Jump to content
Joachim_A2

Alternative Handy-Halterung zur Navigation...

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

aufgrund eines neuen Smartphones (Lumia 735) benötige ich eine Handy-Halterung in meinen A2. Als Gelegenheits-Navi-Nutzer möchte ich dabei weder einen Saugnapf an der Windschutzscheibe haben, noch eine Lüftungsgitterklemmhalterung nutzen. Aber welche Alternativen gibt es?

 

Nun vielleicht Eine im Eigenbau. Zumindest kann ich einen Papp-Prototyp zeigen, der meinen Anforderungen genügt. Ein paar Änderungen / Verbesserungen wird es vielleicht noch geben, aber erst nachdem sicher ist, dass die von mir realisierte Position des Smartphones auch zum Navigieren taugt; also speziell der GPS-Empfang auch bei schlechten Empfangsbedingungen ausreichend gut ist (schlechtes Wetter, enge Häuserschluchten usw.).

 

Einbauposition: im Bereich / in der Schublade unterhalb der Klimaanlage.

 

Bild 1 zeigt die Position im Fahrzeug.

Bild 2 zeigt die Vorderseite des Papp-Prototypen.

Bild 3 zeigt die Rückseite des Prototypen.

Bild 4 zeigt die Seitenansicht des Prototypen.

 

Unter der Voraussetzung dass - wie oben gesagt - die Navigation an dieser Position funktioniert (mit dem Lumia 735 (Kurztest) funktioniert sie auch, wenn das Handy ganz unten in der Ablage lag), wäre zunächst die Frage nach dem endgültigen Material zu klären; dann könnte, bei entsprechender Stabilität, die im Moment etwas große Kabelzugentlastung rechts kleiner ausfallen.

 

Die zwei Nasen nach vorn (Bild 2) können ggf. entfallen, weil das nach hinten gebogene Stück zwischen den beiden Nasen eine Art Anschlag im gebogenen Boden der Schublade darstellt. Andererseits heben die Nasen das Handy in der Halterung etwas nach oben, weswegen das Display bis zum unteren Rand besser zu sehen ist; siehe Bild 1 (wo das Handy etwas schief liegt).

Ggf. wäre auch eine durchgehende Auflagekante sinnvoll (etwa in der Tiefe des Handys).

In beiden Fällen sollte das Handy nicht über den Schubladenvorderrand nach vorn rutschen können.

 

Der Bogen am oberen Ende der Halterung ragt in das Ablagefach über der Schublade. Eine Befestigungslösung könnte hier mittels zweier klebbaren Klettverschlüssen realisiert werden.

 

Hilfreich bei der Realisierung ist der USB-Winkeladapter; das verwendete Kfz-Ladeteil ist das Nokia DC-17.

Wer das 'Navi' lieber hochkant nutzt, benötigt ggf. den USB-Winkeladapter in der anderen Richtung - also beim Kauf auf 'links/rechts' achten); evtl. wäre auch die Zugentlastung anzupassen.

 

Für Profis, die ihr Smartphone gern kabellos auch im Auto laden möchten, müsste die Handy-Halterung von der Materialtiefe so stark ausfallen, dass der Platz für eine entsprechende Qi-Ladeplatte (z.B. Nokia DT-900, wird mit 12V-, 0,75A Steckernetzteil geliefert, so dass ein entsprechender Kfz-Ladeadapter nötig wäre) von der Vorderseite in die Halterung eingefräst werden könnte, so dass die Ladeplatte komplett, bündig - also eben mit der übrigen 'Auflagefläche' - in der Halterung versenkt ist, womit das Smartphone möglichst direkt an der Ladeplatte anliegt. (In Bild 2 gestrichelt angedeutet. Entsprechende Kabelführung und ggf. Kabelzugentlastung berücksichtigen.)

 

Offen ist derzeit noch die Frage, wie man das Smartphone ggf. an der Halterung selbst befestigen könnte. Denkbar wäre, es links und rechts oben unter zwei aufgesetzte Ecken zu schieben oder zu klemmen. Gegen einfaches Verrutschen sollten der Kabelanschluss sowie eine entsprechende Beschichtung der Halterung ausreichen.

 

Hinweis: Soll die Handy-Halterung 'maßgeschneidert' für ein Smartphone passen ist eine ggf. vorhandene Schutzhülle zu berücksichtigen.

 

So, weiterführende Ideen zu Material, Herstellung (3D-Drucken!?), Ausführung usw. sind gern gesehen.

5893423d04f9b_Handy-Halterung1.jpg.e74b0dca5e4a4b26b2fc2941e50feec1.jpg

5893423d247e6_Handy-Halterung2(Vorderseite).jpg.67cb230c9e42609e72cf6bfe40f38364.jpg

5893423d48149_Handy-Halterung3(Rckseite).jpg.b1b37520aaaa6407c37c07bf4c59edba.jpg

5893423d53b78_Handy-Halterung4(Seitenansicht).jpg.2e0e227e1d1ce58f51ccaed78be5b8f7.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde immer noch den Saugnapf im linken Dreiecksfenster als die optimalste Variante. Dort könnte man auch die Kabel gut verstecken. Ich geb es zu, ist mir bisher nicht gelungen. :D

Da unten muss man den Kopf zu weit senken und die Straße gerät völlig aus dem Blickfeld.

Für mal kurz zwischendurch hab ich so ein Silikon-Teil von Aldi oben auf der Armaturentafel kleben. Da sehe ich zwar nichts wenn ich das Handy drauf pappe, ich höre es aber gut und hab schnellen Zugriff.

 

Das

NavGear Universal-Navi-Halterung Kfz für glatte Flächen z.B. Armaturen

oder das

http://de.aliexpress.com/item/Car-slip-resistant-pad-car-gps-navigation-mount-car-cell-phone-universal-mount-tape-silicone-pad/1604144860.html

Wäre ja noch eine Option.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab nahezu exklusiven Zugriff auf nen 3D Drucker, wenn sich deine Konstruktion bewährt hat, kannste dich gern bei mir melden. Materialien sind die üblichen Verdächtigen ABS und PLA.

 

Grüße, Uli

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich hab nahezu exklusiven Zugriff auf nen 3D Drucker, wenn sich deine Konstruktion bewährt hat, kannste dich gern bei mir melden. Materialien sind die üblichen Verdächtigen ABS und PLA.

 

Grüße, Uli

 

Notiert :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

@zinn2003: Gute Alternativen - werde ich mir auch mal ansehen. Bei dem NavGear-Teil fehlt mir irgendwie das Vertrauen in die Haftfähigkeit ;). Ähnlich sehe ich es auch mit dem Teil im zweiten Link - insbesondere was die Haftfähigkeit Smartphone-Halter angeht. Andererseits: probieren geht über studieren.

Aber grundsätzlich genügt mir i.d.R. ebenfalls eine 'angesagte Route', so dass ich nicht unbedingt auf die Karte sehen muss. Keine Frage, letzteres ist der Nachteil von meiner Einbauposition; der Vorteil ist die problemlose Kabelverlegung.

@heavy-metal: Ja, aber... ich mag es nicht. Käme für mich sicherlich in Frage für ein stationäres Handy im Auto.

 

 

PS: zum NavGear-Teil hab ich nur mal die ersten Rezensionen gelesen; das Probieren erübrigt sich damit.

Das Zweite wird hier etwas besser bewertet - dürfte aber bzgl. 'Festhalten des Smartphones' ähnlich Probleme haben.

Edited by Joachim_A2
PS

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie breit ist denn das Lumina? Mein A2 hat ab Werk einen Mobilphonehalter, der sogar im ganzen Sommerurlaub in UK und F prima funktioniert hat. Nennt sich Becherhalter! Da kann man das Droid kopfueber einfach reinstellen, ist super im Blickfeld, wackelt kaum und fällt auf keinen Fall raus, außer ev. bei einem Fahrzeugueberschlag. Strom kommt von einem winzigen USB-Adapter aus dem Zig.anzuender, das Kabel klemmt zwischen Konsole und Beifahrersitz und stört nicht. Alles in ca. 10 Sek spurlos beim Parken zu entfernen von wegen Langfingerabschreckung, da ist Dir doch auch dran gelegen.

 

Nur mal so bevor jemand mit CAD und Drucker anfängt ähnlich hässliche Lösungen zu suchen wie sie die ganzen Nachruesthalter IMHO darstellen.

 

Cheers, Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wie breit ist denn das Lumina? Mein A2 hat ab Werk einen Mobilphonehalter, der sogar im ganzen Sommerurlaub in UK und F prima funktioniert hat. Nennt sich Becherhalter! Da kann man das Droid kopfueber einfach reinstellen, ist super im Blickfeld, wackelt kaum und fällt auf keinen Fall raus, außer ev. bei einem Fahrzeugueberschlag. Strom kommt von einem winzigen USB-Adapter aus dem Zig.anzuender, das Kabel klemmt zwischen Konsole und Beifahrersitz und stört nicht. Alles in ca. 10 Sek spurlos beim Parken zu entfernen von wegen Langfingerabschreckung, da ist Dir doch auch dran gelegen.

 

Nur mal so bevor jemand mit CAD und Drucker anfängt ähnlich hässliche Lösungen zu suchen wie sie die ganzen Nachruesthalter IMHO darstellen.

 

Cheers, Michael

 

Mein PDA-Navi freut sich zusätzlich über die kühle Brise direkt aus dem Mannanströmer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich mach das auch so wie McFly allerdings hab ich einen Ausschnitt in den Boden des rechten Getränkehalters gefräst. So kann ich bequem einen USB-Stecker einstecken und das Telefon wird zusätzlich fixiert.

 

Ist allerdings auch nur ein S3 Mini. Was größeres habe ich noch nicht probiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du willst zwar keinen Lüftungsgitterhalter, aber was spricht denn etwa gegen ein Kenu Airframe? Darin hält das Telefon sehr gut und stabil, wackelt nicht und ist in einer optimalen Ableseposition. Zudem lässt sich sowohl das Telefon einhändig in Sekunden montieren, als auch die Halterung in der gleichen Geschwindigkeit demontieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich mach das auch so wie McFly allerdings hab ich einen Ausschnitt in den Boden des rechten Getränkehalters gefräst. So kann ich bequem einen USB-Stecker einstecken und das Telefon wird zusätzlich fixiert.

 

Ist allerdings auch nur ein S3 Mini. Was größeres habe ich noch nicht probiert.

 

S5 mini passt auch. War kurz davor mir so ein Lüftungsgitter-Halter zuzulegen, bevor ich noch hier im Forum den Hinweis mit dem Becherhalter gelesen habe. Einfach perfekt! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte einen von Kensington

 

Kensington Universal Windschutzscheiben Halterung: Amazon.de: Elektronik

 

für die Mannanströmer, habe aber damit die vertikalen Lamellen aus der Halterung gedrückt. Die Reparatur war eine mords fummelei.

 

Jetzt lege ich mein Z2 einfach in den Aschenbecher und da liegt er gut - habe glück, brauche keinen zusätzlichen Halter. Das Geheimfach verhindert Verrutschen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was es alles gibt ;).

 

Mein C6-01 fuhr auch immer im Becherhalter mit; ein bearbeitetes Stück Holz unten rein mit Aussparung für den Stromanschluss ... und Alles war gut.

Das Lumia ist aber viel zu breit dafür. Quer über 2 Becherhalter hatte ich schon angedacht, aber dass das Teil dann meine Wärme bzw. Kälte genießt... so großzügig bin ich dann nicht.

 

Eure restlichen Vorschläge muss ich mir mal in Ruhe anschauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also der Becherhalter ist für Navis eine gute Idee. Ich hab hier für die Zweitkugel auch schon einen mit einem mittigen Loch versehen, in welches im Bedarfsfall eine Schraube (M5) kommt, die eine Alu-Platte hält (Flümu), auf die ein Saugnapfhalter für das TomTom geschraubt ist. Position ideal: Nähe zum Strom, gute Höhe wegen der Sichtbarkeit der Satelliten, gute Bedienposition. Und der Beherhalter funktioniert nach Abbau des Navis immer noch. Nachteil: Der Becherhalter ist etwas wackelig.

 

Für Handys empfiehlt sich diese Position aber leider nicht. Sie ist nämlich zu nah am Radio. Beim testweise Betrieb meines Smartphones war recht häufig das Pulsen im Lautsprecher zu hören. Am Ende ist es doch das Dreiecksfenster links geworden. Einmal im Jahr fällt der Halter, den ich mit Silikon angeklebt habe ab - sonst ist alles proper. Kabel gehen direkt am Fensterchen in die Verkleidungsfuge und ab da "unter Putz". Stromversorgung erfolgt durch ein Ladegerät, das im Relaisträger versteckt wurde und ein Klinkenkabel geht noch weiter zum Radio.

 

Für diese Montage mußte ich nur die Schwellerverkleidung und die Fahrer-Fußraumverkleidung ausbauen.

Edited by Klassikfan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab letztens auch ne Smartphonehalterung montiert - allerdings ebenfalls für die Lüftung.

Grooveclip heißt das Teil und hält allein per Magnetkraft das Telefon fest.

 

Keine sperrige Halterung mehr und hält in jeder Position.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe mir das für den Becherhalter zugelegt, passt gut,

und es nach hinten abgestützt, da der Getränkerhalter

doch etwas wackelig bei schlechten Straßen ist !

 

belkin car cup mount

Share this post


Link to post
Share on other sites

Interessantes Teil...

 

Wenn man da unten dran eine Schraube bekommt, könnte man noch ein Loch durch den Getränkehalter bohren, und das Ganze unten mit einer Flügelmutter fixieren.

Bzw. wenn es für den dauerhaften Verbleib gedacht ist (und das Belkin-Teil unten geschlossen), einfach zwei oder drei Löcher von untern her durchbohren, und den Halter mit Blechtreibschrauben aufschrauben. Wobei die Wackeligkeit nur etwas nachließe, da die Schublade auch etwas.... und ja.. flexibel ist...

 

Aber wie gesagt: Für Smartphones nur mit der Einschränkung, daß es zu temporären Radiostörungen kommen kann....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das braucht man nicht anbohren, das steckt man hinein,

dann ist ein Drehring oben dran, mit dem man den Durchmesser

ändern kann! Das Ding hält dann recht stabil, der Durchmesser für Handy´s ist auch anpaßbar. Ob allerdings die ganz großen gehen,

ist fraglich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, mach ich selbst.

Passt mit etwas "ausdehnen"

 

Kabel gehen dann aber nicht wirklich mehr anzuschließen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Möchte jemand von euch einen oder zwei funktionierende Becherhalter gegen ein oder zwei defekte tauschen?

Könnt ihr dann dauerhaft gegen das Klappern stabilisieren :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.