Jump to content

Öldrucklampe piept ständig! Selbst reparieren?


Recommended Posts

Hallo zusamen!

 

Ich schreibe mal wieder einen neuen Beitrag, nachdem mein alter "verjährt" ist.

Ich habe nach wie vor Probleme mit meiner Kugel, was mich aktuell am meisten stört ist eine ständig, täglich piepende Öldruckwarnlampe.

 

Beim Fahren geht sobald der Motor etwas warm ist, die Warnlampe Öldruck an und piept sehr laut drei mal. Meist geht sie dann nach ein paar Minuten wieder aus, um später irgendwann wieder anzugehen.

Kürzlich habe ich gemerkt, dass sie auch im Stand angeht, wenn ich Gas drücke und über 2000 Umdrehungen komme. Lasse ich wieder los, geht es aus, gebe ich weider Gas über 2000, geht sie wieder an.

 

Letztes Jahr hatte meine Werkstatt schon Ölpumpe, Filter und Druckschalter getauscht und mich anschließend drauf hingewiesen, dass der Öldruck dennoch zu niedrig sei.

 

Ich habe mir nun noch einen neuen Öldruckschalter gekauft (Werkstatt hat glaub ich gebrauchte Teile benutzt) und werde den am Wochenende einbauen (selber, finanzielle Gründe). In irgendeinem Thread habe ich gelesen, dass es bei einigen VWs ähnliche Probleme gab, die durch einen lockeren Ölpumpendeckel kamen. Besteht diese Möglichkeit beim A2 auch? Kann ich diesen Deckel irgendwie festschrauben?

 

Wie gesagt ich fahre nun schon fast ein halbes Jahr mit dem Gepiepe und Geblinke, der Motor ist noch nicht kaputt, daher dachte ich, dass es einfach ein Messfehler sei? Oder zumindest kein SEHR gravierendes Problem?

 

Ich hätte gern, falls jemand hat, Fotos, wo ich die Ölpumpe und diesen ominösen Deckel finde, der locker sein könnte.

Anleitung zum Öldruckschalter tauschen habe ich mir schon besorgt.

 

PS: 1.4 Benziner, 200.000km kürzlich geknackt :D

 

DANKE!

LG

sundance

Edited by sundance_pg
Danke vergessen!
Link to post
Share on other sites
Nein, nach meinen Recherchen bin ich nur auf den Öldruckschalter gestoßen, der so ein Problem verursachen kann, dieses Teil habe ich mir bestellt:

(Bild)

 

Meinst du, der Sensor könnte das auch sein?

 

In einem anderen Thread lags am Druckschalter. Versuch vielleicht den und danach kannst immer noch was anderes tauschen. Da gings um drn 1.4er ich habe zwar 1.6er aber versuch erstmal mit dem Druckschalter. Einbau sollte einfach gehen.

 

Viel erfolg und berichte ob es geholfen hat. :)

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Damit muss das Bauteil gemeint sein, welches in Fahrtrichtung links vorne oben am Zylinderkopf angeschraubt ist. Dieses Bauteil ist nur ein Schalter, es kann den Öldruck nicht messen. Dieser Schalter wird aber erst ab einer gewissen Umdrehungszahl durch den Öldruck betätigt. Das heißt, im Leerlauf ist es geschlossen und erst wenn die Motordrehzahl steigt ist ausreichend Öldruck da um diesen Schalter zu schließen (vielleicht auch anders herum, weiß ich gerade nicht).

 

Entweder dein Schalter ist defekt oder dein Ölpumpe baut nicht genug Druck auf. An der Verkabelung wird es wahrscheinlich nicht liegen, wenn das Fahrzeug sauber anspring. Der Schalter ist nur mit einer Litze angeschlossen und schaltet somit auf Masse. Würde es an der Verkabelung liegen, würde die Meldung wahrscheinlich nicht erst ab einer gewissen Drehzahl erscheinen.

 

Im Kombiinstrument kann man wohl auch den Schwellwert einstellen, ab welcher Drehzahl (und somit ab welchem Öldruck) dieser Schalter geschaltet werden muss. Bevor hieran aber etwas verstellt wird wird, muss sichergestellt werden, dass auch tatsächlich ausreichend Öldruck vorhanden ist.

Link to post
Share on other sites
In einem anderen Thread lags am Druckschalter. Versuch vielleicht den und danach kannst immer noch was anderes tauschen. Da gings um drn 1.4er ich habe zwar 1.6er aber versuch erstmal mit dem Druckschalter. Einbau sollte einfach gehen.

 

Viel erfolg und berichte ob es geholfen hat. :)

Das ist beim 1.6 auch nicht anders. Wenn es eine Öldruckwarnung ist, kann die nur vom Schalter vorne links am Block kommen. Der Sensor in der Ölwanne ist für den Ölstand zuständig.

 

@A2-D2: Ich denke, es kann auch an der Leitung liegen. Wenn ich mich nicht arg täusche, interessiert sich das KI erst ab einer bestimmten Drehzahl für das Sensorsignal. Zieht einfach die Leitung ab, und schaut, ob die Warnung im Leerlauf kommt. Ich meine, die kommt nicht.

Edited by jopo010
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ja, genau, der Schalter wird erst ab einer gewissen Drehzahl geprüft. Da sundance aber schreibt, dass es wohl in kaltem Zustand während der Fahrt nicht passiert Zitat:"Beim Fahren geht sobald der Motor etwas warm ist...", scheint es wohl grundsätzlich zu funktionieren. Bei der Fahrt ist die Drehzahl ja schon über 2000rpm. Wenn das Kombiinstrument den Schalter aber zusätzlich zur Drehzahl erst ab einer gewissen Motortemp prüft, würde es dieses Verhalten erklären. Kann ich mir aber nicht so richtig vorstellen, denn ist eine Ölpumpe defekt, könnte der Motor schon kaputt sein bis er warm läuft.

 

Sollte diese Prüfung aber tatsächlich nur nach Drehzahl gehen und in kaltem Zustand kein Fehler auftreten, wäre es naheliegend, dass die Ölpumpe nur bei kaltem Öl (höhere Viskosität) noch richtig drückt oder dass der Schalter in kaltem Zustand besser funktioniert. Was natürlich auch sein könnte ist, dass in der Leitung ein Wackler drin ist, der nur bei warmem Motor auftritt.

 

Den Wackler in der Leitung könnte man ja prüfen, indem man den Stecker vom Schalter zieht und den Kontakt im Schalter mit einem Stück Draht auf Masse legt, während jemand das Gaspedal tritt. Oder man könnte mit dem Diagnosegerät gucken was dann passiert. Müsste auslesbar sein.

Edited by A2-D2
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Der Link war der Vollständigkeit halber und mehr wg. der Frage ab wann der Schalter reagiert und ab welcher Drehzahl geprüft wird.

 

Einen Ölpumpumpendeckel gibt es nicht, vergiss ihn einfach. Dein Problem ist der Öldruckchalter. Der ist in zehn Minuten gewechselt. Da haben wir viel länger diskutiert. :)

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...

Hallo zusammen!

 

Etwas später als geplant kann ich folgende Rückmeldung geben:

 

Nach Einbau des neuen Öldruckschalters hat sich NICHTS geändert. Es piept noch immer alle paar Minuten, auch bei Kaltstart.

 

Solange der Motor nicht warm ist, rappelt er auch im Leerlauf sehr dolle, sodass ich ständig leicht Gas drücke, vor Angst dass er absäuft..

 

Die Kiste kommt wohl bald auf den Schrottplatz :(

Link to post
Share on other sites

Hatte vor kurzem ein Ähnliches Problem mit einem AUA Motor, allerding im Seat Ibiza(bei 135 000 km).

Öldrucklampe kam sehr sporadisch und nur wenn der Motor richtig heiß gefahren war. Allerdings klackerte der Motor auch schon höhrbar aus Richtung Zylinderkopf (Hydrostößel).

Habe dann den Öldruck gemessen und festgestellt, dass dieser im warmen Zustand viel zu niedrig war (im Leerlauf teilweise nicht messbar).

Das Fahrzeug hatte viel kurzstrecke gelaufen, da kommt es auch schon mal vor, dass zB. das Ansaugsieb der Ölpumpe mit Ölkohle zugesetzt ist und dann kein, oder nur noch sehr wenig Öl druchkommt.

Bei der Kontrolle der Ölpumpe und des Siebs (welches hier i.O. war) fand ich eine Anlaufscheibe in der Ölwanne. Diese war aus ihrer Führung gefallen, da die Kurbelwelle ca. 1,5mm axial eingelaufen und gewandert war. Dadurch ist an dem Ölkanal der dort für Schmierung sorgt kein "Widerstand" mehr und entsprechend schwieriger wird es für die Ölpumpe da noch ausreichend Druck aufzubauen.

 

Ich habe dann einen guten gebrauchten Motor eingebaut, war deutlich günstiger als eine Instandsetzung. (Musste aber lange nach einem guten und günstigen Motor suchen)

 

Denke mal, dass eine vernünftige Diagnose da auch einiges an Geld sparen kann. Es wäre halt erst mal wichtig herauszufinden, warum der Öldruck so niedrig ist. Allerdings würde ich davon absehen, damit noch lange Strecken zu fahren.

Link to post
Share on other sites
  • 6 months later...

Hallo Freunde! Nachdem ich nun erfolgreich ein halbes Jahr mit tropfendem Öl und piependen Lämpchen gefahren bin ist es nun soweit gewesen.

Auf der Autobahn sprang wieder der Notmodus an, d. h. alle Lämpchen gingen an und er nahm kein Gas mehr an.

 

An der nächsten Tankstelle runter, Motor aus, wieder gestartet und er ging sofort wieder aus und gab keinen Ton mehr von sich. 

ADAC brachte ihn zum Freundlichen, der diagnostizierte einen Zylinderausfall und kapitalen Motorschaden (bei 215.000 KM) Ich habe für meine liebe Kugel noch 300 € erhalten, dann wurde sie zerlegt.

 

Ab jetzt werde ich im Golf 7 Forum unterwegs sein.. Danke für all eure Tipps und Hilfestellungen! 

Edited by sundance_pg
Link to post
Share on other sites

Joa, das wäre sicher zu retten gewesen, wenn rechtzeitig der Grund für den fehlenden Öldruck gesucht und gefunden worden wäre. Ich weiß, hätte, hätte, aber mit den 300€ hast du dich über den Tisch ziehen lassen, das ist ja alleine das Getriebe gebraucht wert.

 

Das ganze macht so ein bisschen den Eindruck, als hättest du das Problem wegignoriert weil du eh ein neues Auto haben wolltest. Hättest du die Kugel da einfach jemandem hier zum Wiederaufpäppeln verkauft, wärst du dabei günstiger weggekommen :jaa: Naja. Dann alles Gute, auf dass der Golf nicht das gleiche Schicksal erleidet.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ähm, manchmal darf man sich wundern... schade ums Auto. Aber bei nem Golf ist es ja nun egal, Stangenware in hoher Stückzahl.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Erstaunlich, wie sehr einige Leute die so ziemlich einzige Warnleuchte, die man DEFINITIV ERNST NEHMEN SOLLTE, zunächst zum Anlass nehmen, sich Sorgen zu machen und dann trotz Warnungen über lange Zeit ignorieren, bis das voraussehbare dann auch passiert. Wer sogar eine freundliche Einladung zum Schraubenreffen ignoriert, wollte wohl wirklich einen anderen wagen.

Im Übrigen: der Golf VII ist zwar Stangenware - aber er ist ein spitzenmäßiges und auch geiles  Auto, wie ich bei mehreren gute Laune bereitenden Fahrten mit Mietwagen feststellen durfte. 

Trotzdem bleibe ich bei der kugel. Stangenware ist ja bisweilen auch deswegen Stangenware, weil sie gute, zuverlässige und zurecht beliebte Stangenware ist... ;) 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.