Jump to content

Audi verkürzt Serviceintervall beim TDI


Martin
 Share

Recommended Posts

Also ich war Anfang des Monats bei VW zur Inspektion. Seitdem hab ich 2.500km gefahren und als Rest zeigt er mir bis jetzt 46.900 km an. Was ja OK ist. Wenn die 2 Jahre nicht rum gewesen wären, hätte ich sogar 52.000km schaffen können. Von Umstellung spüre ich also reichlich wenig :D

 

Übrigens: Zum einen ist der Zahnrimenwechsel alle 90.000km so nicht richtig. Das hängt von der Motorkennziffer ab. Ich muss z.B. nur alle 120.000km wechseln lassen. So hat es mir die VW-Werkstatt gesagt.

Und die Dinge die alle 60.000km gemacht werden müssen, da ist doch auch nicht dabei, was de 1.4TDI betreffen würde ?!

 

Gruß

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 106
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Um das ganze noch verwirrender zu gestalten hier noch kommentarlos zwei Infos von heute:

 

War heute bei meinem Audizentrum, da wurde mir auf Nachfragen mitgeteilt, dass es weiterhin beim A2 TDI max. 50.000km sind.

 

Ebenfalls heute erhielt ich folgende email auf meine Anfrage zum Wartungsintervall unseres 2005'er 1.2TDI:

 

Zitat:

 

Sehr geehrter Herr XXX,

 

vielen Dank fuer Ihre Nachricht sowie Ihrer Anfrage zum

Wartungsintervall.

 

Bitte entschuldigen Sie, dass unsere Antwort etwas Zeit in Anspruch

genommen hat.

 

Das Wartungsintervall Ihres Fahrzeugs ist der Abstand zwischen dem vom

Hersteller

vorgesehenen Inspektionen. Das Wartungsintervall betraegt bei

Fahrzeugen des Modelljahres

2005 mit LongLife Service maximal 30.000 km oder 2 Jahre, je nachdem

welcher Parameter

zuerst eintritt.

 

Bei weiteren Fragen oder Anregungen sind wir gerne wieder Ihr

Ansprechpartner.

 

Freundliche Gruesse nach Berna

 

 

i. V. Christoph Engelmann i. A. Juergen Fieck

 

AUDI AG

85045 Ingolstadt

Tel. +49 (0) 800 2834 7378423

Fax. +49 (0) 800 329 26 2834

mailto:kundenbetreuung@audi.de

http://www.audi.com

 

Bin ich jetzt schlauer???

Link to comment
Share on other sites

Original von Balu009

 

Zur Berechnung des Service-Intervalls werden bei Fahrzeugen mit TDI-Motor drei Werte

ermittelt und in separaten, nichtfluechtigen Speichern summiert.

 

Der erste Wert ist ein direkt eingehender Fahrstreckenwert. Der zweite Wert ist ein

Fahrstreckenvergleichswert „Thermische Belastung“ und wird aus dem Vergleich der

Eingangsgroessen Oeltemperatur und Motordrehzahl mit dem Kennfeld „Thermische

Oelbelastung“ gebildet. Drittens ergibt sich ein Fahrstreckenvergleichswert „Russbelastung“ aus

dem Vergleich der Eingangsgroessen Motordrehzahl und Motorlast mit dem Kennfeld

„Russbelastung des Motoroels“.

 

 

 

Hmmmmmmmmmm..... Fahre eigentlich ausschließlich gemächlich im Stadtverkehr <5 km oder Autobahn mehr oder weniger vollgas (nachdem der Motor warm ist natürlich erst), das heißt meine Öl ist immer zu kalt oder es ist zu heiß, und es bekommt auf der Autobahn auch noch eine ordentliche Portion Ruß zugeteilt. Vermutlich noch verstärkt durch den ABT-Chip.

 

Trotzdem war mein erster Service erst bei 42.000 km - und das auch nur, weil die ersten 2 Jahre um waren. Irgendwie paßt das nicht zu dem, was die Autos anderer Leute hier machen.

 

Aber ich schone meinen Kleinen wirklich nicht. Wenn ich denke, daß ich Leistung brauche (und der Motor warm ist), dann fordere ich sie auch ab.

Link to comment
Share on other sites

Hier noch als letztes eine an Autobild gestellte Anfrage und die Antwort darauf:

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

lt. diversen Audi Vertragswerkstätten wurden die Inspektionsintervalle für den Audi A2 TDI (alle Modelle) von max. 50tkm auf nur noch max. 30tkm reduziert. Da ein wesentliches Kaufargument für dieses Neu-Fahrzeug (EZ 10/04) die langen Wartungsintervalle waren sehe ich mich als Verbraucher getäuscht. Immerhin bedeutet dies für mich als Vielfahrer (30tkm p.a.) eine erhebliche Kostensteigerung, da bekanntermassen die Audi Inspektionen nicht gerade zu den billigsten gehören.

Ist es überhaupt gesetzlich zulässig eine beim Kauf zugesicherte Eigenschaft eines Fahrzeugs derart zu verändern, das zusätzliche Kosten für den Käufer entstehen?

Ich bitte Sie diesen Sachverhalt zu klären und über dieses Thema, wenn möglich, in einer Ihrer nächsten Ausgaben zu berichten.

Vielen Dank.

 

MfG

 

 

Anwort von Autobild:

 

Hallo Herr XXX,

 

den Begriff zugesicherte Eigenschaft gibt es im BGB nicht mehr. Das

Inspektionsintervall ist zudem keine zugesicherte Eigenschaft im Sinne

des alten Gesetzestextes. Sie werden zur Inspektion nicht gezwungen,

Sie ist lediglich eine Empfehlung bzw. eine Voraussetzung zum Erhalt

der Garantie. Es ist durchaus möglich ein Auto zu benutzen, ohne die

vom Hersteller empfohlenen Wartungsintervalle einzuhalten.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Stefan Szych

AUTO BILD

Kummerkasten

Link to comment
Share on other sites

Den Auto-Bild Leuten sind auch die Zähnen ausgefallen. Der Text könnte auch von der Audi-Werbeabteilung sein.

 

Im Klartext:

 

Alle Zusagen im Prosekt sind Werbeaussagen. Du kannst als Käufer und Nutzer alles tun, nur komme dann nicht und rufe nach Garantie !

Link to comment
Share on other sites

Was soll Autobild den schreiben?

 

Sie haben klar geantwortet wie es mit den Intervallangaben von Herstellern aussieht.

Allerdings könnte Autobild in der Zeitschrift durchaus darüber berichten.

 

 

Es gab vorher schon bedenken wie selbst bei modernen Fahrzeuge so lange Intervalle machbar sind.

Audi hat es wohl nicht richtig durchdacht.

Link to comment
Share on other sites

?( aber, aber.

wenn dieses service intervall eben keine empfehlung sondern eine verpflichtung für mich ist, um die (mobilitäts-) garantie zu erhalten, ist doch klar das ich der dumme bin, wenn ich mich daran nicht halte. warum ist eine aussage darüber, wie oft ich dieser verpflichtung nachgehen muss, dann nicht verbindlich?

Link to comment
Share on other sites

Also ich war mit dem A2 vor vier Tagen bei Audi, um die Sommerreifen aufziehen zu lassen und die Birnen vorne wechseln zu lassen.

Der Wagen hat z.Zt. 43 TKM gelaufen und sagt, dass ich in 8TKM zur Inspektion soll. Der Freundliche hat nichts von einem verkürzten Intervall erzählt und sagte ganz freundlich, dass wir uns dann im Sommer wieder sehen, zur Inspektion. (ca. 2-3TKM im Monat Fahrleistung). Ich habe ihn auch gefragt, ob sonst mit dem Wagen alles OK sei und er sagte: ja. Bei der Inspetkion wären wohl Klötze und Scheiben fällig, da ich wohl recht flott mit dem Wagen fahren würde und häufiger von hohen Geschwindigkeiten auch kräftig runterbremsen müsse. Dabei hat er gegrinst.

Das stimmt absolut. Heizen macht mit dem Auto nunmal Spass. :D

 

Also von daher klappt das mit dem Service Intervall auch bei flotter Fahrweise.

 

Viel Spass beim Fahren

 

Micha

Link to comment
Share on other sites

meine Kleine geht morgen in die Inspektion (2.). Allerdings in Österreich und böse Stimmen behaupten ja, hier wären sie immer 7 Jahre hinterher.... Naja, A2s kann man zumindest kaufen :D

 

Ich werde berichten.

 

LG

ANika

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Leider ist dieser Thread ja ohne Klärung des Themas im Sande verlaufen.

 

Interessant ist in diesem Zusammenhang allerdings die von AlexHG letzlich aufgerufene Seite Audi

 

Hier ist zu ersehen, dass alle TDI-Motoren seit 2000 ein Serviceintervall von 50.000 km haben.

 

Entweder war also die Meldung von der Änderung auf 30.000 km falsch.

Oder Audi führt nach wie vor Verbraucher mit falschen Aussagen in die Irre.

 

Im Forum müßten doch eigentlich Etliche in der Zwischenzeit Erfahrung mit einer neuen Regelung gemacht haben, wenn es sie denn gibt.

 

Bin gespannt, Martin

Link to comment
Share on other sites

Also ich verstehe hier nur die Hälfte der Arguente die erbracht wurden.

 

1. Warum soll Audi Geld brauchen? Der Lang Life Service ist doch

deswegen extra teurer weil man nicht so oft in die Werkstadt fährt.

 

2. Ohne eine Schriftliche Erklärung warum der Intervall geändert wurde

meinetwegen zuviel Probleme oder so können die das ja nicht einfach

ändern.

 

3. Wenn man 50Tkm gefahren ist kann man ja die Bremsen gleich wechseln und nicht erst bei 60Tkm. Ist glaub bei den meisten eh schon so.

Der Zahnriemen sollte alle 120Tkm gewechselt werden das kann man

dann ja bei 100Tkm machen dann ist man auf der Sicheren Seite...

 

 

Also für mich war der Serviceintervall von 50Tkm schon

ein Kaufargument da ich so nicht jedes Jahr zum Händler muss...

 

Gruß Kai

Link to comment
Share on other sites

Im April musste unser 1.2TDI zum ersten Service. Verunsichert durch die diversen Postings hier fragte ich den Meister, wie gross denn derzeit die aktuellen Serviceintervalle sind. Daraufhin schaute er gemeinsam mit mir die offizielle (und aktuelle) Audi Liste durch, und dort war vermerkt, dass die 3-Zylinder-Pumpe-Düse Motoren auch weiterhin ein maximales Intervall von 50tkm haben. Und angeblich wurde dies auch nach der Inspektion wieder so eingestellt. Ich lass mich mal überraschen...

Link to comment
Share on other sites

Original von HolgerBY

Daraufhin schaute er gemeinsam mit mir die offizielle (und aktuelle) Audi Liste durch, und dort war vermerkt, dass die 3-Zylinder-Pumpe-Düse Motoren auch weiterhin ein maximales Intervall von 50tkm haben.

 

Konntest du sehen, ob das unabhaengig vom Baujahr gilt?

Link to comment
Share on other sites

Also, meiner war vor kurzem auch beim Service, und als Intervall ist offensichtlich auch wieder 50tkm eingestellt (zeigt im Moment noch ca. 40tkm an, und bisher ca. 3-4tkm gefahren).

 

Aber aktiv danach gefragt habe ich nicht. Nur nach der Getriebegrundeinstellung, die mittlerweile wohl nicht mehr obligatorisch ist. Nunja, ich warte dann mal auf den Getriebetotalschaden :evil: , den dann Audi bezahlen darf.

Link to comment
Share on other sites

Besten Dank für die Kommentare.

 

Ich war vor ein paar Wochen zum Service ( und hatte dabei einige tausend Kilometer überzogen, weil ich nicht nach 17.000 km zum LongLifeService wollte).

 

Jetzt, nach 1.300 km will er schon wieder in 23.000 km zur Werkstatt. Heute war ich in dieser, und Mittwoch soll mal ausgelesen werden.

 

Irgendwer hat sich mit mir da wohl einen schlechten Scherz erlaubt.

 

Gruß Martin

Link to comment
Share on other sites

@mdA

 

Wenn Du erst vor 1300km beim Service warst, dann solltest Du dem "Kleinen" noch etwas Zeit lassen sich an das frische Öl zu gewöhnen... :D

 

Aber Spass beiseite - direkt nach der Inspektion werden 15.000km angezeigt, und dann wird alle 500km das Intervall neu errechnet. Bei unserem waren es nach 500km erst etwas mehr als 20tkm, nach 1000km mehr als 25tkm, nach 1500km mehr als 30tkm und nach 2000km schon knappe 35tkm Restlaufstrecke.

 

Jedoch "verharrt" er nun bei etwas über 35tkm, was eine insgesamt Periode von "nur" 38.500km bedeuten würde. Mal sehen ob sich das noch ändert, denn die "erste" Periode war bei etwas über 47tkm, und am Fahrverhalten, wie an der Fahrstrecke hat sich nichts verändert. Somit sollte auch die zweite "Periode" erst nach ca. 47tkm beendet sein. Mal sehen, ob er das noch "hinrechnen" kann... -cool-

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo,

 

jetzt als noch recht frischer Besiter eines A2 TDI 66kw, EZ 4/2005 kann ich nur folgendes sagen: Nachdem ich den Werkswagen mit knapp 10tkm Ende Februar abgeholt habe und jetzt 17tkm auf dem Zähler angezeigt werden, habe ich immer noch 41tkm bis zum Werkstattbesuch. Daraus folgere ich erstens, das bei einem Werkswagen offensichtlich das Intervall zurückgestellt wird und zweitens das es sich auch bei einem Baujahr 2005 um 50.000km Intervalle handelt! Es bleibt nur die Frage offen, ob Audi oder mein Händler die Intervallrücksetzung durchgeführt hat?! Ich fahre übrigens viel Autobahn und recht sportlich, bei meistens 120-140 km/h :-)

 

Viele Grüße

 

André

Link to comment
Share on other sites

Nachdem wir nun fast 6tkm seit der Inspektion zurückgelegt haben, zeigt die Serviceintervallanzeige eine Restlaufstrecke von 44500km an, was einer aktuellen Intervalllänge von 50500km entspricht. Jetzt bin ich endgültig beruhigt... :D

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

Hallo

 

das scheint ein heißes Eisen zu sein. Also ich habe meinen A2 1,4 TDI soeben abgegeben und der Service-Freundliche gewährte mir Einblicke in seinen Rechner. Im Ergebniss ergibt sich folgendes:

Es liegen seitens Audi 15.000, 30.000 und 60.000 Schritte vor. D.h. ich soll bei LongLife alle 2 Jahre oder 30.000 Km das Öl wechseln. Merkwürdig, sagte mir der Erste Händler doch etwas von 50TKM. Dann kommen wir zu so netten Sachen wie Filter. Also haben wir 50Tkm Intervalle ist z.B. die Bremsflüßigkeit alle 30Tkm fällig oder der Luftfilter alle 60TKM oder irgendwelche Riemen alle 60TKM. AUf meine Frage was den mit dem 50TKM Intervall in Bezug auf diese sich ergebenden Zwischenarbeiten los ist kam nur die Antwort: Dann kriegen wir ein Gewährleistungsproblem im Schadensfall. Ich denke hier ist dringend Aufklärungsbedarf .....

 

Grüße

Andreas

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

Hallo A2-Gemeinde,

habe diese ältere Sache mal in der Suche aufgerufen um die Kosten für die zweite Inspektion zu erfahren. Die Erfahrung die ich gesammelt habe war der Horror. 30.000km, 50.000km, 60.000km? Wann fahrn wir hin, was wird gemacht.

Für alle die ein wenig selbst handwerklich begabt sind und sich trauen mal folgende Erkenntnis:

 

Ergebnisprotokoll +Erste Inspektion+ vor einigen Jahren von Audi:

 

Frontbeleuchtung: i.O wußte ich auch, bin nicht blind

Heck- Innenraumbeleuchtung, Signalhorn: i.O. bin immer noch sehend

und hörend

Eigendiagnose: i.O. Seh ich auch im Kombi, Anzeige OK

Türsteller, Schiebedach schmieren, kann ich auch

Scheibenwischblätter prüfen, Ruhestellung, auch kein Problem

Bereifung prüfen, können wir auch

Motoröl wechseln, Motor/Getriebe auf Undichtigkeit prüfen, geht auch

Scheibenwaschanlage auffüllen, sie war zwar voll bis Überlauf, trotzdem n.i.O. auffüllen, können wir auch.

Reifenfülldruck, Probefahrt, ja wer sagts denn....

 

usw. aber das war es schon...

 

Preis 247,87 Euro ohne Öl, selbst geliefert.

 

Ich frage mich, uns.. wie doof sind wir eigentlich???

 

MEINE JÄHRLICH SELBST DURCHGEFÜHRTE INSPEKTION STEHT AN!!!

 

ICH BETONE JÄHRLICH!!!!! Km-Leistung 13.000

 

Öl: 24,87 Euro

Ölfilter: 5,93 Euro

Luftfilter: 12,23 Euro

Innenraumfilter: 10,80 Euro

Dieselfilter (alle 3 Jahre) 24,66 Euro

 

macht 53,83 Euro ohne Dieselfilter.

 

Da sch... ich was auf Audi und die Inspektionen!

 

Einen Luftfilter 60.000km lt. Inspektionsangabe zu fahren ist ein Witz

 

 

In diesem Sinne, mein 1.4 TDI läuft seit Jahren ohne murren, knarzen, klappen

Link to comment
Share on other sites

Hallo A2-Gemeinde,

habe diese ältere Sache mal in der Suche aufgerufen um die Kosten für die zweite Inspektion zu erfahren. Die Erfahrung die ich gesammelt habe war der Horror. 30.000km, 50.000km, 60.000km? Wann fahrn wir hin, was wird gemacht.

Für alle die ein wenig selbst handwerklich begabt sind und sich trauen mal folgende Erkenntnis:

 

Ergebnisprotokoll +Erste Inspektion+ vor einigen Jahren von Audi:

 

Frontbeleuchtung: i.O wußte ich auch, bin nicht blind

Heck- Innenraumbeleuchtung, Signalhorn: i.O. bin immer noch sehend

und hörend

Eigendiagnose: i.O. Seh ich auch im Kombi, Anzeige OK

Türsteller, Schiebedach schmieren, kann ich auch

Scheibenwischblätter prüfen, Ruhestellung, auch kein Problem

Bereifung prüfen, können wir auch

Motoröl wechseln, Motor/Getriebe auf Undichtigkeit prüfen, geht auch

Scheibenwaschanlage auffüllen, sie war zwar voll bis Überlauf, trotzdem n.i.O. auffüllen, können wir auch.

Reifenfülldruck, Probefahrt, ja wer sagts denn....

 

usw. aber das war es schon...

 

Preis 247,87 Euro ohne Öl, selbst geliefert.

 

Ich frage mich, uns.. wie doof sind wir eigentlich???

 

MEINE JÄHRLICH SELBST DURCHGEFÜHRTE INSPEKTION STEHT AN!!!

 

ICH BETONE JÄHRLICH!!!!! Km-Leistung 13.000

 

Öl: 24,87 Euro

Ölfilter: 5,93 Euro

Luftfilter: 12,23 Euro

Innenraumfilter: 10,80 Euro

Dieselfilter (alle 3 Jahre) 24,66 Euro

 

macht 53,83 Euro ohne Dieselfilter.

 

Da sch... ich was auf Audi und die Inspektionen!

 

Einen Luftfilter 60.000km lt. Inspektionsangabe zu fahren ist ein Witz

 

 

In diesem Sinne, mein 1.4 TDI läuft seit Jahren ohne murren, knarzen, klappen

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Hallo,

sparen ist ja nett aber bitte nur wenn man Ahnung hat!

Fahre auch nur 10tkm im Jahr und habe letztes Jahr nur Ölwechsel gemacht. (Filter bereits zuvor selbst).

 

Aber bitte nicht die Bremsflüssigkeit alle 2 Jahre vergessen oder prüfen lassen und einen Stoßdämpfertest irgendwann und v.a. die Bremsen angucken (hast du die Trommeln ab gehabt?, gut bei Scheiben sieht man es so. Jedenfalls ab 80000km die Trommeln im Augen haben).

 

Und so einiges mehr macht eine "richtige" Inspektion.

(Licht ok?)

 

Gut, ich fahre auch nicht mehr zu Audi habe genug Ahnung um alles im Blick zu haben..

 

Gruß 1.

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Hallo,

sparen ist ja nett aber bitte nur wenn man Ahnung hat!

Fahre auch nur 10tkm im Jahr und habe letztes Jahr nur Ölwechsel gemacht. (Filter bereits zuvor selbst).

 

Aber bitte nicht die Bremsflüssigkeit alle 2 Jahre vergessen oder prüfen lassen und einen Stoßdämpfertest irgendwann und v.a. die Bremsen angucken (hast du die Trommeln ab gehabt?, gut bei Scheiben sieht man es so. Jedenfalls ab 80000km die Trommeln im Augen haben).

 

Und so einiges mehr macht eine "richtige" Inspektion.

(Licht ok?)

 

Gut, ich fahre auch nicht mehr zu Audi habe genug Ahnung um alles im Blick zu haben..

 

Gruß 1.

Link to comment
Share on other sites

Nach gefahrenen 1500 km meldet mein A2, dass er wieder in 39800 km zur Inspektion möchte. Da spüre ich nichts von verkürztem Wartungsintervall, denn mehr wie 40tkm schaffe ich eh nicht in 2 Jahren. Von daher sind die 40tkm Restlaufweite voll i.O. :D

 

Grüße

Alu_Kugel

 

PS: Selber machen bringt vor allem dann nichts, wenn man Mobilitätsgarantie und normale Garantie behalten will!!! Da kann ich eventuell mehr sparen. Die 1400 Euro, die ich durch die Car-Life-Plus gespart habe muss man erst mal für Inspektionen raushauen! Das nur mal so am Rande...

Link to comment
Share on other sites

Nach gefahrenen 1500 km meldet mein A2, dass er wieder in 39800 km zur Inspektion möchte. Da spüre ich nichts von verkürztem Wartungsintervall, denn mehr wie 40tkm schaffe ich eh nicht in 2 Jahren. Von daher sind die 40tkm Restlaufweite voll i.O. :D

 

Grüße

Alu_Kugel

 

PS: Selber machen bringt vor allem dann nichts, wenn man Mobilitätsgarantie und normale Garantie behalten will!!! Da kann ich eventuell mehr sparen. Die 1400 Euro, die ich durch die Car-Life-Plus gespart habe muss man erst mal für Inspektionen raushauen! Das nur mal so am Rande...

Link to comment
Share on other sites

Inspektion:

 

Zu erstens..

 

Meine Bremstrommeln nehme ich jehweils im Frühjahr und Herbst ab, schleife sie mit feinem Schmirgelpapier aus und habe so die Gewähr sie nicht nach Jahren mit groben Hammerschlägen abhauen zu müssen. Die Vorderbremsen samt Scheibe werden auch abgenommen und die Gängigkeit der Bremsbeläge geprüft, Führungen gesäubert, behandelt usw.

Die Kühlflüssigkeit wird alle drei Jahre gewechselt (in der Wartung/Inspektion auch nicht vorgesehen) und vieles mehr. Ich liebe meine Autos egal welchen Herstellers und bin damit immer (viele tausend Kilometer) gut gefahren. Immer ohne Wartungsintervalle/Inspektionen in der Werkstatt. Ich bin dabei viel genauer und habe viel mehr Zeit als den Vertragshändlern vorgegeben.

Z.B. Ölwechsel: Der Wagen wird angelassen, ca. eine Stunde auf den Hof gestellt um warm zu werden, dann Öl absaugen. Da weiß ich was besseres

 

Zu Alu Kugel:

Die Werksgarantie ist nach zwei Jahren egal wieviel Km abgelaufen. Da hilft nur die Anschlussgarantie. Eine Mobilitätsgarantie beinhaltet meine KFZ-Versicherung. z.B. HUK. Da brauch ich keine teure Inspektion für.

Link to comment
Share on other sites

Inspektion:

 

Zu erstens..

 

Meine Bremstrommeln nehme ich jehweils im Frühjahr und Herbst ab, schleife sie mit feinem Schmirgelpapier aus und habe so die Gewähr sie nicht nach Jahren mit groben Hammerschlägen abhauen zu müssen. Die Vorderbremsen samt Scheibe werden auch abgenommen und die Gängigkeit der Bremsbeläge geprüft, Führungen gesäubert, behandelt usw.

Die Kühlflüssigkeit wird alle drei Jahre gewechselt (in der Wartung/Inspektion auch nicht vorgesehen) und vieles mehr. Ich liebe meine Autos egal welchen Herstellers und bin damit immer (viele tausend Kilometer) gut gefahren. Immer ohne Wartungsintervalle/Inspektionen in der Werkstatt. Ich bin dabei viel genauer und habe viel mehr Zeit als den Vertragshändlern vorgegeben.

Z.B. Ölwechsel: Der Wagen wird angelassen, ca. eine Stunde auf den Hof gestellt um warm zu werden, dann Öl absaugen. Da weiß ich was besseres

 

Zu Alu Kugel:

Die Werksgarantie ist nach zwei Jahren egal wieviel Km abgelaufen. Da hilft nur die Anschlussgarantie. Eine Mobilitätsgarantie beinhaltet meine KFZ-Versicherung. z.B. HUK. Da brauch ich keine teure Inspektion für.

Link to comment
Share on other sites

hi,

jetzt mal insgesamt. irgendwie wunderts mich schon was ihr da für intervalle habt.... Gut ihr habt ne geringe laufleistung und dennoch wunderts mich schon bissle, erst recht wenn mann dann so spart. Meiner war bei 65tkm erstes mal beim service nach anzeige. :HURRA: Viel wurde nicht gemacht so wie ich mich erinnern kann. Klar ist jeder a2 anders wobei ich leider auch nur viel stadt fahre, Zum thema mobilitäts garantie... die bietet fast jede versicherung mit diesem brief für 30 euro im jahr zusätzlich. Garantie auf teile vom hersteller ist jedoch ein service bei denen pflicht.

Link to comment
Share on other sites

hi,

jetzt mal insgesamt. irgendwie wunderts mich schon was ihr da für intervalle habt.... Gut ihr habt ne geringe laufleistung und dennoch wunderts mich schon bissle, erst recht wenn mann dann so spart. Meiner war bei 65tkm erstes mal beim service nach anzeige. :HURRA: Viel wurde nicht gemacht so wie ich mich erinnern kann. Klar ist jeder a2 anders wobei ich leider auch nur viel stadt fahre, Zum thema mobilitäts garantie... die bietet fast jede versicherung mit diesem brief für 30 euro im jahr zusätzlich. Garantie auf teile vom hersteller ist jedoch ein service bei denen pflicht.

Link to comment
Share on other sites

@miwei:

genau so wirds gemacht. Der Audihändler sieht mich ausnahmsweise demnächst zur allerersten Inspektion und danach nie wieder. Der Umfang der Inspektionen ist verglichen mit dem dafür geforderten Preis absolut lächerlich.

Sämtliche Arbeiten können auch von mir selber, zur Not mit Hilfe eines befreundeten Automechanikers, viel sorgfältiger erledigt werden.

Den Umfang der Mobilitätsgarantie beinhaltet vollständig der Schutzbrief der KFZ-Versicherung, hätt ich bisher aber eh noch nie in Anspruch nehmen müssen.

Wenn man immer verucht, sich gegen alle Eventualitäten abzusichern zahlt man im Schnitt genau das, was das Ganze direkt kostet plus die Marge für die Versicherung oder den Händler!

 

Stefan

Link to comment
Share on other sites

@miwei:

genau so wirds gemacht. Der Audihändler sieht mich ausnahmsweise demnächst zur allerersten Inspektion und danach nie wieder. Der Umfang der Inspektionen ist verglichen mit dem dafür geforderten Preis absolut lächerlich.

Sämtliche Arbeiten können auch von mir selber, zur Not mit Hilfe eines befreundeten Automechanikers, viel sorgfältiger erledigt werden.

Den Umfang der Mobilitätsgarantie beinhaltet vollständig der Schutzbrief der KFZ-Versicherung, hätt ich bisher aber eh noch nie in Anspruch nehmen müssen.

Wenn man immer verucht, sich gegen alle Eventualitäten abzusichern zahlt man im Schnitt genau das, was das Ganze direkt kostet plus die Marge für die Versicherung oder den Händler!

 

Stefan

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Original von A2Kai

Also ich war am vergangenen Donnerstag (22.03.07) beim ersten Kundendienst.

Und bei mir wurde 30TKm eingestellt.

 

Ist das nun so oder sind immer noch die 50TKm?

 

Zu dieser Frage verweise ich auf meinen Post weiter oben. Mittlerweile habe ich als Restreichweite bis zum Service über 43tkm. Es muss also ein 50tkm Intervall sein!

 

Grüße

Alu_Kugel

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hi alle zusammen.

Ich war heute hier in Saarbrücken beim Freundlichen und dem ist die kinnlade runter gefallen, als er hörte, dass unser 1,4TDI noch nicht bei der Inspektion bzw. bei einem Service war (wir Ende Mai 2 Jahre alt und hat jetzt knapp 46tkm). Von 50tkm hat er noch nie was gehört und das sei auf jeden Fall auch falsch. Er schrieb auch gleich in den Arbeitsplan für den Inspektionstermin rein, dass es unbedingt auf 30tkm zu ändern sei.....sehr merkwürdig....

Ich bin jetzt mal gespannt. Anzeige sagt mir auch noch Service in 17500 km...denke, da hat mal einer die Anzeige zurück gestellt (wurde nämlich vor einem Jahr gekauft und hatte da 13tkm. Könnte also passen. Ich bin auf jeden Fall mal gespannt. War von der Aussage schon sehr enttäuscht, weil ich auch u.a. den "Kleinen" erworben habe um bei ca. 30tkm/a nicht jedes Jahr Geld zu löhnen.

Bin deshalb schon etwas enttäuscht....

Gruß

Dirk

Link to comment
Share on other sites

Hallo saarlaender,

 

wir haben unseren 1,4 TDI im September 2006 mit 20.000 km gekauft. Das Auto war 1 Jahr alt und wollte schon beim Kilometerstand von 26.000 zu Inspektion. Ich war ziemlich unsicher und habe hier viel im Forum gekramt. Das Audi-Zentrum in Osnabrück hatte auch keine wirklich gute Erklärung dafür, hat mir aber bestätigt, dass bis zu 50.000 km drin sind. Wahrscheinlich ist das Auto vorher viel Kurzstrecke gelaufen.

 

Nach der Inspektion konnte ich dann 30.000 km Reststrecke bis zum nächsten Service sehen. Das hat sich aber über die folgenden Monate schnell hochgearbeitet. Derzeit schaffen wir 48.000 km zwischen den Inspektionen (KM-Stand 36.000, Reststrecke bis Service noch 38.000 km). Wichtig dabei: Das Auto wird zu 80% auf der Autobahn gefahren, morgens 90 km - abends 90 km. Das Ganze aber zahm mit ca. 130 - 140 km/h.

 

Seitdem ist das für mich kein Thema mehr, ich verstehe aber die Unsicherheit, wenn alle unterschiedliche Erfahrungen gemacht haben und was anderes sagen. Im Zweifelsfall würde ich mal bei 'nem anderen Händler nachfragen. Gekostet hat die Inspektion übrigens 250,- EUR mit ein bisschen Kleinkram, Longlife-Öl habe ich selber mitgebracht, war kein Thema :-)

 

Beste Grüße

Martin

Link to comment
Share on other sites

Original von saarlaender

Hi alle zusammen.

Ich war heute hier in Saarbrücken beim Freundlichen und dem ist die kinnlade runter gefallen, als er hörte, dass unser 1,4TDI noch nicht bei der Inspektion bzw. bei einem Service war (wir Ende Mai 2 Jahre alt und hat jetzt knapp 46tkm).....

 

Nur noch mal kurz der Hinweis, die offizielle Audi Regelung heisst bis zu 50.000 km, aber spaetestens nach 18 Monaten. Das man seinem Motor mit selten verabreichtem und verschleisstechnisch minderwertigem Langaufoel keinen Gefallen tut, hatte ich schon mal irgendwo erwaehnt, oder ?

 

Gruss von Karsten, dessen 15.000er Intervall bald mal wieder um ist.

Link to comment
Share on other sites

Meinen WDW hab ich mit einem Kilometerstand

von ca. 7600 km gekauft.

An die "Rest-km" zu diesem Zeitpunkt bis zum

nächtsen Service kann ich mich nicht mehr

erinnern.

 

Bei 16Tkm waren die Rest-km bei 13000, was

zu diesem Zeitpunkt einen Serviceintervall

von 29Tkm entsprochen hätte.

 

Zum Service bin ich dann bei 41500 km gefahren,

da war noch ein Rest-km-Stand von 700 in der

Anzeige zu sehen. Die 2-Jahers-Grenze ab der

Erstzulassung wäre aber 3 Tage später erreicht

gewesen.

 

Wenn ich 550 km gefahren bin, hat der km-Wert

bis zum nächsten Service um 300 km abgenommen.

Fahre ca. 85 km Autobahn und 25 km Stadt/Landstr.

am Tag.

 

Nach dem Service standen die Rest-km auf 15000.

Hab das umgehend beim Service-Meister reklamiert.

Erklärung seinerseits: Wäre so i.O., der Wert

würde sich wieder erhöhen, wenn ich fahren würde.

Sollte dies nicht so sein, soll ich wieder kommen,

dann wird es nochmal geprüft.

 

Dem ist auch so gewesen. Nach weiteren 550 km

Fahrt zeigt die Anzeige 22500 km, wieder 550 km

weiter bereits 30000 km, was z.Zt. einem

Intervall von 31100 km entspricht.

 

Mal sehen auf welchen km-stand der Serviceintervall

ansteigen kann. Brauche übrigends erst nach

spätestens 24 Monaten wieder zum Service.

 

Gruß

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Selbiges bei mir. Nach Kundendienst Restreichweite weit entfernt von 50000. Ca. alle 500km wird dieser Wert neu berechnet (in erster Linie in Abhängigkeit der Tage, die man dafür zu Fahren gebraucht hat). Da ich soviel fahre, dass in 2 Jahren ca. 50000km anfallen würden, ist die Restanzeige dann innerhalb der nächsten 1000km auf 46800km hochgeklettert.

Es gibt also definitv noch das 50000er Intervall und man muss nach dem Rücksetzen etwas (und vor allem viel in kurzer Zeit) in der Gegend rumfahren, damit der Wert sich so weit hochsetzt.

 

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Ich zitiere mich mal selbst:

 

"Longlife ist 50.000 km. Meine (Ex-) Werkstatt wollte mir auch was von 30.000 und Umstellung erzählen, habe mir die 50.000 dann von der Kundenbetreuung schriftlich bestätigen lassen. An der Hotline wusste auch niemand bescheid, musste schon ne Anfrage an die Fachabteilung stellen um ne kompetente Aussage zu bekommen..."

 

kommt aus diesem Thread: 1.4 TDI 66kW - Longlife-Intervall 30000 oder 50000 km?

 

oder auch hier: Verkürzung Longlife-Intervall

 

Also : Longlife ist fällig nach Serviceanzeige, maximal 50.000km oder maximal 2 Jahre. Viele Werkstätten wissen das nicht.

 

 

Gruß... DidiHH

Link to comment
Share on other sites

...hört das denn nie auf?

Eigentlich sollte doch alles gesagt sein....siehe vorletzten Post (DidiHH) !!!

 

Also : Longlife ist fällig nach Serviceanzeige, maximal 50.000km oder 2 Jahre, was halt zuerst eintrifft...

Link to comment
Share on other sites

Original von cvalmont

Hallo zusammen,

 

 

wenn ich Audi richtig verstanden habe wird jetzt wieder getrennt! Ölwechsel und Inspektion! daher die 30.000 km .

 

Hallo cvalmont, erstmal willkommen im Forum! Ich nehme mal an, Du hast Deinen Freundlichen richtig verstanden, nur leider hat dein Freundlicher den Serviceplan nicht verstanden und Dir somit Unsinn erzählt.

 

Im Serviceplan sind die verschiedenen Servicemöglichkeiten beschrieben:

 

Seite 10 LongLife Service

Seite 11 Inspektionsservice

 

Wenn Ihr Longlife habt, könn Ihr Seite 11 vergessen. Ich weiß, auf Seite 12 steht aber doch "Normaler Service-Umfang alle 30.000 km", dieser wird beim LongLife mit gemacht und Dinge wie z.B. Prüfen der Lichtanlage.

Einfach mal den Serviceplan aufschlagen und in Ruhe lesen!

 

Der LongLife Service bringt folgendes Problem mit:

 

"Zusätzlicher Service-Umfang alle 60.000 km" (usw.: alle 120.000, alle 24 Monate...) - man muss also, wenn man die 50.000 km beim Longlife geschafft hat, schon nach 10.000 km wieder zum Freundlichen, um die Filter tauschen zu lassen - ich lasse das bei 50.000 mit erledigen.

Man muss einfach schauen, welche Arbeiten man sinnvoll zusammenlegen kann, dann kommt man mit einer einigermaßen geringen Besuchsfrequenz beim Freundlichen hin.

 

Einfach mal den Serviceplan aufschlagen und in Ruhe lesen!

 

Gruß... DidiHH

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


  • Aktivitäten

    1. 1

      Traggelenkausdrücker

    2. 1

      Traggelenkausdrücker

    3. 18

      Fakten zu den Serienfahrwerken (Dämpfer und Federn)

    4. 37

      Geräusch beim Fahren RRRRRR

    5. 89

      Getriebeölwechsel

    6. 2

      A2 / Lupo 3l Allgemeine Fragen und Kaufberatung

    7. 2

      [1.2 TDI ANY] Hydraulikeinheit: Woher neue Kohlen bekommen?

    8. 1

      Audi 16 Zoll Alu Felgen -- FP 150 EUR

    9. 0

      AMF, Kupplungsnehmerzylinder Anschlussleitung

    10. 2

      [1.2 TDI ANY] Hydraulikeinheit: Woher neue Kohlen bekommen?

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.