Jump to content
Ben

Befestigung Geräuschdämpfung [Teileliste für Unterbodenverkleidung/Unterbodenschutz]

Recommended Posts

Hallo,

ich wollte die Geräuschdämpfung am Fahrzeug meiner Tochter befestigen (hatte einen Unfall).

Laut ETKA werden vorne 6 Klemmstifte (8D0805121) mit Gummischeibe benötigt. Doch wo werden diese Klemmstifte fixiert, im Schlossträger ist ja nur ein Loch, aber keine Federmutter oder Schnappmutter.

Fehlt da ein Teil oder wie hält dieser Klemmstift?

 

Danke im Voraus.

Ben

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meinst du die Unterbodenverkleidung? Die hängt vorne per Schrauben und Schnappmuttern am Stoßfänger.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Nachtaktiver,

ja, genau die meine ich. Lt.ETKA sind das Klemmstifte. Ich kann aber nirgends eine Schnappmutter finden. Ist die Schnappmutter nur im Stoßfänger, oder im Schlossträger?

Hast du evtl. eine Teilenummer?

 

Danke,

Ben

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ist der ETKA komplett falsch. Am A2 finden sich weder die Klammstifte, noch die auf Bildtafel 825-10 gelisteten Schnappmuttern nebst Schrauben. Da hab ich auch schonmal länger mit nem Teiledienstler drüber diskutiert.

 

Die Verkleidung hängt mit Schnappmuttern am Stoßfänger, Schraube dazu müsste die N 907 720 1 sein, wie am Rest der Verkleidung auch. Ich meine, dass die Schnappmuttern (konnte leider auch keine Teilenummer finden) lediglich auf die innere Kante des Stoßfängers geschoben werden, bin mir aber gerade auch nicht mehr ganz sicher.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Schnappmuttern werden auf den Schlossträger aufgesteckt um Stoßfänger und Unterbodenschutz (ineinander gesteckt) daran festzuschrauben:

 

Schnappmutter (4,8x18,6x16) - N 104 337 01 - 0,51€

Innensechsrund-Blechschraube (4,8x16) - N 907 750 01 - 0,39€

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die Info, hab die richtigen Muttern und Schrauben bestellt und jetzt klappts.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich muss das hier nochmal ausgraben, denn in meiner Unterverkleidung findet sich ein Sammelsurium, da kann jede Eisenwarenhandlung einpacken.

 

Also verstanden habe ich, dass die 3 Befestigungspunkte an der Stoßstange mit 3x anzudübeln sind:

Schnappmutter (4,8x18,6x16) - N 104 337 01

Innensechsrund-Blechschraube (4,8x16) - N 907 750 01

 

Abgesehen von den zwei Punkten oben im Radhaus mit den durchdrehenden Gewindestiften und festgerosteten Muttern gibt es li+re je drei Befestigunspunkte und hinten ebenfalls drei.

 

3x Hinten: (Hier zeigt der ETKA hinten mittig eine Mutter?)

N 907 750 01 - Blechschraube Torx - 4,8x16

N 103 271 02 -Federmutter - 4,8mm

 

Die beiden weit außen liegenden Punkte li+re sind mit 4x zu befestigen?

N 907 750 01 - Blechschraube Torx - 4,8x16

N 015 445 7 Schnappmutter 4,8X16,5X11,5

 

Für die li+re Befestigung innen sind 2x

N 90106601 Schnappmutter 6,3X19,9X16

N 90542602 Sechskantblechschraube (Kombi) 6,6X19

abgebildet - ist das so korrekt? Oder wird hier ebenfalls mit der N 907 750 01 und N 015 445 7 verschraubt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das hier ist meine kleine Kollektion für die Unterbodenverkleidung:

 

N 907 750 01 Blechschraube 4,8x16 Standardschraube für Unterbodenverkleidung

 

N 104 337 01 Schnappmutter 4,8x18,6x16 für Blechschraube 4,8x16

 

N 103 271 01 Federsteckgewinde 4,8 (selber Zweck wie Schnappmutter, aber zum Reinstecken in die drei Löcher, beim Aggregateträger. 3x pro A2 für die U-Bodenverkleidung.

 

N 103 407 01 Sechskantschraube Kombi M6x20 (Unterbodenverkleidung seitlich oben zur Radhausschale).

 

N 906 513 02 Blechschraube 4,8x22 sind die etwas verdeckten Schrauben, die vom inneren Radhausschale die vordere Stoßstange fixieren. Sind aber nicht zu lösen, wenn man nur die U-Verkleidung abschrauben will. Nur interessant, wenn man die Stoßstange abmontiert.

 

Mit dieser Ausstattung fliegt keinem der U-Boden weg.

 

4D0 807 300 Spreizniete für Radhausschalen, wenn wir schon dabei sind.

 

 

Mir bekannte Fehler im ETKA beim Unterbodengeraffel:

N 901 066 01 Schnappmutter 6,3X19,9X16 sind falsch, da zu groß (Teilenummer „7“ im entsprechenden ETKA Bild).

N 906 513 02 sind fälschlicherweise nicht aufgeführt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin, hier noch einmal ein Update zum Thema Geräuschdämmung, alias Unterbodenverkleidung:


 

Da diese an meinem Beziner komplett fehlt, stelle ich derzeit eine BestellListe zusammen.

Dazu habe ich die Frage, ob folgende (in ETKA dargestellten) Teile für die Montage wichtig sind:

8D0 805 121 Klemmstift,

4A0 805 137 Gummischeibe,

N 020 02 41 Stopfen.

 

Und wie ist eigentlich die Teile-Nr/Code der Mutter für die Gewindebolden im Radhaus oben – ist das die abgebildete N 901 752 03?

Danke schonmal für Eure Hilfe!

Hendrik

Share this post


Link to post
Share on other sites

Huhuu, ich schiebe das Thema mal weiter hoch. - vielleicht mag sich der*die ein oder andere mal Zeit nehmen, zu antworten.

Danke!!!

-zz-

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hoi Hendrik !

Mit Teilenr.  kann ich nicht helfen , aber zum Gewindebolzen ist ne Mutter mit Schlüsselweite 10. 

Ohne Gewähr...aber...guck...

Grüssle M'el

 

Am 31.7.2015 um 18:41 schrieb Colombia:

 

 

N 103 407 01 Sechskantschraube Kombi M6x20 (Unterbodenverkleidung seitlich oben zur Radhausschale).

 

 

 

 

 

 

Bolzen +Mutter oder Schraube .

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stimmt. Ich hab erst vorgestern zwei verzinkte M6 Muttern plus Beilagscheiben verbaut weil ich die originalen verschustert habe. Etwas größere Beilagscheiben sind sowieso kein Fehler wenn der Kunststoff der Verkleidung schon etwas mitgenommen ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 21.4.2020 um 18:26 schrieb Zebranozebra:

Moin, hier noch einmal ein Update zum Thema Geräuschdämmung, alias Unterbodenverkleidung:


 

Da diese an meinem Beziner komplett fehlt, stelle ich derzeit eine BestellListe zusammen.

Dazu habe ich die Frage, ob folgende (in ETKA dargestellten) Teile für die Montage wichtig sind:

8D0 805 121 Klemmstift,

4A0 805 137 Gummischeibe,

N 020 02 41 Stopfen.

 

Und wie ist eigentlich die Teile-Nr/Code der Mutter für die Gewindebolden im Radhaus oben – ist das die abgebildete N 901 752 03?

Danke schonmal für Eure Hilfe!

Hendrik

 

Die benötigten Teilenummern stehen doch direkt über deinem Beitrag!

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Eucht!

 

@ der weißeA2: Ist mir schon klar, aber meine Frage ist doch, ob die Liste vollständig ist , denn es werden weitere Teile in ETKA angezeigt, nämlich:

8D0 805 121 Klemmstift,

4A0 805 137 Gummischeibe,

N 020 02 41 Stopfen, in der Zeichnung die Nr. 4.

 

N 103 407 01 (nr. 10)  ist in der Zeichnung übrigens als Schraube dargestellt, gebraucht wird aber eine Mutter, also solche ist N 901 752 03, Nr. 9 dargestellt!

-zz-

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Zebranozebra:

 

 

N 103 407 01 (nr. 10)  ist in der Zeichnung übrigens als Schraube dargestellt, gebraucht wird aber eine Mutter, also solche ist N 901 752 03, Nr. 9 dargestellt!

-zz-

Hoi !

Wie gesagt , gibt beides , Mutter für Bolzen oder Schraube .  Evtl. Baujahr abhängig ?

Meiner BJ. 2004  hat Schrauben...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb Granitei:

Meiner BJ. 2004  hat Schrauben

hier auch. 

Schrauben im Radhaus. 

EZ 01/04, gebaut 12/03

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir waren original Stebolzen in einnietmuttern verbaut.

Diese verabschieden sich meist über kurz oder lang.

Dann wird eine Einnietmutter eingezogen und fortan die Verkleidung mit einer Schraube M6 befestigt.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Zebranozebra:

Danke Eucht!

 

@ der weißeA2: Ist mir schon klar, aber meine Frage ist doch, ob die Liste vollständig ist , denn es werden weitere Teile in ETKA angezeigt, nämlich:

8D0 805 121 Klemmstift,

4A0 805 137 Gummischeibe,

N 020 02 41 Stopfen, in der Zeichnung die Nr. 4.

 

N 103 407 01 (nr. 10)  ist in der Zeichnung übrigens als Schraube dargestellt, gebraucht wird aber eine Mutter, also solche ist N 901 752 03, Nr. 9 dargestellt!

-zz-

 

Auch diese Infos findest du obem, da werden die Fehler in Etka beschrieben. Etka stimmt an der Stelle einfach nicht. Hat man selten, aber kommt vor.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Foto vom Originalzustand wäre toll, hätte es gern so wie ab Werk:))

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und falls der Gewindebolzen hin ist, schau hier

Da sind auch Fotos vom Gewindebolzen-Ersatz mit Spreizniet.

Eine Lösung mit neuer Nietmutter geht auch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir sind beide Bolzen noch vorhanden und gut. Und in der Sanitär-Abteilung wollte ich jetzt nicht einkaufen, hätt's gern original.

Aber dank Dir!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.