BertRacoon

Was bedeutet "Stoßdämpfer Service Kit abgerissen"?

Recommended Posts

Hallo Zusammen,

 

ich habe gestern die WR montieren und einen Wintercheck durchführen lassen. Nun habe ich auf der Checkliste folgendes stehen: "Stoßdämpfer Service Kit hinten links abgerissen". Ich habe den Hinweis leider erst gesehen, als ich Zuhause war und konnte somit keinen in der Werkstatt fragen.

 

Danke vorab.

 

Gruß

Der Bert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Haben die kein Telefon in der Werkstatt?! :rolleyes:

 

Sicherlich haben die das, aber bevor ich mir eine vermeintlich überflüssige Reparatur aufschwatzen lasse, wollte ich hier die Expterten fragen, ob das überhaupt etwas ernstzunehmendes ist...:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja dann schau doch mal nach oder ruf in der Werkstatt an.

Also imo kann ein "Service Kit" nicht abreissen :D

 

Ist ja zum Service machen.

 

Keine Ahnung, was die das meinen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vermutlich meinen Sie die Schutzhülle des Dämpfers hinten links, die das Federbein möglichst sauber hält.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich tippe auch auf den Plastikschutz der die Kolbenstange des hinteren Dämpfers frei vom gröbsten Unrat halten soll. Meine sind an beiden hinteren Dämpfern seit rund 100.000km abgerissen, die Dämpfer funktionieren anch wie vor einwandfrei. Also kein grund zur Panik und nur für Perfektionisten ein Reparaturgrund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bin der gleichen meinung. aber am besten du schaust dir mal den dämpfer an. wenn du nicht sicher bist, stell mal ein bild rein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meine sind an beiden hinteren Dämpfern seit rund 100.000km abgerissen, die Dämpfer funktionieren anch wie vor einwandfrei. Also kein grund zur Panik und nur für Perfektionisten ein Reparaturgrund.

 

naja schaut halt beim reifenwechseln hässlich aus..

 

kann man das ding am schaumstoff irgendwie festkleben? oder reißts dann genausoschnell wieder ab?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tausch Puffer soll die Lebensdauer der Stoßdämpfer erhöhen, weil der Schmutz von der Kolbenstange fern gehalten wird. Rechts und links soll der Austausch etwa 130 € kosten. Oder weiterfahren, bis die Stoßdämpfer hin sind und sowieso auszutauschen sind. Ab und an soll aber der TÜV meckern. Bei mir ist es soweit, mal sehen, was wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir wurde damals in der Werkstatt gesagt, daß es den TÜV nicht interessiert...hat es ihn auch nicht ;) Bin mittlerweile mindestens 100.000 mit abgerissenen Puffern gefahren (aktuell 175.000) und die Stossdämpfer sind noch immer nicht hin - etwas weicher ja, aber das ist ja wohl auch normal! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich geize nicht mit Kabelbindern und löse so manches Problem mit den Dingern aber das ist ein Kunstwerk :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ca3sium

Bei mir ist auch der links hinten abgerissen, ich lass es ebenfalls so, bin zu faul ein neues Service-Kit zu kaufen und einzubauen.

 

Die Dämpfer werden bald ersetzt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
heute beim räderwechseln....

 

dann gefummelt mit kabelbindern:D

 

Ich habe das Teil auch mit Kabelbindern befestigt!

Aber etwas anders, kann leider kein Foto machen, da das Auto 250 km weit weg ist...

 

Ich habe diese Schutzhülse angebohrt und durch das Loch einen Kabelbinder gesteckt.

Also eine formschlüssige Verbindung hergestellt, keine kraftschlüssige :LDC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

momentan es ist möglich diese Schutz als Set zu bestellen, wie hoch ist die Montage-Aufwand und wie macht man das?

DK4-12.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist nicht nur momentan möglich :)

 

Der Aufwand ist eigentlich nicht sehr hoch.

 

Rad ab (5 Schrauben), Dämpfer ausbauen (3 Schrauben), Dämpfer zerlegen (1 Schraube), besagtes Kit aufstecken und alles wieder zusammenbauen. Alles worauf eigentlich besonders geachtet werden sollte ist, dass die untere Dämpferschraube bei belastetem Rad festgezogen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Radschrauben darfst du wiederverwenden, und die Schraube die den Dämpfer zusammenhält zumindest inoffiziell einmal mindestens auch.

 

Beim Rest hat A2-D2 natürlich Recht.

 

(Genug zurück Kluggeschissen :P )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil dann das Gummilager belastet ist und es nur unter Last angezogen werden soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist das gleiche Problem was ich auch hatte:

Dämpfung-HA: Anschlagpuffer gerissen - A2 Forum

 

Was du kaufen musst ist:

2x 6Q0 512 131 B (Anschlagpuffer) = 18,70

2x N 104 037 02 (Mutter) = 1,30

2x N 102 861 10 (Mutter) = 0,86

Preise ohne Märchensteuer

 

Ansonsten geht das Wechseln ganz einfach.

Solltest aber n Schraubstock haben um die Schraube oben im Dämpfer lösen zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, dann kann ich den Puffer erst mit ein paar Kabelbinder befestigen und dann, später, 2 neue Puffer montieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kram den Thread noch mal vor. Das Kabelbinderkunstwerk ist nicht meine Welt. Dämpfer Ausbau und zerlegen könnte ich mir zutrauen, bin aber noch unentschlossen. Ohne Reperatur bekomme ich beim Freundlichen kein TÜV, beim TÜV selbst klappte es immer. Ich könnte es riskieren, da wieder hinzufahren.

 

Was haltet Ihr davon. Sind die schwarzen Gummitüllen weich genug, dass man sie mit weiterem Gummi eines Fahrradschlauches z.B. bekleben könnte ? Also mit der Vulkanisierungspaste ? Ich dachte zwei schöne Streifen von einem alten Fahrradschlach drauf zu vulkanisieren und dann an das Dämpfergehäuse mit Patex zu kleben ? Dann wäre alles flexibel, eine dünne Lösung ohne Scheuern. könnte das einer werden ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was haltet Ihr davon. Sind die schwarzen Gummitüllen weich genug, dass man sie mit weiterem Gummi eines Fahrradschlauches z.B. bekleben könnte ? Also mit der Vulkanisierungspaste ? Ich dachte zwei schöne Streifen von einem alten Fahrradschlach drauf zu vulkanisieren und dann an das Dämpfergehäuse mit Patex zu kleben ? Dann wäre alles flexibel, eine dünne Lösung ohne Scheuern. könnte das einer werden ?

 

Wenn dies bedeutet, das Schutzrohr nicht oben am Gummipuffer aufzuhängen sondern unten am Dämpfergehäuse zu befestigen bin ich skeptisch. Entweder bleibt immer ein Teil des Dämpferrohrs freiliegend oder das Schutzrohr wird beim Einfedern von dem Gummipuffer herunter gedrückt.

Grundsätzlich könnte aufvulkanisieren auf das Schutzrohr aber funktionieren. Ich würde mir überlegen ob man damit die Aufhängmethode realisieren kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich dachte eine Gummizunge an diese schwarzen Gummipuffer an die unterste Windung zu vulkanisieren und dann an das Schutzrohr mit Patex zu kleben.....so kämen beide Teile wieder zusammen, es wäre flexibel und wie der Gummipuffer selbst elastisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ahh, jetzt habe ich es begriffen was geplant ist;).

Pattex-Sekundenkleber klebt zumindest am Kunststoffrohr auf jeden Fall. Habe einmal Kabelbinder damit an das Rohr geklebt. Ob es auch für die Gummizunge langt, hängt von Material ab.

Beim anvulkanisieren am Gummipuffer bin ich mir nicht sicher.

 

Ich würde sagen ausprobieren und berichten.

bearbeitet von Phoenix A2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, gerade gelesen. Wenn das Gummi schon vulkanisiert ist, dann wird das wohl keiner noch mal zu vulkanisieren. Dann hilft wohl nur ein guter Gummikleber, wie Neoprenkleber. Mal schauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe die Klebegeschichte heut durchgezogen. De Gummizunge aus einem Conti Fahrradschlauch geschnitten, mit der Außenseite verklebt (Innen ist so eine talkumartige Schicht) hält angeraut sehr gut mit Pattex Transparent am Schutzrohr. Aber der Audi Gummi Puffer scheint doch zu porös geworden zu sein, wirkt doch fast wie ein Gummischaum, nach 11 Jahren. Das hält nicht auf lange Sicht, nie, stelle ich hier als Fotos auch nicht ein. Was aber gehen kann, ist einen Gummihenkel an das Schutzrohr anzukleben und dann einen einzigen Kabelbinder für die erste Windung des Gummipuffers zu nutzen. Das würde halten. Mal sehen, was der Prüfer nächsten Freitag sagt und ob das alles, was ich da gemacht habe, bis dahin hält :bonk:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden