Jump to content

Es gibt noch "normal" aussehende Autoradios


Deichgraf63
 Share

Recommended Posts

Meine bessere Hälfte mußte sich nach der Kaltverformung ihres Lancia Ypsilon einen anderen Wagen zulegen, vom A2, der beim Händler direkt daneben stand, war sie leider nicht zu überzeugen, sondern wollte unbedingt den 2006er Kia Piacanto EX; sei's drum...

 

Jedenfalls ist in dem Wagen eines dieser Autoradios eigengebaut, wo man sich über zwei Menüebenen mit einem Drück-Drehsteller hangeln muß, nur um den Klang anzupassen, daß das Ding dies heute übliche Aussehen einer elektronischen Jahrmarktsschießbude, geschenkt.

 

Irgendwann muß da wohl man etwas anderes hinein, soll sie nicht an dem Ding verzweifeln. Da wir demnächst in eine Gegend umziehen, die auch DAB+ versorgt ist, habe ich da einfach mal geschaut, was heute so am Markt ist. Natürlich sind da die üblichen "Verdächtigen", die eben dieses "Bling-Bling"-Aussehen haben, dann gibt es da das Blaupunkt Stockholm 230, das würde farblich sich dem A2 am besten anpassen, ist aber leider mit hochglänzendem Plastik gefertigt, sieht dadurch etwas "speckig" aus (vielleicht sollte man da einfach Softlack drüberpinseln) und hat dieses abnehmbare Bedienteil, ist aber wohl nicht schlecht, auch wenn es nicht mehr das Blaupunkt ist, was mal Blaupunkt war. BLAUPUNKT:  Autoradios

 

Dann bin ich auf Continental gestoßen, die fertigen inzwischen ja längst nicht nur Reifen und Schläuche für Autos und Fahrräder, sondern sind ein Automobilentwickler mit Elektronikkompentenz, stellen z.B. ABS-Systeme her. So gibt es von denen auch eine Autoradiolinie in einem richtig aufgeräumtem Aussehen, lieber ein paar Tasten, als alle über Menüstrukturen, matter Front und ohne "Bling-Bling". Wenn es noch rot beleuchtet wäre, statt orange, wäre es das ideale Gerät für den A2: http://www.bbg-automotive.de/shop/out/media/CDD7418UBOREXCD7316UOR.pdf

 

Beide Geräte kosten wohl so um die 200€ inklusive der DAB+ Scheibenantenne.

 

Manchmal muß man eben etwas suchen, dann gibt es doch noch "Perlen" und nicht nur das übliche Angebot der Blödmärkte, welches sich eher an die jugendliche Tuningfraktion wendet und optisch einen Fremdkörper in den meisten Autos darstellt.

 

Gruß

 

Uli

Link to comment
Share on other sites

ich verstehe auch nicht, warum die fronten den aktuelleren radios immer so futuristisch aussehen müssen.

meine ausbildung habe ich von 1987-1991 bei philips in wetzlar absolviert.

da sahen die radios noch übersichtlich aus, obwohl sie schon damals tolle techniken beherrschten.

 

hinter dem conti-modell könnte sich philips-technik verstecken.

in den jahren der namenswechseln, gehörte das wetzlarer philips-werk auch mal zum conti-konzern.

 

bis vor etwa 10-15 jahren gab es optisch vergleichbare modelle noch von grundig.

mein persönliches optik-highlight war damals diese serie hier:

 

grundig-ec-4290-cd.jpg

 

schade, diese zeit kommt nicht wieder :cool:

Edited by vfralex1977
Link to comment
Share on other sites

Das Design ist wirklich gut. Gerade, zweckmäßig, übersichtlich.

 

Die Technik ist aber offenkundig schon von vorgestern. Jetzt weniger wegen USB2.0 statt 3.0. Die Geschwindigkeit braucht man im Auto ohnehin nicht. Aber nur Sticks bis 8GB? Zudem keine modernen Audio-Formate wie aac oder (für mich wichtig) FLAC, nur Mp3 und WMA. Und ein Feature, das ich schätzen gelernt habe: Laufzeitkontrolle, fehlt natürlich auch.

 

Schade. Aber das Design ist spitze!

Link to comment
Share on other sites

ich verstehe auch nicht, warum die fronten den aktuelleren radios immer so futuristisch aussehen müssen.

meine ausbildung habe ich von 1987-1991 bei philips in wetzlar absolviert.

da sahen die radios noch übersichtlich aus, obwohl sie schon damals tolle techniken beherrschten.

 

hinter dem conti-modell könnte sich philips-technik verstecken.

in den jahren der namenswechseln, gehörte das wetzlarer philips-werk auch mal zum conti-konzern.

 

bis vor etwa 10-15 jahren gab es optisch vergleichbare modelle noch von grundig.

mein persönliches optik-highlight war damals diese serie hier:

 

(Bild)

 

schade, diese zeit kommt nicht wieder :cool:

 

Da scheint mein altes Seat Radio auch ein Grundig zu sein.

IMG_3028.jpg.f4de76b746a65f9f3f28d1887fc6a868.jpg

Link to comment
Share on other sites

Da scheint mein altes Seat Radio auch ein Grundig zu sein.

 

nicht zwingend, die kfz-hersteller haben meist 2-3 produzenten ihrer radios.

blaupunkt, grundig und philips schrieben auf dem typschild (rückseite oder deckel) früher immer ihre namen drauf.

kannst ja mal schauen, ob du etwas findest.

Link to comment
Share on other sites

Am schlimmsten bei den ganzen "bling-bling"-dingern finde ich, daß das abnehmbare Bedienteil meilenweit in den Innenraum ragt.

Als wäre das Design alleine nicht bereits häslich genug.

 

Kann jemand sagen, ob das Conti-Radio nicht vorne soweit raussteht?

Bedienteil nicht abnehmbar ist ja schonmal eine gute Voraussetzung dafür.

Link to comment
Share on other sites

Kann jemand sagen, ob das Conti-Radio nicht vorne soweit raussteht?

Bedienteil nicht abnehmbar ist ja schonmal eine gute Voraussetzung dafür.

 

Hier kann man sich das Gerät bestellen und hat eine einmonatige Rückgabegarantie. BBG Automotive E-Shop | 12 Volt Bluetooth & DAB Radio PKW Auto, RDS & DAB Tuner, CD, MP3, WMA, USB, 12V CDD7418UB-OR | Online kaufen!!! Vielleicht "opferst" Du Dich, bestellst Dir ein Exemplar, verbaust es mal testweise in Deinem A2 und schreibst einen ausführlichen Testbericht, auch über die Optik und ob das Radio auch wie eine Warze aus dem Armaturenbrett hervorragt wie bei Geräten mit abnehmbarem Bedienteil? Vielleicht sieht das "orange" in natura auch gar nicht ganz so schlimmt aus wie befürchtet?

 

Gruß

 

Uli

Edited by Deichgraf63
Link addiert
Link to comment
Share on other sites

Ich habe ein älteres Blaupunkt verbaut, welches von der Optik absolut perfekt passt. Schliesst bündig ab, hat die passende Beleuchtung und eine matte Oberfläche.

Auch wenn das nicht gerade auf dem Stand der Technik ist, würde ich das höchstens gegen ein Becker tauschen.

Für meinen MX-5 suche ich ein schönes Radio mit festem Bedienteil und grüner Beleuchtung. Aber das scheint es bei Conti auch nicht zu geben.

Link to comment
Share on other sites

Stimmt, sieht prima aus. Wenns haptisch auch einigermaßen hochwertig ist?! Ich muss aber zugeben, daß ich noch nie was von der Firma Axion AG gehört habe...ist das ein Hersteller oder sowas wie Medion, die im Auftrag fertigen lassen?

Link to comment
Share on other sites

Das Kienzle und das Axion sind identisch. Kienzle gehört jetzt zu Conti.

 

Dann könnte Axion einfach eine Marke von Conti sein, oder aber die lassen dort im Auftrag fertigen.

Finden kann ich auf die schnelle nichts greifbares. Manche Geräte von Axion erinnern mich aber auch an Kenwood(?). Von daher würde ich eher Ähnlichkeiten zu Medion vermuten,... was ja nix schlechtes sein muss ;)

Link to comment
Share on other sites

Wäre denn auch ein gebrauchtes Becker eine Alternative?

Ich glaube AudiA5Sport hatte sich auch so eines besorgt...

 

Ja, habe mir ein Becker Indianapolis zugelegt. Mit roter Beleuchtung. Wenns eingebaut ist, liefere ich ein Foto.

Link to comment
Share on other sites

Der Ausgangsbeitrag ging von Radios mit DAB+ aus. Hier ging es zwar um den Kia, aber beim A2 wäre ein Austausch eines Werksradios im Grunde nur aus diesem Grund notwendig, wer nur CD will oder Freisprechen, für den gibt es ja entsprechende Originalradios und man kann die perfekte opische Integration der Werksradios belassen.

 

Bei den Kienzles/Axions ist leider nicht beschrieben, in welcher Farbe die Tasten beleuchtet sind. Ansonsten sehen sie gut aus, haben große Tasten.

 

Nebenbei bemerkt, wenn man z.B. einen neuen A1 bestellt mit dem einfachen Radio Chorus, hat man kein DAB+ Empfang, das geht nur mit einem MMI-Radio, was wieder extra kostet außerdem mag nicht jeder diese Dreh-Drück-Steller. Wer mit "Vorsprung durch Technik" wirbt, bei dem sollte DAB+ Empfang obligatorisch sein, es kostet nicht mehr die Welt, wie Continental, Blaupunkt und Kienzle ja eindruchsvoll zeigen. Das "mechless" von Kienzle ist leider nur "OEM"; ohne CD-Laufwerk dürfte das nochmal günstiger sein und viele sehr attraktiv. Manche wollen offenbar keine Geschäfte machen...

 

Und über chinesiche Herstellung braucht man sich nicht mehr aufregen, Blaupunkt kommt auch aus Malaysia und die bekannten Bling-Bling-Japanmarken fertigen längst auch in den Billiglohnländern.

 

Gruß

 

Uli

Link to comment
Share on other sites

Mechless Kienzle nur OEM?

Kann doch unter oben genanntem Link bestellt werden.

 

Das verlinkte Gerät ja, aber nicht das mit DAB+ Empfangsteil:

 

http://www.kienzle.de/uploads/media/MCR1118DAB_.pdf

 

Auf dem Photo sieht das Display allerdings etwas merwürdig aus, so nach dem Motto "Segmenttest".

 

Gruß

 

Uli

Link to comment
Share on other sites

Verarbeitung mag bei den Radios ja okay sein - ich bin aber skeptisch, was zB die Empfangsqualität angeht. Hier schwächeln asiatische NoName-Radios ja gern, und man darf sich dann in schwieriger Umgebung (schwache Signalstärke und/oder starke Störeinflüsse) mit Knistern, Rauschen oder bei DAB reichlich Tonaussetzern rumärgern.

Beim Empfang waren Radios "Made in Germany" ja die Könige, ob nun Grundig, Blaupunkt oder Becker. Fraglich, ob die Entwicklerkompetenz gemeinsam mit den Markennamen erworben werden konnte. ;)

Link to comment
Share on other sites

Was ich nicht verstehe ist, dass es kaum Autoradios mit Sprachspeicherung* der letzten Verkehrsnachrichten gibt. Man fährt los und kann sofort die letzten Ansagen hören- auch wenn das Radio ausgeschaltet war. Ich habe es als Concert2 bei meinem A4 und A2 und habe es schätzen gelernt. Jetzt werde ich bei meinem C-Max wohl auch ein Concert einbauen, auch wenn es stilistisch daneben aussieht.

 

*TIM Traffic Information Memory (Blaupunkt Patent)

Link to comment
Share on other sites

Tja... offenbar ein Beispiel dafür, wie Patente den Fortschritt behindern. Die Idee an sich ist gut, keine Frage! Aber der Zusatznutzen von TIM ist wohl so wenig gefragt, daß kaum ein Hersteller bereit war, Blaupunkt die Lizenz für dieses Feature abzukaufen. Oder - auch möglich - Blaupunkt hat kaum Lizenzen vergeben, weil man den eigenen Absatz fördern wollte.

 

Sieht man leider immer wieder. So kamen SLR-Objektive mit leisen Ultraschallmotoren für dne Autofokus auch erst nach Auslauf diverser Canon-Patente wirklich in Mengen auf den Markt. 25 Jahre, in denen der Kunde der Gelackmeierte war. Entweder, weil der gewählte Hersteller keine entsprechenden Objektive anbieten durfte - oder weil die Nischenprodukte bei Canon aufgrund der Exklusivität irrsinnig teuer waren.

 

Und wenn das TIM-Patent endlich frei verfügbar ist, ist die Technik längst überholt, weil Verkehrsmeldungen inzwischen digital über mobiles Internet oder über entsprechende digitale Seitenbänder im Radio übertragen werden und live verfügbar sind, und so auch direkt in die Navigation übernommen werden können. Verkehrsmeldungen braucht dann keine Sau mehr - und TIM hat sich selbst toterfunden.

Edited by Klassikfan
Link to comment
Share on other sites

Verkehrsmeldungen kann man doch jederzeit hochaktuell übers Internet abrufen.

Ich nehm dafür beim Smartphone entweder Google Maps (Menüpunkt "Verkehrslage" aktivieren, Verkehrsdichte wird farblich symbolisiert) oder ich schau einfach auf Verkehrsmeldungen für Norddeutschland | NDR.de - Nachrichten - Verkehr, das ist noch wesentlich umfangreicher als die Meldungen im Radio.

 

Edit: bei DAB+ gibts auch noch den Sender "NDR Traffic", da kannst du Verkehrsmeldungen hören, bis es dir zu den Ohren rauskommt. :D

Edited by DerTimo
Link to comment
Share on other sites

:D Die Dinger sind tatsächlich ungemein praktisch. Weitere Alternative, zumindest bei meinem Garmin-Navi: dieses hat einen TMC-Empfänger und stellt die Verkehrsmeldungen bei Bedarf in einer Liste zusammen.
Link to comment
Share on other sites

Naja, Drama ist was anderes. Bisher bin ich mit meinem Concert samt Sprachausgabe froh und glücklich. Und nun muss ich mir für 400EUR so'n Smartphone kaufen, nur um aktuelle Verkehrsnachrichten zu hören. Ging früher billiger.

Link to comment
Share on other sites

Und nun muss ich mir für 400EUR so'n Smartphone kaufen, nur um aktuelle Verkehrsnachrichten zu hören. Ging früher billiger.

 

ob es nun unbedingt ein smartphone für 400€ sein muss :confused:

die technik beherrschen auch ältere teile und die bekommst du für viel weniger geld.

 

zudem ist die internet-technik die deutlich bessere.

das, im grunde sind TIM und ähnliche projekte immer abhängig von den meldungen der sender.

die sender übermitteln aber in warnstufen und legen selbst fest, wann welche meldung läuft.

klar, dringende meldungen wie falschfahrer kommen sofort und unterbrechen auch das programm.

staus und sonstige behinderungen sind aber weniger priorisiert und laufen "irgendwann".

meist ist es dann so, dass sich ein stau längst aufgelöst hat, bevor er im radio kommt.

 

und das, trotzdem auch die sender bestimmt i-net zugang haben :D

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte die Firma bgg-automotive mal angeschrieben, die die VDO- und Kienzle-Radios vertreibt und mal gefragt, ob eine Version mit roter Tastenbeleuchtung angedacht ist, immerhin sind Audi, BMW und meines Wissens auch Honda rote Tastenbeleuchtungen haben, im Endeffekt auch VW. Meine Frage hatte ich auch dahin erweitert, daß es dann vielleicht auch sinnvoll sei, eine Version zu haben, bei der man die Beleuchtung stufenlos von grün über orange nach rot verstellen kann, das gabe es von Blaupunkt schon vor vielen Jahren, sollte also technisch kein Problem sein und man könnte auch die Fahrer älterer VWs und z.B. von Skoda und Lancia mit passende Radios versorgen, die rein orangene Version könnte man dann einsparen.

 

Hier ist die Antwort:

"Leider Gottes ist es tatsächlich so, dass Dinge, die vor 20 Jahren möglich waren, heute nicht mehr ohne weitere möglich sind. Nach Rücksprache mit dem Hersteller ist eine Variante mit rotem Display leider nicht in Planung. Hier können wir leider nichts machen. Inwieweit man als Hobbybastler hier selber hinter der Blende mit entsprechenden LED's etwas "austauschen" kann, kann ich Ihnen leider nicht sagen, denke aber, dass es durchaus möglich sein könnte."

 

Soviel zum Thema "früher war alles besser". Und ob so ein Umbau bei der SMD-Seuche heute noch von einem engagierten Bastler zu machen ist, da habe ich auch so meine Zweifel.

 

Gruß

 

Uli

Link to comment
Share on other sites

Ich habe hier so ein Samsung S2 rumfliegen. Ist das noch state of the art?

Langt! Hatte ich bis vor kurzem selber noch im Einsatz. Was "state of the art" ist, ändert sich eh alle paar Monde.

Link to comment
Share on other sites

Was ist SMD-Seuche? Ich weine der alten Durchstecktechnik keine Träne nach und ja, auch SMD Bauelemente kann man von Hand tauschen, nicht mal die benötigten Werkzeuge sind so viel anders.

 

Tastenbeleuchtung umzubauen ist unabhängig von Technologie kein Problem, intetessanter wird es beim Display, da es dort vermutlich nicht mit dem LED-Tausch getan ist.

Link to comment
Share on other sites

Was ist SMD-Seuche? Ich weine der alten Durchstecktechnik keine Träne nach und ja, auch SMD Bauelemente kann man von Hand tauschen, nicht mal die benötigten Werkzeuge sind so viel anders.

 

Na, vielleicht liegt es auch an meinem "fortgeschrittenem Alter" :o und dem meiner Ausrüstung, diese winzigen Bauelemente könnte ich nur unter einer Lupe platzieren und dann gleichzeit löten und genau an der Stelle, an der das Teil hin soll, ist schon eine andere Herausforderung, als ein Bauteil erst durchzustecken, wodurch es schon ein gutes Stück weit fixiert ist und dann in wesentlich größerem Format festzulöten.

 

Da bleibe ich doch lieber bei meinen alten Dual-Geräten in altmodischer Durchstecktechnik und wohl in jedem Fall erst einmal bei meinem guten, alten Concert I, solange es das tut, was es soll und UKW nicht abgeschaltet wird. Bei einer Zwangsumrüstung wegen so einer Abschaltung, würde dann doch die Wahl auf das Blaupunkt Stockholm fallen, da sind die Tasten rot, nicht zu klein und nicht einer von den Marken "K....", "S....", "P..." oder "J.., die sich in den verbastelten Fahrzeuge finden und die ich wegen ihres schrillen Designs noch nie mochte, aber das ist ja Geschmackssache. Beim erstgenannten Hersteller dachte ich eine Zeitlang, daß die diese riesigen Aufkleber für die Heckscheibe bei "Manni Manta" und den "Voll krass 3er BMW" herstellen... Die einst seriösen Marken wir Becker, Blaupunkt sind auch nicht mehr die Top-Marken, die sie mal waren, Grundig und Philips, die ja auch mal für Audi hergestellt haben (Puebla CR von 1979) gibt es auch nicht mehr.

 

Sicher auch ein "Verdienst" der Hersteller, die die Nachrüstung und Umrüstung mit nicht-DIN-Formaten und durch die Integration des Autoradios in andere Technik des Autos mittlerweile oft unmöglich gemacht haben. Wenn man die Preise der oft erbärmlichen Geräte ansieht, wird da ordentlich abgezockt. Mit der Technik hinkt man da immer hinterher.

 

Ich fand es seinerzeit, als der A2 auf dem Markt kam, einen schlechten Witz, daß es kein CD-Radio ab Werk gab, sondern nur die teure Wechslerlösung, erst später gab es ja das "Concert II CD".

 

Gruß

 

Uli

Link to comment
Share on other sites

  • 8 months later...

Bei mir ist es nun auch soweit das ich gern Freisprechen und DAB+ möchte.

Ich hab jetzt das Pioneer X8700 oder Kenwood KDCBT49 auf der Liste, so richtig gefallen mir beide nicht.

Hat jemand jetzt schon Erfahrung gesammelt?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 225

      Bremsenupgrade VA für alle A2 außer 1.2TDI

    2. 10

      Meine Schorsch ist nicht durch den Tüv gekommen. Fehler des Motormanagement. HILFE

    3. 10

      Meine Schorsch ist nicht durch den Tüv gekommen. Fehler des Motormanagement. HILFE

    4. 10

      [1.4 TDI BHC] Bremsflüssigkeit tropft aus der Trommel

    5. 225

      Bremsenupgrade VA für alle A2 außer 1.2TDI

    6. 10

      Meine Schorsch ist nicht durch den Tüv gekommen. Fehler des Motormanagement. HILFE

    7. 77

      Softlack

    8. 1

      SUCHE: Blende für Fensterheberschalter 4x plus Schalter (schön / evtl mit Alu-Schalter)

    9. 14

      [1.4 TDI ATL] Bremsschläuche hinten. Welche nehmen wenn nicht Original?

    10. 10

      Meine Schorsch ist nicht durch den Tüv gekommen. Fehler des Motormanagement. HILFE

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.