AH.

Kann man das ABS abschaltbar machen

Recommended Posts

Hallo,

 

während meines Zivieldienstes fuhr ich einmal ein unbekanntes Auto, von dem ich nicht wußte, das es ABS hat. Es war Winter.... und der Wagen bremste auf Schnee kaum. Fast hätte ich einen Unfall gehabt.

 

Auch mein A2 mit ABS bremst auf Eis so gut wie nicht und zu schwach auf Schnee.

 

ABS im Winter ist absolut gefährlich, man braucht im Winter dringend ein abschaltbares ABS.

 

Weiß jemand, wie man sowas beim Audi A2 realisieren kann?

 

Liebe Grüße

 

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sicherung 40.

 

Das ist die technische Seite, ob es im Schadensfall zu Problemen kommt sollte jemand klären, der das weiß (und nicht nur vermutet!).

 

Ob es sinnvoll und sicher ist, ESP und ABS außer Betrieb zu nehmen sollte hier nicht diskutiert werden, das gibt nur mehrere Seiten voll Geflame. Wer davon überzeugt ist, dass er das will, den überzeugt ihr nicht vom Gegenteil.

bearbeitet von herr_tichy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

 

während meines Zivieldienstes fuhr ich einmal ein unbekanntes Auto, von dem ich nicht wußte, das es ABS hat. Es war Winter.... und der Wagen bremste auf Schnee kaum. Fast hätte ich einen Unfall gehabt.

 

Auch mein A2 mit ABS bremst auf Eis so gut wie nicht und zu schwach auf Schnee.

 

ABS im Winter ist absolut gefährlich, man braucht im Winter dringend ein abschaltbares ABS.

 

Weiß jemand, wie man sowas beim Audi A2 realisieren kann?

 

Liebe Grüße

 

Andreas

 

 

 

Also ich würde sagen du passt dich dem wetterverhältnissen nicht an.

 

Glaub mir wenn es mal ein brenzliche situation gibt, bist froh um das ABS.

 

Das es im schnee nicht wirklich oberklassenmässig gut ist, mag sein, aber wie schnell fährst du denn wenn die strasse schneebedckt/ glatt ist?

 

Abgesehen davon, ist das ünerhaupt TüV konform an sicherheitpakete zu basteln?

 

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

WAS hab ich gesagt?

 

 

MOOOMENT, EDIT: Ich und Mikey haben alle beide die Gelegenheit verpasst, darauf hinzuweisen, dass es da möglicherweise zu HAFTUNGSPROBLEMEN (versteheste? verstehste?) kommen kann.

 

badum-tss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WAS hab ich gesagt?

 

Wenn du sp schnell bist was soll ich da machen ? ich war zuerst am schreiben ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist ABS im Winter krebserregend?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob es sinnvoll und sicher ist, ESP und ABS außer Betrieb zu nehmen sollte hier nicht diskutiert werden, das gibt nur mehrere Seiten voll Geflame. Wer davon überzeugt ist, dass er das will, den überzeugt ihr nicht vom Gegenteil.

Es kann sinnvoll sein, z. B. bei losem Schnee.

Gab es auch schon ab Werk, z. B. beim S4 C4. Somit wäre die Disskusion eig. hinfällig.

Warum es das nicht mehr gibt? Vermutlich weil die meisten verbraucher damit überfordert sind.

bearbeitet von jopo010

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ist ABS im Winter krebserregend?

 

...und geht gewaltig auf den Gehörnerv...:P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ABS ausschalten im Benziner mit Sicherung 40 heisst auch kein Tacho. Fehlermeldungen kommen dazu.

 

Kein ESP, EDS oder ASR auch.

 

- Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ABS ausschalten im Benziner mit Sicherung 40 heisst auch kein Tacho. Fehlermeldungen kommen dazu.

 

Kein ESP, EDS oder ASR auch.

 

- Bret

 

Klingt nach Fahrlässig :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf'm Track, Vorsatz...

 

- Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auf'm Track, Vorsatz...

 

- Bret

 

Ich bin geschockt was eine kleine sicherung anrichten kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

ABS im Winter ist absolut gefährlich,

Liebe Grüße

Andreas

 

:eek:Du machst mir zusehends immer mehr Angst....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

ABS im Winter ist absolut gefährlich,

Liebe Grüße

Andreas

 

:eek:Du machst mir zusehends immer mehr Angst....

 

Das gilt nur für's geradeaus fahren! In Kurven ist ABS wichtig. Und was hat man im Harz? Richtig. Kurven. Also keine Angst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Och Leute...

 

Ja, Themenstarter AH. steht bei einigen Usern hier auf der blacklist. Ja, man kann über die Tehmen sicherlich trefflich streiten.

 

Aber isses denn nicht mal möglich, ne sachliche Diskussion ohne Vorwürfe, Seitenhiebe oder Sticheleien zu führen?

 

Ja, die Aussage "ABS im Winter ist absolut gefährlich, " ist mal wieder sehr provokant. Wem es aber zu provokant ist, der darf sich doch gerne sein Urteil im Stillen bilden, aber bitte hier nicht wieder den Thread auf zig Seiten ausdehnen mit "Geflame"

 

 

Nach #1 kommt man doch zwangsläufig auch an #2 vorbei. Da steht doch schon deutlich was dazu drinne...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wer einmal bei 140 ohne ABS eine Notbremsung eingeleitet und einem Rentner das Leben gerettet hat, der weis das man mit ABS auch noch viel Geld für einen neuen Satz Reifen sparen kann.

 

Die ca. 3.000 km alten/neuen Reifen mussten wegen extremer Bremsplatten entsorgt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, die Aussage "ABS im Winter ist absolut gefährlich, " ist mal wieder sehr provokant. Wem es aber zu provokant ist, der darf sich doch gerne sein Urteil im Stillen bilden, aber bitte hier nicht wieder den Thread auf zig Seiten ausdehnen mit "Geflame"

 

Danke, das. Freies Land, jeden Tag tun dauernd Leute irgendwas dummes, der Threadersteller wohnt weit genug weg um mir in keiner Kurve über den Weg zu rutschen, also sagt ihm, wie er sein ABS ausschaltet und wenn er deswegen den Karren versägt und kein Geld von der Versicherung sieht, dann ist das sein Bier.

 

Wir brauchen echt mal wieder ein besseres SNR hier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir brauchen echt mal wieder ein besseres SNR hier.

 

Für was benötigen wir sowas? :rolleyes:

589340d39cb13_snrKopie.jpg.60c034ee33339425cd3597cdfe8336b5.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und ich hatte schon an das schlimmste gedacht! :o

 

(bei solchen Selbstmordkommentaren)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei allen anderen "normalen" PQ24/PQ25 Fahrzeugen (Polo, Fabia, Ibiza) ist beim Ausfall des ABS die Hinterachse stillgelegt, um ein überbremsen und damit ausbrechen dieser zu verhindern. Es bremst dann nur noch die Vorderachse. Mir ist Gelegentlich auch schon das ABS ausgefallen, ich kann habs mehrfach getestet und überprüft - an der Hinterachse passiert rein gar nichts mehr. Der Bremsweg ist mit nur gebremster Vorderachse bei rutischigen Fahrbahnbedingungen alles andere als optimal. Da auf plattgefahrenem Schnee und Eis kaum Achslastverlagerung stattfindet, fehlen einem durchaus bis zu 50% Bremskraft (bei etwas Beladung und damit gleichmäßiger VA/HA Last).

Natürlich ist das ABS in wenigen Fällen überfordert und regelt zu viel Bremskraft weg, sodass die Bremswege schier endlos erscheinen, z.B. an einem Hang. In dem Fall kann man immer noch die Zündung ausschalten und voll auf der Bremse stehen bleiben. Dann muss man aber die verlorene Seitenführungskraft in Kauf nehmen, was durchaus bedeuten kann, dass man seitlich in den Graben rutscht, wenn die Fahrbahn etwas bauchig ist.

 

ABS hat ohne Zweifel seine Daseinsberechtigung!

 

Deaktivieren kann man es z.B. durch trennen der Signalleitungen von zwei Raddrehzahlsensoren (es bieten sich die beiden hinteren an, da diese durch den Innenraum verlaufen). Es gibt eine Fehlermeldung im KI und das ESP/ABS ist aus, während Ki usw. einwandfrei weiter funktionieren. Mit dem Wiederherstellen der Verbindung ist das ABS/ESP auch wieder aktiv.

bearbeitet von Nuerne89

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier mal eine "Bastelanleitung", wie es mit dem abschaltbaren ABS funktionieren könnte. Ich schreibe bewusst: "könnte", weil sich die Anleitung auf einen Hyundai bezieht. Aber was mit einem Hyundai möglich ist, sollte bei einem Audi allemal gehen... :D

 

Und nun zum rechtlichen Aspekt: das ABS ist so, wie es eingebaut ist, Teil der Bremsanlage - und somit Teil der Betriebserlaubnis für das betreffende Fahrzeug. Eingriffe hierin sind grundsätzlich unzulässig und führen genau so zum Verlust der Betriebserlaubnis, mithin zum Verlust des Versicherungsschutzes wie beim Verwenden von für den betreffenden Fahrzeugtyp nicht zugelassenen Teilen der Bremsanlage. Das mit dem ABS ist in irgendeiner EU-Richtlinie (71/320/EWG?) *) manifestiert. Die finde ich zwar, aber eben gerade nicht die betreffende Änderungsrichtlinie...

 

Evt. - und jetzt kommt die Mutmaßung! ;) - kann man sich die Abschaltbarkeit des ABS von einer amtlich anerkannten Prüfstelle genehmigen und hernach in die Fz-Papiere eintragen lassen. Etwa so, wie den Einbau einer anderen (leistungsfähigeren) Bremsanlage. Aber ob sich (im Vergleich zum Einbau von leistungsfähigeren Bremssätteln und -scheiben) da ein Prüfer findet, der mitspielt? Ich glaube kaum...

 

 

*) EDIT: ich hab' die Richtlinie gefunden: 98/12/EG - Pkt. 4.7 :) Da steht was von abschaltbarem ABS nur bei Geländefahrzeugen. Hmm, das wird schwierig, ausgerechnet aus einem A2 noch ein geländegängiges SUV zu machen - und noch schwieriger, das Fz. entsprechend mit behördlichem Segen nur wg. des abschaltbaren ABS in eine andere EG-Fahrzeugklasse umzuwidmen... :D

bearbeitet von heavy-metal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dabei ist die Antwort so einfach:

 

"Im Prinzip ja."

 

Fertig. Diskussion unnötig, verlangte Information geliefert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hinweis vom Moderator
In #22 steht ja alles drin. Dann könne mer jo aach zumache...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden