Jump to content

A2-Pflege - welche Zaubermittel ?


AudiA2Bayern
 Share

Recommended Posts

Nun ist es mal wieder an der Zeit die Kugel zu pflegen (innen & aussen). An folgende Mittelchen habe ich gedacht. Fehlt noch was wichtiges ?

 

Kleine Lackschäden ausbessern:

Original VW/Audi Lackstift L Z9W Ebonyschwarz-Perleffekt

 

Kunststoffpflege innen:

ARMOR ALL 33025L Kunststoffpflege Tücher seidenmatt, 25 Stk.

 

Politur & Wachs:

Dr. Wack A1 Speed Polish, 500 ml

Dr. Wack Speed Wax Plus 3, 500 ml

 

Chromteile:

Nevr Dull Never Dull Hochglanz Polierwatte 190g

Link to comment
Share on other sites

Nun ist es mal wieder an der Zeit die Kugel zu pflegen (innen & aussen). An folgende Mittelchen habe ich gedacht. Fehlt noch was wichtiges ?

 

Kleine Lackschäden ausbessern:

Original VW/Audi Lackstift L Z9W Ebonyschwarz-Perleffekt

 

Kunststoffpflege innen:

ARMOR ALL 33025L Kunststoffpflege Tücher seidenmatt, 25 Stk.

 

Politur & Wachs:

Dr. Wack A1 Speed Polish, 500 ml

Dr. Wack Speed Wax Plus 3, 500 ml

 

Chromteile:

Nevr Dull Never Dull Hochglanz Polierwatte 190g

 

für die Plege der Kunstoffinnenteile eignen sich Babypflegetücher. Kosten nicht viel, wirken aber. Und was zarter Babyhaut nicht schadet.....

Link to comment
Share on other sites

Ich nutze mittlerweile nur noch "Fortgeschrittenenprodukte". Nicht zu vergleichen mit dem Ramsch aus dem Baumarkt...

 

Lupus-Autopflege

 

bietest du hier58933ba759c48_SG1049391.JPG.dcbc4db5a43386c69663fe9bc9261988.JPG beim Jahrestreffen im Oberharz einen Workshop an...könnte für Schulungsobjekte sorgen.:janeistklar:

Link to comment
Share on other sites

Mit Hebebühne 1-2 Stunden, maximal.

 

Hochdreckgeber müsste eigentlich zu tauschen sein auch wenn das System noch voll ist. Zumindest steht in der Audi Rep-Anleitung nix anderweitiges.

 

Ist mir aber schon passiert, dass trotzdem was raus gekommen ist oder man den Sensor schnell runter drehen musste weil der sonst in halb abgeschraubtem Zustand trotzdem noch das Ventil etwas eingedrückt hat und so lange etwas austreten konnte.

 

ok Durness könnte seinen Hochdreckgeber vorführen..:D

 

Ach, das ist das Spezialteil an Durnesss A2...

 

aber bist du mit dem A2 -am Anfang nicht etwas überfordert...:kratz:

Link to comment
Share on other sites

Bei der Innenraumpflege bin ich noch nicht optimal aufgestellt, da würde ich mich über eine Vorführungen freuen. Wie siehts den eigentlich mit Kratzerreparatur auf Innenraumkunststoffteilen aus?

Rauspolieren oder gibts da etwas besseres?

Link to comment
Share on other sites

aber bist du mit dem A2 -am Anfang nicht etwas überfordert...:kratz:

 

Naja, ich übe ja bis dahin noch. Hab mir beispielsweise diese Woche schon nen A2 mit Acker im Innenraum und brilliantrotem Horrorlack gekauft. War ein Leasingauto, 180.000 völlig pflegefreie Kilometer in gut 7 Jahren.

 

Anbei Bilder vom neuen Testfeld, alles nur für euch ;).

audi-a2-16-fsi.jpg.d20f3ce55e7f206bd15e4063b46df109.jpg

643537064_v1_2_Big.jpg.2aba8a522214847d85cb832b264e802c.jpg

643537064_v1_4_Big.jpg.46b5444e0247489816f926dfa2825ce8.jpg

Edited by Nachtaktiver
Link to comment
Share on other sites

Naja, ich übe ja bis dahin noch. Hab mir beispielsweise diese Woche schon nen A2 mit Acker im Innenraum und brilliantrotem Horrorlack gekauft. War ein Leasingauto, 180.000 völlig pflegefreie Kilometer in gut 7 Jahren.

 

Den Nummernschildhaltern nach kommt er aus dem Ausland.

Woher?

Link to comment
Share on other sites

Naja, ich übe ja bis dahin noch. Hab mir beispielsweise diese Woche schon nen A2 mit Acker im Innenraum und brilliantrotem Horrorlack gekauft. War ein Leasingauto, 180.000 völlig pflegefreie Kilometer in gut 7 Jahren.

 

Anbei Bilder vom neuen Testfeld, alles nur für euch ;).

 

Den Nummernschildhaltern nach kommt er aus dem Ausland.

Woher?

Link to comment
Share on other sites

Danke für den Link ! Aber welche der Artikel dort würdest Du anstatt der von mir ganz oben genannten empfehlen ? :kratz:

 

Schau mal in den Komplettaufbereitsungsthread, hab da geschrieben, was ich so nutze.

 

Dein Lackstift kann bleiben, das Korrekte Ausbessern von Fehlstellen ist hier allerdings ne issenschaft für sich. Erst die Kanten abrunden, dann lackieren, dann klarlackieren, dann nass ausschleifen, dann polieren. Wird entweder super, oder man ruiniert sich die komplette Karre...

 

Politur nehme ich von Menzerna, der Lack ist zimelich hart am A2. Für wirkliche Defektkorrektur ne 1000er, Feinpolitur mit ner 4000er. Das Ganze mit recht harten Pads und nem Rotationspolierer. Vorbereitung fürs Wachs mit DodoJuice LimePrime, hat auch leichte Polieranteile. Danach Collinite 476S, ist günstig, glänzt schön und hält sehr lange.

 

Innenraum putz ich nur mit GreenClean von den ChemicalGuys. Dressing (matt) hab ich ebenfalls von denen, kam aber bislang noch nicht zur Anwendung.

 

Das Testfeld kommt aus der Schweiz. Stand im dortigen Auktionshaus, hab ihn noch nicht "live" gesehen.

Link to comment
Share on other sites

Wenn das auf Interesse stößt, kann man das machen. Durnesss kommt ja auch, da mach ich mir ums Schulungsobjekt keine Sorgen.

 

Tiefschlag! *ding* *ding* *ding*...

 

Ich würde gern noch die Kunststoffpflegetücher von ArmorAll empfehlen:

 

Kunststoffpflege Tücher Seidenmatt (25) - Armor All Germany

 

Die kosten um die 6EUR und ich war begeistert, was die an jahrealten Verschmutzungen von meiner beigen Innenausstattung gelöst haben!

Link to comment
Share on other sites

Ich nutze mittlerweile nur noch "Fortgeschrittenenprodukte". Nicht zu vergleichen mit dem Ramsch aus dem Baumarkt...
Was soll denn an den "Fortgeschrittenprodukten" besser sein? Mir hat mal ein Aufbereiter aus einem der größten Düsseldorfer Autohäuser anvertraut, dass für den Privatanwender die Marke des Mittelchens so lange egal ist, wie man nicht GENAU (!) weiß, wie viele und welche Polierkörper enthalten sind - und weil sie i.d.R. eben nicht über die Profi-Ausrüstung verfügen, um diese Mittel sachgerecht anzuwenden. Und genau diese Informationen geben die Hersteller üblicherweise nur den Profis preis. Und Letztere sagen es dem Endverbraucher nicht, weil sie sonst ihren Job loswären.

 

Zum Thema "Preis": einige Hersteller dieser Wundermittelchen scheuen den direkten Vergleich mit dem Wettbewerb - und fahren eine ähnliche (Direktvertriebs-)Schiene wie z.B. Tupperware.

 

Für mich persönlich stellt sich die Frage nach den Profi-Mittelchen nicht: ab und zu mal zum polierkörperfreien Hartwachs gegriffen reicht nach meinen Erfahrungen völlig aus, um den Lack eines Autos 10-15 Jahre neuwertig aussehen zu lassen. Ein Laternenparker wird evt. öfter auftragen müssen als der Garagenparker.

 

CU!

 

Martin

Link to comment
Share on other sites

Ich benutze auch schon jahrelang A1 von Dr. Wack

und bin mit meinen Ergebnissen zufrieden.

 

Vor zwei Wochen habe ich den Innenraum mit einem Waschsauger gereinigt und die Kunststoffteile mit "Number one" Plastikreiniger gepflegt. Das trage ich mit einer weichen Kleiderbürste auf und 10min später wird es mit einem MF Tuch abgewischt.

Link to comment
Share on other sites

Was soll denn an den "Fortgeschrittenprodukten" besser sein?

 

Für mich persönlich stellt sich die Frage nach den Profi-Mittelchen nicht: ab und zu mal zum polierkörperfreien Hartwachs gegriffen reicht nach meinen Erfahrungen völlig aus, um den Lack eines Autos 10-15 Jahre neuwertig aussehen zu lassen. Ein Laternenparker wird evt. öfter auftragen müssen als der Garagenparker.

 

Das dachte ich auch bis vor nem halben Jahr. Ausprobieren und Rantasten, Poliermaschine vorausgesetzt. Bin jetzt ganz anderer Meinung und denke sogar, dass "100€-Wachse" durchaus ihre Berechtigung haben.

 

Ist alles eine Frage der angestrebten Perfektion. Wenn du mit Sonax und Co. zufrieden bist, Glückwunsch. Spart nen Haufen Geld.

Link to comment
Share on other sites

 

Politur nehme ich von Menzerna, der Lack ist zimelich hart am A2. Für wirkliche Defektkorrektur ne 1000er, Feinpolitur mit ner 4000er. Das Ganze mit recht harten Pads und nem Rotationspolierer. Vorbereitung fürs Wachs mit DodoJuice LimePrime, hat auch leichte Polieranteile. Danach Collinite 476S, ist günstig, glänzt schön und hält sehr lange.

 

 

Mal eine Frage zu meinem "Farb-Sturm"

Was mache ich denn bei den matt lackierten Teilen? Bis jetzt habe ich einfache "Baumarkt"-Politur genommen, die aber natürlich nicht einen solchen Glanz erzeugt wie die hier besprochenen Produkte und war mit den Mattgrad zufrieden. Gibt es da auch für matte Lacke etwas? Hab beim Durchstöbern deines Links "Lupu-Autopflege" auf die Schnelle nichts finden können.

 

Gruß Bernd

 

PS.: Einen "Workshop" beim Jahrestreffen finde ich eine gute Idee :janeistklar:

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich das in diesem Thread zur Autopflege geschriebene lese, stelle ich (ebenso wie z.B.bei Bremsenteilen) fest, dass die meisten User irgendwelche ominösen und daher meist überteuerte Marken verwenden.Es gibt aber mit "gut" getestete, preiswerte Markenprodukte aus deutscher Fertigung wie z.B. "Sonax" und Gleichwertige !

 

Grüße vom

Dieter

P.S. für Leute mit Extravaganz empfehlen sich Produkte von Swizöl

Edited by modellmotor
Link to comment
Share on other sites

Ausprobieren und Rantasten, Poliermaschine vorausgesetzt. Bin jetzt ganz anderer Meinung und denke sogar, dass "100€-Wachse" durchaus ihre Berechtigung haben.
Du hast das Stichwort gegeben: "Ausprobieren". ;) Natürlich kann man mit dem falschen Mittel auch einiges kaputtmachen. Ich bin ebenfalls der Meinung, dass die Profi-Mittel durchaus ihre Berechtigung haben. Allein eine Profi-Poliermaschine zu haben reicht aber m.E. noch nicht aus. Der echte Profi hat ja außerdem noch die Möglichkeit, den Reflexionsgrad des zu bearbeitenden Lackes zu messen - weshalb er dann eben nicht mehr probieren muss, sondern gleich das gem. Herstellerempfehlung geeignetste Mittelchen bestimmen und einsetzen kann. Wem diese Möglichkeit fehlt, dem werden bereits die DIY-Produkte gute Dienste leisten - weil er das optimale Ergebnis sowieso nicht erzielen kann bzw. nur rein zufällig erzielen würde.

 

CU!

 

Martin

Link to comment
Share on other sites

Für Mattlack gibts von Petzolds einen Detailer, welcher gleichzeitig auch ohne Glanzbildung versiegelt. Recht günstig und funktioniert, man muss halt ab und an nachlegen.

 

Wenns etwas besser sein soll, empfehle ich ebenfalls die Opague-Serie von Swizöl. Habe auf ner Messe mal nen damit behandelten, mattschwarzen BMW befingert. War einach perfekt, schön glatt, es blieben keine Fingerabdrücke haften und trotzdem bliebs völlig matt.

 

Hätte ich nen Colourstorm, hätte ich schon lange den Opague-Cleaner und das dazugehörige Wachs.

Edited by Nachtaktiver
Link to comment
Share on other sites

Der echte Profi hat ja außerdem noch die Möglichkeit, den Reflexionsgrad des zu bearbeitenden Lackes zu messen - weshalb er dann eben nicht mehr probieren muss, sondern gleich das gem. Herstellerempfehlung geeignetste Mittelchen bestimmen und einsetzen kann.

 

So einfach ist das nicht, da hier nicht nur die Anzahl der Kratzer, sondern auch deren Tiefe, die ursprüngliche Lackhärte, der Aushärtungsgrad und die Art des Basis- und/oder Klarlacks entscheiden. Das sind so viele Variablen, dafür gibts keine Tabelle. Hier hilft nur probieren, irgendwann hat man das dann im Gefühl. Wenn man es noch nicht ausprobiert hat, ist das schwer zu erklären.

 

Jedenfalls macht der Polierprofi den ich kenne vorab auch noch Testspots, wenn er sich unsicher ist. Nach 20 Jahren Erfahrung. Hat man wenig Erfahrung, muss man einfach mehr Zeit investieren. Die Ergebnisse liegen in jedem Fall weit jenseits von dem, was mit Tankstellenprodukten möglich ist.

Link to comment
Share on other sites

Wenns etwas besser sein soll, empfehle ich ebenfalls die Opague-Serie von Swizöl.

Hätte ich nen Colourstorm, hätte ich schon lange den Opague-Cleaner und das dazugehörige Wachs.

 

Also wenn ich mal im Lotto gewinnen sollte, würde ich mir das evtl. überlegen, rund 165€ (Wachs) bzw. 34€ (Cleaner) :eek: dafür aus zu geben....

 

:janeistklar:

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

halten wir fest...Wunder gibt es nicht!

 

Kratzer entfernen hat nichts mit der normalen Unterhaltspflege zu tun.

 

So genannte "Waschkratzer" bekommt man vollständig weg mit einem handelsüblichen Lackreiniger, gute Erfahrungen habe ich mit dem entsprechendem Audi Produkt zu 7 oder 8€ gemacht.

Auch die Fingernagelkratzer in den Griffmulden gehen damit 100% weg, wenn auch hier nur mit Handarbeit, für die Flächen nimmt man die Winkelpoliermaschine, geringste Drehzahl, dicker 50x200mm Schaumteller.

Der Wagen muß nach der Lackreiniger-Anwendung gewaschen werden, die feinen Polierkörper müssen weg.

Abspülen mit "E-Wasser" bspw. aus dem Kondenstrockner spült auch letzte Kalkreste vom Trinkwasser ab.

Fahrzeug trocknen...Schwammtuch-trocken reicht (Spontex oval bewährt sich seit Jahren bei mir, kosten im Supermarkt 1,50 der 3er Pack).

 

Jetzt kann ein Schleifmittel-freies Wachs aufgetragen werden, wieder ein Schwammtuch von Spontex, leicht E-Wasser-feucht. Für neuwertige Lacke gilt nur dieser 2. Abschnitt.

Das dünn aufgetragene Wachs (bspw. Audi Neuwagenbalsam um 8€, funktioniert sehr gut) mit Polierwatte auspolieren, am besten Außenbau-Teile-weise vorgehen.

Danach sollte der Wagen schon sehr gut aussehen...

Ohne weitere Wartezeit (Staub rieselt ständig), nun mit dem 200mm Lammfellteller und der Winkelpoliermaschine die großen Flächen polieren, hat man ein wenig Übung nimmt man die Drehzahl etwas hoch, 1200-1500 U/min, dabei ständig in Bewegung bleiben, also nicht auf der Stelle polieren.

Für die Ecken nimmt man die Drehzahl wieder etwas runter.

 

Zu den Kosten:

 

Neutrale Pastenseife (5Ltr Eimer 8€), zur Reinigung, mind. 10 Jahre.

Schwammtücher Spontex pro Jahr 2x3er Pack...3€

Neuwagenbalsam&Lackreiniger Audi zusammen ca.: 16€ Hält 3 Jahre für 2 Fahrzeuge (Lackreiniger viel länger da nur seltener Einsatz)

Polierwatte 3€/Jahr

--------------------------------------------------------------------------

max 13€ pro Jahr belaufen sich die Kosten für Mittelchen!

 

Winkelpolierer, Schaumteller, Lammfellhaube, Metallpolierfilz (letzteren nur als besserer Träger für die Lammfellhaube, weil runde Außenkante und dicker als Gummiteller, ein Trick vom Profi)!

--------------------------------------------------------------- Winkelpolierer incl. Zubehör ca. 400-450€.

Link to comment
Share on other sites

Bei meinem anderen Hobby "ALfa Romeo" versiegle ich 1 x im Frühjahr das komplette Auto (inklusive Felgen) mit "Liquid Glass". Hält bis in den Herbst , nur mit Dampfstrahler abdampfen - fertig. Einziges Manko, vor der Versiegelung muss das Auto piko bello sauber sein. Vor dem Erstauftrg von "liquid Glass" zunächst mit Teerentferner und Lackreinger alles säubern, anschließend 2 Lagen Versiegelung . Die ganze Prozedur für ein ganzes Auto nimmt dann aber den gesamten Samstag von 8 bis 8 in Anspruch. In den Folgejahren reicht je 1 Auftrag der Versiegelung ( ca. 2 h) . Unterjährig verbessert werden kann der Effekt, wenn auch das Liquid Glass Shampoo benutz wird. Das ganze hat seinen Preis die Versiegelung 450 ml kostet je nach Nachfrage zwischen 50-70 € !

 

Bzgl. Innenraumpflege kann ich mich nur Nachtaktiver anschliesen. es gibt einen gewissen Unterschied zwischen Sonax und anderen etwas "professionelleren" Artikel. Je nach Anspruch kann sicherlich auch Armor all als Lösung dienen, wenn man mit leicht klebrigen Oberflächen und einheitlichen "hochglanzlanz" oder "Seidenglanz" zufrieden ist. So sieht ein Auto nach der Aufbereitung bei dem Hinterhofdealer um die Ecke aus. Speziell die Oberflächen im A2 durch die sehr unterschiedlichen Oberflächen und Glanzgrade, die von stumpfmatt bis glänzend reichen, Strukturen von ungenarbt bis stark genarbt und in der Qulität von unlackiertem Hartplatik bis zu Folienkaschiert oder in der Haptik von soft/weich bis steinhart reichen hätte ich keine Universallösung zur Hand.

 

Als einfacher Kompromiss für das Auffrischen zwischendurch hat sich bei mir der Meguiars Detailer empfohlen. Dieser bringt exakt den Originalglanz auf die Bauteile. Und das Beste ist die einfache ANwednung, Ohne Rücksicht aufspühen oder auf Tuch geben (egal ob benachbarte Bauteile glänzend oder matt sind) und abwischen.

 

Dieses Mittelchen kann natürlich nicht zaubern, d.H. verkratzte oder abgescheuerte Stellen werden nicht ausgebessert. D.h. das Cockpit sollte in einem allgemein guten Gebrauchszustand sein, dann lässt sich damit recht gut arbeiten. Wenn viele Kratzer oder Scheuerstellen oder Macken vorhanden sind, dann hilft vermutlich nur der EInheitsglanz von Sonax um das Fahrzeug in einen (kurzfristen) Verkaufsglanz zu bringen.

 

Ansonsten tendiere ich zu spezifischen Produkten wie von Nachtakltiver angesprochen.

 

Grüsse Studzi

Link to comment
Share on other sites

Genau. Heute hab ich mir die Plastikteile im Innenraum unseres Alteas zur Brust genommen. Erst geputzt mit Mikrofaserhandschuh Mr.Pink und Greenclean von den ChemicalGuys, dann von selbigen das NaturalShineDressing aufgetragen und nach kurzer Trockenphase abpoliert.

 

Ergebnis: Gigantisch! Wir hatten den Wagen als Mieter im Alter von nem halben Jahr gekauft, seitdem 4 Jahre außer putzen nix gemacht. Die doch eher "rustikale" Oberflächenanmutung der Seat-Innenausstattung ging mir bisher bei jeder Fahrt auf den Sack. Mit dem Dressing drauf wirkt es gleich ne ganze Nummer dunkler und edler, ohne in Speckglanz zu verfallen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

die echten Problemstellen beim A2 mit der hellbeigen Innenausstattung sind u.a die Einstiegsleisten und die Türverkleidungen, hier hat sich vor wenigen Wochen das Ha-Ra Zeugs meiner Frau bewährt...ehrlich gesagt dachte ich immer das Zeug daucht nix...

Ein Tip hier aus dem Forum besagte eine Sprühflasche mit Wasser-Hara Mischung befüllen und die Teile dünn einsprühen, danach gingen alle Verschmutzungen ab.

(Statt einem Tropfen Hara hab ich aber 3 Tropfen auf den Liter genommen)

 

Eklig ist die Frontscheibe, weil die so extrem flach, man kommt kaum vorne dran:-(

Link to comment
Share on other sites

  • 3 years later...
Tiefschlag! *ding* *ding* *ding*...

 

Ich würde gern noch die Kunststoffpflegetücher von ArmorAll empfehlen:

 

Kunststoffpflege Tücher Seidenmatt (25) - Armor All Germany

 

Die kosten um die 6EUR und ich war begeistert, was die an jahrealten Verschmutzungen von meiner beigen Innenausstattung gelöst haben!

 

Habe mir jetzt im KaufMarkt eine neue Dose mit. 20% mehr Inhalt gekauft.

Kann aber nicht sagen, ob es in jedem KaufMarkt angeboten wird.

Eine Flasche Kunststoff Tiefenpflege inkl. Microfasertuch habe ich auch noch mit dazu gekauft.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.