die_rakete

Welche Bordmittel/Bordwerkzeuge führt ihr mit?

Recommended Posts

In der Suche habe ich keinen Thread dieser Art gefunden, deswegen:

 

Ich habe meinen A2 heute mal mit diversen nützlichen Dingen bestückt, bzw. ergänzt, die man einmal gut gebrauchen könnte.

Unterm doppelten Boden befinden sich:

 

 

  • Natürlich das obligatorische Öl,
  • ein Satz der "wichtigsten" Birnen,
  • Schraubenzieher, bzw. etwas Werkzeug,
  • ein Starthilfekabel,
  • Arbeitshandschuhe und Handwaschpaste,
  • 3 Spanngurte,
  • eine Decke (vielleicht für die Motorhaube, oder falls man im Winter mal liegenbleibt),
  • gemischtes Scheibenwaschwasser (denn der Tank ist wirklich klein),
  • eine Zündspule (nach meinen letzten Erfahrungen sinnvoll),
  • ein Handbesen,
  • die Original Audi-Falt-Kofferraumwanne,
  • eine Warnweste.

 

 

Außerdem führe ich (eigentlich am Schlüsselbund) eine Beatmungsmaske - so ein kleines Teil aus Plastikfolie - mit. Falls man wirklich mal eine Person beatmen muss, kann das sehr hilfreich und notwendig sein.

 

Was habe ich noch vergessen?

Was habt ihr noch dabei?

 

Viele Grüße,

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe dabei

 

1x Handy (für den Pannendienst)

1x Decke Sommer

1x Decke Winter

2x Warnweste

1x Taschenmesser

25x Kabelbinder

1x 15m Klebeband

 

Mehr habe ich nicht dabei:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

im kofferraum:

 

 

  • das ganze gerümpel das hinten unter kofferraum standardmäßig drinn war
  • nen 3m spanngurt, den zweiten hab ich in der garage
  • ne blaue mülltüte, die passt aufgefaltet genau in den kofferraum als 'kofferraumbodenschutzfolie' :D oder man nimmt sie halt her wenn man wen entsorgen muss :eek:
  • n kleines taschenmesser
  • 4 warnwesten
  • 1l LL3 öl
  • ne weiche decke
  • nokia autoladegerät, weil der akku vom handy schon nimma so gut is :rolleyes:

25x Kabelbinder

kabelbinder hab ich eh fast immer dabei :D also liegen natürlich im auto auch immer n paar rum

 

im handschuhfach

 

  • ne gute straßenkarte

 

  • vom DAS-heini irgendso unfall-aufnehme zettelzeug

 

anständige arbeitshandschuhe müssen noch rein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

einen kleinen werkzeugkoffer mit ratschensatz mit allem was man braucht .. trox, kreuz, flach, imbus usw.. boardwerkzeug und ne taschenschlampe ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- aluminium rettungs decke

- rettungs hammer (wenn du ins wasser fahrt)

- feuerloscher (1kg halon)

 

gruB,

Loe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grundausstattung unserer Alltagsautos:

 

- Eisschaber

- Gummiwischer (zum sauberen Abwischen der Fenster)

- Enteisungsmittel für die Scheiben

- teleskopierbarer Radschraubenschlüssel und/oder Kreuzschlüssel - Decke

- Taschenlampe

- Glühlampensatz und Sicherungen

- 1 Liter Motoröl

- 1 Liter angemischtes Scheibenwaschwasser

- Putzlappen

 

Den Kofferraumteppich im A2 schützen wir mit einer Passformgummiwanne (ist allein schon wegen des Hundes sinnvoll).

 

In den Oldies zusätzlich (teilweise) wechselweise Starthilfekabel, Abschleppstange, Knarrenkasten, Zündkerzen und aufstellbares Warnblinklicht.

 

Warndreieck, Verbandskasten und Warnwesten sind ja vorgeschrieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@pyro_loe:

Ich habe mir mal erzählen lassen, mit welcher Geschwindigkeit ein Renault Kleinbus ausgebrannt ist. Der Fahrer erzählte, erst hätte es angebrannt gerochen, er konnte gerade noch anhalten, da sind schon Flammen aus dem Armaturenbrett geschlagen.

Ein Feuerlöscher war wohl früher Standard (?), nützt aber vermutlich aus Zeitgründen fast gar nichts. Alleine schon bis man dort ist.

 

Die Taschenlampe ist echt eine gute Idee. Dazu fällt mir ein, dass es doch auch solche mit eingebautem Blitzlicht gibt. Die wäre doch perfekt als Ergänzung zum Warndreieck geeignet.

Der Gummiwischer ist auch nicht blöd. Hätte ich bis jetzt jedoch nie gebraucht. Dank dem wunderbaren Gebläse ist die Scheibe in Sekunden frei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...

Der Gummiwischer ist auch nicht blöd. Hätte ich bis jetzt jedoch nie gebraucht. Dank dem wunderbaren Gebläse ist die Scheibe in Sekunden frei.

 

Der Gummiwischer ist bei mir für die Scheibenaußenseiten vorgesehen, denn unsere Alltagsautos stehen nicht in der Garage. Neben dem Nachwischen nach dem Eisschaben, sind die Gummiwischer auch im Sommer nützlich. Nach einem Regenschauer ziehen wir damit die Scheiben ab und haben so stets klare Sicht - ohne die Waschanlage bemühen zu müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Ge.Micha

Im Winter:

  • Enteiser
  • Eiskratzer/Besen

Immer aus dem üblichen

  • ÖL
  • Birne für den Hauptscheinwerfer
  • Handy für den Notruf:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Taschenlampe ist echt eine gute Idee.

 

Das habe ich mir in der letzten Woche auch gedacht und dann ist mir das Problem mit den Batterien/Akkus eingefallen, dass die ja immer alle sind, wenn man sie braucht.

Also hab ich ne so genannte Schüttellampe gekauft, echt ganz gut die Dinger.

Gab es auch im Angebot für nen 5er im Conrad. Nie wieder Akkus oder Batterien, aber all zu starkes Licht sollte man auch nicht erwarten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also neben Ersatzglühbirnen und ein paar Sicherungen, hab ich noch folgendes dabei:

- Spanngurte

- Decke

- Klappspaten

- Feuerlöscher (natürlich klein und handlich)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neben dem Ersatzlampenset ist natürlich ein Torxschlüssel zum Wechseln der Frontscheinwerfer noch wichtig.

 

Ansonsten bei mir noch mit an Bord:

- Arbeitshandschuhe

- Abschleppseil

- Taschenlampe

- Warnweste

- Handyladekabel

- Unfallbericht zum Ausfüllen

- Spanngurteset

- Enteisungsmittel zum Sprühen auf die Scheibe bei hartnäckiger Vereisung

- Eiskratzer

- Handbesen

(die letzten 3 natülich nur im Winter)

 

Silas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, was hat man alles so dabei?!

 

- Das Original (Volvo) Werkzeugset (Schraubendreher umsteckbar Kreuz/ Schlitz/ 2x Torx, 10/13er, ergänzt durch Multitool)

- Drehmomentschlüssel (eigentlich unsinnig, das Ersatzrad liegt eh im Keller)

- 2 Liter Öl

- Isolierband

- Eiskratzer + Handfeger

- Warnweste

...sonst wüsste ich eigentlich nichts ausser dem, was "sonst noch so" im Kofferraum rumliegt.

 

Auf nen Feuerlöscher hab ich verzichtet - wenn die Kiste brennt, brennt sie halt und die wird keiner freiwillig löschen bei 50l Gas an Bord...

 

Gruss, Zurbel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Handy (das normale ist eh dabei und das Autotelefon)

-Standard Bordwerkzeug

-Taschenmesser

-Liter Öl

-Einmalhandschuhe (für Notfälle an Mensch und Maschine)

-den guten alten Atlas (trotz Navi)

-Warnweste

 

und im Winter halt Eiskratzer und joa.. die Kofferraumwanne liegt im Winter permanent unterm doppelten Boden..

 

Alles andere finde ich ehrlich gesagt übertrieben..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hab im Winter immer noch ne dicke Daunenjacke samt Mütze im Kofferraum und nen Schlafsack dabei. Dazu nen Klappspaten, Starthilfekabel, Abschleppseil und Schneeketten. Taschenlampe ist selbstverständlich, ebenso runde 5 Paar Einmalhandschuhe und ne Beatmungsmaske.

bearbeitet von Nachtaktiver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So eine Schüttellampe hatte ich auch, bis ich mal zu fest geschüttelt hab und der Magnet das fliegen lernte...:D

 

Jetzt hab ich mir beim ;) sowas gekauft:

74_0.jpg

Die is auch gut hell!

 

Sonst ist noch an Bord_

- Feuerlöscher

- Original Bordwerkzeug (incl Warndreieck und V-Kasten)

- Torx- Satz

- Ersatzbirnen

- kleine Plane zum Kofferraumschonen etc.

- "Kissen" zum Schutze des Spoilers in der Tiefgarage

- Spanngurte

- Notrad

- Öl

- Scheibenfrostschutz (im Sommer: Scheibenklarkonzentrat)

- Arbeitshandschuhe

- Eiskratzer/Handbesen

- kleine Flasche WD 40

- Landkarte Süddeutschland und München

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@pyro_loe:

Ich habe mir mal erzählen lassen, mit welcher Geschwindigkeit ein Renault Kleinbus ausgebrannt ist. Der Fahrer erzählte, erst hätte es angebrannt gerochen, er konnte gerade noch anhalten, da sind schon Flammen aus dem Armaturenbrett geschlagen.

 

Stimmt :) Mit ein kleine Feuerlöscherr kan mann doch schöne dingen machen. Aber ich bin auch wirksam bei die Feuerwehr :D

Sonnst geht es nur um wenige extra secunden om zu Flüge.

 

 

Hallo, Hallon ist seit 1995 verboten!

:eek: ja, aber da sind noch viele Feuerlöscher in Zirkulation :D:D:D

(und ich habe zo eine schöne kleine 1 kg löscher ;))

 

cu,

Loe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ca3sium

Immer:

 

- Standard Werkzeug aus dem A2

- eine Rolle Küchentücher

- extra Verbandstasche mit Decke, Warnweste etc.

- eine Rolle Gewebeklebeband

- Taschenmesser

- MagLite

- 10x Kabelbinder

- Reifenprofil-Messgerät

- Vignettenkratzer

 

Nur im Winter:

 

- Eiskratzer mit Besen und Wischgummi

- 5 Liter Wischwasser mit Frostschutz

 

Nur im Sommer:

- 2 Liter Wischwasser

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man, ich bin ja wohl immer völlig unzureichend unterwegs:

 

Bordwerkzeug und Eiskratzer. Im Touran meist noch ne Pulle Öl, zZ aber gerade leer...

 

Heiko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

 

Hallon ist seit 1995 verboten!

 

Wen juckt das schon ? - Verkauft werden wohl keine mehr, doch besitzen noch viele einen.

 

Ich würde ein Feuer am Auto viel lieber mit einem Halon-Löscher bekämpfen, als mit einem Pulverlöscher - allein schon deswegen, weil der Halonlöscher keine gefährlichen Substanzen am Auto hinterlässt.

 

Nach einem Pulverlöschereinsatz ist eine sofortige (möglichst innerhalb von 24 Stunden) Komplettreinigung und Neutralisation sämtlicher metallischen Oberflächen erforderlich. Ansonsten hat man sehr schnell einen Totalschaden, da die Pulverrückstände in Verbindung mit der Luftfeuchtigkeit einen Korrosionsprozess in Gang bringen, der alle konterminierten, metallhaltigen Bauteile zerstört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde Halonenlöscher für den Kfz-Bereich auch viel besser.

Sind im Verhältnis zum Pulverlöscher in gleicher Größe wirksamer.

Nur einatmen sollte man das Zeugs nicht zu lange - aber das sollte man Pulver auch nicht.

 

Heiko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz nach einem meiner Vorbilder: Schweizer Messer und ne Rolle Klebeband :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

unbestritten sind Hallon-Löscher sehr wirksam, im Flugzeug und beim Militär sind sie nach wie vor im Einsatz, und bei mir im Womo auch:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

in meinem Auto befindet sich zusätzlich:

 

- teleskopierbarer Radschraubenschlüssel

- Eiskratzer

- Taschenlampe

- Straßenkarten, trotz Navigationsgerät

- Abschleppseil

- 2 Warnwesten

- Starthilfekabel

- ein Hallon-Löscher, ich gebs zu

- und ein Ersatzrad. Im Winter einer der Sommerreifen, im Sommer einer der Winterreifen. Das Notrad unter dem Beifahrersitz sieht nicht gerade vertrauenerwweckend aus. Und meine freundin meint. Ein Auto ohne Ersatzrad ist kein richtiges Auto. Also zu ihrer Beruhigung dann das zusätzliche Ersatzrad.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab nicht sooo viel zusätzlich drin:

- Straßenkarte

- 1 Liter Öl

- Eiskratzer

- Handy

- Spanngurte

- Warnweste

- Starthilfekabel (wobei ich das eigentlich immer nur für meine Freunde brauche, denen ich helfen darf ihr Auto zum laufen zu bekommen :P )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast gallex2000

ich hab auch nicht viel dabei ...

 

- standard werkzeug aus dem A2

- 1 liter ll öl

- eine rolle küchentücher

- verbandstasche mit decke

- warnweste

- eiskratzer

- taschenlampe

- 5l. wischwaschersatzbrühe -30grad aus dem baumarkt

 

hat bisher immer gereicht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zusätzlich zum Boardwerkzeug:

- Dynamo-LED-Lampe

- T30 Torx (Lampenwechsel), mind. 1x H7 als Ersatz

- Warnweste

- 0,5-1l Öl (je nach Nachfüllsituation)

- Eiskratzer mit Bürste, Wollhandschuhe

- 1-5l Wischwasser bis -30 (je nach Nachfüllsituation)

bearbeitet von bretti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden