Sign in to follow this  
KnallCharge

Rote Öllampe im Kombiinstrument

Recommended Posts

Hallo,

 

seit ca. einem Jahr versuche ich und diverse Werkstätten ein Problem mit meinem Audi A2 1.4l Benziner AUA (Baujahr 2000) zu lösen.

 

Sobald der Wagen Betriebstemperatur erreicht (~ 90°), beginnt die rote Öllampe im Kombiinstrument zu leuchten und nervig zu piepen. Das macht sie in wechselnden Intervallen immer wieder. Ein Fehler wird für diese Lampe nicht gespeichert, auch lässt sich bei dem Wagen wohl nicht der Ölstand via OBD auslesen.

 

Interessant ist, dass die Öldrucklampe im Tachometer hingegen niemals aufleuchtet.

 

Es wurden bereits Ölstandgeber, Öldrucksensor, Ölfilter, Lambdasonden ausgetauscht. Natürlich auch diverse Ölwechsel inkl. Reinigungsmittel.

 

 

Jetzt bleiben noch wenige mögliche Fehlerquellen übrig:

- Ölsieb zu bzw. Ölwanne versifft (?)

- Motorsteuergerät defekt

- Kombiinstrument defekt

- Anderes Öl mit höherer Viskosität? Derzeit hat der Wagen SAE 30 drin, sollte man auf 40 oder sogar 50 wechseln?

 

 

Ich habe im Handbuch auch nicht lesen können, was dieser Fehler im Detail bedeutet. Es ist definitiv nicht die Anzeige für geringen Ölstand (die ist gelb und hat den Text MIN).

 

Fällt Euch noch eine mögliche Ursache für dieses Problem ein?

Edited by KnallCharge

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wurde denn mal der Öldruck gemessen?

 

Und, wenn der Fehler doch vom Ölstandssensor ist:

 

In irgendeinem VW SSP ist das PWM-Signal das der G266 sendet dokumentiert. Das könnte man sich mal mit einem Oszilloskop am Eingang am KI anschauen.

Edited by herr_tichy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hast Du tatsächlich das Einbereichsöl SAE 30 drin? Wie springt denn damit noch der Motor an, wenn es kalt ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hast Du tatsächlich das Einbereichsöl SAE 30 drin? Wie springt denn damit noch der Motor an, wenn es kalt ist?

 

Oh, ich habe da wohl etwas verwechselt. Ich habe 5W30 drin, nicht SAE 30. Das sind zwei verschiedenen Paar Schuhe.

 

Aber ein Wechsel auf 5W40 oder 5W50 wäre ja bei dem AUA 1,4 Benziner rein technisch denkbar oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ja, Öldruck war O.K.

Gab auch nie die rote Lampe vom Öldrucksensor im Tacho.

 

Da gibts doch gar keine Öldrucklampe oder irr ich jetzt? Ölprobleme werden doch nur im FIS (vom TE whs mit KOmbiinstument bezeichnet = Anzeige zwischen den Rundinstumenten) signalisiert. Entweder gelb (Ölstand) oder rot (Öldruck).

 

Der Öldruck wird nur per Öldruckschalter am Nockewellendeckel (links vorne am deckel) überwacht, der Schalter zieht bei zu niedrigem Öldruck auf Masse - ggf. ist das flimsige Anschlußkäbelchen irgendwo aufgescheuert und es kommt bei sich bewegendem Motorblock irgendwo zum Massekontakt -> Piep!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also richtig verstanden: im FIS kommt das rote Bild anstelle vom Radiosender.?

 

Ich tippe auf Verkabelungsproblem:

Als erstes den Ölstandssensor direkt verdrahten.: fliegend zum Kombi.

Falls dies erfolgreich ist wie folgt vorgehen:

Erst Stecker am Geber prüfen / abzwicken und einen neuen anschlagen. Falls das nicht hilft, neu verkabeln.

 

Mit etwas Crimpzangengeschick sollte dies relativ schnell und kostengünstig durchzuführen sein.

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, nur die rote Kanne im FIS, ohne Sensor oder MIN Beschriftung. Den Radiosender habe ich im FIS allerdings noch nie gesehen, da steht nach dem Starten erst OK und danach die Temperatur. Bis halt nach 10-15 Minuten Fahrt und >80° Temperatur die rote Kanne scheint und dreimal nervig piept (das wiederholt sich dann recht unregelmäßig).

 

Ölstandsensor/Ölstandgeber ist m.W. nur für die gelbe Kanne mit MIN Beschriftung maßgeblich (Ölstand niedrig), die Rote Kanne wird vom Öldrucksensor ansteuert und weist auf niedrigen Öldruck hin.

 

Ich fahre damit jetzt bereits länger als ein Jahr, also vermute ich die Anzeige beruht auf falschen Messwerten, Kabelbruch oder ähnliches.

 

 

Kann hier jemand noch bestätigen, dass die rote Ölkanne im FIS definitiv Öldruck (Drucksensor) und nicht Ölstand (Geber) anzeigt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rote Ölkanne und Piepen ist Öldruck, also der Öldruckschalter. Selber schon gesehen, da war der Schalter allerdings defekt und tropfnass.

 

Bei mangelndem Ölstand käme ein gelbes Symbol (und dann vielleicht irgendwann ne rote Warnung, darauf hab ich es aber nie ankommen lassen ;)), bei gestörtem Sensor wird sogar im Display mit "Sensor" darauf hingewiesen. Letzteres passiert bei einem defekten Öldruckschalter nicht.

 

PS: wenn der Radiosender nicht angezeigt wird, hast du kein FIS (Bordcomputer), sondern nur das "kleine" Display.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Muss mich hier mal in eigener Sache einklicken: :)

 

Bei unserem A2 1,4 Benziner, 2003, kommt immer nur die rote Ölkanne und piep, wenn er zu wenig ÖL hat. Nie die "gelbe"!!!

 

Wo muss ich denn da nachsehen???

 

Grüße

Klaus

Share this post


Link to post
Share on other sites
PS: wenn der Radiosender nicht angezeigt wird, hast du kein FIS (Bordcomputer), sondern nur das "kleine" Display.

 

Oder er hat ein Nachrüstradio, das die Funktion nicht bietet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein. Öldruck gibts sowieso nur als "digitales" Signal also da/nicht da da der Sensor nur ein Öldruckschalter ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Weiß jemand ob das Signal vom Öldruckschalter/Öldrucksensor in das Motorsteuergerät geht?

 

Kann der Öldruck mittels vag com ausgelesen werden ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nein. Öldruck gibts sowieso nur als "digitales" Signal also da/nicht da da der Sensor nur ein Öldruckschalter ist.

 

Siehe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, wollte nur mittweilen das auch bei meinem AUA Benziner 2001 die rote Öllampe leüchtete mit 3 Piepser. Auch bei meinem A2 war der Öldruckschalter Verantwortlich, dieser wurde undicht und der kontakt wurde unterbrochen. Nach Austausch war wieder ruhe.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heute war es auch beim meinen A2, 1,4 Benziner (AUA) bei Kilometerstand 299.000 soweit. Ich hatte gerade drei lange Lkw auf einer Kraftfahrstraße überholt, den Motor dabei nahezu ausgedreht, war aber schon über eine Minute wieder mit Tempo 100 unterwegs, als das rote Ölkannensymbol zusammen mit dem Piepser kam. Durchkuppeln, Motor aus, Warnblinker und ab ins Gras. Dann den Ölstand geprüft, was, kein Wunder 400 Kilometer nach dem Service gut. Unnormale Geräusche hatte es vorher nicht gegeben, auch keine anderen Besonderheiten. Also, einfach doch mal wieder starten (wenn die Maschine hin ist, wäre sie eh hin), es piepste auch gleich, aber das war die Tankwarnung. Auch auf der Rückfahrt keine Probleme nach weit über 100 km. Zuhause habe ich mir den Öldruckschalter mal angesehen. Ölspuren im Steckergehäuse und am Öldruckschalter selbst. Vermutlich ist bei der hohen Drehzahl (5.500 Touren) der Punkt gewesen, wo das vermutlich noch erste Exemplar "aufgegeben" hat. Nun wird das Ding morgen gewechselt.

 

Da bekommt man schon einen gehörigen Schreck und fängt an zu überlegen, was man machen würde, wenn der Motor tatsächlich hin gewesen wäre. Ich war in Gedanken schon auf der Suche nach einem Typ 89, den bisher besten Wagen, den ich hatte. So schon ein 1,8er 75 PS mit Vergaser, wo man noch weitaus mehr selbst machen kann....

 

Aber nun hat der A2 die Chance, seine Laufleistung auch noch zu erhöhen. Der Werkstattmeister berichtet, daß es auch Kombiinstrumente geben, die "abspacken", hat er gerade bei einem TT erlebt. Erst Kraftstoffanzeige, diverse Warnungen und der Tacho zeigte Phantasiewerte an. Ist bezüglich des A2 hier schon schon einmal etwas auffällig geworden?

 

Ölige Grüße von

 

Uli

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb Deichgraf63:

Der Werkstattmeister berichtet, daß es auch Kombiinstrumente geben, die "abspacken", hat er gerade bei einem TT erlebt. Erst Kraftstoffanzeige, diverse Warnungen und der Tacho zeigte Phantasiewerte an. Ist bezüglich des A2 hier schon schon einmal etwas auffällig geworden?

Im TT (8N) werden auschliesslich KIs von Jaeger verbaut, da kann man die Uhr danach stellen, bis die genannten Symptome auftreten.

Im A2 dagegen gibt es dagegen nur VDO => sehr unauffällig.

  • Like 1
  • Thanks 1
  • potential wiki content 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Möglicherweise ist auch das „Sieb“ der Ölansaugung in der Ölwanne leicht verstopft und er bekommt nicht genug Öl angesaugt, wenn er ordentlich was zirkulieren muss.

 

vor 11 Minuten schrieb Lifestylekoch:

Genau das gleiche hab ich auf rote ölkanne piept motor aus

 

Was möchtest du uns damit sagen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this