Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Silverstar

Ja, endlich ist das Benzin teurer !!

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

also ich sehe die steigenden Benzinpreise mit einem weinenden und einem lachenden Auge:

Einerseits muss ich nun mehr für den Diesel zahlen,

jedoch lag der Unterschied zwischen Benzin und Diesel in letzter Zeit bei ca. 13-14 ct (1,10 - 1,23). Jetzt liegt der Unterschied bei 21-25 ct. !!! (1,18-1,41).

Nun wird sich mein Auto noch schneller rentieren, als ich ursprünglich berechnet hatte. :)

Hatte eigentlich befürchtet, dass sich der Dieselpreis immer näher an den Benzinpreis annähert, aber dieser Trend hat sich ja nun total umgekehrt !! :D

 

Sorry an alle Benzintanker da draußen, aber in den USA wird nun mal v.a. Benzin nachgefragt (Diesel ist dort teurer und sogar große LKWs sind mit Benzinmotoren ausgestattet) und deshalb ist es nun extrem teuer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wirklich freuen tun mich die horrenden spritpreise natürlich auch nicht, aber immerhin konnte ich damit ein paar euro verdienen. hab vor zwei monaten einen optionsschen gekauft, hab damit auf einen steigenden ölpreis spekuliert. aber es war halt wie immer bei solchen spekulationen... entweder es geht völlig in die hosen oder man steigt zu früh aus.

hab vor ein oder zwei wochen wieder mit gewinn verkauft (und mir damit etwas von den steigenden diesel-preisen zurückgeholt), dass der ölpreis noch so weiter steigt hätte niemand gedacht zu dem zeitpunkt.

 

stephan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo !

Man muß sich nur mal diese Überschrift reinziehen !

Bin sogar bereit, noch mehr für das Benzin zu bezahlen,nur um keinen Diesel fahren zu müssen.

Gruß Pit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Pit

Bin sogar bereit, noch mehr für das Benzin zu bezahlen,nur um keinen Diesel fahren zu müssen.

Gruß Pit

 

Na dann viel Spaß mit dem höheren Preis. ;)

 

 

@ Stephan:

 

Also Du bist einer von denjenigen, der den Preis so in die Höhe treibt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Silverstar

Hatte eigentlich befürchtet, dass sich der Dieselpreis immer näher an den Benzinpreis annähert, aber dieser Trend hat sich ja nun total umgekehrt !! :D

 

Nun, ich würde die aktuelle Entwicklung noch nicht als "Trend" einstufen wollen. Allenfalls als "vorübergehende Erscheinung".

 

Ich will zwar jetzt kein Öl ins Feuer gießen (das Öl ist schon teuer genug! :D ), aber viele Dieselfahrer werden in nicht allzu ferner Zukunft noch mehr Freude am Spritsparen haben: nämlich dann, wenn angesichts der aktuellen Feinstaubthematik die Dieselfraktion wg. des fehlenden Partikelfilters ihre Autos an den Stadtgrenzen stehen lassen muss, während die EU4-Benziner in die City fahren dürfen... ;):P

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und bei uns ist der unterscheid jetzt hart an die 40ct grenze...

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

ich hoffe das dieser Preisanstieg so schnell wieder vergeht, als er kommen ist.

 

Aber insgeheim denke ich, das die Preise sich nicht mehr viel nach unten bewegen werden. So war das doch bis jetzt immer, wenn es zu einer Roh-Öl-Knappheit gekommen ist (oder es andere Gründe ausser der Ökosteuer gab).

 

Ein Freund von mir fährt in 2 Wochen nach Californien, mittlerweile soll in den Staaten 1 Gallone Sprit schon 3 Dollar kosten.

 

Bis dann

 

Tobias P79

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
viele Dieselfahrer werden in nicht allzu ferner Zukunft noch mehr Freude am Spritsparen haben: nämlich dann, wenn angesichts der aktuellen Feinstaubthematik die Dieselfraktion wg. des fehlenden Partikelfilters ihre Autos an den Stadtgrenzen stehen lassen muss

 

 

Auf einen rettenden Anker der Benzinfahrer wie den Partikelfilter habe ich ja nur gewartet:

 

1. ist das Thema doch erst mal wieder unterm Teppich

2. wird das bei der kommenden Regierung zunächstmal nur ein untergeordnetes Thema sein,

3. werden zunächst LKW betroffen sein

4. werden dann erst PKW mit EURO 1,

dann erst EURO 2, dann EURO 3 und nach noch längerer Zeit erst die EURO 4-Diesel Fahrer in Betracht kommen, und dazu gehören nun mal die 90PS-TDI-ler.

 

Fazit: Es wird noch einige Zeit vergehen bis da etwas geschieht, zumal bis dahin die Förderung von Nachrüstsystemen eingeführt ist und die Preis eines Nachrüst-Filters aufgrund der bis dahin gestiegenen Wettbewerbs im Nachrüst-Sektor sich noch weiter nach unten bewegen wird... Gute Nacht. 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Silverstar

Auf einen rettenden Anker der Benzinfahrer wie den Partikelfilter habe ich ja nur gewartet:

 

Ich weiß! ;)

 

Original von Silverstar

Fazit: Es wird noch einige Zeit vergehen bis da etwas geschieht...

 

Möglicherweise richtig: aber bis dahin wird wohl auch der "alte" Preisabstand zwischen Diesel und Benzin einigermaßen wiederhergestellt sein, wenn man berücksichtigt, dass die Nachfrage nach Diesel stärker steigt als nach Benzin.

 

Deine Thesen betreffend:

- zu 2: lasst uns doch erstmal wählen! Den Rest werden wir dann sehen... :rolleyes:

- zu 3: in Düsseldorf dürfen jetzt schon bestimmte Straßen nicht mehr von LKW > 3,5 t zGG befahren werden. Es hat sich auch gezeigt, dass wohl relativ kurzfristig noch weitere Maßnahmen erforderlich werden. Andere Großstädte haben ein ähnliches Problem - aber eben auch das, dass die EU-Direktive in jedem Fall umgesetzt werden muss. Also wird es wohl nicht mehr so lange dauern, bis diesbezüglich was passiert...

 

Nix für ungut! ;):]:)

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, Sliverstar!

 

Diese Überlegung kam mir heute auch.

Endlich sind die alten Verhältnisse wieder hergestellt. Das war ja auch der Grund, weshalb man sich einst für eine Diesel entschieden hat.

 

Dann hat man die Kft-Steuer für Diesels erhöht, mit der Begründung über ihrgendwelche Steuergerechtigkeiten und dann wurde der Preisunterschied zusehends geringer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sorry an alle Benzintanker da draußen, aber in den USA wird nun mal v.a. Benzin nachgefragt (Diesel ist dort teurer und sogar große LKWs sind mit Benzinmotoren ausgestattet) und deshalb ist es nun extrem teuer.

 

Stimmt, in den USA wird hauptsächlich Benzin nachgefragt. Aber wo das Gerücht herkommt dass die Lkw's in den Staaten mit Benzin fahren? ?(

Habe ich gestern abend auch am Dorfstammtisch gehört - 40 Tonner fahren mit Benzin und ziehen drei! Anhänger!

 

Fakt ist dass bis etwa 7,5 Tonnen die Lkw's zum Teil mit Benzin fahren, alle schweren Lkw's fahren wie bei uns dagegen mit Diesel. Und nur mit einem Hänger, drei Hänger gibts nur im Outback in Australien.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ein Freund von mir fährt in 2 Wochen nach Californien, mittlerweile soll in den Staaten 1 Gallone Sprit schon 3 Dollar kosten.

 

Iich war Ostern in Kalifornien und damals hat der Sprit (87 Oktan) pro Gallone 2,40 $ gekostet. Da erscheint mir eine Steigerung von 60 Cent pro Gallone gegenüber unseren Preissteigerungen ja human.

 

Mein Auto dort drüben hat übrigens trotz flotter Fahrweise 8,5 Liter von dem 87 Oktanigen Fusel verbraucht. Nicht jeder fährt dort einen fetten V8 - und wenn ja sind die meistens "made in Germany", von Pick-up's mal abgesehen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Selbst wenn Diesel teurer wäre als Super würde sich ein Diesel schnell rentieren da der Verbrauch bei ca. 50% eines Benziners liegt ;)

 

Und das Trotz höhere KFz-Steuer (was sich dank nut 1.4l in grenzen hält).

 

Der Partikelfilter wird sicherlich mit einer Steuerersparnis eingehen bei einer Nachrüstung (wie damals die Kats für Benziner).

 

Den Sinn des A2 Benziners konnte ich nie so richtig verstehen denn bei 6-7 l Benzin (Super) verbrauch sehe ich nicht unbedingt ein Ersparniss oder wirtschaftlichkeit, denn der Anschaffungspreis des A2 ist dafür einfach zu hoch.

 

Aber jeder soll bitte mit seinen A2 glücklich werden und sich über die langen Gesichter an der Tanke freuen wenn die Tiefer, Breiter, Schneller Fraktion beim Tanken mit bangen auf die Zapfsäule schaut und sich nicht mehr traut Vollzutanken. :P

 

Ein interessante Entwicklung konnte ich auf unseren Firmenparkplatz verfolgen.

Immer mehr Mitarbeiter kommen mit den Kleinwagen ihrere Frau zur Arbeit statt mit den Familienkombi. :D

Es tauchen auch immer mehr Japanische Kleinwagen auf ?(

Einen Mitarbeiter konnte ich überzeugen satt 10.000 EUR für einen neunen Japaner (oder Fox) doch lieber einen gebrauchten A2 zu kaufen. :D

 

Gruß

Otherland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Spardose

Stimmt, in den USA wird hauptsächlich Benzin nachgefragt. Aber wo das Gerücht herkommt dass die Lkw's in den Staaten mit Benzin fahren? ?(

 

Der Motor aus der alten Dodge Viper 8.0 L V10 (Benziner, is ja klar) war ursprünglich mal ein LKW Motor. Um nur ein Beispiel zu nennen.

 

Als ich in den Staaten war ist mir folgendes aufgefallen. Generell fahren die Amis nichts was weniger als 6 Zylinder, oder 4 Zylinder und nen Turbo hat. Benziener versteht sich. Bei den Audis waren das vor allem 1.8T, 2.7T und 4.2 .

 

Unser Mietwagen war ein Ford Escape (Maverick heißt er in Deutschland glaub ich) mit nem 3L V6 und 200PS. :D

Den hab ich damals (Sept. 2001) für $25 vollgetankt. Dürften so um die 60L gewesen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... ist mir noch garnicht aufgefallen, das der Benzinpreis gestiegen ist :rolleyes: . Ich tanke immer für 30 €, da fällt das überhaupt nicht auf :D .

 

 

Gruss

Holger :P

 

 

PS: Super+, bei uns heute bei AVIA 1,534 8oX( .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

hier kann und soll zwar jeder seine persoenliche Meinung zum besten geben, aber diese provokante Ueberschrift und die dazugehoerige Meinung ist fuer mich ein spontaner unueberlegter geistiger Fehlschuss.

 

Oder moechte hier jemand uns A2 Fahrer in zwei Lager spalten?

 

Die Diesel- und die Benzinfraktion?

 

Sollten wir dann nicht auch gleich zwei getrennte Clubs und Foren aufmachen?

 

Ich kann auf solche Kommentare auf jeden Fall verzichten und finde sie schaedlich fuer unsere A2-Gemeinschaft

 

 

Viele Gruesse,

 

Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ach, doch nicht immer alles so tierisch ernst nehmen. vor ein paar monaten haben die benzinfahrer über die dieselfahrer gelacht (wg. partikellfilter) momentan ists eben andersrum.

ich denke auch nicht, dass das etwas langanhaltendes ist - der trend ging ja in letzter zeit immer zu sich angleichenden benzin/dieselpreisen.

 

die benzinfahrer lachen dann zum jahresanfang wieder, wenns ans kfz-steuer zahlen geht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nichts für ungut Harlekin.

Kann mich schniggl nur anschließen.

Die Überschrift war nur dazu gedacht um viele Leute in den Thread zu locken. Und es hat ja geklappt. 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und dass ist die Überschrift nicht 100% ernst gemeint ist, merkt man doch. Sehe das als kleine Zündelei der Diesel-Fraktion ... dass die Benziner gleich so explodieren, konnte silverstar ja nicht ahnen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fahre gegenwärtig mit 5.7 L Normalbenzin und glaube damit "nur" ca. 2.5 Liter über dem des 3L A2 und "nur" 1.5 Liter über dem 1.4 A2 Diesel zu liegen, wenn überhaupt soviel.

 

Allerdings bei wirklich "schonender" Fahrweise und meist ohne Klima.

 

Berücksichtigt man den niedrigeren Anschaffungspreis eines Benziners und die niedrigeren Unterhaltskosten (ohne Kraftstoff aber einschließlich Steuer, Versicherung, Teile) lohnt er sich für Laufleistungen bis 10.000KM, mehr fahre ich nicht im Jahr, doch eher als ein Diesel.

 

Gruß

uwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

alles klar und ebenfalls nichts fuer ungut ... ;)

 

Ich freue mich dann eben am Jahresanfang, wenn die Dieselfahrer ihre Steuer zahlen muessen. :D

 

Viele Gruesse,

 

Harlekin :Hofnarr:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alle werden abgezockt!!!

 

Frau Merkel macht das viel besser 3 Cent weniger Mineralölsteuer. Danach lässt Sie Ihre Katze aus dem Sack.

 

 

 

Es gilt immer!!

Kotze erst nach dem Essen!

 

 

 

Danke für die Toleranz!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von A2 Driver

Frau Merkel macht das viel besser 3 Cent weniger Mineralölsteuer. Danach lässt Sie Ihre Katze aus dem Sack.

 

Oder die Mehrwertsteuer... ?(

 

Eine 2%ige Erhöhung ergibt momentan pro Liter bei

Diesel ein Plus von 2 Cent und

Benzin ein Plus von 3 Cent.

 

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von A2 Driver

Frau Merkel macht das viel besser 3 Cent weniger Mineralölsteuer. Danach lässt Sie Ihre Katze aus dem Sack.

 

Was heißt "danach"? Sie sagt uns bereits jetzt, wie sie sich ein neues Steuersystem vorstellt. Und Herr Schröder???? ;)

 

 

@ velofahrer:

 

So ganz richtig ist Deine Berechnung nicht. Will das mal an einem Beispiel darstellen:

 

Angenommen, der Benzinpreis liegt bei brutto EUR 1,40 l):

 

a) Benzinpreis ohne 16% MwSt: 1,207

b) davon ziehen wir jetzt 3 ct. Ökosteuer ab: macht 1,177

c) darauf schlagen wir die um 2% höhere MwSt: macht 1,388, aufgerundet 1,39.

 

Der Spritpreis ist also um 1 ct. niedriger...

 

Oder habe ich mich verrechnet? ?(

 

Aber keine Panik: die Ölkonzerne werden schon noch Mittel und Wege finden, diesen lumpigen Cent auch wieder von uns abzuzocken... ;)

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Öhm, die Steuer ist seit langer Zeit die gleiche. Die Steigerung der letzten Zeit ist einzig und allein der Industrie zu verdanken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da hats Herr Eichel besser.

Er hat nichts auszuplaudern, da die rote Partei kein Konzept hat, die wirtschaftliche Situation zu verändern.

Insofern kann wählt man bei der SPD nicht die Katze im Sack, da man weiß, dass sich nichts ändern wird, sogar der Abwärtstrend bleibt da.

Wer SPD wählt, wählt Sicherheit!

 

Lasst uns alle den Populisten aus Hannover wählen, dann wissen wir, woran wir sind!

 

mfg

Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Falls sich Kirchhof durchsetzten sollte, dann hätte ich netto auch genug Geld, um die 2% höhere MwSt. zu verkraften. ;)

 

Ansonsten gilt:

Spritpreise? Jammer mich nicht voll, ICH hab einen A2 1.2TDI! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hm..also aus bayern könnt ihr hier nicht sein. da wohnen doch angeblich die intelligentesten der republik.. :P

 

spass beiseite....klar verspricht die ossi-tussi jetzt die populistische senkung der öko-steuer um 3 ct....aber wer denkt mal weiter?

Was wird denn mit der öko-steuer finanziert?

das riesen rentenloch von herrn blüm muss damit gestopft werden. Hat man denn die diskussion damals bei einführung der ökosteuer und deren verwendung vergessen?

DIe rentenkasse kann aber auf die 3 ct pro liter nicht verzichten. der steuerzahler muss derzeit eh schon reichlich zuschustern, damit die renten ausbezahlt werden können.

Also ist doch fakt, dass diese 3 ct irgend wo anders hergenommen werden müssen.....dazu hat merkel aber noch nix gesagt.

Also da verzichte ich gerne auf so oberflächlichen beschiss, wie ihn merkels, kirchhoffs usw. vor haben...

 

Naja, ich weiß aber jetzt schon, wer die ersten sind, die über die neue regierung meckern werden...

 

aber eigentlich ist das hier ein a2-forum und kein wahlkampf ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von bmichl

hm..also aus bayern könnt ihr hier nicht sein. da wohnen doch angeblich die intelligentesten der republik.. :P

 

Naja, Ausnahmen bestätigen die Regel... ;)

 

 

Original von bmichl

Naja, ich weiß aber jetzt schon, wer die ersten sind, die über die neue regierung meckern werden...

 

Das werde ich sein - nämlich dann, wenn die neue Regierung quasi die alte bleiben sollte... :D

 

Nix für ungut: gehen wir estmal wählen, und dann sehen wir weiter!

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt wirklich Leute, die auf 3ct reinfallen????

 

Nun ja, eins habe ich noch genau in Erinnerung aus den vergangenen Tagen:

 

Frau Merkel auf dem Parteitag zur Freigabe von Erdölreserven:

inhaltlich zitiert:

"... das muss man auch drüber nachdenken und da was ändern...damit die Menschen, die zur Arbeit weit fahren müssen hier nicht so belastet werden... das muss man auch mal sagen dürfen..."

 

Ja,ja, Frau Merkel, das ist bestimmt nicht populistisch gemeint...

 

Oder waren Sie, es, die die Pendlerpauschale kürzen und dann abschaffen will???

8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube keiner wird so naiv sein anzunehmen, dass die Politiker mit offenen Karten spielen. Ich meinte zur Frau Merkel es ist die einzige die Versprechungen macht obwohl jeder wissen muss es gibt nichts mehr zu verschenken im Gegenteil!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von A2 Driver

Ich glaube keiner wird so naiv sein anzunehmen, dass die Politiker mit offenen Karten spielen. Ich meinte zur Frau Merkel es ist die einzige die Versprechungen macht obwohl jeder wissen muss es gibt nichts mehr zu verschenken im Gegenteil!!

 

Also ich bin für eine bessere Bildungspolitik, da in der Vergangenheit wohl so einiges verschlafen wurde. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von 2001 A2 1,4
Original von A2 Driver

Ich glaube keiner wird so naiv sein anzunehmen, dass die Politiker mit offenen Karten spielen. Ich meinte zur Frau Merkel es ist die einzige die Versprechungen macht obwohl jeder wissen muss es gibt nichts mehr zu verschenken im Gegenteil!!

 

Also ich bin für eine bessere Bildungspolitik, da in der Vergangenheit wohl so einiges verschlafen wurde. :)

 

 

:D

:D :D

 

Wenn du sonst nix willst.

Rechtschreibung ist für Studenten da und hat im Internet nichts zu suchen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, muss da nochmal was ergänzen:

 

Original von bmichl

Was wird denn mit der öko-steuer finanziert?

das riesen rentenloch von herrn blüm muss damit gestopft werden. Hat man denn die diskussion damals bei einführung der ökosteuer und deren verwendung vergessen?

 

Nein, ich habe es nicht vergessen. Aber diejenigen, die sie eingeführt haben... ;) Weil nämlich die Erträge aus der Öko-Steuer nicht, wie ursprünglich angekündigt, komplett in die Rentenversicherung fließen. Man könnte das Ganze auch Beschiss nennen... ;)

 

Original von bmichl

DIe rentenkasse kann aber auf die 3 ct pro liter nicht verzichten.

 

Doch, kann sie! Denn das ist genau der Betrag, der seit Jahren eben nicht in diese Kassen geflossen ist. Und so können wir doch froh sein, wenn jetzt Überlegungen angestellt werden, uns diesen Betrag wieder zurückzugeben!

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun, dass es nicht einfach ist, dürfte allen Beteiligten klar sein.

 

Der infragestehende Betrag könnte z.B. kurzfristig durch Haushaltsumschichtungen finanziert werden.

 

Entscheidender Faktor ist natürlich, ob / wann die Konjunktur wieder anspringt (das schafft Verbrauchssteuereinnahmen), und wann es gelingt, aufgrund gesunkener Lohnnebenkosten die Arbeitslosigkeit einschneidend zu senken und mithin dafür zu sorgen, dass deutlich mehr Beiträge in die Sozialversicherung fließen.

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, endlich ist das Benzin teurer -PENG-

 

 

Heute las ich in den Westfälischen Nachrichten, dass der Chefvolkswirt der Dredner Bank und Allianz, Michael Heise, keine Ölknappheit sieht, aber aufgrund der hohen Nachfrage der Amerikaner nach Benzin, hierzulande die Marke von 1.50 € für Normalbenzin in den nächsten Tagen geknackt sieht.

 

Da kommt was auf uns zu!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen