herr_tichy

Wagenheber - normal oder Rangierwagenheber?

Recommended Posts

Ich würde mir gern noch einen Wagenheber zulegen, nachdem ich ja jetzt schon so diverse Geschichten über den A2-eigenen Heber gelesen hab (und mir der Corsa von meiner Freundin letzten Herbst vom Opel-eigenen Heber gekippt ist...). Was würdet ihr denn eher nehmen?

 

So einen "normalen" Stempelheber oder so einen Rangierwagenheber? Mir geht es halt um möglichst hohe Stabilität - so eine Schei**** wit mit dem Corsa muss ich nicht nochmal haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gute Frage - aber der Rangierheber kippt nicht um und man kann ihn ums Auto schieben, statt ihn zu tragen.

 

Für Arbeiten unterm Auto empfehlen sich sowieso Unterstellböcke - Hydraulische Komponenten bergen immer die Gefahr von Undichtigkeiten; und so entgegenkommend hätte ich mein Auto dann auch wieder nicht gern... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Rangierwagenheber hat ne Mindesthöhe von 130mm, der Stempelheber von 190mm. Kommt wohl aufs Fahrwerk an. Wobei, 190mm gehen gar nicht, oder?

 

Abgesehen davon würde ich den Rangierwagenheber nehmen. Find ich einfach besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich würde mir gern noch einen Wagenheber zulegen, nachdem ich ja jetzt schon so diverse Geschichten über den A2-eigenen Heber gelesen hab (und mir der Corsa von meiner Freundin letzten Herbst vom Opel-eigenen Heber gekippt ist...). Was würdet ihr denn eher nehmen?

 

So einen "normalen" Stempelheber oder so einen Rangierwagenheber? Mir geht es halt um möglichst hohe Stabilität - so eine Schei**** wit mit dem Corsa muss ich nicht nochmal haben.

 

Ich hatte vor meinem A2 auch einen Corsa C. Der Wagenheber hat mich ganz schön nerven gekostet und war alles andere als rutschfest. Jetzt hab ich nen Rangierwagenheber aus dem ALDI und es funktioniert perfekt. Und Hautabschürfungen gibts auch keine mehr. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Haben nen Rangierwagenheber von ATU. Funktioniert alles bestens :) Nur beim Tiguan langt die Höhe nicht :D

Kannst ja noch ein stabiles Holzstück auf den Rangierheber legen sozusagen als Extension. Musst einfach schauen dass das Holz hart genug ist und die Auflagefläche des Rangierhebers das zulässt. Dabei gesunden Menschenverstand walten lassen. Es geht ja im Normalfall nur darum den Wagen so weit zu heben, dass dar Rad gewechselt werden kann. ich für mich seh es jedenfalls so.

Für grössere Arbeiten muss dann schon was richtig stabiles her. Am besten ein professioneller Lift (mindestens so gut wie die in Pullach). Würd mir aber so ein Gesch... nicht kaufen. :mmph:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir haben ne Steinplatte unter den Wagenheber gelegt. Der Tiger hat´s geschafft, dass die Steinplatte gerissen ist :D

 

Nutzen zum Reifenwechsel jetzt wieder den original Wagenheber (der nachträglich vom :) dazugegeben wurde, weil sowas ja keine Serienausstattung mehr ist :rolleyes:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, meine Eltern heizen mit Holz. Ergo ist immer irgendwo ein passender Holzklotz zu finden. Unglaublich, was man daraus alles bauen kann ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir ham auch nen Kamin. Aber nicht bei meinem Großeltern, wo die ganzen Räder gelagert werden ;)

 

 

Nur meine A2 Räder hängen hier in der Garage :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt auch Stempelheber die unter den A2 passen. Aber, ich bin auch für den Rangierwagenheber. Grund: Ein Stempelheber steht starr auf dem Boden. Hebt man das Auto damit an treten Spannungen im Fahrwerk und im ganzen Fahrzeug auf die die Stabilität gefähren können.

 

Ein Rangierwagenheber hebt das Fahrzeug an und rollt dann noch in die richtig Richtung um die Spannung auszugleichen.

 

Normale Rangierwagenheber bekommt man aber auch nicht unter tiefergelegte A2.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist mit 195/45 R16 auch schon "fast" unmöglich. Muss da auch immer tricksen. Speziell an der Hinterachse. Wenn ich Teerschneider drauf habe, alles ohne Probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Rangierwagenheber ist auch bei mir erste Wahl. Damit geht das Wagen anheben und absenken deutlich schneller als mit dem Serienwagenheber (bis man den aus dem Auto hat, ist der Wagen schon mit dem Rangierwagenheber längst angehoben - vorausgesetzt natürlich, dass man den Rangierwagenheber griffbereit in der Garage hat).

 

Sicherheitshinweis: Egal ob mit Rangier- oder Serienwagenheber, sichert immer die gegenüberliegenden Räder mit Keilen, Kantholzstücken oder sonstigen festen Gegenständen gegen Wegrollen in beiden Richtungen ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@flip

Auch danke für den Tip; habe mir auch das ATU-15€-Teil geholt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab auch einen RWH, aber ich muß tricksen um ihn unters Auto zu kriegen (vorne ca. 2 cm zu tief). Finde auch, daß das eine sehr praktische Erfindung ist.:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@flip

Auch danke für den Tip; habe mir auch das ATU-15€-Teil geholt.

 

passt er denn auch unter unsere "tiefergelegteSparkugel" ?:confused:

 

hatte mir mal einen "günstigen Rangierwagenheber" geholt und der war nicht unter den Aufnahmepunkt zubekommen. :eek:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab nen älteren ATU-Heber, in schickem Blau. Kugel ist gute 40mm tiefer, da fehlt einiges. Mittlerweile bin ich sehr geübt darin, die Kugel auf 4 etwa 4cm dicken Brettern zu parken...

 

Alternativ mit dem Werksheber anlupfen bis der Rangierheber passt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, ich habs noch gar nicht ausprobiert - ich warte noch auf meinen Hockeypuck (will die Stahlkralle nicht ungepolster in das weiche Alu schlagen). Da würd ich mich aber ärgern, wenn ich da jetzt extra Klimmzüge machen müsste... Mal sehen, ich hab ja kein Sportfahrwerk und die "normalen" 175/60er Reifen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DAS wär ja ein bisschen einfach ;) Klar, zum Testen schon, aber dann will ich eh was dauerhaftes beim Wagenheber dabeihaben. Und für 1.65€ kann man den schonmal um eine "ordentliche" Auflagefläche erweitern :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mein ja auch speziell für den A2! So wie ich das von unten gesehen habe wäre der Puck da genau richtig, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm. Na egal, dann halt doch der Amazon-Karton. Schmeiß ich den Puck halt das nächste Mal nach der Fußhupe aus der Nachbarschaft, wenn die wieder den halben Nachmittag kläfft. Haben sich die 1,65€ trotzdem gelohnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Hydraulikheber kann man auch so ansetzen dass er nicht auf dem Falz sitzt. Hinterm Falz in Richtung Wagenmitte findet man die Aufnahmepunkte auf der die Karossen im Werk transportiert wurden (4-5cm große Löcher die mit nem Plastik bzw Gummistopfen versehen sind. Prädestinierte Stelle. Eine Zwischenlage benötigt man hier nicht unbedingt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Ge.Micha

Ich setze ihn an die Falz an, ich finde ihr macht da etwas viel hype drum.

Die Falz ist zum anheben....was soll da passieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Alu kann ja nix passieren - ich kenns nur von meinen anderen Autos so, dass dann Wasser in die Falz kam und damit der Rost.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, will meine Sommerräder ( A3 felgen ) montieren.

Ist besser mit dem originalen Wagenheber oder billiger Rangierwagenheber ? Der Aufnahmepunkt für den R.heber ist so eine Gummischeibe unterm Schweller. Kann ich den Teller direkt oder mit nem kleinen Holz unterstellen und heben ? Um den Gummiteller sind Stege herum. Die dürfen sicher nicht belastet werden..... Danke im Vorraus

Gruss

Bernd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Achtung, die "Gummiteller" sind nur Verschlussstopfen! Dort nicht ansetzen!

Rangierwagenheber an den Verstrebungen ansetzen, evtl. Eishockey-Puck o.ä. unterlegen, falls der Wagenheber oben eine Metallaufnahme hat.

Reifenwechsel geht auch wunderbar mit dem Wagenheber aus dem Bordwerkzeug. An Sicherung des schräg gegenüberliegenden Rades denken (ich nehme dazu immer die Abschleppöse) und am besten eine Felge immer zur Sicherung unter das angehobene Auto.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo, will meine Sommerräder ( A3 felgen ) montieren.

Ist besser mit dem originalen Wagenheber oder billiger Rangierwagenheber ? Der Aufnahmepunkt für den R.heber ist so eine Gummischeibe unterm Schweller. Kann ich den Teller direkt oder mit nem kleinen Holz unterstellen und heben ? Um den Gummiteller sind Stege herum. Die dürfen sicher nicht belastet werden..... Danke im Vorraus

Gruss

Bernd

 

Aufgepaßt! Ich vermute, du meinst die Stopfen auf den Löchern, in welche solche "JackPads" nachgerüstet werden können:

 

Jack Pads nachrüsten - A2 Forum

 

Eben dort sollte man tunlichst KEINEN Wagenheber ansetzen, sondern sehr wohl an den "Stegen" drum herum. Die sind für die üblichen Werkstattbühnen mit ihren 15cm-Tellern vorgesehen.

bearbeitet von Klassikfan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden