Jump to content

Das ABS + ASR + (!) - Problem


A2-D2
 Share

Recommended Posts

  • 2 months later...

Modell: A2 1,4 TDI

Modelljahr: 2001

Laufleistung: 151.000km

Finnummer: 8ZZ1NO46335

Moter: AMF

 

meine Probleme waren, vor einem halben Jahr sporadisch rotes Dreieck und piepsen, danach konstante Anzeige ABS und ASR und (+),

nach Zündung aus und einschalten weg,  ausgelesen - Fehlercode 814 Magnetschalter für Bremsdruck - mehrmals gelöscht - immer

wieder gleiche Fehlermeldung - daraufhin den BKV getauscht, danach konstantes leuchten ABS und ASR, (+) kommt total unterschiedlich,

ABS und ASR Anzeige verlöschen, wenn man die Bremse betätigt, auslesen in der Fachwerkstatt nicht möglich - kein Zugriff auf ABS Steuergerät,

habe mich dann selbst bei betätigter Bremse in das ABS Steuergerät erfolgreich eingeloggt, zeigt keine Fehler an, habe aber keinen Zugriff auf

diverse andere Steuergräte, kontaktiere Fachwerkstätte für Steuergeräte - testet mein ABS Steuergerät - keine Mängel,

Ratlosigkeit, Freund findet über Auto Data heraus, dass sich noch weitere Sicherungen und Steuergeräte im Zwischenboden vor Fahrersitz

befinden, gesagt - getan, wir kontrollieren Sicherungen, Relais und Steuergeräte auf Wackelkontakte, plötzlich erlöschen ABS und ASR Anzeige im Display,

haben festgestellt , dass die große 60 A Sicherung einen Wackelkontakt hat, Bilder im Anhang, Fehler lässt sich reproduzieren,

mein A2 Schnurrt wieder beschwerdefrei

 

IMG_0817.JPG

IMG_0814.JPG

IMG_0815.JPG

IMG_0818.JPG

IMG_0820.JPG

IMG_0819.JPG

  • Like 6
  • Thanks 3
Link to comment
Share on other sites

Meiner war einer der ersten, die produziert wurden. 

Es dauert immer eine Zeit bis die Qualität in der Produktion stimmt. 

Die erste Werkstatt Rechnung für einen Bremslichtschalter, die ich gesehen hab war von 2000.

Meine Vermutung ist , dass bei den  Autos mit diesem Fehler größtenteils da unten etwas nicht richtig geschraubt, oder gefügt würde. 

Vielleicht ist einfach die pedalerie nicht 100% sauber verbaut

Link to comment
Share on other sites

Modell: A2 1,4 TDI

Modelljahr: 2001

Laufleistung: 480.000km

Finnummer: 8ZZ1N028xxx

Moter: AMF

 

Tannenbaum schon 2x gehabt.

1. Mal ewig her (250000km) ABS Steuergerät getauscht dann gut.

 

2. Mal neulich.

Fehlerspeicher auslesen lassen 40€ bei Audi. Interessanterweise hat die Markenwerkstatt auch VCDS zu auslesen genutzt, weil bei den alten Fahrzeugen die neuesten Orginaltester nicht so doll sind.

Resultat 00812 Löseschalter Magnetspule (F84)

und

01542 Geber Drehrate (G202) Fehler Stromkreis sporadisch

 

Drehratensensor getauscht Bremslichtschalter getauscht - keine Verbesserung

 

BKV getauscht

dabei sind beim abziehen des Steckers drei Pins des BKV im Stecker verblieben. Das ist mM auch die Ursache. Die Pins hatten Anfangs obwohl schon "abgebrochen" noch Kontakt. Über die Zeit hat sich das verschlechtert so daß der Tannenbaum am Ende ständig leuchtete. Das ABS ESP ASR war bis zum Schluß voll funktionsfähig. Mußte wegen Tüv aber gemacht werden.

 

DerKunststoff des fahrzeugseitigen Stecker war schon so bröselig das es mir nicht gelungen ist den nachdem ich die verklemmten Pins vom BKV entfernt hatte wieder funktionsfähig zu bekommen. Auch die Kontakte waren stark korrodiert.

Die Eteilnummer für das Steckergehäuse lautet 7M3973119 (Flachkontaktgehäuse mit Kontaktverriegelung 6 polig / grau) gabs nur OEM (10 €+Versand). Auf dem Stecker steht 2-967616-1 (Hersteller AMP)

Die zugehörigen Kontakte sind von AMP (Nummer 2-967616-1 für 0,25 - 0,35 Leiterquerschnitt und 2-968304-1 für 0,5-0,75 Querschnitt) Weitere Nummern sind 5-95906-1 und 5-965906-1. Ein Kontakt beim Hersteller kostet etwa 5 cent. Gibts aber nur mit Gewerbeschein oder man kauft 5000Stück. Wenn man es schafft nur die Kontakte zu beschaffen braucht man noch eine passende Crimpzange.

Habe dann obwohl ich die Crimpzange habe in den Sauren Apfel gebissen und den VAG Repsatz TN 000 979 009 E bei Audi gekauft. Preis 10,3 € für 2 Kontakte inkl angecrimpter Leitung. Weil der Zirkus mitten im Coronalockdown stattfand habe ich nicht weiter nachgedacht wo die Differenz zwischen Materialkosten (2x 5 cent für die Kontakte und 20cm Fahrzeugkabel) geblieben ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

Und der ganze Zirkus im Coronalockdown.

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...

Modell: A2 1,4 TDI

Modelljahr: 2004

Laufleistung: 250.000km

 

Gleiches Problem mit ABS + ASR, am Ende zuverlässig ab 10km/h Lichtshow und Gepiepse.

Fehlermeldung 00285 - elektrischer Fehler im Stromkreis.

 

Alles Erdenkliche ausgetauscht - Werkstatt gab auf. Sie sind auch mit dem Diagnosegerät rumgefahren: Bis 10kmh wurde die Drehung des Rades über den Sensor übermittelt, danach war auf einmal der Wert bei Null.

 

Habe dann Kabel zwischen Sensor und ABS Steuergerät ( beim Motor vorne auf der Fahrerseite) durchgemessen: Beide! Adern hatten Wackelkontakt bzw. mit 40 Ohm unnatürlich hohen elektrischen Widerstand. Der Kabelbruch war beim äußerlich 100% unbeschädigtem Kabel genau dort, wo es bei der Federung am meisten durchgebogen wird. Wenn man das Kabel an dieser Stelle  hin - und her bog, kam der Wackler oder der erhöhte elektrische Widerstand und war wieder weg. Neues Kabel eingelötet - alles war wieder gut.

 

Bemerkenswert: Ich fuhr rund 1 Jahr damit rum, 2 - 3 mal sprach beim Losfahren die Bremse mit voller Kraft + ABS an, wenn ich das Bremspedal nur streichelte.  Das war nicht immer soooo lustig......

 

 

Beim anderen Audi A2 von uns (230.000 km) ist gerade die Bremsverschleßanzeige nicht weg zu bekommen - der Sensor geht in das gleiche Kabel - vermutlich die gleiche Krankheit.

ABS vR.jpg

Edited by RomanD
  • Thanks 3
  • potential wiki content 1
Link to comment
Share on other sites

Modell: A2 1,4

Modelljahr: 2003

Laufleistung: 217.000

Finnummer: 8Z63N01817X

Moter: BBY


seit Dezember letzten Jahres haben wir in unserer Familie einen A2 1,4 BBY.
Schon kurz nach dem kauf haben die hier bekannten Kontrolleuchten in Kombination aufgeleuchtet. Wir begannen mit dem Tausch des Bremslichtschalters, anschließend wurde die Drosselklappe gereinigt.
Leider waren diese Aktionen mehr oder weniger Erfolglos. Auch der Tausch des Gebers G28. Brachte keine Besserung (dieser war laut Fehlerspeicher defekt.) Ebenfalls wurde der Kühlmitteltemperaturgeber getauscht.
Da wir nicht wirklich weiterkamen haben wir den Wagen zu Audi gebracht. Das Audi Zentrum war sehr bemüht, konnte sich aber auch nicht so richtig den Fehler erklären. Mittlerweile ist der Wagen sogar schonmal auf der Autobahn ausgegangen. Bei voller Fahrt. Es gab also Handlungsbedarf. Audi hat in unserem Auftrag dann folgende Komponenten getauscht:
-Drosselklappe
-Saugrohrdruckgeber
-Geber G28 (Originalteil)
-Gaspedal
-Teile des Kabelbaums zwischen Gaspedal und Drosselklappe

Danach konnten wir den Wagen wieder in vollem Umfang nutzen. Alle paar Tausend Kilometer gehen nach dem Start einmal die Kontrolleuchten an, bei erneuten Starten des Motors sind sie dann aber wieder aus. Lediglich die MKL braucht 2-3 Neustarts bis sie ausgeht.

Im Fehlerspeicher ist dauerhaft folgender Eintrag hinterlegt:

Fehler gefunden:
18047 - Geber 1/2 für Gaspedalstellung (G79)+(G185)
            P1639 - 35-10 - unplausibles Signal - Sporadisch
Readiness: 0000 0000

Wenn man den Fehler löscht, kommt er schnell wieder.
Da uns der Wagen viel Freude bereitet und mittlerweile sehr zuverlässig ist würden wir ihn gerne weiter optimieren. Weiß jemand Rat, woran es liegen könnte das der Fehler immernoch abgelegt ist?
Eine Vermutung eines anderen Meisters ging mal in Richtung Krafstoffpumpenrelais.

einen schönen ersten Advent wünscht,

Sören

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo Sören,

 

ich würde damit zu allererst wieder beim Audi Zentrum vorbei kommen. Sie haben repariert und sollten daher auch in Gewährleistung stehen.

Alle getauschten Teile sind original? Oder warum hast du beim G28 (Originalteil) dahinter geschrieben?

Nicht originale Drosselklappen oder nicht Pierburg Drosselklappen machen gerne mal Probleme. Da gibt es leider viel Schrott auf dem Ersatzteilemarkt.

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb 321:

Hallo Sören,

 

ich würde damit zu allererst wieder beim Audi Zentrum vorbei kommen. Sie haben repariert und sollten daher auch in Gewährleistung stehen.

Alle getauschten Teile sind original? Oder warum hast du beim G28 (Originalteil) dahinter geschrieben?

Nicht originale Drosselklappen oder nicht Pierburg Drosselklappen machen gerne mal Probleme. Da gibt es leider viel Schrott auf dem Ersatzteilemarkt.

 

 

Danke für deine Antwort!

Das Audizentrum hat schon signalisiert dass die nicht mehr weiter wissen und ich möchte eigentlich vermeiden, dass Sie unmotiviert dadran schrauben.
Alle von Audi getauschten Teile sind Original. Der Geber G28 wurde zweimal getauscht, beim zweiten mal wurde ein Originalteil verwendet.

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.