timmymaxi

Fahrwerk poltert/ schlägt beim Einlenken

Recommended Posts

Hallo Ihr,

 

ich hab wirklich schon die Suche bemüht und bin immer wieder über den Stabi und so gestolpert, aber wirklich passen tut es nicht zu meinem Problemchen...

 

Wie schon oben steht, poltert / schlägt (metallisch klingend) irgendwo vorne was am Fahrwerk, wenn ich in einer Kurve über Kopfsteinpflaster fahre. Wenn ich grade ausfahre is Ruhe und alles super.

 

Woran kann das liegen, was könnte es sein? Ich habe einen 05er A2 mit 34Tkm, also noch recht jung, eigentlich. Hab auch noch Gebrauchtwagengarantie von Audi, will also mal wissen was es sein könnte, bevor ich zum Freundlichen gehe....

 

 

Danke und schöne Weihnachten allen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Könnte auch eine gebrochene Feder sein, wobei das ja bei den neueren Fahrwerken nicht mehr so oft der fall war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

dann müsste ich das doch immer hören, oder nicht? Ich hatte das bei meinem alten A3, da hats gescheppert wie nur was... und die is erst bei 175 Tkm gebrochen. Die Kugel hat ja erst 34tkm runter!

 

Was könnte es denn vom Fahrwerk her sein? Oder ist das Geräusch einfach "normal", also ne Art Konstruktionsfehler?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte neulich erst ne gebrochene Feder die hat eigentlich nur beim Lenken gescheppert und geknarzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr,

 

es tut mir leid, dass ich hier nochmal weitermachen muss. Ich hatte das Auto mittlerweile beim Tüv, beim ADAC und auch beim Freundlichen und keiner konnte was am Fahrwerk finden. Bei Geradeausfahrten ist ja auch alles super.

 

Heute bin ich dann wieder über eine Kopfsteinpflasterstraße gefahren und musste dabei fast voll einlenken. Und siehe da... voll das laute Geräusch von vorne.

 

Kann es was an der Lenkung sein? Wenn die sonst nichts finden? Oder ist das hier "normal" beim A2? Sonst ist ja alles ok...

 

Wenn mir also jemand noch nen Tipp geben kann, den ich dann dem Freundlichen geben kann...?!:huh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hast du die Möglichkeit, das Geräusch aufzunehmen?

Vielleicht kommt das ja dem einen oder andern bekannt vor?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ähm haste mal nach deinem Flüssigkeitsstand der Lenkung geschaut das hat bei mir immer mal wieder geschäppert aber auch nur wenn ich voll eingeschlagen habe. Bei mir hatte dann nur ein wenig flüssigkeit gefehlt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Ich würde gerne mal Bilder von den Stabigummis sehen, denn dort ist meiner Meinung anch die Ursache zu finden.

 

Bei Audi heben sie ihn hoch und meinen durch ein wenig rütteln zu merken ob da Spiel ist, aber das ist nicht der Fall. Wenn man fährt wirken dort größere Kräfte und es klonkt, schlägt.

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

danke für die Antworten. Das mit dem Aufnehmen ist in der Tat ne Idee. Ich werde mal sehen, ob ich das bei Gelegenheit hinbekomme. Wenn dann aber nur mit dem Handy oder so mal sehen. Vielleicht kann man das ja da hören.

 

Ich werde mal diese Woche nochmal zum :), schliesslich bin ich ja noch in der Gewährleistungfrist drin und hab dazu noch ne Gebrauchtwagengarantie. Das Problem ist nur, dass die mich immer angucken dort, als wär ich bescheuert und würde Dinge hören, die nicht da sind! Ich komm mir immer doof vor dabei, aber was solls. Werd die wohl mal bitten mit mir eine Probefahrt zu machen auf einer Strecke, wo ich das Geräusch reproduzieren kann...

 

Das mit der Flüssigkeit in der Lenkung, kann ich auch mal überprüfen. Aber kann das so laute Geräusche machen, wenn man über Unebenheiten fährt? Ich meine wenn ich nur so lenke und dabei über eine "gute" Straße fahre, dann hört man ja nichts!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weis nun leider nicht wie dein Geräusch ist aber bei mir war das halt so und hat auch geholfen das ich nachgefüllt habe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Ihr,

 

ich hab wirklich schon die Suche bemüht und bin immer wieder über den Stabi und so gestolpert, aber wirklich passen tut es nicht zu meinem Problemchen...

 

Wie schon oben steht, poltert / schlägt (metallisch klingend) irgendwo vorne was am Fahrwerk, wenn ich in einer Kurve über Kopfsteinpflaster fahre. Wenn ich grade ausfahre is Ruhe und alles super.

 

Hätte auch auf eine kaputte Feder getippt. Die selben Symptome hatte ich jetzt auch. Und siehe da, Feder vorne rechts gebroche. Die letzte, halbe obere Windung. Würde den Wagen vorne nochmals freiheben und ganz genau die oberste Windung(en) betrachten.

 

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich würde gerne mal Bilder von den Stabigummis sehen, denn dort ist meiner Meinung anch die Ursache zu finden.

 

Bei Audi heben sie ihn hoch und meinen durch ein wenig rütteln zu merken ob da Spiel ist, aber das ist nicht der Fall. Wenn man fährt wirken dort größere Kräfte und es klonkt, schlägt.

 

Gruß Audi TDI

 

 

mir ist auch bekannt das beim a2 gern die forderen domlager defekt sind. wirkt sich dann auch beim lenken aus. war bei meinem auch der fall deshalb weiss ich es:eek:. zum austausch dieser muss aber das komplette federbein raus. aber lass mal die gummis prüfen. dies ist die 99% fehlerquelle beim quietschen im vorderwagen:racer:

 

ANdi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr,

 

also ich habe mir für den Mittwoch einen Termin beim Freundlichen gemacht. Da will einer mit mir mal an die Stelle fahren, an der ich das Geräusch definitiv reproduzieren kann. Ich sage Euch es ist gar nicht so einfach einen richtig gutes Kopfsteinpflaster zu finden, auf dem man auch wenden kann, bzw. scharf um ne Kurve kommt. Hoffe die wollen dafür nicht extra Geld. Naja, gut ich werd dann berichten, wenn was rauskommen sollte. Eins kann ich definitiv sagen: Das Geräusch kommt eher von unten und man spürt es auch am Unterboden, glaube ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bock mal, bevor viel Geld ausgibst, dein Auto vorne hoch. Nimm das Rad ab und die entlaste die Koppelstange mit einen Wagenheber. Danach siehst du, dass sich der Stabi in der Buchse bewegt und wackelt.

 

A2 Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Poltern vorne rechts

 

Teilenummer vom Gummilager ist 6QO 411 314 L (2x, für 1x links und 1x rechts).

Mehr wird es nicht sein. Kosten: um 5-10€.

 

MfG Sven/wauzzz

bearbeitet von wauzzz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@wauzzz,

 

 

danke für den Tipp, würde ich normalerweise wohl auch so machen, aber da ich ja noch in der Gewährleistungszeit und dazu ne Gebrauchtwagengarantie hab, hoffe ich einfach mal da was ersetzt zu bekommen... Trick ist erstmal nur dem Freundlichen klar zu machen, dass ich keine Halluzinationen habe:huh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo an alle Interessierten,

 

hier mal ein kurzes Update meiner Odyssee. Ich bin also am Mittwoch zum Freundlichen, die haben mit mir eine Probefahrt gemacht und der Mechaniker meinte es liegt am Spiel in der Servolenkung, das also nachgestellt - hat mich 30 euro gekostet. Und siehe da, das Problem ist immernoch da. Keine Veränderung. Ich also wieder hin, heute morgen nochmal ne Fahrt gemacht, wo sie das Geräusch selbst eindeutig hören konnten und es auch am Unterboden mit den Füßen spüren konnten! lt. Mechaniker eindeutiges Geräusch von Metall-auf-Metall. Vorhin der Anruf. Sie können nichts finden soweit. Alles super am Fahrwerk, dem Stabi usw. Morgen soll die Suche weitergehen. Wie ich mein Glück mit Autos kenne werden die den Fehler nicht finden. Er hat jetzt angeblich alle Leitungen usw. im Motorraum überprüft usw. Naja, da bin ich ja mal gespannt. Ich werde euch weiterhin auf dem Laufenden halten. Erklären kann ich mir das alles auch nicht, zumal ich kein Mechaniker bin.:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohweia, ich sehe die Euros schon purzeln. So langwieriges Suchen ist immer nicht ganz billig. Hoffe für Dich, dass die die Ursache schnell finden.

 

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lass bitte nicht noch weiteres Geld unnötig schmelzen. Kauf dir fürn Zehner die Gummis und gut ist....Das ist die billigste Reparatur fast and ever.....

 

MfG Sven/wauzzz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guck doch mal ob der Stabi mittig sitzt, ich konnte ihn ohne große Anstrengung hin und her bewegen (das hat nicht funktioniert als die Räder entlastet waren auf der Bühne, zumindest hab ich es da nicht gemerkt). Sieh mal nach ob da nicht Kontaktspuren am Rahmen und Stabi sind. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch das es daran liegt und wenn nicht haste neue Gummis, 40 Minuten investiert und 6 Euro in den Sand gesetzt. Alle anderen Möglichkeiten kosten mehr. 30 Euro haste schon vergeigt.

 

Was hält dich ab?

 

Grüße

Carsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo an alle,

 

ich will Euch kurz ein kleines Update über meine Leidensgeschichte mit dem polternden Fahrwerk geben. Also erstmal war ich sehr froh, dass der Mechaniker meines Freundlichen mit mir relativ geduldig mitgefahren ist und das Poltern auf meiner "Teststrecke" (heftiges Kopfsteinpflaster im Wohngebiet) gehört hat und auch voll entsetzt/erschrocken war. Da das ganze auf Gewährleistung eines anderen Händlers geht, ist es aber nciht so einfach mit der Reparatur.

 

Der Meister hier in der Werkstatt hat alles genau untersucht und kann nichts wirklcih finden. Die Stabigummis sollen völlig ok sein. Jetzt ist das linke Domlager getauscht worden (von links kommt das Geräusch), aber ohne Erfolg. Am Mittwoch geht die Kugel wieder dorthin. Sie wollen weitersuchen. Sie vermuten jetzt eine Buchse im Dreieckslenker (keine Ahnung was das ist, wo das ist... Querlenker?) die Spiel haben könnte. Das Phänomen ist ja, dass man das Poltern auch am Unterboden, aber nicht im Lenkrad spürt. Naja, ich werd mal sehen, mir ist letztlich egal was die da machen, solange das Geräusch weggeht... Hoffe der ursprüngliche Händler macht bei dieser Odyssee mit...

 

Ich werde Euch auf dem laufenden halten. Achso, die Federn können jetzt auch ausgeschlossen werden. Wurden genau unter die Lupe genommen... Spurstangen hatte sich der Meister auch angesehen, soll auch alles ok sein, ebenso bei den Koppelstangen. So langsam wirds merkwürdig...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Stabgummi, der Stabigummi! Das kannst du selber prüfen...Ich vertraue da keinem Audi-Mitarbeiter mehr! Die wissen das nicht, und es sieht heile aus (wie er selbst schon sagte) aber kaputt ist es dennoch.

Komm doch einfach vorbei, die 15min. zum Wechseln habe ich auch noch über!

 

MfG Sven/wauzzz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Stabi kann auch bei völlig intaktem Gummi mitsamt der aufgepressten Plastikhülse verrutschen. Gibt dann das gesuchte Geräusch. Würde da selber nochmal schauen, die Suche findet Bilder dazu....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

danke estmal für Eure Tipps. Die Sache ist ja die, dass die Suche nach dem Poltern im Moment noch auf Garantie läuft. Ich also nichts bezahlen muss. Gestern rief mich der Freundliche an, er hätte noch eine Buchse am linken Dreieckslenker gewechselt. Ob das Geräusch weg ist, wird er erst heute auf ner Probefahrt feststellen können. Ich hatte ihn extra nochmal auf das Stabigummiproblem hier angesprochen und er meinte zu mir, der sei völlig in Ordnung. Ich kann halt einem Meister da nicht wirklich ins Zeug reden. So langsam wird nur wohl der Freundliche dicht machen, wenn der Fehler nicht gefunden werden kann. Jetzt muss ich halt mal schauen. Ich werd mal mit ihm sprechen, ob sie nicht noch wenigstens die Gummis ersetzen können.

Der Meister meinte zu mir, was jetzt noch übrig bliebe wäre nur noch der Stoßdämpfer selbst, obwohl ich mir das irgendwie nicht vorstellen kann... Man hört und spürt ja das Klopfen deutlich am Fuß und eben nur bei Unebenheiten in Kurven, bei Geradeauslauf ist da Ruhe (im Ohr und unter dem Fuß)... Bisher wurden gewechselt das Domlager und diese Buchse - Spurstangenköpfe, Koppelstangen, Federn sollen ok sein...

Naja... warum muss ich immer solche Auto abkriegen, wo der Fehler zwar nachvollziehaber ist, aber die Freundlichen nciht in der Lage sind ihn zu beheben (hatte 2 solcher Fehler bei meinem alten A3...) :(.

 

Egal, ich werd Euch auf dem laufenden halten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kurzes Update... Die Buchse war es nicht. Morgen sollen nochmal die Koppelstangen vom Stabi ab um den damit außer Gefecht setzen und dann soll die Probefahrt nochmal wiederholt werden um auch den Stabi ausschliessen zu können.

 

Ich sag bescheid, wenn ich mehr weiß...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Buchsen der Dreieckslenker sind nach den paar km nicht ausgeschlagen.

Und Dreieckslenker sind was anderes als die Stabistange und die zugehörigen Buchsen.

Ich könnte, selbst in Garantiezeit, nicht so lange wegen der Unfähigkeit der Werkstätten bezüglich des A2s auf meinen warten, bis die doch recht "unfähigen" Freundlichen den Fehler sowieso nicht finden!

Ich behaupte mal, das sich die Kompetenz deiner Werkstatt mittlerweile herauskristallisiert!;);)SIE TAPPEN IM DUNKELN UND EIN LICHT WERDEN SIE NICHT SEHEN - ES SEI DENN, DU ZEIGST ES IHNEN!

Mach dich selber an den A2, er wird es dir danken......Ich kann dir das am Sonntag reparieren. Komm vorbei und wir trinken noch einen Kaffee danach!

bearbeitet von wauzzz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach wie gerne würde ich mich an der Suche beteiligen. Ich kann nicht glauben, dass da nix zu finden ist! Und so aufwändig ist die Vorderachskonstruktion am A2 wohl wirklich nicht!

 

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tut mir leid, ich habe gelogen.

 

 

 

 

 

 

ICH TRINKE GAR KEINEN KAFFEE! Aber bekommen kannst du trotzdem einen und ich trinke Milch!!!!!!!!!

 

MfG Sven/wauzzz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ wauzzz,

 

das ist ja ein super Angebot, also schonmal vielen Dank dafür. Im Moment lass ich die Werkstatt nochmal ran und Zeit hab ich im Moment leider keine, weil ich in der Prüfungsphase stecke. ABER, wenn es ssich nicht bessern sollte und ich wieder mehr Zeit habe, komme ich gern auf das Angebot zurück... ;)

 

Ich halte Euch auf dem Laufenden. Ich weiss halt auch nicht woran es noch liegen könnte, bin halt auch nicht so 100%ig fit in den Dingen, hab nur so eine Grobidee...

 

Also vielen Dank für die Unterstützung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir war ein Stück vom Feder abgebrochen, das aber auf dem unteren Teller teileweise fest saß. Machte Geräusche nur beim lenken oder schlechte Straßen.

Hat auch lange gedauert bis der Freund. es endeckt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt Neuigkeiten...

 

Mein Freundlicher hat nochmals sich die VA genau angesehen, eine Probefahrt ohne Koppelstangen gemacht und letztlich noch beide Koppelstangen reparieren lassen. Alles in allem ist jetzt folgendes gewechselt worden: Domlager links, vordere Buchse des linken Dreiecklenkers, und die beiden Koppelstangen.

 

Und jetzt das Ergebnis davon: Das Poltern auf rauem Kopfsteinpflaster in Kurven mit hohem Lenkwinkel ist noch da (hörbar und noch spürbar), ABER es ist sehr viel leiser geworden, als es vorher der Fall war. Vorher hat das richtig Lärm gemacht, jetzt muss man schon hinhören um es mitzubekommen. Also scheinbar hat da irgendwas von den Reparaturen geholfen, aber das Problem nicht 100%ig gelöst. Der Meister hatte mir nochmal gesagt, dass die Stabigummis ok sein sollen. So langsam glaube ich aber nicht mehr daran, zumal er meinte beim A2 gäbe es nur Probleme mit dem Stabi selbst, nicht aber mit den Gummis... :janeistklar:

Vielleicht sollte man mal alle Mechaniker bei den Freundlichen dazu verpflichten einen Tag lang die wichtigsten Audi-Foren zu lesen?

 

Naja soviel erstmal dazu. Vielleicht mache ich mich, wenn ich wieder mehr Zeit haben sollte, mal an die Gummisache da ran. Muss man dafür extra Unterbodenverkleidung abnehmen, oder geht das auch so? Das mit der Mietwerkstatt wäre ja ne gute Idee.

 

In diesem Sinne....:kratz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mein Freundlicher hat nochmals sich die VA genau angesehen

Mehr konnte er ja auch nicht, hat ja auch keine Ahnung davon! Ein Freundlicher kann allein mit dem Blick reparieren, mir scheint bald, bei AUDI werden immer mehr Mentalisten ausgebildet........:janeistklar:

Vielleicht mache ich mich, wenn ich wieder mehr Zeit haben sollte, mal an die Gummisache da ran.

 

VIELLEICHT? ICH KOMME DIR GLEICH MIT DEM HAMMER RÜBER!:erstlesen::erstlesen::erstlesen::erstlesen::erstlesen:

 

Jetzt ist übrigens ideale zeit für die Raparatur, da du nur unwesentlichmehr machen musst als beim Radwechsel:

Aufbocken, Rad runter, 2.Wagenheber unter Bremsscheibe, hochkurbeln bis Stabi entkräftet/ entlastet ist, Stahlschelle lösen, Gummi austauschen, Stahlschelle festschrauben, 2. Wagenheber absenken, Rad drauf, Wagenheber runter. ACHSO: KEINE UNTERBODENVERKLEIDUNG ABNEHMEN, wäre unnütz Arbeit!

MANN MANN MANN, DAS KANN DOCH NICHT SO SCHWER SEIN!!!!:D:D:D:D:D:D:D

 

MfG Sven/wauzzz

bearbeitet von wauzzz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Achso, danke dass du mich immer wieder zum lachen bringst....nicht über Dich, aber die Unfähigkeit der AUDI-Hansels.

 

MfG Sven/wauzzz, der das alles schon selber durch hatte und sicher recht haben wird!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern habe ich ein bisschen im Forum rumgesucht nach dem Begriff "Spiegeldreieck", weil ich nach Bildern für die HTs im Spiegeldreieck schauen wollte... und dabei bin ich auf folgenden Thread gestoßen, den ich vorher nicht (trotz intensiver Suche) entdeckt hatte...

 

Es scheint also, als wäre ich nicht alleine mit meinem Problem (gewesen) zu sein. Falls sich Leute in diesem alten Thread wiedererkennen und das Problem gelöst haben, dann her damit.

 

Poltern beim Einschlagen - A2 Forum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Dann kommen die Begriffe für dieses Phänomen:

Koppelstange, Stabigummis, Domlager, Rillenkugellager

 

Das sollte genug Futter für die Suche sein. Viel Spass, ich hoffe Du hast noch was vor heute, denn zu diesen Themen gibt es etliche Beiträge :D

 

Gruß Audi TDI+++

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden