Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Herr Rossi

A2 zu hart! Passen die 15-Zöller vom Golf Comfortline auf den A2? Wie bekommt man den A2 "weicher"?

Recommended Posts

Hallo!

 

Mir ist der A2 selbst auf den 16-Zöllern zu hart. Außerdem habe ich die große Sorge, dass das wenige Gummi zwischen Felge und Fahrbahndecke bei den zusehends schlechter werdenden Straßen (und früher haben wir immer über die Straßen in der DDR gelacht) das Fahrwerk zu arg belastet. Einige Automobilhersteller reagieren darauf bereits mit Schlechtwegefahrwerke.

 

Ich möchte bei bester Gelegenheit darauf mit kleineren Felgen und mehr Gummi reagieren. 15-Zöller sind ein guter Kompromiss zwischen Ästhetik und besserem Komfort. 14 Zoll ist wieder ein wenig zu mikerig, würd' ich meinem Kreuz zuliebe aber auch noch machen.

 

Allerdings gefallen mir die Felgen aus dem Style-Packet nicht so gut. Höchstens die Schmiedeleichten. Die aber schaffen keine 185ger, wenn ich recht informiert bin.

Würde ich mit 15-Zöllern gegenüber den 16ern überhaupt einen Komfortgewinn erreichen?

 

Kann mir jemand sagen, ob diese Felgen aus dem Golf Comfortline, die ja etwas S-Line-mäßig aussehen, auch auf unseren A2 passen würden? Ähnliche andere Felgen oder von Audi in 15" (TT?) sind auch recht.

Sie sollten eine Breite von 185 bis 195 mm abdecken können.

 

3Z0SA48Z7YZE_570_235.jpeg

 

Über eine Höherlegung des Fahreuges habe ich auch schon mal nachgedacht, aber nicht ersthaft. Würde das was bringen? Bekommt man das genehmigt?

 

Was kann man noch machen, um den Wagen "weicher" zu bekommen?

 

Mein Kreuz dankt schon für die Antworten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AlexHG   

Hi Frany,

 

die Felgen vom 5er Golf werden nicht passen, der Lochkreis ist beim Wolfsburger 5x112 und nicht wie bei uns 5x100. Die TT-Felgen passen da schon eher.

 

Hast du schonmal daran gedacht, Reifen mit größerem Querschnitt zu kaufen? Sogenannte "Ballonreifen". Dadurch dürftest du noch ein wenig mehr Komfort bekommen.

 

Greetz, Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bams023   

Hi,

hab auch die 16-Zöller mit 185er Schlappen. Beim Vorgänger (1,4 l Benziner) mit 175/60 15Zoll war für mich ein deutliches Komfort-Plus zu verspüren. Hatte schon überlegt zu wechseln, aber jetzt verkauf ich den Kleinen. Allerdings nicht wegen der Rad-/Reifenkombi...

 

mfg Volker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bruno   

Herr Rossi, bitte keinen falschen Schlussfolgerungen bezüglich schlechtwegefahrwerk... das Auto wird dadurch NICHT weicher, sondern sogar noch etwas härter, grund dafür ist das Fahrzeug kann auf Feldwegen bewegt werden z.B. Hobbyjäger oder Leute die auf Baustellen (autobahnbaustellen) arbeiten, damit die sich nicht gleich die Ölwanne abfahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Herr Rossi

 

Kann mir jemand sagen, ob diese Felgen aus dem Golf Comfortline, die ja etwas S-Line-mäßig aussehen, auch auf unseren A2 passen würden? Ähnliche andere Felgen oder von Audi in 15" (TT?) sind auch recht.

Sie sollten eine Breite von 185 bis 195 mm abdecken können.

 

Hallo Rossi!

 

Die Felgen vom Golf 5 passen nicht auf dem A2, weil sie einen anderen Lochkreis (5x112) haben.

Du kannst z.B. auch die Felgen vom alten A3 (Typ 8L) fahren. Von dem Fahrzeugtyp gibt es auch ein Schmiederad in der Größe 6x15 ET 38.

Müssen halt nur beim Tüv eingetragen werden.

 

Gruss Dirk :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Valentino (Rossi)! :D

 

Da ist doch im Basar ein Angebot ("Style"-Felgen mit fast neuen 175/60-15 Reifen)...

 

14"-Felgen werden bei Deiner Kiste nicht passen, weil die "Standard"-A2's (also alle außer dem 3l-Modell, das auf 14" daherkommt) eine größere Bremsanlage haben, die vorn - mindestens - eine 15"-Felge benötigt.

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hai, Martin!

 

Ja, an die Style-Felgen hab i auch scho gedacht. Aber sie sind mir optisch zu gewöhnungsbedürftig. Die sehen wie ausgebleicht aus.

 

 

 

Hast du schonmal daran gedacht, Reifen mit größerem Querschnitt zu kaufen? Sogenannte "Ballonreifen". Dadurch dürftest du noch ein wenig mehr Komfort bekommen.

 

Hab ich! Aber es muss ja auch passen. Die angezeigte Geschwindigkeit darf ja nicht zu arg deferenzieren. Auf die 15" gehen doch max. die 185/55. Dann dürften es bei en 195ger vielleicht auch die 55ger oder 50ger sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
benakiba   
Original von Herr Rossi

Die angezeigte Geschwindigkeit darf ja nicht zu arg deferenzieren. Auf die 15" gehen doch max. die 185/55. Dann dürften es bei en 195ger vielleicht auch die 55ger oder 50ger sein.

 

Um nah am originalen Radumfang zu bleiben, musst du eher 195/50 nehmen.

 

Mir geht das Fahrwerk auch etwas auf den Keks, zumal ich von unserem Großen anderes gewohnt bin (wobei der Vergeich schon etwas hinkt :D ). Ich denke mal, dass ein Downgrade von 17" auf 15" durchaus spürbar ist, aber die eigentliche Straffheit des Fahrwerks nicht beeinflusst. Da hilft wohl nur ein Austausch der Dämpfer auf einen komfortbezogenen Typ. Und da ist es dann fraglich, ob die Gesamtabstimmung darunter leidet. Wäre natürlich klasse, wenn das mal einer ausprobiert und seine Erfahrungen hier postet.

 

Gibt es überhaupt andere Dämpfer für den A2? Ist ja wohl nicht so das Tuningauto....ich werd' mal etwas googeln.

//edit//

...sieht schlecht aus. Alle Welt will's tief und hart.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Rossi!

 

Original von Herr Rossi

Ja, an die Style-Felgen hab i auch scho gedacht. Aber sie sind mir optisch zu gewöhnungsbedürftig. Die sehen wie ausgebleicht aus.

 

Man gewöhnt sich an alles... Und hast Du nicht an anderer Stelle hier im Forum mal gesagt, das Aussehen der Felgen sei quasi egal, weil man die Felgen,wenn man im Auto sitzt, ja sowieso nicht sieht? ;)

 

 

Original von Herr Rossi

Aber es muss ja auch passen. Die angezeigte Geschwindigkeit darf ja nicht zu arg deferenzieren. Auf die 15" gehen doch max. die 185/55

 

Lt. Reifenrechner (habe jetzt nicht noch einmal nachgesehen) ist m.W. der Abrollumfang der 185/55-15 ähnlich dem der 155/65-15 Winterreifen. Insofern solltest Du diesbezüglich bei den Blaukitteln keinerlei Probleme bekommen.

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
banane   
Original von Herr Rossi

Hallo!

 

Mir ist der A2 selbst auf den 16-Zöllern zu hart. Außerdem habe ich die große Sorge, dass das wenige Gummi zwischen Felge und Fahrbahndecke bei den zusehends schlechter werdenden Straßen (und früher haben wir immer über die Straßen in der DDR gelacht) das Fahrwerk zu arg belastet. Einige Automobilhersteller reagieren darauf bereits mit Schlechtwegefahrwerke.

 

..

 

Was kann man noch machen, um den Wagen "weicher" zu bekommen?

 

Mein Kreuz dankt schon für die Antworten

 

Hallo Rossi,

 

vorweg: habe nur pseudo - Lösungen ;)

 

Hast du schon mal überlegt, dir einen besser gefederten Hintern anzuessen?

 

Oder so wie ich's mit dem bretthartem Motorrad mache: schlechte Wege auf der Karte markieren und nie wieder da lang fahren! Oder in der Hocke fahren, geht aber bei längeren Strecken ganz schön auf die Oberschenkel..

 

Schlechtwegefahrwerk taugt nicht, da der Schwerpunkt weiter nach oben wandert und dann die Federung (wg. Elch-Test?) noch etwas härter abgestimmt sein muss..

 

Wg. der Belastung des Fahrwerks würde ich mir keine Sorgen machen, es sei denn bei dir schlägt's öfters durch

 

Gruss,

banane

 

edit: da war doch mal so ein Komfortrechner, wo man Felgen- u Reifenmaße angab und er eine Komfortzahl ausspuckte: da war kein grosser Unterschied zwischen den A2 15er und 16er Kombinationen, wohl aber zwischen 16 und 17".

 

edit: ich denke dass der Weg zum Sattler am erfolgversprechendsten ist (Sitzfläche aufpolstern)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
leofsi   
Original von heavy-metal

Lt. Reifenrechner (habe jetzt nicht noch einmal nachgesehen) ist m.W. der Abrollumfang der 185/55-15 ähnlich dem der 155/65-15 Winterreifen. Insofern solltest Du diesbezüglich bei den Blaukitteln keinerlei Probleme bekommen.

...genau die Größe fähre ich auf den Winterrädern, war mit meinen Felgen (Autec Arctic) zusammen sogar eintragungsfrei. Sieht gar nicht schlecht aus und ist definitiv komfortabler als die original 16-Zöller, die ich nun drauf habe. Aber Wunder darf man natürlich nicht erwarten, es wurde ja schon geschrieben: Elch sei dank muss das Fahrwerk recht straff sein, Du wirst in Grenzsituationen dankbar dafür sein...

 

Gruß

Leo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jau   

Die 16 Zöller waren mir bei der Probefahrt damals auch zu hart. Deshalb habe ich einen A2 mit 15 Zöllern und Serienreifen genommen. Besonders komfortabel sind die aber auch nicht. Deswegen habe ich den Luftdruck auf 2,4 bar vorne und 2,3 hinten begrenzt. Dann ist der Komfort ganz in Ordnung. Wenn man den Druck weiter senkt, wird´s noch komfortabler, aber Verschleiß und Verbrauch nehmen zu.

Mir scheinen auch meine Reifen Dunlop SP Sport 200E oder so ähnlich nicht besonders gut zu federn. Dafür haften sie gut. Wer viel Wert auf eine gute Federung legt, sollte seine Reifen danach auswählen. Gute Tips gibt es dazu in diversen Reifentests.

 

Gruß

Jau

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Matthew   

Hallo Rossi,

Du bist mit Deinem Problem nicht allein. Mein Vater hat sich ebenfalls über seinen harten A2 beschwert. Ich habe unseren dagegen gern etwas fester auf der Straße. Wir hatten im Original die 15Zoll Style Felgen mit Dunlop SP Sport 200. Mein Vater fuhr bis vor Kurzem die schönen 16Zoll Eisenbahnräder mit Michelin Premacy. Wir haben inzwischen getauscht und sind beide sehr zufrieden.

Und ich kann Dir sagen, es gibt einen Unterschied! Ich habe nun etwas mehr Standfestigkeit, dem Kreuz meines Vaters geht es deutlich besser.

Wichtig ist meiner Meinung nach nicht nur die Felgendimension, es ist vor Allem der Reifentyp. Die Dunlop SP Sport 200 sind hinsichtlich Komfort wirklich super! Sehr geschmeidig. Warum komme ich dazu? Im Winter fahre ich Dunlop SP Winter Sport in gleicher Dimension auch auf 15Zoll Alu und es ist kein Vergleich zu den Sommerreifen mit den Style-Felgen. Die Winterreifen sind trotz exakt gleicher Dimension wesentlich unkomfortabler. Damit ist das Auto im Vergleich ungehobelt, fast bockig. Vor Allem die kleinen Stöße werden fast ungehindert durchgereicht.

Mit den richtigen Reifen hast Du eindeutig eine Möglichkeit, die Federung in Deinem Sinne zu beeinflussen.

Gruß Matthew

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Quetschi   

IMHO hat es eher wenig damit zu tun welche Kombination aus Felgengröße und Reifenquerschnitt man wählt wenn man den Fahrkomfort beeinflussen will - gut, zwischen ner 15 und 17 Zoll-Felge mag schon ein gewisser Unterschied sein - aber wenn der A2 deutlich komfortabler werden soll, müsste eine Bereifung mit größerem Gesamtumfang nebst -breite drauf - so rollt es sich deutlich komfortabler über Schlaglöcher und kleinere Unebenheiten - dann müsste allerdings der Tacho angepasst werden - achja, und der TÜV will auch noch überredet werden :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
leofsi   

...also die Reifenflanken bei Niederquerschnittsreifen sind schon deutlich steifer als die von "Ballonreifen" - das macht schon was aus. Bei mir war bei gleicher Breite der Unterschied von 15"-Winter (Index H) zu 16"-Sommer (Index V) ein deutlicher Komfortunterschied vorhanden. Man merkt die höhere Steifigkeit ganz besonders in Längsrillen im Fahrbahnbelag - da läuft der 16-Zöller deutlich mehr nach!

Der Reifen selber ist mit Sicherheit ein enormer Einflussfaktor - die Dimension gibt aber die Grundlage für den möglichen Komfort vor und da fährt man mit kleineren Felgendurchmessern besser.

 

Gruß

Leo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!!!

 

Bei meinem A2 ist der Fahrkomfort besser geworden als ich von den 155er Winterpellen auf 195/45 16 umgerüstet habe, das ganze noch auf ner 7x16 ET31 Felge. Also bei mir isser mit den 16 zöllern komfortabler.

 

MFG

 

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Harlekin   
Original von Mike[WÜ]

Hallo!!!

 

Bei meinem A2 ist der Fahrkomfort besser geworden als ich von den 155er Winterpellen auf 195/45 16 umgerüstet habe, das ganze noch auf ner 7x16 ET31 Felge. Also bei mir isser mit den 16 zöllern komfortabler.

 

MFG

 

Michael

 

Entschuldige, aber das kann ich nicht glauben.

 

Bei mir sind meine 195/45er 16 Zoll schon einiges härter, als meine 175/60er 15 Zoll Winterräder. Für jemanden, der Komfort gewöhnt ist, sicherlich zu hart. Für mich sportlich hart und damit erträglich.

 

Diese Härte nehme ich für eine bessere Strassenlage und bessere Optik in Kauf.

 

 

Gruss Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Assante !!!

 

Ja der meinung war ich auch bis ich gefahren bin mit den 16 Zöllern. Habe damals sogar einen Thread gestartet deswegen, aber es kam keine wirklich 100Prozent plausible erklärung zustande. Ich kanns mir nur so erklären dass der reifen ansich durch die breite diverese löcher und unebenheiten schluckt was bei den 155ern manchmal eben nicht der fall ist. Du kannst gerne zu mir kommen und probefühlen habsch nix dagegen. Also ich würde es immer wieder tun. Den vergleich zu den 175 ern hab ich ned da ich die nichtmehr gefahren habe nach den winterpellen.

 

MFG

 

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
banane schrieb:

 

Hast du schon mal überlegt, dir einen besser gefederten Hintern anzuessen?

 

Hab ich versucht, aber es setzt vorne an!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
leofsi   
Original von Herr Rossi

Hab ich versucht, aber es setzt vorne an!

*lol*

 

...hmmm, das Auto muss noch erfunden werden, wo der Fahrer auf dem Bauch liegt :D

 

Gruß

Leo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich irgendwie - und sei es, dass sich ein TÜV-Prüfer bestechen läßt:D - 195/50/16 genehmigt bekomme, dann wäre ich schon mal ein kleines Stückle weiter!

 

Gruss

Frany

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens   
Gast erstens

Finde manche Vorschläge/Vergleiche hahnebüchen! Ist doch alles Luftdruckabhängig.

 

Fahr mal den vorgeschribenen Druck. Da sind meine 185/50 richtig kompfortabel (bei 2,0bar). aber mit 2,4 oder 2,6 ist es hart, da federt der Gummi eben kaum noch mit.

 

1.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens   
Gast erstens

2,0 vo /1,9 hi ist deutlich! kompfortabler als 2,3

versuchs mal. (was steht beim TDI im Tankdeckel?)

 

Aber dann nicht darunterkommen.

also regelm. kontrollieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Audi80   

Hallo,

 

auf den 17x205ern steht "max load 3bar", also hab ich 2,6 bar drauf, und das passt traumhaft.

 

Den A2 mit Normalfahrwerk, den ich Probegefahren habe, der machte unglaubliche Nickbewegungen, danach war klar, S-Line muss in unseren rein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei den 185gern steht vo. 2.2 und hi. 2.1 bei Teilbeladung.

 

Aber man sacht ja immer, das werden die Mindestempfehlung des Herstellers und man sollte so 0.2 bar darüber gehen.

 

Das tue ich ja schon gar nicht und fahre überwiegend alleine und ohne Gepäck. Somit müßte es ja ein auch für den Rollwiderstand ausreichender Lufdruck sein.

 

Ich versuche es aber mal mit 2 bar. Mal sehen, was dann passiert. Als Alleinfahrer müßte man dann ja immer noch so um den Mindestluftdruck liegen.

 

Wenn unsere Straßen besser wären, dann wäre das ja alles kein Problem. Aber die werden ja zusehend schlechter. Ich zeige schon auf die Schlaglöcher und sage: "Da war gestern noch keines!" Besonders machen mir die Brückenübergänge zu schaffen. Rattat, Rattat, Rattat, Rattat!

 

Unser Land ist pleite! Ach was, bankrott! Insolvent! Vielleicht sollte sich die BRD mal ein eine Schuldnerberatungsstelle wenden.

 

 

Gruss

Frany

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!!!

 

Also ich habe gestern den Luftdruck (weil Reifen zu hart) überprüft und die Werkstatt hatte zuviel luft rein. Es waren vorne 2,7 und hinten 2,6 drin. bin runter auf 2,5 vo. hi. bei 195/45 16 und das ist nun wieder deutlich besser.

 

MFG

 

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dumme Frage: Ist S Line FW gleich S Line FW?

 

Ich bin mal einen FSI (mit 17er) damit gefahren und fand es deutlich zu straff. Kann ich davon ausgehen, dass sich ein 90PS Diesel dann genauso knüppelhart fährt? Mit dem normalen FW fand ich einen Diesel eigentlich nicht unangenehm straff.

Dank Vorab für konstruktive Antworten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI   
Gast Audi TDI
Original von m.jung

Dumme Frage: Ist S Line FW gleich S Line FW?

 

Ich bin mal einen FSI (mit 17er) damit gefahren und fand es deutlich zu straff. Kann ich davon ausgehen, dass sich ein 90PS Diesel dann genauso knüppelhart fährt? Mit dem normalen FW fand ich einen Diesel eigentlich nicht unangenehm straff.

Dank Vorab für konstruktive Antworten

 

Die doofe Antwort auf Deine Frage ist: Es kommt darauf an, denn...

 

-Reifen können unterschiedlich komfortabel sein

-Reifenluftdruck unterschiedlich

-Baujahrabhängig (bis 2001 war es ziemlich hart) aber da gab es ja noch kein S-Line, ich sehe jedenfalls keinen Unterschied zwischen S-Line und ohne... Teilenummern sind ja bei den Federn gleich, die Stossdämpfer sind unterschiedlich, aber das hat ja bekanntlich nichts mit der Tieferlegung zu tun.

siehe dieser Beitrag S line Fahrwerk

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmmm... mehr Details kann ich Dir leider nicht geben, ausser dass der FSI BJ 02 war

Danke trotzdem für die schnelle Antwort

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tenöse   

Hallo,

 

mein Vorschlag wäre, das Geld statt in kleinere Felgen in Koni FSD zu investieren (es sei denn du hast schon welche drin?).

 

Über diese Dämpfer freuen sich Rücken&Fahrwerk gewaltig.

 

Dresden-getestet! :D

 

mfGruß, Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mir geht das Fahrwerk auch etwas auf den Keks, zumal ich von unserem Großen anderes gewohnt bin (wobei der Vergeich schon etwas hinkt :D ). Ich denke mal, dass ein Downgrade von 17" auf 15" durchaus spürbar ist, aber die eigentliche Straffheit des Fahrwerks nicht beeinflusst. Da hilft wohl nur ein Austausch der Dämpfer auf einen komfortbezogenen Typ. Und da ist es dann fraglich, ob die Gesamtabstimmung darunter leidet. Wäre natürlich klasse, wenn das mal einer ausprobiert und seine Erfahrungen hier postet.

 

Gibt es überhaupt andere Dämpfer für den A2? Ist ja wohl nicht so das Tuningauto....ich werd' mal etwas googeln.

 

Ich wärme genau diese Frage noch einmal auf :(

 

Die Serienstoßdämpfern im A2 scheinen nichts zu taugen und auf Bilstein b6 oder Koni gelb zu wechseln wir das durchschlagen verhindern.... aber der Komfort?

 

Der ex Lupo meiner Frau hatte einen besseren Federungskomfort aufgezeigt. OK der hatte nur 155/15 Zoll.

 

Gibt es nicht wirklich Dämpfer die Komfort vermitteln????

 

Wurde der A2 schon einmal hochgelegt alla M-Klasse

 

Gruß Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI   
Gast Audi TDI

Koni FSD :D Damit sollte Ruhe im Karton sein :D

Koni: FSD

Infos auch im FSD Beitrag hier im Forum.

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Koni FSD :D Damit sollte Ruhe im Karton sein :D

Koni: FSD

Infos auch im FSD Beitrag hier im Forum.

 

Gruß Audi TDI

 

Hey super Danke - Koni FSD + Audi A2 = :-) - Seite 6 - A2 Forum

 

Ich musste zwar 40 Minuten lesen :D aber jetzt habe ich ein gutes Gefühl für meine eingebauten Federn von ABT.

 

Super Forum, immer wieder eine Hilfe:):):)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AH.   

Hallo,

 

das etwas harte Fahrwerk ist m.E. die einzige nennenswerte Schwäche des A2.

Das sich Menschen Reifen mit noch geringerem Querschnitt aufziehen, als die 165/65 bzw. 175/60 15"-Serienräder, ist mir nicht erklärbar (muß eine sonderbare Form von Masochismus sein ;) )

 

Den Reifenluftdruck zu erhöhen, um den Rollwiderstand zu senken (bei anderen PKW ein probates Mittel) ist beim A2 nicht erfreulich.

 

Erster Tip daher: Luftdruck wie vorgeschrieben einhalten, bei den 15" 175ern sind das "nur" 2 bar.

 

Meine 15"-Style-Sommerräder mit 175/60 R 15 fahren sich zudem "hoppeliger" (und lauter!), als die 15"-Winterräder (155/65 R15 auf 5"-Felgen, höherer Reifendruck 2,3/2,4 bar eingehalten wie in Betriebsanleitung vorgeschrieben). Ich habe das Gewicht verglichen, meine "Style" Räder wiegen knapp 18kg, die Winterräder nur 12kg, daher wohl der bessere Schwingungskomfort (geringere ungefederte Masse).

 

Am komfortabelsten für den Sommer dürften 165/65 R15 Reifen auf 5,5"-Stahlfelgen sein, alternativ auf 5,5" Schmiedeleichtfelgen (ob die aber leichter, als Stahlfelgen sind?). Schwere Alu-Protzfelgen sind - wie immer - ganz, ganz schlecht.

 

Gruß

 

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
newBE   

also ich find ja den unterschied zwischen meinen 15" style im winter mit 185/55/15 und im sommer mit 215/35/17 nicht all zu groß, bei letzterem klappert halt alles noch ein bisschen mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen