Jump to content
A2-D2

Verkleidungen und Hitzeschutzbleche am A2-Unterboden

Recommended Posts

Hier dann auch gleich noch Bilder für die Hitzeschutzbleche für den Unterboden eines A2 mit Ottomotor und 42-Tank.

 

Wenn zukünftig Einzelbilder der Teile benötigt werden, bitte kurze PN. Liegt alles auf der Platte.

 

 

 

 

 

Hitzeschutzbleche_A2-Unterboden_Ottomotor_42L-Tank.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bevor ich das Zeug unters Auto schraube..

 

Wie konserviere ich die Fläche und die Anschraubstellen am besten gegen Gammel?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Unterbodenwachs wäre meineserachtens die beste Wahl.... 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb A2-D2:

Wie konserviere ich die Fläche und die Anschraubstellen am besten gegen Gammel?

 

Die werksseitigen Stehbolzen sind aus Alu, ebenso das Hitzeschutzblech. Sobald die eisenhaltigen Blechmuttern ins Spiel kommen, opfert sich das Alu, sprich es entsteht der Gammel. Also sollte meiner Meinung nach eine Befestigung aus Alu oder Kunststoff genommen werden, um den Gammel zu unterbinden.

 

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier wären Kunstoffmuttern von Vorteil - diese werden bei anderen Fahrzeugen im Bereich Radlaufschale auf Grobgewindebolzen geschraubt... 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die werden aber nahe der AGA nicht lange halten, oder?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soo, warm wird das dort doch nicht....direkt an der AGA wird es evtl. nicht funktionieren, aber die Befestigungspunkte sind schon ein Stück weg. 

 

Edited by Superduke
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was mir bei Wachs gerade noch kommt... bleibt da Schmutz/Staub nicht besonders gut kleben?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb A2-D2:

Was mir bei Wachs gerade noch kommt... bleibt da Schmutz/Staub nicht besonders gut kleben?


Ja. (Ich habe mal meine Dämpfer mit Oltimerwachs behandelt: Definitiv kein Gammel, sah aber sehr reudig aus. Einfach schwarz dreckig.)

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mike Sanders Fett ist Harzhaltiges Fett und Härtet nicht komplett aus .

Ist im Oldtimerbereich als Unterbodenkonservierung sehr Beliebt ;)

Kunststoffmuttern gibt es so weit ich weiß auch Faserverstärkt in Weiß die sind Hitzebeständiger wie die Schwarzen von VAG .

Edited by Bluman

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau, das habe ich verwendet: Mike Sanders.

Klappt gut, ist halt eine Sauerei.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

PA ist bis 280 Grad Hitzebeständig das dürfte meiner Meinung nach reichen.

https://www.ebay.de/itm/M6-Sechskantmutter-Flanschmutter-Polyamid-Kunststoff-Nylon-PA6-6-Mutter-10-Stuck/382833669027?hash=item5922aa33a3:g:TxkAAOSw0rdcEoo6

 

Och Sauerei würde ich nic unbedingt sagen kommt auf die Nutzung an , also Gelände ist damit natürlich ausgeschlossen :D

Aber wenn du das Fett dünn aufträgst und wartest bis die Oberfläche ausgehärtet ist nimmt das Fett wenig Dreck an , im Fahrwerksbereich natürlich mehr .

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaub ich mag flächig nix drauf haben, was klebt. Ich werde dann eher mit Klarlack konservieren. An den Anschraubstellen kann gerne was anderes drauf.

 

 

Zum Thema Kunststoffmuttern war ich seit gestern auf der Suche und hab das Ergebnis in das Thema mit den Stehbolzen gepostet. Der aktuelle Stand der Recherche ist hier zu finden:

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Bolzen aus Stahl (nicht aus Alu!) für die Befestigung der Bleche sind vermutlich mittels Reibschweissung mit der Karosse verbunden.

Die originalen Blechmuttern lösen sich bei vorhandener Feuchtigkeit auf und reissen die Bolzen mit in den Tod.

Ich habe die an meinen beiden durch KunststoffMuttern ersetzt.

Vorher die Bolzen mit Rostumwandler behandelt, mit Batterie-Säureschutzfett beschmiert, eine Gummischeibe zur Abdichtung drauf

und eine Kunststoffmutter drüber. Die Muttern sollten vorher mittels einer Verkleidungsschraube mit einem Gewinde versehen werden,

da sie sonst schwer zu drehen sind und die Bolzen beschädigen könnten.

Keine Veränderungen sind im Bereich der Auspuffanlage festzustellen, die Hitze ist nicht so groß, dass die Muttern schmelzen würden.

 

A2HitzeschutzPlastikMutternuA.thumb.jpg.f88d36a29a97e411103430c1eec7395f.jpg

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schön, das sind ja genau die Muttern die ich auch rausgesucht hatte.

 

Haben diese Muttern genug Material um ein M5-Gewinde rein zu schneiden?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anbieter Link wäre ganz nett ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb A2-D2:

Haben diese Muttern genug Material um ein M5-Gewinde rein zu schneiden?

Der Innen-D der Bohrung ist 3,7 mm, sollte für M5 passen.

Ich würde das allerdings nicht empfehlen, weil die zitierte Verkleidungsschraube ein gröberes Gewinde mit einem kleineren Kern-D hat, folglich fester hält.

vor 3 Stunden schrieb Bluman:

Anbieter Link wäre ganz nett

hab ich schon mal irgendwo reingeschrieben, finde ich aber grad nicht

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Bluman:

Anbieter Link wäre ganz nett ;)

 

Hier, hier oder hier...

  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.