Jump to content

Temporäre Panzerung


phmartin
 Share

Recommended Posts

Gehört -weil etwas neurotisch- vielleicht in die Plauderecke, andererseits bin ich der, der auf dem Supermarktplatz aus Angst vor Parkdellen immer möglichst einsam 500m vom Eingang parkt :

 

Wir fahren im Sommer nach 40 Jahren wieder mit der Fähre von Amsterdam nach Newcastle. Freuen uns sehr darauf.

(1971 mit DKW Junior kurz nach Führerscheinprüfung das erste und bis 2012 letzte mal gemacht!)

Jetzt die Neurose:

Auf der Fähre stehen die Autos grauenhaft eng nebeneinander, genervte, gerne auch adipöse, Fahrer und Beifahrer brauchen Platz zum Rauswühlen der Reiseutensilien und stoßen mit dem Hintern gnadenlos die Tür ins Nachbarauto, immer wieder.

Jetzt überlege ich, ob ich irgendeinen temporären Schutz anbringen könnte, einen selbstklebenden Gummistreifen oder so.

Hat jemand eine Idee- oder findet ihr auch (wie meine Frau)- dass ich mich einfach nicht so haben soll, es ist schließlich nur ein Auto!?

 

Grüße aus dem Taunus, guten Rutsch!

Link to comment
Share on other sites

Styropordämmplatten aus dem Baumarkt, ca. 4-7mm.

Das Ganze mit einem Saugnapf am Fenster befestigt schützt es die Tür.

 

Alternativ relativ dicke Gummimatten wie Sie manchmal als Rutschunterlage dienen, aber das wird ganz schön schwer für Saugnäpfe.

Link to comment
Share on other sites

Juchu ^^... ich bin doch net verrückt. Parke auch immer so, dass ich halt nen weiten Weg aufmich nehmen muss...

 

Aber zu deinem Problem... würde auch wahrscheinlich Styroporplatten holen und aussen irgendwie befestigen... bzw. nen Hinweis an die eigene Scheibe hängen ;-) ...

 

aber ... ganz sicher bist du net. 2 Wochen nach kauf des Audis hab ich ihm alle Dellen entfernen lassen.... eine Woche danach parke ich extra mit Abstand zu einem teureren Audi A4 (Bj. 2010)... kaum komme ich wieder habe ich ne Delle in der Beifahrertür... da der Typ alles abgestritten hat bin ich halt genervt zu meinem Dellendoc und dieser entfernte die Delle für nen 10 wieder ... (wohlgemerkt grinsend)...

 

Aber hoffe mal dir gehts da besser...

 

 

bzw. schau zu, dass du so ziemlich der Erste an der Fähre bist und stelle dich an eine Wand ...

Link to comment
Share on other sites

Geh mal zum Freundlichen, wenn die neue Autos "auspacken", fallen eine Unmenge selbstklebender hellblauer Styroporstreifen an, die extra wegen Deines Problems auf den Neuwagen kleben. Die kannste bstimmt alle haben! Fliegen nämlich in den Müll. Hab mir die selber mal besorgt um ein Motorrad zu schützen. Sind schnell angepappt und ausch schnell wieder verpackt in einem Sack.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mich auch schonmal gefragt, ob man das mit den Dellen nicht irgendwie verhindern kann. Das Problem ist aber, dass die Autotüren verschiedener Modelle ihre "Dellenecke" auf unterschiedlichen Höhen haben. Somit müsste man schon die Tür in nahezu ihrer gesamten Höhe mit Schaumstoff schützen. Wird schwierig. Das Ganze sieht natürlich auf einer Fähre, wo mein Auto neben denen von Briten, Franzosen, Belgiern, Niederländern... parkt (die alle ein etwas entspannteres Verhältnis zum Auto haben als wir), ziemlich "deutsch" aus.

 

Ist es da nicht einfacher, sich beim unvorsichtigen Parknachbarn (auf der Fähre) dahingehend zu revanchieren, indem Delle mit Delle vergolten wird? ;) Oder: wer mir eine Delle in die Tür macht, hat anschließend eine im Kopp... :D

 

Auch wenn ich immer drauf achte, neben wem ich parke: ich habe es inzwischen aufgegeben, mich drüber zu ärgern und tue diese Dinge, zwar etwas widerwillig, als "Kollateralschäden" (die es ja eigentlich nicht sein müssen) ab. Außer, ich erwische den grobmotorischen Parknachbarn auf frischer Tat. Dann hätte ich, sollte ich ein paar Sekunden zu spät kommen oder er sich uneinsichtig zeigen, aber auch keine Hemmungen, Anzeige zu erstatten.

 

CU

 

Martin

Link to comment
Share on other sites

wo mein Auto neben denen von Briten, Franzosen, Belgiern, Niederländern... parkt (die alle ein etwas entspannteres Verhältnis zum Auto haben als wir), ziemlich "deutsch" aus.

Also, ich parke mein A2 als Niederländer auch immer so weit wie möglich von andere Autos. Auch schon mal so ne thread gelesen aufs

Englischen A2OC; " Am I just being anal about parking my A2 far from

other cars?" So etwas lautete der Thread, und es gab viel Zustimmung.

Aber das sind halt auch A2 Fahrer...

Was der Fähre angeht, es gibt doch diese Schlafmatten, dünn aber gut

gegen Dellen. Man konnte die zwischen das Fenster klemmen und Unterseite der Tür.

Gute Reise! Gompie

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

moin, also ich habe eher ein problem mit kratzern im lack; mal tiefer bis zur grundierung, mal nur leicht oberflächlich...neulich erwischte ich eine dicke frau, nein, sie war eher adipös, nein, sie war wirklich fett, wie sie sich mit ihrem fetten arsch, 2 kindern & 3 vollen einkaufstüten zwischen meiner geliebten knutschkugel & dem nachbarfahrzeug durchquetschte und leichte kratzer hinterließ.

 

auf meinen hinweis, einen umweg von nur ca. 3 m zu machen, da dort eine freifläche ist und dort weder tüten, noch knöpfe kratzer hinterließen, meinte sie "eh du arsch, was willst du von mir?"

da sie locker bei RTL in den vormittagssendungen (hartzIV-tv) mitspielen könnte, habe ich erklärt, daß gute autos den wert ihres gesamten jahres-regelsatz haben.

sie entgegnete mir "halt die fresse oder ich haue dir eine rein".

seit diesem vorfall habe ich öfter tiefe kratzer, welche eher nach schlüssel oder einem anderen scharfkantigem gegenstand aussehen & sich nicht mehr wegpolieren lassen, im lack.

 

wie war das noch mit dem betreuungsgeld und der "wurfprämie" im prekariat?

wenn diese "neue unterschicht" sich dem allgemeinen sozialverhalten und den werten des einzelnen verweigert, wie sollen es dann deren kinder lernen, wenn die eltern es den kindern weder vorleben oder sie ihre kinder der möglichkeit es in kitas oder dgl. zu erlernen (durch beantragung des betreuungsgeldes), entziehen? -arme gesellschaft!

Link to comment
Share on other sites

...neulich erwischte ich eine dicke frau, nein, sie war eher adipös, nein, sie war wirklich fett, wie sie sich mit ihrem fetten arsch, 2 kindern & 3 vollen einkaufstüten zwischen ...

 

:eek: ... "mit ihrem fetten Arsch"

 

a) war ihr Mann auch dabei ?

b) oder meinst du tatsächlich ihren fetten Arsch ? :D

 

Hintern.jpg

 

....wenn diese "neue unterschicht" sich dem allgemeinen sozialverhalten und den werten des einzelnen verweigert, wie sollen es dann deren kinder lernen, wenn die eltern es den kindern weder vorleben oder sie ihre kinder der möglichkeit es in kitas oder dgl. zu erlernen (durch beantragung des betreuungsgeldes), entziehen? -arme gesellschaft!

 

Ich fürchte auch, dass dieses Problem stetig größer und vor allem kaum lösbar sein wird.

 

 

:idee:

 

Halbwegs sicheres Parken am Supermarkt: So weit wie möglich vom Eingang entfernt und nur im Randbereich (möglichst noch Eckparkplatz). Dabei noch etwas unbeholfen (2 Plätze) einparken, damit bloß keiner auf die Idee kommt, sich daneben zu stellen. Dabei noch darauf achten, dass direkt neben dem Auto kein Weg für Fußgänger (Leute, die tatsächlich noch zu Fuß einkaufen gehen) ist.

 

Wenn es solche Parkplätze wegen Überfüllung nicht gibt, immer darauf achten, dass kein Auto mit Kindersitzen auf der Rückbank neben einem steht.

 

Das funktioniert schon seit Jahren ohne Macken und ohne Kratzer.

 

Die fette Mutti mir Ihren Blagen und den Einkaufstüten ist meist lauffaul und sucht stets nach Parkplätzen in Eingangsnähe.

Link to comment
Share on other sites

Das ist ja das Dilemma. Diese "Leute" mit asozialem Fehlverhalten bekommen auch noch die meisten Kinder, welche dann mangels vernünftiger Vorbilder genauso werden. Wir haben jetzt in der Nachbarschaft auch so ein Paar bekommen. Mit 4 Kindern natürlich (Geburtenkontrolle angebracht). Benehmen ist Glücksache und aus der Wohnung kommt ein ziemlicher Gestank. Dafür wiegt die Familie zusammen fast, ne Tonne. Gut das unsere Autos woanders stehen.

Link to comment
Share on other sites

So halte ich es auch, bloß nicht neben Autos mit Kindersitzen, "Baby an Bord"-Aufkleber usw. parken. Auch offensichltiche Schrottkisten, ungepflegte Fahrzeuge, Dienstwagen mit Firmenaufkleber, typische Rentnerfahrzeuge (Mercedes B-Klasse, Opel Meriva), Geländewagen und typische Familienautos wie Touran und & Co. sollten nicht direkt neben einem stehen. Ideal sind Oldtimer, deren Fahrer passen meist sehr gut auf, da sie selbst keine Macke im Blech haben wollen. Auch ein mittig in seiner Lücke stehender Motorroller ist nicht schlecht. Auch Plätze direkt an Wänden haben den Vorteile daß einem die Wand eben nicht die Tür ins Blech haut.

Link to comment
Share on other sites

nicht die parkenden menschen sind das problem. die stellplätze sind nachweislich viel zu klein. nicht nur zu schmal, auch zu kurz.

 

die bemessung kommt noch aus einer zeit, in der die KFZ etwa 80% der heutigen maße hatten.

ein golf war noch ein kleinwagen und ist heute so groß, wie von 25jahren eine oberklasse.

 

ich kann zwar die probleme erkennen und ängste verstehen.

aber genau dort sollte mal angefangen werden umzudenken: macht die stellplätze wieder größer !!!!

Link to comment
Share on other sites

macht die stellplätze wieder größer !!!!

 

Du hast ja recht, nur wird das nicht so schnell passieren, denn dann wird es schwieriger bzw. teurer, die Zahl der beauflagten Parkplätze zu erreichen. Und die Supermarktbetreiber bzw. in den meisten Fällen die Vermieter der Objekte interessiert das NULL.

Link to comment
Share on other sites

Du hast ja recht, nur wird das nicht so schnell passieren, denn dann wird es schwieriger bzw. teurer, die Zahl der beauflagten Parkplätze zu erreichen. Und die Supermarktbetreiber bzw. in den meisten Fällen die Vermieter der Objekte interessiert das NULL.

 

Die Supermarktbetreiber kämen sicherlich unter Druck, wenn ein andere Betreiber in der Nachbarschaft den ersten Schritt in Richtung breitere Parkplätze macht. Wenn der potentielle Kunde schon beim Ein- und Aussteigen bemerkt, dass es bequemer ist, wird er Supermärkte mit engen Parkplätzen meiden. Breitere Parkplätze könnte man sogar werbewirksam einsetzen.

 

Schlechter sieht es mit unseren Parkhäusern aus. Sämtliche Baulichkeiten (z.B. Wände und Stützen) sind nach alten Normen (abgestellt auf kleinere Fahrzeuge) errichtet. Wenn nun nur noch 3 statt 4 Fahrzeugen oder gar nur 2 statt 3 zwischen zwei Säulen passen, wird sich das Parkhaus für den Betreiber nicht mehr rechnen.

 

Dass sich etwas bewegt, kann man bei neuen Supermärkten beobachten ... bei uns im Nachbarort ist ein neuer EDEKA-Markt entstanden - mit breiteren Parkplätzen. Ich fahre dort nun lieber hin als zu den anderen Supermärkten.

 

Bei den Autobahnstellen sehe ich inzwischen auch schon häufiger Schilder mit 2,1 bzw. sogar 2,2 m Fahrzeugbreitenbeschränkung für die linken Spuren.

Link to comment
Share on other sites

Ist auch bitter nötig! Der neue Golf 7 wird nämlich noch mal 2 cm breiter als der 6er, und der darf durch 2 Meter Baustellenspuren schon nicht fahren, bei der Länge soll er fast beim ersten A4 landen:eek:.

Nur leider wird die Erde nicht größer!:jaa:

Also ich benötige so viel Platz nicht. Mir ist der jetzige Golf schon zu groß.

Edited by Nupi
Link to comment
Share on other sites

@Kitzblitz ... "mit ihrem fetten Arsch"

 

a) war ihr Mann auch dabei ?

b) oder meinst du tatsächlich ihren fetten Arsch ? :D

 

ihren stecher kenne ich nicht.

habe mich schon gewundert, wer an so was rangeht...aber es muß sich jemand erbarmt haben, denn wie sollen sonst ihre kinder entstanden sein? -flugsamen? *lach*

Edited by alu-knutschkugel
Link to comment
Share on other sites

...Dabei noch etwas unbeholfen (2 Plätze) einparken...

Schmunzel...die finde ich immer besonders gut, da kann ich mich nämlich üblicherweise mit dem schmalen A2 noch nebenquetschen wenn alles andere voll ist. Natürlich so, daß ich noch raus komme, die Fahrertür nebenan aber mit Sicherheit nimmer auf geht... :devil2:

 

Cheers, Michael - mit Kindersitzen unterwegs, aber ohne fetten Arsch und trotz offensivem Parkstil ohne Dellen an den Türen (liegt ev. am ungepflegtem Zustand des Fahrzeugs, da will sich keiner schmutzig machen :cool:)

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Das "schöne" ist, daß wenn man dann irgendwo auf freier Bahn parkt, irgendsoein Mensch daherkommt und die Lücke genau neben der eigenen nimmt. Rundherum alles frei, aber nein, es muß genau daneben sein. Als fehlt sonst die Orientierung, die Striche auf dem Boden reichen wohl nicht.

 

Und da hilft teilweise nicht mal das bewußt unsaubere parken, um den Nachbarplatz unattraktiv zu machen.

Link to comment
Share on other sites

letztens hatte sich ein mir unbekannter A2 mit Kindersitz :eek:;) neben mich gestellt- trotz des von mir praktizierten Extrem-Eingangsfernparkens und vieler freier Mutter mit Kind-Plätze. Das hat der bestimmt mit Absicht gemacht - Rudelbildung :jaa: ! Trotzdem bin ich da erst einmal um meinen rumgelaufen... und habe leider vergessen 'ne Clubkarte anzubringen vor lauter Angst.

;)

 

Des öfteren bemerke ich auch, dass sich Menschen der Generation 70+ und 70++ auch weit vom Eingang stellen möchten und meinen A2 als Bezugspunkt für den ihren Anflug mit 3.000 Touren und schleifender Kupplung hernehmen.

 

Wie man es macht - es ist falsch.

Edited by mamawutz
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Schlechter sieht es mit unseren Parkhäusern aus. Sämtliche Baulichkeiten (z.B. Wände und Stützen) sind nach alten Normen (abgestellt auf kleinere Fahrzeuge) errichtet.

 

Das ist gut und vernünftig so. Wer ein sozial unverträgliches Auto fährt, hat auf Parkflächen nach DIN nichts zu suchen. Parkraum für zu große Autos ist kein Problem der Sozialgemeinschaft. Sollen die doch im Kreis fahren bis der Arzt kommt.

 

Die Hersteller kennen die zur Anwendung kommenden Normen. Wenn sie vergessen, in den Verkaufsbroschüren darauf hinzuweisen, daß ihre Produkte nicht auf der rechten Baustellenspur fahren und streng genommen auch nicht auf Parkflächen nach DIN abgestellt werden dürfen, so ist dies eine unzureichende Produktinformation und verstößt gegen die Handbuchpflicht EN-zertifizierter Produkte.

 

Eventuell fallen sogar Fernsehspots, in welchen SUVs auf nicht normgerechten, für das Werbefernsehen vergrößerten Parkplätzen stehen, unter den Begriff "irreführende Werbung" und begründen einen Ersatz- bzw. Mangelbehebungsanspruch.

 

Wenn man sich als Verkehrsplaner nach aktuellen Automaßen richtete, würde die nächste Fahrzeuggeneration erneut 15 cm breiter.

Link to comment
Share on other sites

mein Tipp:

Tu dir und dem A2 einen Gefallen und kauf' dir irgendeine 250 EUR- Scherbel mit 1 Monat TÜV für Corsica.

Die Korsen und Franzosen haben unser Auto nicht verstanden und sowieso keinerlei Bezug zum 'Heiligen Blechle'

 

Wenn du mit dem A2 auf die Insel der Schönheit gehst, wird die Reparatur der Lack- und Blechschäden teurer als die 250 EUR.

 

Ganz bestimmt.

Link to comment
Share on other sites

hmm ... geht leider net ... das problem is ich bin ja momentan Schüller und wir haben uns das Geld dafür schön auf die Seite gelegt... somit auch keinen Spielraum für nen anderes Auto ...

 

Ich bzw. wir gehen Zelten somit is das Auto immer am Mann... und Parken werden wir ebenfalls immer am _Ende ^^... aber is des wirklich so shclimm?

Link to comment
Share on other sites

hmm - wie komm ich da wieder raus...

 

war zweimal mit dem Motorrad (vor über 20 Jahren) und einmal mit dem Mietwagen (4-5 Jahre her) da.

 

Nee so schlimm isses nicht. Aber aufpassen - sehr enge Küsten- und Bergstraßen z.B. bei den 'Les Calanches' oder im Restonica-Tal.

Die Aussichtsparkplätze sind oft stark überlastet mit zu großen Wohnmobilen und deren ungeübten Fahrern. Die Busfahrer kennen keine Angst - die 'wilden' Hausschweine, welche sich in der Castagniccia vorzugsweise hinter engen Kurven auf der Straße sonnen, auch nicht. Die Motorradfahrer sind im Kurvenrausch.

Link to comment
Share on other sites

hmm ... geht leider net ... das problem is ich bin ja momentan Schüller und wir haben uns das Geld dafür schön auf die Seite gelegt... somit auch keinen Spielraum für nen anderes Auto ... Ich bzw. wir gehen Zelten somit is das Auto immer am Mann... und Parken werden wir ebenfalls immer am _Ende ^^... aber is des wirklich so shclimm?
Letztes Jahr haben wir auch gezeltet auf Korsika mit dem A2. Überhaupt kein Problem gehabt mit Kratzer oder Dellen. Auch nicht wenn wir geparkt haben in der Stadtmitte. Macht wirklich Spass wenn man mit dem OSS geöffnet über das Insel fährt!
Link to comment
Share on other sites

hehe ^^... naja bin da doch etwas sehr vorsichtig was "Nahparker" angeht.

 

Wie isn das auf der Fähre? Stehen da die Autos ganz dicht beinander? Das letzte mal wo ich auf so nem Dampfer war is sehr sehr lang her und da hats mich noch net interessiert :-)

Link to comment
Share on other sites

hmm - das Mopped wurde damals mit Spanngurten brutal an einen Pfeiler gebunden. Beide male von Nizza aus mit SNCM. Und zurück ging es mit den Moby-Lines nach Livorno/La Spezia. Der Lack war den Befestigungsmenschen egal. Ich glaube die Autos/Sattelzüge standen nur so drinnen.

Mit dem Mietwagen sind wir von Sardinien rübergefahren - war wie 'ne Rheinfähre.

 

Denke mal, daß die heute VIIIIIEEEEELL mehr Wert auf eine vernünftige Ladungssicherung legen - (Räder mit Gurten/Haken am Ladedeck verspannen?) und auch die Tore rechtzeitig zumachen >

sonst Blubb !

 

Von wo aus/mit wem fahrt ihr rüber ?

Edited by mamawutz
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 59

      [1.2 TDI ANY] Startet nur in N [gelöst]

    2. 0

      Dreieckslenker

    3. 59

      [1.2 TDI ANY] Startet nur in N [gelöst]

    4. 0

      Unterdruckdose für Turboladerkreis 054129808

    5. 0

      Wählhebel für Audi A2 1.2 TDI ANY gesucht

    6. 4

      Wieder ESP Sensor oder diesmal ABS Sensor?

    7. 48

      Bremsenupgrade an der Hinterachse - ausser 1.2 TDI

    8. 29

      [1.4 BBY] Probleme nach Austausch Bremsen vorne

    9. 46

      Domlagerwechsel die 3., Geräusch bleibt.

    10. 46

      Domlagerwechsel die 3., Geräusch bleibt.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.