Jump to content

OSS nach Reparatur wieder defekt


Superkugel
 Share

Recommended Posts

Liebe A2 Freunde,

 

ich verzweifle langsam an dem Open Sky System von meinem Audi!

 

Den Audi habe ich 2012 gekauft und bis 2020 nie Probleme mit dem OSS gehabt. Dann lies sich das Dach plötzlich nicht mehr schließen und stand schief. Mangels Ersatzteile wurde es erstmal provisorisch dicht gemacht.

 

Anfang 2021 war der Audi dann innen feucht und die Batterie stand unter Wasser.  Im August 2021 wurden in einer Audi Werkstatt dann die Ersatzbleche (übers Form erhalten) und Dichtungen  ersetzt und die Abläufe gereinigt. ca. 400 Euro plus Material

 

Jetzt war der Audi im Dezember 2021 wieder innen nass! Überprüfung in der Audi Werkstatt ergab eine verstopfte Ablaufrinne. Ich habe angezweifelt, dass die Rinne nach nur 3-4 Monaten verstopft und überläuft. Laut Aussage der Werkstatt kann eine Regenrinne angeblich sehr schnell verschmutzen.  Also 50 Euro fürs Reinigen der Ablaufrinne bezahlt. 

 

Beim Abholen habe ich nochmal angemerkt, dass das Dach seit der Reparatur beim Öffnen immer sehr laut geknallt hat und ich es daher nur wenige Male benutzt habe. Laut Werkstatt war dem Gesellen nichts beim Öffnen aufgefallen.

 

Ich fahr also los und öffne das Dach, damit der Fahrtwind die verbliebene Innenraumfeuchte etwas mildert. Kein Knacken beim Öffnen - aber das Fenster bleibt auf halber Strecke stehen. Dach also wieder geschlossen. Dach nochmal aufgemacht. Dach bleibt wieder auf halber Strecke stehen und stellt sich beim Schließen schief. Also gleich umgedreht und wieder zurück in die Werkstatt.

 

Die Überprüfung ergab eine verschmutzte Ablaufrinne. Dieses mal auf der anderen Seite. Die Verschmutzung soll zu dem schlechten Öffnen und Schiefstellen geführt haben. Durch das Schiefstellen des Dachs hat sich nun angeblich die Laufschiene verbogen und die Werkstatt hat mir angeraten, das Dach nicht mehr zu benutzen. Das war eigentlich nicht meine Ziel! Das Dach sollte wieder funktionieren, sonst hätte ich es ja gleich für schmales Geld stilllegen können. :argh:

 

Was sagt eure Erfahrung?

Kann ein gereinigtes OSS nach nur 3 bis 4 Monaten verstopfen?

Kann der falsche Einbau von Blech und / oder Dichtungen zu einer verstopften Ablaufrinne führen?

Kann eine verstopfte Ablaufrinne dazu führen, dass sich die Laufschiene beim Öffnen / Schließen des OSS verbiegt?

 

Freue mich über jeden Hinweis!

 

Grüße aus Hamburg

Anne

 

Fotos kann ich leider nicht beisteuern. Ich habe zwar Fotos von der verstopften Rinne angefragt - diese wurde aber leider beim Reinigen /Reparieren "vergessen".

Edited by Superkugel
Link to comment
Share on other sites

Erstmal zu Wassereintritt in die Batteriewanne.....ist eigentlich typisch für ein Defekt der Zwangsentlüftung hinter dem Stoßfänger (ausgeklipst - sich mal hier im Forum) 

 

Zum OSS sollten die Profis hier im Forum mehr sagen können - kenne aber das Knallen beim Öffnen noch von meinen allerersten A2 - hier war es zumindest nach erneuter Einstellung bis zum damaligen Verkauf weg. 

 

Allerdings glaube ich nicht, dass innerhalb von 3-4Monaten die Abläufe /Schienen dermaßen verdreckt sein können - zumindest nicht bei normalen Gebrauch.... 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

 

vor 7 Minuten schrieb Superduke:

Erstmal zu Wassereintritt in die Batteriewanne.....ist eigentlich typisch für ein Defekt der Zwangsentlüftung hinter dem Stoßfänger (ausgeklipst - sich mal hier im Forum) 

 

Allerdings glaube ich nicht, dass innerhalb von 3-4Monaten die Abläufe /Schienen dermaßen verdreckt sein können - zumindest nicht bei normalen Gebrauch.... 

Danke Superduke für deine Einschätzung zu den Abläufen!

 

Ich hatte mir beim erneuten Wassereinbruch die typischen Fehlerquellen hier im Forum angesehen.

Aktuell lief das Wasser wohl über die hintere verkleidete Säule ins Auto.

Stoßfänger habe ich aber weiterhin im Hinterkopf falls das Kondenswasser im Batteriefach bleibt.

Link to comment
Share on other sites

vor 47 Minuten schrieb Superkugel:

 

Danke Superduke für deine Einschätzung zu den Abläufen!

 

Ich hatte mir beim erneuten Wassereinbruch die typischen Fehlerquellen hier im Forum angesehen.

Aktuell lief das Wasser wohl über die hintere verkleidete Säule ins Auto.

Stoßfänger habe ich aber weiterhin im Hinterkopf falls das Kondenswasser im Batteriefach bleibt.

Das Problem hat mein OSS auch. Wenn der Wagen längere Zeit im Regen steht, ist die C-Säule innen nass. Die Abläufe sind aber sauber. Um die Undichtigkeit zu finden, soll der Dachhimmel raus. Da habe ich aber keine Lust zu. Weder dazu es selber zu machen, oder es eine Werkstatt machen zu lassen. Der Wagen steht meist in der Garage. Wenn ich mal wieder nach Süd Bayern komme, gebe ich das Auto bei Rinner in Bad Tölz ab. Zur Zeit komme ich aber aufgrund der FFP2 Maskenpflicht nicht nach Bayern. Die vom Autohaus Rinner kennen sich damit aus. Hier bei uns in der Gegend will keine Werkstatt an das OSS ran. In Hamburg gibt es aber auch einen guten OSS-Reparateur. Weiß aber nicht, wer das ist.

Edited by Nupi
Link to comment
Share on other sites

Das mit dem ersetzten „der Dichtungen“ finde ich „interessant“!

 Ich war bisher der Meinung, das geht nur, wenn man das OSS weitestgehend zerlegt. 
Und welche Dichtungen sind genau gemeint. 
Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass die Werkstatt da etwas vermurkst hat. Ist aber nur ein Gefühl. 

Link to comment
Share on other sites

Am 11.1.2022 um 18:41 schrieb Unwissender:

Die Ablaufrinnen in den beiden A-Säulen kann man relativ leicht selbst reinigen. 
Z. B.  mit einigermaßen stabilen und passenden Kabelbindern. 

Das werde ich auf jeden Fall zum nächsten Herbst ausprobieren.

 

Am 11.1.2022 um 18:46 schrieb Nupi:

In Hamburg gibt es aber auch einen guten OSS-Reparateur. Weiß aber nicht, wer das ist.

Bei der ersten Reparatur wurde mir der zuständige Mechaniker als Fachmann für OSS verkauft. Jetzt hieß es, für OSS gäbe es keine Schulungen mehr und keiner kenne sich so richtig damit aus. :confused:

 

Am 11.1.2022 um 18:56 schrieb Unwissender:

Das mit dem ersetzten „der Dichtungen“ finde ich „interessant“!

 Ich war bisher der Meinung, das geht nur, wenn man das OSS weitestgehend zerlegt. 
Und welche Dichtungen sind genau gemeint. 
Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass die Werkstatt da etwas vermurkst hat. Ist aber nur ein Gefühl. 

 

Bei der Reparatur der Bleche kam raus, dass die Dichtungen angeblich komplett vergammelt wären. Die Werkstatt hatte die Dichtungen nicht. Daher habe ich die folgenden Dichtungen gekauft und beigestellt.

 

8Z0877297A       131 Euro / 2 Stück

8Z0877297             72 Euro / Stück

8Z0898738C         37 Euro / 4 Stück (irgendein Plastikteil)

 

Ich habe eben auch das Gefühl, dass bei der ersten Reparatur etwas schiefgelaufen ist und der erneute Wassereinbruch damit zu tun hat. Mir fehlen nur leider das Fachwissen und damit die Argumente.

Edited by Superkugel
Link to comment
Share on other sites

Der "Kollege" im Hamburger Raum ist wahrscheinlich Peter Bode aus Wittingen.... Er bietet seine Dienste z. B. über Ebay an und wurde auch schon öfters im Forum erwähnt.... Bei ebay findest du auch seine Telefonnummer.... persönlich habe ich aber keine Erfahrung mit ihm.... 

Edited by Superduke
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Superduke:

Der "Kollege" im Hamburger Raum ist wahrscheinlich Peter Bode aus Wittingen.... Er bietet seine Dienste z. B. über Ebay an und wurde auch schon öfters im Forum erwähnt.... Bei ebay findest du auch seine Telefonnummer.... persönlich habe ich aber keine Erfahrung mit ihm.... 

 

vor einer Stunde schrieb Nupi:

Frag mal hier an:

https://www.ebay.de/itm/194238414961?hash=item2d39830071:g:VygAAOSwRMtZYRQ3

Klingt komisch, weil E..y, aber Versuch macht kluch. Ist übrigens Peter Bode aus Wittingen!

Danke für den Tipp! Beim nächsten mal weiß ich wo ich hinfahren muss. :TOP:

 

Jetzt ist ja nur leider erstmal die Audi Werkstatt dran und das Geld ausgegeben. 

Link to comment
Share on other sites

Kurzer Erfahrungsbericht zu Peter Bode:

Am 29.7.2019 um 20:09 schrieb Jogi67:

Wenn es mit dem Schraubertreffen in Legden nicht klappen sollte kann ich uneingeschränkt den Peter Bode empfehlen. Er hat mein defektes Dach zum Festpreis von 410 Euro repariert. Ein ganz toller Typ. Nach 3 Stunden funktionierte alles wie vorher. Er hat mir ausdrücklich erlaubt hier seinen Namen zu nennen. Er wohnt in 29378 Wittingen. Telefonnummer bei Bedarf per PN.

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Superkugel:

Anfang 2021 war der Audi dann innen feucht und die Batterie stand unter Wasser.  Im August 2021 wurden in einer Audi Werkstatt dann die Ersatzbleche (übers Form erhalten) und Dichtungen  ersetzt und die Abläufe gereinigt. ca. 400 Euro plus Material

 

Jetzt war der Audi im Dezember 2021 wieder innen nass!

 

Wenn der Himmel nass wäre oder Wasserflecken da sind, dann kommt es vom OSS.

Aber wenn Wasser im Batteriekasten ist, dann besteht eher das folgende Problem.

 

vor 4 Stunden schrieb Superkugel:

Die Überprüfung ergab eine verschmutzte Ablaufrinne.

 

Wenn das Wasser wirklich vom OSS kommt, dann wäre auch der Himmel nass bzw. würde Wasserflecken aufweisen.

 

Insbesondere wenn sich das Wasser in der verschmutzten Ablaufrinne staut und sich dann einen anderen Weg sucht, sollte das Wasser auf dem Weg nach unten den Himmel nass werden lassen.

 

Wenn beides nicht zutrifft, dann kommt das Wasser sehr wahrscheinlich über die Entlüftungsklappen unter der hinteren Stoßstange in den Batteriekasten.

 

vor 4 Stunden schrieb Superkugel:

Durch das Schiefstellen des Dachs hat sich nun angeblich die Laufschiene verbogen und die Werkstatt hat mir angeraten, das Dach nicht mehr zu benutzen.

 

Das Dach läuft in Führungen, die nur wenig Spiel zulassen. Stellt sich das Dach schief, verkantet es in den Schienen und blockiert so. Theoretisch kann sich die Laufschiene verbiegen, aber ich halte das Alu-Profil dann doch für stark genug, dass dies eher nicht der Fall ist.

 

1767520178_OSSBlickaufdasProfilmitFhrungsblech.thumb.jpg.f7f2ad31ea36c00ef8a8bd7892b4266f.jpg

 

vor 4 Stunden schrieb Superkugel:

aber das Fenster bleibt auf halber Strecke stehen.

 

Normalerweise sollte der hintere Deckel jetzt angehoben werden.

Es kann sein, dass der hintere Deckel an der hinteren Dichtung fest geklebt ist und damit blockiert.

Ich glaube, es gibt ein "Mittelchen", um das zu verhindern.

@Phoenix A2 Hast du Erfahrungen damit?

 

Wenn der hintere Deckel sich festgeklebt hat, drücke ich von unten gegen den Glasdeckel, so dass sich (hoffentlich) die Dichtungen voneinander lösen. Leider ist das einfacher gesagt als getan, da das Netz stört.

 

Bevor ich dann versuche, den 2. Deckel zu öffnen, schließe ich das Dach ein Stück, damit der vordere Teil etwas "Fahrt" aufnehmen kann, anstatt ansatzlos weiter zu machen und gegebenenfalls die Seile zu überlasten. Während ich versuche, das Dach elektrisch zu öffnen, wird der 2. Deckel unterstützend von Hand angehoben. Das hat bisher bei mir ganz gut geklappt.

 

 

 

 

 

 

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Superkugel:

Beim Abholen habe ich nochmal angemerkt, dass das Dach seit der Reparatur beim Öffnen immer sehr laut geknallt hat und ich es daher nur wenige Male benutzt habe. Laut Werkstatt war dem Gesellen nichts beim Öffnen aufgefallen.

 

 

Das Knallen des Daches ist evtl. genau der Moment, wo sich das 2. bewegliche Dachsegment anhebt. Die hintere Gummilippe klemmt am hintersten festen Glasteil und löst sich mit dem Knall. Das kann man mindern, indem man die Gummilippe des 2. beweglichen Dachsegmentes hinten in der Mitte etwas wegschleift. Keine Angst, diese Gummilippe dichtet nichts ab, sondern minimiert die Windgeräusche. Es reichen auch ein paar zehntel Milimeter aus, die man wegschleift. Am besten mit feinem Schleifpapier, das man um einen kleinen Holzklotz legt.

Öffne mal das Dach von aussen durch die geöffnete Fahrertür am Schalter. Dann hinten auf das 2. Dachsegment achten. Wenn der Knall genau in dem Moment kommt, wenn sich das 2. bewegliche Dachsegment öffnet, kann das Schleifen helfen. So lange schleifen, bis es nicht mehr knallt. Es klemmt meist in der Mitte des Daches. Das genaue Einstellenlassen des Daches ist natürlich immer die bessere Lösung.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Das Wegschleifen ist vielleicht auch gar nicht nötig: Wenn das Knallen auftritt, ist es vielleicht auch einfach nur wieder mal Zeit, die Gummilippen mit geeignetem (!) Pflegemittel  zu behandeln Mir hat damals André aka "Phoenix A2" ein originales Mittel (Teilenummer müsste ich suchen) empfohlen, das zwar nicht billig, aber sehr ergiebig ist und das wirklich dafür sorgt, dass das OSS wesentlich geräuschärmer öffnet.

 

Beste Grüße,

Greg

 

 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb G aus W:

Das Wegschleifen ist vielleicht auch gar nicht nötig: Wenn das Knallen auftritt, ist es vielleicht auch einfach nur wieder mal Zeit, die Gummilippen mit geeignetem (!) Pflegemittel  zu behandeln Mir hat damals André aka "Phoenix A2" ein originales Mittel (Teilenummer müsste ich suchen) empfohlen, das zwar nicht billig, aber sehr ergiebig ist und das wirklich dafür sorgt, dass das OSS wesentlich geräuschärmer öffnet.

 

Krytox gibt's als "OSiXO Anti-Squeak Aerosol mit Krytox™B|

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Zwecks der Gummidichtungen, hab beim Kauf meiner Kugel 2 Stk. Original Audi dazubekommen:

 

Beide zum Verkleben mit 3 M Band. Die alten Dichtungen kann man relativ leicht abziehen.

 

8Z0 877 297

8Z0 877 297 A

 

Es hat bei mir beim ersten beweglichen Glasdeckel immer reingepfiffen ab 80 km/h.
Das Wechseln gegen eine neue Dichtung hat diese Pfeifgeräuche dann auch beseitigt.

Die alte Dichtung war schon merklich verformt nach den 20 Jahren.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb dannyriviera:

Es hat bei mir beim ersten beweglichen Glasdeckel immer reingepfiffen ab 80 km/h.
Das Wechseln gegen eine neue Dichtung hat diese Pfeifgeräuche dann auch beseitigt.

Die alte Dichtung war schon merklich verformt nach den 20 Jahren.

Bei mir hat es irgendwann auch angefangen, bei der Fahrt auf der Autobahn zu pfeifen. Mit dem Wechsel der Dichtung war zumindest dieses "Problem" behoben. 

Link to comment
Share on other sites

Die Dichtungen sind, im normalen Handel, entfallen!

 

Gibt es nur noch bei Audi Tradition.

 

8Z0 877 297     =  71,40€

 

8Z0 877 297A  =  65,45€

 

Ich werde mir welche bestellen.

Falls jemand Interesse hat, kann ich die gerne mitbestellen!

Die  Versandkosten trage ich dann. Fallen, für mich, ja sowieso an.

Edited by Unwissender
Link to comment
Share on other sites

Die Preise sind schon sehr dreist.

Im Wohnmobil-Bereich findet man geeignete Dichtungen zum Bruchteil des Preises. Dort wird es beim Einbau von Dachluken oder diesen seitlichen Nachrüst-Fächern verwendet. 

Damit habe ich mein nachrüstetes OSS im 3L erfolgreich dicht bekommen. 

  • Like 1
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Am 11.1.2022 um 17:21 schrieb Superkugel:

Ich fahr also los und öffne das Dach, damit der Fahrtwind die verbliebene Innenraumfeuchte etwas mildert. Kein Knacken beim Öffnen - aber das Fenster bleibt auf halber Strecke stehen. Dach also wieder geschlossen. Dach nochmal aufgemacht. Dach bleibt wieder auf halber Strecke stehen und stellt sich beim Schließen schief. Also gleich umgedreht und wieder zurück in die Werkstatt.

 

Die Überprüfung ergab eine verschmutzte Ablaufrinne. Dieses mal auf der anderen Seite. Die Verschmutzung soll zu dem schlechten Öffnen und Schiefstellen geführt haben. Durch das Schiefstellen des Dachs hat sich nun angeblich die Laufschiene verbogen und die Werkstatt hat mir angeraten, das Dach nicht mehr zu benutzen. Das war eigentlich nicht meine Ziel! Das Dach sollte wieder funktionieren, sonst hätte ich es ja gleich für schmales Geld stilllegen können. :argh:

 

Bei dieser Beschreibung zweifele ich etwas daran ob das OSS komplett repariert wurde/werden konnte.

 

OSS öffnet nicht vollständig

  • Möglichkeit 1: OSS-Motor wurde nach De-/Montage nicht richtig kalibriert (Endlagen). Hintergrund: Der OSS-Motor hat am Anfang keine Möglichkeit die aktuelle Position des OSS (offen, geschlossen oder mittendrin) zu kennen. Daher wird zwischen "Offen" und "Geschlossen" eine bestimmte Anzahl Umdrehungen gefahren. Die Endlage wird nun kalibriert indem der Knopf "Schließen" noch einige Sekungen gedrückt gehalten wird, nachdem das OSS mechanisch vollständig geschlossen ist.
  • Möglichkeit 2: Die Befestigung zwischen Zugseil und Schlitten hat sich schon wieder gelöst (das soll eigentlich mit den Reparaturblechen fixiert werden). Dies führt dann zu einem Leerweg bis der Schlitten sich bewegt. Es fehlen dann etwa 10cm bis zur vollständig geöffneten Position.

 

OSS stellt sich quer und verkantet

  • Möglichkeit 1: Verbindung zwischen Zugseil und Schlitten hat sich einseitig (wieder) gelöst.
  • Möglichkeit 2: Das Motorritzel ist an einem der 2 Zugseile "durchgerutscht". Das passiert häufig wenn die Motoraufnahme (besteht aus 2 Druckgussteilen welche miteinander vernietet sind) sich geweitet hat und dadurch der Abstand von Motorritzel zum Zugseil vergrößert ist. Dies ist ein schleichender Prozess. Irgendwann ist der Abstand zu groß und das Motorritzel greift nicht mehr richtig um die notwendige Kraft zu übertragen. Die Motoraufnahme gibt es von Audi nicht als separates Ersatzteil sonder nur zusammen mit einem kompletten Dachrahmen. Es gibt allerdings alternative Motorhalter in Kleinserie gefertigt als Ersatz hier im Forum von 2 Nutzern zu kaufen (siehe frühere Beiträge in diesem Thread). Ich nehme an der Motorträger wurde bei diesem OSS noch nicht getauscht? 

 

Wasserablauf

Bei ungünstigem Standort/Parkplatz kann der Wasserablauf durchaus in 3-4 Monaten verstopfen.

In der Regel dauert dies aber schon länger.

 

 

Am 11.1.2022 um 22:26 schrieb janihani:

Es kann sein, dass der hintere Deckel an der hinteren Dichtung fest geklebt ist und damit blockiert.

Ich glaube, es gibt ein "Mittelchen", um das zu verhindern.

@Phoenix A2 Hast du Erfahrungen damit?

 

Es gibt wie hier schon geschrieben ein Pflege-/Gleitmittel für die äußeren Dichtungen der OSS-Scheiben auf Basis von Krytox.

Damit kann das "Knallen" was beim Öffnen des hinteren beweglichen Glaselements ganz gut verhindert werden.

Es ist nicht günstig aber relativ ergiebig. Die Teilenummer lautet G 052 172 A1 (Öl).

 

Zum besseren Verständnis über die Technik des OSS-Schiebedaches sei an dieser Stelle auch auf den entsprechenden Wiki-Artikel hingewiesen: Wiki - Open_Sky_System

 

  • Like 7
Link to comment
Share on other sites

Dieser Knall beim Öffnen der zweiten Scheibe störte mich vom ersten Tag ab Nekarsulm an. Werkstatt: Das gehört so.

Ca. zwei Jahre später war's kaputt.

Nach einigen Briefen Reparatur auf Kulanz.

 

Seither reinige + schmiere ich die Gleitflächen mehrmals im Jahr mit dünnflüssigem Silikonöl. Bisher ging's gut.

Link to comment
Share on other sites

Mir wurde bei Rinner für die OSS Pflege der Schienen und Mechanik das hier mitgegeben: Artikelnummer G 060 751 A2

G060751A2 - PASTE - Deutsche Auto Parts

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb Nupi:

Mir wurde bei Rinner für die OSS Pflege der Schienen und Mechanik das hier mitgegeben: Artikelnummer G 060 751 A2

 

Nimm Febi 31942 Montagepaste, kostet nur ¼ der VW-Mompe.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Hab ich auch schon dran gedacht, aber ich hab noch was von dem edlen Zeugs. Eine volle Kartusche und eine Spraydose. Das reicht noch für die nächsten 3-5 Jahre.

Link to comment
Share on other sites

Am 11.1.2022 um 22:28 schrieb janihani:

 

Sind denn Wasserflecken zu sehen, wie z.B. hier?

 

Habe den Audi gerade aus der Werkstatt geholt. An der C Säule kann ich keine Wasserflecken erkennen. Jedoch scheint sich auf der Seite, die nass gewesen sein soll, der Stoff vom Dach gelöst zu haben und hängt etwas durch. Die dadurch entstehenden Schatten wirken auf dem Foto wie Wasserflecken. Mit bloßem Auge kann ich keine Flecken erkennen.

20220119_142338.jpg

 

20220119_142113.jpg 20220119_142055.jpg

 

Habe heute meinen Audi aus der Werkstatt geholt und nochmal diverse Punkte angesprochen und lange diskutiert - mit mäßigem Erfolg.

 

Hier nochmal chronologisch:

2002: Auto gekauft.

2020: OSS hat sich schief gestellt. Dach provisorisch geschlossen.

Aug 2021: OSS Reparatur in Audi Werkstatt (Seilzugschiebdach instandgesetzt (mit bereitgestellten Ersatzblechen), Schalter aus-/eingebaut, Dichtungen ersetzt). Beim ersten Bedienen fällt mir auf, dass Dach beim Öffnen knallt und schwergängiger ist. Daher OSS nur 2 bis 3 mal benutzt.

Dez 2022: Auto innen nass (unter dem Deckel zum Batteriefach). Audi Werkstatt hat Audi trocken gestellt, Fehler gesucht (Wassereintritt C-Säule rechts). Fehlerbehebung durch Reinigung der Abflüsse beidseitig.

Jan 2022: Bei Abholung öffnet sich OSS wieder schwergängig und bleibt auf halber Strecke stehen und verkantet. Werkstatt stellt fest, dass (Achtung Korrektur!) die Laufschienen (nicht die Ausflüsse) verdreckt sein sollen. Dies hätte der Techniker anhand von Schleifgeräuschen festgestellt. Sehen kann er nichts. Reinigen nur mit Pinsel und Lappen. Es wurden also Motor und Deckel für  Glasausstelldach aus- und eingebaut und das Schiebedach (Abflüsse?) gereinigt.

 

Ich habe also nochmal an allen Ecken und Enden nachgebohrt. Der Service Mitarbeiter ist der Meinung, dass das OSS korrekt repariert wurde.

- Das OSS wurde bei Reparatur mit einem alternativen (gelben) Schmiermittel gefettet, weil es das von Audi empfohlene Mittel nicht mehr gibt. Es soll aber genauso geeignet sein.

- Das OSS Dach wurde bei der Reparatur nicht kalibriert / eingestellt. Sowas wäre nicht notwendig und würde auch nicht im Werkstatthandbuch stehen.

- Für das Reinigen der Laufschienen gäbe es keine Anweisungen im Audi Handbuch. Das wird also nie gemacht. Nur die Abflüsse.

- Nach der Reparatur im Sommer soll der Audi mit einwandfrei laufendem OSS die Werkstatt verlassen haben. Kein Knallen. Nicht schwergängig.

- Der Fehler soll an den verdreckten Laufschienen oder an den beigestellten Ersatzbleche liegen und sie empfehlen, das Dach nicht mehr zu benutzten!

- Ein nochmaliges Öffnen und Nachprüfen der Fehlerquelle wird abgelehnt.

 

Also 650€ für Reparatur und Ersatzteile vollkommen umsonst!

 

Am 13.1.2022 um 00:15 schrieb Phoenix A2:

OSS stellt sich quer und verkantet

  • Möglichkeit 1: Verbindung zwischen Zugseil und Schlitten hat sich einseitig (wieder) gelöst.
  • Möglichkeit 2: Das Motorritzel ist an einem der 2 Zugseile "durchgerutscht". Das passiert häufig wenn die Motoraufnahme (besteht aus 2 Druckgussteilen welche miteinander vernietet sind) sich geweitet hat und dadurch der Abstand von Motorritzel zum Zugseil vergrößert ist. Dies ist ein schleichender Prozess. Irgendwann ist der Abstand zu groß und das Motorritzel greift nicht mehr richtig um die notwendige Kraft zu übertragen. Die Motoraufnahme gibt es von Audi nicht als separates Ersatzteil sonder nur zusammen mit einem kompletten Dachrahmen. Es gibt allerdings alternative Motorhalter in Kleinserie gefertigt als Ersatz hier im Forum von 2 Nutzern zu kaufen (siehe frühere Beiträge in diesem Thread). Ich nehme an der Motorträger wurde bei diesem OSS noch nicht getauscht? 

Nein, der Motorträger wurde noch nicht getauscht.

 

Am 13.1.2022 um 00:15 schrieb Phoenix A2:

OSS öffnet nicht vollständig

  • Möglichkeit 1: OSS-Motor wurde nach De-/Montage nicht richtig kalibriert (Endlagen). Hintergrund: Der OSS-Motor hat am Anfang keine Möglichkeit die aktuelle Position des OSS (offen, geschlossen oder mittendrin) zu kennen. Daher wird zwischen "Offen" und "Geschlossen" eine bestimmte Anzahl Umdrehungen gefahren. Die Endlage wird nun kalibriert indem der Knopf "Schließen" noch einige Sekungen gedrückt gehalten wird, nachdem das OSS mechanisch vollständig geschlossen ist.
  • Möglichkeit 2: Die Befestigung zwischen Zugseil und Schlitten hat sich schon wieder gelöst (das soll eigentlich mit den Reparaturblechen fixiert werden). Dies führt dann zu einem Leerweg bis der Schlitten sich bewegt. Es fehlen dann etwa 10cm bis zur vollständig geöffneten Position.

 

 

Danke für diese Tipps! Leider bin ich kein Schrauber und die Werkstatt zu keiner weiteren Handlung bereit.

 

Ich werde jetzt mal in mich gehen und überlegen, ob ich nochmal Geld in die Hand nehme und das Dach von z.B. Peter Bode richtig reparieren lasse oder ob ich meinen Audi besser gleich verkaufe so wie er ist.

 

 

 

Ich habe heute noch ein Paar Bilder von dem Dach gemacht. Sehe ich das richtig, dass das Erst Dach schief steht und auch nicht bündig mit dem zweiten Dach ist? Sorry für die nicht so guten Bilder. Ich habe es von allen Seiten und Details fotografiert, aber es ist schwer die "Schiefen" stellen gut zu treffen.

20220119_141906.jpg 20220119_143224.jpg

 

20220119_143241.jpg

Link to comment
Share on other sites

Das was du schief "nennst", lässt sich "einstellen". Die beweglichen Glasdeckel sind je Deckel und Seite mit je 2 Schrauben an den "Schlitten" befestigt, die von den Seilen angetrieben werden. Sprich, wenn man die Schräubchen löst, lassen sich die Deckel einstellen. Einerseits so, dass sie gerade sind, zweitens so, dass die Schuppigkeit ok ist, und somit keine Windgeräusche entstehen.

 

Ich würde sagen, du bist in dieser Werkstatt schlecht aufgehoben. Und irgendwie ist auch klar, dass die nicht stundenlang für 0€ nachbessern wollen. Liegt vielleicht auch daran, dass die Schrauber nicht geschult sind.

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich muss euch nochmal etwas zu den Laufschienen fragen.

 

Die Werkstatt behauptet ja, dass die Laufschienen verdreckt sind, sie da aber nicht rankommen und es auch keine Anweisungen im Audi Handbuch gibt.

 

Wie macht ihr das? Reinigt ihr die Laufschienen oder fettet ihr die Schienen "nur" ein.

 

Im Wiki sind die empfohlenen Fettstoffe angegeben, aber nicht wie das Einfetten gemacht wird.

https://wiki.a2-freun.de/wiki/index.php/Open_Sky_System#Schmierstoffe_f.C3.BCr_das_OSS

 

Hier schreibt User A2-D2 , dass er die Laufschienen entfettet und neu einfettet. Aber wie genau, hat er leider nicht erwähnt.  

 

 

 

Wird also die komplette Laufschiene oder nur der beim geöffneten Dach sichtbare Teil gereinigt und gefettet? Hat jemand damit Erfahrung oder vielleicht sogar ein Video zu?

 

Link to comment
Share on other sites

Am 19.1.2022 um 15:30 schrieb Superkugel:

Ich habe also nochmal an allen Ecken und Enden nachgebohrt. Der Service Mitarbeiter ist der Meinung, dass das OSS korrekt repariert wurde.

- Das OSS wurde bei Reparatur mit einem alternativen (gelben) Schmiermittel gefettet, weil es das von Audi empfohlene Mittel nicht mehr gibt. Es soll aber genauso geeignet sein.

Ein zum originalen Fett gleichwertiges Lithiumfett gibt es relativ günstig im Zubehör: FEBI BILSTEIN 31942

 

 

Am 19.1.2022 um 15:30 schrieb Superkugel:

- Das OSS Dach wurde bei der Reparatur nicht kalibriert / eingestellt. Sowas wäre nicht notwendig und würde auch nicht im Werkstatthandbuch stehen.

Wenn mit Werkstatthandbuch der originale Reparaturleitfaden gemeint ist, steht dieses dort geschrieben:

Zitat

Schiebedachmotor - Einbauen (Seite 55):

  • Setzen Sie den Motor in das Schiebedach ein und ziehen die Schrauben ⇒ Pos. 3 (Seite 55)mit 4 Nm fest.
  • Stecken Sie den Motor an.
  • Schließen Sie das Dach vollständig.
  • Bei geschlossenem Schiebedach drücken Sie den Schalter nochmal in Stellung „geschlossen“ und halten den Schalter in dieser Stellung für ca. 10 Sekunden fest.
  • Dadurch wird der Motor in der Grundstellung initialisiert.

 

 

Am 19.1.2022 um 15:30 schrieb Superkugel:

Nein, der Motorträger wurde noch nicht getauscht.

Der Motorträger ist die zweite relativ häufig auftretende Fehlerursache.

Hat es aus Richtung des Bedienteils (der Motor ist genau darüber) in der Vergangenheit schonmal Rattergeräusche gegeben?

 

 

Am 19.1.2022 um 15:30 schrieb Superkugel:

Ich habe heute noch ein Paar Bilder von dem Dach gemacht. Sehe ich das richtig, dass das Erst Dach schief steht und auch nicht bündig mit dem zweiten Dach ist? Sorry für die nicht so guten Bilder. Ich habe es von allen Seiten und Details fotografiert, aber es ist schwer die "Schiefen" stellen gut zu treffen.

Auf den Bildern sieht die Einstellung durchaus OK aus.

Dass die Dachelemente nicht genau bündig aneinander liegen, sondern das vordere Element höher steht, ist richtig so (siehe "Schuppigkeit" oben).

Das verhindert Windgeräusche.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 20.1.2022 um 11:35 schrieb Superkugel:

Die Werkstatt behauptet ja, dass die Laufschienen verdreckt sind, sie da aber nicht rankommen und es auch keine Anweisungen im Audi Handbuch gibt.

Es gibt im Reparaturleitfaden einen Hinweis, dass die Laufschienen bei Funktionsstörungen gereinigt, entfettet und neu gefettet werden sollen.

Aber einen generellen Wartungshinweis dazu gibt es nicht.

Beim Einbau der Reparaturbleche hätte die Werkstatt allerdings die Möglichkeit zum gründlichen Reinigen und Fetten gehabt, da beide bewegliche Dachelemente dafür ausgebaut werden müssen.

 

Am 20.1.2022 um 11:35 schrieb Superkugel:

Wie macht ihr das? Reinigt ihr die Laufschienen oder fettet ihr die Schienen "nur" ein.

Ich mache das vom aktuellen Zustand abhängig.

Wenn die Laufschienen gemscheidig laufen und das Fett nicht "alt" aussieht, fette ich maximal etwas nach.

Bei der ersten eigenen Wartung habe ich die Laufschienen sowie die Mechanik der beweglichen Dachelemente gereinigt und neu gefettet.

Das ergab sich auch aus der Gelegenheit heraus, da die Dachelemente wegen Einbau der Reparaturbleche ohnehin gerade ausgebaut waren.

 

Am 20.1.2022 um 11:35 schrieb Superkugel:

Wird also die komplette Laufschiene oder nur der beim geöffneten Dach sichtbare Teil gereinigt und gefettet? Hat jemand damit Erfahrung oder vielleicht sogar ein Video zu?

Im eingebauten Zustand ist nur etwa die Hälfte der Laufschiene erreichbar.

Da kann dann nur diese Hälfte gereinigt, gefettet werden.

Wenn das OSS dabei einige Male geschlossen und geöffnet wird erreicht auch ein Teil des neuen Fetts den hinteren Teil der Laufschiene.

 

Hier findet sich ein Video indem anschaulich gezeigt wird, wie ein OSS repariert wird.

Einen Teil davon dürfte deine Werkstatt so ausgeführt haben (Einbau der Reparaturbleche).

Es wird ebenfalls ein günstiger "Workaround" für den Motorhalter gezeigt (Video ist auch ganz unten im OSS-Wiki-Artikel verlinkt):.

 

 

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Danke PhoenixA2 für deine vielen Tipps!

Da komme ich wohl über einen erneuten Aus-und Einbau nicht rum.

 

Am 24.1.2022 um 23:34 schrieb Phoenix A2:
Am 19.1.2022 um 15:30 schrieb Superkugel:

Nein, der Motorträger wurde noch nicht getauscht.

Der Motorträger ist die zweite relativ häufig auftretende Fehlerursache.

Hat es aus Richtung des Bedienteils (der Motor ist genau darüber) in der Vergangenheit schonmal Rattergeräusche gegeben?

 

Geräusche am Motor sind mir nicht aufgefallen. Nur das starke Knallen beim Öffnen und die Schleifgeräusche sowie die Schwergängigkeit, die vor der Reparatur bei noch intaktem Dach nicht da waren. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Und schon wieder Wasser im Audi! Dieses Mal ist der Himmel an der C Säule rechts nass. Die Abläufe wurden aber gerade erst von der Audi Werkstatt gereinigt.

 

Ich weiß nicht, was die da falsch gemacht haben, aber das haben sie gründlich gemacht.

 

Beim nächsten Schraubertreffen bin ich dabei... wenn mein Audi bis dahin nicht abgesoffen ist.  

Link to comment
Share on other sites

Ich kann mich Nupi (oben) nur anschließen: OSS-Reparatur beim Rinner in Bad Tölz ist das Optimum! Die haben 2018 mein Dach gemacht (Festpreis + Teile), das zuletzt, bevor ich den Wagen gekauft habe, von einem großen VW-eigenen Betrieb "repariert" worden sein soll. Bei letzterem "Betrieb" haben sie die linke Umlenkrolle falsch (verkantet) montiert und das Dach fast ruiniert.

Nach der Reparatur beim Rinner lief das Dach wie Butter! Und alles dicht, natürlich.

(Leider hatte der Wagen vorletztes Jahr einen Totalschaden (leichter Auffahrunfall bei dem beide Frontairbags ausgelöst haben, hab hier darüber berichtet), er wird aber gerade von einem Bastler in Köln wieder aufgebaut - lohnt sich, auch weil das Dach so super funktioniert...) 

 

Also ein Urlaub im Voralpenland mit Reparatur des Dachs in Bad Tölz kann sich echt lohnen... 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 6.2.2022 um 16:33 schrieb Unwissender:

Es ist zu befürchten, dass Rinner, mangels Ersatzteile, leider auch nicht mehr alle Reparaturen durchführen kann/wird. 

 

Soweit ich letztes Jahr von Rinner mitgeteilt bekommen habe gibts es die beweglichen Glaselemente nicht mehr sowie Rahmen.

Leider ist Rinner auch auf den Zug aufgesprungen, für noch gebrauchte Teile entweder den Neupreis oder sogar mehr zu verlangen. 

 

  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Am 13.1.2022 um 00:15 schrieb Phoenix A2:

 

 Es gibt allerdings alternative Motorhalter in Kleinserie gefertigt als Ersatz hier im Forum von 2 Nutzern zu kaufen (siehe frühere Beiträge in diesem Thread). 

 

 

 



André, wer soll das sein? Wenn ich mich recht erinnere, ist die gesamte Serie bereits seit geraumer Zeit vergriffen. Eins dieser Teile könnte ich aber tatsächlich gebrauchen, sonst wars das mit dem OSS.
 

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb PaIn:

André, wer soll das sein? Wenn ich mich recht erinnere, ist die gesamte Serie bereits seit geraumer Zeit vergriffen. Eins dieser Teile könnte ich aber tatsächlich gebrauchen, sonst wars das mit dem OSS.

 

vor 10 Stunden schrieb ttplayer:

@snoopydoo

kannst Du mal fragen.

 

:jadas:

Die zweite Person scheint hier seit geraumer Zeit nicht mehr so aktiv zu sein.

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 12

      70. NRW Schraubertreffen in Legden - 18.06.2022

    2. 43

      Verbrauch 1,4 AUA/BBY bei 120km/h

    3. 16

      [1.6 FSI] Leerlauf Schwankungen

    4. 2

      BBY-Ölmessstab in AUA-Motor?

    5. 16

      [1.6 FSI] Leerlauf Schwankungen

    6. 2

      [1.4 AUA] Keine Motor/Getriebelager zu bekommen?

    7. 2

      BBY-Ölmessstab in AUA-Motor?

    8. 16

      [1.6 FSI] Leerlauf Schwankungen

    9. 16

      [1.6 FSI] Leerlauf Schwankungen

    10. 2

      BBY-Ölmessstab in AUA-Motor?

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.