vfralex1977

[AMF, Motor] Ruß und Qualm nach dem Starten, Unrunder Lauf

Recommended Posts

Hinweis vom Moderator
Vorangegangenes Anlasser problem (Anlasser schweigt ! - Seite 3 - A2 Forum) wurde durch neues Problem ersetzt, Threads gesplittet um den Technik-Bezug zu bewahren

aha, gut. vielen dank für den tipp.

jetzt leider ein neues problem, ich werd noch verrückt :eek:

er startet, läuft aber extrem unrund und qualmt wie ein schlot. gestern abend wars besonders extrem, eben etwas besser, aber doch deutlich hör- und sichtbar. während der heimfahrt gestern wurde es dann besser und zu hause beim neustart war alles ok. kann man davon ausgehen, dass die glühkerzen den geist aufgegeben haben? ich komme darauf, weil beim warmen motor kein problem mehr bestand.

wenn es das ist, kann ich mit der kugel übergangsweise fahren bis neues material da ist oder schadet das dem motor? bearbeitet von a2-701

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin!

Dein PD started und läuft auch komplett ohne Glühkerzen, tut sich die ersten paar Umdrehungen etwas schwerer, sorgt aber IMHO nicht für längeres Rumpeln und Rauchen. Ev. bei der Anlasseraktion irgendwelche anderen Stecker gelöst und nicht wieder sauber aufgesteckt?

 

Cheers, Michael - der min. ein Jahr mit max. zwei Glühkerzen rumgefahren ist und dies lediglich bei tiefsten Minustemperaturen gemerkt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab gerade dem sohn (ist kfz-mechatroniker) eines bekannten die vorkommnisse geschildert

und der tippt auf einen defekt im bereich des turbos :eek:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hab gerade dem sohn (ist kfz-mechatroniker) eines bekannten die vorkommnisse geschildert

und der tippt auf einen defekt im bereich des turbos :eek:

Wieso Turbo? Würde die Theorie dazu auch gerne hören...ähm...lesen. Bei diesem sporadisch auftretenden Fehlern würde ich doch bauchmässig immer auf irgendeinen elektrischen Wackelkontakt tippen. Das Mechanik, dazu zähle ich auch das Unterdrucksystem, mal tut und mal nicht ist doch eher unwahrscheinlich.

 

Cheers, Michael - Fehlerspeicher?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hast halt irgendwo nen Marderbiss oder nen Riss .. Ladedruckverlust --> Ruß

Da hätte er es aber nicht sporadisch, und unrund würde er auch nicht laufen.

 

Cheers, Michael - heute ohne Kristallkugel unterwegs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kannst uns die Erklärung dazu mal zu Teil werden lassen?

 

leider nicht sofort :rolleyes: werde aber versuchen, seine theorie in erfahrung zu bringen....

 

EDIT

ging doch bissl schneller:

Mein Sohn tippt beim A 2 aufgrund das dieser so unrund gelaufen ist, bei der Qualentwicklung und das Rauch nicht nach verbranntem Diesel sondern eher nach Öl gerochen hat darauf, dass der Turbolader gefressen hat, oder zumindest einen weg hat und das desen Axialspiel nun zu groß ist.

bearbeitet von vfralex1977

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hinweis vom Moderator
Vorangegangenes Anlasser problem (Anlasser schweigt ! - Seite 3 - A2 Forum) wurde durch neues Problem ersetzt, Threads gesplittet um den Technik-Bezug zu bewahren
danke schön, so passt es besser.

 

Bei einem sporadisch auftretenden Verhalten kann es normal nicht sein.

 

beruhigt mich erstmal, werde aber morgen nach der arbeit mal in der werkstatt vorbeifahren und um auslesen des FS bitten.

wenn irgendetwas im bereich glühkerzen oder kerzenrelais nicht passt, dann sollte das da abgelegt sein....

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glühkerzen hängen beim 75PS nicht an der Diagnose, nur der 90PS kann das. Davon abgesehen machen kaputte Glühkerzen nicht dein Fehlerbild, klingt eher, als würde das Verhältnis Luft/Sprit irgendwie nicht stimmen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

war gerade nochmal im hof. das mit dem ansprigen ist ja kein problem mehr. der unrunde lauf ist aber immer noch da und er qualmt auch mehr als sonst. kann es leider nicht aufnehmen, sonst würde ich mal ein video hochladen. vielleicht weiß die werkstatt morgen mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann es sein das der Dieselfilter zugesifft ist? Ich hatte mal einen ähnlichen Fall. Allerdings zusätzlich schweres Anspringen...Aber Qualm und unrundes Laufen sind einzigartige Anzeichen für eine fehlerhafte Kraftstoffversorgung, um der Theorie von Nachtaktiver zuzustimmen.

Dieselfilter sitzt glaub ich auf der Beifahrerseite hinten unterm Bodenblech.

 

Turbo kanns meines Erachtens auch nicht sein, da der Fehler wie gesagt nicht sporadisch wäre. Es gibt auch ein Video von einem A2 mit definitiv defektem Turbo..

 

 

Ich hoffe nicht, dass es bei dir so schlimm ist!

 

Viele Grüße und Erfolg!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hast du eigentlich deinen G62 mittlerweile schon gewechselt? Vielleicht liegts daran?

Gruss,

Erik

 

ja, der wurde getauscht und der dieselfilter auch bei der letzten inspektion :confused:

 

Ich hoffe nicht, dass es bei dir so schlimm ist!

 

Viele Grüße und Erfolg!!!

 

doch, kommt dem am freitagabend sehr nahe. seit dem aber nicht mehr so extrem....

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du jetzt den 90PSer hättest würd ich sagen die variablen Schaufeln klemmen im Turbo aber des isser ja nich...dann wirklich entweder KAT, Turbo oder die demontierte AGR aber das denk ich eher auch nich...die macht nich son Ruß...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

könnte es passiert sein, als ich mit dem defekten anlasser die 3km gefahren bin,

dass dabei vielleicht unverbrannter diesel oder öl in den auspuff gelangt ist und jetzt verbrennt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da hätte er es aber nicht sporadisch, und unrund würde er auch nicht laufen.

 

Cheers, Michael - heute ohne Kristallkugel unterwegs

 

gefährliches Halbwissen...

in 99% aller Fälle: Ladedruckverlust

aber ihr könnt gern auch erstmal den Turbo tauschen :crazy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
könnte es passiert sein, als ich mit dem defekten anlasser die 3km gefahren bin,

dass dabei vielleicht unverbrannter diesel oder öl in den auspuff gelangt ist und jetzt verbrennt?

Aus dem Bauch: würde ich auch in dieser Richtung vermuten. Voraussetzung: ich hätte genügend viel Vertrauen um auszuschließen, dass meine Werkstatt bei ihren Arbeiten alles richtig gemacht hat.

 

Sorry, habe offensichtlich ein Werkstatttrauma. Der letzte Satz muss natürlich heißen: Voraussetzung: ich hätte genügend viel Vertrauen, dass meine Werkstatt bei ihren Arbeiten alles richtig gemacht hat.

bearbeitet von Joachim_A2
Sorry.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nachdem es ja samstag nicht geklappt hat war ich eben nochmal in der werkstatt. anspringen tut er jetzt ohne murren, hoffe dass das auch so bleibt. beim letzten mal ging es ja auch 2 tage gut :rolleyes: das problem mit dem starken qualmen ist nun auch nicht mehr aufgetreten, lediglich in der warmlaufphase kommt bissl mehr als sonst, jedenfalls woran ich mich erinnern kann.

 

wir haben den FS vom motorsteuergerät ausgelesen und da war kein fehler abgelegt. insofern alles gut. das stärkere qualmen deuten die beiden werkstattchefs wie ich auf mindestens eine veraltete glühkerze. immerhin haben die nun auch schon knapp 160.000km auf dem buckel.

 

das leichte ruckeln in der warmlaufphase hingegen schieben sie auf eine "angetötete starterbatterie" und haben mir zum kauf einer neuen geraten. da die jetzige erst ein knappes jahr alt ist, werde ich mal dort nachhören und sie auf kulanz tauschen lassen. bzw. gegen entsprechenden aufpreis vielleicht doch eine bessere nehmen.

 

erneuter anlassertausch und überarbeitung des anlassers inkl. neuem massekabel und fehlersuche wird mich 100€ kosten, denke das ist ok so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

selten so einen Blödsinn gelesen...

 

ich frage mich, wieso du hier überhaupt den Thread aufmachst, wenn du dann doch wieder zu solchen "Spezialisten" (starke Ironie) gehst und dich von dene berieseln lässt?

 

naja, soll nicht mein Problem sein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
das leichte ruckeln in der warmlaufphase hingegen schieben sie auf eine "angetötete starterbatterie" und haben mir zum kauf einer neuen geraten. da die jetzige erst ein knappes jahr alt ist, werde ich mal dort nachhören und sie auf kulanz tauschen lassen. bzw. gegen entsprechenden aufpreis vielleicht doch eine bessere nehmen.
Hört sich ein wenig nach Ausrede oder 'na, dann wollen wir mal 'ne neue Batterie verkaufen' an, oder? Dieses Verhalten müsste ein Großteil unserer Fahrzeuge zeigen, die irgendwann alle mal mit "angetötete starterbatterie" fahren!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. wenn der Motor läuft, interessiert die Batterie null, weil der Generator den Strom liefert!

2. wenn der Fehlerspeicher im Motorsteuergerät leer ist, dann heißt das noch lange nicht, dass das Ladeluftsystem dicht ist - und das vermute ich bei dir ganz stark.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und neue Glühkerzen kosten auch nicht die Welt, verglichen mit dem deutlich leichteren Startvorgang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und es stellt sich wohl außerdem die zusätzliche Frage, wie sich das Fahrzeug vor der Reparatur verhielt? Weder Glühkerzen noch die Batterie altern von einem Tag auf den Anderen und machen rein zufällig erst ab / seit einer Reparatur Probleme.

Anders gesagt: die Wahrscheinlichkeit, dass tatsächlich neue Probleme von den letzten Arbeiten 'übrig geblieben' sind, ist recht hoch. Allerdings mag es auch sein, dass man sein Fahrzeug nach einer Reparatur kritischer betrachtet - und alte Dinge erstmalig wahrnimmt.

bearbeitet von Joachim_A2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
selten so einen Blödsinn gelesen...

 

ich frage mich, wieso du hier überhaupt den Thread aufmachst, wenn du dann doch wieder zu solchen "Spezialisten" (starke Ironie) gehst und dich von dene berieseln lässt?

 

naja, soll nicht mein Problem sein

 

ich freue mich doch, dass du mir deine hilfe anbietest und verarbeite beide seiten: die infos hier aus dem forum und die antworten aus der werkstatt. mehr kann ich im moment nicht tun. übrigens wurde der thread nicht von mir aufgemacht, sondern durch eine mod. alleine für die bessere übersichtlichkeit hier fand ich das OK.

 

dass die fehler nicht zwangsläufig zusammengehören, mag ja sein. der qualm vom freitag hatte ich so noch nie, ist aber seitdem eben auch nicht mehr aufgetreten. das deutlich "leichtere nebeln" wie es jetzt ist, das hatte ich vor der reparatur auch, hielt es aber eben für nicht relevant.

 

die batterie war vor etwa 4 monaten tot, weil ich die SHZ zu lange laufen hatte. danach habe ich sie geladen, könnte aber dennoch defekt sein. davon wußte die werkstatt nichts, also durchaus möglich wenn auch für die anderen fehlerbilder nicht relevant. verkaufen wollen und werden die mir keine batterie. insofern als keine "geschäftsmasche".

 

jetzt explizit @ kane (aber auch an die anderen hier) mit der bitte um hilfe:

glühkerzen war eben meine idee, weil der nebel nur im kalten zustand ist und wenn er warm ist nicht mehr. wenn es eine leck im ladeluftsystem wäre, müsste das nicht sowohl im kalten als auch warmen zustand sein? was kann ich wie mit hausmitteln prüfen? VAGCOM steht mir nicht zur verfügung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn er warm ist, siehst du den Ruß halt nicht mehr so gut .. verbrennt das Gemisch auch besser, dass er aber immernoch rußt steht außer Frage (für mich).

wenn er vorher schon genebelt hat, dann hattest du schon vorher ein Leck

1. wirds dann höchste Eisbenbahn, dass du deinen Turbo entlastest

2. ist das Leck wahrscheinlich jetzt zu groß, dass es die Motorregelung noch sauber hinbekommt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ist irgendwo ein Riss in der Druckleitung oder Unterdruckleitung vom Turbo...denk ich...geht er in den Notlauf??

kaputte Glühkerzen führen nicht zum Rußen..ich hatte letzen Winter 3 kaputte Glühkerzen und der ist angesprungen und gelaufen fast wie als obs alles in Ordnung wär...Wenn die Glühkerzen defekt sind, spüre ich ein starkes Vibrieren im Lenkrad, was daran liegt, dass der kalte Diesel schlechter verbrannt wird als warmer Diesel und somit zu mehr Resonanz im Motor führt, die sich wiederrum aufs Lenkrad und die ganze Karosse überträgt.

Neue Batterie ist absoluter Blödsinn, da geh ich mit Kane.326 absolut mit.

bearbeitet von quattro2409

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nein, kein notlauf und das vibrieren habe ich so auch wie du es beschrieben hast.

kane hat mir ein paar tipps gegeben, die ich jetzt mal abarbeite wenn ich zeit finde.

wird aber sicherlich wochenende :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tot ist eine Batterie dann auch nicht wenn die Standheizung zu lange läuft...leer aber nicht tiefentladen...die Heizung schaltet bei Unterspannung ab.

 

Was war denn das mit dem defekten Anlasser? Kann mir gerade die Vermutung nicht erklären, wie dabei unverbrannter Kraftstoff irgendwohin gekommen sein soll.

 

Grüße

Carsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab gestern die drei glühkerzen getauscht und eben mal probiert:

springt an, rumpelt und qualmt nicht :rolleyes: soll´s das gewesen sein?

mal abwarten, wie es die woche wird. da soll es ja wieder deutlich unter 0°C gehen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach machen alle genannten Ideen keinen Sinn. Glühkerzen und Batterie sind oben schon ausgeschlossen worden. Den Zusammenhang zum Anlasser kann ich nicht finden. Es sei denn die Werkstatt hat ausversehen bei der Anlasserreparatur etwas anderes kaputt gemacht.

 

Zum Thema Ladeluft: Im Standgas hat der TDI einen Ladedruck von ziemlich genau 1 bar laut Scan Gauge II. Das entspricht dem Umgebungsdruck. Es ist also kein Ladedruck vorhanden. Wenn das Ladeluftsystem undicht wäre, würde das im Standgas nichts ausmachen. Außerdem warum sollte gerade im Standgas ein Leck auftreten? Wenn müßte das bei hohem Ladedruck passieren.

 

Der Qualm ist schwarz. Richtig? Nicht blau? Wenn der Motor rußt (schwarzer Qualm), wird entweder zu viel Diesel eingespritzt oder es fehlt Luft.

 

Zur Luft:

Da wir im Standgas keinen Ladedruck haben, müßte etwas im Ansaugsystem sitzten. Wenn das Problem sporadisch auftritt, fällt mir nur die Drosselklappe ein. Diese müßte im Standgas offen sein. Sie wird nur gebraucht, um den Motor abzustellen oder die AGR-Rate zu erhöhen. Kann es sein, dass diese Klappe zu ist?

 

Zum Diesel:

Wenn die Luftversorgung in Ordnung ist, müßte zu viel Diesel im Brennraum sein. Dieser könnte in den Brennraum tropfen, wenn ein Pumpe-Düse-Elemente nicht mehr ganz abdichtet. Das würde bei stehendem Motor passieren. Wenn man dann startet, wird der Diesel nicht vernünftig verbrannt. Der Motor rußt.

 

Falls der Qualm blau ist, müßte Öl in den Brennraum kommen. Stichwort Zylinderkopfdichtung, undichter Turbo, undichtes Pumpe-Düse-Element.

 

Mehr fällt mir dazu nicht mehr ein. Ich bin dann mal gespannt auf den wahren Grund.

 

Gruß

Jau

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der qualm ist mittlerweile fast nicht mehr existent. nur beim allerersten mal war er dunkel und roch am ehesten nach öl oder diesel. ruß war es meiner meinung nach nicht, bin aber auch kein fachmann im bereich motor. lediglich der unrunde lauf in kaltem zustand, sporadisch dann auch wenn warm, nervt noch. der motor rumpelt leicht bis mittelstark und der drehzahlmesser fällt teilweise auf etwa 800/min ab um sich dann umgehend zu erholen.

 

das alles lässt sich so bescheiden beschreiben, aber ich habe keine möglichkeit selbst mit VAGCOM oder SCANGAUGE irgendetwas auszulesen bzw. das ganze mit video zu präsentieren. wenn es da im bereich 35641 einen fachmann mit dem nötigen equipment gibt.... kaffee und kuchen sind immer drin.... und natürlich ein immerzu ergebener kugelfahrer ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine TDI fang ach so an; schwer anspringen, russ. Auskunft: zu niedrige compression auf eine cilinder. Diese diagnose bekam ich nachdem meine A2 gar nichts mehr wolte....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe heute gesagt bekommen, dass ein PD-element sich veabschiedet haben soll. kann man das beim AMF tatsächlich per auslesen erkennen? angeblich wurde "aussetzer auf zylinder" angezeigt....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hatte den wagen heute in einer werkstatt neben meinem arbeitgeber. die haben für mich den voteil, dass sie erst geld wollen, wenn der fehler lokalisiert und behoben ist.

 

man hat dort wohl erkannt, dass ein PD-element defekt wäre. ich habe dann noch einen bekannten interviewt und der hat den tester auch nochmal dran gehängt.

 

er hat dann einen meßwertblock (leider k.a. welchen) ausgelesen. dort stand in der ersten zeile 940/min und darunter drei werte in der einheit "mg/h". wert zwei und drei waren sehr ähnlich bei etwa 64mg/h (oder 6,4mg/h?) und wert eins zeigte 0,0. beim gasgeben änderten sich dann alle werte, auch der in zeile eins.

 

auch er sagte dann, dass wohl am zylinder eins das PD-element kaputt ist. er deutet den fehler so, dass über nacht das PD nicht schließt und diesel in den zylinder tropft und sich dort sammelt. morgens benötigt er dann eine weile zum starten, wirft qualmwolken rausund wenn der überschüssige diesel nach einer zeit verbrannt ist, normalisiert sich das.

 

die o.g. werkstatt will ca 690€ für den wechsel inkl. material und lohn. neben dem PD wird auch der kabelbaum und die ventildeckeldichtung erneuert.

 

was halten die fachleute davon? soll ich das PD tauschen lassen? hab dort einen teilepreis von etwa 460€ bekommen, in der bucht dann eben ein angebot für 230€ bis 280€ (s.link). weiß nicht, ob die werkstatt das mir auch einbaut.....

 

EBAY-1

EBAY-2

 

beim zweiten link ist es aber eine andere orginalteilenummer am anfang (038 statt 045).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Das würde ich ach dort untersuchen lassen.

 

Jetzt muss man nur herausfinden wo der nächste passende Bosch Dieseldienst ist.

 

Gruß Audi TDI

 

P.S. Fehler könnte dort herkommen, klingt ziemlich plausibel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn ich diesen text lese, dann sollte der mit 0,0 ja der sein, der OK ist?

 

Bosch (Fa. Knoll) hat alle 3 PD-Elemente ausgebaut und ins Bosch-Reparaturzentrum - ich glaube das ist in Leipzig - eingeschickt. Laut Rechnung wurden sie dort Instand gesetzt. Welcher Umfang das bei jedem Element im Einzelnen war, kann ich der Rechnung nicht entnehmen (245,13 €). Der Aus- und Einbau der PD's wurde von Fa. Knoll gesondert in Rechnung gestellt (ca. 340 €).

 

Aus- und Einbau erfolgte bei Fa. Knoll.

 

Zur Messung: Bosch hat lt. Werkstattauskunft ein eigenes Messverfahren und eigene Diagnostik-Software (Bosch-kts500_32 steht auf den Protokollen ?? ).

 

Die haben zuerst den oberen Totpunktgeber gemessen, war ok.

 

Dann neben anderen Tests den wohl entscheidenden Mengenvergleich für die Laufruheregelung je Zylinder durchgeführt:

 

vor Reparatur

Zylinder 1 = -1,71 mg/H

Zylinder 2 = -1,36 mg/H

Zylinder 3 = +2,98 mg/H

 

Das war dann eindeutig die Diagnose: PD's instandsetzen!

 

nach Reparatur

Zylinder 1 = -0,02 mg/H

Zylinder 2 = +0,02 mg/H

Zylinder 3 = +0,02 mg/H

 

Mehr kann ich dazu nicht beitragen!

 

Gruß an alle "Ruckelgeschädigten"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nächstes "diesel-kompetenz-center" wäre:

 

fay & schaaf GmbH & Co. KG

Lattengasse 64

65604 Elz

 

ob ich da morgen einfach mal vorbeifahren soll?

sind von weilburg etwa 25km :kratz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und da überlegst du noch? Zu dem Tarif würde ich auch direkt nach Leipzig fahren...

 

welcher tarif? zunächst würde mich interessieren, wenn welche PDs kaputt sind? die mit den werten oder die mit 0,0 .....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wenn ich diesen text lese, dann sollte der mit 0,0 ja der sein, der OK ist?

 

nein muss nicht, es gibt eine Verschleißgrenze. Die Werte ändern sich vom kalten zum warmen Zustand.

Mehr wie +_- 1,0mg/h sollten sie nicht haben!

bearbeitet von Bruno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe grade zum thema mit achim telefoniert. ich werde auf jeden fall morgen versuchen, kurzfristig nach der arbeit einen termin in elz zu bekommen. denke, zumindest für einen ersten test sollte man zeit finden.

 

werde dann am abend hier berichten. wem noch etwas einfällt, der darf gerne schreiben ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden