Jump to content
A2-D2

Das ABS + ASR + (!) - Problem

Recommended Posts

Guten Abend,

 

meine Kugel ist wieder da......hat wegen Ostern etwas länger gedauert.

 

Drehratensensor und Querbeschleunigungssensor wurden ausgebaut und eingeschickt.  (Wenn gewünscht und zulässig, schreibe ich hier gerne  an wen meine Werkstatt die beiden Sensoren geschickt hat)

Es waren die üblichen Lötstellenprobleme :-(

Nach dem Einbau wurde noch ein Nullabgleich gemacht.

 

Das ganze hat etwas mehr als 300 Euro gekostet.

 

LG

 

 

  • Like 6

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 14.5.2019 um 19:26 schrieb Michael_A_2:

Guten Abend,

 

meine Kugel ist wieder da......hat wegen Ostern etwas länger gedauert.

 

Drehratensensor und Querbeschleunigungssensor wurden ausgebaut und eingeschickt.  (Wenn gewünscht und zulässig, schreibe ich hier gerne  an wen meine Werkstatt die beiden Sensoren geschickt hat)

Es waren die üblichen Lötstellenprobleme :-(

Nach dem Einbau wurde noch ein Nullabgleich gemacht.

 

Das ganze hat etwas mehr als 300 Euro gekostet.

 

LG

 

 

 

Du kannst gerne Werkstätten nennen mit denen du gute Erfahrungen gemacht hast. :jaa: 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kleiner Zwischenbericht:

Heute mit meiner Tochter Spannungen gemessen, bei laufendem Motor (Leerlauf):

1. a) Lima + gegen Motormasse: 14,07 V

1. b) Lima + gegen Karosseriemasse: 14,04 V

1. c) Batteriespannung direkt: 13,97 V

Dann Massekabel unter dem linken Scheinwerfer losgeschraubt und Kontaktflächen an Kabel und Karosserie gereinigt und einfach mit etwas WD40 eingesprüht und wieder zusammen geschraubt. Dann wieder Spannungen gemessen wie vor:

2. b) Lima + gegen Karosseriemasse: 14,18 V

2. c) Batteriespannung direkt: 14,08 V

Auf der Rückfahrt (ca. 50 km) ist der Fehler nicht wieder aufgetaucht (Trockenheit, ca. 22° C.) Aber mal sehen wie es nächste Woche bei Regen und Temperaturen um 15° C. aussieht. Ich werde berichten.

 Schon mal danke an alle im Forum, die Fehlerberichte gesammelt und Hinweise gegeben haben!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch von mir eine kurze Rückmeldung.

Seit der Reparatur bei Auto Horster, mit Einschicken der beiden Sensoren an das Ingenieurbüro Schirmer (Kiefersfelden), alles perfekt. Kein selbstständiger Eingriff der Bremsanlage mehr.

Wohl noch einmal Fehler P0171......aber das ist ja ein anderes Thema.

 

Schönes Pfingstfest

 

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

bei unserem A2 1,4l Bj 12/2004 haben wir seit kurzem ein Aufleuchten der ESB/ABS Lampe immer bei links kurven Fahrt.

Hab keine Ahnung was das Problem ist, vielleicht kann mir hier einer einen Tip geben

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

1.4 Benziner, Baujahr 1999, laut Fin  einer der ersten 500

 

 

Also ich suche aktuell nach der Ursache von dem Fehler,

Bremslichtschalter, inzwischen den 3. getestet, einen originalen vom freundlichen,

Öldrucksensor ist auch neu.

 

Die Kugel haut wenn es kalt ist Fehlercodes zum Ölstandsensor raus, 

Und erste Lambdasonde.

 

Bremslichtschalter und Bremsdruckschalter.

 

 

Gerade wollte ich mit OBD Eleven eine Rund fahren und Fehler aufzeichen. 

10x von 1000m auf 600 Berg rauf und runter... nix, keine Fehlermeldung...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kurze Rückmeldung. Seit der Reparatur der beiden Sensoren kein einiges Mal mehr die ABS und Bremsleuchte angehabt.

 

Moderator:

Drehratensensor und Querbeschleunigungssensor

- Nagah

 

Alles Bestens, nur ca. alle 14 Tage den P0171 Fehler. Beim nächsten Mal soll ich zum Freundlichen kommen...dann wird geprüft ob ich ein Update bekommen kann.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachtrag.... 

 

Battarie getauscht, bringt nix, wieder die volle Christbaumbeleuchtung,

Massepunkt an der A Säule ist auch Ok

 

Ich will jetzt als nächstes auch mal die beiden Sensoren an Hauptbremszylinder tauschen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kleines Update.

 

Ich hab jetzt beobachtet, das der Fehler Auftritt, wenn ich nur minimal auf der Bremse bin. D.h. Bremse reagiert minimal, Bremslichter sind aus. 

D.h. der Drucksachalter vorne gibt Signal, Signal vom original Audi BLS fehlt in diesem Zustand. 

 

Daher werde ich jetzt einen dünnen Klebestreifen auf dem Bremspedal anbringen, und so lange weitere lagen Klebeband auftragen, bis der Fehler nicht mehr Auftritt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ähm - der ist in der Länge  einstellbar! 

Pedal kräftig mit der Hand durchdrücken und mit der anderen Hand den Stößel des Schalters rausziehen (man hört ein Ratschen) - Pedal loslassen - fertig... 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

OK das hat mir jetzt geholfen, bei der Einstellung von dem Ding.

 

Im Moment bin ich bei 4 Lagen Paketband, hab ihn dann noch Mal an den Rastern eingestellt.

 

Das Problem ist jetzt auf jeden Fall erst Mal nicht mehr aufgetreten, obwohl ich versucht hab es zu provozieren. Bremslichter sprechen auch schneller an.

Ich werde es jetzt die nächsten Tage weiter testen, ob es in bestimmten Situationen noch Mal Auftritt, wo es eigentlich immer Auftritt, z.B. Ausfahrt vom Firmenparkhaus, Zuhause beim wenden, etc.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Paketband kannst du wieder entfernen.... Lieber direkt am Schalter nachjustieren 9_9

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Kontakte des BLS verzundern mit der Zeit. Da hilft es durchaus, das Dingen "auszubauen" und zu reinigen:

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es bringt nix am Schalter eine mechanische Einstellung vorzunehmen. Der Zeitpunkt an dem er reagiert bleibt gleich. Ca. 1 cm am äußeren Hebel vom Bremspedal zu spät.

Das Fahrzeug muss das Signal früher bekommen. 

Ich war früher Versuchsfahrer und kümmere mich zur Zeit beruflich um genau solche Themen... 

 

Ich hatte den original verbauten Schalter schon auseinander und gereinigt.

Schalter 2 aus dem Zubehör für 6€ hab ich mit einer Feile bearbeitet,  so das nix mehr gerätscht hat. Er also ohne Einstellung hätte arbeiten müssen.

 

Das frühere Signal bekommt er jetzt durch das Klebeband. Und es funktioniert.

Vielleicht ist an der Stelle wo er am Bremspedal anliegt der Lack etwas abgeschliffen. Oder das Pedal selber hat sich verzogen.

 

Ich habe jedenfalls Rechnungen vom Vorbesitzer.

Der Wagen hat absolut alles an den Bremsen ersetzt bekommen. ABS Steuergerät, beide Drucksensoren, hintere Radbremszylinder, alle 4 Leitungen, neue Beläge.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe am  Anfang auch meinen Schalter getauscht. Da mein Freundlicher keinen auf Lager hatte, hat er mich zum Mutterkonzern geschickt. Da habe ich einen grünen Schalter bekommen. Wurde hier im Forum auch geschrieben.....der grüne passt und hat wohl bessere Kontakte.

Den alten Schalter habe ich geöffnet und die Kontakte hatten "Brandsspuren".

Seit dem Nachlöten der Drehraten- und Querbeschleunigungssensoren alles super.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachtrag: (AMF MJ 2001)

Nachdem sich die Piepserei mit dem roten Ausrufezeichen nun täglich gezeigt hatte, stellte VCDS den " ESP Fehler Meldung 01423 (VCDS):
QUERBESCHLEUNIGUNGSSENSOR 1J0907651A - G200 "  fest. Darufhin habe ich nach Anleitung den Sensor, das ist der kleinere von den beiden ausgebaut, die Platine frei gekratzt und nachgelötet. SMD sollte man schon mal gelötet und einen entsprechend feinen Lötkolben zu Hand haben. Auf der Platine habe ich zum Schluss die Silikonreste mit einem Zahnstocher weg gekratzt, damit ich nichts auf der Platine beschädige. Ist schon eine blöde Arbeit. Beim heraus Heben der Platine ist der IC dann auch prompt in dem Silikon, das auch unterhalb der Platine ist, stecken geblieben. Dabei haben sich die 8 Beinchen aber praktisch nicht verbogen, so kalt waren die Lötstellen. Danach den Fehlerspeicher gelöscht. Allerdings behielt das KI noch für ein paar Fahrten die Fehleranzeige trotz mehrmaligem Löschen der Fehler. Erst später verschwand dann auch die Anzeige.

Ich hoffe, es bleibt dabei!

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Wer hat den Drehratensensor schon selbst ausgebaut?

Hab es zwar heute lange versucht, aber nicht geschafft...

Mit BJ 6/2001 und FiN 057155 habe ich noch einzelne Sensoren und MK 20 ABS-System, die Kugel hat 172tkm auf der Uhr und Serienbereifung.

Der Drehratensensor zeigt im Stand permanent wechselnde Werte, ist damit bei mir der Auslöser der Disco, Nach Abstecken des Sensors verhält sich das System wie bei den vorherigen (unplausiblen) Werten.

 

Ich hoffe einer von euch hat einen Tip für mich...

...wo der Sensor sitzt ist mir bekannt, raus habe ich ihn noch nicht :(

 

Sepp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Golfsepp,

hast du denn die beiden Verkelidungen des Mitteltunnels, sinnvollerweise beide Seiten, noch nicht ausgebaut? Dazu die beiden Torx 25 Schrauben, die sich unter einer Abdeckung jeweils recht weit vorne, links neben dem Gaspedal verstecken, rausschrauben und dann die Abdeckungen vorne unten zuerst, dann auch hinten weiter aus den Klipden ziehen. Sitzt schon ganz schön fest, wenn vorher noch nicht ausgebaut. Wenn du beide Seiten weg hast, siehst du vorne nur Schaumstoff. Den mußt du auch noch vorsichtig entfernen, sind glaube ich, drei Teile, dann siehst du die beiden Sensoren vor dir, unten auf dem "Mitteltunnel" mit zwei 10er Muttern festgeschraubt. Beide Stecker von der Beifahreseite lösen und dann kannst du den Träger mit beiden Sensoren entnehmen. Der größere Drehratensensor sitzt unter einer schwarzen Kunststoff abdeckung, die du auch abschrauben mußt. Ist nur eine kleine Kreuzschlitz.

Wie der Sensor dann zu löten ist, weiß ich nicht. Habe dazu auch noch keine Bilder gesehen.

Ich fand, dass das Ausbauen übergaupt kein Problem war, das nachlöten war schon eher etwas tricky.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin jetzt mal aktiv hier dabei. Das ABS/ASR-Problem hatte ich eigentlich "nur", wenn das Wetter über 20° Grad war. Bei über 25° sind die Lichter sofort nach dem Start angesprungen. Zwischen 20°-25° erst nach paar Kilometer.

Aktuell ärgere ich mich mit der nicht erhaltenen TÜV-Plakette rum.

 

Kleine Vorgeschichte.

Einen Tag vor TÜV-Termin ist mir ausgerechnet die Feder vorne links gebrochen. Schnell Schnell ne billige Feder besorgt und reingesteckt(Eigentlich soll mittelfristig ein Bilstein-Fahrwerk rein). War keine große Sache und in einer Stunde erledigt.

Dann noch das Spiel vom Handbremsseil(10er Mutter hinter dem "Fond-Aschenbecher") nachgestellt. Das hatte sehr viel Spiel und die Handbremse zog vorher erst beim letzten Raster richtig an. Hat mich nie gestört, deshalb nie einen Gedanken darüber verloren. Aber für den TÜV soll ja alles in Ordnung sein. Jetzt hab ich das Handbremsseil so eingestellt, dass es ab dem vierten Raster fest wird. Und jetzt beginnen die Probleme.

 

Ist das Handbremsseil ordentlich(4. Raster) eingestellt, dann bekomme ich selbst bei den aktuellen Temperaturen fast täglich den ABS/ASR Fehler. Mal sofort nach dem Start, mal nach paar Kilometer fahrt und relativ oft am Ende der Fahrt(40Km einfach Pendler) beim rangieren in die Parklücke am Zielort. Ist das Handbremsseil wieder locker eingestellt, dann taucht der Fehler nicht auf(Angabe ohne Gewähr, da ich das aktuelle Phänomen erst paar Tage beobachte und ich es dadurch noch nicht lange genug auswerten kann). Die Tendenz geht aber in diese Richtung.

 

Beim TÜV war ich noch nicht. Irgendwie könnte man das Auto wahrscheinlich durchwurschteln. Aber wie es so ist. Nichts hält so lange wie ein Provisorium. Ich will das in Ordnung bringen, sonst werde ich das Problem in den nächsten 2 Jahren wieder nicht angehen.

Ich halte euch auf dem laufenden.

 

 

Edited by fleischmo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein guter Anfang wäre, den Fehlerspeicher auszulesen.

Sehr wahrscheinlich wirst du/wir dann genaueres wissen.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

So. Ein Jahr nach dem Nachlöten immer noch alles super. Kein einziges Mal mehr das Bremsdreieck und gepiepse gehabt. Top.

 

Auch habe ich seit einem Monat keinen P0171 Fehler mehr. Habe in einem Beitrag gelesen, dass er manchmal durch die Öleinfüllkappe Luft zieht. Da habe ich die beiden "Beinchen" der Kappe etwas verbogen und jetzt sitzt sie fester als vorher. Hoffentlich lag es daran.

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 21.1.2020 um 10:13 schrieb janihani:

Ein guter Anfang wäre, den Fehlerspeicher auszulesen.

Sehr wahrscheinlich wirst du/wir dann genaueres wissen.

 

 

Nach wenig Zeit, Coronastress im Job und die lange Überlegung ob evtl. doch ein E-Auto(neue Prämien) sinniger ist.

Ich habe mir jetzt VCDS besorgt und der Patient wird auf Vordermann gebracht.

 

Jetzt ist es wieder Sommer und das ABS-Problem nervt jetzt wieder täglich (Temperaturen > 22°).

 

Folgendes spuckt VCDS aus.

 

Dienstag,28,Juli,2020,07:23:21:57628
VCDS -- Windows-basierter VAG/VAS-Emulator läuft auf Windows 10 x64
VCDS Version: AIB 20.4.1.1
Datenstand: 20200518 DS317.0
www.vcds.de


Fahrzeugtyp: 8Z (8Z - Audi A2 (2000 > 2005))
Scan: 01 02 03 08 15 16 17 18 37 45 46 56 57 75 76 77
 
Fahrzeug-Ident.-Nr.: WAUZZZ8Z43N013xxx   Kilometerstand: 295360km
-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 01: Motorelektronik        Labeldatei: DRV\045-906-019-AMF.clb
   Teilenummer: 045 906 019 AT
   Bauteil: 1,4l R3 EDC 0000SG  1532  
   Codierung: 00002
   Betriebsnr.: WSC 02138  
   VCID: 67DBD3D4058CC8BEAB-4B1E
   WAUZZZ8Z43N013374     AUZ7Z0B2186197

1 Fehler gefunden:
18062 - Bitte Fehlerspeicher des Kombiinstrumentes auslesen 
            P1654 - 35-10 -  - Sporadisch
Readiness: 0 0 X X X 

 

Lösungsvorschlag:

???

 

-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 03: Bremsenelektronik        Labeldatei: DRV\8Z0-907-379-MK60.lbl
   Teilenummer: 8Z0 907 379 C
   Bauteil: ESP FRONT MK60      0101  
   Codierung: 0019591
   Betriebsnr.: WSC 00000 785 00200
   VCID: 489930683852E7C682-517A

3 Fehlercodes gefunden:
01312 - Datenbus Antrieb 
            014 - defekt - Sporadisch
00778 - Geber für Lenkwinkel (G85) 
            004 - kein Signal/Kommunikation
01314 - Motorsteuergerät *
            004 - kein Signal/Kommunikation

 

Lösungsvorschlag:

Ich habe mich bisschen reingelesen. Den G85 anzulernen wird hier wohl nichts bringen.

Jetzt stellt sich die Frage, reicht es den G85 zu tauschen? Oder ist das ABS-Steuergerät defekt.

* Meint er hier wirklich das Motorsteuergerät?

 

-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 08: Klima-/Heizungsel.        Labeldatei: DRV\8Z0-820-043.lbl
   Teilenummer: 8Z0 820 043 D
   Bauteil: A2-KLIMAVOLLAUTOMAT 0512  
   VCID: 377B439415AC983EFB-258E

1 Fehler gefunden:
00600 - Potentiometer-Stellmotor für Temperaturklappe (G92) 
            30-10 - Unterbrechung / Kurzschluß nach Plus - Sporadisch

 

Lösungsvorschlag:

Evtl. mal neu machen, Klimaanlage/Heizung geht aber tadellos.

keine hohe Priorität

-------------------------------------------------------------------------------

-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 17: Schalttafeleinsatz        Labeldatei: DRV\8Z0-920-xxx-17.lbl
   Teilenummer: 8Z0 920 900 T
   Bauteil: KOMBI+WEGFAHRS. VDO D02  
   Codierung: 08130
   Betriebsnr.: WSC 37770  
   VCID: 4A9D0A60765E15D694-515C
   WAUZZZ8Z43N013374     AUZ7Z0B2186197

1 Fehler gefunden:
00562 - Geber für Ölstand-/temperatur (G266) 
            27-10 - unplausibles Signal - Sporadisch

 

Lösungsvorschlag:

Werde ich mal ausbauen und auf kalte Lötstellen prüfen.

 

-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 46: Komfortsystem        Labeldatei: DRV\8Z0-959-433.lbl
   Teilenummer: 8Z0 959 433 AC
   Bauteil: Komfortgerát TA5    1310  
   Codierung: 06720
   Betriebsnr.: WSC 02138  
   VCID: 071BF35425CC28BE4B-4B1E

   Subsystem 1 - Teilenummer: 8Z1959801A
   Bauteil: Tõrsteuer.FS BRM 0003  

   Subsystem 2 - Teilenummer: 8Z1959802A
   Bauteil: Tõrsteuer.BF BRM 0003  

1 Fehler gefunden:
01559 - Fahrertür 
            61-10 - entsafed nicht - Sporadisch

 

Typisches Verhalten bei Wärme:

Fahrertür geht erst auf, wenn ich manuell die Tür von innen entriegle. Oder den Bowdenzug ca. 10x ziehe.

Lösungsvorschlag:

Stört mich aktuell nicht, irgendwann bei Bedarf.

 

-------------------------------------------------------------------------------

-------------------------------------------------------------------------------

Ende----------------------------(Dauer: 03:38)-----------------------------
 

 

Vorab vielen Dank für eure Ideen und Hilfestellung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn das Bremsensteuergerät defekt wäre, stünde das dann auch genau so im Fehlerspeicher. Von daher den G85 angehen.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zuerst sollte man alle Fehler in allen Speichern/Steuergeräten löschen.

Dann eine Runde drehen bzw. ein paar Tage fahren.

Dann die Fehlerspeicher erneut auslesen und schauen, welche Fehler erneut in den Speichern abgelegt wurden.

 

Alle Fehler die mit Sporadisch gelistet sind, sind irgendwann mal aufgetreten, aber nicht dauerhaft.

 

vor 4 Stunden schrieb fleischmo:

18062 - Bitte Fehlerspeicher des Kombiinstrumentes auslesen 
            P1654 - 35-10 -  - Sporadisch
Readiness: 0 0 X X X 

 

Lösungsvorschlag:

???

 

Erst die Fehler im KI löschen, dann im MSG.

 

vor 4 Stunden schrieb fleischmo:

01312 - Datenbus Antrieb 
            014 - defekt - Sporadisch

01314 - Motorsteuergerät *
            004 - kein Signal/Kommunikation

 

Wenn der Datenbus Antrieb (CAN-Antrieb) einen sporadischen Defekt hat, dann ist auch der Fehler 01314 (für mich) logisch.

Ich würde erstmal den Fehlerspeicher löschen und schauen, ob 01312 erneut auftritt.

 

Bezüglich G85 würde ich auch erstmal den Fehlerspeicher löschen und ein paar Runden drehen und schauen ob er wieder auftritt.

 

vor 4 Stunden schrieb fleischmo:

00600 - Potentiometer-Stellmotor für Temperaturklappe (G92) 
            30-10 - Unterbrechung / Kurzschluß nach Plus - Sporadisch

 

Bekanntes Problem mit dem Poti an den Stellmotoren. Ich würde es lassen.

Ab und an hilft die Grundeinstellung, bei der die Klappen von Anschlag zu Anschlag gefahren werden. Dann geht es meist wieder eine Zeit. Aber irgendwann kommt der Fehler wieder. Solange die Klima die Klappe(n) nicht wild/unkontrolliert öffnet oder schließt, würde ich mir den Austausch der Stellmotoren nicht antun.

 

vor 4 Stunden schrieb fleischmo:

00562 - Geber für Ölstand-/temperatur (G266) 
            27-10 - unplausibles Signal - Sporadisch

 

Der Geber für die 1.4er Modelle ist nicht allzu teuer, im Gegensatz zu den 1.2er. Ein Sensor von Hella liegt bei 40-50€.

Beim nächsten Ölwechsel würde ich einen neuen einbauen, anstatt die Lötstellen nach zu löten.

 

 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe alle Fehler in den jeweiligen Steuergeräten gelöscht und bin nun ca. 100 km gefahren.

Das ABS-ASR Leuchten im Kombiinstrument erschien ca. 2km nach dem Fehlerlöschen wieder.

 

Folgendes wird nun ausgespuckt.

Zitat

 

Mittwoch,29,Juli,2020,13:03:36:57628
VCDS -- Windows-basierter VAG/VAS-Emulator läuft auf Windows 10 x64
VCDS Version: AIB 20.4.1.1
Datenstand: 20200518 DS317.0
www.vcds.de


 

Fahrzeugtyp: 8Z (8Z - Audi A2 (2000 > 2005))
Scan: 01 02 03 08 15 16 17 18 37 45 46 56 57 75 76 77
 
Fahrzeug-Ident.-Nr.: WAUZZZ8Z43N013xxx  Kilometerstand: 295460km
-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 01: Motorelektronik        Labeldatei: DRV\045-906-019-AMF.clb
   Teilenummer: 045 906 019 AT
   Bauteil: 1,4l R3 EDC 0000SG  1532  
   Codierung: 00002
   Betriebsnr.: WSC 02138  
   VCID: 67DBD3D4058CC8BEAB-4B04
   WAUZZZ8Z43N013374     AUZ7Z0B2186197

1 Fehler gefunden:
18057 - Datenbus-Antrieb 
            P1649 - 35-00 - fehlende Botschaft vom ABS-Steuergerät
Readiness: 0 0 X X X 

-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 03: Bremsenelektronik        Labeldatei: DRV\8Z0-907-379-MK60.lbl
   Teilenummer: 8Z0 907 379 C
   Bauteil: ESP FRONT MK60      0101  
   Codierung: 0019591
   Betriebsnr.: WSC 00000 785 00200
   VCID: 489930683852E7C682-515C

3 Fehlercodes gefunden:
00778 - Geber für Lenkwinkel (G85) 
            004 - kein Signal/Kommunikation - Sporadisch
01314 - Motorsteuergerät 
            004 - kein Signal/Kommunikation - Sporadisch
01312 - Datenbus Antrieb 
            014 - defekt - Sporadisch

 

 

Die restlichen Steuergeräte haben nach 100km keine Fehler angezeigt.

 

Weiterhin den G85 als erste Fehlerquelle angehen?

 

Ich habe auch gelesen, dass ein defekter G85 auch der Grund für flackern der Scheinwerfer während Lenkbewegungen sein kann?

Ich dachte vor paar Monaten an eine gealterte Batterie. Aber nach dem Batterietausch habe ich das Problem immer noch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Abend alle miteinander. 
 

wir haben aktuell genau das selbe Problem mit dem Datenbus nur das die Kugel nur noch sporadisch anspringt. 
 

Die Datenbus Geschichte ist jetzt statistisch. 
 

Im MSG steht 

18056 Datenbus Antrieb 

P1648-35-00- defekt 

 

Im Bremsen Steuergerät steht 

01312- Datenbus Antrieb

014- defekt 

 

Im Schalttafeleinsatz steht 

 

01177- Motorsteuergerät  

049- keine Kommunikation 

 

01312 Datenbus Antrieb

37-00 defekt 
 

Fahrzeug sprang erst mal nicht an und habe die Kugel hinten rangehängt und abgeschleppt.

Zuhause angekommen sprang er wieder an. 

natürlich ist alles an Leuchten an was geht. 
Ölsensor . Lenkwinkelsensor ,  Datenbus als Fehler steht auch drin . 
 

Was definitiv auch nicht geht ist der Kühlerlüfter .

Strom ist da laden macht er auch , nirgends Wasser. Alle Sicherungen sin I.o . 

 

Werde morgen zum freundlichen gehen und mir den Prüfablauf zum Fehler geben lassen und hier berichten. 
 

Ich habe mich bei einigen Firmen die Steuergeräte reparieren umgeschaut und festgestellt dass für den A2 oft das Motor Steuergerät, das ABS Steuergerät und das Kombiinstrument  eingeschickt wird . Die Prüfungskosten sind auch überschaubar und liegen bei etwa 50-80 €. 
 

Wenn jemand von euch schon weiter ist , würden 

wir uns um weitere Informationen freuen . 
 

Wie gesagt, Fahrzeug startet nur noch sporadisch. 
 

Danke an alle . 
 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.