Jump to content

An alle TDI-Fahrer: Welchen Sprit tankt ihr?


Silverstar

Ich fahre mit...  

189 members have voted

  1. 1. Ich fahre mit...

    • normalem Diesel
    • hochwertigem Diesel (z.B. "Ultimate Diesel")
    • Biodiesel
    • Pflanzenöl/Rapsöl


Recommended Posts

Hab es mal einen Sommer lang mit Bio probiert, aber wenn man den Mehrverbrauch und die häufigeren Kraftstofffilter- sowie Ölwechsel mitrechnet lohnt sich das garnicht.

 

Noch dazu hatte ich bei Bosch angefragt wegen Freigabe der Pumpe-Düse Elemente für Bio und mir wurde mitgeteilt das sie von Bosch nicht freigegeben seinen. Seitdem ist Bio für mich gestorben...

Link to comment
Share on other sites

Es wird wohl darauf hinauslaufen, daß der Anteil von den Leuten, die normalen Diesel tanken, bei nahezu 100% liegt.

 

Biodiesel ist, wie Nachtaktiver schon richtig bemerkte, nicht freigegeben.

 

Und über den Sinn und Unsinn von Edelsprit wurde hier schon oft genug diskutiert, wenngleich man auch zugeben muß, daß beim V-Power-Diesel wenigstens ein wenig mehr Sinn dahinter steckt als beim Benzin( Stichwort SynFuel).

 

 

LG

René

Link to comment
Share on other sites

Hier in der Schweiz tanke ich meist bei Migrol, der Tankstellen-Kette des Migros-Konzerns. Da sind 95% "normalem", schwefelfreiem Diesel weitere 5% Raps-Methylesther beigefügt. Das finde ich einen sehr guten Kompromiss. Reinen Biodiesel würde ich nie tanken, zu risikoreich.

 

So bewirbt Migrol den "Greenlife-Diesel":

 

 

Migrol Diesel Greenlife Plus ist ein neuer, innovativer Dieseltreibstoff von Migrol, bestehend aus 95% schwefelfreiem Greenlife Diesel und 5% RME (Raps-Methyl-Ester). Greenlife Plus ist der erste, massenmarktfähige, mit Biokomponenten versetzte Dieseltreibstoff der Schweiz.

 

Besser für die Umwelt

Migrol Greenlife Plus verursacht geringere CO2-Emissionen und leistet damit einen willkommenen Beitrag zur Lösung der Treibhausgas-Problematik. Gleichzeitig werden bei der Verbrennung von Migrol Diesel Greenlife Plus auch weniger CO, HC, PAK und Partikel-Emissionen aus Schwebestaub und Russ freigesetzt.

 

Besser für Ihr Fahrzeug

Mit Migrol Greenlife Plus verbrauchen Sie bis zu 6 % weniger Treibstoff als mit herkömmlichem Diesel. Dies dank der verbesserten Schmiereigenschaften und der höheren Zündwilligkeit. Migrol Diesel Greenlife Plus ist frei mischbar mit herkömmlichem Diesel.

 

Besser für die Zukunft

Der Einsatz von Raps-Methyl-Ester schont die Erdölvorräte. Mit Raps wird ein nachwachsender, in der Schweiz und in Europa heimischer Rohstoff sinnvoll genutzt.

 

Migrol Diesel Greenlife Plus ist nicht BIODIESEL

Migrol Diesel Greenlife Plus ist ein fossiler Treibstoff, der mit 5% Biodiesel versetzt ist. Nicht von Migrol angeboten wird der reine Biodiesel als Treibstoff. Dieser entspricht einer speziellen Euro-Norm (EN 14214) und kann grundsätzlich nur in speziell dafür konzipierten oder umgerüsteten Dieselmotoren betrieben werden.

 

Technische Angaben

Schmierfähigkeit: HFRR-Wert: ca. 250 Mikrometer

(„normaler“ Diesel: ca. 400 Mikrometer)

Höhere Cetanzahl als "normaler" Diesel, wodurch eine bessere Zündwilligkeit garantiert wird.

 

Die unten im Bild gezeigten 1,77 Franken pro Liter Diesel sind aktuell, entspricht 1,11 Euro pro Liter. Was kostet der Liter zur Zeit in D ?

 

kleine Notiz am Rande: "Normalbenzin" mit 91 oktan gibt es in der Schweiz nicht, das "Normal" hat 95 oktan, Super 98.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

nur normalen Diesel!!!

 

Bei der Übergabe des A2 im Audi Forum Ingolstadt hat man mich darauf hingewiesen, das ich nur normalen Diesel tanken soll, bitte kein Bio-Diesel, waren die Worte.

 

Da unser A2 eine Langzeitnutzung erfahren soll, machen wir keine Experimente!

Link to comment
Share on other sites

@berleburger:

 

Der Diesel kostet bei mir aktuell 1,139 Euro pro Liter. Da würde es sich ja tatsächlich lohnen in die Schweiz zum Tanken zu fahren. Ich habe es nämlich nur 5 km bis zur Grenze!

 

Ich tanke übrigens nur normalen Diesel!

 

Grüße

Alu_kugel

Link to comment
Share on other sites

Original von Silverstar

@berleburger:

 

Auch in Deutschland ist dem normalen Diesel bereits ein Teil Pflanzenöl (<5% beigemischt). Ist glaube ich entweder so vorgeschrieben oder zumindest erlaubt.

 

Das hab´ich auch schon öfters gehört.

 

Wie verhält sich das nun wirklich?

Ist eine Beimischung bis zu 5% nun zulässig oder tatsächlich vorgeschrieben?

Vielleicht weiß hier jemand etwas genaueres.

 

 

LG

René

Link to comment
Share on other sites

Hab' zwar keinen Diesel - hat mich aber auch interessiert. Habe folgendes auf der ARAL-Homepage (FAQ) dazu gefunden:

 

Warum mischt Aral seinen Kraftstoffen biogene Komponenten bei?

 

Die EU-Direktive 2003/30/EC (Mai 2003) fordert die Mitgliedsstaaten auf sicherzustellen, dass ab 31.12.2005 mindestens 2% und bis zum 31.12.2010 mindestens 5,75% der zum Transport bestimmten Kraftstoffe aus erneuerbaren Quellen stammen, im wesentlichen also biogenen Ursprungs sind.

 

Aral/BP folgen diesem Weg. Denn wir glauben, dass die Einführung von biogenen Beimischungen erst der Anfang für die Weiterentwicklung herkömmlicher Kraftstoffe ist.

 

Allerdings würden bei einem gegenwärtigen jährlichen Gesamtkraftstoffabsatz in Deutschland von rund 53,7 Millionen Tonnen rund 2,7 Millionen Tonnen Biokomponenten benötigt, um eine 5%ige Beimischung bei Kraftstoffen zu erreichen. Die derzeitigen Produktionskapazitäten in Deutschland reichen aber dafür nicht aus.

 

und

 

Welche biogenen Komponenten werden bei Aral/BP dem Dieselkraftstoff beigemischt?

 

Dieselkraftstoffen wird Biodiesel (RME = Rapsölmethylester) zugemischt

 

und

 

In welcher Größenordnung wird RME zugemischt?

 

Die Kraftstoffnorm DIN EN 590 läßt eine maximale Zumischung von 5% für RME in Diesel zu.

 

und

 

Welche Fahrzeuge sind für biohaltige Kraftstoffe zugelassen?

 

Beimischungen von Biokomponenten erfolgen auf Basis der europäischen Kraftstoffnormung, an deren Erstellung auch die Automobilindustrie beteiligt ist. Daher erfüllen diese Kraftstoffe die gängigen Kraftstoffqualitätsanforderungen aller Fahrzeuge.

 

Hier auch nochmal der Link mit vielen weiteren FAQ zu "biogenen Kraftstoffen": http://www.aral-forschung.de/forschung/homepage/faq/0

 

Grüße!

Link to comment
Share on other sites

Original von Silverstar

Auch in Deutschland ist dem normalen Diesel bereits ein Teil Pflanzenöl (<5% beigemischt). Ist glaube ich entweder so vorgeschrieben oder zumindest erlaubt.

 

Nicht Pflanzenoel, sondern Biodiesel!

Bitte haltet die beiden immer schoen auseinander, das ist naemlich was komplett anderes!

Link to comment
Share on other sites

Original von leiterweiter
Original von Silverstar

Auch in Deutschland ist dem normalen Diesel bereits ein Teil Pflanzenöl (<5% beigemischt). Ist glaube ich entweder so vorgeschrieben oder zumindest erlaubt.

 

Nicht Pflanzenoel, sondern Biodiesel!

Bitte haltet die beiden immer schoen auseinander, das ist naemlich was komplett anderes!

 

Stimmt. Wieder verwechselt. Dabei wollte ich es extra auseinanderhalten. Aber in der Umfrage ist`s ja drin.

 

PS: Wo bleiben die Pöler ??

Link to comment
Share on other sites

Ich tanke ausschließlich normalen Diesel, vorzugsweise bei Jet.

 

Von Biodiesel laß ich die Finger, erst recht nachdem es neulich bei ca 80.000km die Einspritzpumpe oder PD-Elemente im Golf IV TDI eines Bekannten erwischt hat, der nur Biodiesel getankt hat.

Link to comment
Share on other sites

Original von leiterweiter
Original von Sariel

... ab und an tanke ich aber auch hochwertigen Diesel.

 

Du hast dich verschrieben und meinst "hochpreisig", oder?

 

 

Hm, eigentlich nicht. :P

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Original von Nachtaktiver

Juhu, noch ein Allgäuer.....und dann heißt der noch wie ne Regalserie von Ikea ;) Woher kommst denn genau?

 

Naja, der Name ist schon interessant. Obwohl von IKEA, so will ihn doch keiner...außer mir (grins).

 

Zum woher: Obergünzburg.

 

Grüße,

Christian

Link to comment
Share on other sites

Echt? Es gibt intelligentes Leben in Obergünzburg? Hab 5 Jahre lang im Hacki gearbeitet, kam mir danach irgendwie so vor als wäre die Intelligenz da unten ausgestorben.

 

Na dann freut es mich ja zu hören das ich da jemand offensichtlich doch noch Intelligentes ein intelligentes Auto gekauft hat. Wir veranstalten ab und an mal nen Stammtisch in Ulm, wenn er Lust und Zeit hat...

 

Sorry, für OT, aber musste einfach sein.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo zusammen,

 

"normalen Deisel"

 

Mit Biodiesel waren 2003 kurz nacheinander an unseren beiden A4 TDI jeweils die Dichtung der Einspritzpumpe defekt. :WUEBR:

Der eine (EZ. 1997) nach etwa 4 Jahren und ca. 50.000 km mit Biodiesel, der andere (EZ 1999) nach 2 Jahren und ca. 70.000 km mit Biodiesel.

 

Interessieren würde mich, ob der Verbrauch bei den neuen "hochwertigen" Dieselsorten geringer ist als bei den normalen Sorten.

 

Viele Grüße

rowdy

Link to comment
Share on other sites

Ich tanke zu 95 Prozent normlem Diesel. Bevor ich das Chip-Tuning gemacht hab, hab ich ab und zu noch Bio-Diesel getankt. Mein Tuner hat mir aber jetzt davon abgeraten.

 

Die restlichen 5 % tank ich bei Aral den etwas teureren Diesel. Muss aber sagen das sich bei mir dadurch der Verbrauch bei gleichbleibender Fahrweise um gut 0,2 Liter verringert. Hätt ich selbst nicht gedacht!

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Zur Zeit tanke ich Ultimate von Aral - immer 25 Liter.

 

Hab in irgenwelchen Zeitschriften Gutscheine für 2 Euro gefunden, welches 25 Liter Ultimate-Aufpreis entspricht.

 

Kann aber keinen Leistungsunterschied feststellen. Der Tacho kommt immer noch nicht über die 200er-Marke.

 

Gruss

HR

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

Ich selbst Fahre mit "normalem" Diesel.

Bei uns im Ort gibt es eine tankstelle wo man "Markenloser" Diesel und Benzin bekommt. In Holland nennt sich dass eine "weisse" Tankstelle.

 

Ein Liter kostet dort 98 Cent. Bei einer Markentankstelle 6 bis 9 Cent mehr. Ist im Vergleich zu Deutschland aber immer noch recht günstig.

 

Das war einmal ganz andersherum....

 

Mit freundlichen Grüssen aus Holland,

 

Sven

Link to comment
Share on other sites

Original von Herr Rossi

Kann aber keinen Leistungsunterschied feststellen. Der Tacho kommt immer noch nicht über die 200er-Marke.

 

Habe es jetzt auch mal ausprobiert und kann mich nur anschließen. Keine Mehrleistung und auch keine pos. Auswirkung auf den Verbrauch.

Link to comment
Share on other sites

hi,

biodiesel ist nicht gleich biodiesel!

den biodiesel den sie rein an der tanke verkaufen ist aus rapsöl hergestellt. dieser ist sehr agresiv. das bio was sie in den normalen diesel zu mischen nennt man auch sun diesel oder.....

da hat jeder hersteller sein namen für.

man kann aus holz auch dieselkraftstoff gewinnen. das macht die firma shell in den neuen bundesländer.

aus 4 t holz werden 2000 l dieselkraftstoff.

gruß florix

Link to comment
Share on other sites

moin,

 

seit ich am Abend vor meinem Motorschaden bei 3.000 km fast Biodiesel

getankt haette, und demnach nie rausgefunden haette, ob es da einen

zusammenhang gab, lass ich die Finger davon. Offiziell bekommt man

ja auch nirgendwo den nach der von Audi angezogenen Norm freigegebenen Kraftstoff.

 

Da ich den A2 als Firmenwagen fahre, tanke ich wenn verfuegbar ARAL Ultimate,

ich behaupte der Motor ist damit hoerbar leiser, evtl. ist die Performance minimal besser.

Ist aber schwer zu sagen, da zB meine Topspeed sowieso zwischen knapp 200

und 215 (Tacho) schwankt, vermutlich Aussentemperatur abhaengig ...?

 

Muesste ich selber zahlen, wuerde ich billigen Diesel tanken.

 

Gruss, Karsten

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

 

Bevor ich in den Sommerferien in den Urlaub gefahren bin, habe ich zum ersten Mal Shell V-Power Diesel getankt. Wollte das einfach mal ausprobieren. Die erste Erkenntnis kam natürlich beim Bezahlen. :( Deutlich teurer... Na gut, das nimmt man zum Testen ja gerne in den Kauf. Auf Anhieb kam es mir zumindest so vor, dass der Motor sogar etwas rauer lief und mehr "genagelt" hat. Bei der Leistung blieb eigentlich zumindest laut Gefühl alles beim Alten. Man muss aber dazu sagen, dass das Fahrzeug schon ziemlich beladen war. Der Spritverbrauch kam mir etwas niedriger vor. Mit 3,9l im Schnitt quer durch die Schweiz mit einem voll beladenem A2 kam mir schon relativ wenig vor. Allerdings fährt man in der Schweiz ja auch meist ziemlich langsam.

 

Fazit: Ich tanke weiterhin normalen Diesel, weils einfach billiger ist...

 

Grüße

Alu_Kugel

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
  • 4 years later...

Tanke Mineralöldiesel und zwar den normalen...:rolleyes:

 

Testweise habe ich mal eine Tankfüllung RSME getankt.

 

Aber keinen "preislichen" Vorteil festgestellt, da dieser durch den Mehrverbrauch ausgeglichen wurde.:jaa:

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.