Jump to content

Einbauort Motorsteuergerät [gelöst]


apriliaracer

Recommended Posts

Moin,

 

ich habe schon alles über den Ausbau des Motorsteuergerätes beim 3L gelesen. Einige sagen es gibt seitliche Halterungen, andere sagen, dass MSG ist nur eingesteckt.

 

Auch mit sanfter Gewalt habe ich es nicht herausziehen können, habe sogar etwas von hinten mit Schraubenzieher gehebelt (sollte man wohl besser nicht machen) und gleichzeitig kräftig gezogen.

Rechts und links sind kleine Plastikzungen. Müssen die rauf oder runter oder zur Seite gebogen werden oder halten die nichts?

 

Wer kann mir den helfenden Tip geben?

 

Tiekay

Link to comment
Share on other sites

Stell bitte ein Foto ein auf denen man den vorderen Teil des MSTG mit Stecker des Kabelbaums und auch rechts und links das Racksystem sieht, dann kann man dir einzeichnen wie es funktioniert :-)

Link to comment
Share on other sites

Stell bitte ein Foto ein auf denen man den vorderen Teil des MSTG mit Stecker des Kabelbaums und auch rechts und links das Racksystem sieht, dann kann man dir einzeichnen wie es funktioniert :-)

 

 

Moin,

attachment.php?attachmentid=18766&stc=1&thumb=1&d=1206393173

sieht bei mir genau wie unter # 4 aus.

 

Tiekay

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Lies mal Beitrag 3. Klick den Link. Lade GRA.pdf runter und lese Seite 11.

Da steht: Rausziehen, es ist nur gesteckt.

Aber schraub doch das KSG raus, die Schrauben sehe ich ja auf dem Bild schon. Dann sieht man es besser.

Zieh mal kräftig dran.

Link to comment
Share on other sites

Lies mal Beitrag 3. Klick den Link. Lade GRA.pdf runter und lese Seite 11.

Da steht: Rausziehen, es ist nur gesteckt.

Aber schraub doch das KSG raus, die Schrauben sehe ich ja auf dem Bild schon. Dann sieht man es besser.

Zieh mal kräftig dran.

 

Moin,

 

KSG hatte ich schon raus. Ist nicht geschraubt, sondern links eingeklinkt. Schraube ist für das ganze Rack.

 

Tiekay

Link to comment
Share on other sites

  • 5 years later...

Hallo,

 

diese seitlichen Laschen sind nur irreführend und haben mit dem Ausbau nichts zu tun.

 

Das Steuergerät ist arretiert. Beim Einschieben, rastet unten am Steuergerät ein wiederhaken ein. Dieser sitzt ziemlich unten in der Mitte des Motorsteuergerätes am Rack.

 

Um diesen Wiederhaken zu lösen gibt es zwei Möglichkeiten. Die erste ist zu bevorzugen. Einfach Steuergerät ein wenig ca. halben cm hoch drücken irgendwo wo man es packen kann. Der wiederhaken ist nicht hinten wo es unzugänglich ist sondern direkt vorne. Steuergerät hoch drücken oder ziehen und dabei einfach rausziehen. Schon ist es draussen.

 

Zweite evtl. schwierigere Variante. Den Wiederhaken unten kurz nach den Steckern nach unten drücken. Wobei ich gesehen habe das dieser fast nicht zum runter drücken ist. Auf jeden fall könnte man es evtl. mit einer sanften Gewalt vielleicht schaffen und danach raus ziehen. Obige Variante Steuergeräte vorne nach oben ziehen und rausziehen ist auf jeden Fall der richtige Weg.

 

Viel Spaß

Sherif Topal

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Aydins schrieb:

diese seitlichen Laschen sind nur irreführend und haben mit dem Ausbau nichts zu tun.

 

Keine Regel ohne Ausnahme;).

Die seitlichen Laschen sind doch nicht umsonst vorhanden. Das Motorsteuergerät der 1.4er Benziner (AUA/BBY) hat zugehörige Stege hinter dessen sich die seitlichen Laschen klammern. Diese Erfahrung haben wir heute bei der GRA-Nachrüstung an einem BBY gemacht. Hat etwas länger gedauert bis wir es gefunden hatten.

Nachdem wir den ganzen Rahmen gelöst hatten, konnte man auf der linken Seite den greifenden Rasthaken gut erkennen (haben leider versäumt ein Bild davon zu machen).

Siehe markierte Stellen im Bild*:

 

attachment.php?attachmentid=45159&d=1368910426

 

Nach meiner bisherigen Erfahrung ergibt sich folgendes Bild der Befestigung des Motorsteuergerätes abhängig vom Motor:

 

3 Rasthaken (links, rechts, unten)

=> Benziner 1.4 AUA/BBY

=> Benziner 1.6 BAD

 

1 Rasthaken (unten)

=> Alle Diesel (1.2 ANY, 1.4 AMF/BHC)

*Quelle des Bildes: Basarangebot - Motorsteuergerät BBY Benziner 1,4l

58933e2463714_Steuergert_BBY.jpg.a9a38e19042a2f6248e082b80edaf151.jpg

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Korrrrekt, lieber Herr Phoenix. :)

 

Manchmal bekommt man das Benzinersteuergerät gar nicht raus, ohne diese Haken rechts und links zu zerstören (oder den ganzen Käfig raus zu bauen).

 

Bei mir gibts diese Widerhaken nicht mehr. Hab sie mutwillig raus gebrochen.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 years later...
Guest gelöscht

Wie soll das bitte gehen, das MSG so anzuheben oder nach oben zu drücken, daß diese Arretierung gelöst wird und man es einfach rausziehen kann? Das geht doch gar nicht, wenn ich das MSG versuche, irgendwohin zu bewegen, bewegt sich das ganze Rack mit, nur das MSG zu bewegen ist unmöglich.

 

Das ist bombenfest. Außerdem: Da ist doch noch irgendwas unter dem MSG, ein drittes Steuergerät?

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht

Irgendwie verhindert das doch, daß man das MSG richtig packen und nach oben drücken und gleichzeitig rausziehen kann. Wo soll man da ansetzen?

Link to comment
Share on other sites

Irgendwie verhindert das doch, daß man das MSG richtig packen und nach oben drücken und gleichzeitig rausziehen kann. Wo soll man da ansetzen?

 

Beim TDI gibt es nur eine Halteklammer unter dem Mstg.

Diese nach unten drücken und gleichzeitig das Mstg nach vorne ziehen sollte klappen.

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht

Hm, das habe ich auch nicht geschafft. Ich habe irgendwie immer das Gefühl, eine dritte Hand zu brauchen. Das Leben ist nicht leicht, wenn man zwei linke Hände hat :(

 

Ich glaube, ich gebe auf. Falls es hier jemanden in München und Umgebung gibt, der mir das Ding ausbauen kann (natürlich gegen angemessene Bezahlung), möge derjenige sich via PN melden. Wäre nett, wenn sich jemand finden würde. :o

 

Ansonsten fahre ich halte weiter ohne Tempomat, in meiner Werkstatt kann ich die Karre leider nicht stehenlassen, während das MSG beim Umprogrammieren ist (die haben einfach keinen Platz), sonst hätte ich es einfach dort ausbauen lassen.

 

Mann, ich dachte echt, ich zieh das Ding raus und gut is. Naja, so kann man sich täuschen.

 

 

MfG

imperator400

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht

Ähm, wenn noch jemand irgendeinen Tip hat: Ich bin ganz Ohr.

 

Irgendwelche detaillierteren Beschreibungen wären hilfreich, z.B. wo genau man was packt und zieht oder auch wie man die Stecker löst usw.

 

Ich habe bisher versucht, die Klammer mit einem Schraubenzieher nach unten zu drücken, aber wo soll ich dann das MSG noch packen?

Link to comment
Share on other sites

Einfach das ganze Rack lösen. Es ist eine 10er Nuss links unten und die zwei kleinen Schrauben rechts oben. Dann kann man das ganze Rack samt Kabelbaum etwas raus holen und sich diese Halterung von der Seite angucken. Sollte doch zu viel Kabelbaum im Weg sein diesen so gut es möglich ist abstecken.

 

ACHTUNG! Die dicken Kabel links am Eck sind Dauerplus von der Batterie. Wenn die mit der Karosserie in Kontakt kommen brennst du dir ein Loch ins Blech oder schlimmer. Am besten vorher die Batterie am Pluspol abklemmen!

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht

Danke nochmal für den Tip, A2-D2, habe es gestern dann doch noch geschafft. Ich habe das Rack gar nicht ausgebaut, ich hab einfach einen langen Schraubenzieher zwischen die Halteklammer und das MSG geschoben und steckengelassen. Dann habe ich links und rechts am MSG gezogen und nach ein paar Versuchen löste sich das verdammte Ding endlich :-)

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Hi Volks,

ja, den Blechstreifen unter dem Mittelhaken hab ich schon probiert, hab aber einen BBY. Gut, ich lerne hier also, mein Gerät hat noch zwei Haken seitlich. Sie die denn von vorne irgendwie zu überlisten? Weil, selbst wenn ich den Käfig rausbaue, irgendwie soll das ja wohl ohne Zerstörung rausgehen, woll?

 

Ich hab grad noch ein wenig weiter gefummelt und hab den kurzen Stecker abgezogen bekommen. Aber auch auf dieser Seite sitzt das MSG immer noch fest.

 

Es war mir schon klar, dass ich die GRA heute nicht reinkriege, aber dass es an sowas scheitert.....

 

Tschö Joe

Link to comment
Share on other sites

Moin,

Da wirds wohl enden, wiewohl: Müßten die Stecker nicht rausgehen, ohne das MSG zu rupfen? Beim kleinen hat's funktioniert. Angeblich schieben die Klammern beim Öffnen doch schon rsus.

Tschö Joe

Link to comment
Share on other sites

Hi Volks,

den Stall ausbauen ist erstmal auch nicht viel toller, weil man jetzt auch noch Angst haben muss, irgendwas an Kabeln oder angrenzenden Bauteilen zu beschädigen beim rumwirbeln.

Und zu sehen war nix! War ja auch kein Wunder: auf der rechten Seite hatte schon jemand den Haken gekillt.

Siehe Bild 1

Weiter gefummelt und geschoben, aber nix zu machen. Auf der linken Seite war der Stecker mit dem Kabel ja noch drin und so war nix zu sehen. Nach dem Kaffee nochmal ran und dann links den Haken (Bild 2) gesehen, der rechts schon fehlte. Trotzdem noch einiges an Keilerei und Schieberei, bis das MSG sich dann endlich bewegte.

 

Im letzten Bild ist dann zu sehen, warum mir die Fummelei nie wieder passiert (Hebel rausgebrochen).

 

Vielleicht hilfts jemand bei der Suche der Haken beim BBY

 

Tschö Joe

589342d08c466_Hakenvorherweg.jpg.7c91945f5de76cd76346e509fd02cb6d.jpg

 

589342d0c3bdc_Hakengefunden.jpg.2a9140c27d6544c3d6f211d6de875d79.jpg

 

589342d10f803_Hakenab.jpg.3d7384b91a2563f20731303c2308bf9f.jpg

Link to comment
Share on other sites

  • 2 years later...

MSG FSI-Motor

 

Ich häng da mal noch ein Bild dran:

 

die Haken links und rechts (im vorigen Beitrag) greifen in den Kunststoff-Rahmen auf dem Bild und arretieren so das MSG.

Ausbau ist recht einfach, die Haken nacheinander mittels einem Schraubenzieher runterdrücken und vorne am Kunststoffrahmen ziehen.

Der Rahmen geht dann mit raus, vorher natürlich die Batterie abklemmen und die Stecker lösen.

 

FSI-MSG.thumb.JPG.eeb87d0496632418fb9964afef07be44.JPG

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Hallo,

 

die obigen Beschreibungen sind sehr hilfreich. Um die Haken im eingebauten Zustand besser erkennen zu können, habe ich auch noch Mal das Bild vom MSG meines FSI angehängt. Man kann die Haken im eingebauten Zustand nämlich nur sehr schlecht erkennen, wenn man nicht genau weiß, wo sie sind.

IMG_20190815_105235.png

IMG_20190814_210814.png

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...
  • Nagah changed the title to Einbauort Motorsteuergerät [gelöst]
  • 7 months later...

Ich muss dieses Thema nochmal aktivieren.

 

Durch die zahlreichen Beiträge und dann neue Posts die die anderen Beiträge ergänzen oder denen widersprechen bin ich vielleicht etwas konfus.

 

Ich möchte bei meinem 1,6 FSI das MSG aufbauen. Dank des hübschen Spiegels von A2D2 habe ich die mittlere Lasche, welche das MSG von unten sichert gefunden. Diese konnte ich ertasten und runterdrücken. Das MSG konnte ich dennoch nicht aus seiner Halterung lösen. War ich nur zu zögerlich? Phönix schrieb, dass es beim FSI nur diese eine Halterung gibt. AmoA4 Bild zeigt jedoch auch seitlich 2 weitere Halterungen. Heißt das nun, dass es beim FSI 1 oder 3 Halterungen gibt? 

Edited by Berliner
Link to comment
Share on other sites

also ich kann jetzt auch sagen, dass es 3 Halterungen sind. Bzw bei mir jetzt noch 2 ?

 

Mich wundert nur die 02-03-15 

image.jpg

Edited by Nagah
Zitat aus Beitrag direkt davor entfernt. - Nagah
Link to comment
Share on other sites

vor 18 Minuten schrieb Berliner:

also ich kann jetzt auch sagen, dass es 3 Halterungen sind. Bzw bei mir jetzt noch 2 ?

Danke für die Rückmeldung. Ich habe es im Beitrag oben nun angepasst.

 

Zitat

Mich wundert nur die 02-03-15

 

Die Datumsangaben auf den Motorsteuergeräten sind häufig in "umgekehrter Reihenfolge" angegeben: JJ-MM-TT

D.h. hier zu lesen wie: 15.März 2002

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb Phoenix A2:

Danke für die Rückmeldung. Ich habe es im Beitrag oben nun angepasst.

 

 

Die Datumsangaben auf den Motorsteuergeräten sind häufig in "umgekehrter Reihenfolge" angegeben: JJ-MM-TT

D.h. hier zu lesen wie: 15.März 2002

 

Kein Thema

 

ah interessant - das käme dann besser hin :)

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

Moinsen,

 

nach Studium der Beiträge hier, dem Wiki und dem WHB war mir immer noch nicht klar, wo man nun genau ziehen/drücken muss um das MSG eines FSIs zu ziehen. Um nichts abzubrechen, hab ich die Audi WHB Anleitung befolgt, nach der Steuergeräteträger (das Rack mit dem KSG und MSG) zu demontieren ist:

 

- Schraube hinten am Rack lösen (SW7)

- Den breiten Sicherungsträger vorne am Rack ausrasten und nach vorn drücken. Damit das einfacher geht, hab ich den roten 80A Sicherungshalter ebenfalls ausgerastet.

- Jetzt kommt man mit einer Verlängerung/SW9 Nuss an die vordere Befestigungsschraube des Racks am Bodenblech

- Dann die beiden MSG-Stecker lösen und das Rack so anheben und drehen, dass man eine gute Sicht auf Rack und MSG hat (ist ein wenig eng)

- Seitlich kann man jetzt sehr gut die Verriegelungslaschen und den MSG-Verriegelungsbügel (weiß markiert im Foto, ohne MSG) erkennen

- Mit dem Finger einfach die Verriegelungslaschen links und rechts etwas herunter drücken (siehe Foto mit Schraubendreher) und das MSG herausziehen.

 

Ist im Prinzip also ganz einfach und so bricht nichts ab, wenn man es noch nie gemacht hat...

 

Im WHB (Reparaturleitfaden Ausgabe 10.2015) steht auch,  dass die kurzen Laschen schräg nach oben gedrückt werden sollen, aber was soll dadurch passieren? Ist m.E. zumindest bei der Bosch Motronic vom FSI falsch.

Auch die 3. Lasche mittig unter dem MSG rastet nirgendwo ein und spielt hier beim FSI keine Rolle.

 

 

IMG_20210119_094244.jpg

IMG_20210119_095434.jpg

Edited by AlMg3
Fotos hinzugefügt
Link to comment
Share on other sites

Sehr schön beschrieben.

Sollte, meiner Ansicht nach, ins WIKI.

Das der Steuergeräteträger (das Rack mit dem KSG und MSG) zu demontieren ist wusste ich zwar vorher nicht, kann ich aber bestätigen.

Hatte ich auch so gemacht, und das ging hervorragend (einfach).

 

Eines allerding war/ist bei mir anders.

Das MSG rastet sehr wohl ein, wenn man es ganz reindrückt, bzw. war eingerastet und ich musste die Laschen, wie beschrieben, runterdrücken.

Link to comment
Share on other sites

Achso - die Fotos zeigen zur besseren Anschauung wie der Verriegelungsbügel oder -rahmen gerade entriegelt bzw. ausgerastet ist; das hätte ich vielleicht noch dazu schreiben sollen.

 

Seitlich rastet das Bosch MSG natürlich auch ein, wenn es vollständig reingeschoben wird, nur die breite Lasche unten in der Mitte nicht, denn da ist am FSI MSG nichts zum Einrasten...

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Hallo,

 

ich muss das Thema mal mit einer Frage herauskramen, zu der ich bisher keine Antwort gefunden habe:

Was gehört denn in den Freiraum unter dem Motorsteuergerät? Gab es da irgendein Steuergerät, welches bei einer bestimmten Ausstattung dort verbaut wurde oder ist das einfach nur ungenutzt? Ich dachte an den Navigationsrechner, aber der sitzt meines Wissens ja im Kofferraum, wenn ich mich nicht irre.

 

Danke und Grüße

Björn

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.