Jump to content

Verbrauch A2 1,2 TDI


charlottevictoria

Recommended Posts

Hallo,

 

will mir einen A2 zulegen. Fahre 90% Autobahn, meist 80-120 km/h; keine Berge. Mit welchem Verbrauch muss ich rechnen?

 

Zieht der 61-PS Motor denn noch einigermaßen oder ist das eine Quälerei (wenn's doch mal bergauf geht oder im Urlaub über die Alpen mit Gepäck)?

 

Besten Dank für Eure Antworten

Peter

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

Fahre 90% Autobahn, meist 80-120 km/h; keine Berge. Mit welchem Verbrauch muss ich rechnen?

 

Hallo Peter,

 

mit vier Personen und Gepäck fährt meine Frau den 1.2er mit weniger als 3,5 Litern/100km auf der Autobahn und ein bissl Stadt, allerdings mit Bergen.

 

Zum Motor, für mich hat der 1.2er mehr Kraft als es der kleine Hubraum und die 61PS vermuten lassen.

Wir fahren den Wagen seit mehr als 10 Jahren, wenn man mit der Automatik zurechtkommt dann ist der Wagen super.

Wir kommen damit zurecht, unseren kannste schonma nit haben.:D

 

Gruß

Ingo

Link to comment
Share on other sites

Hängt - wie immer - vom "Gasfuß" ab. Aber bei Fahrten, wie beschrieben, ist ein Verbrauch unter 4 L realistisch. Wer allerdings gerne auf der Landstraße überholt, wird mit dem 1,2-er sicher nicht glücklich. Fahre meinen nun über 100000 km und gebe ihn auch nicht her;-)

Link to comment
Share on other sites

@charlottevictoria

 

Fahre den 1,2er seit 10 Jahren und etwa 408.000 km. hab noch nie 4 Liter Diesel verbraucht. (20% Stadtverkehr, 20 % Landstraße und 60% Autobahn mit Experszuschlag)

 

Der Motor hat mit seinen 61 PS ausreichend Kraft. Wenn man den ECO-Modus abschaltet, dann rennt er deutlich über die 160 km. Laut Tacho waren es gelegentlich über die 200, laut Navi 196 km.

 

Die Beschleunigung ist erstaunlich gut. Man ist kein Verkehrshindernis.

 

Als Urlaubsfahrzeug (2 Erwachsene und 2 Kinder) mit Gepäck ist der A2 tauglich, dank des tiefen Kofferraums.

 

Bei der von Ihnen beschriebenen vernünftigen Fahrweise geht mein A2 Richtung 3 Liter Verbrauch.

 

Beim Kauf ist darauf zu achten, dass der 1,2er tdi keinen Wartungsstau hat. Wichtig ist auch, dass eine Werkstatt vorhanden ist, die sich mit der Technik des 1,2er auch auskennt, dann hat man wirklich viel Freude an dem Fahrzeug.

 

Gruß

Rüttelplatte

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo Leute :-)

Ich lese den Beitrag mit großem Interesse. Was ist den an der 3L Technik so anders als an anderen Dieseln?

 

Ich fahre bisher einen 6 Jahre alten Kia Sorento und bin eigentlich sehr zufrieden damit, aber jetzt möchte ihn einfach gegen etwas kleineres eintauschen. Natürlich soll es - wenn schon denn schon - einer dieser alten 3L sein, davon hatte ich früher immer geträumt und schrauben tu ich eh für mein Leben gern. Interessanterweise ist es im Raum München recht mager mit vernünftigen 3L Angeboten.

Link to comment
Share on other sites

Der 1.2er hat ein automatisiertes Schaltgetriebe, welches für Bauchschmerzen sorgen kann wenn man Symptome eines Fehlers ignoriert. Überhaupt braucht es für Arbeiten an diesem Getriebe eine kundige Hand die weiss was sie tut.

 

Ansonsten hat der 1.2er noch ein anderes Fahrwerk (z.b. Felgenlochkreis mit 4 Bolzen statt 5 wie die anderen A2) und Bremsen (Aluminium-Trommelbremsen statt Stahl-Trommelbremsen)

 

Im großen und Ganzen ist der 1.2 kein Hexenwerk, sondern lediglich ein tolles Auto bei dem man halt einfach nur genau hinhören- und fühlen sollte.

Link to comment
Share on other sites

Neben dem automatisierten Schaltgetriebe mit Gangsteller, Kupplungsnehmerzylinder, Hydraulikeinheit und Getriebesteuergerät gibt es doch noch einiges drumherum was beim 1.2er anders ist:

 

  • schmalere Radläufe
  • rollwiderstandsoptimierte Reifen
  • Aluminium-Schmiedeleichtbauräder 4,5 J x 14 / 145/80 R14 T
  • größerer Heckspoiler
  • verkleideter Unterboden
  • Unterbodenspoiler
  • Voll-Aluminiumfahrwerk
  • Aluminium Stoßdämpfer
  • leichtere Radhausschalen
  • Start-Stop-Automatik
  • besserer cW-Wert von 0,25 gegenüber 0,28 Standard
  • tiefergelegtes Fahrwerk
  • gewichtsoptimierte Trommelbremsen
  • elektrischer Zuheizer

 

Und mit Sicherheit ist das nicht alles.

Link to comment
Share on other sites

Ey, gib nicht so an! :D

 

Das hier:

- besserer cW-Wert von 0,25 gegenüber 0,28 Standard

 

ergibt sich aus dem hier:

- schmalere Radläufe

- Unterbodenspoiler

- größerer Heckspoiler

- verkleideter Unterboden

 

Das kannst du doch dann nicht einfach extra erwähnen!

Du wirst doch nicht auf Dauerwerbesendungs-Niveau gehen wollen ;)

Link to comment
Share on other sites

Neben dem automatisierten Schaltgetriebe mit Gangsteller, Kupplungsnehmerzylinder, Hydraulikeinheit und Getriebesteuergerät gibt es doch noch einiges drumherum was beim 1.2er anders ist:

 

  • schmalere Radläufe
  • rollwiderstandsoptimierte Reifen
  • Aluminium-Schmiedeleichtbauräder 4,5 J x 14 / 145/80 R14 T
  • größerer Heckspoiler
  • verkleideter Unterboden
  • Unterbodenspoiler
  • Voll-Aluminiumfahrwerk
  • Aluminium Stoßdämpfer
  • leichtere Radhausschalen
  • Start-Stop-Automatik
  • besserer cW-Wert von 0,25 gegenüber 0,28 Standard
  • tiefergelegtes Fahrwerk
  • gewichtsoptimierte Trommelbremsen
  • elektrischer Zuheizer

Und mit Sicherheit ist das nicht alles.

 

Eine dünnere Windschutzscheibe hat er auch und der Schallschutz soll spärlicher sein

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

Puh...das hatte ich noch nie...:(

 

habe ab und zu mal den 4,2Liter Modus an...:racer:

(Bitte keine Neiddiskussion über die Endgeschwindigkeit):shake:

 

Aber jetzt habe ich einen "Absoluten Verbrauchsrekord" aufgestellt.;)

 

Meine Verbrauchsfahrt sah eine Teststrecke von 1.400 Km vor...

 

normalerweise mit einer Tankfüllung gut zuschaffen.:P

 

eine Teilstrecke bestand aus 80 Km Landsraße mit ein paar Ortsdurchfahrten und 620 Km Autobahn.

Autobahn wurde fast durchgängig mit einer konstanten Geschwindigkeit (GRA) gefahren.

 

die Ökokeinkupplungspedalsparkugel hatte Winterreifen montiert.

 

FIS zeigte bei dem "Zwischenstopp mit dem löchrigen Käse" einen Durchschnittsverbrauch von 3,5 Liter auf 100 Km an.:TOP:

 

Die Rückfahrt wurde mit der gleichen Geschwindigkeit gefahren.

 

und zwischen durch mussten noch mal 11 Liter nachgebunkert werden.

 

Das FIS zeigte am Ziel einen Durchschnittsverbrauch von 4,2 Litern an.

(Rechenweg lasse ich mal weg)

ergibt für die Rückfahrt einen Verbrauch von 4,9 Litern:huh:

 

Ich bin entsetzt.....die Heckscheibe wurde auch nicht vom Schnee und Schneeregen frei gehalten.

attachment.php?attachmentid=42340&d=1351445997

habe mir diesmal besondere Mühe gegeben das Kennzeichen zu verpixeln.:D

IMG_3327.jpg.9575e96f5bb6754d598c02c0d09095e2.jpg

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...
@charlottevictoria

 

.......und, ist es ein A2 geworden?

 

 

Falls nein, was war die alternative?

 

 

Rüttelplatte

 

 

es ist ein 90PS TDI geworden:cool: Colourstorm gelb:); meine Familie nennt ihn "'s Bienchen"

Edited by charlottevictoria
Link to comment
Share on other sites

Ist vermutlich fuer dich die bessere Wahl.

Der verbrauch des 1.2 TDI ist zwar sagenhaft klein.

Aber wenn man nicht fit mit der Spartechnik ist und dann in eine Werkstatt muss, kann der Verbrauchsvorteil schnell aufgefressen sein.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

2x 90PS oder was anderes? ...ja wenn man mal Blut geleckt hat...

Ich möchte meine Kugel trotz toller Alternativen (A6, RS4) nicht mehr missen und geb die auch nicht mehr her?

Link to comment
Share on other sites

  • 3 years later...

Für andere Interessenten für den A2 1.2 TDI "3L" meine Werte:

 

 

persönlicher Spritsparrekord: 2,5L/100km über 180km BAB Lindau/München mit Gasfuß fast am Krampfen :crazy:

 

Alpenüberquerung: München-Gardasee 2,7L/100km

 

BAB 90-130km/h: 2,6 - 3,1L je nach Topografie

 

15km Arbeitsweg 'Landstr.'/Ortschaft in 50 Minuten mit viel Stop&Go im Stau: 3,7-3,9L/100km

 

Im Stadtverkehr soll auch 4,xL/100km drin sein.

 

Vollgasbeschleunigung im 1. Gang den Berg hoch? Bis zu umgerechnet 17L Momentanverbrauch ;)

 

Ohne Spritsparendes Fahren ist aber auch gerne +1L mehr drin.

 

 

Kavalierstart an der Ampel ist nicht drin, dazu fährt das Automatikgetriebe zu gutmütig an. Aber ab 2.000 Umdrehungen lässt er sich sehr agil und spritzig fahren, so dass auf der Landstraße der vorausfahrende Sportwagen nicht verloren geht. Handschaltung per TipTronic ist dann sehr zu empfehlen.

 

Smart Roadster als Brabus Version hat 130Nm, bei ca. 800kg Leergewicht, der A2 1.2 TDI 140Nm bei ca. 900kg Leergewicht.

 

Solange es nicht um enge Kurven geht, fahren sich beide in der Praxis ähnlich sportlich, haben beide Tiptronic&'Automatik'. Und bringen beide spaß.

 

Fazit: Ich liebe meine Kugel. Und nützlicher als ein Roadster ist sie alle mal. Es empfiehlt sich aber, den Willen zu haben, notfalls selber Reparaturen an dieser vorzunehmen.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
  • 11 months later...

Neuer Spritsparrekord auf Landstr. liegt bei mir bei 2,3L/100km auf eine (21L) Tankfüllung.

 

Ideale Bedingungen in den neuen Bundesländern mit Außentemperaturen von 29-33°C, flach mit nur wenig Steigungen, kaum Ortschaften, wenig Verkehr, nur drei Ampeln, zweimal Abbiegen und weitestgehend Tempo 70-90. Einfache Strecke 70km. Und natürlich Somerreifen (bei 2,7 bar).  (Motorunterbodenverkleidung war demontiert, spielt nur auf der Autobahn eine Rolle.)

 

Ich bin mir sicher, dass auf einem abgesperrten Rundkurs deutlich unter 2L/100km möglich sind :D

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Meiner hat 16" Räder mit 165er Reifen und verbraucht bei flotter Gangart und in Verbindung mit Klima maximal 4.2 Liter pro 100 km.

 

Fahre ich energieeffizient, komme ich auf durchschnittlich 3,3 l / 100km. 

 

Der 1.2er TDI ist ja auch kein echtes 3-Liter-Auto; wegen der Klimaanlage.

 

 

Edited by au6
Link to comment
Share on other sites

  • 4 years later...

Schnitt über alles 3,5l über mehrerer 1000km, ziemlicher Drittelmix bei mir, bei viel Kurzszrecke steht mal eine 3,7 im FIS, bei viel Lamgstrecke geht es dann wieder runter, auf 3,5 oder 3,6.

 

Oder nullt sich der Durchschnitt von Zeit zu Zeit selber? Die VWs machen das ja ... abwegiger Weise.

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb A2 HL jense:

Oder nullt sich der Durchschnitt von Zeit zu Zeit selber? Die VWs machen das ja ... abwegiger Weise.

 

Der Durchschnitt stellt sich imho nicht wieder auf 0, aber der errechnete Durchschnittswert gilt nur für eine begrenzte Zeitspanne in die Vergangenheit.

Dies ist technisch bedingt, da ein "ewiger Durchschnitt" zuviel Speicher im Steuergerät für die Berechnung benötigen würde.

Wieviele Stunden/Kilometer der Durchschnitt beim A2 in die Vergangenheit reicht weiß ich nicht.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Aktivitäten

    1. 2

      Hallo von mir aus hier - Ein neuer A2 User mit ATL

    2. 2

      Hallo von mir aus hier - Ein neuer A2 User mit ATL

    3. 2

      Hallo von mir aus hier - Ein neuer A2 User mit ATL

    4. 135

      Ablagefach/Getränkehalter für den A2

    5. 6134

      Der "ich habe 'ne kurze Frage" Thread

    6. 6134

      Der "ich habe 'ne kurze Frage" Thread

    7. 6134

      Der "ich habe 'ne kurze Frage" Thread

    8. 114

      Turboschaden 66KW

    9. 114

      Turboschaden 66KW

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.