Jump to content

Entwässerung für Heckspoiler


Christoph
 Share

Recommended Posts

Tach auch,

 

es regnet wieder öfter und länger ... mein Heckspoiler läuft wie schon länger voll und das Wasser rauscht während der Fahrt von links nach rechts und andersrum.

 

Dieses Problem haben mit Sicherheit auch andere A2.

 

Ursache:

Die obere Abdichtung des Spoilers ist undicht geworden, das Wasser läuft oben rein aber unten nicht mehr raus.

 

Lösung:

Entwässerungsbohrung(n)

 

Ich habe an 2 Entwässerungsbohrungen mit 3 bis 5mm Durchmesser gedacht, die ich durch die Unterseite des Spoilers bis in den Hohlraum einbringen werde.

 

 

Frage(n):

 

Wer kennt den Aufbau des Spoilers oder hat gar ein Foto von einem abgelösten Spoiler zur Hand um den Einbringungsort der Bohrungen zu bestimmen ...?!

 

Welchen Durchmesser sollten die Bohrungen haben, damit das Wasser möglichst ungehindert rausfliessen kann ...ich könnte mir vorstellen, dass bei einer zu kleinen Bohrung das Wasser auf Grund seiner Neigung zur Tropfenbildung nicht mehr abläuft.

 

 

Ich hoffe auf lösungsbezogene Antworten ... ;-)

 

 

Tot ziens

Christoph

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

das mit dem Wasser habe ich auch, ich habe schon gedacht , ich habe da eine Quelle :D. Das mit den Ablauflöcher wäre eine gute Idee. Wenn ich in der Waschanlage war, tropft teiweise noch ein wenig Wasser nach eingen Tagen an den Seiten runter.

 

Gruss Andreas

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Tach auch,

 

ich möchte mich in Erinnerung rufen ...

 

Ich brauche die Positionen für diese Entwässerungslöcher!

 

Ich fahre wieder Eisberge im Inneren des Spoilers spazieren.

 

 

Tot ziens

Christoph, der nicht einfach irgendwo in den Spoiler Bohren möchte

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

Ich habe auch dieses Problem. Seit Wochen gluckerte es bei Kurvenfahrten aus dem Heckbereich rum. Bis heute Mittag wusste ich nicht, wo es herkommt, bis mir einfiel, dass bei geöffneter Kofferraumklappe immer Wasser trotz Sonnenschein herunter läuft. Ziemlich braune Brühe teilweise.

Aber bekommt man den Spoiler überhaupt ab, ohne die Heckscheibe mit zu demontieren? Wenn man die Innenverkleidung abmacht, sieht man, dass man nichts sieht! Die Schraube für den Spoiler ist nicht zugänglich ...

 

Wer weiß Rat?

Link to comment
Share on other sites

Um das Problem dauerhaft (zumindest für die nächsten Jahre) zu lösen musst du eine neue Scheibe verbauen.

 

Um an die Schraub vom Heckspoiler in eingebautem Zustand ran zu kommen müsste man an der richtigen Stelle ein Loch durch die Heckklappe bohren. dann hätte man immernoch das Problem, dass der Spoiler scheinbar ganzflächig angeklebt ist.

Link to comment
Share on other sites

Ein Loch von fast 20mm Durchmesser (da der Schraubenkopf sehr groß ist) würde eine ziemliche Schwächung des Blechprofils bedeuten. Die Stabilität wird zwar immernoch gewährleistet sein, aber wohl würde ich mich dabei nicht fühlen :D. Dann vielleicht doch besser die Variante mit dem kleinen Auslaufloch oder der Versuch es von oben neu abzudichten. Ich werde sicher die Tage etwas versuchen :) und es euch dann wissen lassen...

Link to comment
Share on other sites

Man müsste kein Loch von 20mm bohren, nur eines um einen Torx-Bit an den Schraubenkopf zu bekommen. Die Schraube könnte ja dann zwischen Scheibe und Blech und im Loch der Scheibe bleiben. Problem ist halt, dass der Spoiler angeklebt ist...

 

Wie gesagt, sauberste Lösung: Neue Scheibe - oder alternativ Ablauflöcher bohren.

Link to comment
Share on other sites

Guest simon461

Ich hab jetzt mal "den Stöpsel rausgezogen".

Mit einem 6er Stahlbohrer links und rechts, möglichst dich an der Scheibe jeweils ein Loch gebohrt.

Das Wasser kam unter lautem gurgeln rausgelaufen.

Zum Bohren habe ich einen bereits benutzten Bohrer verwendet, daß hat vermutlich dazu geführt das am Anfang etwas Glasfasergewege ausgerissen ist.

Evtl. hilft da ein neuer, scharfer Bohrer, oder erst mal mit einem kleineren vorbohren.

Ich lass es jetzt erst mal in Ruhe leerlaufen und trocknen und werde dann die Bohrlöcher mit schwarzen Lack einfärben. Das sollte auch das Gewebe am Bohrloch etwas versiegeln.

DSC_0005.jpg.fc43ebdc6d858356a4b1e2a2b968faa6.jpg

DSC_0002.jpg.c0b130613a2400cba0ac4cda5e9ea280.jpg

Link to comment
Share on other sites

Ja super, genau so will ich das auch machen.

 

Ich werde es erstmal einen 3 mm Bohrer nehmen und schauen ob der Durchmesser zum Entwässern ausreicht.

Ich habe mich nur noch nicht getraut ... aber nun mach ich das die Tage mal.

Link to comment
Share on other sites

Guest simon461

Der Spoiler ist komplett verklebt, keine Ahnung ob man ihn so einfach runter, und vor allem dann wieder richtig draufbekommt.

 

A2 D2 hat ja einen FSI Spoiler demontiert oder wenigsten demontiert Bilder davon gemacht.

Möglich das er da Erfahrung mit erneuter Montage hat.

 

Ich kann mit den beiden Löchern gut leben.

Deswegen spar ich mir jede weitere Mühe oder gar eine neue Heckscheibe.

 

@ Christoph

Eine 3 er Bohrung ist evtl. zu klein um das Wasser von selbst abfließen zu lassen, die Menge die an Wasser austreten soll muß ja durch Luft ersetzt werden.

Möglich das du auf einer Seite mit Ballpumpe, Mehrwegspritze, Strohhalm oder ähnlichem Luft in den Spoiler bläßt und der erhöhte Luftdruck das Wasser aus dem Loch auf der anderen Seite drückt.

Edited by simon461
Link to comment
Share on other sites

Der Spoiler ist komplett verklebt, keine Ahnung ob man ihn so einfach runter, und vor allem dann wieder richtig draufbekommt.

 

A2 D2 hat ja einen FSI Spoiler demontiert oder wenigsten demontiert Bilder davon gemacht.

Möglich das er da Erfahrung mit erneuter Montage hat.

 

ja nur das dabei auch die heckscheiber kaputt geht. sieh dir mal die bilder oben an. da sind zusätzlich auch noch 2 schrauben dran. die siehst du aber net bei geöffneter klappe also. geht die scheibe defenetiv kaputt beim entfernen...

Link to comment
Share on other sites

@ Christoph

Eine 3 er Bohrung ist evtl. zu klein um das Wasser von selbst abfließen zu lassen, die Menge die an Wasser austreten soll muß ja durch Luft ersetzt werden.

Möglich das du auf einer Seite mit Ballpumpe, Mehrwegspritze, Strohhalm oder ähnlichem Luft in den Spoiler bläßt und der erhöhte Luftdruck das Wasser aus dem Loch auf der anderen Seite drückt.

 

Ich habe bei meinem Arosa Rücklicht 2 Löcher Durchmesser 2,0mm gebohrt, weil das Wasser ca. 2cm hoch stand.

 

Eins zum Belüften und eins zum Entwässern, hat sehr gut funktioniert.

 

Wenn es nicht funktioniert, aufbohren kann man immer.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

So, es ist geschehen ...

 

2 Löcher mit 2,5mm Durchmesser sind eingebracht :)

 

Maße waren 20mm von der Scheibe und dann vermittelt, der Steg ist dort 40mm breit ... also ebenfalls bei 20mm von rechts und links.

 

Haube dabei halb aufgeklappt zum besseren Arbeiten.

 

Habe den Dremel benutzt um das Loch rechtwinklig einbringen zu können und um keine ausgefransten Löcher zu haben. Der Dremel ist deutlich schlanker als eine Akkubohrmaschine und hat eine pervers hohe Drehzahl ... in Kombination mit einem nagelneuen HSS-Bohrer perfekte Ergebnisse.

 

Die Ränder der Löcher werde ich noch mit einem schwarzen Lackstift versiegeln um das Eindringen von Feuchtigkeit in den GFK zu verhindern. Der GFK würde sonst auf Dauer kaputtgehen (aufquellen und kaputtfrieren).

 

Im Übrigen hat er nach dem Einbringen des 2. Loches ca. 10 Minuten Pippi gemacht ... insgesamt 1,2 Liter feinstgeschaukeltes A2-Wasser.

komplett.jpg.e8c4acfa07d6b882a1562f082e49a27a.jpg

detail.jpg.f4c2794e4154df5f74658d5f2a10ae2b.jpg

pippi.jpg.cc8406e48e23e97174dc8c4e7d9ff317.jpg

Edited by Christoph
Link to comment
Share on other sites

gut das der Kleber nicht flächendeckend serienmäßig gehalten hat! Drum läuft bei mir das Wasser zwischen Scheibe und Spoiler runter.......

wie kann man nur da ein Loch reinbohren?! da fehlts doch

Link to comment
Share on other sites

gut das der Kleber nicht flächendeckend serienmäßig gehalten hat! Drum läuft bei mir das Wasser zwischen Scheibe und Spoiler runter.......

wie kann man nur da ein Loch reinbohren?! da fehlts doch

 

wie kann man so unfreundlich sein?

 

wenns passiert muss man was machen... wenns drinn lässt platzt dir mit pech im winter der spoiler. lass deinen frust wo anders raus

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...
  • 6 months later...

Hallo Forum,

ich reaktviere diesen Thread nochmal. Leider habe ich per Suchfunktion keinen passenden anderen Thread gefunden.

Seit ein paar Wochen laeuft auf beiden Seiten (rechts & links aussen) Wasser aus dem Spoiler, welches sehr haessliche und kaum zu entfernende Spuren auf der Heckklappe und Stossstange hinterlaesst. Ich vermute, dass darin irgendetwas rostet oder gammelt.

Hat jemand aehnliche Probleme gehabt und hoffentlich geloest ?

Danke und Gruss

Juni01

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Gibt ein Thema mit Bilder dazu (von nachtaktiver). Da kommt dann wohl bei dir Wasser in den Spoiler innen rein und die beiden Befestigungsschrauben rsten.

Habe einen fast 12 Jahre alten aber das Problem nicht.

Link to comment
Share on other sites

Bei mir kam das Wasser nicht aus dem Spoiler, sondern aus der Heckklappe selbst. Es sammelte sich zwischen dem Metallrahmen und der aufgeklebten Heckscheibe im Bereich vor der Dichtung. Technisch kein Problem, nur lief halt der ganze Dreck aus dem Zwischenraum bei Regen dauernd über die saubere Heckklappe. Habe diese Zwischenräume mal penibel gesäubert, seitdem ist Ruhe...

Link to comment
Share on other sites

  • 5 weeks later...
  • 3 weeks later...

attachment.php?attachmentid=29999&stc=1&thumb=1&d=1273688050

 

Also bei mir war auch ein wenig Wasser im Spoiler, doch so ein Loch habe ich nicht in meinen schönen Spoiler gebohrt.

Direkt vor dem abgebildetem Loch sitzt die Gummidichtung zwischen Spoiler und Heckscheibe, wenn man die mit einem Spitzen Gegenstand (bei mir war es eine Hakenklinge) etwas rauszieht läuft das Wasser auch ab.

Danach hab ich sie wieder reingedrückt und alles war gut.

Link to comment
Share on other sites

...leider läuft bei jedem Regen aufs neue Wasser in den Spoiler. Da zieh ich die Dauerlösung "Bohrloch" eindeutig vor. Das Wasser kann jederzeit raus, und optisch fällts auch nicht auf...die winzigen Löcher sieht man höchstens bei geöffneter Klappe.

Link to comment
Share on other sites

...leider läuft bei jedem Regen aufs neue Wasser in den Spoiler. Da zieh ich die Dauerlösung "Bohrloch" eindeutig vor. Das Wasser kann jederzeit raus, und optisch fällts auch nicht auf...die winzigen Löcher sieht man höchstens bei geöffneter Klappe.

 

ijou, so gesehen hast Du natürlich recht und wenn ich mir die Bilder von dem demontierten Spoiler so ansehe, dann frag ich mich ob bei meiner Dichtungsziehmethode wirklich alles Wasser abfliessen kann, dass sieht nämlich alles so verbaut aus, andererseits kommt es trotz verbaut seins auch irgendwie rein.

Hilft wohl nur Dichtung ziehen, ablaufen lassen, Loch bohren und nachsehen ob alles draussen ist:D.

Freiwillige vor

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Jetzt hat's mich auch erwischt:

ein kleines, bräunliches Rinnsal entspringt am rechten Spoilerende und hinterläßt eine schäbige Spur.

Den Lack konnte ich noch mit konzentriertem Seifenwasser reinigen, die Scheibe unterhalb der Dreckwasserquelle ist "verätzt"!

Und das alles, weil bei einem "40.000 DM - Premium-Kleinwagen" wohl aus Kostengründen statt zweier Premium-Edelstahlschrauben auf stinknormale Stahlschrauben gesetzt wurde!

 

Fortschritt durch Technik (Sparen)?

Link to comment
Share on other sites

@Kawa-Racer

An was hattest du da gedacht? Scharfe Lösungsmittel / Rostlöser? Weil ich hab das gleiche Problem wie A2-Treiber...

 

ich dachte an soetwas SONAX ProfiLine GlasPolitur :: Produktsuche - Autopflege, Lackpflege & Waschanlagenprodukte von SONAX - reinigen und polieren wie die Profis, auch endlich eine Lösung, störende Scheibenversiegelungen zu entfernen

Link to comment
Share on other sites

Von Zaino gibts ne Scheibenpolitur ... damit hab ich meine Kalkränder um den Spoiler beseitigt ... es gibt aber auch noch günstigere Lösungen wie die Ceranfeldreiniger ... damit gehts auch ... jedoch nicht zu doll drücken... net das du dir die Scheibe zerschrabbelst ....

Mit einem Tuch polieren ...

Link to comment
Share on other sites

Genau - mit dem Ceranfeldreiniger, einem weichen Schwamm und dem Feingefühl meiner Liebsten samt reichlich Wasser sieht's aus wie neu.

Muß jetzt nur noch entscheiden, ob ich Entwässerungslöcher bohre oder vorsichtig die Dichtung öffne - trau mich nicht so recht!

Link to comment
Share on other sites

Bohren ist kein Thema, hab ich selber schon bei zwei A2s gemacht. Wo die Löcher hingehören, siehst du in Beitrag #23, dauert keine 5 Minuten und dann hast du Ruhe vom Gammelwasser. Verschandeln tuste nichts, kaputtmachen kannste auch nichts. Eigentlich hätten die Löcher schon ab Werk dorthin gehört.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Es ist vollbracht! :)

 

Hat gar nicht weh getan - fix mit dem Dremel (nix ausgefranst) zwei kleine Löcher gebohrt, schon lief das (Stinke-)Wasser ab.

Noch schön durchtrocknen lassen und versiegelt - fertig!

Link to comment
Share on other sites

  • 9 months later...

Ich häng mich mal hier mit dran.

 

Mein Heckspoiler hat auch das Wasserproblem. Aber bei mir ist die Brühe hinter der Scheibe entlang gelaufen und hat diese dann von hinten angegriffen.

 

Kann ich die Scheibe noch „retten“?

Kann da vielleicht auch Wasser Schaden an der Heckklappe anrichten?

Und falls nicht, ist so was ein Versicherungsschaden? (Kenne mich da nicht so aus, deshalb frage ich)

20130322_144548.jpg.cc2d2927fb9c5f9620398d86ed353f8d.jpg

20130322_144552.jpg.16cda8b8811cf6ad4df8010198512eec.jpg

20130322_144559.jpg.1e20268d53e1260fd2a64ec3aa8776ea.jpg

Link to comment
Share on other sites

Wie ging das denn, sind die Spuren ganz sicher hinter dem Glas? Normalerweise ist da der Rahmen der Klappe verklebt...

 

Falls das echt so ist, würde ich mal versuchen, die Lücke zwischen Glas und Heckklappenrahmen vorsichtig mit Entkalter zu fluten und mit ner dünnen Bürste/Wattestäbchen nachzuarbeiten.

 

Hat allerdings den Nachteil, dass Entkalter und Lack sich nicht so gut vertragen. Also weiträumig abdecken/spülen.

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Ja ist von hinten und durch das Loch in der Heckklappe gelaufen, wo die Schraube vom Heckspoiler durch geht. Grund ist hier Ablösund der Dichtung. Wasser zwischen Spoiler und Scheibe. Habe ich bisher noch nie gesehen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 13

      Multibox-Halter nachfertigen

    2. 5
    3. 362

      Komfortfahrwerk Thread - Bilstein B4 / Koni FSD / ...

    4. 362

      Komfortfahrwerk Thread - Bilstein B4 / Koni FSD / ...

    5. 5

      [1.4 AUA] Zündspule geplatzt

    6. 5

      [1.4 AUA] Zündspule geplatzt

    7. 5

      [1.4 AUA] Zündspule geplatzt

    8. 5

      [1.4 AUA] Zündspule geplatzt

    9. 17

      Türschloss hinten, wie hänge ich den Griffmechanismus aus?

    10. 362

      Komfortfahrwerk Thread - Bilstein B4 / Koni FSD / ...

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.