LordExcalibur

Verbrauch beim 75PS und 90PS Diesel

Recommended Posts

Hallo,

 

laut den Werksangaben soll der Verbrauch der beiden 1,4l Diesel ja identisch sein.

Ist dem in Wirklichkeit auch so oder verbraucht der eine etwas mehr als der andere. Ich könnte mir vorstellen, dass der 90PS Motor aufgrund der längeren Getriebeübersetzung vor allem auf der AB und Landstraße sparsamer ist.

Ist diese These haltbar?

 

Grüße.

Sebastian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, der 90PS hat einfach mehr Kraft. Wird diese genutzt, braucht er eben auch bisserl mehr. Groben halben Liter würde ich drauflegen. Hängt allerdings auch alles am Fahrstil, Bereifung usw...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Naja, der 90PS hat einfach mehr Kraft. Wird diese genutzt, braucht er eben auch bisserl mehr. Groben halben Liter würde ich drauflegen. Hängt allerdings auch alles am Fahrstil, Bereifung usw...

Alles richtig. Man sollte sich generell damit anfreunden ca. 25% mehr als Werksangabe zu brauchen.

Die 4,5 sind möglich mit dem 66kW. Ich fahre ihn um die 5,1...

Share this post


Link to post
Share on other sites

"www.spritmonitor.de" sagt:

 

4,88 Liter/100 km für den 75 PS Diesel

5,07 Liter/100 km für den 90 PS Diesel

 

Ich fahre meinen 75 PS Diesel bei sparsamer Fahrweise mit durchschnittlich 4,9 Liter/100 km

Edited by azweitdi

Share this post


Link to post
Share on other sites
"www.spritmonitor.de" sagt:

 

4,88 Liter/100 km für den 75 PS Diesel

5,07 Liter/100 km für den 90 PS Diesel

 

Ich fahre meinen 75 PS Diesel bei sparsamer Fahrweise mit durchschnittlich 4,9 Liter/100 km

 

Aber gerade diese sparsame Fahrweise fällt beim 90 PS tdi sehr schwer,da der durchzugsstarke Motor einfach sehr viel Freude macht. :D

 

so long

Share this post


Link to post
Share on other sites
"www.spritmonitor.de" sagt:

 

4,88 Liter/100 km für den 75 PS Diesel

5,07 Liter/100 km für den 90 PS Diesel

 

Ich fahre meinen 75 PS Diesel bei sparsamer Fahrweise mit durchschnittlich 4,9 Liter/100 km

 

es kommt aber auch auf die fahrstecke an.

ich nutze meinen AMF zu etwa 10% AB, 40% LS und 50% stadt.

damit schaffe ich bei zurückhaltender fahrweise etwa 5,5lit.

wenn ich normal fahre, dann sind es immer zwischen 5,5 und 6,2lit.

bei mir läuft zu 100% die clima und zwischen 11 und 03 fast jeden tag die SHZ.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fahre meinen 90 PS nicht sonderlich schonend sondern "spiele" durchaus gern mal mit seiner Leistung. Hinzu kommt, daß ich öfter Autobahn fahre, wo der Tempomat in der Regel auf 140 km/h gestellt wird. Kurzum würde ich von mir behaupten, daß ich nicht unbedingt auf den größten Spritspareffekt aus bin.

 

Mit dieser Fahrweise pendelt der Verbrauch immer so um die 5 Liter, liegt zwischen 4,9 Litern und 5,2 Litern auf 100 km womit ich zufrieden bin.

 

Dagegen habe ich bei meinem Auti feststellen müssen, daß besondere Kraftstoffsorten (exemplarisch sei hier "ultimate" von ARAL genant) keinerlei Einsparung bringen. Der Kraftstoff ist 10 cent / Liter teurer, dagegen habe ich weder einen ruhigeren Lauf noch eine Einsparung feststellen können. Diese Mehrausgabe lohnt sich daher für mein Verständnis nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich beide Varianten in meinen Dieseln bewege, muss ich leider sagen: Der 90 PS TDI verbraucht trotz all meiner Bemühungen einen halben Liter mehr als der 75 PS TDI.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erstmal danke für eure Antworten.

Ich möchte auf jedem Fall ein Auto haben welches einen günstigen bis sehr günstigen Verbrauch hat.

 

Ich bin beide Motoren probegefahren. Ich finde beide nicht schlecht, wobei die 90PS Maschine schon deutlich mehr Anzug hat. Das macht zwar Spaß, wenn der Wagen deswegen aber einen halben Liter mehr braucht ist es mir das nicht Wert. Zudem bin ich auch noch etwas unsicher was die Ersatzteilversorgung im Zukunft angeht. Der 90PS Diesel ist ja schon ein Exote den es nicht so oft gibt. Die 75PS Maschine wurde ich auch in großen Stückzahlen im Polo und Fabia verbaut.

Zudem sind aktuell die 90PS A2s sehr teuer.

 

Ich denke, dass ich mich für die 75PS Maschine entscheide.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich fahre meinen 90 PS nicht sonderlich schonend sondern "spiele" durchaus gern mal mit seiner Leistung. Hinzu kommt, daß ich öfter Autobahn fahre, wo der Tempomat in der Regel auf 140 km/h gestellt wird. Kurzum würde ich von mir behaupten, daß ich nicht unbedingt auf den größten Spritspareffekt aus bin.

 

Mit dieser Fahrweise pendelt der Verbrauch immer so um die 5 Liter, liegt zwischen 4,9 Litern und 5,2 Litern auf 100 km womit ich zufrieden bin.

Aloha!

 

Selber Motor, ähnliches Fahrprofil, Verbrauch aber zwischen 5,4 und 5,7 Litern/100km. Auch beim Durchlesen anderer Verbrauchszahlen hier im Forum und Vergleich mit erzielten Verbräuchen meinerseits unter ähnlichem Nutzprofil (bspw. im Urlaub mit 100% Landstrasse und max 100km/h) braucht meiner immer ca. 0,5 Liter mehr - unabhängig von der Bereifung.

 

Lange Rede kurzer Sinn:

Bzgl. Unterschied 75PS zu 90PS Version behaupte ich einfach, daß die Motoren in sich so stark streuen, daß hieraus der echte Unterschied resultiert. Da es also völlig wurscht ist, ob 75PS oder 90PS, würde ich immer zum 90er greifen. Haste Glück ist er sehr sparsam, haste Pech ist er "nur" sparsam.

 

Cheers, Michael - der das längere Getriebe und den extra Bums nicht tauschen würde

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich möchte noch anmerken, dass der einzig wahre "Premium-Sprit" das Zwei-Takt-Öl ist. Weniger Verbrauch und mehr Leistung bringts auch nicht, dafür läuft er ruhiger. Vor allem bei -25°C ein Traum von Laufruhe ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest ca3sium

Ein 3 Zylinder PD-Motor mit Laufruhe, was es nicht alles gibt. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich möchte noch anmerken, dass der einzig wahre "Premium-Sprit" das Zwei-Takt-Öl ist. Weniger Verbrauch und mehr Leistung bringts auch nicht, dafür läuft er ruhiger. Vor allem bei -25°C ein Traum von Laufruhe ...

 

kannst du mal bitte näher drauf eingehen? brauche mehr input :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zur Zeit "erfahre" ich echte Laufruhe mit einem 1,4 l Benziner! Habe dieses Fahrzeug in den letzten Tagen und Nächten bei meinen vielen Hausbesuchen 8 ca. 50!) zu Patienten, vor allem nachts, dem 90 PS TDI vorgezogen. Es macht einfach mehr Spass, einen guten Benziner bei dieser Kälte nachts anzuwerfen als einen TDI. Von der schnell vorhandenen Wärme mal ganz abgesehen. Und selbst bei widrigsten Strassenverhältnissen, dauernd im Schnee unterwegs, in Schneeaufhäufungen parkend und sich da wieder raus wuselnd, viele Kurzstrecken bis 5 km, etc. hat der Benziner nur 6,9 L/100 km gebraucht. Der 90 PS TDI hätte es auch nicht unter 5,9 L/100 km getan.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der 90 PS TDI hätte es auch nicht unter 5,9 L/100 km getan.

 

das deckt sich auch mit meiner Erfahrung, habe den ATL Motor 84.000KM bewegt und mein Verbrauch ist zwischen 5,3 und 6,5l gependelt (90% BAB)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Von der schnell vorhandenen Wärme mal ganz abgesehen.

Einspruch! Bin mir sehr sicher, daß der ATL mit dem elektrischen Zuheizer deutlich schneller Warmluft in den Innenraum pustet als jeder Benziner. Mußt natürlich die Finger von der ECON Taste lassen...:)

 

Cheers, Michael - momentan mit ATL bei 5,9 lt. FIS unterwegs

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einfach wegen der Ausgewogenheit: Ich bemerke einen deutlichen Unterschied mit Ultimate.

Da ich das nicht immer tanke, sondern in loser Folge jeweils zwischen zwei und fünf Tankfüllungen Standarddiesel und Ultimate wechsle, kann ich diesen Effekt definitiv immer wieder erleben. Das betrifft vor allem die Laufkultur und die (subjektive?) Drehfreude. Beim Verbrauch glaube ich ebenfalls einen Effekt zu bemerken, da ich aber nicht Buch führe, möchte ich mich hier nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.

Ganz abgesehen vom Synfuel-Anteil im ultimate – gut für die Umwelt.

 

Meine Verbräuche, bei extrem unökologischem Mischbetrieb: zwischen 5,6 und 6,3 L/100km – 7 halte ich für ein Schauermärchen.

 

(OT-Anmerkung: Wer Laufruhe und 3Zyl-PD-TDI für einen Widerspruch in sich hält, der soll halt mal mit mir einen Langstrecke auf der Autobahn machen – da, wo der Benziner bloß noch schreit, wird's bei uns Dieseln richtig gemütlich…)

Edited by cer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soeben habe ich zum ersten Mal, seit ich vor 2 Wochen meinen A2 1.4 TDI abholte (dabei natürlich gleich volltankte und den Tageskilometerzähler auf 0 zurücksetzte), vollgetankt und gerechnet:

640 km gefahren, 32 Liter gingen rein (d.h. es waren noch ca. 10 Liter drin), macht einen Verbrauch von ziemlich genau 5,0 Liter / 100 km.

Bedenkt man jetzt noch, dass wir 2 Drittel davon durch die Stadt gedüst sind, ist das ein ziemlich ziemlich guter Wert: Wieviele andere aktuelle Autos schaffen das doch gleich? Ich bin jedenfalls sehr begeistert von meinem neuen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich möchte noch anmerken, dass der einzig wahre "Premium-Sprit" das Zwei-Takt-Öl ist. Weniger Verbrauch und mehr Leistung bringts auch nicht, dafür läuft er ruhiger. Vor allem bei -25°C ein Traum von Laufruhe ...

 

Kann ich nur zustimmen. Liqui Moly 1052 2-Takt Öl beimischen. 1/200 (100 ml pro 20 Liter Diesel). Der Motor läuft etwas ruhiger, eben im Sommer. Was mich eigentlich gewundert hat, daß mit diesem Öl beim TÜV hatte ich deutlich bessere Trübungswerte als mit dem "normalen" Diesel. Ich verstehe aber nicht, warum FIS mit diesem Öl begint zu "lügen", laut FIS - 4.5L, in der Tat - 4.2. Stört mich aber nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

so dann geb ich auch mal meinen Senf dazu.

 

90PS gechippt (105PS), 18" 215er, Spass beim Fahren BAB 180-210 (nach GPS) brauche ich so 5,6 -5,8 im Schnitt. Meistens ist die Klima noch an und das OpenSky auf Klappstellung.

PS: Hab den langen 5. Gang, das macht sicher noch was aus!

Damit bin ich sehr zufrieden zumal sich in unserem Fuhrpark noch weitere Diesel (2.0TDI und 2.5TDI) befinden. Damit komme ich bei gleichem Fahrspass in ganz andere Regionen...

 

Wenn ich das Gaspedal streichle, was ich natürlich ungern mache:D, komme ich auch mit 4,4 hin. Bin letzhin von Stuttgart nach Dortmund hochgefahren und habs gemütlich angehen lassen so mit 110 -120 km und hatte dann 4,3 im FIS, waren in echt dann 4,4. Geht also auch.

 

Ergo ist alles vom Fahrprofil abhängig. Die Streuung unter den Motoren kann man denke ich vernachlässigen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als Erfahrung mit einem neulich umgerüsteten Tempomat im 1.4er AUA kann ich berichten, dass ich dadurch den Verbrauch um ca. 0,5 Liter gedrückt habe. Abgesehen von einer konstanten Drehzahl, führt der Tempomat und die bei mir vorhandene Faulheit dazu, dass ich bedeutend vorausschauender fahre und insgesamt gemütlicher. Entsprechend würde ich die Angaben hier auch danach differenzieren, da ein Tempomat die Fahrweise m.E. doch entscheidend beeinflussen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

meine Erfahrung mit 90 PS TDI

gekauft 8.6.

Gesamt-Km bis 10.9. 5.046

Gesamtverbrauch 371,56 ltr = 7,36 ltr /100 km

Erklärung:

2.523 km mit 1.000 kg-Wohnwagen = 233,80 ltr = 9,27 ltr/100 km (auf der Bahn immer zwischen 110 und 115 ltr. Tacho)

 

2.523 km normal = 137,76 ltr. = 5,46 ltr/100 km

durchweg flotte Fahrt.

Grüsse

Brutus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.