Jump to content

A2: Wie komme ich an den Mikroschalter des Heckklappenschlosses


modernezeiten

Recommended Posts

Da am Amaturenbrett immer eine offene Heckklappe angezeigt wird und das Lämpchen im Kofferraum permanent an ist (auch bei ausgeschalteter Zündung oder verschlossenem Fahrzeug), gehe ich davon aus, dass der Mikroschalter des Heckklappenschlosses defekt ist oder hängt.

 

Wie komme ich an diesen Mikroschalter?

Was und wie muss ich am Besten abbauen?

 

Bitte um Hilfe für technischen Laien.

Link to comment
Share on other sites

Moin,

 

öffne mal deine Klappe, schnapp dir nen Bleistift und schnapp mal mit dem Bleistift das Schloss so weit ein wie es geht. Schau dann ob die Warnung im Kombiinstrument weg ist.

 

Wenn ja, könnte es reichen den Bügel unten in der Ladekante neu auszurichten. Dazu musst du die 3 Schrauben auf der Innenseite des Kofferraums der Verkleidung lösen (sitzen unter Deckeln). Dann kannst du die Verkleidung nach oben weg ziehen. Rechts und links ist es etwas eng und der Gummi von der Kofferraumabdeckung ist sowohl beim Aus- als auch beim Einbau bisschen störend. Die Gummilippe einfach beim Ausbau nach dem Anlösen der Verkleidung unter die Plastikverkleidung schieben. Beim Einbau kurz bevor das Teil an seiner Endgültigen Position ist über das Plastikteil walgen (mit den Fingern am besten).

 

Falls das Schloss trotz Bleistift noch Probleme macht muss ein neues Schloss her. Kostet 35EUR, aber eine Reparatur ist in der Regel nicht möglich. Dazu muss die Innenverkleidung der Heckklappe runter. Wie das geht ist glaub ich irgendwo im Forum beschrieben.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Danke für die Hinweise.

Auch wenn ich direkt am Schloss den Riegel manuell einraste, bleibt die Warnung angezeigt.

Über den Ausbau der Innenverkelidung kann ich leider im Forum nicht viel finden.

Die Innenverkleidung lässt sich zwar an der Seite und am oberen Rand zur Scheibe etwas (ca. 0.5 - 2 cm) abheben. Ich habe aber Bedenken, dass wenn ich das Ding noch weiter raus ziehe, ich irgendwas abreisse.

 

Wie kann ich bloß die Innenverkleidung vernünftig ausbauen, ohne was kaputt zu machen?

Im Voraus vielen Dank für Eure Hilfe

Link to comment
Share on other sites

...einfach beherzt runter ziehen, das wieder anbringen ist komplizierter(vorher Klips einfetten, dann gehts beim nächsten Mal leichter)

Wenn Du das Schloß ausgebaut hast kannst Du den Schalterhebel betätigen und bei Funktion ein Klicken hören, betätigt öffnet er den Stromkreis. Bei manchen hat ein Kontaktspry angeblich geholfen, bei mir fehlte 1/10 mm, habs dann getauscht.

Viel Glück!

Hänge Dir mal ein Bild an (Genehmigung im nachhinein erbeten, weiß nur nicht mehr von wem)

Heckschloss.jpg.4103b5878aaf3d01c63d2c6d9039e538.jpg

Edited by jovi
Link to comment
Share on other sites

Die Verkleidung ist so ne "gewaltsache"... geht aber ganz gut runter. Zug- bzw Hebelrichtung ist bei geöfneter Klappe nach unten... also etwas auf den Kopf achten...

 

alls dir Halteklammern verloren gehen.. ich hab die bei zwei Audihändlern so mitbekommen...

Link to comment
Share on other sites

Am besten gehts mit Plastikkeilen, die man zwischen Alu der Heckklappe und der Verkleidung rein schiebt. Verkratzt den Lack nicht und vermackt die Verkleidung nicht.

 

Wie schon gesagt, immer darauf achten, dass die Abzugrichtung eingehalten wird, wie von Ente beschrieben. Sonst hast du hinterher Plastikbruch.

Link to comment
Share on other sites

Moin

 

ist es eigentlich normal das das Licht im Kofferraum erst mit Verzögerung angeht ?

Liegt gefühlt eine ewigkeit zwischen öffnen der Klappe u. Licht an :cool:

 

Gruß

Da wird wohl die Mechanik oder der Microtaster im Schloss etwas schwergängig sein.

 

Sollte eigentlich sofort angehen.

Link to comment
Share on other sites

  • 7 years later...

Hallo zusammen,

mein A2 macht ebenfalls Probleme mit dem Heckklappenschloss bzw dem Mikroschalter. Wenn ich mit einem Bleistift das Schloss betätige erlischt die Anzeige für die geöffnete Heckklappe im Kombiinstrument. Also hatte ich die Hoffnung, bei einer Einstellung des unteren Riegels könnte das Problem gelöst sein. Ich habe alle erdenklichen Stellungen ausprobiert, die Lampe in der Aneige erlischt nur wenn ich mit dem Bleistift die Klappe im Schloss auslöse. Hat jemand einen Tip für mich, muss ich das Heckklappenschloss tauschen?

VG

FB

Link to comment
Share on other sites

  • 3 years later...

Servus -
ich nehme mir heute mal die Heckklappe vor.

Unter anderem zieht der Magnetschalter beim Öffnen rasch an, beim Loslassen des Tasters schließt er aber langsam.
Ich habe mir den Magnetschalter mal ausgebaut und per Hand betätigt. Der macht mir einen guten Eindruck.
Ich vermute eher, dass es an dem Schloss liegt und im inneren einiges bremst. Jetzt mal ein paar Fragen an euch:

1. Liegt es an dem Schloss oder an dem Magnetschalter?

2. Wie bekomme ich das Schloss aus dem Kunststoffgehäuse?
3. Falls das Schloss aussichtlsos ist zu reparieren: Es gibt im Internet ja einiges im Angebot zw. 40 Euro und 160 Euro. Hat jemand eine gute Quelle?

IMG_6775.jpg

Link to comment
Share on other sites

Und dann wollte ich noch die Blende an der Heckklappe demontieren, zuvor Nummernschild-Halterung demontiert, natürlich ist mir eine Schraube abgerissen ...

Aber auch die Schrauben zur Demontage der Blende sind total verrostet.
Hat das jemand schon mal hinbekommen?

 

IMG_6778.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Stunden schrieb querido:

Servus -
ich nehme mir heute mal die Heckklappe vor.

Unter anderem zieht der Magnetschalter beim Öffnen rasch an, beim Loslassen des Tasters schließt er aber langsam.
Ich habe mir den Magnetschalter mal ausgebaut und per Hand betätigt. Der macht mir einen guten Eindruck.
Ich vermute eher, dass es an dem Schloss liegt und im inneren einiges bremst. Jetzt mal ein paar Fragen an euch:

1. Liegt es an dem Schloss oder an dem Magnetschalter?

2. Wie bekomme ich das Schloss aus dem Kunststoffgehäuse?
3. Falls das Schloss aussichtlsos ist zu reparieren: Es gibt im Internet ja einiges im Angebot zw. 40 Euro und 160 Euro. Hat jemand eine gute Quelle?

IMG_6775.jpg

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich habe damals mein Heckklappenschloß einfach nur etwas geschmiert/geölt. Kurze Zeit später und bis heute funktioniert es einwandfrei.

Siehe:

Mein Beitrag vom 07.07.2021 (der bisher letzte im Beitragsstrang).

Grüße kalla

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb querido:

Und dann wollte ich noch die Blende an der Heckklappe demontieren, zuvor Nummernschild-Halterung demontiert, natürlich ist mir eine Schraube abgerissen ...

Aber auch die Schrauben zur Demontage der Blende sind total verrostet.
Hat das jemand schon mal hinbekommen?

 

IMG_6778.jpg

dass ist kein Problem, Plastikblende abbauen, Nietmutter abflexen von aussen, neue Nietmutter setzten und weiter gehts

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb kalla:

Danke Leute, aber mich würde echt interessieren, wie ich das Schloss aus dem Kunststoff heraus bekomme, Wenn ich ein neues Schloss kaufe, dann muss ich es ja auch in das Gehäuse wieder einsetzen, oder kauft man dann in jeden Fall ein neues Gehäuse?

 

 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

 

 

Servus wieder -

hier der Magnetschalter von der Heckklappe im Betrieb. Anziehen schnell, loslassen langsam. Ich meine, das war früher nicht so.

Ich habe das Gestänge zum Schloss ausgehängt, die langsame zurück-Bewegung hängt also nicht am schwergängigen Schloss.

Kann man das Teil öffnen und reparieren, oder neu?


 

Link to comment
Share on other sites

Noch was: Was mache ich denn jetzt am Besten mit den abgerissenen Schrauben in den Bolzen.

Es wird beschrieben, die Bolzen von aussen abzuflexen, das klappt glaube ich nicht, ohne, das Alublech zu beschädigen.

Relativ aufwändig wäre, die alten Schrauben herauszubohren und neue Gewinde zu schneiden.
Was wäre die schonendste Vorgehensweise?

Bolzeninnen.thumb.jpg.bae21fb56fedf1a5685a8c809dc8e500.jpgBolzenaussen.thumb.jpg.3651d8b63da0a30ab0497e71fe602c5e.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 46 Minuten schrieb querido:

Noch was: Was mache ich denn jetzt am Besten mit den abgerissenen Schrauben in den Bolzen.

Es wird beschrieben, die Bolzen von aussen abzuflexen, das klappt glaube ich nicht, ohne, das Alublech zu beschädigen.

Relativ aufwändig wäre, die alten Schrauben herauszubohren und neue Gewinde zu schneiden.
Was wäre die schonendste Vorgehensweise?

Bolzeninnen.thumb.jpg.bae21fb56fedf1a5685a8c809dc8e500.jpgBolzenaussen.thumb.jpg.3651d8b63da0a30ab0497e71fe602c5e.jpg

Mit einem Dremel und Gefühl, abflexen. 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb querido:

Gibt es hierzu noch eine Meinung?

 

 

 

Ich betätige den Motor mal mechanisch, und siehe da, beim loslassen fährt der mit "normaler" Geschwindigkeit wieder raus,

Könnte es sein, dass der Taster den Motor irgendwie ausbremst?

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.