Jump to content

Wichtig für Diesel-Fahrer


A2RJ

Recommended Posts

vor 36 Minuten schrieb A2RJ:

Warum sollte man auch für 20 Jahre alte Diesel die man eh vom Straßenbild entfernen will eine freigaben erteilen?

 

Die Diesel im A2 laufen auch mit Frittenfett wenn’s sein muss. Das muss brennen, der Rest is Wurscht.

 

ich mach mir da keine Gedanken. Das ist ne rein politische Entscheidung und basiert nicht auf technischer Grundlage. 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

XTL sehe ich als Interessant. 

Aber ich wäre eher dafür das GTL-Diesel wieder auf dem Markt auftaucht. Bei mir in der Gegend (Ingolstadt) ist der leider seid Anfang vom Ukraine Krieg nicht mehr zu bekommen. 

Das Zeug ist super. 

Gefühlt wurde der Motorlauf um die hälfte leiser. Und die Abgaswerte beim TÜV waren Phänomenal. 

 

Und genau da sehe ich den XTL auch. Bzw ich hoffe das er genauso funktioniert.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Zitat Audi (aus dem verlinkten Bericht von "24Auto.de"):

 

Zitat

Insbesondere ältere Modelle vor Modelljahr 2015 werden nach heutigem Stand nicht für eine entsprechende XTL-Nutzungserweiterung abgesichert.

 

Die Automobilindustrie sagt doch unisono, dass die Lebensdauer eines Pkw ca. 8 Jahre beträgt. Einmal nachrechnen, bitte. Na - klingelt's? :bling:

 

Da wird dann auch nix mehr mit einer Freigabe kommen. Was interessiert die Industrie schon der immer noch problemlos rollende "Schrott" von gestern oder heute... ;)

Edited by heavy-metal
Link to comment
Share on other sites

Ich denke auch, dass die Äußerungen Politischer Natur sind. 

Ich habe meinen AMF erst knappe 2 Jahre und nenne ihn liebevoll Trecker, da mich der Motorensound und die Kupplung an alte Trecker erinnern. Brauchen wenig Pflege und halten ewig. 

Vorher hatte ich 11 Jahre lang einen 3.0 Commonrail, der hat auch anstandslos alles an Diesel und Heizöl weggelutscht was er bekommen hat. Warum sollte das beim A2 anders sein? 

Ich persönlich sehe nicht die Notwendigkeit, da ich nun die Hälfte Tanke wie vorher, aber wer mag kanns probieren und hier posten. Man kann ja auch mischen ;-)

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb HellSoldier:

Die Diesel im A2 laufen auch mit Frittenfett wenn’s sein muss. Das muss brennen, der Rest is Wurscht.

Da wäre ich aber SEHR vorsichtig! Selbst mehrfach gefiltertes Frittenfett mögen die PD-Elemente überhaupt nicht.

Ein Freund und ich haben es mal mit reinem Sonnenblumenöl getestet, und den Test schnell wieder abgebrochen. :) 

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb Unwissender:

Ein Freund und ich haben es mal mit reinem Sonnenblumenöl getestet, und den Test schnell wieder abgebrochen. :) 

Ich kann mich noch aus meiner jugendzeit an "Blaubes Golf 2" Experiment aus der Autobild errinern.

Und der hat nen massiven Aufwand betrieben das der Steinzeit Diesel mit frischen Sonnenblumenöl vom Aldi lief. Vor allem im Winter hat er immer wieder normalen Diesel getankt weil das Zeug einfach keine niedrigen Temperaturen mag. 

Und wenn so ein alter Diesel kein normales Sonnenblumenöl mag dann kannst des bei nem PD sowieso vergessen. 

Edited by leypi
Link to comment
Share on other sites

Ich habe hier in Schweden schon öfter HVO100 getankt. Der wird seid diesem Jahre auch etwas günstiger verkauft und liegt so bei ca 2€/l. Laufen tut der Wagen (ATL) ordentlich damit, auch bei -15°C. Man kann sich fast sogar einbilden, dass der typische Dieselabgasgestank geringer ist. Vielleicht ein marginal höherer Verbrauch könnte sein, aber der kann natürlich auch mit Reifen, Wetter, Tempo zu tun haben.

 

Hier gibt es bspw. diese beiden Varianten:

https://www.neste.de/neste-my-renewable-diesel

 

https://www.circlek.ie/milesbio

 

Eine Frage wird natürlich langfristig sein, ob die Dichtungen und Schläuche dauerhaft damit zurecht kommen. Ich habe munkeln gehört, dass ggf. Bestandteile des klassische Diesels von Nöten sind, damit die ausreichend geschmeidig, bzw. aufgequollen bleiben?

 

Um wirklich einen Umweltbeitrag damit zu leisten und damit es keinen Nullnummer/Milchmädchenrechnung wird, darf der Biodiesel natürlich nicht an den anderen Stellen fehlen wo diese Bio-Abfälle früher verwendung fanden. Wenn man dort stattdessen dann den Diesel benutzt der sonst im Autotank gelandet wäre, hat man dem Klima null geholfen (nur finanziell dem Mineralölkonzern).

Edited by Fineliner
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Nachtrag:

Der HVO100 sollte selbstredend auch nicht aus Palmölplantagen stammen. Damit würde man wieder mehr Schaden anrichten, als es dem Klima nützt.

Man wird den Ölkonzernen also weiterhin auf die Finger schauen und wenn nötig klopfen müssen. Ein aussagekräftiges und vertrauenswürdiges Zertifikat für Umweltmäßig einwandfreies HVO100 wird wohl nötig werden...

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Aktivitäten

    1. 88

      Drucktaster für die Tankklappe abgefallen – Bezugsquelle?

    2. 7

      A2 gesucht - Beratung und Tipps ebenfalls

    3. 23

      Dachzelt

    4. 0

      Suche A2 mit OSS

    5. 90

      Audi RNS-E Android Clon mit Carplay und DAB+

    6. 13

      Einspritzventil für 1.6 FSI Motor

    7. 88

      Drucktaster für die Tankklappe abgefallen – Bezugsquelle?

    8. 20

      VCDS - welches ist das Richtige

    9. 20

      VCDS - welches ist das Richtige

    10. 88

      Drucktaster für die Tankklappe abgefallen – Bezugsquelle?

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.