Jump to content

[1.2 TDI ANY] Motor "wackelt" und brummt ungewöhnlich stark im niedrigen Drehzahlbereich


Recommended Posts

Hallo zusammen, 

 

vielleicht hat von euch jemand eine Idee, was die Ursache bei folgendem Problembild sein könnte. 

Mein A2 (3L, ~220Tkm) zeigte bereits vor einiger Zeit ein ungewöhnliches Fahrverhalten: Man hat den Eindruck, als würde der Motor unruhig befestigt sein und das Fahrzeug zum vibrieren bringen. 

Das Fahrverhalten würde ich am ehesten so beschreiben, als würde man versuchen im fünften Gang mit nur 1000 Umdrehungen zu fahren, wobei das Fahrzeug dann eben scheppert und vibriert und man das Gefühl hat, es säuft gleich ab. 

 

Ich habe dann auf Verdacht die Steuerkrette samt Zahnräder (inkl. Einbau neuer Zahnriemen) wechseln lassen, unter der Annahme, dass die Zahnräder vielleicht abgestumpft seien. 

Dem war jedoch nicht so. Nun  ist das Geräusch und das Fahrverhalten immer noch da und gerade im warmen Zustand noch intensiver, sodass das Fahrzeug nicht mehr nur im Innenraum scheppert, sondern auch wackelt. 

 

Kennt jemand dieses Fahrverhalten und kann mir einen Tipp geben, was es sein könnte? 

 

Danke vorab schon einmal. 

 

Viele Grüße

Mario

Link to post
Share on other sites

Noch ein Hinweis: Ich bin der Meinung, dass dieses Verhalten auftaucht, seitdem das Fahrzeug in der Werkstatt war. 

Dort wurden folgende Arbeiten gemacht: 

"Radlager Vorderachse rechts defekt.

 Radlager sitzt im Schwenklager fest, nur durch thermische Bearbeitung auspressbar.

Schwenklager aus- eingebaut.

Gelenkwellenstumpf ausgepresst.

Radlager aus- eingebaut.

Vorderachs-Hilfsrahmen aus- eingebaut. 

Lenkgetriebe ab- angebaut

Stabilisator ab- angebaut

Querlenkeraufnahmen ab- angebaut

Querlenker-Lagerbüchsen aus- eingepresst

Querlenker links erneuert

Querlenker rechts erneuert".

 

(Erspart euch bitte Fragen zu den Kosten :-O)

 

Könnte das Lager der Drehmomentstütze sein. Entweder defekt, oder verspannt, oder nicht richtig fest. 

Nachdem der Hilfsrahmen raus war, wurde doch sicher noch eine Achsvermessung gemacht, oder?

Link to post
Share on other sites
  • Nagah changed the title to [1.2 TDI ANY] Motor "wackelt" und brummt ungewöhnlich stark im niedrigen Drehzahlbereich
vor 20 Minuten schrieb enorix:

Könnte das Lager der Drehmomentstütze sein. Entweder defekt, oder verspannt, oder nicht richtig fest. 

Nachdem der Hilfsrahmen raus war, wurde doch sicher noch eine Achsvermessung gemacht, oder?

 

Wenn der Motor sich "schaukeln" lässt, dann liegt das sehr wahrscheinlich am unteren Stützlager/Drehmomentlager/Drehomentstütze.

 

Ansonsten kann vielleicht das innere Lager der Antriebswelle (getriebeseitig) in Mitleidenschaft gezogen worden sein, wenn die Werkstatt diese halb montiert "geknickt hängen gelassen" hat.

Das finden die Lager nicht so gut.

Link to post
Share on other sites

Wo ich Stabilistor lese....dieser darf nicht zu fest angezogen werden.

Hatte danach auch mal ein starkes Rappeln. Anschließend gelöst und mit dem vorgeschrieben Drehmoment angezogen. 

Link to post
Share on other sites

Hallo Nagah,

 

diese Woche geht der A2 in die Werkstatt. Ich gebe das mal als Anhaltspunkt weiter.

 

Hallo Karat21,

dein Vorschlag klingt nach einem guten ersten Versuch, um das Problem vielleicht direkt zu lösen. Frage: Wie ist der vorgeschriebene Drehmoment?

 

Viele Grüße

Mario

Link to post
Share on other sites
vor 28 Minuten schrieb Red:

Wie ist der vorgeschriebene Drehmoment?

 

23Nm.

Link to post
Share on other sites

Hallo Nagah, 

 

kannst du sagen welcher Stabilisator das ist und wo dieser sitzt? Es gibt mehrere und der Reparaturleitfaden ist hier nicht ganz aufschlussreich. 

Im Besten Fall: Hast du Fotos von der betreffenden Position im Fahrzeug? 

 

Der freundliche Mechaniker hat noch einen Verdacht geäußert: 

Kann es eventuell auch aufgrund der Laufleistung des Fahrzeugs erforderlich sein, dass eine Schaltpunktnachstellung erforderlich ist? Habt ihr Erfahrung damit, was das Fahrverhalten/Motorverhalten bei "schlechten" Schaltpunkten angeht und was die Schaltpunktverstellung auslösen kann? 

 

Danke. 

 

Viele Grüße

Mario

Link to post
Share on other sites

Die Bilder hier sind nicht von einem 1.2er, die Positionen sind aber identisch.

Ich habe die mal aus dem Wiki geklaut.

 

Der Stabi habe ich dir hier rot markiert.

InkedPQ25_Achse_im_A2_2_LI.thumb.jpg.7da520382def0bc965fb8c286615ae90.jpg

 

Und die Drehmomentstütze in diesem Bild in grün.

InkedPQ25_Achse_im_A2_1_LI.thumb.jpg.00e322d0e07b06d7bca7a0c08a0d70ef.jpg

Link to post
Share on other sites

Macht euch nicht zuviel Hoffnung wegen dem Stabi. Da er in Gummis gelagert ist, macht es keinen wirklichen Unterschied mit wieviel Nm die Schellen festgezogen sind. Da wirkt wenn überhaupt etwas mehr Druck auf den Gummi oder eben nicht.

Der Stabi selbst geht manchmal auf Wanderschaft,  aber beim 3L habe ich das auch noch nicht gesehen.

Es wurde bei dir so viel an der Achse gemacht,  da kann die Ursache jetzt überall liegen.

 

Ist das Symptom eher abhängig von der Motordrehzahl oder der gefahrenen Geschwindigkeit?

 

Die Schaltpunktgeschichte klingt unwahrscheinlich,  aber eine Grundeinstellung hat noch nie geschadet. 

Link to post
Share on other sites

Meine zu fest angezogene Stabischrauben waren ursächlich für das Rappeln meiner Ökosparkugel. Hast Du selber schon diese Erfahrung gemacht? 

Link to post
Share on other sites

Ich habe schon einige Stabis aus- und eingebaut, Koppelstangen getauscht, Gummilager erneuert, Servolenkungen nachgerüstet und was weiß ich nicht noch rund um den Stabi angestellt.

Deswegen hat noch kein Auto mit dem Rappeln angefangen oder aufgehört.

 

Einen Drehmomentschlüssel habe ich nie verwendet. Letztens aber eine Mutter auf die Schraube vom Stabigummihalter geschweißt,  weil die dann mittlerweile deutlich fester als 23 Nm saß. 

 

Ich kann es mir schlichtweg nicht vorstellen, mehr habe ich nicht sagen wollen zudem ja rappeln alles mögliche bedeuten kann und ich bevor ich ins Blaue rate (was dann bezahlt werden muss) das Ganze etwas eingrenzen würde.

Link to post
Share on other sites

Bei einem meiner beiden ANYs ruckelt/ schlägt der Motor auch unangenehm im 4. & 5. Gang bei ~1.000 U/min Teillast. 

 

Könnte das die Pendelstütze sein?

Link to post
Share on other sites

Die Pendelstütze verhindert ja das Kippeln des Motors. Wenn die weich wird, kann das durchaus sein, dass sich da was aufschaukelt.

 

Ersatz gibt es um die 30 Euro aus dem Zubehör. Die Google-Suche hilft weiter.

Link to post
Share on other sites

Moin,

bei meinem BHC war es extrem am Rappeln und vibrieren. Linkes Motorlager getauscht- klingt jetzt, als wäre ein neuer Motor drin. 
Ein extremer Unterschied. 
Beste Grüße 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.