tharb

Sammelbestellung Poti für Stellmotoren?

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich frage mal bei Herstellern/Lieferanten an, welchen Preis man uns macht für -sagen wir mal 100 - 200 Stück. Deswegen hier an prominenterer Stelle meine Frage.

 

Jeder hat mind. 4 im Auto. Dürfte preislich also nicht so schlimm werden. Bestimmt liegen die Kosten im Centbereich.

Vor allem können wir auf diese Weise unsere Motoren selbst instandsetzen.

Laut dem ebayer, der meinen Stellmotor überholt hat, sind alle Potis gleich.

 

Hat jemand noch die genauen Werte, die den Widerstand, Drehwert usw. spezifizieren für mich?

 

Die Bauform ist ja prima im Kataolg von Piher beschrieben, aber nicht die genauen AUDI A2 Werte.

https://a2-freun.de/forum/showpost.php?p=1080125&postcount=240

 

Stimmt 4,7k?

 

Electrical rotation angle? 120º, 170º, 180º, 250º, 340º ?

Welchen Wert brauchen wir?

 

Gruß

 

tharb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also für den Fall einer Sammelbestellung wäre ich in jedem Fall dabei.

Alelrdings müsste dafür die Bauform dann auch wirklich passen.

 

Schadet zum einen weder der Schublade/dem Geldbeutel und so schwierig scheint der Austausch ja auch nicht zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also für den Fall einer Sammelbestellung wäre ich in jedem Fall dabei.

Allerdings müsste dafür die Bauform dann auch wirklich passen.

 

Unter der genannten Voraussetzung wäre ich auch dabei, für mehrere Autos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spannende Idee, tharb! Falls eine Plug & Play-Lösung mit anständiger Lebensdauer dabei herauskommt, bin ich auch dabei :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke es wird eher eine Löt&Plug Variante...

Bin auch mit "genug" dabei. Erstmal abwarten wie viele Reels wir nehmen müssen...

 

MfG

cmpbtb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich denke es wird eher eine Löt&Plug Variante...

 

Wieso das? Die Potis sind doch im Stellmotor nur gesteckt. Denk ich da in eine falsche Richtung?

 

Ansonsten leg' ich mir gerne auch welche auf die Seite, mein Fehlerspeicher hat schon wieder diverse Stellmotoren intus :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim nächsten JT: Freitags Stellmotorentausch, da bringe ich dann auch noch mal den Klimablock mit:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wieso das? Die Potis sind doch im Stellmotor nur gesteckt. Denk ich da in eine falsche Richtung?

 

Ansonsten leg' ich mir gerne auch welche auf die Seite, mein Fehlerspeicher hat schon wieder diverse Stellmotoren intus :rolleyes:

 

Ich habe ehrlich gesagt noch keinen Stellmotor zerlegt mangels Ersatzteilen. Ich ging davon aus dass die elektrischen Kontakte des Potis gelötet sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe ehrlich gesagt noch keinen Stellmotor zerlegt mangels Ersatzteilen. Ich ging davon aus dass die elektrischen Kontakte des Potis gelötet sind.

 

Schau mal hier, da sind Bilder zu sehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stellbereich in eingebauten Zustand:

von

58933fa6c7869_20140805_213250(Medium).jpg.0e56461179b87d96387b0f61c19509ac.jpg

bis

58933fa6cbc8d_20140805_220830(Medium).jpg.7ac6da204b502149314b6caf65ab6eee.jpg

 

 

Stellbereich Poti: 270°

58933fa6cfdd5_20140805_222618(Medium).jpg.7c89fcde43dbbff61ed4b992b94d3d49.jpg

 

 

 

So sieht die Schritt für Schritt Demontage aus:

Stellmot.jpg.35f435dd918424ac91e827015b4072cc.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Resistive value* 4K7

Linear

360º (endless)

Electrical rotation angle

120º, 170º, 180º, 250º, 340º

 

4K7 passt

endless passt nicht

270° fehlt

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Streng nach dem Motto "Es gibt keine doofe Fragen, es gibt nur Doofe die nicht fragen", habe ich mal eine Frage:

 

Was ist ein "Poti" überhaupt? Klar, das steht wohl für Potentiometer, doch wo sitzen denn diese Teile, für was sind die gut?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
4K7 passt

endless passt nicht

270° fehlt

 

 

Würde der 250° denn nicht ausreichen? Dann würde zwar der Poti nicht so weit drehen wie beim 270°-Poti, durch die Übersetzung der Zahnräder, die die Klappe ja letztendlich öffnen/schließen sollte der Öffnungswinkel der Klappe im Luftschacht sich nicht allzusehr ändern, oder doch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Streng nach dem Motto "Es gibt keine doofe Fragen, es gibt nur Doofe die nicht fragen", habe ich mal eine Frage:

 

Was ist ein "Poti" überhaupt? Klar, das steht wohl für Potentiometer, doch wo sitzen denn diese Teile, für was sind die gut?

 

Der Potentiometer gibt einen Widerstandswert aus. Anhand dessen kann ermittelt werden, wie weit weit die Klappe geöffnet oder geschlossen ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Würde der 250° denn nicht ausreichen? Dann würde zwar der Poti nicht so weit drehen wie beim 270°-Poti, durch die Übersetzung der Zahnräder, die die Klappe ja letztendlich öffnen/schließen sollte der Öffnungswinkel der Klappe im Luftschacht sich nicht allzusehr ändern, oder doch?

 

falsche winkelwerte zu widerstandswerte. denke nicht, dass das klappt :kratz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jepp, und 270° ist üblicher als 250°

Bin dabei, Stückzahl je nach Stückpreis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Würde der 250° denn nicht ausreichen? Dann würde zwar der Poti nicht so weit drehen wie beim 270°-Poti, durch die Übersetzung der Zahnräder, die die Klappe ja letztendlich öffnen/schließen sollte der Öffnungswinkel der Klappe im Luftschacht sich nicht allzusehr ändern, oder doch?

Der mögliche Öffnungswinkel (wenn du den mechanischen Bereich meinst) würde sich nicht ändern, da nur ein Teilbereich der 270° tatsächlich genutzt werden (siehe die ersten zwei Bilder).

 

Was sich ändern würde ist das ∆R zwischen Anschlag Auf und Anschlag Zu. Wenn der Anlernprozess des Antriebs einen bestimmten Widerstandsbereich erwartet, könnte das zu Problemen führen. Aus Sicht der Fehleranalyse würde das durchaus Sinn machen.

Ich habe dunkel in Erinnerung, dass das auch schon einmal ausprobiert wurde und Fehler schon beim anlernen ergeben hat. Die Erinnerung ist aber sehr dunkel...

 

Falls jemand bei dem Ebayhändler reparieren lässt, könnte er ja mal vor dem Einbau das Poti einer Prüfung unterziehen.:)

 

Edit:

falsche winkelwerte zu widerstandswerte. denke nicht, dass das klappt :kratz:

Ich denke das wird wohl bei der Grundeinstellung neu zugeordnet.

So würde ich es zumindest programmieren.

bearbeitet von Shadout

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmmm, doof das

 

Wobei es mal auf nen Versuch ankäme, inwieweit sich die Widerstandswerte der beiden Potis unterscheiden... Ob wir wohl mal, ein, zwei Exemplare zu Testzwecken bekommen könnten..?! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hmmm, doof das

 

Wobei es mal auf nen Versuch ankäme, inwieweit sich die Widerstandswerte der beiden Potis unterscheiden... Ob wir wohl mal, ein, zwei Exemplare zu Testzwecken bekommen könnten..?! :D

Muster ist eine Sache. Mal eben im Wagen zu Testzwecken aus- und wieder einbauen eine gaaanz andere.

Freiwillige? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hmmm, doof das

 

Wobei es mal auf nen Versuch ankäme, inwieweit sich die Widerstandswerte der beiden Potis unterscheiden... Ob wir wohl mal, ein, zwei Exemplare zu Testzwecken bekommen könnten..?! :D

 

was gehen würde wäre ein angepasster r-wert.

also der endwert bei 250° passend zum fix-wert des 270er in 250°-stellung.

dann wäre es sicherlich so wie du vermutest: die klappen öffnen bzw. schließen nicht voll.

ersteres wäre vertretbar, letzteres eher nicht.

 

werden die endwerte der klappen registriert und auf plausibilität geprüft?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, man muß den Test ja dann nicht gleich an der kompliziertesten Stellklappe ausprobieren.

 

Trotzdem dürfte es wohl nicht so leicht sein an einen dieser Potis von Piher heranzukommen. Ich habe bisher noch keine Bezugsquelle im Netz gefunden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aktuell habe ich urlaub.

könnte mich aber per email mit unserem einkauf in verbindung setzen.

die könnten uns mal 10 muster besorgen, wir brauchen so etwas ja ständig.

bräuchste dann aber die genaue bezeichnung der teile.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Muster ist eine Sache. Mal eben im Wagen zu Testzwecken aus- und wieder einbauen eine gaaanz andere.

Freiwillige? :D

 

Carpinus, der doch den Klimablock rumstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carpinus, der doch den Klimablock rumstehen.

Sehr schön! Das Teil ist also funkionstüchtig inkl. Steuergerät, so dass man per VCDS eine Grundeinstellung durführen kann?

 

aktuell habe ich urlaub.

könnte mich aber per email mit unserem einkauf in verbindung setzen.

die könnten uns mal 10 muster besorgen, wir brauchen so etwas ja ständig.

bräuchste dann aber die genaue bezeichnung der teile.

 

Trotzdem dürfte es wohl nicht so leicht sein an einen dieser Potis von Piher heranzukommen. Ich habe bisher noch keine Bezugsquelle im Netz gefunden...

 

Der Typ ist aus dem Katalog nicht eindeutig erkennbar.

Ich wollte das eigentlich noch mit dem TE abstimmen, aber die Rückfrage bei Piher ist eskaliert: Eine offizielle Anfrage über die Fa. läuft dadurch. Ich warte auf Rückmeldung.

Bitte nichts unternehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nee, das nicht. Aber man kann mal die anderen Postis rausnehmen und vollständig vermessen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Könnte man den Klimablock von Andreas nicht funktionstüchtig zaubern? Denn das wäre mit Sicherheit die eleganteste Lösung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Könnte man den Klimablock von Andreas nicht funktionstüchtig zaubern? Denn das wäre mit Sicherheit die eleganteste Lösung...

 

Das habe ich auch schon mal überlegt.

Die Deppen, die an jenem Schlachtauto, aus dem der Klimablock stammt, vor mir das Amaturenbrett ausgebaut hatten, haben leider alle Kabelbäume nur durchgeschnitten....

Deshalb wird eine Vitalisierung des Anschauungs- und Übungsobjektes relativ schwierig.

 

PS u. OT: Steffen, Du bringst ja richtig Dynamik rein, schön dass Du wieder dabei bist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aktueller Stand und Vorgehensweise:

270° sind keine Katalogware

Nun wird geklärt, ob von Piher schon einmal gefertigt.

Wenn ja, dann Klärung ob Verkaufsbeschränkungen existieren.

Erst, wenn die 270°-Variante nicht zu bekommen ist werde ich auf die 250° zu sprechen kommen.

Das geht jetzt alles so seinen eigenen Gang, wird also etwas dauern.

 

Grundsätzlich ist es anscheinend so, dass der Fortbestand der Fa. Piher nicht von unserem Auftrag abhängt.

Soll heißen, damit wir mit unserem Kleinstbedarf überhaupt eine Chance haben, werde ich es meinem Ansprechpartner so angenehm und unkompliziert wie möglich machen wollen.

Deshalb bitte ich um Geduld und bitte keine Parallelanfragen.:)

Ich bleibe dran.

 

@tharb Ich will dich nicht übergehen. Die erste kleine technische Nachfrage ist zum Selbstläufer geworden und ich wollte meinen Gesprächspartner ungern einbremsen. Bei Bedarf einfach meckern. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das habe ich auch schon mal überlegt.

Die Deppen, die an jenem Schlachtauto, aus dem der Klimablock stammt, vor mir das Amaturenbrett ausgebaut hatten, haben leider alle Kabelbäume nur durchgeschnitten....

Deshalb wird eine Vitalisierung des Anschauungs- und Übungsobjektes relativ schwierig.

 

PS u. OT: Steffen, Du bringst ja richtig Dynamik rein, schön dass Du wieder dabei bist!

 

Ich habe auch noch einen kompletten im Keller ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenn da auch noch jemanden, der diesen Kabelbaum noch irgendwo Rum liegen hat. Evtl sogar beide Varianten...

 

Muss mal wühlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich bleibe dran

Shadout, wo Du dabei bist:

Da Du Kleinmengen anfragst meinst Du es wäre möglich auch 8Stk. in der V3 Bauform anzufragen (selbe Seite 14/15 aus dem Piher pdf)? Hätte da Bedarf für den Zweitaudi...exakte Spec bzgl. Drehwinkel müßte ich ggf. noch nachreichen falls es im Prinzip gehen würde.

 

Bedankt, Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch ein Nachtrag für den A2:

 

Zitat:

Resistive value* 4K7

Linear

360º (endless)

Electrical rotation angle

120º, 170º, 180º, 250º, 340º

 

4K7 passt

endless passt nicht

270° fehlt

 

360° mechanisch heißt nur das man das Poti endlos drehen kann ohne es kaputt zu machen (keine Anschläge). Wenn es sich im Stellmotor 270° dreht würde ich die 340° Version als Ersatz wählen damit sich der elektrische Wert auch über den gesamten mechanisch genutzten Bereicht verändert, ansonsten lassen sich die Endstellungen ev. nicht kalibrieren.

 

Cheers, Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nee, das nicht. Aber man kann mal die anderen Postis rausnehmen und vollständig vermessen.

 

Ich hab gestern beim aufräumen noch zwei alte Stellmotoren gefunden, ich meine, Zentralklappe und ???. Die könnte ich für Test- oder Meßzwecke opfern...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shadout, wo Du dabei bist:

Da Du Kleinmengen anfragst meinst Du es wäre möglich auch 8Stk. in der V3 Bauform anzufragen (selbe Seite 14/15 aus dem Piher pdf)? Hätte da Bedarf für den Zweitaudi...exakte Spec bzgl. Drehwinkel müßte ich ggf. noch nachreichen falls es im Prinzip gehen würde.

Aktueller Stand:

Die 270° Variante wird nur sporradisch auf Anfrage gefertigt.

Nach der Nachfrage seitens Piher, wie groß der monatliche und jährliche Bedarf ist und ich mit "einmalig" geantwortet habe ist Funkstille.

Mengen wie 8 Stück kennen die nicht denke ich. Ich hatte mich schon damit vertraut gemacht, dass wir uns mit mindestens dreistelligen Mengen werden befassen müssen.

Müsste halt umgelegt werden. Wenn die Reparatur eines Stellmotors mich 10, 20 oder sogar 30€ für 10 Potis Mindestbestellmenge/Person kostet und ich danach 9 Stück in der Ecke liegen habe ist das doch OK oder? Ist doch eh ein Verschleißartikel :). (Die Zahlen sind nur in den Raum geworfen, ich habe bis dato keine konkreten Werte)

 

Zum Thema V3:

Meine Erfahrung war bis dato, dass V3 die ältere Variante ist. Die neueren Generationen haben die V2.1 drin. Aber alle mit 270° und R4.7. Alle Antriebe, die ich hier habe sind mit 4.7 270° ausgestattet.

Ich kann gerne auch V3 anfragen.

 

Noch ein Nachtrag für den A2:

 

Zitat:

360° mechanisch heißt nur das man das Poti endlos drehen kann ohne es kaputt zu machen (keine Anschläge). Wenn es sich im Stellmotor 270° dreht würde ich die 340° Version als Ersatz wählen damit sich der elektrische Wert auch über den gesamten mechanisch genutzten Bereicht verändert, ansonsten lassen sich die Endstellungen ev. nicht kalibrieren.

Bei 340° würde sich das ∆R zwichen den mechanischen Anschlägen Auf und Zu der Klappe ändern. Wenn das Steuergerät aber einen bestimmten Widerstandsbereich bei der Grundstellungsfahrt erwartet, würde sich dann evtl. auch nicht kalibrieren lassen. Das müsste imho mit einem Muster getestet werden.

 

Wenn ich bis morgen nichts höre, werde ich nochmals bei Piher nachhaken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hab gestern beim aufräumen noch zwei alte Stellmotoren gefunden, ich meine, Zentralklappe und ???. Die könnte ich für Test- oder Meßzwecke opfern...

Kannst du mal bitte nachsehen welche Bauform ist darin verbaut ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zum Thema V3:

Meine Erfahrung war bis dato, dass V3 die ältere Variante ist. Die neueren Generationen haben die V2.1 drin. Aber alle mit 270° und R4.7. Alle Antriebe, die ich hier habe sind mit 4.7 270° ausgestattet.

Ich kann gerne auch V3 anfragen.

Ne, nix alter Antrieb. Ich brauche die V3 für den Zweitaudi, da haben die Antriebe die OEM Nummer 4E0 820 511 und eben die V3 Version des Piher-Potis. Der A8 hat ein paar mehr als der A2, und min. zwei machen momentan sporadisch Probleme. Einen Antrieb hab ich zerlegt und direkt auf der Potibahn nachgemessen. Die elektrische Spreizung geht nur über ca. 140°, man kann den Übergang auf dem Foto sogar als Striche auf der schwarzen Widerstandsbahn erkennen.

 

Im Katalog werden als "electric rotation angle" 120°, 170°, 180°, 250° und 340° angegeben. 140° sind entweder nicht Standard, kann ich mir aber nicht vorstellen, oder die 120° sind als sicherer linearer Bereich angegeben mit ein wenig Toleranz zum Max/Min-Wert am Ende der Widerstandsbahn.

 

Das bringt uns auch zurück zum A2:

Wie hast Du die 270° gemessen? Nur geschaut wie weit der Motor bis an die Endanschläge dreht wenn man einfach Spannung drauf gibt? Sicherer wäre es IMHO auch mal ein Poti eines A2 Motors zu öffnen und direkt auf der Widerstandsbahn nachzumessen über welchen Winkelbereich sich die Widerstandsbahn spreizt. Könnte mir vorstellen, daß es auch bei den 6Q0 907 511 Antrieben eben nicht über den vollen mechanischen Verstellbereich geht.

 

Zum Thema Sammelbestellung:

Für den A2 wäre ich mit einem Schwung dabei, für den A8 mit 8 Stk, ggf. auch mehr wenn nötig und preislich akzeptabel.

 

Cheers, Michael

IMG_20140812_225036.jpg.5ffb2fa048dfe31f1389f6333987b9b2.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es sollten schon die Potis genutzt werden, die auch ab Werk verbaut sind. Die Kennlinie Widerstand zu Drehwinkel sollte passen! Oder kann hier jemand sicher sagen, dass das Klimasteuergerät keine Kennlinie im Speicher hat und IST mit SOLL vergleicht? Die Möglichkeit die Stellmotoren anzulernen ist denke ich eher dazu da, um Bauteiltolleranzen und genaue Endanschläge heraus zu finden und nicht um die Kennlinie vollständig individuell zu lernen.

 

Ansonsten: Think big, sonst wird das nix. Einfach genügend Stückzahlen (z.B. 1000Stk) abnehmen und jeweils Satzweise (für ein ganzes Auto) an die Besteller durchreichen und nicht einzeln.

 

Wenn das Geschrei nicht los geht weil das keinen non-profit Aktion wird, könnte man das auch jemandem mit Gewerbeschein überlassen. Da findet sich sicher jemand...

 

Ansonsten sehe ich bei Abwicklung über privat zur Vorfinanzierung von solchen Vorhaben eindeutig eine Institution als prädestiniert wenn sich niemand findet: Audi A2 Club Deutschland e.V.

Wer es dann letztlich hortet und verschickt, steht auf einem andern Blatt.

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Letzter Stand lt. zuständigem Vertriebler: Das Poti ist kein Standard. Er wolle sich informieren, ob es noch Restmengen gibt, oder ob bzw. wann das Poti wieder produziert wird.

Es wurden Bestellmengen im 5 stelligen Bereich in Aussicht gestellt.

Ich habe nun diverse Versuche gestartet dafür ein Angebot zu bekommen.

Vertrieb ist mittlerweile im Urlaub.

 

Nachfrage über Zentrale: Sieht so aus, als ob abgelehnt worden ist. Schauen es sich nochmals an, melden sich wieder.

 

Es macht deutlich den Eindruck, dass über Piher keine Potis zu bekommen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das Poti ist kein Standard. Er wolle sich informieren, ob es noch Restmengen gibt, oder ob bzw. wann das Poti wieder produziert wird.

Hmmm... was ist kein Standard? Die Bauform an sich oder die Leiterbahn mit den von Dir vermessenen Drehwinkeln die so nicht im Katalog steht?

 

Da es ein Poti für eine Spezialanwendung ist würde ich davon ausgehen das Piher die zwar nicht täglich produziert, aber da weiterhin Antriebe für Klimaklappen benötigt werden würde ich vermuten das doch ab und zu eine Bestellung von Bosch, Hella o.ä. eingeht. Wenn man dann aus diesem Batch eine "Kleinmenge" abgreifen könnte...

 

Bedankt fürs Engagement!

Michael

 

Edit:

Nochmal da bisher unbeantwortet: Wer hat denn ein A2-Poti mal aufgemacht um direkt auf der Leiterbahn nachzuschauen über welchen Drehwinkelbereich sich die Widerstandsänderung vollzieht? Ein Foto wie in #42 reicht.

bearbeitet von McFly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hmmm... was ist kein Standard? Die Bauform an sich oder die Leiterbahn mit den von Dir vermessenen Drehwinkeln die so nicht im Katalog steht?

Das Piher Poti ist nicht 1:1 identisch mit den originalen, da kein mechanischer Anschlag. Bauform, Widerstand und Winkel wären identisch, aber eben keine Standard-Katalogware.

Nochmal da bisher unbeantwortet: Wer hat denn ein A2-Poti mal aufgemacht um direkt auf der Leiterbahn nachzuschauen über welchen Drehwinkelbereich sich die Widerstandsänderung vollzieht? Ein Foto wie in #42 reicht.
#14 ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Oder kann hier jemand sicher sagen, dass das Klimasteuergerät keine Kennlinie im Speicher hat und IST mit SOLL vergleicht? Die Möglichkeit die Stellmotoren anzulernen ist denke ich eher dazu da, um Bauteiltolleranzen und genaue Endanschläge heraus zu finden und nicht um die Kennlinie vollständig individuell zu lernen.

Öh - bei nem linearen 4,7K Poti fährst du auf beide Anschläge und hast dann deine Kennlinie. Und das ist genau das was die Climat(ron)ic beim "Anlernen" macht. Weil durch Feuchtigkeit Abnutzung Oxidation usw werden da Abweichungen zu erwarten sein.

 

Die Stellmotoren haben alle ne 6Q Teilenummer? Kann die Teilenummern vom A2 mal jemand posten? Hätte da noch einige Fabia und Seat Leute, da bekommen wir bestimmt nochmal 100-200 Stück weg. Wobei, wenn das wirklich €ent Artikel sind, nimmt halt jeder 100 Stück und gut ist

 

gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es spielt keine Rolle ob das Ding 4,7K hat, ob es linear oder progressiv ist. Wichtig ist imho eher, dass der Ersatzpoti genau die gleiche Spezifikation hat. Verbaut man einen Poti mit anderer Kennlinie kann die Climatronic ggf. nix mehr damit anfangen, selbst wenn man die Anlernprozedur durchfährt.

 

Wenn du natürlich mit Sicherheit sagen kannst, dass die Climatronic über die Anlernprozedur jeden Poti frisst, dann ist es ziemlich egal welchen man einbaut, sofern er mechanisch kompatibel ist. Solange das aber keiner sagen kann müsste man erst mal ausprobieren, ob das funktioniert.

 

Ich würde aber eher vermuten, dass Climatronic ein Kennfeld des Potis gespeichert hat und dieses gespeicherte Kennfeld gegen die realen Werte vergleicht. Nur so kann die Climatronic über die Lebensdauer unplausible Werte erkennen.

 

Nichts anderes hab ich oben geschrieben.

 

 

Zu deiner Frage:

 

Im A2 sind welche mit 6Q... Nummern verbaut, aber auch welche mit 8Z... Nummern.

 

Die 6Q.... sind natürlich auch baugleich zu denen vom Polo und anderen PQ24 und sogar PQ25 Fahrzeugen.

 

 

Hier mal die Vollständige Auflistung der im A2 verbauten Stellmotoren mit heute(!) aktuellen Preisen:

 

Fahrzeuge ohne Klimaautomatik:

 

6Q1819453D - Stellmotor für Umluftbetriebsmöglichkeit für Linkslenker 130,31EUR

6Q2819453C - Stellmotor für Umluftbetriebsmöglichkeit für Rechtslenker 130,31EUR

 

Fahrzeuge mit Klimaautomatik:

 

8Z1819453B - Stellmotor für Umluftbetriebsmöglichkeit für Linkslenker 8Z2819453C - Stellmotor für Umluftbetriebsmöglichkeit für Rechtslenker 130,31EUR

 

8Z0819453D - Stellmotor für Zentralklappe für Rechts und Linkslenker 130,31EUR

 

6Q0907511D - Stellmotor Defrosterklappe für Rechts und Linkslenker ; Entfallen am 1.2.2013

-> Wird ersetzt durch 6R0 907 511 A ; Entfallen am 1.4.2013

-> Wird ersetzt durch 6R0 907 511 D ; 109,48EUR

 

6Q0907511C - Stellmotor für Temeperaturregelklappe für Links und Rechtslenker ; Entfallen am 1.11.2012

-> Wird ersetzt durch 6R0 907 511 ; Entfallen am 1.3.2013

-> Wird ersetzt durch 6R0 907 511 C ; 109,48EUR

 

 

 

 

Wenn man annimmt, dass alle Stellmotoren, egal ob Frischluft/Umluft, Defrost, Tempklappe, Zentralklappe und auch egal ob 6Q... , 8Z... oder 6R... Nummer identische Potis drin haben, dann könnte man mit dem passenden Ersatzteil eine Menge erreichen.

 

Die Stellmotoren unterscheiden sich meiner Auffassung nach nur nach dem aufgepressten Zahnrad/"Exzenterhebel".

 

Interessant zu wissen ist nun folgendes:

 

Die beiden 6R... Teile werden nach wie vor in Serie verbaut.

 

Die 6R0 907 511 * Teile sind im A1 ab MJ2015 verbaut, im Polo seit MJ2010, im Ibiza seit MJ2013, Fabias, Rapids...

 

Wenn man sicherstellen könnte, dass die 6Q, 8Z und 6R- Teile im inneren Aufbau sich nicht merklich geändert haben, sprich nach wie vor die gleichen Potis drin haben, dann würde das bedeuten, dass diese Potis noch irgendwo in Serie produziert werden. Das wäre aber zwingend zu prüfen, denn oftmals bleiben solche Bauteile zwar äußerlich identisch, aber im Inneren werden Anpassungen vorgenommen weil z.B. Schwachstellen beseitigt werden oder Bauteile nicht mehr so lieferbar sind wie zu Beginn der Produktion ausgeführt waren.

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das Piher Poti ist nicht 1:1 identisch mit den originalen, da kein mechanischer Anschlag. Bauform, Widerstand und Winkel wären identisch, aber eben keine Standard-Katalogware.

Du redest von diesem Bild? Dann befürchte ich das Du eine falsche Spezifikation angefragt hast!

 

1. Mech. Anschläge sind unnötig. Die V3 vom A8 hat keine, und die V2.1 für den A2 benötigt auch keine. Wozu auch? Im Betrieb fährt das Poti niemals bis an den Anschlag, dann wäre es nämlich hinterher kaputt. Wichtig ist nur, das die elektrischen Größen passen.

 

Und hier komme ich zu

2. Das hat mit Sicherheit keinen Drehwinkel von 270° wenn das auf Deinem Bild tatsächlich Meßpunkte sind und wir von einem linearen Verlauf ausgehen. Auf den ersten 90° hast Du 1,1kOhm Veränderung gemessen, auf den zweiten 90° 2,6kOhm, und im dritten Sektor wieder 1kOhm. Die Mitte stimmt ungefähr mit 2,4 kOhm. Einen linearen Verlauf vorausgesetzt komme ich auf einen elektrisch relevanten Drehwinkel von runden 160°. Mit Meßfehlern ist im A2 dann wohl eher die 170°-Variante anzunehmen. Also eine absolute Standardgröße aus dem Katalog.

 

Mach doch bitte mal das Poti auf und schau auf die Leiterbahn um Klarheit zu schaffen.

 

Merci, Michael

58933fd919d7b_20140805_222618(Medium).jpg.d13b8bd484bba3f87177bf3eb3e4fff7.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden