31: war 72 db(A), geändert in 74 db(A)

 

Unter Bemerkungen hinzugefügt: Leistungssteigerung d. geänd. Steuergereät d. Fa. Abt-SL

 

die für Felder 20-23 zusätzlich genehmigten Reifengrößen wurden von T auf H geändert.

 

that's all folks!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon was zum Thema Fahrleistungen/-eindruck, was über Deine Erstinfo hinausgeht? Halt uns mal auf dem Laufenden, bitte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe jetzt 500 km seit dem Umbau, insgesamt 1900 km.

Verbrauch unverändert, eher etwas weniger, wenn man so fährt wie bisher. Allerdings ist der Motor noch nicht "gesettled" bezüglich Leistungsentfaltung und Verbrauch - das dauert wohl noch bis ca. 3000-5000 km - war bei meinem Golf TDI auch so.

Nach Durchschreiten des Turbo-Lochs geht's sehr zügig zur Sache, beim Anfahren auch auf trockener Straße tritt die ASR schnell in Aktion ... habe aber keine Lust meine Gummis vorn vorschnell zu radieren.

Sehr eindrucksvoll: im 5. Gang bei 80 Vollgas, und die Kiste geht ab wie Schmitt's Katze, zieht locker durch bis 4200 U/min, habe bisher noch nicht höher gedreht..

Dabei herrscht in der Beschleunigingsphase auch ein kerniger Sound in der Bude (Serien-Abgas-Anlage).

Irgendwie vermisse ich jetzt einen langen 6. Gang zum Cruisen auf der Autobahn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt, der 6. Gang fehlt da wirklich. Ich habe auch einen 1.4 TDI Abt, jedoch mit K&N Luftfilter. Das macht das ganze auch noch etwas flotter. Ich habs mal geschafft, dass ich auf der Autobahn ein wenig einem 130 PS TDI A4 davongefahren bin. Ich war um einen Hauch schneller - bei 190 mussten wir aber vom Gas gehen - bei uns gilt nämlich 130 km/h auf der Autobahn :( .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Yep, gestern ähnliche Begebenheit:

 

Ich biege beim Kemptener Kreuz auf die Einfädelung der A7 nach Ulm ...

vor mir ein BMW 325i nicht mehr ganz taufrischer Bauart, aber breit und tief und 2 x 10 cm-fortissimo-Potenz-Rohr im hinteren linken Karosseriewinkel, und diese Karre vor mir kommt nicht aus den Puschen.

Dabei wollte ich nur einfach auf meine Standard-Speed kommen (2800 U im 5.), mußte ich doch vom Gas, weil die Krücke vor mir nicht vom Fleck kam.

Hab ihn dann ohne Streß überholt ... saß ein verkniffener Jüngling drin, und schaute etwas verduzt zur Seite, was da auf seiner offenen Linken vorbeizieht.

Ich habe dann 2800 mal 2800 sein lassen, und zog bis 4000 weiter, es brauchte geschlagene 2 km bis der Schlurren hinter mir mit total blockiertem Gesicht mit >180 vorbeigerauscht kam.

Dachte ich mir, laß ihn nur, er verheizt dafür auch locker 14+ vom vielleicht 100-Oktan-Super-Plus-Muschel-Raffinat zum lockeren +20-Cents Preis ...

als Lohn dafür kann er dann vor lauter Drängelei nach 100 km sein Nervenkostüm in den Spind hängen ...

 

... ließ meine Kugel wieder bei 4.9 im FIS einpendeln ... und rollte gemütlich mit Speed "ökonom" nach Hause. ....

 

happy cuisin'

 

rgb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ A2TDI

welchen chip hast du drin, also von welcher firma ?

abt bringt es ja auf 95PS & 230 Nm (verbessert mich wenn ich mich verlesen habe)

 

ich hab mir den von kw-systems eingebaut bringt auch 95 PS aber 245 Nm

hab dann noch nen K&N filter reingebaut und ihn auf die rolle gestellt und siehe da knapp 100PS und etwas über 250 Nm

=)

 

wäre mal interessant zu wissen was noch für chips in den A2`s hier unterwegs sind :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jungs und Mädels,

 

mich juckts in den Fingern wenn ich K&N lese.

 

Wieviele glauben denn hier an den Sch...?

Lest mal bei den Dieselschraubern was das nicht bringt: Leistung

und was es kostet: LMM Schrott, durch Schmutz und Wasser.

 

 

Es kann NIX bringen weil beim TDI eh mit Luftüberschuss gearbeitet wird

der vom Turbo "reingedrückt" wird.

Meistens sind die K&N auch noch falsch montiert so daß die warme Luft vom Motorraum angesaugt wird, aber das sind dann echte Fachleute.

 

sorry

 

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lest mal bei den Dieselschraubern was das nicht bringt: Leistung

 

Ich hab ein etwas besseres Ansprechverhalten unter 1800 U/Min festgestellt und meine Kugel läuft definitiv eine höhere Endgeschwindigkeit.

 

 

und was es kostet: LMM Schrott, durch Schmutz und Wasser.

 

Wenn man es so macht wie die bei Dieselschrauber (mit einem 5W40 Motoröl einölen) dann ganz sicher sogar.

Ich fahr jetzt 65.000 km mit einem K&N und hab noch immer den ersten LMM drinnen. Mit der Laufleistung haben andere Papierfilterfahrer schon den 3. LMM drinnen.

 

 

Es kann NIX bringen weil beim TDI eh mit Luftüberschuss gearbeitet wird

der vom Turbo "reingedrückt" wird.

 

a) Im unteren Drehzahlbereich hat - zumindest mein A2 - deutlich zu wenig Ladedruck und deshalb auch wenig Drehmoment. Oberhalb von 4000 U/Min "drückt" der Turbo auch nicht mehr viel Luft in den Brennraum.

b) Dann dürfte aber auch kein TDI rußen, wenn für die Verbrennung und die zugeführte Anzahl an Kohlenwasserstoffen genug Sauerstoff im Brennraum ist.

 

 

Meistens sind die K&N auch noch falsch montiert so daß die warme Luft vom Motorraum angesaugt wird, aber das sind dann echte Fachleute.

 

Das gilt in diesem Fall nicht für Tauschluftfilter.

 

 

Dass der K&N Filter feinste Partikeln nicht aus der Luft filtert und diese in den Zylinder gelange halte ich für möglich. Eine bessere Filterleistung als mit einem Papierfilter dürfte nicht möglich sein.

Ebenso ist der Motor lauter im Gegensatz zum Papierfilter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe jetzt über 40.000KM mit dem K&N Tauschfilter hinter mir!

 

Ergebnis Super, keine Probleme und rußt auch weniger...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jedes mal das gleiche :D

 

also ich kann auch ein besseres ansprechverhalten unter 2000 touren feststellen (wenn der chip aus ist)

- truboklang ist auch lauter geworden und das motorgeräusch ist dumpfer

- sagt klate luft an, da er im luftfilterkasten drin ist

- wenn man einen chip hat sollte man immer für übermäßig gute luftzufuhr sorgen...daher ist dann ein anderer filter fast schon pflicht ;)

 

also ich kann bei der investition von 50€ bis jetzt noch keine schattenseitenseiten feststellen! alles bestens! (wenn man überlegt wie oft man einen papierfiltertauschen muss...dann rechnet sich das auch wieder ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, die Reinigung ist schon teuer. Kommt aber auch wieder drauf an, wie oft man diese durchführt.

Ich hab's bis jetzt immer nach dem Winter gemacht, Salz abwaschen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

10 km/h schneller in Endgeschwindigkeit (und immer noch langsamer als 90 PS Seriendiesel)

0,5 Sek. schneller auf 100 km/h

 

und dafür 1032 Euro???? :ver:ver:ver:ver

 

Jetzt weiß ich endlich, wer auf QVC immer die Porzellanpuppen kauft....:D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es sind nicht einmal 10 km/h in Realität da das Getribe zu kurz ist, habe auch einen ABT-Chip.

 

Als mein A2 gebaut wurde gab es noch keinen 90 PS Motor. Die Alternative zum Chip wäre gewesen, weiter mit 75 PS zu fahren, oder das Auto zu verkaufen und dafür einen anderen mit 90 PS zu kaufen.

 

Der Chip war billiger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja bei mir war's ähnlich.

Entweder den 75 PS TDI nehmen und den chippen oder den FSI.

Nachdem mich 155 Nm bei 4500 U/Min nicht begeistern konnten und ich die höhere Höchstgeschwindigkeit nicht wirklich brauche (wohne ja in Ö), war der TDI die bessere Entscheidung für mich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von gaudi

Als mein A2 gebaut wurde gab es noch keinen 90 PS Motor. Die Alternative zum Chip wäre gewesen, weiter mit 75 PS zu fahren, oder das Auto zu verkaufen und dafür einen anderen mit 90 PS zu kaufen.

 

Der Chip war billiger.

 

Hm, als er gebaut wurde oder als du ihn gekauft hast? Aber wie dem auch sei - unter dem Gesichtspunkt kann ich eure Entscheidung einigermaßen nachvollziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also lass ihn mal mit Chip 5 Km/h schneller sein, also nicht die Geschwindigkeit die der Tacho mehr anzeigt, sondern die tatsächliche Geschwindigkeit.

 

Für Dauervollgasfahrten ist ein Chip sowieso nicht geeignet...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@benakiba

ja gut ich weiß jetzt nicht wer hier 1032€ für nen chip gelöhnt hat, aber das wäre mir auch zu viel gewesen ;)

 

generell fährt man das auto ja eh nie lange zeit, bzw für lange strecken genau vor dem roten bereich...weil das wäre echt schlecht aber auch "mit ohne" chip ;)

und ich denke hier kauft sich keiner den chip um eine höhre entgeschwindigkeit zu bekommen, weil das sollte ja jedem klar sein das durch mehr leistungs, nicht das getriebe sich nicht verändert, nur kann man ihn einwenig weiter ausdrehen :)

was einfach spass macht sind die 250Nm (in meinem fall) der wagen zieht einfach wesentlich besser als zu vor, zudem verbrauche ich bei gleicher fahrweise 0,2 - 0,3l weniger :) (die funktionsweise des chips ist denke ich klar, und der grund für den geringeren verbrauch daher auch)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Dustin

generell fährt man das auto ja eh nie lange zeit, bzw für lange strecken genau vor dem roten bereich...weil das wäre echt schlecht aber auch "mit ohne" chip

Wo kommen diese Halbweisheiten eigentlich immer her??? Das auf Dauer nutzbare Drezahlband ist nunmal das, was nicht rot im Drehzahlmesser gekennzeichnet ist. Und wenn der rote Bereich bei 4000 U/min beginnt, dann kann ich ohne Probleme auf Dauer den Motor bei 3900 U/min unter Last drehen lassen. Und über eins können wir uns ganz sicher sein: der Motorhersteller hat da noch dicke Luft gelassen bzw. einen Drezahlbegrenzer eingebaut. Also gilt: Drehzahl vor dem roten Bereich ist sicher!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sehe das genau so wie benakiba: der Motor wird bei der Entwicklung Tagelange unter Vollgas mit Volllast an der Drehzahlgrenze bewegt, das tut den überhaupt nicht weh, dafür ist er ja schließlich gebaut worden.

 

Wichtig ist das Warm und wieder Kalt fahren des Motor´s der Rest stört ihn nicht weiter...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sicher, ist der Bereich sicher. Sicher ist aber auch, dass das Leben eines Motors vom Verschleiß abhängig ist. Wenn Du also immer Volllast kurz unter 4000 fährst wird der Motor sicher nicht so lange halten wie bei 2000/min und halber Last, da der Verschleiß logischerweise relativ zur Belastung ist, und der wächst nun mal nicht linear sondern logarithmisch.

Aber sogar bei niedriger Last ist der Verschleiß bei höheren Drezahlen höher.Die nutzen vor allen Dingen Wasserpumpe, Lichtmaschine und andere Nebenaggregate stärker ab als niedrige .

jovi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von jovi

Aber sogar bei niedriger Last ist der Verschleiß bei höheren Drezahlen höher.Die nutzen vor allen Dingen Wasserpumpe, Lichtmaschine und andere Nebenaggregate stärker ab als niedrige .

jovi

 

Ah, jetzt weiß ich auch, warum ich bei 80000km schon ne neue Wasserpumpe und Lichtmaschine habe... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

3900 is ja auch noch nicht kurz vor dem roten drehzahl bereich oda? 4200 wenn ich mich nicht iree ist der letzte strich davor ;) und ja motoren werden tage weise auf vollgaslaufen gelassen, was aber wie schon gesagt nicht toll ist, die lebenzeit verkürzt sich (jaja auch durch einen chip ;) ), wie schon richtig erwähnt ist es nicht umbedingt dreikt der motor der kaputt geht, es sind meistens lichtmaschinen, wasserpumpen oder sonstige kleine motoreinheiten :)

 

im endefekt muss es jeder selber wissen was er dem motor an tut :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

um mal zurück zum Thema Chip zu kommen:

 

Wie macht ihr das eigentlich mit den Bremsen, wenn der Motor von 75Ps auf 95Ps aufgechippt ist?

 

Er hat ja dann mehr als die 10% Leistungszuwachs über denen der TÜV iA wegen der Bremsen zu zicken anfängt.

 

Oder war/ist das gar kein Thema mehr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Normalerweise gibt es bei den Bremsen nie Probleme.

 

Ich hab mal bei Abt angefragt, was ein individuelles Chiptuning kosten würde - 2000 €

Beim Standardtuning von denen wird ja der Drehmomentberg noch spitzer und höher. Ich hätte lieber was gleichmäßiges - sprich zwischen 2000 und 3000 Umdrehungen 250 Nm. Wäre ohne weiteres machbar nur halt zu dem Preis.

 

Würde mir unser A2 gehören hätte ich das wahrscheinlich gemacht...

 

Jan :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

moin zusammen ......

 

nachdem ich diesen Thread einmal gestartet hatte ....hier nun ein Update:

 

Meine Kugel hat aktuell 112000 km heruntergespult, alles ohne Probleme am Antriebsstrang.

 

Longlife-Service bei 50000 und 100000 ohne Probleme. Bei 100000 habe ich den Zahnriemen wechseln lassen, weil ich bei 120000 nicht nochmal die Kugel für einen extra Tag abgeben wollte. Obwohl die Wasserpumpe noch gut war, habe ich sie sicherheitshalber tauschen lassen, denn dann wäre fast der gleiche Arbeitsaufwand wie beim Zahnriementausch fällig.

 

An den Leistungsdaten mit ABT-Chip hat sich nichts geändert, alles wie gehabt: 125 netto PS - 258 Nm gem OSD Protokoll.

 

Reifen: Immer noch der 1. Sommer- (205/40-17 Michelin) und Wintersatz (195/50-15 Conti) mit Profil für mindestens noch 1 Saison. Mein Reifenhändler meinte kürzlich, sich sei ein ganz "schlechter" Kunde, weil ich keinen wirklichen Verschleiß habe.

 

Werktäglich ca. 200 km Autobahn mit Tempomat ca. 130, manchmal auch ein Tacken mehr bis 170, wenn\'s pressiert + etwas Nebenstraße:

4,78 l / 100 km.

 

Öl: früher Longlife II 0W30 (Mobil 1 Werksfüllung) alle knapp 0,1 l / 1000 km, seit 50000 Service LiquiMoly Longlife III 5W30 etwas weniger, ca 0.08 l / 1000 km

 

Außerplanmäßige Besonderheiten:

- 52000 vo re Fensterheber spinnt, wurde auf Garantie getauscht,

- 102000 etwas Kraftstoffaustritt im längeren Stehen - vor dem li Hinterrad - wollte erst nach Selbst-Entlüftung wieder starten: Kraftstofffilter-Behälter am Entwässerungs-Stutzen gerissen (hat wohl bei 100000 ein Monteur etwas zu scharf angezogen, konnte aber nicht bewiesen werden) - wurde auf Kulanz getauscht.

- 105000 Ausfall der Klima bei Motor-Leerlauf: Fehlerspeicher: Hochdruckgeber - getauscht (komplette Front musste weg!) - der war es dann doch nicht. Die Druckanalyse ergab auf der Hochdruckseite Werte bis über 30 bar (Normal bis 20 bar). Gem. Reparaturleitfaden Drossel getauscht - keine Besserung. Jetzt geht\'s ins Eingemachte bzw. Teure - wahrscheinlich Kompressor. Zum Glück habe ich CarLife-Versicherung.

 

Insgesamt weiterhin mit der Kult-Alu-Kugel bestens zufrieden.

 

Happy chippin

rgb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast voccmoccer

Hi,

 

also, ich finde die 1000 Euronen für 0,5 Sek bessere Beschleunigung auf 100 KM/h etwas viel (merkt man das überhaupt)?

Höchstgeschwindigkeit juckt mich nicht, weil ich nicht mal meinen originalen A2 ausfahre.

Der Verbrauch ist dann auch nicht besser. Naja, kommt wahrscheinlich auf die Fahrweise an.

Hatte ich mir auch schon mal überlegt, aber ich nutze die Leistung nicht.

Viel Spass damit und lasse die Reifen qualmen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

moin nochmals ....

 

mir ging es beim Chippen nicht um das Mehr an Leistung, sondern um das Mehr an Gelassenheit, das mir eher das erhöhte Drehmoment bringt. Z.B. im 5. Gang mit 150 am Tempomat hängend voll beladen auf der A8 den Aichelberg hoch (als es noch keine Baustelle war), kein Problem.

0.5 Sek schneller auf 100, das ist ja nur der Anfang, die Dynamik oberhalb von 100 bis ca. 160, die ist ganz anders als im Urzustand. Z.B. Einfädeln im 5. Gang auf die Autobahn, ohne Schalten locker bis 150 abziehen. Hoffentlich steht kein Benziner à la C-Klasse 200 Kompr oder A4 2.0 im Getriebe rührend im Weg, die können erst jenseits der 160 besser und deutlich mehr Sprit schluckend aufspielen, das brauch ich aber nicht so.

 

Ich hab's Chippen nicht bereut, zumal ich die Chipwoche nutzte, wo es deutlich Rabatt gibt.

 

rgb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kann mich bis jetzt auch nicht beschweren...läuft alles super!

habe den chip auch mit fernbedienung, d.h. ich kann mir die mehrleistung holen wenn ich sie brauche sonst läuft er serie....das schöne auch dran man kann richtig den untschied spüren da man jederzeit den vergleich machen kann und der ist doch enorm...er zieht viel stärker an und auch in den oberen drehzahlen stimmt mit chip die leistung ;)

 

man sollte auch nicht vergessen das viele chip anbieter garantie auf den motor geben auf eine gewisse zeit...

 

nunja wie gesagt ich bin super zu frieden und genieße das nue fahrgefühl (2500km mal mehr mal weniger chip ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen :)

 

Lohnt sich so´n Chip-Umbau auch bei normalen Benzinmotoren(1,4 75PS) da man ja net mit Ladedruck ect. spielen kann!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Das steht hier nun schon öfters ;) Es bringt nichts! Nur die Höchstdrehzahl also der Begrenzer kann praktisch geändert werden, aber das bringt ja nix.

Erst duch echte Umbauten (geänderter Ansaugtrakt z.B.) , die echtes Geld (500-1500€) kosten und net Spielzeugchiips oder 100€ kannst du mehr Drehmoment und PS bekommen.

 

Gruß 1.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für das, was ne richtige Leistungssteigerung beim 1,4er kostet, kann man auch seinen 1,4er verkaufen und nen FSI kaufen. Der hat dann gleich 35 PS mehr und passende Bremsen und Aerodynamik.

Wäre aber schön, wenn chippen hier wirklich was bringen würde :).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von 2001 A2 1,4

Für das, was ne richtige Leistungssteigerung beim 1,4er kostet, kann man auch seinen 1,4er verkaufen und nen FSI kaufen. Der hat dann gleich 35 PS mehr und passende Bremsen und Aerodynamik.

Wäre aber schön, wenn chippen hier wirklich was bringen würde :).

 

Hhmm,was ist an nem 1,6 FSI aerodynamisch anders als beim 1,4er?

 

Der 1,6er hat hinten Scheiben, oder!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

konnte einer vielleicht mal so 2 vergleich bilder reinstellen von heckspoiler und spoilern(chen)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen