Jump to content

A2 TDI 66kw Verbrauch zu hoch?


omy
 Share

Recommended Posts

Hallo alle zusammen, schönes Forum, nette Mitglieder...

Möchte mich kurz vorstellen:

Männlich, 45J, WO bei Trier in RLP.

Habe schon immer, seit der Vorstellung des A2 Ende der 90 er, den Wagen technisch interessant empfunden und bin nun zu einem A2 8Z, Latlf1, 66kw, S-line, Bj. 2005 gekommen.

Denke allerdings, dass an diesem Fzg. noch ein OPTIMIERUNGSBEDARF BESTEHT.

Warum?

Turboladerpfeifen wahrscheinlich zu stark.

Motor klingt mir etwas zu hölzern.

Beim Starten starkes schütteln.

Starkes Poltern beim überfahren von Schlaglöchern.

Verbrauch trotz der 205/40/17 Reifen wahrscheinlich erhöht.

Konkret: Hatte laut Bordinfo eine Reichweite von 100km, was etwa mit der Entfernung zur nächsten Autobahntanke übereinstimmte.

Daher hatte ich mich kurz hinter einen LKW gesetzt und bin dann mit Schnitt 86 km/h cirka 80 km gefahren.

Laut BC Verbrauch bei 86 km und geringem Luftwiderstand bei 4,2 l/100!!!:(

Denke normal sollten es 3,5l/100km sein. Oder?

Auch zeigt der BC noch 0,8l im Leerlauf bei 110km/h den Berg herunter an.

Ein BMW 123d verbraucht im Leerlauf zwischen 0,3l und 0,4l.

Meinen alten Golf TDI 1,9l, hatte ich unter 4l fahren können.

 

Frage an alle: Was kann probiert werden, um den Verbrauch zu reduzieren?

PD? Luftfilter? Turbo? Steuergerät?

Habe den Wagen erst seit gestern, Motorhaube bis jetzt noch nicht geöffnet!

Auch bräuchte ich mal einen Vergleich, um zu sehen, was ist normal und was nicht.

Über alle Antworten und sinnvolle Beiträge

DANKE IM VORAUS!

Link to comment
Share on other sites

Hallo und Willkommen!

Ich bin 7 Jahre lang diesen Motor gefahren. Deine Verbrauchswerte kommen mir nicht besonders hoch vor – allerdings habe ich es auch nie auf Verbrauchsrekorde angelegt. Dafür ist das auch nicht ganz der richtige Motor – es ist eher ein Auto, das auch wenn man es richtig tritt nie über 5,5 – 6 Liter verbraucht.

Ein "hölzerner" Klang im Vergleich zu neuen Common Rail Motoren ist normal.

Stutzig macht mich allerdings das schlechte Anspringen bzw. starkes Schütteln beim Anspringen. Per Ferndiagnose kann man da nicht viel sagen, außer, dass etwas nicht in Ordnung ist.

Von der Drosselklappe (Reinigung), über diverse Sensoren, den Magnetventilblock bis zum Lader oder auch den Ölpumpen- / Ausgleichswellen-Antrieb kann das erst mal alles sein.

Fehlerspeicher auslesen (lassen) wäre der erste Schritt. Wenn du die dortigen Eintragungen hier postest, bestehen Chancen auf eine bessere Ferndiagnose durch erfahrene Schrauber.

 

(Bezüglich des "starken Polterns" müsstest du dich mal zu einem Schraubertreffen begeben und jemanden mitfahren lassen, der sich auskennt. Der A2 ist nicht gerade eine Sänfte und die Alu-Karosse ist akustisch völlig anders als normale Stahlkarossen. Trotzdem kann man ein recht kultiviertes Fahren erzielen, ggf. durch den Austausch von verschlissenen oder nicht hochwertigen Originalteilen des Fahrwerks.)

Edited by cer
Link to comment
Share on other sites

Stutzig macht mich allerdings das schlechte Anspringen bzw. starkes Schütteln beim Anspringen. Per Ferndiagnose kann man da nicht viel sagen, außer, dass etwas nicht in Ordnung ist.

 

Bei unserem waren es die Glühkerzen, lt Werkstatt waren 2 von 3 defekt.

Link to comment
Share on other sites

Bei unserem waren es die Glühkerzen, lt Werkstatt waren 2 von 3 defekt.

Die stehen beim ATL dann im Fehlerprotokoll da überwacht. Also wie immer bei einem "Neuwagen": Scan mit VCDS und dann die Fehler abarbeiten.

 

Cheers, Michael

Link to comment
Share on other sites

Wer kauft sich bitte einen ATL um mit 3,5Liter fahren zu wollen. :eek:

Der 1,2tdi ist zum Sprit sparen und der 90Ps zum Spaß haben.

 

Aber zurück zu deiner Frage alle deine beschriebenen Symptome sind typisch ATL die Drei auf die ich Zugriff habe sind genauso.

 

Und mit nem aktuellen Auto solltest du einen 9 Jahre alten A2 nicht vergleichen. Da stecken 9 Jahre mehr F&E drin. Der A2 ist noch immer ein spitzen Auto nur damals war er eben seiner Zeit voraus.

Link to comment
Share on other sites

Bzgl. Schütteln beim Starten tippe ich auch auf Glühkerzen. Entweder sind welche defekt oder alt. Wenn nur "alt" genügt meist längeres Vorglühen, also deutlich länger als die Lampe leuchtet.

 

Zur Senkung des Verbrauches empfehle ich schmalere Reifen. Mit 205er brauche ich auch mind. 0,5 L auf 100 km mehr im Vergleich zu 175er.

Link to comment
Share on other sites

Die Spannung an den Glühkerzen liegt nur ca +2 Sekunden zum Erlischen der Lampe an.

Was den Verbrauch angeht -> zugesetzte AGR kann sowas auslösen.

 

Was ich aber eher glaube ist, dass die TDIs wegen des E-Zuheizers (hat der A2 sowas?) unter 10° Außentemp es "Saufen" anfangen.

Ansonsten Spur und Luftdruck prüfen.

Edited by Blackfrosch
Link to comment
Share on other sites

Was ich aber eher glaube ist, dass die TDIs wegen des E-Zuheizers (hat der A2 sowas?) unter 10° Außentemp es "Saufen" anfangen.

Der ATL hat einen elektr. Zuheizer für den Innenraum der unter 5° angesteuert wird solange bis das Kühlwasser genug Wärme liefert. Also kein großer Spritfresser da nur Kurzzeitbetrieb wenn nicht gerade nur Kurzstrecke gefahren wird.

 

Cheers, Michael

Link to comment
Share on other sites

Danke, für die Beiträge!

Das mit den Reifen habe ich extra angesprochen, klar das die Ihren Tribut fordern.

Aber mit dem Golf TDI 1,9, 1Z Motor, 66kw waren es auch 195/50/15.

Zum Schnellfahren nehme ich den 123d Bmw Bj. 2007 von meiner Frau oder meinen eigenen BMW 525i von 1991 mit LPG und 168l LPG Tankvolumen. Der erste hat 400 Nm bei 2000 U und 204 PS, der zweite 245 Nm bei 4700 U und 192 PS, sie rennen 238 km/h bzw. 230 km/h. Schnellfahren ist mir persönlich aber nicht so wichtig.

Der 123d hat zb. eine so gleichmäßige Leistungsentfaltung, dass man die Leistung mehr am Tacho sieht als spürt.

Der 525i hat bei 2000 U auch nicht mehr Leistung als der A2, hier wird die Leistung erst oben rum spürbar.

Falls jemand Interesse am 525i hat, bitte melden, vielleicht verkaufe ich Ihn nach 16 Jahren! Habe Ihn eigentlich ewig fahren wollen, schließlich sind cirka 6€ für 100km auch ganz nett, zumal ich über 1300 km Reichweite auf Gas habe.

Um beim Thema zu bleiben, für mich ist der A2 ein Vernunft Auto, er verbindet einen gewissen Fahrspaß und man sollte auf der Landstraße die 4l unterbieten können.

Bin einen gewissen Komfort gewohnt, deswegen brauche ich den Vergleich mit anderen A2 Modellen, um eine Aussage treffen zu können, was tolerabel ist und was nicht.

Und ich bin immer noch der Meinung, dass hier im Forum, Vernunft orientierte Menschen schreiben. Die Bleifußfraktion kann ja gerne bei "Ich habe den größeren" mitmachen.

Ich bin der Meinung, dass der A2 66kw Diesel einen guten Kompromiss darstellt, zwischen Kraft und Verbrauch. Aber eine 3 vor dem Komma sollte auf der Landstraße locker machbar sein.

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Die Spannung an den Glühkerzen liegt nur ca +2 Sekunden zum Erlischen der Lampe an.

 

Dies ist beim ATL falsch, die Glühkerzen bleiben bis zu 15 Minuten nach Motorstart aktiv. Kann man sich auch schön per VCDS im entsprechenden Messwertblock anschauen...

Link to comment
Share on other sites

Danke, für die Beiträge!

Um beim Thema zu bleiben, für mich ist der A2 ein Vernunft Auto, er verbindet einen gewissen Fahrspaß und man sollte auf der Landstraße die 4l unterbieten können.

Bin einen gewissen Komfort gewohnt, deswegen brauche ich den Vergleich mit anderen A2 Modellen, um eine Aussage treffen zu können, was tolerabel ist und was nicht.

Und ich bin immer noch der Meinung, dass hier im Forum, Vernunft orientierte Menschen schreiben. Die Bleifußfraktion kann ja gerne bei "Ich habe den größeren" mitmachen.

Ich bin der Meinung, dass der A2 66kw Diesel einen guten Kompromiss darstellt, zwischen Kraft und Verbrauch. Aber eine 3 vor dem Komma sollte auf der Landstraße locker machbar sein.

Grüße

 

Schauste hier: Spritmonitor

Link to comment
Share on other sites

Ach eben vergessen, er hat 173000 km auf der Uhr.

Hat mich zuerst nicht abgeschreckt, denn der angesprochene Golf hatte beim Kauf 245000 km und beim VK 510000 km. Der Turbo pfiff nur leicht, die Karosse liebte aber den Rost.

Link to comment
Share on other sites

Bei unserem waren es die Glühkerzen, lt Werkstatt waren 2 von 3 defekt.

 

Das hat die Werkstatt ziemlich sicher gemacht :-) der Kleine war sowieso zur Inspektion und TüV dort. Mich hat das kurze Schütteln nicht besonders gestört, da es nur bei kalten Temperaturen auftrat, die wir bis Dezember nicht wirklich hatten :-)

 

Der Verbrauch unserer Kugel liegt immer um die 5l.

Link to comment
Share on other sites

Der ATL hat einen elektr. Zuheizer für den Innenraum der unter 5° angesteuert wird solange bis das Kühlwasser genug Wärme liefert.

 

Schaltet der Zuheizer wirklich automatisch ab? Bei welcher Kühlwassertemperatur?

Link to comment
Share on other sites

@ omy

Daher hatte ich mich kurz hinter einen LKW gesetzt und bin dann mit Schnitt 86 km/h cirka 80 km gefahren.

Laut BC Verbrauch bei 86 km und geringem Luftwiderstand bei 4,2 l/100!!!:(

Ich hatte vor dem 66kW A2 auch einen 1,9TDI (66kW) im Polo classic und habe bei der von Dir angegebenen Fahrweise einen Verbrauch von ca. 3,8 Litern erzielen können. Mit dem A2 (185iger und 175iger Reifen) liege ich allerdings auch etwas darüber, was mich etwas wundert. Ich hätte mir bei dieser Fahrweise auch weniger Verbrauch erwartet.

Allerdings finde ich den Praxisverbrauch bei Autobahn ca. 120-130km/h und Landstraße gemischt mit ca. 4,5-5 Litern angemessen. Vor allem, weil der A2 bei gleicher Motorleistung sich wesentlich spritziger bewegen lässt und viel mehr Spaß dabei macht. Meinen Verbrauch über 5,5 Liter zu heben müsste ich mich aber schon sehr anstrengen.

Mein persönliches Fazit: Unter 4 Liter zu kommen schaffe ich nicht (macht auch keinen Spaß), aber mit 5,5 Litern Verbrauch so richtig flott unterwegs zu sein finde ich völlig in Ordnung.

Link to comment
Share on other sites

Dem kann ich nur beipflichten. Ich schaffe es auch nicht unter 4 Liter. Mein Verbrauch bei 185iger Reifen und moderater Fahrweise (Autobahn 130km/h, Landstraße 100km/h) liegt auch so bei 4,7 Liter. Die 90 PS machen einfach mehr Spass beim Fahren und mal schnell überholen ist überhaupt kein Problem (die Kugel geht ab wie die Hölle).

Link to comment
Share on other sites

Na das sind doch mal ein paar aussagekräftige Antworten! Danke an Schwabe und Gipfelglück! Werde dann wohl noch ein bisschen probieren. Habe Ihn gestern auch bei knapp über dem Gefrierpunkt bewegt, auch nicht gerade ideal. Nachdem ich die Tanke mit angezeigten 10 km Rest erreicht habe, musste ich dann auf einer Luxemburger Autobahn das Limit mal relativieren, so ab 160 wurde er dann etwas träger, es bleibt spannend, ob er die Tacho 200 erreicht, von denen viele als locker machbar geschrieben haben.

Gehe mal von einer Tachovoreilung von 5-10 km aus. Gibt es Mitglieder, die per GPS, die Voreilung bei höheren Geschwindigkeiten überprüft haben?

Hatte auch deswegen ein komisches Gefühl, weil der BC 7l Schnitt für den Vorbesitzer angezeigt hatte. 7l geht eigentlich nur bei Kurzstrecke und viel stop and go oder eben wenn etwas nicht richtig funktioniert.

Grüsse

Link to comment
Share on other sites

Hatte auch deswegen ein komisches Gefühl, weil der BC 7l Schnitt für den Vorbesitzer angezeigt hatte. 7l geht eigentlich nur bei Kurzstrecke und viel stop and go oder eben wenn etwas nicht richtig funktioniert.

Grüsse

 

Bei 7 Liter (allerdings Super Plus) Durschnitt liegen wir bei unseren 1,6 FSI bei recht viel Kurzstrecke. Da ist etwas n.i.O.

Link to comment
Share on other sites

....

Starkes Poltern beim überfahren von Schlaglöchern.

 

.. er hat 173000 km auf der Uhr....

 

Meiner hatte bei dem Km-stand KONI-FSDs sowie Spidanfedern, Domlager, Koppelstangen etc. bekommen. Rumpeln wurde viel weniger.

Der Stabi lagerte schon länger in Pologummis.

Jetzt kürzlich gab es bei 225.000 km neue Spurstangen - die Köpfe hätten wohl ausgereicht - und Traggelenke. Das ergab eine weitere Reduzierung des Polterns.

 

Nächste Aktion sind das Getriebelager auf der Fahrerseite und die Pendelstütze unten am Getriebe.

 

Ach ja- ich komme nicht dauerhaft unter 4.2l laut FIS. Winter 155er, Sommer 195er - 50% Überland mit 90-100 / 20% Autobahn max 120-130 / 30% Stadt

Edited by mamawutz
Link to comment
Share on other sites

Schaltet der Zuheizer wirklich automatisch ab? Bei welcher Kühlwassertemperatur?

IMHO bei 80° (Quelle SSP 223, allerdings paßt das SSP nicht ganz auf den ATL da es eine Mischung aus A2 und Lupo ist). Müßte mal jemand im RLF verifizieren, da steht das im Detail auch für den ATL inkl. der Beschreibung wie die Regelung die Lima während des Betriebes zu 100% auslastet.

Zum Thema Verbrauch: Hatte auch lange unseren Ananaseimer im Verdacht zu viel zu schlucken bis es mal tatsächlich eine echte (erzwungen langweilige) Überlandfahrt gab mit auf Anhieb <4 l/100km. Sonst bewegt er sich um die 5,5, bei ausschließlicher Kurzstrecke können es aber auch >6 werden. Auch die Höchstgeschwindigkeit kriecht ab 160 nur seeehr zäh in Richtung Tacho 200, aber ohne Rückenwind oder Gefälle sicher nicht darüber hinaus. IMHO ist ein sehr geringer Verbrauch nur mit dem passenden Streckenprofil und viel Disziplin am Gaspedal zu erzielen. Aber das ist ja bei allen Fahrzeugen so...:D

 

Cheers, Michael

Link to comment
Share on other sites

das mit dem Verbrauch kann ich bestätigen.

Abhängig vom Fahrprofil und Gasfuss sind bei längeren Strecken schon Verbräuche mit 4,5l drin. Unter 4l geht wohl nur mit Schleichen auf ner schnurgeraden Strecke. Hier in BW ist das mit dem ATL-Motor nicht machbar.

Mit den s-linern kannst locker 0,5-1l Mehrverbrauch kalkulieren.

Ein Vergleich mit anderen Autos und Reifen von 195/15" zu 205/17" wie von dir angegeben hinkt da ohnehin.

Es gehen z.B. nicht nur die Reifenbreite sondern auch das Felgengewicht (beschleunigte Massen) in den Verbrauch mit ein. Auch sind EURO 1/2/3 und EURO 4 nicht das gleiche.

Man könnte sonst auf die Idee kommen einen Golf 2 mit dem Saugdiesel (50-60PS) und Verbräuchen von 4l und EURO1 mit dem A2 zu vergleichen...

Was die Laufruhe betrifft ist der A2 Diesel "ein Traktor", vergiss die Laufruhe aus dem 3er, der ist ein moderner CR-Motor und spielt in einer ganz anderen Liga!

Lass den Fehlerspeicher auslesen und dann siehts ja was ggf. repariert werden muss.

Ansonsten immer schön warm /kalt fahren sonst gehörst evtl. auch bald zu den Kandidaten mit defektem Turbo.

Link to comment
Share on other sites

Also ich fahre meine 90PS TDI-Kugel mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 4,3 (Schleichfahrt auf der Autobahn) bis 7,6 Liter (rasanter Stadtverkehr oder Tacho 200 auf der Autobahn). Unter 6 Liter komme ich im Stadtverkehr nie - und hier bewege ich die Kugel zu 90% der Zeit.

Link to comment
Share on other sites

Ich bin auch der 5 näher als der 4.... Bilde mir aber ein, dass er früher mal sparsamer war:kratz:.

 

Ebenfalls bestätigen kann ich, dass bei sehr zügiger Fahrweise (150-190) kaum mehr als 5,8 erreicht werden.

 

Mit einem gelegentlich gefahren Polo 9N 1,4TDI (Euro 3) kann ich zumindest im Bereich bis 120 sparsamer sein und auch Durchschnittswerte von unter 4 Litern erreichen.

Da gibt es dann auch Momentanverbräuche von 1,2 oder 1,4, die ich meim 90er A2 nicht (mehr?) oder nur ganz selten sehe.

Und ich habe keine Ahnung woran das liegt!

 

Fakt ist aber auch, dass es eine ganz erhebliche Serienstreuung gibt, dass ist vor vielen Jahren hier im Forum schon mal festgestellt worden.

Link to comment
Share on other sites

Hm. Ich bin weder jemals über die Tacho 190 km/h gekommen noch über 6,2 l/ 100 km. Sicher, dass da kein Chip wirkt?

 

Unserer schafft lt GPS auch mehr als 190 und den Verbrauch habe ich nachts zw. Köln und München auch schon über den 6,2l gehabt. Lt. Vorbesitzer alles original, d.h. kein Chip.

Link to comment
Share on other sites

Die EU3 TDIs sind was die Spritzbeginne angeht deutlich besser. Die haben noch nicht so scharfe NOx Grenzwerte einhalten müssen. Die EU4 hat VW mit den PD TDIs nur mit Brechstange geschafft:

Hohe AGR Raten (mit Wasserkühlung!)

Späte Spritzbeginne, um nen langsamen Druckanstieg zu erzielen, und damit wenig NOx.

 

Ist aber nichts was sich nicht via Motor-Software beheben lässt. Denke man kann 5-10% einsparen. Die Einsparung funktioniert auch nicht mit früher Schalten wegen mehr Drehmoment.... (oder sonem Käse).

Sondern man spritzt bei Teillast (wenn die Geschwindigkeit gehalten wird!) einfach thermisch bisschen sinnvoller (früher) ein.

 

Um den 90PS TDI auf über 6l zu bringen, muss man schon nen gesunden Gasfuß haben. Aber als Faustregel braucht ein TDI bei Vmax ca 0,1l pro PS.

Also 9l/100km wenn man Tacho 190 fährt. Mit viel Beschleunigen und vorallem Bremsen (anstelle von rollen lassen). Kann man auch ohne Dauer Vmax den Verbrauch so hoch treiben.

 

gruß

 

gruß

Link to comment
Share on other sites

Ja interessante Kommentare, insbesondere die Verringerung des NOx ist leider verbrauchserhöhend. Hatte dieses Thema auch mal vor Jahren auf der IAA mit einem Techniker von VW besprochen. Aber konkret nochmal die Frage:

Was kann softwaremäßig oder am Motor sinnvoll gemacht werden?

AGR Reduktion? Gibt es jemanden aus dem Forum der die Software sinnvoll verstellen kann?

Bei der HU werden doch nur Partikel überprüft , oder?

Alle Themen von Aerodynamik über Reifen bis längere Übersetzung sind logisch.

Welche LM Felgen 15/16 Zoll mit geringer ET sind zugelassen?

Hat jemand welche zum Tausch gegen 9 Speichen s-line 17 Zoll?

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Was kann softwaremäßig oder am Motor sinnvoll gemacht werden?

AGR aus, und Spritzbeginne vor.

 

Zusätzlich kann man natürlich auch etwas Leistung anheben. Das wirkt sich aber nicht (nochweiter) positiv auf den Verbrauch aus.

 

Bei der HU werden doch nur Partikel überprüft , oder?

AU ermittelt nur die Trübung(Partikel). Die wird ohne AGR und mit früheren Beginnen sogar besser.

 

Gibt es jemanden aus dem Forum der die Software sinnvoll verstellen kann?

Winke, Winke

Link to comment
Share on other sites

Bilde mir aber ein, dass er früher mal sparsamer war

 

 

Das bilde ich mir auch ein! AGR neu, Ladeluftstrecke absolut dicht usw und so fort.

 

Könnte aber auch sein dass der rechte Fuß schwerer geworden ist.

Link to comment
Share on other sites

Normal werden die TDIs mit der Zeit sparsamer, wegen weniger innerer Reibung. Aber je nach KAT und Abgaswegen/Lader, regeagieren die Motoren positiv wenn man mal 10-20km Dauervollgas pustet. Mein 1.9TDI braucht das auch ab und an. Dann isser wieder ne Zeit lang 0,1 - 0,2 sparsamer. Ansonsten werden halt Radlager usw auch nicht jünger. Spureinstellung vll auch nicht...

Link to comment
Share on other sites

Ladeluftstrecke absolut dicht usw und so fort.

 

Hast Du abgedrückt?

 

.....wenn man mal 10-20km Dauervollgas pustet. ........ Ansonsten werden halt Radlager usw auch nicht jünger. Spureinstellung vll auch nicht...

 

Das Durchpusten bekommt meiner, hat keine Auswirkung.

Radlager vorn sind neu, hinten unauffällig, werde ich aber noch wechseln (wenn es nicht zu schnell Frühling wird).

Spur absolut i.o.

 

Fahre mittlerweile auch maximal 185er Reifenbreite.

Link to comment
Share on other sites

Alle Teile abgedrückt habe ich nicht, aber der Ölnebel da drin sollte eigentlich ein gutes Lecksuchmittel sein. 185er Reifen fahre ich auch, Spur ist frisch eingestellt, "durchgepustet" wird zwei Mal die Woche auf 180 km Autobahnteilabschnitten.

Link to comment
Share on other sites

Ich kann die genannten Verbrauchswerte nur bestätigen, liege auch immer in diesen Größenordnungen. Hin und wieder schaffe ich eine 4 vor dem Komma - so ganz grob lässt sich der Verbrauch eingrenzen zwischen 4,5 und 5,5 Litern - je nach Fahrweise und Streckenbedingungen.

 

Bei Eiseskälte muss man nach meiner Erfahrung so ganz bummelig zwischen 0,5 und 0,8 Litern hinzu rechnen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 1

      Halteklammer Lampenträger in "Radhaus" gefallen

    2. 1

      Halteklammer Lampenträger in "Radhaus" gefallen

    3. 5775

      Der "ich habe 'ne kurze Frage" Thread

    4. 5775

      Der "ich habe 'ne kurze Frage" Thread

    5. 24

      Audi A2 1.4 Benziner E10 oder E5 Unterschiede festgestellt ?

    6. 24

      Audi A2 1.4 Benziner E10 oder E5 Unterschiede festgestellt ?

    7. 24

      Audi A2 1.4 Benziner E10 oder E5 Unterschiede festgestellt ?

    8. 24

      Audi A2 1.4 Benziner E10 oder E5 Unterschiede festgestellt ?

    9. 24

      [1.2 TDI Lupo] Problem mit Getriebe bzw. 4. Gang

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.