Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Ulrich

CarLife plus

Recommended Posts

Hallo Gemeinde...

habe heute meine CaLlife plus verlängert. Nachdem sich die Versicherung nicht von alleine gemeldet hat bin ich zu meinem Freundlichen gefahren. Hat 215€ gekostet. Liegt der Betrag im normalen Rahmen oder habt Ihr andere Erfahrungen. Km bei Verlängerung 39300km, Bj,0602.

Gruß

ulrich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe mir beim Autokauf die Car-Life Plus gleich mit dazubestellt, 216EUR für ZWEI!! Jahre, Versicherungsbeginn war unmittelbar im Anschluß an die zwei Jahre Gewährleistung von Audi.

Für 'nen guten Hunni pro Jahr fand ich das akzeptabel (habe aber auch schon überlegt), viel mehr Prämie finde ich Wucher. Wenn man davon ausgeht, daß nicht dauernd Bauteile für über 1000EUR kaputt gehen, muß man sich mal überlegen, wieviel Geld man gespart hat, wenn man nicht die Versicherung abschließt. Legt man das gesparte Geld auf ein Sparkonto, kann man davon dann auch mal locker eine Reparatur Reparatur bezahlen, zumal man bei der Car-Life Plus eh mit 10% SB dabei ist. O.k., es wäre Pech wenn gleich im ersten Jahr was teures anfällt. Aber auf längere Zeit gesehen, ist das sicher wirtschaftlicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von A2-Jan

... Legt man das gesparte Geld auf ein Sparkonto, kann man davon dann auch mal locker eine Reparatur Reparatur bezahlen, zumal man bei der Car-Life Plus eh mit 10% SB dabei ist. O.k., es wäre Pech wenn gleich im ersten Jahr was teures anfällt. Aber auf längere Zeit gesehen, ist das sicher wirtschaftlicher.

 

Da man aber nicht weiß, was auf einen zukommt, würde ich immer die Versicherung vorziehen. Der Preis für die Car Life Plus ist noch akzeptabel. Auf jeden Fall gibt diese einem ein beruhigendes Gefühl.

 

Viele Grüße,

 

Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Harlekin
Original von A2-Jan

... Legt man das gesparte Geld auf ein Sparkonto, kann man davon dann auch mal locker eine Reparatur Reparatur bezahlen, zumal man bei der Car-Life Plus eh mit 10% SB dabei ist. O.k., es wäre Pech wenn gleich im ersten Jahr was teures anfällt. Aber auf längere Zeit gesehen, ist das sicher wirtschaftlicher.

 

Da man aber nicht weiß, was auf einen zukommt, würde ich immer die Versicherung vorziehen. Der Preis für die Car Life Plus ist noch akzeptabel. Auf jeden Fall gibt diese einem ein beruhigendes Gefühl.

 

Viele Grüße,

 

Harlekin

 

 

... insbesondere, wenn man nur mit 'normalen' Zinsen rechnen kann. Mit welchem Zinssatz rechnest Du A2-Jan ?

 

Übrigens dürfte von Ulrich genannter Preis der für 2 Jahre sein, oder ? (Bei Kauf eines Neuwagens hat's 184 € für's dritte und vierte Jahr zusammen gekostet.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Neuwagenanschlussgarantie ist als einzige auf 2 Jahre ausgelegt. Wenn man danach die Garantieversicherung erneuern möchte, bzw. verlängern, erfolgt dies nur für die Dauer von 1 Jahr. Und dafür muss man eben die EUR 215,- hinlegen, und das eben für jedes neue Verlängerungsjahr.

Ich persönlich finde den Preis akzeptabel. Wer sich über die Höhe aufregt, hat wohl noch nie eine Werkstattrechnung gesehen. Da kostet doch alleine die Arbeitsstunde schon zwischen EUR 80-120,-. Nur einmal eine lästige Fehlersuche im Jahr, und schon ist die Versicherungsprämie wieder drin.

Sicher geht man nicht davon aus, dass man jährlich Reparaturen in Höhe von EUR 215,- hat, aber wer kann das schon voraussagen? Und um dieses Risiko abzumildern gibts doch eben diese Versicherung. Wer meint, er hat Glück und ihm, bzw. seinem A2 wird schon nix passieren, der braucht sie auch nicht abschliessen und kann sich an der gesparten Prämie erfreuen. So ist das bei fast allen Versicherungen. Die meisten braucht man eigentlich nie, aber wenn dann doch mal, ist man froh sie zu haben... ;-)

 

PS: Ich hab die auch gleich beim Kauf abgeschlossen und hab für die ersten 2 Jahre nur EUR 184,50 gezahlt. Aber wenn die ausläuft werde ich brav, bis das der TÜV bzw. das Geld uns scheidet, die Garantie jährlich verlängern lassen. Und ich bin froh, dass es diese Möglichkeit gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir haben die CarLife Versicherung auch verlängern lassen um ein weiteres Jahr. Aber auch nur, weil wir in den zwei Jahren in denen der Kleine bei uns ist auch zwei mal die Zusatzheizung kaputt hatten. Das ist ein verdammt teurer Spaß!

Bezahlt haben wir so ca. 150 Euro für 12 Monate.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von HolgerBY

Die Neuwagenanschlussgarantie ist als einzige auf 2 Jahre ausgelegt. Wenn man danach die Garantieversicherung erneuern möchte, bzw. verlängern, erfolgt dies nur für die Dauer von 1 Jahr. Und dafür muss man eben die EUR 215,- hinlegen, und das eben für jedes neue Verlängerungsjahr...

 

Original von Zurbelchen

Wir haben die CarLife Versicherung auch verlängern lassen um ein weiteres Jahr. ... Bezahlt haben wir so ca. 150 Euro für 12 Monate.

 

 

Hallo,

 

wie kommen denn diese Preisunterschiede zustande? ?(

Das Verlängerungsjahr nach dem 4. Jahr sollte bei der Car Life Plus doch überall gleich viel kosten.

 

 

Viele Grüße,

 

Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Harlekin

wie kommen denn diese Preisunterschiede zustande? ?(

Das Verlängerungsjahr nach dem 4. Jahr sollte bei der Car Life Plus doch überall gleich viel kosten.

 

Es gibt mehrere Rahmenbedingungen, die den Preis empfindlich beeinflussen: scheckheftgepflegt oder nicht? Schon bestehende Car Life Plus (also Verlaengerung) oder neue?

 

Ich denke also, dass die bisherigen Schreiber von unterschiedlichen Rahmenbedingungen ausgehen.

 

Gruss,

EotBase

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wir haben auch bei unserem Neuen die CarLifePlus für 185 für 2 Jahre angeboten bekommen. Ich denke, das werden wir auch annehmen.

 

LG

Anika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

 

Habe mir meinen letztes Jahr im juli,als gebrauchten,gekauft(Bj.05/01), und dazu eine CarLife plus Versicherung bekommen.

Am 15.07. wäre die Versicherung abgelaufen.

War am Montag beim Audihändler und habe eine Verlängerung für 12 weitere Monate bekommen.

Preis liegt bei 210€.

Ich finde den Preis voll ok,weil ich erst vor kurzem 270€,für ein neues Radlager,hätte zahlen müssen!

Nächstes Jahr werde ich wieder verlängern ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mich aus aktuellem Anlass nun noch einmal ueber die CarLife Plus informiert. Der Preis fuer ein Jahr betraegt in meinem Fall tatsaechlich die im Online-Kalkulator auf der Audi-Homepage angegebenen 170.- EUR + 40-50 EUR fuer den obligatorischen Dekra-Check. Also in der Summe 210.- EUR fuer ein Jahr Versicherung :) - in meinen Augen ein gutes Angebot, zumal ich in dem einen Jahr wieder ueber 50000km fahren werde. Bei 10000km im Jahr wuerde ich es mir allerdings gut ueberlegen. ;)

 

Gruss,

EotBase

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe nach einem jahr die carlif versicherung abgeschossen. bis heute nicht bereut.

das auto ist ca 3 jahre alt und die versicherung hat bis heute ca 5ooo,oo ero bezahlt.

 

gruss leo5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe den DEKRA-CHECK nicht benötigt,da es sich um eine Verlängerung der Garantie gehandelt hat.

Der zuständige Verkäufer beim Händler war so nett sich per Telefon zu erkundigen.

Nach kurzer Rücksprache wurde bestätigt,das kein DEKRA-CHECK notwendig sei.

 

mfg Olaf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von silberpfeil

Also ich habe den DEKRA-CHECK nicht benötigt,da es sich um eine Verlängerung der Garantie gehandelt hat.

 

Muss ich mir fuer die Verlaengung im August 2006 dann merken, diesmal muss der leider gemacht werden, da keine CarLife plus besteht. ;)

 

Danke fuer die Info,

Gruss

 

EotBase

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

die Leistungen der CarLife plus lesen sich ja gut. Werde die wohl nach Ablauf meiner 2-jährigen Garantie auch abschließen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von sander0505

Hallo,

 

die Leistungen der CarLife plus lesen sich ja gut. Werde die wohl nach Ablauf meiner 2-jährigen Garantie auch abschließen.

 

Vorsichtshalber so früh wie möglich erkundigen ... es könnte billiger sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na das ist doch wirklich mal ein Interessantes Angebot. Wußte gar nicht das es sowas gibt. Damit könnte man sich ja dann wunderbar gegen evtl. Auftauchende Getriebeproblem oder sowas absichern :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...und vor allen dingen bei oss zu empfehlen. hab meine carlife jetzt auch abgeschlossen. und dann fahr ich mal wegen der kanckgeräusche beim öffnen des oss hin. das nervt langsam :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:D :D

 

Hallo Gemeinde,

 

habe mein feines Auditeil Baujahr 03/2003 als Werkswagen im November 2003 lt. Kaufvertrag mit +Audi Carlife Plus Gebrauchtwagengarantie+ erworben. Laut angehefteten Garantiebedingungen tritt die Garantie nach Ablauf der zweijährigen Werksgarantie in Kraft; also ab März 2005.

 

Im Kaufvertrag steht (Zitat):

Besondere Vereinbarung: Der Verkäufer leistet dem Besteller eine Garantie gemäß den beigefügten Garantiebedinungen. (Audi Carlife plus)

 

Da ich noch keine Probleme mit dem Fahrzeug hatte bin ich erst jetzt durch Freunde darauf aufmerksam geworden, dass ich keinerlei Versicherungsunterlagen (Versicherungsnummer ect.) habe.

 

Eine Telefongespräch am verg. Freitag, 29.07.2005 bei meinem Verkäufer ergab folgendes:

 

+Da ist wohl was schief gelaufen, ich kann Ihnen nachträglich zum 01.08.05 eine 12 monatige Volkswagen-Europa-Garantie anbieten. Hierzu muss das Fahrzeug durch einen Sachverständigen geprüft werden. Sie müssen sich aber an den Kosten beteiligen+

 

Soll das ein Witz sein? Ich möchte, will die Audi-Carlife plus weil sich die Nachversicherung nach dem Erstabschluss berechnet und mir somit finanzielle Nachteile entstehen.

 

Gibt es hier im Forum vielleicht einen Rechtsgelehrten der mich nicht beraten soll, aber einen Tipp geben kann wie ich mich verhalte?

 

Gruß Miwei

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo miwei,

 

keine Meinung eines Rechtsgelehrten, aber ...

 

Ich würde, trotz fehlender Versicherungsnummer, doch mal bei Audi anrufen (Audi Versicherungsservice, Service-Telefon: 0180 / 322 429 5, Fax: 05361 / 48061) und mal grundsätzlich nachfragen. Falls die Versicherung schon zuvor abgeschlossen war, sollte sie, da übertragbar, auch jetzt noch gelten und somit müssten Unterlagen vorhanden sein.

Hätte die CarLifePlus neu abgeschlossen werden sollen, so könnte man, evtl. aufgrund Deiner Unterlagen, Dir doch weiter helfen.

Schließlich: wenn der Versicherungsabschluss oder die Zusicherung Bestandteil Deines Kaufvertrages war, würde ich mich an keinerlei Abschlusskosten beteiligen - allerdings könnten spätere höherer Verlängerungskosten auf Dich zukommen, falls es da Preisunterschiede auf Basis der Vorversicherung gibt. Also ggf. darauf achten.

 

PS: Weiterhin müsstest Du prüfen, ob die CarLifePlus und die angebotene 'Volkswagen-Europa-Garantie' überhaupt identische Leistungen / Kosten / Beteiligungen haben. CarLifePlus kosten: siehe oben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Joachim_A2

Hallo miwei,

 

keine Meinung eines Rechtsgelehrten, aber ...

 

Ich würde, trotz fehlender Versicherungsnummer, doch mal bei Audi anrufen (Audi Versicherungsservice, Service-Telefon: 0180 / 322 429 5, Fax: 05361 / 48061) und mal grundsätzlich nachfragen. Falls die Versicherung schon zuvor abgeschlossen war, sollte sie, da übertragbar, auch jetzt noch gelten und somit müssten Unterlagen vorhanden sein.

Hätte die CarLifePlus neu abgeschlossen werden sollen, so könnte man, evtl. aufgrund Deiner Unterlagen, Dir doch weiter helfen.

Schließlich: wenn der Versicherungsabschluss oder die Zusicherung Bestandteil Deines Kaufvertrages war, würde ich mich an keinerlei Abschlusskosten beteiligen - allerdings könnten spätere höherer Verlängerungskosten auf Dich zukommen, falls es da Preisunterschiede auf Basis der Vorversicherung gibt. Also ggf. darauf achten.

 

PS: Weiterhin müsstest Du prüfen, ob die CarLifePlus und die angebotene 'Volkswagen-Europa-Garantie' überhaupt identische Leistungen / Kosten / Beteiligungen haben. CarLifePlus kosten: siehe oben.

 

Hallo Joachim,

danke für deine Antwort. Das Problem liegt nur darin, dass der Vogel diese Versicherung überhaupt nicht abgeschlossen hat. Ergab sich aus dem Telefongespräch. Ich werd ihn bürsten....

Gruß miwei

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn im Kaufvertrag steht, daß er Dir gemäß AUdi Car Life Plusbedingungn Garantie gibt, hast Du meiner Meinung nach eigentlich rechtlich ganz gute Karten, vor allem wenn es sich um einen gewerblichen Verkäufer handelt. Sollte wirklich ein Defekt auftreten, wirst Du aber wahrscheinlich einen Anwalt bemühen müssen, um Deine Ansprüche durchzusetzen, weil gerade "Gewerbliche" es gerne drauf ankommen lassen (...der Kunde wird schon nicht klagen....). Aber ein von Käufer und Verkäufer unterschriebener Kaufvertrag, in dem eine Garantie schriftlich vereinbart wurde, ist schon ein juristisch ziemlich verbindliches Dokument...... Da dürfte der Verkäufer in ziemlichen Erklärungsnotstand kommen, zumal das keine Formulierung in den AGBs ist sondern eine extra getroffene Vereinbarung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

A2-Jan hat wohl recht. Aber ich würde keinesfalls warten, bis ein Defekt auftritt. Ich würde auf der Erfüllung des Vertrages bestehen - zu null Kosten für mich; notfalls über einen Rechtsanwalt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als ich meinen Werksdienstwagen kaufte, sagte mir der Verkäufer, ich könne zunächst nur einmal eine Garantieverlängerung für 1 Jahr kaufen.

Zahlte 97 Euro, wenn ich mich nicht irre.

 

Danch müsse je nach Laufleistung neu entschieden werden.

 

Kann es jetzt passieren, dass ich für das 4. Jahr genauso viel bezahlen muss, als wenn ich bei einer Neuwagenanschlussgarantie gleich für zwei Jahre verlängert hätte?

 

 

Gruß

Frany

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

..genauso war es bei mir , beim Kauf des Werkswages (Bauj. 10/2004) sagte mir der nette Verkäufer ich könnt edie Garantie um zwei Jahre verlängern. Der Audikundendienst sieht das nicht so...ich habe denen geschrieben, dass das oben genannte unter Zeugenbeteiligung genannt wurde und ich darauf bestehe. Weiterhin ist es doch merkwürdig, das ein Audi Werkswagen, der über einen Audihändler mit Inspektion verkauft wird, nicht kulanter Weise dies Garantie erhält bzw. ein Prüfsiegel benötigt. Ist der A2 so fehleranfällig???

 

Grüße

testbuckel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fehleranfällig ist er ganz und gar nicht. Du kannst praktisch keinen besseren Audi fahren hinsichtlich der Kriterien Zuverlässigkeit und Qualität. Auch keinen A8 oder A6.

Macken hat natürlich auch ein A2 - so das OSS und das automatisierte Schaltgetriebe beim 1.2 TDI. D. h. aber nicht dass diese Bauteile bei jedem A2 kaputt gehen - die Wahrscheinlichkeit liegt aber über dem Durchschnitt gemessen an allen anderen A2's.

 

Warum Audi sich gegen die Carlife-Plus sogar bei Werkswagen sperrt kann ich nur mutmaßen. Ich vermute dass das ein Argument pro Neuwagen sein soll da der A2 im ersten Jahr überdurchschnittlich viel Wert verliert und Audi wahrscheinlich mit Neuwagen mehr Geld verdient als mit Werkswägen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Spardose

Warum Audi sich gegen die Carlife-Plus sogar bei Werkswagen sperrt kann ich nur mutmaßen. Ich vermute dass das ein Argument pro Neuwagen sein soll da der A2 im ersten Jahr überdurchschnittlich viel Wert verliert und Audi wahrscheinlich mit Neuwagen mehr Geld verdient als mit Werkswägen.

 

Na ja, das kann zwar so sein, aber falls der Werksdienstwagenkunde in den überdurchschnittlichen Fehlerpart hineinfällt, war's keine Werbung für Audi. Aber das kennen wir ja schon. Mal abgesehen davon, dass es ja im Prinzip keine A2-Neuwagen mehr gibt (außer den Vorproduzierten).

Möglicherweise stellt sich aber auch die Kalkulation der CarLife Plus als 'unpassend' heraus - wenn beim A2 immer die ganz teuren Dinge (OSS) kaputt gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen