Recommended Posts

@Wolfgang:

(ich hoffe, wir reden von den gleichen Haken, ich meine die, die den ersten Deckel verriegeln..)

Um die an die Schrauben zu kommen muss m.E. der Rahmen von dem Sonnenschutz raus. Dann sieht man jeweils 2 Schrauben, die sind für die Haken.

Zum Einstellen dann die Schrauben leicht eindrehen,so dass die Haken noch beweglich sind,

- den/die Haken ganz runterdrücken

- den Deckel schließen und die Verriegelung am Glasdeckel per Hand auf den Haken schieben

- dann die vordere (Fahrtrichtung!) Schraube anziehen, dann die hintere

 

wenn alles gut ist, geht die Verreigelung vom ersten Deckel leichtgängig wieder zurück.

 

@male82

 

Das empfohlene Schmiermittel heißt

 

G 052 150 A2

 

Für den Übergang zwischen ersten und zweitem Deckel hat sich bei mir das regelmäßige "abwischen" der umlaufenden Glasdeckeldichtung mit Silikonspray bewährt, hakt und knackt nix - setzt aber auch eine einwandfreie Einstellung des Daches voraus - sonst bringts nix...

 

Gruß,

HolgiA2

 

Hej,Holgi!

 

In den 80igern habe ich auch einmal in Paderborn gewohnt.

Danke fuer deine preziese Anleitung.

Vielleicht liegt ja auch eine bei.Hole sie heute ab.

Wir reden natuerlich ueber die gleichen Haken.

Hoffentlich sind die neuen stabiler.

Die alten sind oben leicht eingerissen.Ich habe sie geklebt und werde erst aktiv werden,wenn sie brechen.

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vor einem Jahr ist mein OSS pünktlich zu "Saisonbeginn" kaputt gegangen, ich habe seinerzeit fast 1.500 EUR für die Reparatur bezahlt (Kulanzantrag ging trotz Nachhaken schief). Seit der Reparatur haben die Scheiben bei der Fahrt über unebenen Untergrund geklappert - der Freundliche hat den Fehler damals aufgenommen aber keine Idee zur Abhilfe gehabt.

 

Zu Beginn dieser Saison habe ich registriert, dass das OSS beim Öffnen schon wieder verdächtig knackt. Also ab zum :) und um Hilfe gebeten. Die haben sich dann bei Audi schlau gemacht und gemeint es gäbe einen "neuen" Reparatursatz der das Problem löse und ich solle das Auto mal einen ganzen Tag in der Werkstatt lassen.

 

Nach zwei Tagen (!) hatten die mein komplettes OSS zerlegt, den ominösen Reparatursatz angewendet und alles wieder zusammengebaut. Jetzt geht mein Dach so elegant und leise auf und zu wie noch nie zuvor. Keine Scheibe klappert - Neuwagenfeeling

 

Naja.... ob die Abhilfe nun tatsächlich an dem "ominösen Reparatursatz" lag?

 

Vielleicht waren die :) beim ersten Mal auch einfach nur zu blöd/unfähig oder zu unwillig das OSS wieder RICHTIG nach der ersten Reparatur einzustellen.

Wenn man den Beitrag so liest, könnte man nämlich auch versucht sein diesen "ominösen Reparatursatz" hierzu nur als Schutzbehauptung der Werkstatt zu werten. Nur gut, dass du so beim :) nachgehakt hast....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hej,Holgi!

 

In den 80igern habe ich auch einmal in Paderborn gewohnt.

Danke fuer deine preziese Anleitung.

Vielleicht liegt ja auch eine bei.Hole sie heute ab.

Wir reden natuerlich ueber die gleichen Haken.

Hoffentlich sind die neuen stabiler.

Die alten sind oben leicht eingerissen.Ich habe sie geklebt und werde erst aktiv werden,wenn sie brechen.

 

so long

 

So,

habe sie abgeholt und es liegt natuerlich keine Anleitung bei.

Ich habe mir den Haken noch einmal genau angesehen (die neuen sind

uebrigens aus Metall) und habe die beiden Befestigungsschrauben gefunden.

Man kommt von Innen drann.

Der Ramen wo der Sonnenschutz drauf läuft muss raus.

Hat das schon einmal jemand gemacht?

Wo setzt man am Besten den Schraubenzieher zum hebeln an?

Vermute ,das der Ramen nur eingeklippst ist.

Will keinen unnötigen Schaden anrichten.

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Wolfgang!

 

Der Rahmen ist eingeclipst - Audi nimmt für den Ausbau einen Kunsstoffkeil, den zwischen Formhimmel und Rahmen stecken und vorsichtig rundherum ausclipsen.

 

Für den Einbau gibt es ein Spezialwerkzeug - ist ne "Zange", die unten eine Platte hat, um den Formhimmel flächig zu stützen und dann oben halt ähnlich wie ne Rohrzange, nur "glatt" um keine Macken zu machen. Heißt VAS 6013 das Teil, vielleicht gibt's ja ein Bild davon im Netz.

 

Ich würde halt beim Einbau auf jeden Fall was unterlegen, damit man den Formhimmel nicht beschädigt. Vielleicht ein Frühstücksbrettechen oder so?! und von oben dann gegendrücken. Ein Holzkeil sollte bei Ausbau auch gehen, muss ja nicht ewig halten der Keil.

 

Gruß,

 

HolgiA2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke fuer den Tip!

Hatte mir das auch so vorgestellt.

Manchmal gibt es ja Ueberraschungen.

Tauschen werde ich die Haken aber erst wenn sie tatsächlich abgebrochen sind.

Oft ist es ja so das,wenn man ein Ersatzteil profilaktisch erworben hat,man es niemals braucht.

Fuer meinen grossen Alu Audi habe ich immer eine Zuendspule,einen Drehzahl-und einen OTgeber dabei.

Seit dem gibt es hier keine Probleme mehr.

Fahre diese Teile jetzt schon seit 8 !!!! Jahren spazieren.

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem ich soviel über Problem beim OSS gelesen habe, habe ich bei meiner Alukugel nochmal genauer nachgeschaut. Ich denke, alle Schwierigkeiten hängen mit dem "Kleben"der Scheiben auf den Gummilippen zusammen. Test: Zündung ein, dann von aussen den Schalter betätigen (Arm sollte lang genug sein) und gucken. Jedesmal, wenn die hintere Scheibe sich öffnen sollte, gab es bei mir einen leichten Knall. Der Servomotor jaulte auch kurz auf. Ganz eindeutig klebte das Glas an der Dichtung. Ideale Voraussetzung für das Reissen der Seilzüge.

Habe dann konsequent die Scheibenränder an der Unterseite und die Gummiauflagen mit Lackreiniger behandelt (Einreiben, warten, abreiben). Seitdem klebt nichts mehr, alles öffnet sich butterweich. Um an die Glasunterseiten und Gummidichtungen zu kommen, muss man mit dem Bedienschalter etwas "spielen", d.h. kurz betätigen, bis sich die Dachscheiben nur etwas öffnen. Vordere und hintere Scheibe getrennt.

Ich bin sowieso ein Gegner dieser Gummipflegemittel- helfen nur einen Winter gegen Frost, binden Strassendreck und fangen an zu kleben.

 

Hilft natürlich nicht, wenn ein Seilzug bereits gerissen ist :-(

Ist nur als Hinweis für die gedacht, wo der Riss unmittelbar bevorsteht.

raki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein paar Worte zum geeigneten Schmierfett:

1) Silicon Öl ist ungeeignet. Der Ölfilm ist nicht belastbar.

2) Das Wundermittel Balistrol ist ungeeignet. Der Ölfilm ist nicht belastbar (dafür bekommt man aber einen Fahrrad-Ledersattel geschmeidig.

3) Wenn es beim Öffnen der hinteren OSS Scheibe klackt, klebt sie auf der Dichtung. Säubern mit Lackreiniger. Als Fett dann höchstens Vaseline. Noch besser Teflonspray (gibts über Google)

4) Schienen mit weissem Gleitfett schmieren. Stichwort bei Google "Schmierfett weiss"

5) Weiteres siehe mein Beitrag davor.

Nachtrag: Wer Glück hat, bei dem hat die Werkstatt die Türscharniere und den Türstopper mit soviel Fett versehen, dass davon genügend für das OSS abgenommen werden kann

raki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nein,nein, ganz normaler Lackreiniger (auftragen , warten, abwischen). Gibts bei Markentankstellen und beim Autozubehör. Möchlichst ohne Wachszusätze, sonst klebt es wieder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr könnt mich ja für doof, Unzurechnungsfähig, sonstiges erklären. Als Schmiermittel reicht das Silikonöl vom Discounter. Die OSS-Konstruktion hat einen Fehler!!!!! Sie hebt die einzelnen Teile im ersten Schritt nicht nach oben und schiebt sie dann zurück. Nein, die Mechanik schiebt und öffnet gleichzeitig. Aufgrund der geringen Fugenbreite "knallt" es dann wenn das Dach durch die Sonne (Ausdehnung) erwärmt ist.

Nehmt einen Schmiergelschwamm, Schmiergelpapier und schleift die Kunststoffkanten der einzelnen Glaselemente um zwei bis drei Millimeter ab!!!!! Nichts knallt mehr. Es hat keinen Einfluss auf die Dichtigkeit des Dachs da dies durch die untenliegenden Gummidichtungen abgedichtet wird. Die Kunststoffränder der Glasflächen haben nichts mit der Dichtigkeit der Glaselemente zu tun!!! Bei Mercedes, Fiat ect. bei denen die Ziehamonikaglasdächer aus mehreren Glaselementen bestehen sind Abstände der einzelnen Scheiben von bis zu 5mm (halber Centimeter) völlig normal. Da kommt kein Tropfen Regen rein.

Ich hab es gemacht, mein OSS schnurrt seit fast sieben Jahren auf und zu, auf und zu, auf und zu.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ihr könnt mich ja für doof, Unzurechnungsfähig, sonstiges erklären.

 

ne, nur mutig, ich würde mich nicht trauen, da hand anzulegen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ihr könnt mich ja für doof, Unzurechnungsfähig, sonstiges erklären. Als Schmiermittel reicht das Silikonöl vom Discounter. Die OSS-Konstruktion hat einen Fehler!!!!! Sie hebt die einzelnen Teile im ersten Schritt nicht nach oben und schiebt sie dann zurück. Nein, die Mechanik schiebt und öffnet gleichzeitig. Aufgrund der geringen Fugenbreite "knallt" es dann wenn das Dach durch die Sonne (Ausdehnung) erwärmt ist.

Nehmt einen Schmiergelschwamm, Schmiergelpapier und schleift die Kunststoffkanten der einzelnen Glaselemente um zwei bis drei Millimeter ab!!!!! Nichts knallt mehr. Es hat keinen Einfluss auf die Dichtigkeit des Dachs da dies durch die untenliegenden Gummidichtungen abgedichtet wird. Die Kunststoffränder der Glasflächen haben nichts mit der Dichtigkeit der Glaselemente zu tun!!! Bei Mercedes, Fiat ect. bei denen die Ziehamonikaglasdächer aus mehreren Glaselementen bestehen sind Abstände der einzelnen Scheiben von bis zu 5mm (halber Centimeter) völlig normal. Da kommt kein Tropfen Regen rein.

Ich hab es gemacht, mein OSS schnurrt seit fast sieben Jahren auf und zu, auf und zu, auf und zu.......

 

Also, ich muss ganz ehrlich sagen - dieser Tipp mit dem Schleifpapier ist mit der beste den ich bisher hier erhalten habe... :TOP: Habe es direkt aus probiert und direkt schon Erfolge gesehen. Ich schätze, ich werde es demnächst mal wiederholen und schauen ob es dann evtl. noch besser wird! :) Endlich kein heftiges Knallen mehr beim öffnen der hinteren Scheibe - und vorallem der arme Motor quält sich nun nicht mehr so... :HURRA:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leute !!

 

Ich bekomme heute Nachmittag meinen Wagen zurück. Ich kann euch jetzt schon sagen - dass wird ein laaaaaannnggeerrr Bericht :(

 

Das wird wohl unser letzter Audi gewesen sein :censored:

 

Bis heute Abend;

 

Grüny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Leute !!

 

Ich bekomme heute Nachmittag meinen Wagen zurück. Ich kann euch jetzt schon sagen - dass wird ein laaaaaannnggeerrr Bericht :(

 

Das wird wohl unser letzter Audi gewesen sein :censored:

 

Bis heute Abend;

 

Grüny

 

 

Was hast du denn machen lassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seilzüge und Mitnehmer.....vielleicht auch mehr???!!!:confused:

Es hat schon einen Tag (jetzt 3 Tage) länger gedauert als geplant, da sie vergessen haben den Dachspreizer/Rahmenhalter zu besorgen. Mußte dann erst aus dem 70 Kilometer entfernten Hannover ausgeliehen werden. Es ist schon ein seeehr großer Audi - Händler mit mehreren Filialen. Man hat mir aber jetzt schon gesagt, dass die den nächsten Kunden mit OSS Problemen ablehnen werden. Bin vorher auch schon bei mehreren abgelehnt worden. Leihwagen gab es da auch nicht für lau wie bei den anderen Audi - Händlern bei denen ich schon mit meinem Wagen für kleinere Reparaturen oder nur Inspektion als diese war. Ich hatte jetzt allerdings keine Alternative, da es hier im großen Umkreis der einzigste Händler war der sich für diese Reparatur (wohl das letzte Mal) bereit erklärt hat.

 

Klasse Audi:bonk:

 

Ach ja: Die Schadenfeststellung hat auch schon 26,- Euro gekostet. Habe ich auch noch nieee bezahlen müssen. Die Zeiten ändern sich wohl.........

bearbeitet von Grüny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du bist doch hier der Themenstarter!!!!!

Da musst du doch wissen das,wenn es ums Dach geht, eigentlich nur Bad Tölz in Frage kommt.

Man darf einfach nur Werkstätten aufsuchen die nachpruefbare Refferenzen haben.Hier ist kein Weg zu weit.

Die Wahrscheinlichkeit ,das du wieder enttäuscht wirst ist jetzt sehr hoch.

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Du bist doch hier der Themenstarter!!!!!

Da musst du doch wissen das,wenn es ums Dach geht, eigentlich nur Bad Tölz in Frage kommt.

Man darf einfach nur Werkstätten aufsuchen die nachpruefbare Refferenzen haben.Hier ist kein Weg zu weit.

Die Wahrscheinlichkeit ,das du wieder enttäuscht wirst ist jetzt sehr hoch.

 

so long

 

.....nun ja. Bad Tölz ist eben doch mal gerade 700 Kilometer one way von uns bis BT. Urlaub zusammen war schon oft genug ein Problem. Jetzt auch noch mit Frischling würde es doch seeehr kompliziert. Außerdem hat der Händler erst JAAAA gesagt. Und jetzt....:confused: Abwarten was der Tag und die nächsten noch so bringen.

 

LG;

 

Andreas

 

Die Hoffnung stirbt zuletzt:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich an meinem D2 das Automatikgetriebe warten lasse fahre ich

zum Hersteller nach Do.

Das sind von hier gerade einmal 1500 km!!!(ein Weg)

Ich weiss aber das es kein Anderer richtig kann,auch wenn man den Auftrag gerne hätte.

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:evilatyou::bonk::argh::puke:

 

Aaaaallllllssssoooooo.......

 

Heute Nachmittag bekamen wir einen Anruf vom Audi Händler. Hallo Herr G. Der Herr X (Meister) ist heute Nachmittag nicht da, und nun soll ich Sie über den "momentanen" Stand informieren. Wir sollten den Wagen heute zurück bekommen!!!!!....Die Seilzüge und die Mitnehmer sind eingebaut und alles flutsch. Der Motor des OSS zieht das Dach auf und zu nur das Ritzel auf dem Motor ist so weit abgenutzt, dass der Motor nun auch ausgetauscht werden muss. Ich: Ihr wollt mich wohl auf den Arm nehmen!!! Vor ca. 4 Jahre war ich beim gleichen Händler und dem gleichen Meister da das Dach ja wie am Anfang dieses Threads geschrieben Probleme machte. Nach der damaligen Schadenfeststellung war der Motor defekt. Dieser wurde bis jetzt nicht ausgetauscht. Jetzt sollten nur die Seilzüge defekt sein, aber der Motor trotz meines Hinweises von damals nicht. Da dachte ich schon "komisch das Ganze". Jetzt der Hammer. Es wurde vor ein paar Tagen eine Schadensfeststellung gemacht die ja wie schon erwähnt 26,- Euro gekostet hat. Dort stand dann drin, dass die Seilzüge erneuert werden müssen und das ganze ca. 700,- Euro kosten wird. Der Motor wurde auch ausgebaut und für i.O. befunden. Daraufhin habe ich einen festen Termin gemacht und einen Reparaturschein bekommen, in dem steht das das ganze Max. 700,- Euro kostet. Mir wurde aber gesagt, dass es wohl günstiger sein wird. DENKSTE!!!!!! Am Telefon sagte ich auch dass ich in diesem Fall dann wohl einen Anwalt hinzuziehen werde denn wenn ich das gewußt hätte, hätte ich das Dach nicht reparieren lassen. Der Meister der heute für mich zuständig war, zeigte mir auch den Motor an dem wirklich nichts zu erkennen ist. Außerdem gabs jetzt noch einen Leihwagen für lau und bis mindestens Freitag. Als ich ihm sagte dass auf dem einen Zettel Max. 700,- Euro steht hat er mit dem Kopf geschüttelt und es mir erst nicht geglaubt. Als ich Ihm aber den Zettel zeigte, sagte er nur Eyeyey....

:D

 

Ich melde mich von der Front wenn es was neues gibt

:rock2:

 

Gruß;

 

Grüny

bearbeitet von Grüny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Frau bekommt ihren A2 nächste Woche... Mit Open Sky. Nun habe ich mir hier ne Menge über die Probs durchgelesen und bin froh, dass wir den Wagen im Audi-Haus mit Garantie kaufen und das Dach aktuell defekt ist und vorher noch für uns instand gesetzt wird.

Nun meine Frage: werden bei der Reparatur veränderte Teile verbaut sodass der Defekt künftig auszuschliessen ist? Oder kann es einen wieder und wieder treffen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:evilatyou::bonk::argh::puke:

 

Aaaaallllllssssoooooo.......

 

Heute Nachmittag bekamen wir einen Anruf vom Audi Händler. Hallo Herr G. Der Herr X (Meister) ist heute Nachmittag nicht da, und nun soll ich Sie über den "momentanen" Stand informieren. Wir sollten den Wagen heute zurück bekommen!!!!!....Die Seilzüge und die Mitnehmer sind eingebaut und alles flutsch. Der Motor des OSS zieht das Dach auf und zu nur das Ritzel auf dem Motor ist so weit abgenutzt, dass der Motor nun auch ausgetauscht werden muss. Ich: Ihr wollt mich wohl auf den Arm nehmen!!! Vor ca. 4 Jahre war ich beim gleichen Händler und dem gleichen Meister da das Dach ja wie am Anfang dieses Threads geschrieben Probleme machte. Nach der damaligen Schadenfeststellung war der Motor defekt. Dieser wurde bis jetzt nicht ausgetauscht. Jetzt sollten nur die Seilzüge defekt sein, aber der Motor trotz meines Hinweises von damals nicht. Da dachte ich schon "komisch das Ganze". Jetzt der Hammer. Es wurde vor ein paar Tagen eine Schadensfeststellung gemacht die ja wie schon erwähnt 26,- Euro gekostet hat. Dort stand dann drin, dass die Seilzüge erneuert werden müssen und das ganze ca. 700,- Euro kosten wird. Der Motor wurde auch ausgebaut und für i.O. befunden. Daraufhin habe ich einen festen Termin gemacht und einen Reparaturschein bekommen, in dem steht das das ganze Max. 700,- Euro kostet. Mir wurde aber gesagt, dass es wohl günstiger sein wird. DENKSTE!!!!!! Am Telefon sagte ich auch dass ich in diesem Fall dann wohl einen Anwalt hinzuziehen werde denn wenn ich das gewußt hätte, hätte ich das Dach nicht reparieren lassen. Der Meister der heute für mich zuständig war, zeigte mir auch den Motor an dem wirklich nichts zu erkennen ist. Außerdem gabs jetzt noch einen Leihwagen für lau und bis mindestens Freitag. Als ich ihm sagte dass auf dem einen Zettel Max. 700,- Euro steht hat er mit dem Kopf geschüttelt und es mir erst nicht geglaubt. Als ich Ihm aber den Zettel zeigte, sagte er nur Eyeyey....

:D

 

Ich melde mich von der Front wenn es was neues gibt

:rock2:

 

Gruß;

 

 

Grüny

 

Wetten ,das die Fahrt nach Bad Tölz deutlich preiswerter gewesen wäre?

Was glaubst du ,wie motiviert die an deinem Dach arbeiten,wenn sie nicht mehr Geld bekommen werden?

Wahrscheinlich macht das dann ein schlecht motivierter und unerfahrener

Lehrling.

Hier zahlst du deren Lehrgeld/Ausbildung!!!

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:kratz::crazy::janeistklar:

Leuteleuteleute…….

 

Jetzt wird’s Haarig! Ich habe gerade unseren Wagen wieder aus der AUDI Fachwerkstatt abgeholt. Das Dach funktioniert einwandfrei. Jetzt ist nur der Hammer, dass der Motor auf einmal doch nicht kaputt war/ist. Man sagte mir, dass das Dach einfach nur zu schwer ging und durch spezielle Gleiter das Problem mit dem durchrutschen des Motorritzels behoben wurde. Ich musste allerdings tatsächlich die ganzen 700,- Euro berappen - SOFORT!!!! Nicht auf Rechnung wie bei den anderen Händlern. Ich finde es einfach bescheiden, dass der Kunde, also Ich ,hier die Lehrstunden des Unternehmens bezahlen muss. Wie Ihr ja wisst, gibt es in Bad Tölz einen Händler der das Dach für 440,- Euro repariert. Mit den gleichen Teilen und dem gleichen Problem am Dach wie bei mir. Er war für mich wegen Nachwuchs momentan leider zuuu weit weg. Ich hatte den Wagen am Montag letzter Woche in die Werkstatt gebracht. Dienstag ist aufgefallen, dass der Rahmen für die Dachfixierung fehlt. Dieser wurde aus Hannover geholt. Donnerstag war ja Vatertag/Feiertag, und dann kam schon das WE. Ein neuer Motor fürs Dach war auch schon bestellt. Heute war der Wagen fertig, allerdings ohne den schon 2x vom gleichen Händler als defekt deklarierten Motor auszutauschen. Mir ist immer noch ganz flau im Magen.

 

Hier mal die Rechnungsdaten: KANN MIR JEMAND VON EUCH SAGEN WAS WAS IST; da ich die Einzelpositionen mit dem Meister dann nicht mehr besprochen habe. Wollte nur weg!!

 

8Z0 898 738 - 1 Führung - 1 - 125,08

8D0 877 721 - 3 Schraube - 1 - 5,10

8Z0 898 738 A - 1 Rep. Satz - 1 - 73,40

8Z0 898 738 C - 1 Rep. Satz - 1 - 19,95

G 052 150 A2 - 1 Lith. Fett - 1 - 20,90

8Z0 898 738 - 1 Führung - 1 - 125,08

 

dazu kommt ja dann noch die Mwst......

 

Arbeitslohn noch 188,43 und 28,48 plus Mwst. sind dann zusammen 697,84 Euro.

 

Der Meister sagte mir, dass er sogar noch 10 Stunden in den Sand gesetzt hat……die waren zwischenzeitlich sogar am überlegen ein komplettes OSS einzubauen. Doch da es momentan Leider nicht verfügbar ist, ist es bei der Reparatur geblieben.

 

Wie gesagt bin ich ja schon bei mehreren Händlern mit meinem OSS abgeblitz bzw. abgelehnt worden. Für einen der führenden Premiumhändler in Deutschland finde ich diesen Vorfall einfach …….

 

 

 

:puke: GROTTEN SCHLECHT!!!!!

 

 

Da der eigentlich supertolle Wagen der alles außer Navi hat sowieso wegen Nachwuchs weg muss, werde ich mir wohl schwer überlegen wieder einen Audi zu kaufen :(

 

 

Lieben Gruß;

 

Grüny

 

P.S.: Wenn jemand den Scheckheftgepflegten Wagen mit nun 2 Jahre neuen TÜV kaufen möchte oder Interesse hat, kann er mir gerne ein Mail senden..... ach ja, auf die Seilzüge vom Dach sind auch noch 2 Jahre Garantie :o

bearbeitet von Grüny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Audis werden gekauft,weil sie schön und innovativ sind.

Qualität,und besonders Premiumqualität/service gibt es nicht.

Das ist nur Werbestrategie.

 

Wenn du wirklich Qualität und Premiumservice haben möchtest musst du

dich fuer Subaru,Toyota oder Mazda entscheiden.

 

Diese Fahrzeuge sind zwar auserordentlich betriebssicher aber sonderlich drann erfreuen kann man sich nicht.Ist nur ein Gebrauchsgegenstand,der

nur wenig Emotionen weckt.

 

Ich bin jetzt seit 7 Jahren A2 Fahrer und erfreue mich an dem Fahrzeug jeden Tag.

 

Wenn es sein muesste wuerde ich lieber den A8 verkaufen als den A2.

 

Sei froh,das die fuer 700 € dein Dach in einen gebrauchsfähigen Zustand

gebracht haben.

Wenn du es pflegst (wichtig!!! im geparkten Zustand nicht auflassen,der Wind weht Schmutz in die sensible Mechanik) hast du auch lange Freude

drann.

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ihr könnt mich ja für doof, Unzurechnungsfähig, sonstiges erklären. Als Schmiermittel reicht das Silikonöl vom Discounter. Die OSS-Konstruktion hat einen Fehler!!!!! Sie hebt die einzelnen Teile im ersten Schritt nicht nach oben und schiebt sie dann zurück. Nein, die Mechanik schiebt und öffnet gleichzeitig. Aufgrund der geringen Fugenbreite "knallt" es dann wenn das Dach durch die Sonne (Ausdehnung) erwärmt ist.

Nehmt einen Schmiergelschwamm, Schmiergelpapier und schleift die Kunststoffkanten der einzelnen Glaselemente um zwei bis drei Millimeter ab!!!!! Nichts knallt mehr. Es hat keinen Einfluss auf die Dichtigkeit des Dachs da dies durch die untenliegenden Gummidichtungen abgedichtet wird. Die Kunststoffränder der Glasflächen haben nichts mit der Dichtigkeit der Glaselemente zu tun!!! Bei Mercedes, Fiat ect. bei denen die Ziehamonikaglasdächer aus mehreren Glaselementen bestehen sind Abstände der einzelnen Scheiben von bis zu 5mm (halber Centimeter) völlig normal. Da kommt kein Tropfen Regen rein.

Ich hab es gemacht, mein OSS schnurrt seit fast sieben Jahren auf und zu, auf und zu, auf und zu.......

Hallo Miwei,

 

nur Unzurechnungsfähige kommen auf neue Lösungen! Du hattest recht!! Die hintere Gummilippe des hinteren Segmentes klemmt an der letzten Scheibe. Danke, danke, danke für Deine Ausführungen.

Zur Info an all die anderen, die es auch so beheben wollen:

 

Ich hatte erst nur wenig an der Gummilippe abgeschliffen, und es wurde SCHLIMMER, d.h. das Knacken beim Öffnen der zweiten Scheibe und das Jaulen des Motors wurden furchterregend. Immerhin ein Indiz, das ein Zusammmenhang zwischen Gummilippe und Knacken besteht. Was war los?

Die Scheibe war offensichtlich nie ganz runtergefahren worden, weil die Gummilippe etwas auflag. Nach den Abschleifen von ca. 0,5mm lag sie voll auf dem unteren Dichtgummiprofil und klemmte jetzt richtig beim Öffnen (es knallte jedesmal).

Erst nachdem ich einen weiteren mm abgenommen habe, war das vorbei - alles läuft jetzt butterweich.

 

Noch ein Tip: Das Abschleifen des Gummiprofils ist mühsam. Es geht aber wunderbar mit einem Kartoffelschäler (feststehende Klinge, möglichst neu- wegen Schärfe). Mit ruhiger Hand ohne Abzusetzen und mit Druck von links nach rechts ziehen (keine Anst).

Klingt nach Bastellösung - aber abschmirgeln ist extrem mühsam.

 

Noch ein Punkt: Die hintere feste Scheibe ist doch bestimmt justierbar. Wenn das so wäre, könnte man sich die Abschleifprozedur sparen, weil man die Scheibe einfach etwas nach hinten verschieben müsste. Weiss jemand etwas dazu?

 

raki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt muss ich mal ganz doof fragen: Welche Gummilippe meint ihr genau an der hinteren Scheibe? Meine hat nämlich auch Mühe dabei, hochzufahren und macht dabei Geräusche... vielleicht wäre die Lösung für mich also auch etwas. Ich will nur nicht am falschen Ende abschleifen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast zwei Dachscheiben, die sich nach hinten bewegen. Erst die vordere, dann die hintere. Die vordere scheint keine Probleme zu machen. Die hintere geht später hoch und zurück. Wir sprechen über die hintere Gummikante an dieser Dachscheibe.

raki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Miwei,

 

nur Unzurechnungsfähige kommen auf neue Lösungen! Du hattest recht!! Die hintere Gummilippe des hinteren Segmentes klemmt an der letzten Scheibe. Danke, danke, danke für Deine Ausführungen.

Zur Info an all die anderen, die es auch so beheben wollen:

 

Ich hatte erst nur wenig an der Gummilippe abgeschliffen, und es wurde SCHLIMMER, d.h. das Knacken beim Öffnen der zweiten Scheibe und das Jaulen des Motors wurden furchterregend. Immerhin ein Indiz, das ein Zusammmenhang zwischen Gummilippe und Knacken besteht. Was war los?

Die Scheibe war offensichtlich nie ganz runtergefahren worden, weil die Gummilippe etwas auflag. Nach den Abschleifen von ca. 0,5mm lag sie voll auf dem unteren Dichtgummiprofil und klemmte jetzt richtig beim Öffnen (es knallte jedesmal).

Erst nachdem ich einen weiteren mm abgenommen habe, war das vorbei - alles läuft jetzt butterweich.

 

Noch ein Tip: Das Abschleifen des Gummiprofils ist mühsam. Es geht aber wunderbar mit einem Kartoffelschäler (feststehende Klinge, möglichst neu- wegen Schärfe). Mit ruhiger Hand ohne Abzusetzen und mit Druck von links nach rechts ziehen (keine Anst).

Klingt nach Bastellösung - aber abschmirgeln ist extrem mühsam.

 

Noch ein Punkt: Die hintere feste Scheibe ist doch bestimmt justierbar. Wenn das so wäre, könnte man sich die Abschleifprozedur sparen, weil man die Scheibe einfach etwas nach hinten verschieben müsste. Weiss jemand etwas dazu?

 

raki

 

Dein Kartoffelschälertip ist klasse.

So vermeidet man auch den Abrieb in der Mechanik.

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Wolfgang,

wie ich sehe, hast Du einen Defa Vorheizer. In Schweden wohl sinnvoll. Kannst Du was dazu sagen? Verfügbarkeit für A2? Lieferant? Kosten? Nutzen?

Oder kennst Du einen Thread dazu?

Gruss

raki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Miwei,

 

 

 

Noch ein Punkt: Die hintere feste Scheibe ist doch bestimmt justierbar. Wenn das so wäre, könnte man sich die Abschleifprozedur sparen, weil man die Scheibe einfach etwas nach hinten verschieben müsste. Weiss jemand etwas dazu?

 

raki

 

das ist leider nicht so einfach. Das dach ist mit so einem Band abgedichtet und wird sicher undicht wenn man die Scheibe löst. Es gibt auch keine langlöcher. Außerdem muß man die Scheibe wieder unter Druck einbauen,sonst steht die scheibe so weit über.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi Wolfgang,

wie ich sehe, hast Du einen Defa Vorheizer. In Schweden wohl sinnvoll. Kannst Du was dazu sagen? Verfügbarkeit für A2? Lieferant? Kosten? Nutzen?

Oder kennst Du einen Thread dazu?

Gruss

raki

 

Eigentlich wollte ich dir eine pm schicken,um hier nicht das Thema zu verfehlen.

Als ich meine 2 Seite wegschicken wollte hiess es ich wäre nicht angemeldet

und natuerlich waren die 2 Seiten weg.

Im Benziner A2 ist der Motorvorheizer von DEFA wenig effizient,da aussen

am Motorblock nur ein Heizblock angebracht wird.

Kuehlwassertemperatur erreicht im Winter 20 C.

Innenraumheizer ist hocheffizient (2000 w).(Innenraumheizer selbst aus dem Baumarkt)DEFAkabel fuer die Innenraumsteckdose habe ich im Beifahrerfussraum durch die erweiterte Bohrung der Klimaentwässerung geleitet.

Kosten hier in Schweden fuer beide um die 120 €.

Kann man in D. ueberall bestellen.Montage ist sehr einfach.

Beruecksichtige,das Strom in Deutschland deutlich teurer ist wie hier.

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach einem Telefongespräch mit dem Autohaus Rinner in Bad Tölz habe ich

jetzt endlich die Ursache meiner Knackgeräusche im Glasdach gefunden.

Gerade jetzt im Sommer wo ich die harten 205er drauf habe hat man es beim Ueberfahren von Unebenheitenwieder sehr deutlich wahr genommen.

Mit dem Dach hatte das gar nichts zu tun.Es war die Dachverkleidung.

Alu leitet und verstärkt den Schall sehr gut.(leider)

Fast ein Jahr habe ich gebraucht um die Ursache zu finden.

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Halleluja.................

 

bei mir war es jetzt auch soweit!!!!!!!!!!:eek::rock2:

 

Habe ich, so glaube ich hier noch in anderen Beiträgen von mir das OSS versucht zu "verteidigen", da bisher meines ja auch so tadellos funktioniert hat, hat es vorletzte Woche bei mir beim Schließen ein paar mal "Ratter, Ratter, Ratter" gemacht und da stand es nun: Schief und noch fast halb geöffnet in der Dachluke.:(:(:(

 

Natürlich war es schon nach 20:00 Uhr, d.h. ausserhalb der Öffnungszeiten eines :).

 

Die Frage für mich war jetzt ersteinmal: Wie kriege ich das Dach zumindest bis morgen früh zu, falls es nachts doch noch regnen sollte?

(Habe leider keine Garage.)

 

Der Versuch das Dach manuell über diesen Notbehelf (mit Imbusschlüssel direkt am Motor drehen) zu schließen scheiterte leider, da das Dach sich keinen Millimeter mehr vor oder zurück bewegen ließ.

Zudem war bei mir diese Imbusaufnahme am Motor aus Kunststoff (grandios), so das man hier sowieso keine allzu große Kraft übertragen konnte - der Schlüssel "rutschte" immer durch.

 

Habe dann das Dach mit Paketband abgeklebt. Sah natürlich nicht besonders schön aus und war auch kein angenehmes Gefühl ein quasi nicht richtig verschlossenes Auto draussen stehen zu haben, aber es sollte zumindest bis zum Besuch beim :) dicht sein.

 

Beim :) dann der Schock. Auch wenn man durch dieses Forum eigentlich schon vorgewarnt gewesen ist:

 

Dach muß komplett erneuert werden, Kosten rund 2000 - 2500 EURO !!!:eek::rock2:

 

.........leider habe ich im Moment wenig Zeit hier alles zu berichten.

 

Werde ich in ein paar Wochen vielleicht mal nachholen. Schon vorweg: Ein neues Dach ist schon wieder drin, es bleibt aber dennoch ein "sehr fader Nachgeschmack".

 

Also was an dieser Kiste jetzt schon so alles kaputt gegangen ist................:kratz:

 

Meine bisherige Überzeugung von dem Auto beginnt langsam doch etwas zu bröckeln............Sorry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe bisher zwar keine Probleme, bringe ihn aber nächste Woche Dienstag mal zu Audi zur Wartung des OSS - soll so 80 Euro kosten (ne Stunde Arbeit meinte er)... iss mir dann doch lieber... und wert! Oder was meint Ihr dazu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast keulenr.1
Habe bisher zwar keine Probleme, bringe ihn aber nächste Woche Dienstag mal zu Audi zur Wartung des OSS - soll so 80 Euro kosten (ne Stunde Arbeit meinte er)... iss mir dann doch lieber... und wert! Oder was meint Ihr dazu?

 

Die frage ist doch was versteht der :) unter Wartung, wenn er nur prüft ob das Dach auf und zu geht, die Schienen reinigt und neu schmiert und mehr nicht dann sind 80 EUR zu viel.

 

Wenn meine Kugel 1x im Jahr zur Wartung ist gehört die Prüfung und Schmierung des Daches mit dazu.

 

Gruß Pierre

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Er meinte sowas wie Züge nachziehen, reinigen und schmieren etc... naja da meine Kugel nicht zum freundlichen geht (zu teuer) bleibt das aus. Vielleicht warte ich auch bis zur Wartung im Herbst wenn er zur freien Werkstatt (Autodoktor von VOX) geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@frank niedecker:

 

vorschlag: beim freundlichen nur das dach schließen lassen. machen die für lau und du gewinnst zeit für das richtige vorgehen, das da wäre: urlaub in bayern organisieren und den freundlichen in bad tölz aufsuchen, der das dann - so glaubt man dem forum - auch für wesentlich weniger geld richten kann.

 

klingt erstmal komisch, aber eine ganze portion ernst liegt da schon drin.

 

tomte,

der auch schon mal bei offenen dach um 9 abend am feiertag dastand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn sich das Dach nicht mehr schließen läßt muß man mit der hand etwas nachhelfen. geht das auch nicht,Motor raus und mit nem Schraubenzieher das entsprechende Seil bewegen. Motor sitzt direkt unter der Abdeckung am schalter und ist mit 3 oder 4 Torxschraschrauben fest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Habe bisher zwar keine Probleme, bringe ihn aber nächste Woche Dienstag mal zu Audi zur Wartung des OSS - soll so 80 Euro kosten (ne Stunde Arbeit meinte er)... iss mir dann doch lieber... und wert! Oder was meint Ihr dazu?

 

Generell ist Vorsorge natürlich nicht verkehrt.

 

Zu meinem (alten) OSS kann ich noch soviel sagen, dass ich es immer gepflegt habe. D.h. 2 - 3 mal im Jahr eine Komplettreinigung (ohne natürlich das Fett von den Schienen zu wischen) und die Dichtungen habe ich auch immer mit speziellen Mitteln für Schiebedächer/Cabrioverdecke behandelt.

 

Hatte ja auch bis zum Totalausfall einwandfrei funktioniert.

 

Es war kein Knacken oder sonstiges vorwarnendes Geräusch vorher zu hören gewesen!

 

Quasi kaputt von jetzt auf gleich.:huh::(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An mangelnder Schienenfettung scheint es wirklich nicht zu liegen. Konstruktionsbedingt klemmt wohl beim Öffnen die zweite Dachscheibe mit der Hinterkante an der dritten Scheibe. Hier nochmal der Lösungsvorschlag, der bei mir alle Probleme gelöst hat:

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo Miwei,

 

nur Unzurechnungsfähige kommen auf neue Lösungen! Du hattest recht!! Die hintere Gummilippe des zweiten Segments klemmt an der letzten Scheibe. Danke, danke, danke für Deine Ausführungen.

Zur Info an all die anderen, die es auch so beheben wollen:

 

Ich hatte erst nur wenig an der Gummilippe abgeschliffen, und es wurde SCHLIMMER, d.h. das Knacken beim Öffnen der zweiten Scheibe und das Jaulen des Motors wurden furchterregend. Immerhin ein Indiz, dass ein Zusammmenhang zwischen Gummilippe und Knacken besteht. Was war los?

Die Scheibe konnte nicht ganz runterfahren, weil die Gummilippe etwas auf der hinteren Scheibe auflag. Nach den Abschleifen von ca. 0,5mm lag sie voll auf dem unteren Dichtgummiprofil und klemmte jetzt richtig beim Öffnen (es knallte jedesmal).

Erst nachdem ich einen weiteren mm abgenommen habe, war das vorbei - alles läuft jetzt butterweich.

 

Noch ein Tip: Das Abschleifen des Gummiprofils ist mühsam. Es geht aber wunderbar mit einem Kartoffelschäler (feststehende Klinge, möglichst neu- wegen Schärfe). Mit ruhiger Hand ohne Abzusetzen und mit Druck von links nach rechts ziehen (keine Anst). Dabei wird ein ca. 1mm breiter Gummistrefen "abgeschält", genau richtig, um das Klemmen abzustellen.

Klingt nach Bastellösung - aber abschmirgeln ist extrem mühsam.

 

Die Gummilippe hat nichts mit der Dichtigkeit zu tun. Die Abdichtung erfolgt über ein Profilgummi am Dachausschnitt, das sich von unten gegen die Scheibe drückt.

 

raki

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Zu empfehlen ist ausserdem ein regelmässiges Betätigen des OSS. Wenn es über Monate nicht bewegt wird, kommen natürlich Klebeeffekte. Sollte zwar nicht sein, aber dem A2 verzeiht man wohl vieles.üpö

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist das wirklich so!??!? Wer hat mit diesem Ansatz seine Erfahrungen gemacht und kann das bestätigen!? Klingt interessant wenn auch leicht "strange" :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe es auch gemacht.

Sieht nicht ganz so schön wie vorher aus,aber das Dach öffnet jetzt völlig harmonisch und geräuschfrei.

Ordentlich fetten tue ich natuerlich auch immer.

Wenn es mit dem Dach Probleme gibt ,ab nach Bad Tölz.

Alles andere hat keinen Sinn.

 

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei unserem älteren A2 ist das OSS jetzt auch im Ar....! Einseitiges Öffnen, von wenigen mm, dann Ende, wohl Seil kaputt. Werde heute Motor ausbauen, um vernünftig schließen zu können, und dann .......!!!!!!! klebe ich einen Griff an die Scheibe und ziehe bzw. öffne die Scheibe von Hand, was meint Ihr, wär das vielleicht möglich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also werde aufjedenfall mein OSS am Dienstag von Audi warten lassen, außerdem sagte er mir am Telefon das er auf einer Fortbildung gehört hatte, das Audi wohl die Kulanz verlängert hat das OSS betreffend. Was das wirklich bedeutet weiss ich nicht, aber eigentlich kann es ja nicht sein das dieses Problem soviele betrifft und man kaum etwas dagegen machen kann außer warten und beten! :crazy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bei unserem älteren A2 ist das OSS jetzt auch im Ar....! Einseitiges Öffnen, von wenigen mm, dann Ende, wohl Seil kaputt. Werde heute Motor ausbauen, um vernünftig schließen zu können, und dann .......!!!!!!! klebe ich einen Griff an die Scheibe und ziehe bzw. öffne die Scheibe von Hand, was meint Ihr, wär das vielleicht möglich?

 

Wie hilft der Motorausbau weiter?

 

Theoretisch ne gute Idee, praktisch glaube ich nicht, dass es funktioniert. Dafür ist das Dach zu komplex.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, habe gestern das streikende OSS mir mal genauer angeschaut. Erst Motor raus. Beim Schieben der ersten Scheibe(auf jeder Seite des Autos eine Person, sonst hakt es) ist erkennbar ob die Seile gerissen sind, weil das Ritzel des Motors in die Verzahnung an den Seilen greift. Wenn diese Verzahnung sich bewegt beim Schieben der Scheiben, ist das Seil wohl nicht kaputt. Das Scheibenpaar lässt sich rel. problemlos über den kompletten Weg schieben, geht aber nicht spielend und es wird einem klar, was das Motörchen zu leisten hat. Auffällig ist am vorderen Ende der Schiene ein diagonaler Riss, dieser Riss ist in beiden Schienen. Hab ihn fotografiert. Kommt bald hier rein. Dieser Riss ist m.E. verantortlich für eine erhöhte Beweglichkeit einer metallenen Blechplatte, die vorne innenseitig hochkant an der Schiene verschraubt ist. Damit kann das vordere Glas letztendlich nicht komplett schließen, weil die Führung nicht mehr gewährleistet ist. Es verkantet und kracht! Der Motor stoppt leider nicht sofort und möglicherweise überspringt er dabei in der Verzahnung an den Seilen, was wiederum das Schiefstehen der Scheibe erklärt. Das der Motor durchgedreht hat, war erkennbar an feinen Messingabriebspuren am Motorritzel.

Dieser eben beschriebene diagonale Bruch ist LEIDER auch an unserem zweiten A2 mit noch intaktem OSS erkennbar. Also ist dieses OSS auch "dem Tode geweiht".

Sorry, muss unterbrechen, zweite Auffälligkeit, auch dokumentiert, wird später beschieben.

bearbeitet von VFRiend

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zweite Auffälllikeit ist erkennbar an den Riegeln (Bild zu Beginn des Threads, dort "Haltenippel" bzw. "Haltelasche" genannt) Dieser Riegel zerlegt sich an der Spitze, da aus Kunststoff, in seine Einzelteile. Ist auch bei unseren beiden A2-OSS der Fall. Beim jüngeren derzeit nur Risse und Abweichung der Spitze zur Seite, aber der Rest der Zerbröselung folgt in Kürze, da bin ich mir sicher. Dieser Riegel dient zum sicheren Verschluss und Anliegen der Scheibe, diese Verriegeung erfolgt erst ganz zum Schluss des Schließprozesses des OSS, er schließt sich an den Moment an, wenn die Scheibe plan aufliegt und dauert ca. 1 sec. Es wird eine Öse am Ende einer kleinen beweglichen Schiene, welche glasteilseitig unten, federnd angebracht ist von hinten nach vorne über den Riegel gezogen. Der Mechanismus ist leidlich zu beschreiben als Nicht-Konstrukteur, ich empfehle, bewaffnet mit Taschenlampe den Schließablauf mal zu beobachten.

Wenn nun der Motor mal beim Schließen das Seil nicht weiter bewegen konnte, weil die Scheibe während des Absenkvorgangs beim Verschließen klemmte(wg. Bruch der Führungsschiene vorne) und durchrattert, ist natürlich alles verstellt und die Öse wird nicht mehr über den Riegel gezogen. Bingo: Die Scheibe liegt, vielleicht?!, plan auf, aber ist nicht fest . Bei Geschwindigkeiten über ca. 60 km/h falttert und rattert die Scheibe wie hast du nicht gesehen/gehört. Supi, sach ich da mal!

 

Wir haben das Problem gelöst, indem wir die Schiene mit Schließöse von hinten nach vorne mit Schraubendreher geschoben haben, so dass der Riegel in der Öse klemmt und haben dann oberhalb von Öse und Riegel mit einem kleinen Keil zwishchen Schiene und Glasteil( z.B. Streichholz) die bewegliche Schiene verklemmt, sonst rutscht wegen der Feder die kleine Schiene mit Öse leider wieder zurück und entriegelt prompt. So, das ist die Notlösung für OSS-Geschädigte, die etwas Zeit und ein intaktes Auto brauchen!

 

Fazit: Hier liegt auch meiner Meinung nach ein Konstruktiver Fehler vor (Unterdimensionierung sicherheitsrelevanter Bauteile) und meiner Meinung nach betrifft dies JEDES OSS am A2. Daher bitte ich alle OSSler, mal nach dem besagten Riss zu schauen, den ich hier auf Fotos zeige. So und wo sind nun die Juristen, die bei einer Sammelklage helfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier die versprochenen Bilder: Auf erstem Bild erkennt man das Loch, in welches das Motorritzel greift, vorne und hinten jeweils die Zahnfläche die sich bewegen muss, wenn die Scheibe geschoben wird. Dann sind auch die Seile o.k. Bild zwo: Wenige mm rechts(nach hinten) von der Schraubendreherspitze klafft ein Riss, innenseitig das angeschraubte Blech. Der Riss klafft umso mehr, je mehr man hebelt, hebelt man nicht zart mit Schraubendreher, könnte der Riss unter Umständen gar nicht zu sehen sein! Bild 4 zeigt die Verriegelungsschiene, ich drücke sie gerade nach vorne. Auf Bild 5, Riegel und Öse in Eingriff, oben mit einem Stück Alu verklemmt, damit Schiene nicht zurückrutscht!

 

Natürlich ist solch ein Dach leider nicht manuell ohne weiteres bedienbar, solange die Schiene vorne gerissen ist.

589339d999d5f_AntriebOSS.JPG.da437904db8e13bf83d82f961a155203.JPG

589339d99cef3_BruchstelleOSS.JPG.a17629230cafe9fba478f55add3c107b.JPG

589339d9f1013_IchbeimzuschiebenOss.JPG.4d0f6b2b6c5ed09d19acf4dd795376ae.JPG

589339d9f3f90_VerriegelungsschieneOSS.JPG.fec7732d22cde6d6435eb8cc9acc51ab.JPG

589339da0231c_Verriegelungsschieneverkeilt.JPG.7501138f242775bda3703abf21fdd5dc.JPG

bearbeitet von VFRiend

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hej,Guenter schön photografiert!!!

Die Fanghaken (vorne) waren auch bei mir eingerissen.

Ich habe die Neuen aus Metall schon gekauft,aber die alten geklebt.

Hält wunderbar bis jetzt.

Dein diagonaler Riss ist bei mir und allen anderen OSS die ich bis jetzt gesehen habe eine Schweissnat.(Bei dir ganz klar ein Riss)

ich habe schon ueberlegt eine schwächere Sicherung einzubauen,damit der Motor bei Wiederstand gleich abgestellt wird.

Als Profillaktiker ueberlege ich wie ich diese Sollbruchstelle!!! stabilisieren kann

damit es ga nicht erst zu einem Bruch kommt.

 

Bis jetzt funktioniert mein Dach tadellos!!!

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mich geirrt !

Nach dem ich mir das jetzt noch einmal genau angesehen habe ,habe ich bemerkt,das die Schienen mit dem Endstueck nicht fest verbunden sind.

Ich kann nicht glauben das bei allen Oss die ich bis jetzt gesehen habe

(bestimmt 10 Stueck) die Schienen genau nach dem gleichen Muster gebrochen sind und das alle dennoch tadellos funktionieren.

Vermutlich hat sich dein Glasdach verkanntet und die Schienen auseinander gedrueckt.

Ich könnte wetten,das das Glasdach aus Italien kommt.

Formschön,aber nur bedingt brauchbar.

 

Halte uns auf dem Laufenden.

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.