Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Otherland

Endscheidungshilfe 175 oder 195 auf Audifelgen

Recommended Posts

Ich habe jetzt die 195/50 auf der Original Audi Felge 6Jx15 Aufziehen lassen.

 

Meine Erfahrungswerte beziehen sich auf

175/60 R15 81V GoodYear (Audi Original)

195/50 R15 82H Bridgestone Potenza 720

 

Vorteile:

1. Mehr Reifenauswahl und Günstiger

2. Besseres Kurvenverhalten

3. Besseres Regenverhalten (Erstaunlicher Weise für das Fahrzeuggewicht und Reifenbreite, liegt wohl an den Potnza 720 Reifen)

 

Nachteile:

1. Gang zum TüV und SVA für eine Abnahme und Eintragung nötig(46,- EUR + 15,- EUR)

2. Etwas Härter

3. Etwas höherer Verbrauch

 

Zusätzlich wirkt der Wagen mit 195er etwas Sportlicher und Bulliger (besonders von Hinten). Das ist allerdings Geschmacksache und jeder hat da seine einige Meihnung.

 

Danke an das Forum für diesen Tip die 195 auf der Original Felge zu ziehen !

 

Gruß

Otherland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ergänzen nach 2000 KM will ich noch:

 

Vorteile:

 

4. Deutlich leiser (Flüsterleise) Abrollgeräusche

5. Sehr guter Felgenschutz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ich kann dem allem nur zustimmen!

 

Ausser dass der A2 mit 195ern leiser sein soll, kann ich nicht nachvollziehen.

 

Ich bin zufrieden mit den 195ern!

 

Vorallem kann kein Bordstein mehr gefährlich werden und jede Kurve kann mit viel mehr Geschwindigkeit und ohne Reifenquietschen gefahren werden! :D

 

Grüßle

Stephan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Potenza 720 hatte ich auf meinem vorherigen Auto, der wird mit zunehmendem alter immer lauter ( zu laut ). Dafür klebt er auf der Strasse wie Patex.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Könnte einer von euch Bilder von der ganzen Aktion machen?

 

Speziell von Hinten u. vorne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Otherland

Ich habe jetzt die 195/50 auf der Original Audi Felge 6Jx15 Aufziehen lassen.

 

Nachteile:

1. Gang zum TüV und SVA für eine Abnahme und Eintragung nötig(46,- EUR + 15,- EUR)

 

Was hattest du für Unterlagen mit zum TÜV? Mein örtlicher Händler findet für die Größe keine Freigabe im System.

Und an Fotos wäre ich natürlich auch interessiert....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie ist denn das mit dem Eintragen, braucht man n Vergleichsgutachten oder geht man einfach hin und sagt "ich will die Reifen in den Schein"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei meinen 205er hatte ich nen Teilegutachten von ABT bin dmait zum TÜ V, der hat sich das angeguckt. So nen Schein ausgefüllt, den man "bei der nächsten Gelegenheit" in den Fahrzeugschein übertragen lassen muss. Hat 40€ gekostet. Habe jetzt super Kurvengefühl und die Reifen kosten genauso viel wie die 185er. Lustig sieht der Vergleich zwischen 155er Winter und den SOmmerreifen aus :HURRA: :HURRA: :HURRA:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Bisher Mopedman

Also bei meinen 205er hatte ich nen Teilegutachten von ABT bin dmait zum TÜ V, der hat sich das angeguckt.

 

Ja, aber die Sache hat einen Haken: nämlich den, dass die hier im Thread genannte Felge nciht von Abt ist, sondern von Audi (bzw. einem nicht näher bekannten Zulieferer). Von Audi bekommst Du für die "Style"-Felgen keine Freigabe für andere als die serienmäßig verbauten Reifenformate. Wenn es dennoch eine finanziell tragbare Möglichkeit (außer einer aufwändigen Einzelabnahme) gibt, andere als die serienmäßigen Reifenformate zu "legalisieren", dann lasst mich wissen, wie genau das funktioniert! Ich hätte Interesse an den 185/55-15 (Standardformat an der alten A-Klasse, zumindest bei den schwächer motorisierten).

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Unterlagen hatte ich mit:

 

1. Reifenfreigabe vom Hersteller für diesen REifen 195/50 auf Audi Style Felge 6Jx15 (hat mein Reifenhändler netterweise besorgt).

 

2. Kopie eines A2 Fahrzeugscheins mit der 195/50 Eingetragen (hat sich der Prüfer nicht mal angesehen).

 

Die aktion hat ca. 5 min beim TüV gebraucht und schon hatte ich den Eintrag ;)

 

Gruß

Otherland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Besten Dank für die bilder..

das Ergebniss sieht garnicht mal so schlecht aus...

 

könntest du der allgemeinheit, eine Kopie (d)eines Fahrzeugscheines mit einer 195/50er Eintragung veröffentlichen?

 

Bin mir zwar noch nicht so ganz sicher, ob ich es so durchführen werde, aber viele andere könnten dies bestimmt gebrauchen...

 

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fahre dieselbe REIFENKOMBI seit einem Jahr und kann nur sagen: sie ist in allem besser als die Originalbereifung in meinem Fall Goodyear Eagle 175/60 V.

Das Kurvenverhalten, die Fahrstabilität, der Komfort, die Abrollgeräusche und auch der Verschleiss sind um Welten besser. Einziger Wermutstropfen ist der leicht erhöhte Verbrauch von ca.0,3l/100 km den ich aber gerne in Kauf nehme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

wir brauchen auch dringend neue Reifen und überlegen auf 195/50 zu wechseln auf den Style-Felgen.

 

Muss ich die Freigabe anfordern oder reicht es wenn ich einfach "eine" vorzeige wenn z.B. jemand so nett wäre mir eine Kopie zu scannen oder so? :)

 

 

Audi-Meister btw. sagt: "nur was im Schein steht"

Reifenhändler sagt: "auf diese Felge nur 175/60/15"

Tüv sagt: "Reifen montieren, dann kann ich gucken, Eintragung 50€..blabla..Abrollumfang...(hab ihn kaum verstanden :D )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Reifenfreigabe vom Reifenhändler für den TüV Eintrag habe ich leider nicht mehr.

 

Die bekommst Du dort wo Du deine Reifen kaufst.

 

Damit zum TüV und nach ca, 5 min und 50,- EUR später hast Du deinen Eintrag.

 

 

Gruß

Otherland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke ich habe gestern und heute schon Freigaben von Goodyear und Michelin gemailt beklommen :)

Mal hoffen, dass der Tüvmensch das auch so eintragen wird...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wird schon klappen. :TOP:

 

Im gespräch kannst du den TüV Prüfer darauf hinwisen das es den A2 auch Serienmäßig mit 205er gibt ;)

 

Gruß

Otherland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sorry für die wiederausgrabung,

 

aber brauch ich auch nen kfzschein von nem anderen audi wenn ich schon 205 eingetragen habe? Für das gutachten wende ich mich dann wohl direkt an bridgestone oder hat das noch wer für die kombi? vll. auch ne kopie des kfz scheins als sicherheit?

 

Danke im voraus,

 

D.Vibes

 

PS: mail addy gibts dann per PN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Otherland

Wird schon klappen. :TOP:

 

Im gespräch kannst du den TüV Prüfer darauf hinwisen das es den A2 auch Serienmäßig mit 205er gibt ;)

 

Gruß

Otherland

 

moin,

 

der Tüv hat sie NICHT eingetragen. Begründung war der größere Abrollumfang von 3%.

 

Hat vielleicht jemand eine Kopie des Fahrzeugscheins von der Stelle mit der eingetragenen Größe? Möchte jetzt die neuen Reifen nicht wieder abziehen :WUEBR:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist doch völliger Quatsch, was der Prüfer sagt:

 

2.54% Unterschied zum Standard A2-Reifen (175/60-15) siehe Bild.

 

Zu einer anderen TÜV-Station fahren und gut ist. Bei der Verbreiterung bei Wi-Reifen auf Original Stahlfelgen (5.5x16") wollte die eine TÜV-Station das nicht eintragen (es sind 30mm/Seite - nix schleift, selbst bei 4 Personen) da bin ich zu nächsten TÜV-Prüfe gefahren. Die haben es eingetragen.

 

MfG Sven/wauzzz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der Zulassung steht nur eine einzige größe und das ist die 165/65/15

 

Im alten Brief ist zusätzlich noch 175/60/15 eingetragen. Vielleicht lag es ja daran.

Mit Audi haben wir auch schon telefoniert und die freundliche Dame konnte uns zwar kein Gutachten ausstellen, aber die Geschichte mit dem Tüv wollte sie auch nicht glauben weil es mit der Größe keine Schwierigkeiten geben sollte.

 

Donnerstag gehts zum nächsten Tüv über eine befreundete Werkstatt. Wenn die da nichts regeln können weiß ich auch nicht mehr weiter :D

 

Die Reifen jedenfalls sind super. Der Grip ist wunderbar selbst im starken Regen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So mal ein Update.

Der Tüv hat jetzt doch die Genehmigung zur Eintragung erteilt.

Begründung war die Kopie des gescannten Fahzeugscheins aus dem Forum hier. Die hatten wir erst beim 2. Versuch (Dekra) dabei.

 

Also vielen Dank dafür wer immer die auch eingestellt hat :HURRA:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI
Original von nic

So mal ein Update.

Der Tüv hat jetzt doch die Genehmigung zur Eintragung erteilt.

Begründung war die Kopie des gescannten Fahzeugscheins aus dem Forum hier. Die hatten wir erst beim 2. Versuch (Dekra) dabei.

 

Also vielen Dank dafür wer immer die auch eingestellt hat :HURRA:

 

Bedank Dich bei A2TDI, er wars :D

 

Ansonsten viel Spas damit, ist in meinen Augen eine der besten Kombinationen.

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm,

 

in meinem Schein stehen original nur die 165/65R15 81T. Der Vorbesitzer hat 195/50R15 82H auf Alufelge 7Jx15H2 ET38 nachtragen lassen (keine original Audifelge).

Ich hätte auch interesse an den original Audifelgen mit 195er oder 185er Bereifung. Kann der TÜV da wirklich soi schwierigkeiten machen, bzw. ist das wirklich vom Ort oder Bundesland abhängig?

 

Warum stehen in meinem Schein nur die 165er original drin....?

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im meinem (neunen) FZ Schein stehen bei 15.1u15.2 165/65R15 drin und 22. nur die 195er auf 6Jx15 Audi Felge drin.

Für andere Reifengrößen (z.b. 155er Winterreifen) gibt es einen Ausdruck im DinA4 Format.

 

Gruß

Otherland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wieviel druck habt ihr denn vorne und hinten auf den reifen? 2,4 und 2,2 oder mehr?

 

mfg D.Vibes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von D.Vibes

wieviel druck habt ihr denn vorne und hinten auf den reifen? 2,4 und 2,2 oder mehr?

 

mfg D.Vibes

 

des kann man so pauschal nicht sagen, weil ja der eine 4 leute dabei hat und der andere allein oder allein mit viel zu ladung fährt... also ich hab mir jetzt nen mix gemacht. bei meinen 205/40/17 hab ich vorne 2,3 und hinten 2,2.

 

kann aber bei jeder felge anders sein?!

 

€: bin zu 80 % allein unterwegs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gut ich meine ich bin genau so unterwegs wie du, hatte bisher in den 205ern aber 2,4 vorne drin. habs so jetzt wieder gemacht. Morgen gehts zum tüv, reintragen lassen. Komfortabler als die 205er sind sie alle mal. Bin mal gespannt was pirelli an kulanz bietet, aber dazu siehe meine thread zu den pzero neros ;)

 

mfg D.Vibes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nur kurz am rande, ich hab falken drauf und bis jetzt keine probleme oder einseitiges abfahren :HURRA:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die Pirelli P6 in 195/50 drauf und von Pirelli folgende Info zum Luftdruck auf dem A2 erhalten:

 

Vollastbereich VA: 2,3 bar HA: 2,5 bar

 

Teillastbereich VA: 2,1 bar HA: 2,0 bar.

 

Vielleicht hilft es Dir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach einigen Probieren gehts am besten (meine persönliche Meihnung) mit 2.4 vorne und hinten.

 

Gruß

Otherland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi,

 

also nachdem ich ja nun die turanza oder so hab (ER300) fahre ich vorne hinten mit 2,5 bar. Seitdem keine probleme mehr mit dem einseitigem abfahren. Da frage ich mich halt ob das an der mischung der alten pirellis lag, das die sich einseitig abgefahren haben oder am fahrwerk?

 

mfg D.Vibes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fahre seit zwei Jahren diese 6-Arm-Design Felgen mit Michelin 175/60 R 15 Reifen. Die Reifen sind jetzt fertig, der A2 macht in schnell gefahren Kurven was er will. Heute ging ich zu ATU wg. Bestellung zweier obiger Reifen und mich traf der Schlag, die wollten für die seltene Größe 120,-€ pro Reifen plus Aufziehen etc. Mich traf der Schlag!!! Bei der 6 x 15 Zoll Felge müßte doch auch das Massenprodukt 195/50 R 15 aufzuziehen sein? Wer weiß hier mehr? Frag ich da AUDI oder den jeweiligen Reifenhersteller? Habe da den ECO-Contact von Continental als Wunschreifen in der Nase. Wer kann mit weiterhelfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Umfangsberechner sagt, dass es 2,6% weniger Umfang hat als die original Bereifung.

Das solle beim TÜV kein Problem machen. Auch die Breite sollte gehen, die 17 Zoll sind ja sogar 205 mm breit. Ich weiss allerdings nicht, welche Maulweite die Felge hat, und ob das mit der Breite geht.

 

Gruß

 

Heiko

 

EDIT

589338701ea76_Bild4.png.0264a1b316ae3a9a48c2fa16eecfc13f.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens
Original von Günter Herrmann

Ich fahre seit zwei Jahren diese 6-Arm-Design Felgen mit Michelin 175/60 R 15 Reifen. Die Reifen sind jetzt fertig, der A2 macht in schnell gefahren Kurven was er will. Heute ging ich zu ATU wg. Bestellung zweier obiger Reifen und mich traf der Schlag, die wollten für die seltene Größe 120,-€ pro Reifen plus Aufziehen etc. Mich traf der Schlag!!! Bei der 6 x 15 Zoll Felge müßte doch auch das Massenprodukt 195/50 R 15 aufzuziehen sein? Wer weiß hier mehr? Frag ich da AUDI oder den jeweiligen Reifenhersteller? Habe da den ECO-Contact von Continental als Wunschreifen in der Nase. Wer kann mit weiterhelfen?

Hallo.

Ich habe dein Thema hier angehangen, weil die Frage im ersten Beitrag des Threads auch schon steht.

 

Gruß 1.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann hoffen wir mal, das Günter seine Frage noch wieder findet - bei der Flut an Beiträgen hier, wird das nicht einfach... ;)

 

 

Heiko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab gefunden! Also ich geh jetzt zur Dekra, frag ob sie mir das eintragen, wenn ich Conti Eco Contact 195/50 R15 auf diese Felgen montieren lasse und wenn die grünes Licht geben, werd ichs tun? Läuft das so?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens
Original von hoTTing

Dann hoffen wir mal, das Günter seine Frage noch wieder findet - bei der Flut an Beiträgen hier, wird das nicht einfach... ;)

 

 

Heiko

Und genau darum schicke ich demjenigen immer eine PN mit dem Link .

;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so gehts:

 

1. Zum Reifenhändler "Reifenfreigabe" für die gewünschte Reifen auf 6jx15 Audi Style holen b..z.w. Kopie eines FZ wo schon eingetragen besorgen. Kann ich dir auch machen Bitte PN mit deiner Email Adresse.

 

2. Reifen aufziehen lassen.

 

3. Zeitnahe (am besten gleichen Tag) zu TüV Fahren und Eintragen lassen (ca. 40-50 EUR).

 

4. Zeitnahe zum Bürgerbüro oder Strassenverkehrsamt und FZ ändern lassen.

 

5. Fertig

 

Gruß

Otherland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Tüvmensch bei uns wollte die Reifen übrigens nicht eintragen wegen der zu hohen Abweichung. Er hat sich nur vom kopierten Fahrzeugschein mit den eingetragenen 195ern beim 2. Versuch überzeugen lassen und deswegen ein Auge zugedrückt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Entschuldigung, dass ich wieder einen so alten Thread hervorhole.

 

Ich überlege auf 195/50 R15 Ganzjahresreifen zu wechseln. Gibt es Langzeiterfahrungen, was Komfort und Verbrauch mit diesem Format angeht? Ich fahre z. Zt. 165/65 R15 Winterreifen auf Stahlfelge und bin da bereits in diesen beiden Punkten nicht sehr zufrieden. Das wird wohl tendenzielle eher noch schlechter, oder?

 

Vielleicht hat ja jemand von Euch Wechslern Langzeiterfahrung... Danke erstmal!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab den Wechsel von der 15 Zoll 175er Standardbereifung auf Alufelgen bereits bei zwei 1,4ern vollzogen.

Die Fahreigenschaften haben sich subjektiv verbessert. Die Felge wird besser geschützt und es sieht (subjektiv) besser aus. Alles etwas angenehmer und der Verbrauch änderte sich nicht.

Ich messe allerdings nicht jede Füllung und Änderungen im 0,25l/100km - Bereich kann man wohl kaum nur auf einen anderen Reifen schieben. Wenn ich die Klimaanlage ausschalte, spare ich auch Benzin.

Ich habe die Wechsel zu keiner Zeit bereut.

Bei beiden Fahrzeugen hab ich von 175er Sommer- auf Allwetterbereifung in 195/50 15 gewechselt.

Der erste Wechsel erfolgte auf Goodyear, der zweite auf Kumho.

Ich war/bin mit beiden zufrieden. Wobei die Kumho noch leiser rollen und bis heute günstig zu bekommen sind. Für meine Bedürfnisse sind diese Reifen ok und ich kann bei normaler Fahrweise keinen Unterschied zu teuren feststellen. Aber ich will hier nicht wieder eine Diskussion um Reifenmarken anfangen.

bearbeitet von micha-A2
Zusatz eingefügt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann die positiven Erfahrungen meines Vorredners nur bestätigen. Fahre allerdings seit zwei Wintern 195/55x15 auf den 6x15 A3 Alu-Schmiedefelgen. Winterreifen von Yokohama, guter Grip, leise auch als Winterreifen, komfortabel und mind. 0,4 l/100km weniger Spritverbrauch als mit meinen 205/40x17 Sommerreifen.

Beschleunigung auch merklich besser wegen der leichten Felgen (5,?kg pro Stück). Ich überlege schon, ob ich nicht auch mit den Sommerreifen auf diese Dimension wechseln soll.

 

Mit den vorherigen 165/65 R15 Winterreifen auf Stahlfelge war ich überhaupt nicht zufrieden, kein Grip (Bremsen, Kurven) und ständig durchdrehende Reifen beim Anfahren bzw. abregelndes ASR.

Wegen der aktuell zu wählenden Reifen würde ich in Testberichten (ADAC etc.) nachlesen. Bisher waren Ganzjahresreifen aber wohl nicht der Hit, nirgends richtig gut, nirgends richtig schlecht. Ich würde daher immer zwei Sätze (Sommer/Winter) haben wollen. Die o. g. Felgen kosten mit ein wenig Suche nur ca. 100,- € pro Satz in gutem Zustand. Die will wohl keiner mehr haben, sind ja auch "nur 15 Zöller". Habe kürzlich eine Ersatzfelge für 5,50 € plus Versand geschossen... in tadelosem Zustand!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese Neudiskussion passt gut in meinen Terminplan: Habe vier 195/50 R15 letzten Herbst in der Bucht geschossen (Firestone Sommer, 195EUR)). Will sie jetzt Ende April montieren lassen, weil die alten 175/65 fertig sind.

 

TÜV ist im Mai. Will mal sehen, ob der was sagt.

 

Ach ja:

1)In der Michelin Typenliste steht der 195/50 als geeignet für den A2 drin.

2)Im VAG Reifenrechner ist eine Abweichung von -1,7% Umfang genannt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Entschuldigung, dass ich wieder einen so alten Thread hervorhole.

 

Ich überlege auf 195/50 R15 Ganzjahresreifen zu wechseln. Gibt es Langzeiterfahrungen, was Komfort und Verbrauch mit diesem Format angeht? Ich fahre z. Zt. 165/65 R15 Winterreifen auf Stahlfelge und bin da bereits in diesen beiden Punkten nicht sehr zufrieden. Das wird wohl tendenzielle eher noch schlechter, oder?

 

Vielleicht hat ja jemand von Euch Wechslern Langzeiterfahrung... Danke erstmal!

 

Ganzjahresreifen hängen mehr vom Einsatzort ab. Wenn ich so an das Bergische Land denke, würde ich persönlich es nicht machen. Es geht nichts über richtige Sommer- und richtige Winterreifen - abgesehen von der geringen Auswahl an Ganzjahresreifen.

 

Bitte bedenke auch, dass das nicht wirklich billiger ist. Mehrkosten sind 4 Stahlfelgen und 2x im Jahr umstecken (lassen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss auch neue reifen haben, hab nämlich so ein misch masch drauf, Kuhmo Dunlop und Conti.

Ich hab 6jx16 original Felgen drauf - was kann ich da für größen nehmen, hatte an 195/50 gedacht da es da mehr Auswahl gibt in Vergleich zu 185/50. Ab wann muss man Tacho neu kalibrieren ?

Wäre eine liste mit mögliche Felgen Reifen kombinationen nicht sinnvoll und vielleicht eine Galerie Felgen die schon montiert worden sind?

Ich weis das es Bilder gibt, die muss man aber immer in den verschiedenen threads suchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen