Jump to content

Komfortfahrwerk Thread - Bilstein B4 / Koni FSD / ...


BOML
 Share

Recommended Posts

Straffer als die Serie aber komfortabler weil das gehoppele weg ist.

Die kleinen Unebenheiten werden weggefedert bzw. weggedämft.

Wenn man hinterher fährt und schaut ist die Karosserie ganz ruhig.

Link to comment
Share on other sites

Guter Strassenlage ist eigentlich durch weiche federn und kontrollierenden Dämpfer gegeben. Ergo ist B6+B3 gar kein schlechten Kombination.

 

B4 wird noch mehr nicken und unbequemer anfühlen, B6 wird richtig gut sitzen und komfortabel wirken, auch wegen die fehlenden Bewegungen.

 

Standard ist im A2 unheimlich straff.

 

- Bret

Link to comment
Share on other sites

Die neue B3/B6 - Kombi ist ca. 1 cm höher im Vergleich zu den alten Federn und Dämpfern. Sehr komfortables Ein-und Aussteigen.

Beim Bild war der Umbau erst 2 Tage alt, hat sich noch etwas gesetzt. Kein kackender Elch.

Wenn ich die Wahl habe kaufe ich ausschliesslich Bilstein - Sportdämpfer.

 

Wenn die Federn 3cm kürzer wären, dann könnte ich mich auch für diese Kombi begeistern...:)

Ich möchte aber keinen S-Line-Plus mit Schlechtwegefahrwerk. Deshalb werde ich wohl kürzere Federn nehmen müssen.

 

Dass Dein Komfort super ist, glaub ich sofort.

Link to comment
Share on other sites

Bestimmt!!

Tja könnte 2 Zentimeter tiefer sein. Aber die Generation 40+ freut sich über das tolle Fahrverhalten, den angenehmen Ein- und Ausstieg und das alles ohne ständig auf Randsteine, Löcher starke Steigungen in Tiefgaragen usw. usw. aufpassen zu müssen.

Ist kein Schleifwagen.

 

War im Dezember in DA.

 

Bilstein schreibt:

Wenn Sie auch unter Belastung mehr Dämpfkraft von Ihrem Stoßdämpfer erwarten, ohne auf kompromisslose Sportlichkeit zu setzen, ist der BILSTEIN B6 die ideale Lösung.

 

Optimale Bodenhaftung und erhöhte Spurstabilität im Alltag und in Extremsituationen

 

Spürbares Plus an Sicherheit und Sportlichkeit ohne zusätzlichen Federwechsel (Verwendung der Serienfeder möglich)

Edited by RS655
Link to comment
Share on other sites

Komischerweise finde ich die Lesjöfors Tieferlegungsfedern bei ebay für jede Motorisierung, nur nicht für den FSI.....:huh:

 

Die wären viellecht noch eine Alternative zu Weitec 30/30, wenn man dezent tiefer möchte.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Mal zum Grundsätzlichen Verständnis: Nach dem Wechseln der Federn/Dämpfer ist eine Fahrwerksvermessung nötig, oder?

 

Und wie wechselt man eigentlich die hinteren Federn? Einfach Dämpfer ab, und dann klatscht die Achse runter?

Link to comment
Share on other sites

Wieso Vermessung?

 

Wenn du die Traggelenke in Ruhe lässt veränderst du ja nichts an der Geometrie.

 

Dämpfer und Federn hinten gehen sehr bequem auf dem Hof mit Wagenheber und Böckchen.

Link to comment
Share on other sites

Und vorne? Das Federbein ist da ja Teil der Radaufhängung.

 

Ich frag nur rein interessehalber. Da ich jetzt bei der neuen Kugel meiner Mutter vorn die Domlager wechseln muß, und dabei gleich mal B4/Spidan einbauen lasse (sie wollte es in der Werkstatt machen lassen, also mach ich das nicht selber), habe ich hinterher ja zumindest auf der Vorderachse mal den Vergleich zur Serie.

 

Dann kann ich überlegen, ob ich selbst irgendwann mal mein Fahrwerk tausche. Dann in Eigenarbeit.

Link to comment
Share on other sites

Naja. Der Dämpfer kommt unten spielfrei in die Aufnahme und die Domlager oben ebenfalls. Wie willst du dabei die Spur verstellen?

 

Solange du das Radlagergehäuse nicht raus nehmen musst ändert sich da nichts.

Link to comment
Share on other sites

Was die Vorderachse betrifft:

 

Wenn man ein bisschen Erfahrung hat und aufpasst was man in welcher Position ausbaut (Position des Domlagers im Dom vor Ausbau?; Wie weit ist der Dämpfer ins Radlagergehäuse gesteckt?), ist eine Fahrwerksvermessung imho nur sinnvoll/nötig, wenn man das Fahrzeug tiefer legt. Bei reinem Tausch der Dämpfer oder irgendwelcher Domlager ist es nicht so zwingend erforderlich. Denn: Was sich in jedem Fall bei Höher-/Tteferlegung verändert ist die Vorspur. Sturz und Spur wird es dabei nicht mal so sehr oder gar nicht beeinflussen - zumindest wenn man man nur Dämpfer und Federn anfasst.

 

Bei 1-1,5cm Tieferlegung ist das vielleicht noch nicht so kritisch, aber bei 2-4cm oder so könnte man schon über eine Vermessung nachdenken.

 

An der Hinterachse gilt:

 

Völlig egal was du machst. Solang du die Hinterachse nicht von der Karosserie löst, kann man durch Umbau der Dämpfer/Federn nichts verstellen, was eine Spurvermessung verbessern könnte.

 

 

An der Hinterachse kann man die Federn auf zwei Arten wechseln:

- Dämpfer unten lösen, dann fällt die Achse einfach runter (wie du vermutet hast).

- Mit dem Federspanner die Federn spannen und dann in gespanntem Zustand raus nehmen. Geht sehr gut und ist ruck zuck gemacht, wenn man in einer gut ausgestatteten KFZ-Werkstatt mit Hebebühne und elektrisch, hydraulisch oder pneumatisch angetriebenem Federspanner ist.

Edited by A2-D2
Link to comment
Share on other sites

Hat der Dämpfer im Radlagergehäuse vorn keinen Anschlag? Oder darf der keinen haben, weil da die Einstellung der Höhe erfolgt?

 

Bei den Bilstein-Dämpfern ist mir auf der Innenseite eine Blechlasche aufgefallen, die an der Radlagergehäuseklemung einfädeln müßte. Dort geht die Schraube durch, und man hat die Standardposition, oder?

Link to comment
Share on other sites

Aha... Hab jetzt die Muddi-Kugel aus der Werkstatt geholt Sie wollte es ja den Fachmann machen lassen. Und ich muß sagen: Fühlt sich gut an! Kein wirklicher Komfort (als ehemaliger Xantiafahrer hab ich da ganz andere Vorstellungen von), aber es federt und dämpft souverän, die Straßenlage ist gut, udn wnen die sich erst mal eingespielt haben, wirds am Ende noch mal ne Spur komfortabler.

 

Das könnte auch mein zukünftiges Fahrwerk werden - dann natürlich in Eigenregie und vorn und hinten.

Klonk-Geräusche bei Gullideckeln und das "dongdongdongdong" in der Lenkung sind jetzt auch weg. Also war die Diagnose Domlager offenbar korrekt und das Wechseln der Koppelstangen hat sich auch gelohnt.

Link to comment
Share on other sites

Ach ja.... Der Werkstattmeister hat die originalen Anschlagpuffer wiederverwendet, weil die neuen angeblich nicht auf die B4 paßten. Kann das sein?

Die Faltenbälge hat er aber eingebaut. Die gab es im Set mit den Puffern von Sachs.

Link to comment
Share on other sites

Was die Vorderachse betrifft:

 

 

................

Bei 1-1,5cm Tieferlegung ist das vielleicht noch nicht so kritisch, aber bei 2-4cm oder so könnte man schon über eine Vermessung nachdenken.

 

An der Hinterachse gilt:

 

Völlig egal was du machst. Solang du die Hinterachse nicht von der Karosserie löst, kann man durch Umbau der Dämpfer/Federn nichts verstellen, was eine Spurvermessung verbessern könnte.

 

 

An der Hinterachse kann man die Federn auf zwei Arten wechseln:

- Dämpfer unten lösen, dann fällt die Achse einfach runter (wie du vermutet hast).

- Mit dem Federspanner die Federn spannen und dann in gespanntem Zustand raus nehmen. Geht sehr gut und ist ruck zuck gemacht, wenn man in einer gut ausgestatteten KFZ-Werkstatt mit Hebebühne und elektrisch, hydraulisch oder pneumatisch angetriebenem Federspanner ist.

 

 

Naja.

 

Bei einigem teilen sich die Meinungen.

 

Die Hinterachse kannste ausbauen , einbauen , tieferlegen und nix ändert sich, zumindestens nix was man einstellen kann am A2.

 

Bei der Vorderachse gibt es immer leichte Verstellungen sowie die Vorderachse auseinander kommt.

 

Bei reinem Stoßdämpferwechseln würde ich allerdings auch nicht die Spur einstellen lassen.

 

Laut meinem aktuellen Wissensstand ist mit Serienteilen nur sie Spur einzustellen.

Ggf ist mit Verwendung von Polo 9n Teilen weitere Korrektur bzw. Einstellungen möglich.

 

Mit freundlichen Grüßen MICHAEL

Link to comment
Share on other sites

Naja.

 

Bei einigem teilen sich die Meinungen.

 

Die Hinterachse kannste ausbauen , einbauen , tieferlegen und nix ändert sich, zumindestens nix was man einstellen kann am A2.

 

(...)

 

Das ist so nicht ganz richtig:

 

Wenn die die Hinterachse an den Lagern löst, dann wird sie auch nach dem Einbau wieder exakt in ihrer Position sein.

 

Hast du die Achse aber mitsamt den Lagerböcken demontiert, dann kannst du sie "in zwei Achsen" (in der Längsachse und in der Querachse, da die Buchsen durch die die Halteschrauben verlaufen deutlich größer sind als die Schraube am Durchmesser misst.) verschieben und somit auch "mit falscher Spur" wieder anschrauben.

Edited by Nagah
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Da die Anzugsdrehmomente noch fehlen hier die Angaben aus dem Rep-Leitfaden:

 

Vorne:

Domlager: 25 Nm

Schraube Dämpfer oben: 60 Nm

Schraube Dämpfer unten: 60 Nm und Schraubenspitze in Fahrtrichtung

 

Hinten:

Domlager: 30Nm + 90°

Schraube Dämpfer oben: 25 Nm

Schraube Dämpfer unten: 55 Nm, SChraubenspitze nach innen und Fahrzeug mit einer Person im Kofferraum belasten

Link to comment
Share on other sites

Da ich nicht mehr korrigieren kann, hier die Korrektur als extra Post:

 

Vorne:

Schraube Dämpfer unten: 60 Nm + 90° weiterdrehen und Schraubenspitze in Fahrtrichtung

 

Schraube Dämpfer unten: 60 Nm und Schraubenspitze in Fahrtrichtung

Link to comment
Share on other sites

Bei 1-1,5cm Tieferlegung ist das vielleicht noch nicht so kritisch, aber bei 2-4cm oder so könnte man schon über eine Vermessung nachdenken.

Selbst bei 10mm Höhenänderung ist die Spur an der Vorderachse schon so deutlich verstellt, dass diese korrigiert werden sollte, um einseitig abgefahrene Reifen oder schwammiges Fahrverhalten zu vermeiden.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Habe sämtliche Threads zum Thema gelesen - nun habe ich eine Frage.

 

1.4 Benziner ohne Oss mit 158.000 km:

 

Welche Kombination von Spidan-Feder (56833 oder 49546) oder alter Original-Feder vermeidet auf der HA in Kombination mit welcher Federauflage (1J0512149 dünn oder 1J0512149B dick) den WC-Elch, wenn bei einem 1.4-Benziner ohne OSS auf der VA neue B4 mit Spidan 49527 verbaut werden?

 

Bin für jede Anregung dankbar!

Link to comment
Share on other sites

Habe sämtliche Threads zum Thema gelesen - nun habe ich eine Frage.

 

1.4 Benziner ohne Oss mit 158.000 km:

 

Welche Kombination von Spidan-Feder (56833 oder 49546) oder alter Original-Feder vermeidet auf der HA in Kombination mit welcher Federauflage (1J0512149 dünn oder 1J0512149B dick) den WC-Elch, wenn bei einem 1.4-Benziner ohne OSS auf der VA neue B4 mit Spidan 49527 verbaut werden?

 

Bin für jede Anregung dankbar!

 

Vorschläge? Frage zu banal? Was meint denn der Fahrwerkpapst :D

 

Wollte nächstes Wochenende umbauen und müsste Federn HA und Federauflage noch bestellen. Tendiere immo zu Spidan 49546 (für Normalausführung) mit dicker Federauflage :kratz:

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Einbau wurde mittlerweile erledigt. An dieser Stelle direkt mal der Dank an alle Beitragsschreiber in diesem Thema: die Teilenummern etc. haben alle gestimmt und mein Schrauber war sehr angetan von der Qualität der Teile, das alles komplett war und prima gepasst hat. Einbau damit zügig und problemlos, was sich - erfreulicherweise - auch im Preis widergespiegelt hat :TOP: Das hätte ich beim Schraubertreffen nicht günstiger hinbekommen.

 

Meine Frage kann ich nun selbst beantworten - vielleicht ist das ja mal für jemanden von Interesse, der vor der gleichen Fragestellung steht:

 

Benziner 1.4 ohne OSS mit 158.000 km und Originalfahrwerk

 

Bilstein B4 auf VA und HA: neu

 

Spidan Federn VA: neu (Version für A2 ohne OSS)

 

Domlager und Axialrillenkugellager VA: neu

 

HA: Originalfedern belassen, weil noch i. O.

 

HA: dicke Gummiauflage drin gelassen, weil ebenfalls noch i.O

 

= Kugel steht gerade (kein WC-Elch)

 

btw: die Kombi fährt sich im Vergleich zum alten Originalfahrwerk spürbar besser. Irgendwie straffer und direkter, in Kurven ein Gefühl "wie auf Schienen". Dieses fiese Aufschaukeln und Schwanken ist komplett weg und Unebenheiten werden deutlich besser "weggesteckt". Mein Schrauber meinte aber auch, dass die alten Original-Stoßdämpfer fertig gewesen seien (Kolbenstange ließ sich bei allen Dämpfern mit einer Hand einfedern)-obwohl der AD**-Stoßdämpfertest vor sechs Monaten noch 40% Dämpferleistung ergab mit dem Fazit, dass die Dämpfer noch ok seien.

 

Leider ist das Klonk-Geräusch beim starken einlenken und anfahren (vw wie rw), weswegen ich die ganze Aktion überhaupt gemacht hatte, unverändert vorhanden :argh:

 

Da Koppelstangen und Stabilager bereits gemacht wurden bin ich nun etwas ratlos, was die mögliche Ursache angeht. Irgendwo in einem Thread zum Thema stand noch was von Gelenken. Damit könnten ja nur die Gleichlaufgelenke des Innen- und Außengelenks der Antriebswelle gemeint sein. Wobei das Klonk-Geräusch nur bei Anfahren auftritt - im Fahrbetrieb ist alles unauffällig. Wenn es die Gelenke wären, würde man das doch bei jedem Lastwechsel merken müssen :confused:

Link to comment
Share on other sites

Wenn du das Geräusch mit eingelegtem Gang beim Lastwechsel (Gas/kein Gas) hast, würde mir so spontan noch die Drehmomentstütze einfallen.

 

Die fängt ja genau dieses "Kippen" des Motors ab.

 

Beim Tausch würde ich zur verstärkten Version raten. Zwar im Stand etwas mehr Vibrationen aber eine bessere Gas Annahme und das Anfahren wird auch ein bisschen besser.

 

 

 

Infos dazu im "Besteht Interesse an einer SuperPro Sammelbestellung" Thread. :)

Link to comment
Share on other sites

Da ich bei meinem FSI die hinten Dämpfer erneuern soll überlege ich auch gleich vorne zu erneuern - da die Domlager ja neu kommen wäre das ein Abwasch.

 

Bilsten B4 - Serienfedern meines S-Line Fahrwerkes passen zusammen?

Wo kaufen - gibt es eine besondere Bezugsquelle?

ebay nimmt € 219,50 für 4 Stück inkl. Versand. Ist der Preis OK?

 

Ich zitiere mich mal selber :D

 

Habe seit mehreren Tausend Kilometern genau diese Kombination verbaut. Strassenlage sehr gut, Kurvenverhalten sehr gut. Reifengröße 215/45/16

 

Ist halt ein Hoppelhase mit den breiten Schluffen - macht aber Spaß.

Link to comment
Share on other sites

Wenn du das Geräusch mit eingelegtem Gang beim Lastwechsel (Gas/kein Gas) hast, würde mir so spontan noch die Drehmomentstütze einfallen.

 

Die fängt ja genau dieses "Kippen" des Motors ab.

 

Beim Tausch würde ich zur verstärkten Version raten. Zwar im Stand etwas mehr Vibrationen aber eine bessere Gas Annahme und das Anfahren wird auch ein bisschen besser.

 

 

 

Infos dazu im "Besteht Interesse an einer SuperPro Sammelbestellung" Thread. :)

 

verstärkte Drehmomentstütze ist schon drin (seit dem letzten Schraubertreffen NRW) - leider hat das am Klonk-Geräusch nichts geändert

Link to comment
Share on other sites

Aber irgendwoher muß sowas ja kommen. Und ich versteh Räubermutti schon, daß sie wissen will, was es ist.

Immerhin war die Überholung des Fahrwerkes keine nutzlose Investition.

 

Ich such ja auch nach so einem Poltergeist vorn, und hab eben leider momentan das linke Domlager im Verdacht. Wenns das ist, wäre der Tausch von Dämpfern und Federn wohl auch gleich angeraten - und das bei weniger als 60.000km...

Link to comment
Share on other sites

Auch hier nochmal für alle die mit dem Gedanken spielen.

 

Die Domlager lassen sich (zumindets bei halbwegs intakten Dämpfern) nicht bei eingebautem Federbein tauschen.

 

Zwar ist es möglich die Federn weit genug zusammen zu ziehen um die Domlager von der Feder zu trennen aber raus bekommt man die Lager auf keinen Fall.

Link to comment
Share on other sites

Klar. Danke für den Hinweis.

Das Federbein müßte in jedem Falle raus und zerlegt werden, wenn die Domlager gewechselt werden müssen. Und wenn man dann alles in Einzelteilen hat, wäre der Wechsel der Dämpfer und eventuell der Federn (Bruchanfälligkeit) wohl ein Aufwasch.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Salvete!

 

Da ja nun meine Feder vorne links heute ihren Geist aufgegeben hat, ist nun wohl der Moment für ein neues Fahrwerk gekommen. Leider fehlt nur gerade die Zeit, um mich näher mit dem Thema zu beschäftigen, sowohl was Recherche als auch Einbau (Schraubertreffen) angeht. Aber gut, man kann es sich nicht aussuchen.

 

Punkt 1: Bei einer kurzen Suche bin ich bei Partsrunner.de auf Bilstein B4 für 37€ vorne bzw. 41€ hinten gestoßen, macht rundum knapp 160€, also durchaus nicht übel. Kennt jemand den Shop? Kann man da einkaufen? Gibts bessere/günstigere Alternativen?

 

Punkt 2: Federn. Mein A2 AUA ohne viel Ausstattung, ohne OSS, dafür mit Serienfahrwerk liegt mit 34cm Radmitte-Bördelkante von Natur aus relativ tief und sollte möglichst nicht (viel) höher kommen und natürlich auch keinen Drang zum Stuhlgang verspüren. Ist das Ziel mit Spidan für ohne OSS und Weiterbenutzung der Originalfedern hinten realistisch oder droht damit ein kackender Q2? Bei Räubermutti scheint zumindest die zweite Anforderung erfüllt worden zu sein.

 

Danke erstmal für Eure Hilfe, mehr fällt mir bestimmt noch ein ;)

Link to comment
Share on other sites

Moin!

Vor dem Einbau habe ich die B4 mal auf die Personenwaage gestellt und ca. 1/3 bis 1/2 eingefedert, um die Ausdrückkraft dieser Gasdruckdämpfer in etwa zu bestimmen. Nach Abzug des Eigengewichts der Dämpfer ergaben sich folgende Kräfte:

Vorn (22-105813): ca. 17 kg = ca. 170 N

Hinten (19-109572): ca. 9 kg = ca. 90 N

 

In eingebautem Zustand wird also jede Fahrwerksfeder um diese Kraft entlastet und federt etwas aus. Netterweise hat A2-D2 in einem speziellen Fred die Federraten der Serienfedern auf dem Prüfstand ermittelt:

Vorne: 16,5 N/mm

Hinten: 24,5 N/mm

 

Die hinteren Federn sind also härter als die vorderen (wegen der variablen Zuladung). Gleichzeitig ist die Entlastung durch den Gasdruck hinten geringer als vorn. Das heißt, dass der Hochdrück- oder Lifting-Effekt durch Gasdruckdämpfer an der Vorderachse stärker ausfällt als an der Hinterachse:

Vorne: 170 / 16,5 = ca. 10 mm

Hinten: 90 / 24,5 = ca. 4 mm

 

Obwohl das nur eine grobe Rechnung ist, zeigt sich doch eine Tendenz, die durch eine leider ebenfalls grobe Messung am Fahrzeug nach Umbau sogar noch übertroffen wurde (Radmitte - Unterkante Radhaus, links + rechts gemittelt):

Vorne: 36,7 cm, + 1,2 cm

Hinten: 35,6 cm, + 0,7 cm

A2 TDI mit Serienfahrwerk nach Umrüstung auf B4

 

Die Verwendung von gashydraulischen Stoßdämpfern anstelle der originalen hydraulischen Dämpfer verstärkt bekanntermaßen die Tendenz zum kackenden Elch, wobei das hier mit den B4 nicht auffällig ist. Eher schon, dass der A2 etwas höher liegt...

@Solimar: Die seriennahen Spidan-Federn dürften hierbei nicht wesentlich was verändern.

 

Mit den B4 fährt sich der TDI aber sehr schön, die Federung spricht feinfühliger an als vorher mir den 125000 km alten Seriendämpfern. Und über Kanaldeckel und Marterstrecke geht er hinweg, als wäre er eine Fahrzeugklasse gewachsen, ist dabei aber überhaupt kein Marshmallow-Fahrwerk. Mit steigender Geschwindigkeit wird der Unterschied zu vorher auch immer geringer. Alles in allem für mich eine deutliche Verbesserung zum fairen Preis! Nun ist es so, wie es sein soll bei einem guten Allround-Fahrwerk [emoji106]

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Da ich mit dem harten Serienfahrwerk nicht wirklich zufrieden bin, trage ich mich

mit dem Gedanken, da in nächster Zeit etwas zu tun.

 

Aber was ist denn nun wirklich komfortabel? Bilstein B4 und seriennahe Federn? Bilstein B6 + B3? Oder was ganz anderes?

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Ich muss gestehen, dass ich nach einem Abend vor dem Bildschirm und dem Durchforsten vieler FW-Freds völlig überfordert bin.

Mein Problem: Klappern, Hoppeln, Poltern mit dem Serienfahrwerk (A2 TDI ATL mit OSS), etwas mehr Komfort und gleichzeitig besseres Fahrverhalten wären super (aber wahrscheinlich bin ich von meinem A3 8L quattro verwöhnt).

Nach dem Lesen dachte ich: Koni FSD ist die Lösung - aber die sind wohl rostanfällig und keine gute Investition wg. mangelnder Fertigungsqualität.

Und nun? Bilstein? Wenn ja, was? B4 oder B6 mit Serienfedern?

 

Any help very much appreciated.

Link to comment
Share on other sites

Nimm B6 oder B8 mit den Eibach Federn vom Fabia.

 

Glaub mir, damit wirst du Glücklich. Fahrverhalten ist besser. Das Fahrwerk wird etwas Straffer aber Komfort geht finde ich keiner Verloren. Alternativ nimm B4 mit Serienfedern/Federn ausm Zubehör. Die Originalen sind halt Bruchgefährdet wenn sie ein gewisses alter erreichen. Würde ich in dem Atemzug auch austauschen. Genauso wie Koppelstangen und Stabigummis und sämtlichen anderen Gummis rund ums Fahrwerk. Evtl. noch die Hinterachslager mitnehmen und du wirst dein Auto nicht wiedererkennen.

 

Kleiner Hint zum B4: Ich fand das der Karrn damit sehr HOCH kommt. Habs an AudiA5Sports weißem Benziner gesehen. Da konntest du nen Kopf ins Radhaus stecken. War echt Übel. Ich würd da eher B6 oder B8 und die Eibach-Federn nehmen. Haste am Ende die beste Kombi.

 

Wenn du irgendwie Hilfe brauchst sag bescheid ;) von Koblenz bis zu mir isses knapp ne Stunde bis Anderthalb. Ich hab ne Halle mit Bühne, alles zu machen :P

Link to comment
Share on other sites

 

Kleiner Hint zum B4: Ich fand das der Karrn damit sehr HOCH kommt. Habs an AudiA5Sports weißem Benziner gesehen. Da konntest du nen Kopf ins Radhaus stecken. War echt Übel. Ich würd da eher B6 oder B8 und die Eibach-Federn nehmen. Haste am Ende die beste Kombi.

 

Das kann ich so unterstreichen.

Eibach/B6 bzw. Eibach/B8 ist eine sportliche Kombi mit gutem Komfort. Der A2 liegt wirklich satt auf der Bahn.

 

Dass der 1.4er Benziner mit den B4 so wahnsinnig hoch kam (Q2-Optik), lag aber auch daran, dass ich (zusammen mit den B4) Federn mit einer höheren Federrate aus einem schwereren S-Line-A2 mit OSS und voller Ausstattung eingebaut habe.

 

Fährt trotzdem gut. Meine Mutter ist jetzt sehr glücklich mit dem weissen Q2...:)

Link to comment
Share on other sites

@Mathieu - was für eine Bereifung fährst du auf deinem ATL? Ich denke, das ist eine wichtige Information, um dich besser beraten zu können...

 

Das reizt mich jetzt aber ein bisschen. :)

Was ändert seine Reifenbestückung an der Fahrwerksempfehlung? *neugierig*

Link to comment
Share on other sites

Winter: 155/65 R15 auf Stahl-Wählscheiben

Sommer: 175/60 R15 auf Alu-Sternen

 

Genau, das interessiert mich auch: was ändert das an der Empfehlung?

 

Ich denke, mein Favorit wären eher die B4 mit Serienfedern - oder Bilstein B3?

Die 4 Bilsteins B4 gibt's in der Bucht für knapp 220,-. Was braucht man denn sonst noch? S'gibt doch bestimmt irgendwo 'ne Teileliste...

Edited by Mathieu
Link to comment
Share on other sites

Also mit der Bereifung halte ich die B4 für ausreichend bei Serienfedern o. ä., wenn du wie geschrieben besseren Fahrkomfort suchst. Die fahren wir auch auf unserem ATL und sind damit nach wie vor sehr zufrieden (siehe mein Post weiter oben). Von daher würde ich die in deinem Fall auch favorisieren.

 

Beim "sportlicheren" S line FSI mit H&R Stabi-Kit werden dann aber B6 reinkommen, wenn es soweit ist. Die sollten besser zum Charakter dieses Fahrzeugs passen :)

Link to comment
Share on other sites

Die 4 Bilsteins B4 gibt's in der Bucht für knapp 220,-.

Wenn man gut sucht, findet man sie auch für um die 180 Euro. Das sind dann Sätze für den Polo 9N. Die sind meines Wissens baugleich. Zumindest tragen sie dieselben Bilstein-Teile-Nummern.

 

Manche wollen wohl einen Audi-Aufpreis herausschlagen...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


  • Aktivitäten

    1. 2

      Fragen zur Montage Stahlflexleitungen

    2. 2

      Fragen zur Montage Stahlflexleitungen

    3. 89

      Lichtmaschine Laderegler?

    4. 19

      Tieferlegungen: Bilder und Daten

    5. 2

      Fragen zur Montage Stahlflexleitungen

    6. 0

      Zentralverriegelung Fahrertür und hintere Türen

    7. 19

      Tieferlegungen: Bilder und Daten

    8. 19

      Tieferlegungen: Bilder und Daten

    9. 67

      Tieferlegungen: Bilder und Daten - Diskussion

    10. 239

      [TDI] Pumpe Düse Abhilfe Korpushalter Sammelbestellung ?!

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.