AudiTTA2

Trommelbremse quietscht

Recommended Posts

:kratz:

Hallo,

 

habe folgendes Problem.

Wenn meine Kugel kalt ist morgens und ich trete das erste mal auf die Bremse zum runterbremsen dann quietscht es hinten tierisch laut. Mit der Zeit wird es dann immer besser.

Was könnte das sein?

Vielen Dank für eure Antworten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey.

 

In der Regel kommt das durch Feuchtigkeit in der Trommelbremse. Die Bremse korrodiert von innen und quietscht.

 

Wenn die Straße mal frei ist und Du nicht all zu schnell bist, dann zieh die Handbremse leicht an, so dass sie nicht blockiert. Damit "schmiergelt" sie sich wieder frei und Du hast kein Quietschen mehr. Ist allerdings keine Langfristige Lösung. Ist halt die Frage woher die Feuchtigkeit kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja eigentlich qietschen die Federn in der Trommelbremse so diese lassen sich auch wechseln gibt es als Satz .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mmh. Das gibts auch. Kommt halt drauf an, ob es ein kontinuierliches Quietschen ist oder lurzes beim Drücken / Loslassen der Bremse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten!

Also es ist eigentlich wenn ich bremse dann konstant.

Wenn ich feste die Bremse betätige dann ist es weg, aber halt beim leichten betätigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ich würde diese Thema gerne noch einmal aufgreiffen.

 

Unsere Trommelbremse quietscht immer beim los lassen des Pedals.

 

War auch in einer Werkstatt. Die sagten mit einer Reinigung / Fettung wäre das Problem behoben. Gesagt getan, hat 50 € für beide Seiten gekostet und ruhe war.

 

Aber! 2 Wochen später quietscht es wieder. Fand ich nicht witzig. Aussage von Freundlichen, dass kann durch aus sein, dass es nicht dauerhaft was bringt. Man müsse die Beläge / Federn tauschen.

 

Dazu sage ich folgendes:

 

1. Ich bin sauer, er hätte vorher sagen können das es nicht dauerhaft was bringt

2. Laut seiner Aussage sind die Beläge noch sehr gut, aber jetzt soll ich die tauschen!?

 

Muss das wirklich gemacht werden oder verkauft man mir gerade einen Bär?

 

Danke für eure Hilfe

 

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also meine beiden Arosa und A2 Trommelbremsen haben fast zur gleichen Zeit angefangen zu quietschen.

 

Beim Arosa habe ich alles aufgemacht und gereinigt + mit Bremsenwartungsspray geschmiert, seitdem ist Ruhe.

 

Beim A2 habe ich nichts gemacht und es kommt und geht von selbst in relativ großen Zeitabständen.

 

Wenn man alles tauscht, kann es trotzdem wieder quietschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wie wär's denn, wenn man mal die Handbremse bedienen würde :D?

 

Eigene Erfahrung, Gruß Harry ;).

 

Handbremse ist was für Warmduscher :cool:

 

Zur Info: Das habe ich bereits probiert, bringt null nada niente.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Handbremse ist was für Warmduscher"

 

...zum Anfahren brauche ich die Handbremse auch nicht,

aber ich bediene sie regelmäßig nach dem Abstellen der Kugel,

einfach um Korossion an den Bremsseilen zu vermeiden :D.

 

"Zur Info: Das habe ich bereits probiert, bringt null nada niente."

 

...dann kann ich dir leider auch nicht weiterhelfen, Gruß Harry ;).

:cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Passiert das nur wenn du die Bremse mit dem Fuß trittst oder auch wenn du die Handbremse betätigst? Oder in beiden Fällen?

 

Dieses Quietschen im Stand beim lösen/treten der Bremse haben ältere Polos, Gölfe und weitere Fahrzeuge mit identischer Trommelbremse aus dem VAG-Konzern häufiger. Grund ist, dass diese Fahrzeuge ab Werk noch keine Gleitstücke montiert haben. Die Bremsbacken reiben hier bei Betätigung noch auf Bremsträgerblech, was früher oder später zum quietschen führt. Man kann bei diesen Fahrzeugen diese Teile nachrüsten indem man einfach Löcher ins Bremsträgerblech bohrt und die Gleitstücke einsetzt - oder ein neueres Bremsträgerblech verbaut hat was die Löcher drin hat

 

Der A2 hat diese Gleitstücke ab SOP aber serienmäßig. Es könnte sein, dass manche Gleitstücke bei dir abgenutzt oder abgebrochen sind und die Beläge auf dem Blech reiben.

 

Hier siehst du die Gleitstücke als Neuteil:

 

Trommelbremsenwechsel - Kosten - A2 Forum

 

Und im Anhang zwei Bilder von den Gleitstücken.

 

 

Kann natürlich auch an was anderem liegen...

Trommelbremse_Gleitstuecke_1.jpg.dc5a79b38626dc6ce41d1477c2b4ce6b.jpg

Trommelbremse_Gleitstuecke_2.jpg.d7bd942430b08bd8c46c8965c6bde0c4.jpg

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
"Handbremse ist was für Warmduscher"

 

...zum Anfahren brauche ich die Handbremse auch nicht,

aber ich bediene sie regelmäßig nach dem Abstellen der Kugel,

einfach um Korossion an den Bremsseilen zu vermeiden :D.

 

"Zur Info: Das habe ich bereits probiert, bringt null nada niente."

 

...dann kann ich dir leider auch nicht weiterhelfen, Gruß Harry ;).

:cool:

 

Danke trotzdem :)

 

Passiert das nur wenn du die Bremse mit dem Fuß trittst oder auch wenn du die Handbremse betätigst? Oder in beiden Fällen?

 

Dieses Quietschen im Stand beim lösen/treten der Bremse haben ältere Polos, Gölfe und weitere Fahrzeuge mit identischer Trommelbremse aus dem VAG-Konzern häufiger. Grund ist, dass diese Fahrzeuge ab Werk noch keine Gleitstücke montiert haben. Die Bremsbacken reiben hier bei Betätigung noch auf Bremsträgerblech, was früher oder später zum quietschen führt. Man kann bei diesen Fahrzeugen diese Teile nachrüsten indem man einfach Löcher ins Bremsträgerblech bohrt und die Gleitstücke einsetzt - oder ein neueres Bremsträgerblech verbaut hat was die Löcher drin hat

 

Der A2 hat diese Gleitstücke ab SOP aber serienmäßig. Es könnte sein, dass manche Gleitstücke bei dir abgenutzt oder abgebrochen sind und die Beläge auf dem Blech reiben.

 

Hier siehst du die Gleitstücke als Neuteil:

 

Trommelbremsenwechsel - Kosten - A2 Forum

 

Und im Anhang zwei Bilder von den Gleitstücken.

 

 

Kann natürlich auch an was anderem liegen...

 

 

Es tritt beim betätigen und loslassen der Bremse auf. Sowohl im Stand als auch bei der Fahrt. Ich weiss nicht wass du mit "ab SOP" meinst, aber ich meine, das mein Freundlicher gesagt hat, er schmiert die Gleitstücke wieder.

 

Das quitschen ist schon sehr laut, daher sehr nervig. Da bereits alles gereinigt und geschmiert wurde und es nur 2 Wochen gehalten hat, wird ein erneutes reinigen / schmieren wohl kaum was bringen denke ich mir mal.

 

Grüße

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ca3sium
Ich weiss nicht wass du mit "ab SOP" meinst, [...]

 

 

SOP = Start Of Production

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SOP = Start Of Production

 

Ok, danke. Ich habe gerade auch gesehen, das dies diese weissen Plastikstecker sind. Die habe ich 100% dran.

 

Müsste man also man erneuern oder!?

 

BTW: Bin mir nicht ganz sicher, aber wenn der :D sagt nach reinigen / fetten und ggf. die Plastikteile tauschen ist das quitschen weg und nach 2 Tagen ist es wieder da, dann passt da was nicht oder?

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat er nur geschmiert oder die Teile ersetzt?

 

Selten, dass die Teile mal so verschlissen sind, dass es quietscht, aber kommt vor.

 

Obs daran liegt steht auch noch aufm andern Blatt...

 

Falls du neue Bremsenteile benötigst, steht hier was und wieviel es kostet: Trommelbremsenwechsel - Kosten - A2 Forum

An den Bremsseilen von der Handbremse wirds wohl nicht liegen, sonst würds ja nur quietschen wenn du die Handbremse betätigst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Er hat nur die Bremsbacken / Trommel gereinigt und Teile geschmiert.

 

Ich denke er hätte auch diese Plastiknasen tauschen sollen oder?

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Er hat nur die Bremsbacken / Trommel gereinigt und Teile geschmiert.

 

Ich denke er hätte auch diese Plastiknasen tauschen sollen oder?

 

Grüße

Wenn er die Bremsbacken schmiert, ist es in jedem Fall weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine neue Trommelbremse quietscht nun auch hinten links. Es ist aber nicht die Mechanik die quietscht, sondern die Beläge oder die Trommel. Passiert aber erst, wenn die Bremse warm ist - egal ob über Pedal oder Handbremse gebremst wird. Im Stand is nix.

 

Kriegt man das irgendwie weg oder muss ich die Beläge gegen neue tauschen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es ist aber nicht die Mechanik die quietscht, sondern die Beläge oder die Trommel. Passiert aber erst, wenn die Bremse warm ist - egal ob über Pedal oder Handbremse gebremst wird. [...] Kriegt man das irgendwie weg oder muss ich die Beläge gegen neue tauschen?
Viel Spaß bei der Suche. Es gilt, (1) die Schallerzeugung, (2) die Weiterleitung und (3) die Abstrahlung zu analysieren. Letzteres ist vermutlich die Trommel selbst. Es könnte aber auch die Felge sein. Eine Unterbrechung der Leitung kann helfen, falls (1) oder (3) nicht zu umgehen sind.

Ein Tausch der Beläge hilft nur, wenn wirklich nur sie ursächlich für (1) sind.

Ich würde eher nach (2) suchen. Die Temperaturabhängigkeit deutet auf sich ändernde Paarungen (Passung, wirksame Anzugsmomente etc.) irgendwo in der Bremse hin.

 

Nächtelang saß ... ähh stand ich :D neben dieser tollen Maschine. Ziel war die Erkennung von Ursache für DTV und damit NVH. Wirklich zielführend waren selbst die Laborversuche nicht, da es zu viele "unbekannte" Parameter gibt; z.B. Belagssteifigkeit = f(T, dT/dx, dT/dt, ...), T = f(x,y,z), ... .

 

Hm, obs was bringt die Beläge ganz leicht rundherum anzufasen (r0,5)?
Wenn klar ist, dass der Belag die Ursache ist und wie/wo (einlaufende, ablaufend und/oder seitliche Kante - ?) der Schall erzeugt wird, dann könnte es helfen. Nur wie lange hält die Maßnahme? Wenn der Belag abgeschliffen wird, ist die Fase ganz schnell weg. Und dann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem ich mir das jetzt ein paar mal durchgelesen habe um es zu kapieren werde ich die Bremse mal öffnen, komplett zerlegen und neu zusammen setzen - sofern nicht gleich zu sehen ist, dass die Bremsbacken glasig sind. Einen neuen Satz hab ich jedenfalls schon hier liegen.... Ich hoffe nur, dass die Trommel nix hat, sonst müsste ich die auch nochmal neu machen und erneut lackieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wobei ich f(x,y,z) für nicht relevant halte - eher f(x,y), da der Teilnehmer keinen Hinweis auf Quietschen in der Kurve gegeben hat. Auch über {dt} sollten wir nochmal diskutieren.

Wie ist eigentlich {dx} zu verstehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wobei ich f(x,y,z) für nicht relevant halte - eher f(x,y), da der Teilnehmer keinen Hinweis auf Quietschen in der Kurve gegeben hat.
Das Koord-System(x,y,z) ist als Koordsystem der Bremse zu verstehen. Will sagen, die Belagsteifigkeit kann durchaus davon abhängen, wie warm es an welchem Ort (innerhalb des Belags) ist. Und das ist sehr wohl auch eine zeitliche Abhängigkeit.

 

  • Fall A: kurzzeitige Bremsung mit hohem Bremsmoment -> Belag in Nähe der Reibzone sehr heiß, am Rücken dagegen kalt
    In dem Fall reicht die Zeit t der Bremsung nicht aus, dass sich der Belag auf eine (räumlich) konstante Temp. erwärmt.
  • Fall B: lange Bremsung mit geringem Moment ("schleifende" Bremse) -> Belag räumlich gleichmäßig erwärmt, keine zeitliche und örtliche Änderung der Temp. zu erwarten

In beiden Fällen wird angenommen, dass die umgesetzte Energie die selbe ist. Trotzdem unterscheiden sich die Temperaturverteilungen im Belag erheblich.

 

Auch über {dt} sollten wir nochmal diskutieren.
Ist gerade erfolgt. Oder möchte irgendwer bestreiten, das die Temperatur des Belags nicht von der Zeit abhängt.
Wie ist eigentlich {dx} zu verstehen?
Die Änderung der Temperatur innerhalb des Belags in Äbhängigkeit des Ortes im Belag (!). Im Fall A ist dT/dx recht hoch, im Fall B dagegen dT/dx = 0.

 

Zu der angesprochenen Temperaturabhängigkeit der Steifigkeit kommt natürlich noch die Abhängigkeit vom Verschleiß und weiß der Geier was noch. Und nicht nur die Steifigkeit ist abhängig von x-hundert Faktoren mit unterschiedlichster Wichtung. Auch die Reibwerte sind alles andere als konstant oder einfach zu beschreiben. Spätestens da hängt die Trommel dran und auch deren Eigenschaften sind weder räumlich noch zeitlich konstant. Dann kommt noch hinzu, wie genau die Reibpaarung im Laufe ihres Lebens belastet wird und und und ...

Wer all das in einer einfachen Formel zusammenfassen kann, darf sich gleich bei Teves & Co. bewerben. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe kein Maschinenbau studiert, aber unsere Kugel quietscht nun auch hinten aus den Trommeln. Ich meine es wäre hauptsächlich hinten links. Das quietschen entsteht beim Bremsvorgang selbst, also nicht beim Pedal treten im Stand oder ähnliches. Man kann es jedoch mit der Handbremse nicht provozieren.

 

Die Innereien der Trommeln wurden vor ca 1 Jahr durch ATE Bremsbacken und Federsatz erneuert. In der Zwischenzeit gab es keine Probleme mit der Bremse.

 

Wie sind denn die weiteren Erkenntnisse der Betroffenen hier ? Mag es vielleicht doch einfach an dem derzeit feuchten Wetter und Tausalz liegen ? Ich bin eigentlich gerade nicht heiss darauf das wieder alles zu zerlegen, aber wat mutt dat mutt

bearbeitet von Ringfuchs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier quietschts auch. Ich hatte das bisher jeden Winter. Wenn noch alles bremst wies soll würde ich auf besseres Wetter hoffen :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hier quietschts auch. Ich hatte das bisher jeden Winter. Wenn noch alles bremst wies soll würde ich auf besseres Wetter hoffen :-)

 

Ja das bremst alles wie immer ... von daher werden wir wohl auch einfach mal einen Wetterumschwung abwarten. Heute gab es erstmal eine neue Ladung Schnee und Salz auf den Strassen des Niederrheins ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden