Jump to content

Service selber machen


ra9na
 Share

Recommended Posts

Hallo alle zusammen!

 

Wie der Thread schon vermuten laesst, wuerde ich dieses Mal gerne den Service am A2 selbst machen. Meiner is auf LongLife eingestellt und hat mittlerweile etwas ueber 100tkm.

Ich habe mir die dazu passende Seite im Wiki angesehen und habe ein paar Fragen:

- Braucht man spezielles Werkzeug?

- Gibt es einen Leitfaden fuer die gesamte Prozedur (also im ElsaWin oder so?)

- Da ich noch kein VAG-Com oder dergleichen besitze, welches braeuchte ich/koennt ihr mir empfehlen?

 

Wuerde mich freuen, wenn jemand ein paar Tipps fue mich haette :)!

 

Gruss

Link to comment
Share on other sites

Spezielles Werkzeug ist nicht notwendig, wenn keine Bremsflüssigkeit getauscht wird. Solange keine Lämpchen blinken, sollte auch ein Auslesen des Fehlerspeichers eher akademischer Natur sein. Viel Spass und Erfolg beim Geldsparen und selber machen. Ist oftmals sogar besser als so mancher "Klitschen-Service". Voraussetzung: Man hat etwas Ahnung vom Schrauben und weiß wo seine persönlichen Grenzen liegen beim "Beherrschen" von Wartungsarbeiten.

Link to comment
Share on other sites

Aus dem Grund waere es mir am allerliebsten, wenn ich das das erste Mal bei einem Schraubertreffen machen koennte, wo ich im Notfall jemanden mit Erfahrung fragen koennte.

Vor allem bei den Punkten:

- Bremsbeläge/-scheiben Dicke prüfen

- Radführung/Lenkung/Achsmanschetten prüfen

- Sichtprüfung: Abgasanlage, Bremsanlage, Dichtigkeit Motor/Getriebe/Zahnriemen/Achsantriebe, Reifen/Korrosion, Scheibenwischer

- Sichtprüfung Zahnriemen inkl. Rollen (Benziner)

 

Hab ich ueberhaupt keine Referenz/Erfahrung, wie das auszusehen hat.

Ach ja und wohin mit den ca. 3,4L Altoel?

Link to comment
Share on other sites

Wenn du das in einer Hobbywerkstatt machst, dann kannst du das für einen kleinen Obulus von denen entsorgen lassen. Die haben da auch einen geeigneten Rollwagen mit Fangtrichter dafür.

Link to comment
Share on other sites

Zitat:

In Deutschland sind alle Verkäufer von Schmierstoffen verpflichtet, gegen Vorlage des Kassenbons verbrauchtes Öl kostenlos, bis zur jeweils verkauften Menge, zurückzunehmen und der ordnungsgemäßen Entsorgung zuzuführen. Der Handel hat hierfür geeignete Rücknahmesysteme zur Verfügung zu stellen. Weiterhin besteht, auf kommunaler Ebene, die Möglichkeit, dass Verbraucher Altöl bei Sammelstellen in haushaltsüblichen Mengen zurückgeben können. Die Rücknahme an Sammelstellen kann kostenpflichtig sein. Eine nicht sachgerechte Entsorgung von Altöl ist strafbar.

 

Quelle: Wikipedia

Link to comment
Share on other sites

Danke fuer die Tipps :) !

Heisst wohl fuer mich, dass das auf nem Schraubertreffen gemacht werden sollte.

Waere toll, wenn jemand noch zu meinen anderen Fragen was schreiben koennte ;)...

Link to comment
Share on other sites

- Bremsbeläge/-scheiben Dicke prüfen

- Radführung/Lenkung/Achsmanschetten prüfen

- Sichtprüfung: Abgasanlage, Bremsanlage, Dichtigkeit Motor/Getriebe/Zahnriemen/Achsantriebe, Reifen/Korrosion, Scheibenwischer

- Sichtprüfung Zahnriemen inkl. Rollen (Benziner)

Bis auf die unterstrichenen Dinge werden alle 2 Jahre bei der

HU durchgeführt. Und da bin ich mit dabei und schaue mir

das mit an.

Trotzdem sollte man selbst diese Punkte vorab auch mal kontrolieren.

 

PS. zudem empfehlt es sich mit einer Tube Fett sämtliche Stehbolzen und andere oxidierte Teile

damit zu behandeln.

Mit Sprühöl den Masseanschlußkabel vom Anlasser zur Karosserie konservieren.

Anlasser - Seite 7 - A2 Forum

Edited by famore
Link to comment
Share on other sites

Bis auf die unterstrichenen Dinge werden alle 2 Jahre bei der

HU durchgeführt. Und da bin ich mit dabei und schaue mir

das mit an.

Trotzdem sollte man selbst diese Punkte vorab auch mal kontrolieren.

Das sollte ich das naechste Mal wohl auch tun... Is aber erst naechstes Jahr soweit.

Link to comment
Share on other sites

Das ist alles garkein Hexenwerk, sprich einfach im Vorfeld ab, wer dir das mal zeigen könnte, dann geht das alles. Spezialwerkzeug brauchst keines für den Service, normaler Nusskasten mit Viertel- und Halbzollnüssen genügt völlig. Das Speziellste ist ein Diagnosgerät, um die Öllampe zurück zu stellen, aber das wird beim Treffen eh jemand dabei haben.

Link to comment
Share on other sites

Hat es schon mal jemand von euch geschafft, dass eine Vertragswerkstatt euren selbstgemachten Service "abgenommen" und nen Stempel von denen in das Serviceheft gedrueckt hat?

 

Hi,

 

den angezeigten Serviceintervall kannst du manuell zurückstellen. Ist im Handbuch beschrieben...

 

MfG

Geht doch nur, wenn man keinen LongLife Service hat, oder ?!

 

Ach ja: wieviel Zeit muesste man denn fuer die gesamte Prozedur veranschlagen, wenn man sie zum ersten Mal selbst macht?

Edited by ra9na
Link to comment
Share on other sites

Geht doch nur, wenn man keinen LongLife Service hat, oder ?!

 

Ja. Wenn du manuell zurückstellst hast du automatisch 1 Jahr/15tkm.

Ach ja: wieviel Zeit muesste man denn fuer die gesamte Prozedur veranschlagen, wenn man sie zum ersten Mal selbst macht?

 

Ölwechsel: ca 20-30min (inkl. Vorbereitung).

Luftfilter kann man machen während das Öl noch abtropft.

Insgesamt solltest du nicht viel länger wie eine Stunde brauchen wenn du alles sorgfältig machst.

Link to comment
Share on other sites

Longlife würde ich nur und ausschliesslich machen wenn du so viele Kilometer schrubbst, dass du mehrmals im Jahr einen Service machen müsstest. Wenn nicht, dann ist Longlife sogar eher schädlich, weil die Kurzstreckenplörre länger als sie sollte im Motor verbleibt.

 

Ich habe mir für den ersten Service (mit ganz viel gucken) 2 Stunden Zeit genommen.

Link to comment
Share on other sites

Ich fahre im Schnitt vielleicht 10tkm im Jahr... Das wuerde nach deiner Aussage eher zu einem Festintervall fuehren?

Was meinst du mit "Kurzstreckenplörre" ?:confused:

Link to comment
Share on other sites

Kurzstreckenverkehr verunreinigt das Öl viel schneller als Langstrecke (Auch "verwässert" das Öl deutlich schneller). Und diese verunreinigte Plörre dann auch noch durch Longlife extra lang im Auto zu lassen ist weder im Sinne des Erfinders des Longlife Interwalls, noch im Sinne des Wohlbefinden deines Autos.

 

Wie schon geschrieben, ist Longlife ausschliesslich für Vielfahrer gedacht, die im Jahr so viele Kilometer fahren dass sie sonst zwei oder dreimal zum Service müssten. Bei denen ist das auch okay, denn das was das Öl "versaut" sind die ganzen Kaltstarts.

 

Wer denkt dass er mit Longlife im Kurzstreckenbetrieb Geld spart, wird eher früher als später eines Besseren belehrt.

Edited by Nagah
Link to comment
Share on other sites

Also wenn ich das mit dem Service selbst gut hinbekomme, dann werde ich auf Festintervall wechseln und die Inspektion jaehrlich selbst machen :)!

Link to comment
Share on other sites

Hmm.... wo bekomme ich denn die ganzen Teile her, wie beispielsweise Luftfilter und Oelablassschraube?

Ich bin doch sehr stark am ueberlegen, ob ich nicht endlich mal um eine Mitgliedschaft im A2Club bemuehe :) ...

Link to comment
Share on other sites

Die Teile bekommst du überall, z.B. bei X1-Autoteile (wird hier oft genannt) oder parts2go (da hatte ich zuletzt bestellt). Ich würde nicht das billigste nehmen, aber bei Filtern und Co kannst nicht viel falsch machen. Bei Motorteilen (Wasserpumpe ect.) würde ich immer Originalteile verwenden.

 

Und: Eine Clubmitgliedschaft lohnt sich immer ;)!

Link to comment
Share on other sites

Was haltet ihr von diesem Angebot auf eBay?

 

Ach noch was: auf der Wiki-Seite steht nichts von Zuendkerzen ueberpruefen... Sind die mittlerweile wirklich so haltbar, dass man die nicht austauschen muss?

Wie schwer/einfach ist es diese zu ueberpruefen/wechseln?

Edited by ra9na
Link to comment
Share on other sites

Preislich fair, aber nicht billiger als im normalen Handel. Ich persönlich finde MANN-Filter oder Mahle (oft identisch zu den Audi-Filtern) sympathischer - bitte frag mich nicht warum - das hat sich als Meinung so über die Jahre gebildet. Gefühlt habe ich mehr positives über Mann und Mahle gelesen als über Bosch - that's it.

Link to comment
Share on other sites

Ok!

 

Also brauche ich fuer meinen aktuellen Servicelauf folgende Verbrauchsmaterialien:

 

- Motoroel

- Oelfilter

- Oelablassschraube

- Innenraumfilter

 

Benoetige ich sonst noch was (ausser jetzt durch Sichtpruefung erkannte Maengel)?

Link to comment
Share on other sites

Ok!

 

Also brauche ich fuer meinen aktuellen Servicelauf folgende Verbrauchsmaterialien:

 

- Motoroel

- Oelfilter

- Oelablassschraube

- Innenraumfilter

 

Benoetige ich sonst noch was (ausser jetzt durch Sichtpruefung erkannte Maengel)?

 

Eventuell brauchst du noch einen Luftfilter, sofern der Wechsel auch fällig ist. Beim Motoröl auf die Freigabe achten (VW 50500 bzw 50400).

Link to comment
Share on other sites

Also der Luftfilter sollte bereits einmal gewechselt worden sein und ist erst in ca. 20tkm wieder faellig (Auto hat ca. 100tkm).

Beim Oel dachte ich an dieses Oel.

Bin eigentlich sehr zufrieden damit. Wuerde behaupten, dass ich deutlich weniger nachfuellen musste, seitdem ich mit diesem Oel fahre...

Link to comment
Share on other sites

Ziemlich egal was du da reinkippst solange die passende Spezifikation von Audi draufsteht:

 

 

(...) Beim Motoröl auf die Freigabe achten (VW 50500 bzw 50400).
Link to comment
Share on other sites

Zum Beispiel, ja.

 

Das habe ich bei mir gemacht, weil mein Verdampfer gegen Ende des Winters beschlossen hat unerotisch zu duften.

Seitdem ist wieder Frühling im Auto (naja, oder eher einfach kein Muff mehr).

Link to comment
Share on other sites

Wie schon geschrieben, ist Longlife ausschliesslich für Vielfahrer gedacht, die im Jahr so viele Kilometer fahren dass sie sonst zwei oder dreimal zum Service müssten.

...oder für Wenigfahrer, die keine Kurzstrecke fahren!

Die müssen dann nämlich nur alle 2 Jahre zum :) (zur Kostendämpfung besser mit mitgebrachtem LL-Öl).

Link to comment
Share on other sites

BOML² hat absolut recht. Die paar Euro zu sparen ist echt ungeschickt. Aktivkohle sorgt wirklich für bessere Luft innen. Das merke ich immer wenn ich einen Raucher mit offenem Fenster vor mir habe. Der A2 zieht den Gestank ja gefühlt absichtlich in den Innenraum, seit dem Aktivkohlefilter muss ich die Lüftung in solchen Fällen nicht mehr dicht machen.

Link to comment
Share on other sites

...oder für Wenigfahrer, die keine Kurzstrecke fahren!

Die müssen dann nämlich nur alle 2 Jahre zum :) (zur Kostendämpfung besser mit mitgebrachtem LL-Öl).

 

Was ist denn die Definition von Kurzstrecke (zumindest beim A2)? :)

Link to comment
Share on other sites

Kurzstrecke heißt für mich, dass ich mich nicht wirklich freue angekommen zu sein sondern lieber in der Kugel noch etwas weiter gefahren wäre :)

 

Um ne Zahl zu liefern: unter 10km ist in meinen Augen Kurzstrecke, weil es die schon benötigt, damit auch das Öl richtig auf Betriebstemperatur kommt.

Link to comment
Share on other sites

Die Strecke, die ich am haeufigsten fahre, ist etwas laenger als 7km... Somit schon dann eher als Kurzstrecke einzuordnen...

Das Oel wird im Winter gerade mal so auf Temperatur gebracht und dann wird der Motor auch schon wieder abgestellt. Das is wohl auch die Zeit, in der das Auto am meisten leidet...:(

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Ich habe heute neben einigen HU-vorbereitenden Massnahmen auch noch den Service an einem Pflege-3Liter-Eimer gemacht. Und obwohl es noch nicht nötig gewesen wäre, ich aber neugierig war, ob der :) der vorher geserviced hat auch den Luftfilter vom Motor gewechselt hat, habe ich mal einen Blick in den Filterkasten geworfen. Der Filter sah ok aus, aber dann linste ich in den Filterkasten rein und sah:

 

IMG_2360.jpg.5bd1d0af6a678e427ba2466021117ecc.jpg

 

einen Lappen in der Frischluftzuführung.:eek:

 

Warum stopft man da einen Lumpen rein? Und welche Auswirkungen hat das?

 

Ausserdem war der Innenraumfilter falsch eingesetzt, entgegen der vorgegebenen Flussrichtung. Mann, mann, mann, mann, mann.

IMG_2358.jpg.e0d27ae4d4deb67ef6d5a3e84de28b42.jpg

Link to comment
Share on other sites

Ich habe heute neben einigen HU-vorbereitenden Massnahmen auch noch den Service an einem Pflege-3Liter-Eimer gemacht. Und obwohl es noch nicht nötig gewesen wäre, ich aber neugierig war, ob der :) der vorher geserviced hat auch den Luftfilter vom Motor gewechselt hat, habe ich mal einen Blick in den Filterkasten geworfen. Der Filter sah ok aus, aber dann linste ich in den Filterkasten rein und sah:

 

[ATTACH]53262[/ATTACH] [ATTACH]53263[/ATTACH]

 

einen Lappen in der Frischluftzuführung.:eek:

 

Warum stopft man da einen Lumpen rein? Und welche Auswirkungen hat das?

 

Ausserdem war der Innenraumfilter falsch eingesetzt, entgegen der vorgegebenen Flussrichtung. Mann, mann, mann, mann, mann.

 

Du wirst es kaum glauben: als ich meinen 1.2er im Juli gekauft habe, hatte er ein blütenreines Serviceheft. Bei einem Neukauf mache ich grundsätzlich immer selbst ein Service, weil ich in der Sache keinem vertraue und das Auto lange leben soll. Und was sehen ich im Luftfilterkasten:

 

GENAU DAS GLEICHE WIE BEI DIR! :crazy: Ich dachte ich spinne. Genau deswegen führe ich den Service lieber selbst durch. Keine Ahnung was die in den Werkstätten anstellen.

 

Aber seit deinem Post habe ich (zwar im Promillebereich) die Hoffnung, dass der Lappen für irgendwas gut sein soll :janeistklar:

Link to comment
Share on other sites

;)der gehört beim 1.2er anscheinend zur Serienausstatung...nur ist der so versteckt -das es noch keinem Aufgefallen ist. Mein nächster Wechsel ist erst in 40.000 Km - ich werde dann mal den Kasten von unten ausleuchten.

 

:rolleyes:mmmh schönes Versteck....

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 25

      [1.2 TDI Lupo] Problem mit Getriebe bzw. 4. Gang

    2. 1

      Suche Audi A2 1.4TDI

    3. 88

      IT22

    4. 1

      Scheppergeräusche im Schubbetrieb werden immer lauter

    5. 88

      IT22

    6. 88

      IT22

    7. 88

      IT22

    8. 25

      [1.4 BBY] Motor wird (zu) langsam warm

    9. 12

      Nach Bremslichwechsel leuchtet EPC-Lampe

    10. 25

      [1.4 BBY] Motor wird (zu) langsam warm

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.