Jump to content
ewolg

Fehlerspeicher: 19559 - Saugrohrklappen-Stellantrieb (sporadisch)

Recommended Posts

Hallo,

 

nach mehr als 200.000 (fast) problemlosen aber immer wieder begeisternden Km stellen sich nun erste ernsthafte Probleme ein:

 

Neben ABS/ESP Ausfall durch defekten Sensor vorne rechts (getauscht, ging sehr ekelig), leuchtet seit neuestem die Motor-Kontrollleuchte. Fehlerspeicherauslese ergab folgendes (s. Anhang):

 

19559 - Saugrohrklappen-Stellantrieb keine Funktion feststellbar

 

Motor (90PS TDI) springt einwandfrei an und läuft auch normal; ich schone Ihn allerdings da ich etwas unsicher wegen des Fehlers bin. Ein erstes Freilegen und Reinigen des Steckers und der Stellmotoreinheit im eingebauten Zustand hat nach Löschen des Fehlerspeichers keinen Erfolg gebracht - muss ich doch das ganze -recht teure- Teil tauschen oder hat noch jemand einen Tipp?

 

Vielen Dank.

 

Viele Grüße

Erik

 

P.S.: Der Thread aus der Suchfunktion hat mir leider keine neuen Erkenntnisse gebracht.

IMG_0895.jpg.a04177b1e29a6e835d52b95a28f0647e.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da gibts folgende Möglichkeiten:

 

Sicherung defekt? -> Checken

Stecker/Verkabelung defekt? -> Hast du ja schon geprüft

Teil defekt? -> Teil ausbauen, öffnen und gucken ob man da irgendwelche Potis oder ähnliches reinigen/ersetzen kann oder:

 

Teil tauschen.

 

Ich hab noch ne Klappe rumliegen. Bei Bedarf PN.

Edited by A2-D2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Klappe von BHC und ATL sind identisch. Hat die Teilenummer 045128063D oder 045128063G.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vorgeschichte

Bei meiner Restaurationskugel (1.4 TDI, ATL) fand sich im Fehlerspeicher des Motorsteuergerätes sporadisch immer wieder mal folgender Fehler (Vorbesitzer hatte die Saugrohrklappe bereits durch ein Neuteil ersetzt):

 

19559 - Motor für Saugrohrklappe (V157): defekt

P3103 - 35-10 - - - Sporadisch

 

Die Motorkontrolleuchte brannte ebenfalls, ging aber bisher immer nach einigen Startvorgängen wieder aus.

 

 

Vor kurzen wurde aus dem sporadischen Fehlerspeichereintrag ein permanenter inkl. Motorkontrolleuchte. Neben dem obigen Eintrag gesellte sich noch folgende Eintrag hinzu:

 

19557 - Motor für Saugrohrklappe (V157): Unterbrechung/Kurzschluss nach Masse

P3101 - 35-10 - - - Sporadisch

 

Zusätzlich verhielt sich der Motor beim Ausschalten ziemlich ruppig. Eigentlich soll die Saugrohrklappe (auch Abstellklappe genannt) dem Motor beim Ausschalten die Luft entziehen um ein "Nachdieseln" zu verhindern. Das passierte in diesem Fall offensichtlich nicht mehr. Zeit der Sache auf den Grund zu gehen...

 

 

Diagnose

Also erstmal Saugrohrklappe freigelegt. Bei ausgeschalteter Zündung stand die Klappe voll geöffnet und ließ sich mit der Hand gegen einen federnden Widerstand bewegen.

Beim Einschalten der Zündung zuckte die Klappe kurz und ließ sich nunmehr nicht mehr von Hand bewegen. Auch bei der dann angestoßenen Stellglieddiagnose bewegte sich die Klappe nicht.

 

Als nächstes die Saugrohrklappe ausgebaut und in einem anderen ATL getestet => da funktionierte diese Saugrohrklappe ohne Probleme!

 

Da die Saugrohrklappe (wie oben geschrieben vom Vorbesitzer erneuert) selbst damit OK war, blieb nur noch die Verkabelung als Ursache übrig.

Nach einem Blick in den Stromlaufplan (Anschluss Saugrohrklappe 4-polig: Masse, 5V, 12V, Datenleitung) sollte der nächste Test das Überbrücken der Datenleitung vom Motorsteuergerät zur Saugrohrklappe sein (Masse, 5V, 12V konnten mit Multimeter am Stecker gemessen werden). Auch wenn der Testaufbau schon beinahe fertig war (siehe Bild), kam es dazu nicht mehr...

 

...nach dem Öffnen des Steckers am Motorsteuergerät zwecks Überbrückung mit Testkabel fand sich folgendes Bild:

attachment.php?attachmentid=49836&d=1399848404

 

Die Datenleitung zur Saugrohrklappe ist die pinke Leitung links im Bild. Diese steckte nicht richtig im Steckergehäuse und konnte so auch keinen zuverlässigen Kontakt mit dem entsprechenden Pin vom Motorsteuergerät herstellen.

 

Reparatur

Die ganze Reparatur bestand nun darin die pinke Leitung aus dem Steckergehäuse zu holen (auspinnen war ja nicht mehr erforderlich), die kleine Rastfahne am Crimpkontakt wieder hochzubiegen und dann wieder in das Steckergehäuse einzupinnen. Hernach konnte der Fehlerspeicher gelöscht werden und die Saugrohrklappe tut seither wieder ihren Dienst, Motorkontrollleuchte ist wieder aus und der Motorstopp ist so sanft wie vorher.

 

 

Mögliche Ursache

Ich kann nur vermuten aber wahrscheinlich hat der Vorbesitzer vor dem Austausch der Saugrohrklappe die Verkabelung durchgemessen und dafür die besagte pinke Leitung ausgepinnt.

Vor dem Einpinnen wurde dann wohl vergessen die eingedrückte Rastfahne des Cimpkontaktes wieder hochzubiegen.

 

 

Erkenntnisse

 

  • Die Saugrohrklappe wird vom Mstg mit einer Datenleitung gesteuert
  • Die Saugrohrklappe macht beim Anlegen der Betriebsspannung anscheinend irgendeinen Selbsttest (Klappe zuckt kurz)
  • Die Saugrohrklappe steuert die Klappe voll auf wenn die Kommunikation mit dem Mstg unterbrochen ist
  • Das Mstg schaltet AGR aus wenn die Kommunikation mit der Saugrohrklappe unterbrochen ist (Motorkontrollleuchte geht an) => evtl. ist die Saugrohrklappe auch bei der AGR beteiligt

Saugrohrklappe_Testkabel.jpg.1c56d8c24b909df2ed24f85c33ffab22.jpg

Saugrohrklappe_Mstg_Datenleitung.JPG.081a9190d494a018080078d4be6117da.JPG

Edited by Phoenix A2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tolle Arbeit! :TOP:

 

Aber aus welchem Anlass wird dann der Vorbesitzer am Stecker und an der Klappe rumgedoktort haben, wenn er sich erst dabei die von dir beseitigte Fehlerquelle eingebaut hat? :kratz:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber aus welchem Anlass wird dann der Vorbesitzer am Stecker und an der Klappe rumgedoktort haben, wenn er sich erst dabei die von dir beseitigte Fehlerquelle eingebaut hat? :kratz:

 

Meine These geht in die Richtung, dass die alte Saugrohrklappe wirklich defekt war, der Vorbesitzer vor dem Austausch aber die Verkabelung geprüft hat.

Nach dem Austausch ist der Fehler ja auch eine ganze Zeitlang nicht (mehr) aufgetreten. Das heisst es wurde wahrscheinlich die ursprüngliche Fehlerquelle behoben und die oben beschriebene, schleichende Fehlerquelle eingebaut.

Edited by Phoenix A2

Share this post


Link to post
Share on other sites
… Die Datenleitung zur Saugrohrklappe ist die pinke Leitung links im Bild. Diese steckte nicht richtig im Steckergehäuse …

Der Crimp-Kontakt der grünen Leitung sieht auch merkwürdig aus – gehört der auch zur Saugrohrklappe?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

da ich auch nach tausch der Saugrohrklappe bei meinem BHC Motor ca einmal die Woche noch den fehler habe, wollte ich mal fragen ob die Rosafarbene Leitung auch für das

BHC Steuergerät gillt. In der Reparaturanleitung hab ich leider nur Strompläne vom AMF drinne und da hab ich leider nix finden können.

Grüßle!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich habe selbiges Problem mit der Saugrohrklappe.

 

Fehlercodes:

- 19557 Motor for Intake Manifold Flap (V157): Open or Short to Ground - Intermittent

- 19558 Motor for Intake Manifold Flap (V157): No Signal

 

Es ist also offensichtlich ein Problem mit der Datenleitung, da ich bereits eine andere Saugrohrklappe eingebaut habe und beide Fehler nach wie vor da sind.

 

Die Kontakte am MSG habe ich überprüft. Diese sind in Ordnung.

 

Es wird im zweiten Beitrag geschildert, dass die Sicherung zu überprüfen ist? An welcher Sicherung hängt den die Saugrohrklappe?

Den alle Sicherungen im SI-Kasten habe ich durchgemessen.

Ansich würde ich aber die Sicherungen ausschließen, da Spannung anliegt:

 

Pin 1->2 ca. 5,5V

Pin 1->3 ca. 13,6V

 

Somit bleibt ansich nur Pin 4 von der Datenleitung übrig.

 

Gibt es eine möglichkeit die Funktion der Saugrohrklappe in ausgebautem Zustand zu testen?

Wäre ja nicht das erste mal das ein Ersatzteil zufällig genau den selben defekt hat.

 

Ich würde mich über weitere Lösungshinweise freuen, da ich selbst nichtmehr weiterkomme.

 

Besten Dank

Edited by Chrisjolaw

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kabelbruch kann ich ausschließen, da ich folgende Kabel bis zum MSG durchgemessen habe.

 

Durchgang von Pin 3 -> Rosa Kabel

Durchgang von Pin 4 -> Grünes Kabel

 

Laut Messung müsste es folglich zwei Datenleitungen zum MSG geben.

 

Zusätzlich liegt Zwischen Pin 1->2 und Pin 1->3 Spannung an. Sodass demnach keines der 4 Kabel gebrochen sein kann.

 

Habe jetzt 2 Klappen versucht, aber weis nicht wie ich diese auf Funktionsfähigkeit hin überprüfen kann.

Pin-Durchgangspruefung.JPG.d8d5de33a838259df350bd5b7fbb301a.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gibts mit dem Diagnosegerät (z.B. VCDS) unter Stellglieddiagnose keinen Schritt, der die Klappe anspricht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da müsste mal ein anderer BHC-Fahrer testen, ob es bei ihm auch nicht klappt.

 

Die Klappe hängt zusammen mit einem Hallgeber G40 (Kurbel-/Nockenwellensensor?) und dem Motorsteuergerät auf der Sicherung 102. Das ist kein Stecksicherung im Sicherungskasten, sondern die kleine Sicherung seitlich am 3-Fach-Relaisträger am Rack vom Komforsteuergerät/Motorsteuergerät.

 

Der Stecker der Saugrohrklappe:

Pin 1 braun - Masse

Pin 2 blau/rot - Spannung über besagte Sicherung 102

Pin 3 lila - geht auf Pin 81 vom Motorsteuergerät

Pin 4 -grün - geht auf Pin 75 vom Motorsteuergerät

 

Was passiert denn, wenn du Pin 87 ud 75 vom Motorsteuergerät auf Durchgang misst? Dürfte ja eigentlich ziemlich hochohmig sein wenn da nur die Stellposition vom Motor über einen Poti abgenommen wird. Oder wird die Klappe elektronisch ausgewertet? Miss doch auch mal an der Klappe während du die Klappe bewegst?

Edited by A2-D2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sicherung fällt weg da bei Pin 1->2 ca 5,5V anliegen.

 

Der einzige messbare Widerstand liegt zwischen Pin 1->2 und beträgt ca 200kOhm. An Pin 3->4 ist an der Klappe gar kein Wirderstand messbar. Auch nicht bei Klappendrehung.

 

Das würde auf fehlerhafte Klappe (bzw Klappen) hindeuten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe gerade nochmal die zweite Klappe eingebaut und alle potentiellen Fehlerquellen durchgemessen.

 

Exakt das selbe Bild mit den beiden Fehlern. Das macht mich etwas stutzig, dass zwei Bauteile den selben defekt haben sollen.

 

Falls noch jemand einen Tip hat wäre ich sehr dankbar. Ansonsten muss ich wohl nochmal eine dritte Klappe zum testen besorgen.

 

Durch Zufall habe ich noch eine anderen Forenbeitrag von Ende 2015 gelesen:

https://a2-freun.de/forum/showthread.php?t=44807

 

Kann mir hierzu vielleicht jemand näheres sagen? Ist es evtl. sogar komplett unmöglich den Fehler zu lösen? (in der Tat hat mein BHC die alte SW-Version 5264)

Edited by Chrisjolaw

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe gerade eine gebrauchte, soweit mir bekannt funktionsfähige Klappe vor mir liegen und bei geöffneter Position gemessen. Leider fehlt mir die Zeit und das Werkzeug um sie gerade bei geschlossener Position zu messen und später ist das Teil verbaut. Werde später aber eine defekte Klappe haben.

 

Pin zu Pin - Widerstand

1 zu 2 - 216kOhm

1 zu 3 - 106kOhm

1 zu 4 - 63kOhm

2 zu 3 - 445kOhm

3 zu 4 - 170kOhm

2 zu 4 - 400kOhm

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die Referenzwerte bei offener Klappe.

 

Meine Werte sind wie folgt:

 

1-2=1004kOhm

1-3=106kOhn

1-4=63kOhm

2-3=1173kOhm

2-4=1100kOhm

3-4=170kOhm

 

Daraus schließe ich mal ein Problem mit Pin 2. Da immer hier die Werte um ein vielfaches höher sind und alle anderen Pins nahezu identisch passen.

 

Werd ich wohl doch nochmal eine dritte neue Klappe holen müssen.

 

Besten Dank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab nun noch eine weitere Klappe getestet und diese auch im Vorfeld gemessen. Nahezu identische Messwerte wie bei A2-D2!

 

Leider selbes Problem. Beide Fehler sind aktiv und die Klappe ist nicht ansteuernde und die Fehler auch nicht zu löschen.

 

Beide Signalleitungen zum MSG sind intakt und haben keinen Bruch. Masse und Spannung liegen am Stecker auch an. Auch die beiden Pins 75 und 81 am MSG sind nicht verbogen und der Stecker ist auch mit den Kabeln sauber aufgelegt.

 

Sicherung 102 hab ich auch gemessen. Die ist auch nicht zumal daran auch noch mehr hängt als die Klappe ansich.

 

Bin wirklich ratlos und mein AU Termin zur Nachprüfung rückt immer näher.

 

Bin für jeden Hinweis dankbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann ein Kabelbruch ausgeschlossen werden?

 

Wenn die Drosselklappe und die Kabel in Ordnung sind, bliebe nur noch das Mstg, was ich wiederum für unwahrscheinlich halte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kabelbruch ist ausgeschlossen, da jedes der 4 Kabel bis zum MSG bzw nach Masse und Spannung auf Durchgang durchgemessen wurde. Die beiden Signalleitungen (Pin 3 und 4) habe ich jedoch nicht in Betrieb gemessen sondern nur auf Durchgang, da mir keine Prüfbox zur Verfügung steht.

 

Das MSG hatte ich auch in Verdacht, ist aber merkwürdig das nur diese eine Funktion fehlerhaft ist. Das ist kein typisches Fehlerbild eines MSG-Defektes.

 

Solangsam befürchte ich fast das es auf die Thematik mit MSG-Update (siehe Beitrag #16 vom 02.09.2016 - 18:39) hinauslaufen könnte.

Dazu habe ich jedoch keine bestätigte Info. Auch die Audi-Werkstatt hält sich hier sehr bedeckt auf meine Nachfrage.

 

Um alle Zufälle auszuschließen habe ich jetzt nochmal zum x-ten mal eine Klappe bestellt.

Edited by Chrisjolaw

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin mir ziemlich sicher, dass mal jemand geschrieben hatte, ein MSG-Update wegen dieses Fehlers in Dortmund (?) gemacht zu haben.

Leider finde ich den Beitrag nicht mehr....:kratz:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich probiere jetzt die bestellte Klappe.

Wenn auch die nicht klappt werde ich das Thema MSG updaten einmal verfolgen.

 

Leider habe ich vom renommierten Freundlichen in meiner Nähe trotz detaillierter Nachfrage nur die Aussage bekommen, dass ein abgelegter Fehler immer ein Teiledefekt sei und "NIE" ein Problem eines MSG Updates. Man hat mir angeboten den Fehler zu beseitigen für 2360€.

 

Sehr unseriös, bzw zeigt mal die große Unwissenheit des Freundlichen wenn man als Reparatur pauschal MSG, Klappe und Kabelbaum erneuern will!!

 

Eine andere Werkstatt hat zumindest die Existenz der SW 7332 bestätigt. Dazu gibt es auch noch eine vorliegende Update-CD, aber in der Werkstatt können die Tester die Datei nichtmehr lesen und updaten weil veraltet ! Aktuell würden MSG Updates nur noch über einen VW/Audi-Zentralserver online gezogen und geflasht. Hier gibt es aber angeblich keinen Eintrag mehr für den 1.4TDI BHC.

 

Ich kann mir das MSG selber updaten, nur fehlt mir die aktuelle MSG-SW mit der Version 7332. Besitze nur die Version 5265 von meinem MSG bzw als BIN-Datei.

 

Evtl hat hier jemand eine ausgelesene 7332er Version zum MSG 045906019BA vorliegen oder wenn jemand mir das Flashfile mit diesem Stand auslesen und zur Verfügung stellen kann.

Damit wäre mir sehr geholfen und ich kann diese Möglichkeit zumindest einmal unkompliziert testen.

Edited by Chrisjolaw

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab nun endlich einen Freundlichen gefunden der ein Update machen würde.

 

Tatsächlich ist es so das ein Update aus der aktuellen Audi-Onlinedatenbank für den A2 nicht möglich ist.

Die in der TPI genannte Update-CD ist auch nichtmehr verfügbar bzw. bestellbar.

Es gibt nur noch eine gesamte DVD die etliche alte Update-CDs beinhaltet (8G0 906 961 für ca 11€).

 

Jetzt kommt aber der Haken! Updates von CD/DVD über den Tester werden eigentlich nichtmehr gemacht.

Der Freundliche würde es aber für 160ZE versuchen, sofern ich einen Reparsturauftrag unterschreibe, der pauschal den Komplettaustauch des MSG's enthält falls das Update fehlschlägt! : Und ich die Zusatzkosten von 1355€ + 210ZE in diesem Falle übernehme.

 

Ich finde 160ZE schon happig aber was für mich komplett unverständlich ist, dass ich pauschal mit einer MSG Zerstörung rechnen soll und dies auch bezahlen soll.

 

Zumindest habe ich schonmal die DVD, sodass ich zur Not selber updaten kann wenn ich die SGO-Datei konvertiert bekomme.

 

Wie sind Eure Erfahrungen damit? War ein Update bei Euch auch so kurios?

Edited by Chrisjolaw

Share this post


Link to post
Share on other sites

So ein bullshit. Entweder sind das Halsabschneider oder sie haben keine Ahnung.

 

SGO konvertieren ist nicht so einfach. Am einfachsten wäre ein BIN-File.

 

Das Thema Update bei Audi ist immer kurios. Wärst du nich so weit entfernt, könnt ich dir das SGO aufspielen. Ich guck mal, ob ichs auch als .BIN besorgen kann...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja das hab ich gemerkt.

Bei 3 Werkstätten angefragt und überall Mist.

Selbst der größte und renommierteste Freundliche in der Umgebung wollte für über 2300€ einfach alles tauschen.

Aber die anderen beiden sind auch nicht viel besser.

Zumal auch meine Stammwerkstatt darunter ist, bei der ich für meine Audi-Projekte jährlich immer 4-stellige Ersatzteilbestellungen tätige!

 

Qualitätsarbeit bzw der angepriesene Vorsprung durch Technik spiegelt sich beim Thema Update leider nicht bei den Freundlichen wieder!

 

Besten Dank, ein BIN-File wäre super.

Ich suche jetzt auch nach einer Möglichkeit zur SGO Konvertierung.

Aber in der Tat nicht so leicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schreib mir ne PN mit deiner Mailadresse.

Ich habe alle TDI Updates

 

Und SGO-Files konvertieren ist auch kein Problem.

Gibts n kostenloses Tool was das kann

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein kurzer Statusbericht zum Fehler:

 

- MSG wurde auf 7332 geupdatet (keine Verbesserung)

- alle 4 Kabeladern nochmal bis zum Startpunkt verfolgt und durchgemessen (alle ok)

- Stecker am MSG geprüft (alle 2 Pins ok)

- Stecker an Klappe geprüft (alle 4 Laschen ok)

- Saugrohrklappe optisch/mechanisch geprüft (alles ok)

- Saugrohrklappe geöffnet und Motor elektrisch geprüft (Motor ok und dreht)

 

Für alle die Interesse am genaueren Aufbau einer Klappe haben, stelle ich ein paar Bilder mit in den Beitrag.

 

Das Ergebnis meiner Prüfung hat ergeben, das die Saugrohrklappenmechanik einwandfrei funktioniert (keine Zahnräder oder ähnliches abgenutzt).

Der Motor im Gehäuse funktioniert auch einwandfrei und läuft auch bei Strombeaufschlagung (das kursierende Gerücht, das es sich bei den Klappenmotoren um Billigprodukte handelt kann ich widerlegen. Es ist ein namhafter Markenmotor verbaut!).

Mein Fazit ist, dass es nur an der Elektrik im Klappendeckel liegen könnte. Diesen kann man aber nicht gut öffnen, da alles mit blauer Wasserschutzmasse vergossen ist.

 

Da ich diesen defekt für unwahrscheihlich halte, da andere Saugrohrklappen in meinem A2 auch nicht funktionieren, gehe ich aktuell stark von MSG-Defekt aus.

 

Soweit ich das beurteilen kann, habe ich alle mir möglichen Prüfungen durchgeführt. Demnach bleibt ansich nur noch das MSG übrig.

IMG_3589.JPG.3a400a947b291bdfd7df9fc9d747682d.JPG

IMG_3587.JPG.a83268c45522a3717d77325b9dc484d8.JPG

IMG_3585.JPG.a8b0fcb83cce36143896d47cbc47f80e.JPG

IMG_3586.JPG.a1fc9bf5e773315c92dcb00dcde0fc56.JPG

IMG_3584.JPG.fce686f3da50452f8028e92d2023ffab.JPG

IMG_3583.JPG.6208791a6799357857711466f1afc765.JPG

  • potential wiki content 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

ist bei mir genau der gleiche Fehler, hatte die Klappe auch schon auseinander und konnte nichts finden. Die Mkl nervt zwar aber solange alles wie gewohnt funktioniert lasse ich erst mal die Finger davon. Trotzdem verfolge ich den Thread hier gespannt und hoffe das der Fehler bald gefunden wird.

 

 

Mfg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann ich bestätigen. An der Klappe ist, abgesehen von der vergossenen Elektronikplatine, nichts was den Fehler verursacht.

 

Mit der "nervigen" Motorkontrollleuchte könnte ich auch leben, aber für die AU ist dieser Fehler tödlich. Zumal meine Fehlerkombination gar nicht löschbar ist.

 

Nächster Schritt ist jetzt der Test mit einem Austausch-ECU und davor nochmal die Verkabelung komplett mit einem separaten Kabelbaum überbrücken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus,

ich hatte auch ne ganze Zeit lang den fehler drin, neues Kabel gezogen Klappe getauscht nichts genutzt. Mittlerweile hatte ich dann mal verschmorten geruch im innenraum dem ich dann nachging es war das Relai das unter anderem die Saugrohrklappe mit Strom versorgt unterm Fahrersitz das getauscht fehler wurde weniger und seit dem ich wieder Täglich 100km auf die Arbeit mit dem kleinen fahre trat er jetzt gar nicht mehr auf, ich vermute ev ein zusammenhang mit leerer Batterie oder das ev ein Defektes Komfortsteuergerät bei längerem stehen des Fahrzeuges die Batterie schwächt:confused::confused::confused:

 

Grüßle

Share this post


Link to post
Share on other sites
...Mittlerweile hatte ich dann mal verschmorten geruch im innenraum dem ich dann nachging es war das Relai das unter anderem die Saugrohrklappe mit Strom versorgt unterm Fahrersitz das getauscht fehler wurde weniger...

 

Du meinst bestimmt das Relais J317? (das mittlere von den 3 quaderförmigen Relais direkt vor dem Komfortsteuergerät)

 

Denke nicht das es davon kommt, aber werde es mal genauer prüfen bzw. austauschen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Glaube ja hab das alte noch in der Werkstatt müsste Morgen nochmal schauen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Relais J317 habe ich getauscht. In Bezug auf das Saugrohrklappen-Problem gab es keine Besserung.

 

Folgendes ist mir aber aufgefallen:

Nach dem Austausch des Relais lag die Spannung an der S102-Sicherung um ca 0,4V höher als mit dem alten.

Um ein zwischenzeitlich gesunkenes Batterieniveau auszuschließen habe ich das alte nochmal eingebaut.

 

Es ist tatsächlich so das im alten Relais wohl über die Kontakte ein höherer Widerstand anliegt und dadurch die Spannung geringfügig reduziert.

 

Geschadet hat der Austausch aus diesem Grund nicht, aber das Rätsel um die misteriöse V157 Klappe bleibt immer noch offen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin, wollte mal fragen ob es bzgl. der Klappe Neuigkeiten gibt.

 

 

Mfg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich möchte an dieser Stelle noch meine Erfahrungen zum Thema einbringen. Es gibt zwar bereits das Nachbar-Thema "P2108" aber trotzdem hier nochmal:

 

Aus eigener Erfahrung mit zwei BHC Kugeln kann ich sagen, dass die Symptome jeweils ab ca. 160 tkm aufgetreten sind. Dabei handelte es sich bei beiden Fahrzeugen zunächst um sproadische Fehlereinträge. Bei Kugel Nr.1 wurde die Stellklappe ausgebaut, mechanisch geprüft, für gut befunden, und es bleibt bis dato (ca. 200tkm) bei dem sporadischen Fehler.

Bei Kugel Nr. 2 stellte sich schnell ein dauerhafter Fehler ein -> Schmodder war ins Stellklappengehäuse eingedrungen und hatte die Zahnräder "zermahlen".

Die defekte Klappe wurde gegen eine gebrauchte ersetzt, kurz darauf stellte sich der Fehler sporadisch wieder ein und dabei blieb es bis heute (ca. 175tkm).

 

In beiden Fällen ist auffällig, dass der Fehler oft über mehrere Wochen ausbleibt und dann besonders gerne bei Wetterumschwung zu feuchterem Wetter hin auftaucht.

 

Ich möchte deshalb fast bezweifeln, dass es sich bei beiden Kugeln ausgerechnet um zwei wetterfühlige MSG handelt. Eher wäre für mich ein mechanisches bzw. Kontaktproblem plausibel das nach einer bestimmten Laufzeit/Abnutzung auftritt.

Es ist wohl so, dass die Klappe innerhalb einer bestimmten Zeit in Position sein muss, um keinen Fehler auszulösen, d.h. eine zu geringe Spannung oder labile Spannungsversorgung könnte ggf.durchaus auch eine Rolle spielen... :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.